oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Produkte: Testberichte - Erfahrungsberichte - Reviews > Kites
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.04.2013, 06:13   #41
mangiari
es geht aufwärts!
 
Dabei seit: 03/2010
Ort: München
Beiträge: 7.585
Standard

Zitat:
Zitat von FCUK Beitrag anzeigen
Irgendwelche Tipps?!
Mit Basteln, oder nur einkaufen?
mangiari ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2013, 09:31   #42
Nepmuk
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2011
Ort: Bodensee
Beiträge: 102
Standard

mein hauptfokus ja auch
wollt einfach mal hier fragen obs schon meinungen zu den kleinen gibt...
mit greg wird schon noch geschrieben.
Nepmuk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2013, 09:48   #43
FCUK
sicherdigger
 
Dabei seit: 09/2012
Beiträge: 691
Standard

@ mangiari
Ich bin kein Basteltyp Billig kaufen!

@ Nepmuk
2-Kite-Strategie kannst glaub ich vergessen. Das sind Kites wie alle anderen auch bzgl der Windrange. Greg sagt: Nimm jeden Kite 2 m² kleiner, als Du normalerweise wählen würdest.

Der Typ tut mir langsam schon leid, muss ja in mails ertrinken
Hawaii ist übrigens 12 h hinter uns, also nicht wundern, wenn seine Antworten immer erst "nachts" kommen.
FCUK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2013, 12:01   #44
Nepmuk
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2011
Ort: Bodensee
Beiträge: 102
Standard

das ist mir schon klar meinte das auch nur weil wir hier entweder sturm oder keinen Wind haben...

bisl übertrieben und mit ironie gesprochen...
Nepmuk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2013, 16:11   #45
brandy
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2008
Beiträge: 8
Lächeln Cloud 6,0 qm

Hallo zusammen ,
habe einen Cloud in 6,0.
Leider konnte der Kite von mir am Wochenende in Holnis
nur bei ca. 15 - 18 Knoten kurz getestet werden.
Konnte 2 - 3 Schläge auf Directional mit Nugget hin.- und herfahren,leider
war der Wind aber etwas zu schwach. Kite zieht aber wie Greg auch sagt
so wie ein 7,5 bis 8,0 er.
Fahre sonst nur Welle mit Slingshot Rallys, schätze aber mein 8er geht ein bischen früher ist dafür aber deutlich früher am Ende.
Mal sehen und schauen was ein vernünftiger Tag mit Wellen und Waschgang bringt. Bin auf jeden Fall gespannt und glaube , dass der Kite ein Volltreffer ist.
Freund von mir ist den Kite auch schon bei 6- 7 bft. geflogen und war
begeistert.
Meine Tochter mit ca. 30 kg Gewicht konnte Ihn inkl. Höhe
halten aber auch fahren.
Ist wirklich sehr agil mit geringen angenehmen Haltkräften.
Wasserstart inkl. Rückwärtsstart klappte super.
Russenstart und Rückwärtsstart ist extrem einfach und
schneller als bei einer Matte.
Der Kite könnte richtungsweisend sein... Naish , Airush sind ja auch dran
haben aber im Moment noch nur die großen Größen im Visier.

gruss brandy
brandy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2013, 21:44   #46
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 2.688
Standard

harri war so lieeeeb und hat mich heute probieren lassen.... > danke

turbine 17m versus cloud 17m:

wind: anfangs 5-6kn für ca. 1 std. da haben wir 5mal hin + her gewechselt.
später 1 st. 10-12kn. wer auf die dortige windstation verweist der muss 1,5 knoten abziehen um den tatsächlichen wert zu erhalten, ist aber eh wurscht weil gleicher wind für beide kites.

sehr konstante 5-6knoten sind für beide kites bei 83kg (boardshort) mit dem grenz-genialen lotus von der www.two.ag kein problem um höhe zu ziehen.

also lowend würde ich als gleich bezeichnen. der turbine zieht einen tick besser höhe. lift gleich, turbine ist zwar gestreckter aber der cloud lässt sich schneller zurückjagen (ca. doppelt so schnell), hangtime turbine deutlich besser.
bei loops dreht der cloud wesentlich enger und schneller durch.

der turbine hat ein schnelles andrehverhalten weil nur 3 struts und nur 3,9kg.
cloud topt ihn mit weniger gewicht keine struts, dadurch dreht er schneller und dreht auch schneller an, auch das AR ist weniger. alles das lässt ihn gefühlt so schnell drehen und reagieren wie ein 13er rpm wenn es den gäbe. also für einen 17er topt er an spass alle anderen 17er um welten.

