oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Kitesurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.09.2017, 11:05   #1
sKiel
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2014
Ort: Kiel
Beiträge: 34
Standard Slingshot Wave SST als Allround Kite?

Moin,
das 2016 Modell des Slingshot Wave SST gibt es günstig im Abverkauf. Ich suche was in Grösse 10 um meinen alten Rally zu ersetzen. Mittlerweile bin ich auch auf dem Waveboard unterwegs (strapless), aber nicht ausschliesslich.

Deshalb die Frage ob dieser Kite auch für "normales Freeriden" taugt. Habe auch gelesen, dass der Kite eher eine Grösse kleiner daher kommt. Nach unten habe ich nen 8er. Den Wave SST gibt es auch als 12, wobei das recht gross ist für nen Wavekite, sollte dieser aber "gefühlt" eine Grösse kleiner sein, würde es passen vom Schritt 8 auf 12(11).

Hinsichtlich Flugeigenschaften soll der SST zwischen Rally und RPM liegen. Das würde für mich passen, da ich eher gemütlich fahre und ab und zu springe, Wechsel zwischen Twintip und Waveboard je nach Laune, keine grossen Freestyle-Ambitionen.

Die neuen Modelle (2017-2018) werden nun lustigerweise nicht mehr Wave genannt, sondern nur SST, ich nehme an aus Marketinggründen, da zu sehr Nische.

Hoffe auf euren Input. Gerne auch Empfehlung einer günstigen Alternative.
sKiel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2017, 11:23   #2
scuba303
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2004
Beiträge: 122
Standard

SST steht für Slingshot Surf Technology.
edit: hiess er früher wave sst?
scuba303 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2017, 11:33   #3
sKiel
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2014
Ort: Kiel
Beiträge: 34
Standard

Zitat:
Zitat von scuba303 Beitrag anzeigen
SST steht für Slingshot Surf Technology.
edit: hiess er früher wave sst?
ab 2018 nur noch "SST", 2016 und 2017 "Wave SST"
sKiel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2017, 11:50   #4
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 9.236
Standard

S ein ganz klein bißchen trauere ich meinen Rally hinterher. Der SST ist geil, sehr ähnlich RPM, aber wenn man sich mal an die Windrange des Rally gewöhnt hat, will man schwer davon wieder weg. Die Windrange des SST kann konstruktionsbedingt da nicht mithalten. Soll sie aber auch nicht. Der SST hat andere Qualitäten wie Bargefühl, Drehverhalten,Feeling usw,. die widerrum besser als beim Rally sind.
Ich finde den SST sehr gut, aber da Du auch vom Rally kommst, solltest Du das wissen. Den neuner Rally bin ich mit 2 Bars von 14-15 bis über 30 Knoten gefahren. Das geht mit dem SSt überhaupt nicht. Brauchst dann einen Kite mehr...Hab den 8er und 6er um das wieder auszugleichen. Aber beide sehr g...
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2017, 11:55   #5
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 6.380
Standard

unhooked taugen er nix aber normal springen kein problem
gestern mit 9er wieder ansehnliche höhen beim springen erreicht

http://surfforum.oase.com/showthread.php?t=169274

ich habe gestern (bild unten) einen spezi den 9er testen lassen und er war mit der sprungleistung mit dem twintip sehr zufrieden (kein wavekiter)

wg lowend darf man nicht mit den rally vergleichen die gehen ja extrem früh los
der sst hat gut das gleiche lowend wie der rpm nur das AR ist sehr klein jetzt wirkt er auch klein, ist er aber nicht.

LG Tom
https://www.facebook.com/kiteshop.at/

ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2017, 12:07   #6
sKiel
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2014
Ort: Kiel
Beiträge: 34
Standard

hmm, das mit dem Vergleich lowend zwischen SST und Rally gibt zu denken. dann würde ein 12er SST tatsächlich Sinn machen. Also 8er (Envy) hab ich schon, 12 SST, +ein noch grösserer Kite, wenn sich der 12er SST eher wie ein 11er verhält.
sKiel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2017, 13:39   #7
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 9.236
Standard

Ja, so ist das...
Ein 10ner Rally geht klar vor 10ner SSt los.
Ein 9ner Rally zu 10ner SSt passt. So mache ich das jetzt.
Was nicht heisst das damit alles wieder gut ist.
So manches Mal war der 10ner komplett oben rumam Limit windtechnisch,
da hätte ich mit dem Rally drüber geschmunzelt. Muß man halt wissen was man will.
Low end ist mir egal. Habe noch 14rpm. Auc hsehr geil.
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2017, 09:51   #8
sKiel
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2014
Ort: Kiel
Beiträge: 34
Standard

