oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Kitesurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.09.2005, 21:08   #1
bellamartha
Benutzerin
 
Dabei seit: 09/2005
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 27
Standard Eine Frage zum Thema Sicherheit...

Eine Arbeitskollegin meines Freundes hatte einen sehr schweren Unfall, als sie auf Djerba kiten lernte. Ursache des Unfalls war, dass das Quick Release System nicht ausgelöst werden konnte, weil sie nicht genug Kraft aufgebracht hat. Ergebnis waren mehrere gebrochene Wirbel und dauerhafte Schäden. Ich fragte daraufhin beim Veranstalter der Reise nach, die ich im Oktober nach Djerba unternehme. Er teilte mir mit, die Schule unterrichte mit dem 5th element System von North und das sei sicher. In der Zeitung KITE MAGAZIN, Ausgabe August/September 2004 bekam dieses System allerdings die Bewertung "sehr schlecht". Ich war entsetzt, zu lesen, dass von 18 getesteten Systemen nur vier gut oder sehr gut abschnitten.
Ich bin Anfängerin und mir geht die Sicherheit über alles. Was kann ich nun tun? Ist meine Annahme richtig, dass ich mir auch eine eigene Bar anschaffen kann und mit den dort verwendeten Kites nutzen kann? Oder ist es so, dass nur bestimmte Bars an bestimmte Kites passen? Wie sind eure Erfahrungen mit dem 5th element System?
Vielen Dank im Voraus.
bellamartha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2005, 21:25   #2
pewe
slingshot testpool
 
Dabei seit: 05/2004
Ort: auf der perfekten welle...! (manchmal auch drunter :-p ) www.pewegrafixx.de
Beiträge: 2.574
Standard

hab am we die 06er north-bar in der hand gehabt...
top auslösemechanismus!
pewe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2005, 21:32   #3
kanonenjonny
"Kiel"-Holer
 
Dabei seit: 07/2005
Beiträge: 202
Standard

weißt Du zufällig auch, wann die 06er Northbar auf den Markt kommt, wo man sie unter Umständen kaufen kann und wieviel sie ohne Rabatte kosten soll/wird?
kanonenjonny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2005, 21:32   #4
Xboarder
brettsportler.de
 
Dabei seit: 06/2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 191
Standard

jupp, kann ich bestätigen, der gute prinz eisenherz tut dort sein werk (Ironheart). Sieht nach nem super stabilen und langlebigen Safety aus, doch für den Anfang ist f-one mit push-out (bar von sich wegschieben) oder n crossbow mit einfach bar loslassen wohl das allerbeste.
Xboarder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2005, 21:32   #5
sk8ter
check ikite.de
 
Dabei seit: 09/2003
Ort: Flensburg / Meldorf
Beiträge: 190
Standard

06 stimmt. hab ich auch in der hand gehabt, aber 04 war fürn a...! war entsetzt, als ich es das erste mal nutzen musste.
sk8ter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2005, 21:39   #6
franky1968
Simply the Best
 
Dabei seit: 08/2005
Ort: Weinstadt
Beiträge: 47
Standard

Nichts für ungut Jungs, aber das beantwortet die Frage der Lady leider nicht.....

Franky
franky1968 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2005, 21:40   #7
pewe
slingshot testpool
 
Dabei seit: 05/2004
Ort: auf der perfekten welle...! (manchmal auch drunter :-p ) www.pewegrafixx.de
Beiträge: 2.574
Standard

Zitat:
Zitat von kanonenjonny
weißt Du zufällig auch, wann die 06er Northbar auf den Markt kommt, wo man sie unter Umständen kaufen kann und wieviel sie ohne Rabatte kosten soll/wird?
ne... hab sie beim stuzi www.windgeister.de in der hand gehabt... frag ihn!

aktuell halte ich das f-one push out ebenfalls für die sicherste lösung!
ich musste mich zwar erst dran gewöhnen (zu anfang hatte ich durch falsche trimmung fehlauslösungen) aber jetz möcht ichs nicht mehr missen!
pewe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2005, 21:44   #8
pewe
slingshot testpool
 
Dabei seit: 05/2004
Ort: auf der perfekten welle...! (manchmal auch drunter :-p ) www.pewegrafixx.de
Beiträge: 2.574
Standard

Zitat:
Zitat von franky1968
Nichts für ungut Jungs, aber das beantwortet die Frage der Lady leider nicht.....

Franky
ich habe die frage nach der northtechnik beantwortet... und was ich derzeit für sicher halte.

eine eigene bar an einen fremden kite zu knoten dürfte sich idr schwierig gestalten.
evtl. solltest du dir deine schule nach der richtigen schulungsmaterial aussuchen!
nicht nur nach dem besten preis oder so...
pewe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2005, 22:17   #9
kitefritz
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2003
Beiträge: 1.337
Standard Wichard

Hallo, für mich ist nun seit 3 Jahren der 90er Wichard Haken DAS Sicherheitssystem. Ich habe ihn mit einer 3cm GFK-Latte so verbessert, dass ich ihn nur drücken, ziehen oder drehen muss und schon löst er immer mit wenig Kraftaufwand aus.Dieses System überzeugt jeden Kiter, der es probiert und ist mit einem Ring an alle Barsysteme anzubringen.
MfG Kitefritz
kitefritz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2005, 22:47   #10
pewe
slingshot testpool
 
Dabei seit: 05/2004
Ort: auf der perfekten welle...! (manchmal auch drunter :-p ) www.pewegrafixx.de
Beiträge: 2.574
Standard

einspruch...

hast du fotos davon?