wir hatten zwar nur die 2012er turbine am start aber sie ist fast baugleich zum 2013er turbine. der neue turbine dreht nur einen tick schneller mit etwas weniger barkräfte als im vorjahr weil zusätzlicher backpigtail. aber trotzdem der cloud dreht und fliegt fast doppelt so schnell zurück.

der turbine hat keinerlei probleme 5kn stabil am himmel zu stehen, der cloud ist aber noch stabiler speziell am windfensterrand. ich denke der steht bei brutal wenig wind stabiler als ein 21er silberpfeil !!!

bei mehr wind (im fluss bei gegenströmung) also muss man die bar ganz nach vorne schieben dann fängt er leicht zu flattern an aber nicht schlimm. die depower beim wegschieben ist beim turbine einen tick effizienter.

wenn man jetzt auf max. speed fährt wird man mit dem turbine schneller.
dafür ist der cloud unhooked besser, er steht einen tick weiter im windfenster.

wichtig für den cloud 17m ist unbedingt, dass man eine 27m bar benutzt.
z.b. die slingy turbine oder 14m rpm bar. die passt perfekt drauf.

würde man den cloud mit 25m fliegen wäre er dem turbine mit 27m deutlich unterlegen sein! die leinenlänge macht brutal viel aus im lowend ich habe das jetzt über jahre mit verschiedenen marken probiert es ist einfach extrem. der cloud dreht so schnell u. macht so viel spass das ihm die 27m nix machen !

der 17m cloud mag auch sinuskurven um vortrieb zu erzeugen. das ist auch der grund denke ich das er mit dem turbine mithalten kann trotz der geringeren projezieretn fläche. 14er rpm und 17er turbine erzielt man den besten vortrieb wenn man ihn oben stehen lässt und den wind ganz oben abgreift.

der cloud hat extrem geringe halte und lenkkräfte. er veträgt auch einen 2. noch kürzeren knoten in den backpigtails ohne in den backstall zu gehen. genauso der turbine kann an den backpigtails einen knoten kürzer gehängt werden um maximales lowend zu erzielen.

gewicht und packmaß war beim turbine schon sensationell, der cloud schlägt ihn erbamunglos. ich denke wenn man ihn klein zusammenlegt bringt man ihn in einen schuhkarton haha....


vielleicht darf ich morgen nochmal rann? um wasserstart zu probieren.....
lift bei mehr wind etc... überperpower etc...

fazit:
eine echte spassmaschine die erstaunlich gut funktioniert hätte ich mir NIE gedacht. geil wie die großen hersteller tief und fest schlafen und an ihre 5 struter festhalten.
z.b. hiss wie er über instabillität der 3 struter schimpft oder north, cabrinha etc. die hätten kohle ohne ende für entwicklung. da muss einer aus maui erst drauf kommen haha ich lach micht tot. das konzept ist richtungsweisend und ist die zukunft speziell im leichtwindbereich. > macht matten komplett überflüssig. turbine kann punkten in: speed, höhe ziehen, hangtime, depower. die anderen punkte sind gleich, aber vor allem spass hat der cloud die nase vorne. ein mattenfahrer wird wahrscheinlich in einen schockzustand fallen wenn er so ein teil bei leichtwind fliegt haha...

alle pix:
http://surfgalerie.oase.com/slidesho...o=7903&cat=714
oder
https://www.facebook.com/groups/324629124324610/




ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2013, 22:07   #47
Harri
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2006
Ort: Salzburg
Beiträge: 371
Standard PS zu Tom...

Tom's Bericht ist nix hinzuzufügen, ausser dass ich an der Cloud eben wie schon erwähnt einen Knoten an den Backleinen ergänzt hab und den unteren Knoten dann etwas veschoben hab, somit sitzt der untere Knoten wieder an der ursprünglichen Originalposition und 3cm darüber gibt es einen weiteren Knoten für mehr Zug an den Steuerleinen. Den haben wir beim Test benutzt, ebenso die Turbine um einen Knoten kürzer angeknüpft...bei 6 Knt braucht's das!

@ Tom wegen morgen: du darfst!

Und zum Startverhalten vorab: ich hab das mal auf der Wiese bei wirklich schwächsten Wind probiert: Rückwärtsstart war echt "endgeil", da zieh ich erst gar nicht an einer Steuerleine!
Harri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2013, 22:23   #48
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 2.688
Standard

ich möchte ihn in der russenstartposition versenken, d.h. das die trailing edge absäuft und das ganze tuch mit wasser vollläuft. die wohl dümmste position für jeden kite so sind die meisten kites tot. aber wie oben beschrieben geht der trick mit 4m einzelne steuerleine einholen und auch mal 1-2 warten bis wind unter das tip fährt und das wasser aus dem tuch abläuft und er wieder auf die LE fällt. wenn er das auch kann passt es. ich denke aber es gibt keinen grund wieso er das nicht könnte
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2013, 22:43   #49
mangiari
es geht aufwärts!
 