Zitat:
Zitat von Bazzat Beitrag anzeigen
Ja, so ist das...
Ein 10ner Rally geht klar vor ...
wenn ich deine Antwort richtig verstehe sollte eine Kombi 8 - 12 (SST Wave) - 14 in Ordung gehen? bisher hatte ich 8 - 10 (Rally) - 14, was gut passte. 10er SST Wave wäre dann vmtl. zu nahe am 8er

Geändert von joe (03.09.2017 um 11:27 Uhr). Grund: störenden Vollquote entsorgt
sKiel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2017, 14:49   #9
ulx
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 908
Standard

Ich stimme Bazzat zu, dass der Rally früher los geht. Aber der geht eben früher los als der Durchschnitt. Deine Schlussfolgerung, dass sich ein 12er SST wie ein 11er fährt, ergibt sich daraus aber eben nicht.

Ich fahre jetzt auch im dritten Jahr SST. Super für Surfboard und Foil. Meine Frau fährt sie inzwischen auch gerne als Nichtspringerin mit tt. Ich sehe die SSTs jetzt auch immer häufiger bei anderen tt Fahrern. Ich schätze wie Bazzat vor allem die sehr direkte Lenkung. Dazu das super Driften, was auch beim Foilen sehr hilfreich ist. Und der schnelle Relaunch.

Wahrscheinlich hättest du Spaß mit einem SST. So wie du deine Ansprüche beschreibst, frage ich mich aber schon, ob du mit einem Rally nicht noch mehr Spaß hättest. Der zieht auch besser Höhe.

Mit deinen Größen kenne ich nicht so gut aus. Ich habe selbst meinen 9er letztes Jahr kaum benutzt. Zur Zeit teste ich, wie gut ich mit 5, 6 und 7 klar komme. Mit Foil und Surfboard.
ulx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2017, 21:13   #10
sKiel
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2014
Ort: Kiel
Beiträge: 34
Standard

Zitat:
Zitat von ulx Beitrag anzeigen
Ich stimme Bazzat zu, dass der Rally früher los geht. Aber der geht eben früher los als der Durchschnitt. Deine Schlussfolgerung, dass ...
danke für die Einschätzung. Ja, ich kann sicher meinen 2012er Rally noch nutzen, aber der wird nicht jünger und wird dann irgendwann bald ersetzt werden müssen. Ist ja auch nett was neues zu haben
Denke ein 10er SST würde auch gehen, obwohl ein 12er nicht schlecht wäre manchmal anstatt des 14ers.
Überlege auch noch ob es nicht gleich der 2017 SST anstatt des 2016er. Bei Gleiten.tv wird der nochmal leicht verbessert dargestellt. Hattest du beide Modelle verglichen? Ist das ein deutlicher Unterschied?

Geändert von joe (03.09.2017 um 11:30 Uhr). Grund: störenden Vollquote entsorgt
sKiel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2017, 21:51   #11
Schonkiternochsurfer
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2009
Beiträge: 1.330
Standard

Ab 2013 hatte der Rally deutlich mehr Grundzug und Lowend, als die 2011/12er Modelle. Wenn man Rally und SST vergleicht, sollte man auch unbedingt das Baujahr vom Rally angeben.
2012er Rally in 10 qm sollte gut vom 10er SST 2016/17 ersetzt werden können. beim 12qm SST wird es dir gegenüber 10qm Rally aus 2012 an Drehfreudigkeit mangeln.
Waveboard macht ohnehin erst mit 9qm und kleiner Spass, der 10qm Rally aus 2011 und 2012 war da eine Ausnahme, der machte auch in 10qm Spass, drehte super und ließen sich noch tot stellen. Viele Wavekiter waren ab 2013 vom Rally enttäuscht. Hat ne Weile gedauert, bis Slingshot das begriffen und den SST gebracht hat.
Schonkiternochsurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2017, 16:58   #12
sKiel
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2014
Ort: Kiel
Beiträge: 34
Standard