-so wie du es beschreibst schreits nach fehlauslösung?!
-wie löst du den wichard drucklos aus?
-wie löst du ihn aus wenn du auf dem bauch hinterm schirm hergeschliffen wirst?
-wie fährst du unhook?

...
pewe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2005, 23:49   #11
Xboarder
brettsportler.de
 
Dabei seit: 06/2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 191
Standard

so schlecht is der wichard nu auch nicht, denke, dass er sogar im oberen bereich aller safetys mitspielt...
fürn anfang is das unhooked-fahren ja ziemlich wurscht, das ist da ja eher die horrorvorstellung...
deine konstruktion hört sich aber dennoch stark nach fehlauslösungen an, was dann aber die frage wie man auf dem bauch rutschend auslöst von selbst klärt -> automatisch
naja, so wie's bei der masterpiece-bar verbaut ist, kommt es mir eigentlich recht sicher vor, trotzdem muss man bei dem guten stück immer drauf aufpassen, dass kein sand im getriebe ist, sonst könnts mal nicht so locker gehen...
also immer schön den wichard vor dem loslegen einmal ersaufen, dann dürfts auch passen...
Xboarder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2005, 23:53   #12
pewe
slingshot testpool
 
Dabei seit: 05/2004
Ort: auf der perfekten welle...! (manchmal auch drunter :-p ) www.pewegrafixx.de
Beiträge: 2.574
Standard

das mit dem unhook seh ich ein..

bleiben folgende fragen:

hast du fotos davon?

-so wie du es beschreibst schreits nach fehlauslösung?!
-wie löst du den wichard drucklos aus?
-wie löst du ihn aus wenn du auf dem bauch hinterm schirm hergeschliffen wirst?
pewe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2005, 07:45   #13
bellamartha
Benutzerin
 
Dabei seit: 09/2005
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 27
Standard Gemach, Jungs!

Fange wie gesagt erst an und habe gerade Mühe, eurem Fachgesimpel zu folgen... Es wäre nett, wenn ihr mir - falls ihr konkrete Tips oder Materialempfehlungen gebt - das so tun könntet, dass ich es verstehen kann. Ich kenne bislang keine Markennamen, etc. und da die Sache drängt (der Flieger nach Djerba startet am 10.10. und der Unterricht in der Schule ist schon gebucht, da kann ich wohl nix mehr ändern), würde ich mich über ein paar Tips noch freuen.
Ist Wichard ein eigenes System, eine eigene Bar oder etwas, das ich zusätzlich benutze? In einem Laden empfahl mir ein Mitarbeiter, eine Art zusätzlichen "Karabiner-Haken", den man an das vorhandene System machen könne. Ist das sowas?
Für eure Hilfe vielen Dank vorab.
bellamartha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2005, 08:18   #14
Juergen
Der der na ihr wisst
 
Dabei seit: 01/2003
Beiträge: 4.112
Standard

Zitat:
Zitat von bellamartha
Eine Arbeitskollegin meines Freundes hatte einen sehr schweren Unfall, als sie auf Djerba kiten lernte. Ursache des Unfalls war, dass das Quick Release System nicht ausgelöst werden konnte, weil sie nicht genug Kraft aufgebracht hat. Ergebnis waren mehrere gebrochene Wirbel und dauerhafte Schäden. Ich fragte daraufhin beim Veranstalter der Reise nach, die ich im Oktober nach Djerba unternehme. Er teilte mir mit, die Schule unterrichte mit dem 5th element System von North und das sei sicher. In der Zeitung KITE MAGAZIN, Ausgabe August/September 2004 bekam dieses System allerdings die Bewertung "sehr schlecht". Ich war entsetzt, zu lesen, dass von 18 getesteten Systemen nur vier gut oder sehr gut abschnitten.
Ich bin Anfängerin und mir geht die Sicherheit über alles. Was kann ich nun tun? Ist meine Annahme richtig, dass ich mir auch eine eigene Bar anschaffen kann und mit den dort verwendeten Kites nutzen kann? Oder ist es so, dass nur bestimmte Bars an bestimmte Kites passen? Wie sind eure Erfahrungen mit dem 5th element System?
Vielen Dank im Voraus.

Moin, ich habe da meine Tochter schulen lassen.
Die konnte auch nicht auslösen.
Die Schule kann da wenig für, eher der Hersteller, meiner Meinung nach.

Für dich wäre die F-one Aktive Five Bar ganz klar die richtige Bar. Für meine Tochter auch.

Falls Du dazu weitere Fragen hast, fRage halt nach.

gruss Jürgen
Juergen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2005, 10:55   #15
Mikki
Enfant terrible
 
Dabei seit: 12/2002
Beiträge: 3.479
Mikki eine Nachricht über Skype™ schicken
Lächeln

Hi Pewe,

ich benutz auch seit Jahren einen Wichard und bin sehr zufrieden mit dem. Auslösen geht wirklich sehr leicht, falls nötig, finde ich ihn auch wirklich sofort und ohne hinzuschauen.
Unhooked, ok. Ist nicht drin, aber auch für mich nicht wirklich nötig. Ansonsten hast Du Recht, würde der Wichard als System der Wahl ausfallen.

Fehlauslösungen hatte ich innerhalb der letzten beiden Saisons nur eine einzige und die war stehendeweise beim ausdrehen der Frontlinen nach zuvielen Rotationen in eine Richtung.
Danach habe ich mir dann bei Bigboysports einen Topwirbel gekauft, seitdem dreht alles von ganz alleine aus.

