oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Windsurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.11.2009, 12:11   #1
mommy-48
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Ort: Bonn
Beiträge: 183
Lächeln Aeron mit der V-Grip - Erfahrungen?

hallo zusammen,
ich habe vor, mir eine zweite gabel zuzulegen. bei meiner suche bin ich auf die neue Aeron gekommen.
was ich benötige ist eine super leichte und stabile gabel mit geringem durchmesser (schmale schlanke hände, sehr schmal, - halt geigenspielerin hände).

was meint ihr, wäre die Aeron etwas für mich ?

gruss mom
mommy-48 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2009, 13:20   #2
carver
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2003
Ort: HH
Beiträge: 173
Standard

Moin mommy,
bin die Aeron zwar noch nicht selbst gefahren, aber dünne Holme hat sie und leicht ist sie auch. Kann es aber sein, dass du "EVA-Grip" meinst?
Die Aeron gibt es mit 26iger oder 29iger Durchmesser. Eine Alternative könnte die X9 von Pryde sein.
Wisse aber, je dünner die Gabel, desto >schneller< (im Verhältnis gesehen) knickt sie als eine 29iger - vorwiegend natürlich bei Waschgängen
Full Carbon Gabeln würde ich nur bedingt kaufen. Sind zwar leichter, aber auch etwas empfindlicher - obwohl du als Geigerin wohl weißt wie man mit empfindlichen Materialien umgeht. Würde ich aber nur kaufen, wenn es wirklich dann 500g weniger sein sollen, weil es ist ja auch eine Frage der Kosten.
Und für die wärme, muss bis dahin dann halt mal Sommer-3.Presto aushelfen
Aloha,
Malte
carver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2009, 01:12   #3
mommy-48
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Ort: Bonn
Beiträge: 183
Standard

Zitat:
Zitat von carver Beitrag anzeigen
Und für die wärme, muss bis dahin dann halt mal Sommer-3.Presto aushelfen
Aloha,
Malte
hi Malte, danke, doppio movimento

ich schau dann mal nach der X9, vielleicht komme ich am kommenden wochenende nach Köln, dort im shop kann ich dann schnüstern.
wer bei meinem titel das wort "Erfahrungen" ergänzt hat, weiß ich nicht; mit der Aeron V-Grip KANN noch keiner ERFAHRUNGEN haben, sie wird voraussichtlich im Februar 2010 auf den markt kommen.
mit V-Grip ist nicht EVA gemeint. die neue gabel hat eine V-Form. ich habe zwar fotos, aber die sind leider kopiergeschützt sonst würde ich sie einstellen.
wichtig ist für mich das gewicht - ein leichtgewicht soll es auf jeden fall sein. zur zeit habe ich eine HPL, die ich für die kleineren segel behalten werde, sie ist nicht nur leicht sondern schön schmal und läßt sich super am mast fixieren.
keine abgebrochenen fingernägel, gequetsche stellen .

ich bin mal gespannt, ob noch jemand ratschläge für mich hat. sollte dir noch weiteres einfallen, schreib bitte.
Gruss,
mom
mommy-48 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2009, 14:22   #4
carver
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2003
Ort: HH
Beiträge: 173
Standard

Hallo mommy,
benone, wir hatten gestern fortissimo - allerdings von sechs saiten, ouh was für ein Abend

Wie "Erfahrungen" in deine Überschrift gekommen ist weiß ich auch nicht.
Ich habe ja auch nur allgmein geschrieben, dass ich die Aeron noch nicht gefahren bin. Nur mal in der Hand gehabt - allerdings keine Carbon.
Ah ok, jetzt hab ich es, EVA meint die Oberfläche, also den Belag der Gabel, noch nicht die Form.
Wenn ich so überlege, gab es das im Ansatz schon mal. Meine alte North (keine Ahnung was für ein Model B Plus/Pro grip A Plus oder so) die war auch schon leicht oval an den Holmen. Zwar kein extremes V-Grip(so wie ich es mir jetzt mal vorstelle) aber immerhin. Jedoch eher dick vom Durchmesser und "schweres" Alu.
Der Unterschied zu meiner alten Gabel war jetzt nicht so extrem. Etwas netter vielleicht, aber nicht gravierend. Meine zweite Gabel ist wieder normal. Allerdings lege ich da auch nicht so viel Wert drauf, Hand rum, Schraubzwinge fest
Abgebrochene Fingernägel beim aufriggen? Da ist was falsch, was für ein Material war das?
Ja gut, wenn du unbedingt auf Carbon bestehst, nicht schlecht
Kann ich nicht bringen, habe mir gerade ein neues Board geleistet
Schönen Sonntag noch,
Malte
carver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2009, 20:02   #5
cuxersurfdude
trocken...
 