Dabei seit: 03/2010
Ort: München
Beiträge: 7.585
Standard

Ist bei Euch der Sommer ausgebrochen, dass Du in Boardshorts unterwegs bist???
mangiari ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2013, 22:45   #50
Pyro
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2006
Beiträge: 148
Standard

haha, oida ohne haut foan des gibt härte punkte!
Pyro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2013, 23:28   #51
tmo83
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2009
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 1.096
Standard

Ich hab mir letzten Oktober nen Speed3 in 19qm gebraucht gekauft als Leichtwindalternative... So langsam bin ich am Grübeln ob es sich lohnt den Speed wieder zu erkaufen und dafür dieses wundersame Ding zu holen.
tmo83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2013, 23:39   #52
Nepmuk
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2011
Ort: Bodensee
Beiträge: 102
Standard

Wenn ich das so richtig verstehe wird das nutzbare lowend wirklich gerade neu definiert was den Spaß angeht kann das sein!?

Fotos sehen seeeehr klasse aus!

greetz
Sven
Nepmuk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2013, 07:35   #53
BammBam
www.sturmpiloten.de
 
Dabei seit: 12/2009
Ort: 300 Meter zur Ostsee
Beiträge: 262
Standard

Zitat:
Zitat von mangiari Beitrag anzeigen
Ist bei Euch der Sommer ausgebrochen, dass Du in Boardshorts unterwegs bist???
das war auch meine erste Frage beim betrachten der Bilder - kann doch nicht sein das es mit mal so warm ist, vor allem das Wasser

Ansonsten Danke für den Bericht. Der Cloud wird täglich interessanter. Bin gespannt auf den Wasserstarttest
BammBam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2013, 07:36   #54
mangiari
es geht aufwärts!
 
Dabei seit: 03/2010
Ort: München
Beiträge: 7.585
Daumen hoch

Wenn das Ding bei weit unter 10 Knoten die Flugstabilität vom Speed erreicht, wäre das in der Tat eine geile Revolution. Ich hatte nämlich auch schon Leichtwindsessions, da hab ich den Speed verflucht. Da hatte es so an - aus Bedingungen und immer recht konstant 10 Minuten so um die 10 Knoten und dann wieder 10 Minuten aus. Während die Leichtwindtuber bei den 10 Minuten Wind sofort los fuhren und ein wenig Spaß hatten, standen die Flysurfer mit patschnassem Kite da und waren erstmal mit entleeren beschäftigt, am absoluten Lowend braucht das schon bissl bis der Kite wieder startet, vor allem wenn man ihn rückwärts starten muss. Schon zwei Liter Wasser im Kite kleben die Tips an die Oberfläche wie blöde.
mangiari ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2013, 10:26   #55
ölbaumpflanzer
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2010
Beiträge: 147
Standard

oben ohne
ihr seid echt die harten. so was bring ich nicht mal im sommer.
sechs knoten und höhe halten ist echt ne ansage!
oder fahrt ihr wegen der "flussströmung" einfach früher?
ölbaumpflanzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2013, 11:40   #56
godC
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2008
Beiträge: 215
Standard

Tom kannst du noch was zum Unhooked-Verhalten und Verarbeitung schreiben?

Kann man die Teile nur online bestellen und wie schauts aus mit Zoll ect.?
godC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2013, 12:18   #57
DirkG
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2004
Beiträge: 1.038
Standard

Hab in meinen Beiträgen in diesem Thread zu Verarbeitung, Bestellung und Kosten was geschrieben.
DirkG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2013, 13:13   #58
BS76
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2009
Beiträge: 120
Standard

Hallo Ihr Lieben
Sagt,wo kan ich denn Cloud 17qm mal testen im Norden?
BS76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2013, 17:05   #59
sundevit
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2010
Ort: Darß / Bodden
Beiträge: 943
Standard

Zitat:
Zitat von BS76 Beitrag anzeigen
Hallo Ihr Lieben
Sagt,wo kan ich denn Cloud 17qm mal testen im Norden?
DAS würde mich auch mal interessieren, ggf. ist es Zeit, sich vom 21er und dem unguten Gefühl auf "hoher See" zu verabschieden. Der macht mir zwar Spaß, aber es bleibt eben immer dieses etwas mulmige Gefühl, was passiert, wenn er im Bach liegt oder mal wieder in einem Windloch als wildes Knäuel vom Himmel segelt...
sundevit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2013, 18:02   #60
FCUK
sicherdigger
 