Auf dem Bauch hinterhergeschliffen an Land (im Wasser ists aber genauso, nur einfacher) mußte ich vor ca. 2 Jahren mal auslösen. Ich habe instinktiv die Beine verdreht, der Körper folgt mit ein bißchen körperspannung sehr schnell, danach ist der Wichard wieder frei zum auslösen.
Die Chance, daß der Wichard aber vorher schon alleine auslöst, ist recht hoch.

Den eigentlichen Vorteil des Wichards sehe ich darin, daß ich mich auf ein einziges System eingeschossen habe, egal welchen Kite ich auch immer am Trapez hab. Gerade dann, wenn man auch mal nen fremden Kite fliegt oder mehrere Kites testen möchte, finde ich es ganz sinnvoll, wenn sich das QR nicht ändert.

Nachteil, zumindest beim testen sind die inzwischen doch recht kompakten Original-Chickenloops an den Kites, weil ich selber alles in Wichardnähe lieber ziemlich schlank halte. Deshalb wechsel ich an allen Kites, die ich dann auch selber fahre, den Originalloop gegen einen Stahlring aus.

Hier ein paar Bilder von meinem System, mit und ohne Topwirbel.

Grüße, Mikki

Bilder (Klick auf eines der Bilder):





P.S.: @Bellamartha: Hier noch mal zur Verdeutlichung ein Link zu einem Artikel über den Wichard, zwar 3 Jahre alt, aber nach wie vor lesenswert.

http://www.kitesurfing-kiel.de/safety/wichard.html
Mikki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2005, 11:16   #16
HeiterKiterMarcoPE
0851 98837805
 
Dabei seit: 09/2003
Ort: Passau
Beiträge: 10.139
HeiterKiterMarcoPE eine Nachricht über MSN schicken HeiterKiterMarcoPE eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

hi,

Also Bella.
Für deinen Zweck würde ich mir tatsächlich diesen Wichard kaufen.
Den kannst du bei Dir ans Trapez mit einem Tampen knoten.


Was ich sehr oft an Spots sehe bei Leuten die mich Wichard fragen ist ein sehr großer Fehler und zwar:

Der Wichard kann wenns mal dumm läuft sich genau zwischen den "Bügeln" am Trapezhacken verklemmen oder sich gerade dort befinden.
Dann ist auch mit dem Wichard ein auslösen unmöglich.
Was hier hilft ist den Hacken mit einem Isolierband oder vergleichbaren umwickeln so daß der Wichard dort nicht mehr rein kommt.

Das wäre für dich die günstige Alternative und später wenn du eigenes Material hast kannst du den Wichard weiterverwenden.

Mit der Schule vor Ort würde ich Klartext reden, daß du dem Sicherheitssystem nicht traust. Der Wichard schränkt die Schulung ja nicht ein.

Was ein weiteres Problem des Wichard sein kann ist, daß sich der Chickenloop am Trapezhacken verhängt.
Dann kannst du zwar vielleicht auslösen aber der Chicken hängt dann fest am Trapezhacken.
Ist mir einmal passiert, war nicht ganz so lustig wenn du auslöst es klick macht und man immer noch fest hängt.

Abhilfe schafft hier der Metallring wie von Mikki beschrieben.

Die Schule wird aber sicher keinen Metallring statt dem Chicken an deren Bars für Dich montieren.
Also bleibt ein kleines Restrisiko.

Eine einzige Bar jetzt schon kaufen funktioniert nicht, weil es alleine schon verschiedene Breiten für verschiedene Kitegrößen gibt.
Auf keinen Fall eine Empfehlung.

Grüsse
Marco
HeiterKiterMarcoPE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2005, 11:44   #17
Papa
KOS
 
Dabei seit: 08/2004
Ort: Kiel
Beiträge: 2.314
Papa eine Nachricht über ICQ schicken Papa eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Das wichtigste sind geringe Auslösekräfte, danach entscheidet aber immer der eigene Geschmack!!
Mein Favorit ist das System welches Flysurfer, Slingshot.. verwenden. Einfach einen Stift ziehen und frei. Fehlauslösung ist möglich aber selten.

Jeder muß für sich entscheiden was ihm am besten liegt. Das System begreifen und verinnerlichen dann ist es auch egal wie es heist.

@bella

mach dir nicht jetzt schon so viele Gedanken um die Auslöung. Befasse dich vor Ort mit dem vorhandenen System, probier es aus und wenn es nicht klappt dann lande den Schirm und sprich mit dem Lehrer.
Im schlimmsten fall -keine Alternative verfügbar- brich den Kurs aufgrund der mangelnden Sicherheit ab und verweigere die Zahlung.

Prinzipiel sollte aber nahezu jedes akuelle Saftystystem dem Schulungsbetrieb genügen da dort auch normalerweise keine extremen Verhältnisse herrschen und man i.d.R. auch noch Schirme fliegt die 2 Nummern kleiner sind als man normalerweise fahren würde.

Wenn du dich jetzt schon so verrückt machst dann wirst du verm. an nichts anderes mehr denken und der Spaß bleibt auf der Strecke.
Papa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2005, 11:46   #18
Mikki
Enfant terrible
 
Dabei seit: 12/2002
Beiträge: 3.479
Mikki eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Hi Bella nochmal,

wenn Du Dir den Wichard wirklich für diesen Zweck zulegst, suche bitte unbedingt mal im Forum nach "Doppelkugel", "Doppelkugellösung" oder sprech mich mal diesbzgl. an.
Denn diese Lösung erhöht den Komfort und die Sicherheit enorm.