Dabei seit: 01/2005
Beiträge: 366
Standard

Hallo Mommy.

Ich habe die Aeron opus 26mm, Köchel Vz. 140-190 cm und bin sehr zufrieden. Sie ist ja nur im vorderen Teil verjüngt und verdickt dann crescendierend. Hat auch schon fortissimo eins drauf gekriegt und hält.

Nur weiß ich nicht, ob sie für große Segel geeignet ist, und ob es sie überhaupt noch länger als 190 gibt? (Weiß ja aber auch nicht, was du für Segel damit fahren willst.)

Ob sie besonders leicht ist? Ich glaube eher nicht. Wahrscheinlich haben sie ne dickere Wandung verbaut oder so, auf jeden Fall macht sie einen stabilen Eindruck. Ist find ich auch wirklich wichtiger als das Gewicht, aber da mögen wir einfach anderer Ansicht sein...

Kann sie bis jetzt auf jeden Fall uneingeschränkt empfehlen. Allerdings: Wenn ich die Kohle hätte, würde ich mir auf jeden Fall die X9 kaufen, keine Frage.
cuxersurfdude ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2009, 19:09   #6
mommy-48
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Ort: Bonn
Beiträge: 183
Standard nicht mit reichtum gesegnet

bin ich

hi Malte - hi cuxersurfdude,
die X9 habe ich mir angesehen - heute früher dienstschluß gemacht und ab nach köln - puh, nein, neu ist sie mir zu teuer (dafür könnte ich ja meine weihnachtseinkäufe in New York erledigen ). also die hälfte kann ich ausgeben.
mein kompletter surfeinkauf hat mich knapp 900 eus gekostet. RRD-Board, Tushingham-Segel, North-Viper, HPL-Gabel, Material, das zwei jahre alt war beim kauf.
so soll es weitergehen - poco a poco

irgendwie bin ich von der gabel-form, der V-Form, begeistert.
wenn ihr mir per PN eure email-adresse schickt, werde ich die fotos mailen. in der beschreibung steht noch nichts vom gewicht - nur sie soll
zitat:
"Steif wie eine Carbon Gabel (V-Modell ist komplett aus Aluminium)
Besseren Halt/ Griff
Mehr als die Hälfte günstiger im Vergleich zu seinen Carbon Gabel." zitat ende - sein.
auf dem foto ist die größe 1,50 - 2,00 zu sehen.
der querschnitt ist sehr gut abgebildet (dicke oder nicht so dicke wandung ? für mich schwer zu sagen )

sag mal Malte, was hast zu dir denn für ein board geleistet ?

also heute mal ein wenig adagio - das wochenende war sehr anstrengend, saisonabschlußfeier im surfclub.

bis denne, mom
mommy-48 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2009, 14:15   #7
carver
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2003
Ort: HH
Beiträge: 173
Standard

Hi mommy,
dann mal sutsche piano. X9 ist halt Pryde...
Dann hast du dich ja aber schon total in die Gabel verguckt hol sie dir
Wie kann eine after season party anstrengend sein?

Ich habe auf der Hanseboot zugeschlagen, ein RRD FrestyleWave115. Etwas mehr Jump'n Jibe gegenüber meinem alten Board.