Zitat:
Zitat von Schonkiternochsurfer Beitrag anzeigen
Ab 2013 hatte der Rally deutlich mehr Grundzug und Lowend, als die 2011/12er Modelle. Wenn man Rally und SST vergleicht, sollte man auch unbedingt das Baujahr vom Rally angeben.
2012er Rally in 10 qm sollte gut vom 10er SST 2016/17 ersetzt werden können. beim 12qm SST wird es dir gegenüber 10qm Rally aus 2012 an Drehfreudigkeit mangeln.
Waveboard macht ohnehin erst mit 9qm und kleiner Spass, der 10qm Rally aus 2011 und 2012 war da eine Ausnahme, der machte auch in 10qm Spass, drehte super und ließen sich noch tot stellen. Viele Wavekiter waren ab 2013 vom Rally enttäuscht. Hat ne Weile gedauert, bis Slingshot das begriffen und den SST gebracht hat.
top! danke für die Info. Ich wusste das sich ab 2013 beim Rally einiges geändert hat, aber nicht die Details. Dann würde ein 10er SST Sinn machen.
sKiel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2017, 08:26   #13
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 9.236
Standard

Zitat:
Zitat von sKiel Beitrag anzeigen
Bei Gleiten.tv wird der nochmal leicht verbessert dargestellt.
Was sonst.
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2017, 09:16   #14
Ralf K.
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2007
Beiträge: 280
Standard

Ich bin den 2016er und 2017er Wave SST gegeneinander Probe geflogen und habe mich klar für den 2017er entschieden. Ich hatte auch den Rally 2014er in 14pm. Der war mir aber auf dem Wave Board als Lowwindkite deutlich zu träge und besonders vom Gewicht viel zu schwer. Der fiel zu schnell vom Himmel, sobald der Leinenzug nachließ. Der 12er Wave SST funktioniert als Leichtwindkite sehr gut, geht aber natürlich später los als der Rally in 14qm. Den hatte ich damals als Ersatz für meine Speed 3 Deluxe in 19qm gekauft, was eine gute Entscheidung war. Wenn man mit einem Twintip bei der Wende ordentlich Leinendruck aufbaut, geht der Rally nur wenig später los als der Speed. Der Wave SST in 12 dreht dagegen sogar ohne Leinenzug absolut genial. Es ist nicht leicht, den vom Himmel zu holen. Macht viel Spaß. Den bin ich sogar schon mit meinem Wave SUP gefahren, als der Wind für Wavekiteboard nicht mehr reichte.

Gruß
Ralf

Geändert von Ralf K. (04.09.2017 um 09:36 Uhr).
Ralf K. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2017, 10:45   #15
Rad
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2006
Beiträge: 126
Standard

...ich hatte kurz einen total genützten 2011 Rally in 10 und nun nen 2014 Rally in 9... habe beide übereinander gelegt und keine extremen Abweichungen in der Outline festgestellt... Ich bin kein Experte um Die Details zu beurteilen, für mich sind beide gleich..also wenn du nen Nachfolger für den 10er aus 2012 suchst, wird ein 9er ab Bj 2013 schon hinhauen...

Gruss

R.
Rad ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2017, 10:58   #16
sKiel
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2014
Ort: Kiel
Beiträge: 34
Standard

Zitat:
Zitat von Ralf K. Beitrag anzeigen
Ich bin den 2016er und 2017er Wave SST gegeneinander Probe geflogen und habe mich klar für den 2017er entschieden.
aha, was waren die Gründe?

klar, bei Gleiten.Tv wird wohl bei neuen Modellen oder updates immer gesagt werden das sich dies und das verbessert hat. Deshalb würde mich dein Eindruck vom direkten Vergleich sehr interessieren.
sKiel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2017, 18:01   #17
Ralf K.
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2007
Beiträge: 280
Standard

Zitat:
Zitat von sKiel Beitrag anzeigen
aha, was waren die Gründe?

klar, bei Gleiten.Tv wird wohl bei neuen Modellen oder updates immer gesagt werden das sich dies und das verbessert hat. Deshalb würde mich dein Eindruck vom direkten Vergleich sehr interessieren.
Der 2017er fährt deutlich besser Höhe, obwohl der Rally da auf jeden Fall immer noch besser ist. Ich finde beim 2017er das High End sehr gut, entgegen anderen Meinungen hier. Beim 2016 war das nicht so. Da konnte ich hier und da die Kante nicht mehr halten. Da Bargefühl beim 2017er fand ich deutlich entspannter und trotzdem super direkt. So weit erstmal, ist schon letztes Jahr gewesen das ich den 2016er geflogen bin.
Ralf K. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2017, 09:57   #18
student
living my life
 
Dabei seit: 03/2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 130
Standard

Zur Frage, ob der SST auch für "normales Freeriden" i.S.v. ab und zu springen, Wechsel zwischen Twintip und Waveboard und keine grossen Freestyle-Ambitionen taugt...