Mit dem Verhängen des loops und dem Verklemmen hat Marco sehr Recht. Abhilfe schaffen hier zum einen der Trapezbügel auf dem letzten Bild (hat Ralph von Bigboysports serienmäßig auf Lager, Preis um die 20 Euro, meine ich, bin aber nicht ganz sicher), sowie, wenns ganz sicher und ganz komfortabel sein soll, der Topwirbel (auch bei Bigboysports, Preis ca. 50 Euronen).

Kannst mich gerne jederzeit drauf ansprechen, gerne auch öffentlich über das Forum. So bleibt das dann auch der Nachwelt erhalten und jeder andere kann auch mit seinen Erfahrungen beitragen.

Grüße, Mikki
Mikki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2005, 12:00   #19
bluesurfing71
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2003
Beiträge: 193
Standard

Zitat:
Zitat von Juergen
Moin, ich habe da meine Tochter schulen lassen.
Die konnte auch nicht auslösen.
Die Schule kann da wenig für, eher der Hersteller, meiner Meinung nach.
gruss Jürgen
Das sehe ich ehrlich gesagt ganz anders. Wenn ich Anfänger bin, muß ich mich doch darauf verlassen können, daß die Schule sicheres Material auswählt, insbesondere wenn es schon einmal einen Schwerverletzten gab.
Find ich ziemlich schockierend von der Schule.

Ein System muß m.E. mit einer Hand auslösbar sein, weil es kaum jemand schaffen wird, in großer Not und Angst, so rational zu sein, beide Hände an den Quick Release zu bekommen.
Dies erfüllen ja nicht so viele Systeme.

Gruß Jens
bluesurfing71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2005, 12:34   #20
Juergen
Der der na ihr wisst
 
Dabei seit: 01/2003
Beiträge: 4.112
Standard

Zitat:
Zitat von bluesurfing71
Das sehe ich ehrlich gesagt ganz anders. Wenn ich Anfänger bin, muß ich mich doch darauf verlassen können, daß die Schule sicheres Material auswählt, insbesondere wenn es schon einmal einen Schwerverletzten gab.
Find ich ziemlich schockierend von der Schule.

Ein System muß m.E. mit einer Hand auslösbar sein, weil es kaum jemand schaffen wird, in großer Not und Angst, so rational zu sein, beide Hände an den Quick Release zu bekommen.
Dies erfüllen ja nicht so viele Systeme.

Gruß Jens
Dann dürfte keine Schule mehr mit North Bars 04 + 05 schulen.)
Meiner Meinung nach muss der Hersteller den Schuien Material anbieten, was für Anfänger geeignet ist.Das betrifft besonders die Safety! Die Schule muss sich darauf verlassen können das die Safety funktioniert.
Die Lehrer konnten man gerade so auslösen. Aber Kinder und Frauen halt nicht. Das ist ganz schlecht.
Juergen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2005, 12:45   #21
Tobmaster
Angst vorm fliegen ?
 
Dabei seit: 07/2005
Ort: Stuttgart
Beiträge: 218
Tobmaster eine Nachricht über Yahoo! schicken
Ausrufezeichen Stop !

Also ehrlich, jetzt mal Butter bei die Fische.. Was glaubt ihr denn bitte, was der Lehrer sagt, wenn die Bella mit nem Wichard ankommt und dann noch das Leihtrapez verkleben will ? Der zeigt ihr nen Vogel...

@Bella: Ich würde Dir empfehlen, wie Papa dies auch schon erwähnt hat, mach Dir keinen allzu grossen Kopf darum. Probier dies vor Ort aus und verlange einfach nach was anderem, wenns nicht klappt. Wenn Du mit einer solchen Panik jetzt schon dort aufläust, verspreche ich Dir, dann wirds nix mit dem kiten. Du wirst zu gehemmt sein. Und das wollen wir ja nicht.

Was mit der Kollegin passiert ist finde ich sehr tragisch. Ich stelle allerdings mal ernsthaft in Frage, ob an diesem Unfall wirklich das QR alleine ausschlaggebend war ? Meine Erfahrungen deuten hier meistens auch auf andere Quellen hin. Ich will hier nicht verschweigen, dass es immer wieder QR gibt, welche schwierig zu lösen sind. Aber gerade bei Anfängern kommen hier noch Dinge wie Panik, Angst, Schock und ähnliches hinzu. Wer weiss wo dran gezogen wurde ? War es die richtige Stelle ? Bei aller Panikmache müssten diese Fakten einfach mitberücksichtigt werden. Wir wissen ja hier noch nicht mal was für ein System die Schule verwendet hat. Insofern denke ich, lasst die Diskussion an der Stelle sein. Bella wird definitiv mit den meisten Aussagen hier nichts anfangen können und wenn Sie einen Wichard kauft und damit ankommt -- sehe ich eher die Gefahr, dass der Lehrer dies auch nicht kennt -- das birgt für mich erneutes Fehlerpotenzial.. Denkt mal drüber nach..

Aloha & hang loose
Tobi
Tobmaster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2005, 12:56   #22
Mikki
Enfant terrible
 
Dabei seit: 12/2002
Beiträge: 3.479
Mikki eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Hi Jürgen,

Zitat:
Zitat von Juergen
Meiner Meinung nach muss der Hersteller den Schuien Material anbieten, was für Anfänger geeignet ist.Das betrifft besonders die Safety! Die Schule muss sich darauf verlassen können das die Safety funktioniert.
Sehe ich zu 100% genauso, wie Du. Wobei ich noch weiter gehen möchte, daß es unabhängig davon ist, ob die Hersteller das Material den Schulen oder normalen Endkunden anbieten.[/quote]

Zitat:
Zitat von Juergen
Dann dürfte keine Schule mehr mit North Bars 04 + 05 schulen.)
Na und??? Wenn doch Unzulänglichkeiten im System bekannt sind, kann sich die Schule doch darauf einstellen. Herstellerfehler dürfen doch das Mitdenken der Schule nicht unterbinden.