Hab mal gebuddelt:
http://www.fox-sports.nl/nieuws/nieu...indsurf-144-0/
bzw. http://epicsesh.blogspot.com/2009/10/get-grip.html
meinst die V-Grip, hm? Man kann es am Trapeztampen erkennen, dass der Holm das V hat.
So far,
Malte
carver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2009, 17:49   #8
Downwinder
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2008
Ort: An der Küste
Beiträge: 459
Standard

Meine Freundin und ich sind super begeistert und sehr glücklich mit den Tecno Limits Gabeln. Sie hat eine Flash Pin Revolution Wave 135-185 mit reduziertem Durchmesser und schwört drauf. Holmdurchmesser ist 27cm, der Grip etwas weicher (als z.B. Pryde) und besteht aus Ergal Alu. Sie fährt die Gabel von 3.3-5.8qm und ist super stabil. Haben schon viel ausprobiert, aber in bezug auf Haltbarkeit, Stabilität und Steifheit gibts meiner Meinung nach nichts besseres und kann ich dir besten Gewissens empfehlen.

Mit Aeron haben wir allerdings auch sehr gute Erfahrungen gemacht. Besonders empfehlenswert ist die Tendon Base. Ein Mastfuß auf den meine Feundin jahrelang gewartet hat. Der "Drei-Stern" ist äußerst griffig (durch Höhe und Gummimaterial), sodass sie diesen ohnen Probleme und ohne Hilfe immer selbst aufgedreht bekommt.
Downwinder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2009, 18:32   #9
mommy-48
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Ort: Bonn
Beiträge: 183
Standard und jetzt ?

hallöchen,

erst einmal : herzlichen Glückwunsch Malte, das ist ja ein super sahneschnittchen, tauscht du mit mir ?

ja ich meine die V-Grip und was meinst du dazu ? die in meine hände ? schade, dass der durchmesser bisher noch nicht angegeben ist, obwohl man da ja eigentlich nur das "rohr" als maßstab nehmen kann, das V ist wohl mehr als auflagefläche zu sehen, ist eben kein "HALS" oder doch - wenn die Saiten das V bilden ....

vom @dude habe ich einen link auf einen al.360 bekommen, whow, die ist ja fein, ganz fein, aber wer bezahlt mir die

hi Downwinder, ich habe mir ebenfalls die Flash Pin angeschaut, die passt sicher ebenfalls in meine hände und die range fahre ich auch - mehr kann ich nicht halten und der preis - fantastisch.
sag mal bitte, die Base, ist sie abknickbar ? ich mag nicht mehr das board auf die kante stellen um den mast einsetzen zu können (das habe ich im surfkurs gehaßt).

bis denne,
mom
mommy-48 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2009, 18:38   #10
mommy-48
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Ort: Bonn
Beiträge: 183
Standard Wie kann eine after season party anstrengend sein?

heeeeeeeeeee,
ich bin eine der ALTEN .... und wir haben viele JUNGE .... und ich war bis nach mitternacht dort .... dann noch mit dem auto zurück ... dann noch erzählen ... mich über ein neues zelt freuen ... in der oase lesen ... und gegen vier in die falle ...

ok ??????????
mommy-48 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2009, 20:01   #11
Downwinder
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2008
Ort: An der Küste
Beiträge: 459
Standard

Zitat:
Zitat von mommy-48 Beitrag anzeigen
sag mal bitte, die Base, ist sie abknickbar ? ich mag nicht mehr das board auf die kante stellen um den mast einsetzen zu können (das habe ich im surfkurs gehaßt).
mom
d.h. du verwendest keinen Powerjoint sondern eine Gelenkbase??

Also es handelt sich nicht um die harte original Sehne von Streamlined, sondern um einen viel weicheren Tendon von Aeron. Er vereint die Weichheit eines Powerjoints mit der Steifigkeit einer Sehne und ist einfach nur top. Benutzen diesen schon über ein Jahr und hat sich super bewährt. Das Board müsste allerdings schon auf "die Kante" gestellt werden damit die Verlängerung eingesteckt werden kann. Also Handling wie ein Powerjoint, und Direktheit einer Sehne, nur nicht so hart.
Downwinder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2009, 22:20   #12
mommy-48
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Ort: Bonn
Beiträge: 183
Standard

Zitat:
Zitat von Downwinder Beitrag anzeigen
d.h. du verwendest keinen Powerjoint sondern eine Gelenkbase??