Dabei seit: 09/2012
Beiträge: 691
Standard

Bestellung nur online in Hawaii, direkt bei Greg.
Zoll ist Null %, wenn es korrekt als "Wassersportausrüstung, sonstige" (NICHT Windsurfer!) deklariert wird vom Absender. Bearbeitungsgebühr wird vom Zoll meist nicht (mehr) erhoben.
19 % MWST muss man aber immer zahlen beim Import aus nicht-EU-Ländern ("Drittländer), bezieht sich auf den Preis auf der "Proforma-Rechnung", die der Versender ausstellen muss (Greg weiß bescheid).
Dazu noch Bearbeitungsgebühren für die Zollformalitäten vom Beförderer, d.h. DHL oder UPS etc. Die sind nicht ganz niedrig, 10-20 € in etwa.
Alle import-relevanten Kosten werden direkt von z.B. DHL bei Auslieferung erhoben. Kann man nicht umgehen.
Dafür muss man nicht persönlich beim Zollamt vorbei, um das Paket abzuholen.

Alle Infos unter www.zoll.de

Meine Cloud kommt bald
Bin schon echt aufgeregt!

Geändert von FCUK (25.04.2013 um 21:58 Uhr).
FCUK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2013, 18:54   #61
rupprath
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Bremerhaven
Beiträge: 2.089
rupprath eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Interessant wäre noch zu wissen wie sich der Cloud mit kleinem Board schlägt, daher 138er Freestyle Bidi oder so was. Läuft er dann auch noch entspannt höhe oder wird es dann ein Krampf wie bei vielen anderen 15qm + Schirmen?

LG
Sören
rupprath ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2013, 19:47   #62
BS76
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2009
Beiträge: 120
Standard

kann ich den Cloud 17qm auch mit der Sensor bar fliegen?
BS76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2013, 19:56   #63
tmo83
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2009
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 1.096
Standard

Zumindest hat er die "Core Bar" getestet und für gut befunden. Klappt also mit dem Cloud.d
tmo83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2013, 21:03   #64
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 2.688
Standard

Zitat:
Zitat von ölbaumpflanzer Beitrag anzeigen
oben ohne
ihr seid echt die harten. so was bring ich nicht mal im sommer.
sechs knoten und höhe halten ist echt ne ansage!
oder fahrt ihr wegen der "flussströmung" einfach früher?
nein die flussströmung ist 1km weg dort muss man erst mal hinkommen !


Zitat:
Zitat von godC Beitrag anzeigen
Tom kannst du noch was zum Unhooked-Verhalten und Verarbeitung schreiben?Kann man die Teile nur online bestellen und wie schauts aus mit Zoll ect.?
zoll frag harri den besitzer. unhooked ist der cloud besser als turbine und natürlich besser als die matten. zugabbau gibt es bei 17m und deltashape bei cloud nicht! ist auch klar. umso mehr delta > desto schlechter der zugabbau bei kites. zum rauspoppen geht er aber besser als die anderen. verarbeitung schaut gut aus oder frag harri.


Zitat:
Zitat von rupprath Beitrag anzeigen
Interessant wäre noch zu wissen wie sich der Cloud mit kleinem Board schlägt, daher 138er Freestyle Bidi oder so was. Läuft er dann auch noch entspannt höhe oder wird es dann ein Krampf wie bei vielen anderen 15qm + Schirmen?
nein bin bei ca. 8kn mit wakestyleboard slingshot darko 138x42,5 (das super früh losgeht mit den porn wake fins ) höhe gezogen war jetzt nicht mühsam, aber zum lotus von der www.two.ag noch ein deutlicher unterschied.
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2013, 21:44   #65
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 2.688
Standard

xxx

Geändert von ripper tom (26.04.2013 um 08:12 Uhr).
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2013, 08:00   #66
DirkG
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2004
Beiträge: 1.038
Standard

Ich bin die Cloud bislang mit 24m Leinen und dem Nugget gefahren und war vom Low end nicht enttäuscht, sondern begeistert. War deutlich sub-10 Knoten. Ich habe aber auch nicht die Vergleichsmöglichkeiten wie Tom und werde jetzt auf jeden Fall mal die 27m Bar anknüpfen. Vielleicht geht ja dann noch mehr.