Ich persönlich sehe die Verantwortlichkeit auf beiden Seiten, Hersteller in erster Linie und Schule aber definitiv auch.

Gabs nicht in den vergangenen Tagen ein Urteil gegen eine Reisegesellschaft wegen eines schrecklichen Unglücks im Pool eines Vetragshotels und argumentierten die Richter nicht, daß der Reiseanbieter sich über die Sicherheit der Hotelanlage besser hätte informieren müssen/können? Ich habs nur im Radio gehört, bitte korrigiert mich, wenn ich das mißverstanden habe oder das nicht vergleichbar ist.

@Tobi: Stimmt übrigens, die Chance ist hoch, daß die Schule ihr nen Vogel zeigt, wenn sie mit Wichard dort ankommt, sich selber nicht auskennt, die Gefahr ggf. noch erhöht wird.
Aber Bellas Einstellung finde ich goldrichtig, sich vorab Gedanken zu machen. Und eine Schulung mit Material, von dem Schwächen bekannt wären, würde ich an ihrer Stelle ablehnen.
Waren die 04/05er Northbars denn wirklich so schlimm? Ich habe die nie selber gefahren, weil ich ja den Wichard habe.

Grüße, Mikki
Mikki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2005, 12:57   #23
Juergen
Der der na ihr wisst
 
Dabei seit: 01/2003
Beiträge: 4.112
Standard

Zitat:
Zitat von Tobmaster
Also ehrlich, jetzt mal Butter bei die Fische.. Was glaubt ihr denn bitte, was der Lehrer sagt, wenn die Bella mit nem Wichard ankommt und dann noch das Leihtrapez verkleben will ? Der zeigt ihr nen Vogel...

@Bella: Ich würde Dir empfehlen, wie Papa dies auch schon erwähnt hat, mach Dir keinen allzu grossen Kopf darum. Probier dies vor Ort aus und verlange einfach nach was anderem, wenns nicht klappt. Wenn Du mit einer solchen Panik jetzt schon dort aufläust, verspreche ich Dir, dann wirds nix mit dem kiten. Du wirst zu gehemmt sein. Und das wollen wir ja nicht.

Was mit der Kollegin passiert ist finde ich sehr tragisch. Ich stelle allerdings mal ernsthaft in Frage, ob an diesem Unfall wirklich das QR alleine ausschlaggebend war ? Meine Erfahrungen deuten hier meistens auch auf andere Quellen hin. Ich will hier nicht verschweigen, dass es immer wieder QR gibt, welche schwierig zu lösen sind. Aber gerade bei Anfängern kommen hier noch Dinge wie Panik, Angst, Schock und ähnliches hinzu. Wer weiss wo dran gezogen wurde ? War es die richtige Stelle ? Bei aller Panikmache müssten diese Fakten einfach mitberücksichtigt werden. Wir wissen ja hier noch nicht mal was für ein System die Schule verwendet hat. Insofern denke ich, lasst die Diskussion an der Stelle sein. Bella wird definitiv mit den meisten Aussagen hier nichts anfangen können und wenn Sie einen Wichard kauft und damit ankommt -- sehe ich eher die Gefahr, dass der Lehrer dies auch nicht kennt -- das birgt für mich erneutes Fehlerpotenzial.. Denkt mal drüber nach..

Aloha & hang loose
Tobi

Sorry, da ich mich etwas auskenne und Augen habe, weiss ich, das dieses System, wenn es nicht modifiziert wird, viel BEIDHÄNDIGE Kraft erfordert, um es zu lösen. Dann noch auf Djerba in diesem übersaltzen Wasser und der ständigen Sonne, gehts überhaupt nicht mehr.

Man könnte den Splint verbiegen, was ich getan habe, dann gehts leicht.

Wenn auf Djerba nicht zufälliger weise fünf Tage lang wind unter 10 Knoten gewesen wäre ohne jede Böe, hätte ich den Kurs abgebrochen oder ihr meine Bar in die Hand gegeben.

Nun gut North ist aufgewacht und hat 06 besseres im Programm.
Aber ne Urkunde bekommen sie dafür von mir nicht. 2 Jahre lang Safety Schrott anzubieten als Marktführer geht überhaupt nicht. Aber north hat da
wohl einen Sonderstatus. Denen wird nix übel genommen. Andere Hersteller wären dafür zerflückt worden.

Der Unfall da oben, den kann man sehen wie man will. Es ändert aber nix an der Safety an diesen Bars.

Ansonsten ist das Revier da oben perfekt zum lernen. Viel sicherer gehts eigentlich nicht, sofern es nicht ballert. Dann ist auflandig nicht so gut.
Die Schule ist auch gut. Geben sich viel Mühe.
Juergen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2005, 13:05   #24
Tobmaster
Angst vorm fliegen ?
 
Dabei seit: 07/2005
Ort: Stuttgart
Beiträge: 218
Tobmaster eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard Ok -- ich frag anders !

Was denkt ihr wieviel Schüler dieses Jahr dort das kiten schon Unfallfrei gelernt haben ? Ein gewisses Risiko bleibt beim kiten eben. Und wie Jürgen gesagt hat -- die Schule scheint gut zu sein und die geben sich Mühe. Also werden sie auch auf Bellas Ängste eingehen...