Ja, der SST passt zu dem, was Du beschreibst. Neben seinen Topeigenschaften für Wave und Foil (Drift, dir. Lenkung, etc.), kann man auch alles andere damit machen. Bin den auch mal mit Boots gefahren. Geht.

Bin 2017 aber fast nur noch mit Foil und Waveboard unterwegs gewesen. Ich fahre die SST aus 2017 in 4 / 6 / 8 , den Rally in 10 und 14. Den Rally habe ich in den großen Größen gewählt, weil ich da noch primär Freestyle im Sinn hatte. Den 14er nutze ich als Leichtwindkite. Die kleinen SST sind für den Urlaub in Kapstadt und das Foilen angeschafft worden.

Ich würde eher zum 12 SST als 10er SST tendieren, um deine "Lücke" zu füllen.

Viel Spaß auf dem Wasser!
student ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2017, 19:40   #19
Ralf K.
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2007
Beiträge: 280
Standard

Zu den Sprungeigenschaften kann ich sagen, dass der 2017er Wave SST sanft in mittlere Höhen gleitet und einen auch sehr sanft wieder absetzt. Das nutzte ich aber nur, wenn Wind und Wellen zu krass für Strapless sind und ich mein Twintip unterschnallen muss. Dann ist mir das sanfte Handling sehr lieb.

Gruß

Ralf
Ralf K. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2017, 02:54   #20
sKiel
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2014
Ort: Kiel
Beiträge: 34
Standard

Zitat:
Zitat von Ralf K. Beitrag anzeigen
Zu den Sprungeigenschaften kann ich sagen, dass der 2017er Wave SST sanft in mittlere Höhen gleitet und einen auch sehr sanft wieder absetzt. Das nutzte ich aber nur, wenn Wind und Wellen zu krass für Strapless sind und ich mein Twintip unterschnallen muss. Dann ist mir das sanfte Handling sehr lieb.

Gruß

Ralf
klingt gut! dann muss ich vielleicht doch auf den 2017er sparen.
sKiel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2017, 21:00   #21
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 6.380
Standard

Ich habe jetzt nochmal was zu Big Air & Kiteloop getippt. >>>> http://surfforum.oase.com/showthread...00#post1313200
Der Kite hat Allroundeigeschaften.

Hangtime fällt mit diesen geringem AR natürlich geringer aus.
An Land muss er früher gesichert werden als andere Kites.

Geändert von ripper tom (15.09.2017 um 06:53 Uhr).
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2017, 12:35   #22
phen
Onlinesurfer
 
Dabei seit: 06/2006
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.714
Standard

Moin,

habe ältere rally in 10 und 8 und möchte jetzt auf SST umsteigen. Kann ich mir als ersten nen 6er kaufen um die range zu ergänzen oder passt das dann nicht?

Danke schonmal
phen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2017, 14:19   #23
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 6.380
Standard

Rally bis einschl. Bj 2012 ja, es geht grad noch ist aber auch ein sehr großer Sprung. Rally ab Bj 2013 nein.

Faustregel:
Unter 10qm nimmt er 2qm Sprünge über 10qm 3qm Sprünge (Idealfall)
Wer sparen will könnte auch unter 10qm 3qm Sprünge machen oberhalb 10qm 3-4qm Sprünge. Alles was darüber liegt ist nicht mehr so ideal.
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2017, 16:45   #24
phen
Onlinesurfer
 
Dabei seit: 06/2006
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.714
Standard

Von 8 auf 6 wäre ja ein 2qm Sprung.. Oder sollte ich nen 7er SST nehmen

Die kites sind von 2013 glaube ich..
phen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2017, 17:04   #25
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 6.380
Standard

Sorry ich habe die Zahl 8 überlesen, ja fix geht das.
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2017, 06:58   #26
ulx
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 908
Standard

Wie schwer bist du und was für ein Brett willst du damit fahren? In erster Linie für stärkere Tage an der Ostsee oder?
ulx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2017, 08:28   #27
Ralf K.
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2007
Beiträge: 280
Standard