Den Fall beim Relaunch, den Tom schildert, hatte ich auch einmal. Jetzt weiß ich auch, woran dann das lag , ich habe das nicht so schön analysieren können. Ist vielleicht ein Nachteil, den man für die Vorteile in Kauf nehmen muß. Und den man durch Übung und Technik ausgleichen kann. Und, wie oben auch beschrieben, das Teil kommt nicht so leicht vom Himmel runter.
DirkG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2013, 08:46   #67
FCUK
sicherdigger
 
Dabei seit: 09/2012
Beiträge: 691
Standard

Warum ist jetzt der Beitrag vom Ripper wieder gelöscht?
FCUK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2013, 10:11   #68
sundevit
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2010
Ort: Darß / Bodden
Beiträge: 943
Standard

Zitat:
Zitat von FCUK Beitrag anzeigen
Warum ist jetzt der Beitrag vom Ripper wieder gelöscht?
Frag ich mich auch, gut, daß ich ihn gestern noch gelesen habe - die Problematik, die er beschrieb, scheint mir schon logisch - aber vielleicht gibt es da ein Update, Tom?
sundevit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2013, 10:16   #69
leon1
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2004
Beiträge: 362
Standard

Hallo,

da ich nicht mehr länger warten wollte bis der Wind endlich mal wieder am Bodensee vorbei schaut, bin ich gestern kurzfristig zum Comer See gefahren um die Cloud zu testen. Zu meiner Person: Ich kite seit 13 Jahren, bin old School Fahrer, einfache Tricks und springen geht gut, aber ich habe einem Hang zum entspannten Cruisen. Gewicht 93 Kg. Bin derzeit mit North Fuse aus 2010 unterwegs. Mein größter Kite ist dabei der 14er Fuse der eigentlich auch schon ein ziemlich gutes Lowend hat für diese Größe. Für mich war wichtig auszutesten wie der Kite sich unter schwierigen Binnenlandbedingungen verhält. Board war ein 1,59m Door älteren Semesters. Ich Kann das was Tom getestet hat nur bestätigen, aber mich hat am meisten beindruckt wie sich der Kite in der Luft anfühlt. Das ist wirklich irgendwie spielerisch. Da der Wind am Mittag aufgefrischt hat, bin ich später auf den 14er Fuse umgestiegen und konnte vergleichen. Der fühlt sich im Vergleich zum Cloud wie ein Tanker an. Da die Thermik am Comer See gestern gelegentlich mal ausgesetzt hat, hatte ich auch gleich das Vergnügen die Wasserstartfähigkeit, wohlgemerkt schwimmend, testen zu können. Ich bin ziemlich lang geschwommen und der Kite lag dabei die ganze Zeit auf der Fronttube. Habe am Anfag den Fehler gemacht zu depowern (wie eben von North gewohnt). Man muss aber Powern und die Bar voll einschlagen, dann schält er sich vollkommen unproblematisch aus dem Wasser. Wind war geschätzt um die 10knoten. Zum Fahren selbst. Fährt sich aus meiner Perspektive ganz normal. Es wurde ja einige male geschrieben dass die DEpower ein wenig on / off sei. Kann ich aus meiner Perspektive so nicht bestätigen. Man muss halt immer den Kite leicht auf Zug halten, dann flattert er auch nicht. Man merkt sehr deutlich wenn man an die Windobergrenze kommt. Dann fängt das Segel schon heftig an zu flattern, wenn man dann die Bar zieht geht es weg aber man kann den Druck mit der Kante kaum noch halten. Würde mich super interessieren wie sich das bei den kleineren Größen verhält, bzw. wie groß die Windrange da ist. Bedingungen am Comer See waren gestern wirklich sportlich. In der Nähe vom Land waren es zeitweise unter 10 knoten und 300m draußen waren es dann gut über 15 knoten und wirklich böig. Kann natürlich nicht während der Faht messen, aber als ich draußen überpowert war waren andere Kiter mit 12qm Kites richtig gut am Fahren. Wenn man am oberen Windrange angekommen ist lässt sich der Kite immer noch gut kontrollieren aber es macht dann nicht mehr wirklich Spaß da dann wie gesagt das Segel ganz schön flattert. Aber Greg sagt ja auch klar, absolut max Wind für den 17er sind 15-17knoten. Und ich wollte einfach nur mal testen wie sich der Kite an der Windobergrenze verhält.

Achso hätte ich fast vergessen. Die Drehgeschwindigkeit wenn man den Kite durchloopt um Fahrt aufzunehmen ist für diese Größe einfach grandios.