Nur weil ein Fahrschüler einen Unfall hatte ist doch auch nicht gleich das Auto Schuld.. Bevor ich jetzt Schläge kriege -- ich habe kein North und werde auch nicht von denen bezahlt. Inhaltlich hat Jürgen recht -- hilft hier nur nix.. Weil sie auch keinen Stift verbiegen wird o.ä.

Mir ging es nur um die Panikmache -- nicht um eine technische Diskussion über verschiedene Barsysteme.. Das hilft Bella nämlich nicht weiter.. Probieren und im Notfall abbrechen.. Das wars..

Aloha
Tobi
Tobmaster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2005, 13:07   #25
franky1968
Simply the Best
 
Dabei seit: 08/2005
Ort: Weinstadt
Beiträge: 47
Standard

Muss da dem Tobi recht geben.

Was mir allerdings schon oft an Schulen aufgefallen ist, ist dass nicht auf das Safety-System eingegangen wird noch das der Schüler aufgefordert wird mal auszulösen!!!!!! Dies ist meines Erachtens ein wirklich grobes Vergehen.

Meine damit, wenn du einen Kurs machst, bestehe darauf, dass das Safety-System genau erklärt wird und das du die Safety auf mal ausprobieren kannst (natürlich nur im Wasser!!!!!!!!) und dich damit vertraut machen kannst. Erst wenn dir das Safety-System vertraut ist sollte mit dem Kurs auf dem Wasser richtig begonnen werden.

Cheers Franky

P.S.: Ach ja, sollte die Ausrede des Kitelehrers kommen, daß das Auslösen zu viel Zeit in Anspruch nimmt da danach erstmal die Leinen entwirrt werden müssen.....einfach trotzdem darauf bestehen.....es geht um deine Sicherheit. Diese Ausrede gilt allerdings nicht wenn mit 5. Leine geschult wird, da sich dabei im regelfall die Leinen nicht verwirren.
franky1968 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2005, 13:12   #26
Juergen
Der der na ihr wisst
 
Dabei seit: 01/2003
Beiträge: 4.112
Standard

@ tobmaster Schüler jdes Jahr??? Tippe mal auf in der woche 10 x 45 Wochen = 450 Schüler.ö Da kommt viel Erfahrung mit rein, aber auch Routine.
1000 mal ist nix passiert und dann hat es Wummm gemacht.

@Franky. Wo Du recht hast, hast Du recht.

Juergen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2005, 13:18   #27
Tobmaster
Angst vorm fliegen ?
 
Dabei seit: 07/2005
Ort: Stuttgart
Beiträge: 218
Tobmaster eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard @Franky

Hey, meinst ich soll ihr eine von mir leihen ?
Die löst ja von allein aus...

Hang loose
T.
Tobmaster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2005, 13:31   #28
Nagel
free john gotti
 
Dabei seit: 04/2004
Ort: NOLA
Beiträge: 3.331
Nagel eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Als kleiner Einschub von mir zum Thema KB-Test der Barsysteme, den Bellamartha angesprochen hat:
ich benutze bei meiner 4-Leiner Bar das folgende System, das eines der wenigen der 2004 mit "gut" getesteten ist (X-Shooter-Bar):



Zu Pewes Liste kann ich einwerfen:
- unhook: funktioniert in diesem Modus (Wichard oberhalb vom Chickenloop) zwar mit normaler Unhook Leash, aber wo soll ich zum Wiedereinhaken anfassen, ohne womöglich versehentlich auszulösen
- Fehlauslösungen: Oh ja, die gibt es und zwar gar nicht mal selten. Wenn ich beim Wasser Relaunch am Hinterherschwimmen bin, komme ich mit meinen Händen zwangsläufig mal in die Nähe des Auslösers. Wenn ich den auch nur ein bisschen berühre, ist sofort die Auslöse da. Beim 4-Leiner echt häßlich, wenn man nicht damit rechnet. Auch die Übergabe eines Kites von einer Person zur anderen (ist natürlich keine Schulungsübung ) ist sehr häufig von einer Fehlauslösung begleitet (ist ja praktisch dasselbe wie aus- und einhaken)
- Übrigens ist der Chickendick mir auch schon ein paar mal aus dem Haken geflutscht, will mal hoffen, dass das nie zusammen mit einer Fehlauslösung vorkommt Meiner scheint aber auch kleiner zu sein, als dieser Refernzdick hier
- sehr gut ist die Lage des Auslösemechanismus (weiter oben, man kommt schneller dran, als wenn der Wichard auf dem Trapezhaken hängt) und ich konnte bisher immer mit wenig Kraftaufwand auslösen, wenn es nötig war...
- übern Boden schleifen hab ich Gott sei Dank noch nicht gehabt (auf Holz geklopft)

Will damit sagen: damals in dem genannten Test ging es nur um die Auslösekräfte (sicherlich eines der wichtigsten Kriterien), aber nicht um sonstige Nebenwirkungen wie etwa Fehlauslösungen. Bei den Barsystemen solltest du zunächst nach meiner Meinung einer guten Schule vertrauen und dich sobald wie möglich theoretisch und so gut es geht auch praktisch mit den verschiedenen Safety-Mechanismen vertraut machen und so deine Entscheidung treffen. Leider geht es bei der Sicherheit nicht ohne ein bisschen Auseinandersetzen mit der Materie

viele Grüße
Christian
Nagel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2005, 14:52   #29
wasserratte
Küstenlümmel
 
Dabei seit: 09/2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 30
Standard

@ bellamartha:
mir ist es diesen sommer 2 mal passiert dass das north system so leicht ausgelöst hat dass es losging obwohl ich es nicht wollte (fehlauslösen).
ich verstehe nicht wie man nicht genug kraft haben kann um das ding auszulösen, sieht mir eher danach aus als ob deine freundin nicht genau wußte wie es funktioniert. neue systeme die man nicht kennt sollte man zuerst einmal "trocken" auslösen um sich mit dem mechianismus vertraut zu machen.
wasserratte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2005, 16:32   #30
bellamartha
Benutzerin
 
Dabei seit: 09/2005
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 27
Standard Wie nett...