Also es handelt sich nicht um die harte original Sehne von Streamlined, sondern um einen viel weicheren Tendon von Aeron. Er vereint die Weichheit eines Powerjoints mit der Steifigkeit einer Sehne und ist einfach nur top. Benutzen diesen schon über ein Jahr und hat sich super bewährt. Das Board müsste allerdings schon auf "die Kante" gestellt werden damit die Verlängerung eingesteckt werden kann. Also Handling wie ein Powerjoint, und Direktheit einer Sehne, nur nicht so hart.
ja das bin ich, verwirrt, jetzt komme ich nicht mehr mit. bin wohl noch zu unwissend.
bei mir führt eine sehne über den steg zum wirbel
spaß beiseite. was meinst du mit "sehne" ? ja ich habe eine gelenkbase, weil es für mich dann leichter ist. warum / wozu brauche ich die "weichheit" ?
klär(t) mich doch bitte auf.

mom
mommy-48 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2009, 00:16   #13
carver
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2003
Ort: HH
Beiträge: 173
Standard

Hi Mommy,
es gibt drei/vier verschiedene Arten von Bases:
1. Das Gelenk so wie du es fährst
2. Der olle Powerjoint (das Gummigelenk), durchaus von Hand biegbar
3. Mit einer Polyurethan-Sehne
4. Downwinds Mischung

Die Version mit der Sehne ist recht hart. Sie gibt die Kraft vom Rigg "verlustfrei" an das Board. Man kann sie von Hand allerdings nicht biegen-deutlich zu steif. Speeder benutzen diese. Außerdem wird sie im laufe der Zeit brüchig und muss ausgetauscht werden.

Diese Mischung die Downwinder meint, besteht wohl aus Powerjoint und Sehne. Somit hat man etwas weniger Verluste aber trotzdem noch die Biegsamkeit eines Powerjoint.

Tja und wegen der Gabel, hast du jetzt wohl die Qual der Wahl. Sie werden sich wohl nur in kleinen Punkten unterscheiden. Am besten wäre wohl eine direkte Gegenüberstellung, aber welcher Shop hat schon alle. Ich würde an deiner Stelle die V-Grip mal abwarten, wer weiß vielleicht gefällt dir das V dann ja doch nicht?!!? Auch wenn du es von deinen vier Saiten gewohnt bist (ich jedoch von meinen sechs nicht ).
Kannst ja mal den Bogen ansetzen zum "Konzert für Violine in W-Moll 1.Reihe, glühend"
Ja, das neue Board scheint eine richtige Edelplanke zu sein und tauschen, hmm...nö dafür warte ich schon zu lange.

Übrigens die neue Version der AL360, soll sogar Dunki nicht zerstört bekommen haben. Ist ein besonders vergütetes Aluminium (Dural/Ergal)-findet auch Verwendung in der Luftfahrt.
Finde es nur etwas übertrieben, dass als "DIE" Neuerung hinzustellen, denn in den Flugzeugen, wird es schon ewig verbaut.
Genauso wie bei den Masten aus Carbon "Jetzt neu in Prepreg-Technologie" bedeuted einfach nur, dass die Carbon-Matten bereits mit Hartz getränkt sind und nicht erst beim zusammen legen damit eingepinselt werden. Auch das gibt es schon seit Jahren im Flugzeugbau.
So denn, gute Nacht euch.
Malte
carver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2009, 23:24   #14
mommy-48
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Ort: Bonn
Beiträge: 183
Standard du hast ja auch mehr platz

zum greifen

hi Malte,
danke, jetzt habe ich es begriffen - die kraft vom rigg an das board - die Base. endlich, dass es mir jemand richtig erklärt hat.
Also dann werde ich wohl doch etwas abwarten - müssen obwohl es mir nicht leicht fällt. ich überlege normalerweise lange - aber dann, dann will ich meine entscheidung auch umsetzen.
schade, dass ich wohl keine möglichkeit habe, alle drei Gabeln nebeneinander zu stellen, nacheinander anzufassen, in die hand zu nehmen.
du hast es gut, du bist bei deinem board angekommen. ich noch nicht
dein wissen über das material hätte ich auch gern.
sollten mir noch fragen kommen, darf ich dann wieder ?
jetzt aber erst mal furios in die falle (träume wohl in W-Moll). es ist spät, mein wecker klingelt um 5:30

warst du heute draußen ? mit dem neuen board ? ein tänzchen gewagt ?