Am Einstieg wiederum konnte man gut das Verhalten bei wenig Wind und Böen gut testen. Der Kite scheint gut ausbalanciert zu sein und natürlich hilft auch das geringe Gewicht das er auch bei Wind weit unter 10knoten noch am Himmel bleibt. Wenn er leicht überfliegt und man dabei depowert, dann fängt am Scheitelpunkt leicht an zu flattern, bleibt stehen und driftet einfach leicht zurück.

Mein Fazit: Der Kite hat gestern unter sportlichen Binnenlandbedingungen bewiesen das er richtig gut funktioniert. Ich glaube fest daran, dass sich dieses Konzept auf jeden Fall für Leichtwind durchsetzen wird, da es die Performance einer großen Matte mit dem spielerischen Handling eines Tubes verbindet. Das Konzept zeigt auf das Weniger manchmal Mehr sein kann. Ich will mir gar nicht vorstellen wie sich der Kite am Meer bei gleichmäßigen Windbedingungen fliegt....


Liebe Grüße von einem zufriedenen Cloud Fahrer, der auf sein Bauchgefühl gehört hat und dieses gestern rundum bestätigt wurden. Ob man bereit ist sich auf das "strutless Kite" Konzept einzulassen muss jeder für sich selbst entscheiden, aber das Argument das sowas nicht richtig funktionieren kann ist absoluter Quatsch, aber ich gebe gerne zu das ich auch äußerst skeptisch war und lange überlegt hatte bevor ich den Kite gekauft habe.

Aloha
Markus
leon1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2013, 10:21   #70
sundevit
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2010
Ort: Darß / Bodden
Beiträge: 943
Standard

Danke, Markus.

Und guck doch mal für mich in die Glaskugel: Ist das Ding ein Ersatz für einen Speed21? Sprich, hat man bei 8-10kn schon vergleichbare Hangtime etc.?

sundevit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2013, 11:18   #71
leon1
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2004
Beiträge: 362
Standard

Zitat:
Zitat von sundevit Beitrag anzeigen
Danke, Markus.

Und guck doch mal für mich in die Glaskugel: Ist das Ding ein Ersatz für einen Speed21? Sprich, hat man bei 8-10kn schon vergleichbare Hangtime etc.?

Hi,

dafür habe ich nicht genug Erfahrung um das beurteilen zu können. Leichtwindfahren hat wirklich extrem viel mit Fahrtechnik, Boardgröße, Leinenlänge, und Fahrergewicht zu tun. Da müsste sich wirklich mal ein Flysurferpilot die Mühe machen die Kites zu vergleichen.

Gefühlt würde ich sagen, dass er in Sachen Hangtime und Lowend nicht ganz an den 21er Speed heran kommt, allerdings verzichte ich gerne auf einen Knoten Lowendperformance wenn ich es als Gesamtpaket sehe. Die Speeds von Flysurfer sind schon sehr guter Kite und ich bin den 19er schon öfters geflogen, aber ich konnte mich nie mit dem Tankerähnlichen Drehverhalten anfreunden. Mir macht das einfach keinen Spaß und verzichte daher gerne auf den letzten Knoten Performance wenn ich ansonsten einen Kite haben kann mit der Drehgeschwindigigkeit die irgendwo zwischen einem 13 und 14er Tube Kite liegen dürfte und einer Lowindperformance die zumindest nicht allzuweit weg ist von einem 21qm Kite. Ich möchte mir auch gar nicht vorstellen wie das gestern gelaufen wäre mit einer 21qm Matte als die Thermik einfach von jetzt auf Gleich abgeschaltet hatte und der Kite für ca 20 Minuten wirklich ohne Wind auf dem Wasser lag. Danach relaunch ohne Problem mit dem dem Cloud. Hängt also auch davon ab in welchen Revieren ich Kite. So Probleme kennen die Jungs an der Küste in der Regel nicht und dann spielen solche Kriterin wie Relaunchverhalten nach 20minütiger Schwimmeinlage eine untergeordnete Rolle.

Meine Antwort hilft dir nicht wirklich weiter solange sich nicht einer die Mühe macht die Systeme im Test miteinander zu vergleichen, aber ich wollte damit aufzeigen, dass es viel mehr Faktoren gibt als die reinen Leistungsdaten...