...dass ihr so rege über mein Problem diskutiert, vielen Dank euch allen! Abgesehen davon, dass ich zwischendurch lachend feststelle, dass ich in so manchem Beitrag nur die Wörter "ist", "und", "oder" verstehe, vor lauter Fachsimpelei und englischer Fachausdrücke, helft ihr mir schon sehr. Ich verbringe meinen halben Arbeitstag (verbotenerweise) mit Internetrecherchen zum Thema Material und allgemeiner Kitesurf-Grundkenntnisse und habe den Eindruck, dass es offenbar keine ganz klare Sache ist mit der Sicherheit. Ich bin auch gar nicht so ängstlich, wie sich das vielleicht anhört, aber ich will eben noch lange Sport machen, weil er das A und O in meinem Leben ist. Ich will jetzt mal mit der Schule Kontakt aufnehmen, der Reiseveranstalter gab mir die e-mail Adresse, dann erfahre ich ja zunächst mal, ob es die neueren- offensichtlich besseren? - Systeme von North sind, die dort genutzt werden und ob er mit eventuellem Nachrüsten mit diesem Wichard-Dings einverstanden sind. Ich werde bestimmt den einen oder anderen von euch noch mal direkt wegen diverser Verständnisfragen ansprechen und hoffe jetzt noch auf weitere rege Diskussionen.
Grüße aus'm Ruhrpott...
bellamartha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2005, 10:41   #31
Thomas Riedl
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2002
Ort: Freising
Beiträge: 1.171
Thomas Riedl eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Hallo Bellamartha,

Ich sehe das Problem das „gerne“ nicht Diskutiert wird das der Festhalte und nachgreif Reflex das Auslösen behindert.
Das heisst wenn etwas unvorhergesehenes passiert krampft man sich erstmal fest und verpasst so die Gelegenheit.
Ist mir auch schon passiert, ich hatte eine Backline nicht richtig fest, sollte nicht passieren ist aber, 2 Sekunden nach dem Start geht die Leine ab und der Kite kommt runter. Ich hatte die Hand an der QR als der Kite im Wasser war.
Ganz Toll, wenn es eine Frontline gewesen währe, hätte es mich weggerissen.
Also ich sehe das Problem mittlerweile eher beim Mensch, das hier vorgestellte Material ist durchaus o.k.

Gruß Thomas
Thomas Riedl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2005, 11:48   #32
Ratondeau
Wasserwühler
 
Dabei seit: 08/2005
Ort: Mal hier mal da
Beiträge: 282
Ausrufezeichen

Kann nur jedem empfehlen das Sicherheitssystem als eines der ersten Sachen zu testen und es einfach mal nach dem Start auszulösen, um ein Eindruck davon zu bekommen. Dann weiß man auch wenns wirklich gebraucht wird, wie stark man ziehen muß bzw. wie sich der Kite in etwa verhält etc.
Ratondeau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2005, 12:47   #33
Kiavo
Maddin
 
Dabei seit: 09/2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 464
Standard

Also ich habe zzt. nur eine FS Psycho. Und der Safetymechanismus ist TOP weil simpel.

Und in meinem Kurs wurde die Safetyfunktion besprochen aber nicht durch den Schüler ausgelöst. OK, wir haben uns anfänglich auch nicht eingehängt, trotzdem wäre es sinnvoll, die einzelnen Systeme mit dem Schülern zu üben.

Welche Hersteller haben (außer Noth) denn noch "verbesserungswürdige" Sicherheitssysteme? Dann mache ich ggf. einen Bogen darum, denn ich will wissen, das der Mechanismus funktioniert, bevor ich mich an einen Schirm hänge.
Kiavo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2005, 14:34   #34
pebi
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2004
Beiträge: 84
Standard WICHTIG: zum thema wichard

hy zusammen,

zum thema wichard sollte hier noch ein sehr wichtiger beitrag rein:

das lösen mit dem wichard funktioniert normalerweise wirklich gut (auch wenn er nicht fürs kiten gemacht wurde und das sagen dir auch ALLE guten shops!), allerdings nur unter einer voraussetzung: mach den chickenloop ab und mach eine metallöse dran. das ist wirklich wichtig, weil der wichard sonst am chickenloop hängen bleiben kann und das auslösen nicht mehr funktioniert!!!

cu
peter
pebi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2005, 00:20   #35
peligrosso
switchbladed
 
Dabei seit: 07/2004
Ort: Peine bei Hannover
Beiträge: 1.345
Standard auch Djerba und Slingshot Safety

Zitat Papa: Das Wichtigste sind geringe Auslösekräfte, danach entscheidet aber immer der eigene Geschmack!!
Mein Favorit ist das System welches Flysurfer, Slingshot.. verwenden. Einfach einen Stift ziehen und frei. Fehlauslösung ist möglich aber selten.