gute Nacht,
Erika
mommy-48 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2009, 14:05   #15
carver
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2003
Ort: HH
Beiträge: 173
Standard greifbar

...ist auch deine Gabel,Erika.
Ende Januar (23. bis 31. 2010) ist die Boot wieder in Düsseldorf. Die geht'ne Woche. Wenn, ist dort die Wahrscheinlichkeit am größten alle Gabeln zu Gesicht zu bekommen - evtl. auch schon die gaaaanz neuen
Leider konnte ich gestern nicht aufs Wasser, wäre ich aber nur allzu gerne!
Surfen tue ich seit '94, da sollte man schon einwenig übers Material wissen.
Mein Vater hat auf einem HighFly 111 (Ur-Verdränger Dampfschiff aus Polypropylen- PP) angefangen und ein bekannter hatte damals noch sein noch älteres Material (Holzgabeln) im Keller
Zumal mein Brötchengeber derjenige mit dem Kranich im Symbol ist, natürlich der Technische Teil
Du hast pn,
M
carver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2009, 14:38   #16
mommy-48
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Ort: Bonn
Beiträge: 183
Standard über Saiten oder über Flügel - über Wasser

hi Malte ,

PN

dein board wird auch fliegen, durch die wellen, über den schaum, hinauf - warte ab.

Erika
mommy-48 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2009, 21:06   #17
m.e.
 
Beiträge: n/a
Standard vergiss die X9!!!!!

Hi,

mal ne Warnung: Falls Du von einer X9 des Jahrgangs 2006-2009 sprichst, das ist die shcwarz/grau/ocker-Farbene, so lass die Finger davon.
Die mit Abstand schlechteste Carbongabel, die Pryde jemals gebaut hat!
Im vergleich zum Vorgänder (X7) war die X9 ein eklatanter Rückschritt in folgenden Punkten:

1. Belag --> der TOTALE SCHEIß!!!!! Mini Progrip-Fitzelchen, die sich bereits nach erstmaligem Benutzen anfangen zu lösen --> Murks!
2. Kopfstück: Carbon auf Carbon --> Nach 2 Saisons ist der Frontbogen ziemlich durchgescheuert --> Bruchgefahr!
3. Verschlusshebel: Durchsichtiges, sprödes Plastik, das extrem leicht Risse bekommt --> Bruchgefahr!
4. Die angegebenen 28mm beziehen sich auf das nackte Carbonrohr ohne Grip!!!!!!!!!!!!! --> Beschiss!

Um's kurz zu machen, versuch ne gebrauchte X7 zu bekommen, die hast Du noch, wenn alle X9 Gabeln auf dem Markt schon lange in den ewigen Jagdgründen sind, oder nimm die Mauisails Carbongabel. Das ist definitiv in Summe die beste Carbongabel, die es derzeit auf dem Markt gibt. Der Umfang ist zwar mit 30mm angegeben, aber die messen mit Grip. Insgesamt ist der Durchmesser DEUTLICH!!! dünner als bei der X9. Die Gabel ist auch viel leichter und hat einen größeren Verstellbereich von 140-200. Sie hat eine sehr große Mastaufnahme, was Mast und Kopfstück schont. Außerdem ist sie auch noch billiger. Einzig der etwas klobige Verschlusshebel hätte etwas abgerundeter ausfallen können. In Zeiten der kurzen Boards muss man sich aber eh keine Gedanken machen, dass nach 'nem Schleuderheimer die Gabel auf die Nose knallt.
Die Aussagen beruhen auf einer langjährigen Erfahrung mit mehreren X7- und X9-Gabeln sowie diversen Mauisails Modellen.
Die 2010er X9 sieht etwas besser aus, aber dazu kann ich keine Aussagen treffen. Bin kein Gewerblicher!