Liebe Grüße
Markus
leon1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2013, 12:01   #72
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 2.688
Standard

sorry jetzt mit video,

mit 24m ist der cloud sicher keine leichtwindwaffe der braucht schon 27m, weil ihm ja die projezierte fläche fehlt.
ich probiere das schon seit jahren im leichtwindbereich herum....
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2013, 12:02   #73
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 2.688
Standard

ich habe heute harri seinen cloud 17m ca. 1,5 std. mit wasserstart gequält und alle varianten die es gibt durchprobiert> danke.

alle startvarianten wie immer im tiefen wasser ohne board
bei 5-7kn teilw. aber mit luvstau wo es fast windstill war.

variante 1
habe ihn an beiden steuerleinen runtergezogen (wie man eine matte landet), so fällt er in die russenstartposition und das canopy (tuch) säuft sich mit wasser an. die LE klappt nach hinten das er richtig tot ist.

die methode eine einzelne steuerleine 4m ziehen und 1-2 min halten 1-2mbis der wind unters tip fährt (angezogen halten), das wasser rausläuft > bis er auf die LE zurückfällt. funktioniert auch beim cloud wie bei allen kites.

variante 2
bowstart: also kite liegt ganz normal auf der LE, steuerleine ziehen geht easy raus. er will angepowert gestartet werden wie alle slingys. north z.b. muss man depowern + adjuster ziehen damit er den bowstart bei wenig wind ein bischen kann. depowern mag der cloud beim bowstart nicht.

variante 3
rückwärtsstart: geht easy...

variante 4
kite liegt auf der LE in der powerzone, es ist aber so extrem wenig wind das , dass canopy ins wasser fällt und am wasser klebt (hat ja keine struts) abhilfe: links und rechts an den steurleinen ziehen das er wind fängt und der wind das canopy wieder aufrichtet und das wasser nach hinten abläuft> danach rückwärts oder bowstart

fazit:
das hört sich alles gut an ABER:
es gibt da schon ein problem, das ich erst nach gut 50min bemerkte und am ende des videos sieht man es auch
durch das zupfen der leinen ODER das aktive zurückschwimmen damit er besser startet, befördert man wasser hinter die LE !

bei mir haben sich da gut 20 liter angesammelt die gehen nicht mehr raus. weil er ja keine struts hat die das canopy oben halten.
das canopy rutscht hinter die LE und bilder so eine art längliche wurscht.
somit ist er tot ! rückwärtsstart erst recht nicht weil viel zu schwer. das einzige was da noch geht ist der bowstart mit einer steuerleine dazu braucht es aber mind. 10-12kn um den aufgedreht zu bekommen.

der kite muss man ehrlich sagen nach 90min quälen und ca. 30 startversuche ist nicht deppensicher unter 10kn grobmotoriker dazu zähle ich 70 % der kiter haben damit FIX ein problem. fehlbedienung wie bei einer matte (rückwärtschwimmen, falsche leine ziehen) führen zu einer 100% schwimmaktion !

das gleiche problem vermute ich bei windwellen wenn man es übersieht schwappt das wasser hinter die LE und er ist tot. das gleiche problem gab es mal bei den best kites nemesis mit den extrem dünnen LE.

ab 10 -12 kn ist es egal, weil da ist genug wind um ihn immer aus den wasser zu bringen auch wenn er "fehlbedient" wurde.

ich denke auch wenn man das teil mit nur 24/25m leinen fliegt werden einige vom lowend enttäuscht sein. es müssen 27m sein.
zwischen 24/25m und 27m liegen 1-2 knoten. sobald am cloud 24/25m hängen geht er später als der turbine.

deppensicher ist der turbine 17m, der cloud nicht.
https://vimeo.com/48475137

der cloud bei 5-10kn also kurz gesagt, man sollte wisssen was man tut. 70 % werden den FIX nicht rausbringen. hat man das board an den füßen oder gar stehbereich sieht es wieder anders aus.

ps: danke an harri für das quälen seines kites

video:
http://youtu.be/do4VZxp0VVc

5-7 kn wo man auch kiten kann (two.ag lotus 83kg), anfangs im video auch mit luvstau. gegen ende des videos sieht man wie sich wasser hinter der LE befindet und ich das teil nicht mehr rausbekomme.
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2013, 12:36   #74
sundevit
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2010
Ort: Darß / Bodden
Beiträge: 943
Standard

Wow, danke für die detailreiche Arbeit, Tom.
Man sieht aber schon zu Anfang, wo die Gefahr droht.