Dachte auch immer das Slingshot System wäre gut. Bis mir ein Freund der Contests fährt sagte, dass der Start mit dem System verboten ist. 8 Alle Systeme werden wohl vorher getestet und nur der, der auch bei voller Last auslösen kann darf aufs Wasser, super sinniger Test !) Bei richtig Druck ( analog KitemagazinTest) geht der Stift wohl auch schwer raus. Abhilfe schafft es einen kleinen Tampen zwischenzubauen, dann löst es leicht aus.


Bellamartha: Sind ab Mitte Oktober auch auf Djerba in der Lagune. Vieleicht sieht man sich.

Gruß

Peter
peligrosso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2005, 00:51   #36
pewe
slingshot testpool
 
Dabei seit: 05/2004
Ort: auf der perfekten welle...! (manchmal auch drunter :-p ) www.pewegrafixx.de
Beiträge: 2.574
Standard

Zitat:
Zitat von Thomas Riedl
Hallo Bellamartha,

Ich sehe das Problem das „gerne“ nicht Diskutiert wird das der Festhalte und nachgreif Reflex das Auslösen behindert.
Das heisst wenn etwas unvorhergesehenes passiert krampft man sich erstmal fest und verpasst so die Gelegenheit.
Ist mir auch schon passiert, ich hatte eine Backline nicht richtig fest, sollte nicht passieren ist aber, 2 Sekunden nach dem Start geht die Leine ab und der Kite kommt runter. Ich hatte die Hand an der QR als der Kite im Wasser war.
Ganz Toll, wenn es eine Frontline gewesen währe, hätte es mich weggerissen.
Also ich sehe das Problem mittlerweile eher beim Mensch, das hier vorgestellte Material ist durchaus o.k.

Gruß Thomas
und wie schön ist da doch ein system wie das "push-out" von f-one bei dem man nur die (eh fest umklammerte) bar von sich wegschieben braucht und der schirm hängt sicher an der 5ten leine...
alleine landen in brenzligen situationen ohne leinensalat ebenfalls kein problem...

und das auch drucklos! ist das noch keinem von euch passiert das er auslösen will/muss wenn grad keine spannung auf den leinen ist? mit dem wichard sag ich dann schon mal gute nacht! mit push-out kein problem!
pewe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2005, 09:56   #37
Papa
KOS
 
Dabei seit: 08/2004
Ort: Kiel
Beiträge: 2.314
Papa eine Nachricht über ICQ schicken Papa eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von peligrosso
Dachte auch immer das Slingshot System wäre gut. Bis mir ein Freund der Contests fährt sagte, dass der Start mit dem System verboten ist. 8 Alle Systeme werden wohl vorher getestet und nur der, der auch bei voller Last auslösen kann darf aufs Wasser, super sinniger Test !) Bei richtig Druck ( analog KitemagazinTest) geht der Stift wohl auch schwer raus. Abhilfe schafft es einen kleinen Tampen zwischenzubauen, dann löst es leicht aus.

tja, also ich habe schon unter Vollast ausgelöst, 13er fuel in 27er böen (am Boden gemessen), und es war überhaupt kein Problem. Einfach ziehen und gut.

Ich weiss ja nicht was die da getestet haben, aber irgendwie scheinen die was anders gemacht zu haben. Es gibt ja aber auch andere "Stiftsysteme". North z.Bsp. da schiebst du ja diesen roten "Knubbel" von dir weg und dann rutscht auch ein Stift raus. Und über die Northsafty steht ja nun wirklich schon genug im Netz. Wenn man sich die Videos der wirklich guten Fahrer ansieht, sieht man auch häufig die verwendeten Bars. Die Slingshotbar ist nicht selten zu sehen, und ich kann mir nur schwer vorstellen das Profis mit der einen Bar trainieren und für die Wettbewerbe dann auf ein anderes System wechseln

gruß Papa
Papa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2005, 10:10   #38
Jan:)!
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2002
Beiträge: 3.185
Standard

Die Windstärke und die Kitegrösse sagen nun auch echt gar nichts über den Zug auf dem Loop aus. Die ganzen Systeme mit Stift (North, Slingshot) funtionieren nicht echt unter Druck.

Es wird schon einen Grund haben warum die Hersteller (North, Slingshot) für 2006, vom superbillig zu produzierenden Stiftsystem zu einen deutlich aufwendigerem System wechseln.
Und der Grund ist meiner Meinung nach ganz sicher nicht, dass die Systeme bisher so prima funktioniert haben.
Jan:)! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2005, 10:17   #39
Papa
KOS
 
Dabei seit: 08/2004
Ort: Kiel
Beiträge: 2.314
Papa eine Nachricht über ICQ schicken Papa eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Jan:)!
Die Windstärke und die Kitegrösse sagen nun auch echt gar nichts über den Zug auf dem Loop aus.

ach tun sie nicht

eod
Papa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2005, 10:30   #40
Jan:)!
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2002
Beiträge: 3.185
Standard

Zitat:
Zitat von Papa
ach tun sie nicht
Ne, tun sie nicht. Wenn du bei 14 Knoten einen 10'er Kite voll durchloops, hast du wesentlich mehr Zug auf dem Loop als mit 'nem 13'er bei 27 Knoten im Zenit.
Jan:)! ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Altes Thema: Anfaenger und Sicherheit Flying Yeti Kitesurfen 7 20.04.2004 23:01
[FAQ - Kitesurfen - Beitrag] - Sicherheit beim Kitesurfen joe oase.com Mitteilungen 0 12.09.2003 01:39
Thema Verbote, DSV, Organisieren usw. joe Kitesurfen 32 15.05.2003 08:51
Sicherheit nachrüstbar, um jeden Preis! firstmini Kitesurfen 1 20.06.2002 17:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.