Ich bin jetzt letzte Woche bei über 30 Knoten in Holland den 5er SSt aus 2017 und 2018 gegeneinander geflogen. Der 2018 hat mehr Grundzug, mehr Lowend, steht ruhiger am Himmel und muss nicht so viel bewegt werden wie der 2017er. Der 2018er hat mich echt überzeugt und ich habe ihn gekauft. Fühlte mich nie unsicher mit dem Kite. Alle Angaben vom Ripper sind natürlich auf den 2018er gemünzt, das musst man bedenken. Meine Größeren aus 2017 stehen auch ruhig am Himmel, aber die Kleinen waren bisher bekanntlich ein bisschen problematisch. Ob das den 6er auch schon betraf, weiß ich aber nicht.
Ralf K. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2017, 08:51   #28
phen
Onlinesurfer
 
Dabei seit: 06/2006
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.714
Standard

Ulx, ausschließlich waveboard und fast immer Ostsee. Wenn die rallys so eine riesen range haben hätte es ja sein können, dass man als Ergänzung zum 8er nen 5er nehmen könnte. Hatte bisher einen 7er rev 2 der war aber schon manchmal zu groß bei ca 80kg.
phen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2017, 09:40   #29
ulx
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 908
Standard

5er würde ich nicht dazu nehmen an deiner Stelle. Dein 8er zu dem 6er SST ist schon ein relativ großer Schritt, aber bestimmt ok. Mit Surfboard ist der SST so viel geiler als der 8er Rally von 2013. Wenn dir der 6er SST so gut gefällt wie mir, würde ich mal über einen 8er SST zum 6er nachdenken. Die Preise sind ja super gerade. Vor allem bei den 2016ern.
ulx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2017, 21:35   #30
phen
Onlinesurfer
 
Dabei seit: 06/2006
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.714
Standard

Zitat:
Zitat von ulx Beitrag anzeigen
5er würde ich nicht dazu nehmen an deiner Stelle. Dein 8er zu dem 6er SST ist schon ein relativ großer Schritt, aber bestimmt ok. Mit Surfboard ist der SST so viel geiler als der 8er Rally von 2013. Wenn dir der 6er SST so gut gefällt wie mir, würde ich mal über einen 8er SST zum 6er nachdenken. Die Preise sind ja super gerade. Vor allem bei den 2016ern.
gestern mit dem 6er aufm wasser gewesen, jetzt denke ich nach
phen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2017, 11:53   #31
rickpat79
Kite-Novize
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: Großraum Freiburg
Beiträge: 115
Standard

Hallo zusammen,

Zitat:
Zitat von ulx Beitrag anzeigen

... Meine Frau fährt sie inzwischen auch gerne als Nichtspringerin mit tt. Ich sehe die SSTs jetzt auch immer häufiger bei anderen tt Fahrern...

Wahrscheinlich hättest du Spaß mit einem SST. So wie du deine Ansprüche beschreibst, frage ich mich aber schon, ob du mit einem Rally nicht noch mehr Spaß hättest. Der zieht auch besser Höhe....
Wie groß sind denn die Unterschiede in Bezug auf das Höhe ziehen mit einem Twintip - geringügig oder deutlich ? Ist Höhe ziehen, auch bei Strömung noch relativ problemlos möglich ?

Viele Grüße Patrick
rickpat79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2017, 12:10   #32
ulx
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 908
Standard

Dazu könnte Tom bestimmt genauer schreiben. Der hat da viel mehr Vergleich was Twintip fahren angeht. Zum Vergleich von rpm und SST sagte Tom mal, das Höheziehen vergleichbar ist. Dementsprechend geht das natürlich alles wunderbar auch mit dem sst. Meine Frau fährt nicht besonders gut und hatte keine Probleme mit dem Höhe laufen mit dem sst. Mit dem Rally geht es ihm noch ein bisschen einfacher.
ulx ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Liquid Force Envy 2016 Eure Herrlichkite Kites 15 08.08.2017 14:03
Slingshot FUEL Kite 9qm 2011 matzCh Kitesurfen [B] 2 17.07.2015 18:38
cabrinha contra 2014 - Erfahrungen? Pothead Kitesurfen 10 24.12.2013 09:43
Peter Lynn Arc Kite Tipps und Tricks Videos herc Snowkiten / Landkiten 16 19.04.2010 08:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.