Du bist den 21er ja schon geflogen. Hab an meinem 32m dran und ne 159er HTDoor bzw. F-OneFish 5'6", Kommt der Cloud annähernd in den gleichen Fahrbereich? 1 Knoten ist ja "akademisch"

Wie gesagt, ich fliege den S3 nicht ungerne, weil man mit ihm auch im Lowend springen und nicht nur rutschen kann, aber wenn es ein Gerät gibt, welches auch nur 1-2kn später dieses ermöglicht aber nicht im Zweifelsfall nach 20min Windpause mit 200l Wasser gefüllt ist, so tausche ich gerne.
sundevit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2013, 12:42   #75
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 2.688
Standard

21er kenne ich zieht deutlich stärker als der cloud, ev kann er mit dem 19er mithalten.
ist aber nur relevant für kiter über 90 kg ! hast 80kg bist mit cloud gleich früh unterwegs
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2013, 12:53   #76
sundevit
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2010
Ort: Darß / Bodden
Beiträge: 943
Standard

Hm, dann wäre für mich als Spargeltarzan mit 67kg das Ding eine Überlegung wert
Ich mag meine "mobile Wakeboardanlage" ((c) Uwe Schröder), aber Treibanker entleeren ist nicht so toll, wenn es auch selten vorkommt, wenn man weiß, wie.
Aber bei einem Mattenknäuel wußte ich manchmal aber schon nicht mal mehr, wo bei dem weißen Haufen in 32m Entfernung vorne/hinten/oben/unten ist, daß sollte bei einem Tube ja schon mal einfacher feststellbar sein.


Oh-oh, ob jetzt die Mattenpreise in den Keller rutschen? Und das kurz vorm S4? Armer Armin...
sundevit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2013, 11:46   #77
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 2.688
Standard

harri hätte schon eine idee für das nexte battle am thermikspot ......

mein 20er rhino 02 gegen den cloud 17m

ps: die rhinos 02 waren ja so extrem gut verarbeitet, der fliegt heute noch nach 10 jahren einsatz
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2013, 12:07   #78
Nepmuk
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2011
Ort: Bodensee
Beiträge: 102
Standard

Markus und ich hatten letztens den test: Clud 17qm gegen Naish Aero2 16qm von 2003 bei Leichtwind... der Aaero hatte KEINE!!! Chance! war ja irgendwie auch klar aber der hat sich gerade so oben gehalten als die cloud schon am Gleiten war...
Nepmuk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2013, 12:17   #79
sundevit
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2010
Ort: Darß / Bodden
Beiträge: 943
Standard

Zitat:
Zitat von Nepmuk Beitrag anzeigen
Markus und ich hatten letztens den test: Clud 17qm gegen Naish Aero2 16qm von 2003 bei Leichtwind... der Aaero hatte KEINE!!! Chance! war ja irgendwie auch klar aber der hat sich gerade so oben gehalten als die cloud schon am Gleiten war...
Hi Nepmuk,
wann geht der Cloud _wirklich_ los, wann macht er dicht?
Kann den nicht mal jemand bitte gegen einen Speed3 21 / 19 fliegen?

Mein 21er bleibt bei 5kn zwar oben, fahren kann ich den dann aber auch mit Door nicht wirklich, die Hangtime wird ab 10kn nett, um 15kn spannend, darüber hinaus dann für mich Hopser ungemütlich und Zeit, irgendwie an Land zu kommen.

Wenn der Spaßbereich, also nicht nur hin und herrutschen, mit 7/8 - 12/13kn beim Cloud auch so liegt, wäre es für mich Anlaß, den großen Weißen wieder abzustoßen - ich mag den zwar, aber irgendwie ist er im Vgl. zu nem Tube immer etwas tüdelig und dem Restrisiko der Wasserung behaftet.
sundevit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2013, 12:51   #80
Nepmuk
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2011
Ort: Bodensee
Beiträge: 102
Standard

@sundevit: keine Ahnung, sry aber wir hatten keinen Windmesser dabei. nur weiss ich das ich bei dem Wind bei dem Markus gefahren ist und schon minijumps gemacht hat (erste Fahrt) ich bisher noch nicht mal dran gedacht habe kiten zu gehen.

@ all: wie siehts eigentlich mit den bars aus die Ihr verwendet? 2 leinen, 1 leinen safety? gibt es da schon test zu ob die 2 Leinersafety genausogut funktioniert wie die 1 leiner? habe auch gerade zugeschlagen und grübel noch über der Bar welche es werden wird... North (2-leinensafety) Mutiny (1-Leinensafety) Naish, gaastra 1-Leinensafety usw...

ich schwanke im moment noch da ich noch keine absolut favorisierte bar habe north und mutiny gefallen mir aber bisher am besten...
Nepmuk ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
RRD Venom - Eindrücke wallhalla Kiteboards 2 11.07.2009 20:07
Eindrücke Materialtests KotC? joern Kitesurfen 1 27.04.2009 18:46
Eindrücke vom Nobile NHP 666 - 14m² s4nc3zz Kites 0 01.06.2008 12:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.