Guude,
M.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2009, 11:41   #18
mommy-48
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Ort: Bonn
Beiträge: 183
Standard ohjoijoijoi

das wird hier ja immer interessanter und ich immer

hi m.e.,
ich danke dir für deine hinweise. also werde ich jetzt noch mehr aufpassen müssen.
da bleibt mir ja wohl das lesen in vielen threats nicht erspart. vorteile, nachteile, welcher anbieter, welche form, welches gewicht ( ). die eine aus dem jahrgang nicht so gut, der andere jahrgang super.
versuche ich es nun mal so :
ich springe nicht, ich gehe nicht in große wellen, ich bin schön-wetter-surferin. nein, das stimmt nicht ganz, ich mag auch regen - nur nicht zu viel. WIND, den brauche ich - wie wohl alle von uns.
kabbelwellen mag ich.
also nun, was nehme ich, welche gabel passt zu mir ?
warum ist das nur sooooo schwer, das RICHTIGE material zu finden ?
soooo viele verschiedene aussagen, meinungen, erfahrungen. also bitte "her damit" - bis zur Boot habe ich mir vorgenommen, mir eine pro - contra liste zu erstellen - dann zu sehen, zu fühlen, zu kaufen, mit den kommentaren hier auf meiner liste in der hand.

gurss, mom

Geändert von mommy-48 (21.11.2009 um 11:43 Uhr). Grund: tippfehler
mommy-48 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2009, 16:58   #19
dirk36
 
Beiträge: n/a
Standard

moin
im letzten Windsurfing Journal (08 Ausgabe 03-2009)war ein umfassender Bericht und Test von aktuellen Gabeln drin.
Besorg dir die und du weißt mehr.

Dirk
  Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2009, 19:21   #20
mommy-48
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Ort: Bonn
Beiträge: 183
Standard

Zitat:
Zitat von dirk36 Beitrag anzeigen
moin
im letzten Windsurfing Journal (08 Ausgabe 03-2009)war ein umfassender Bericht und Test von aktuellen Gabeln drin.
Besorg dir die und du weißt mehr.

Dirk
hallo Dirk,
danke für den Hinweis. Dann werde ich mal schauen, ob ich das Journal noch im Handel erwerben kann.

Gruss,
Mom

Und trotzdem: ich bin daran sehr interessiert, was mir die oase surfer/innen empfehlen, eigene erfahrungen sind doch sehr aussagekräftig - oft mehr als firmenwerbung, oder ...?
mommy-48 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2009, 08:11   #21
m.e.
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von mommy-48 Beitrag anzeigen
das wird hier ja immer interessanter und ich immer

hi m.e.,
...
versuche ich es nun mal so :
ich springe nicht, ich gehe nicht in große wellen, ich bin schön-wetter-surferin. nein, das stimmt nicht ganz, ich mag auch regen - nur nicht zu viel. WIND, den brauche ich - wie wohl alle von uns.
kabbelwellen mag ich.
also nun, was nehme ich, welche gabel passt zu mir ?
warum ist das nur sooooo schwer, das RICHTIGE material zu finden ?
soooo viele verschiedene aussagen, meinungen, erfahrungen....

gurss, mom
Hi hi,
ja, es ist manchal zum verzweifeln. Und noch blöder ist die Tatsache, dass einem viele nur was verkaufen wollen, das hilft leider auch nicht wirklich.
Und auch die Surf-tests sind z.T. manipuliert und manchmal wird über wichtige Details hinweggegangen, und zudem gibt es dort natürlich keine Langzeiterfahrungen. Und dann muss man natürlich nochmal eins klar festhalten: Carbongabel ist nicht gleich Carbongabel. Da gibt es Modelle die nur auf Haltbarkeit für große Kerle getrimmt, die haben dann dicke Rohre und sind genauso schwer wie Alu, oder es gibt dünnere, leichtere, die durch intelligentere Konstruktion trotzdem stabil sind für Leute wie Dich.
Da Du so sehr im Unklaren bist nochmal ein paar ausführlichere Überlegungen meinerseits:

Als Frau und "Schönwettersurferin" folgere ich mal, dass Du eher nicht jede Woche 2 mal aufs Wasser kommst. D.h. Dir geht es möglicherweise wie vielen von uns, dass die Muskulatur zwischen 2 Sessions oftmals wieder ein bischen abgebaut hat. Da ist es um so wichtiger eine LEICHTE! und DÜNNE! Gabel zu fahren.
Die Mauisails ist die leichteste und dünnste Gabel am Markt. Unser Surfshop-Betreiber hatte dazu mal 4 Gabeln genauestens Vermessen, nachdem er mir das nicht glauben wollte: Die Herstellerangaben sind definitiv bewusst oder unbewusst FALSCH!!! Sowohl was die Gewichte, als auch die Rohrdurchmesser angeht. Z.B. war eine 27er Techno limits oder die Pryde X9 sowie die Chinook dicker und deutlich schwerer als die mit 30mm angegebene Mauisails. Zudem ist es auch noch wichtig, dass möglichst wenig Gewicht am Endstück konzentriert ist, da es dort ja den größten Hebel verursacht. Auch in dem Punkt ist die Mauisails ungeschlagen. Das Endstück ist bei Letzterer genial versteift und in Verindung mit dem Überdimensionalen Rohrdurchmesser im Frontbogen habe ich noch keine steifere Gabel in der Hand gehabt.
Ich selber fahre die Mauisails seit etwas über 3 Jahren (75Kg) an diversen Spots von Ponta Preta, Wissant, Rhein und kann sagen, dass die bombig hält. Aber halten tun sie wohl alle.
Wenn Du also speziell für Dich als Frau und Schönwettersurferin das Nonplusultra haben willst, dann nimm Dir diese Gabel, Du wirst es nicht bereuen. Seit meine Frau die Mausails fährt, will sie nie mehr was anderes. Allerdings kostet sie richtig Geld, 550 glaube ich und auf der Boot findet man die leider auch nicht. Dafür ist aber auch der Widerverkaufswert besser - zumindest theoretisch, denn verkaufen wird man die dann nicht mehr. Carbon hat aber noch einen weniger beachteten aber völlig unterschätzten Vorteil: Es ist unendlich haltbar und besitzt kein Verfallsdatum wie Alu. D.h. aber auch, dass man generell alle! Carbongabeln viel sorgsamer bzgl. des Belags behandeln muss. Denn eine Carbongabel kannst Du locker 15 Jahre fahren, oder länger. Das einzige was dann verschleißt ist der Belag. Bei 'ner Alu fällt das weniger ins Gewicht, die fährt man i.d.R. kaum länger als 3-5 Jahre, wenn überhaupt, und dann ist es auch nicht so dramatisch, da Alugabeln ja auch wesentlich billiger sind, und man dann schonmal nach 3 Jahren wieder die alte gegen was Neues tauscht.
Langfristig amortisiert sich der Kaufpreis dann locker, und ne Carbongabel ist dann sogar billiger.
Aber der Kaufpreis ist ja nun mal nicht alles, die Leichtigkeit (speziell bei MS), der extrem dünne Rohrdurchmesser, die Steifigkeit führen dazu, dass das Surfen etwas müheloser ist und damit natürlich auch etwas mehr und länger Spaß macht. Und in Verbindung mit der viel besseren Haltbarkeit und den dadurch gewonnen langfristigen Preisvorteil wundere ich mich eigentlich, dass nicht schon jeder Carbon fährt.
Bei den Masten haben die Leute das irgendwie schneller gemerkt, da fährt heute niemand mehr Alu...

Habe viele Jahre herumprobiert, das muss ja nicht jeder wieder durchexerzieren. Außerdem hab ich mich schon oft genug über unbefriedigende Surf-Tests geärgert, daher mal auch für alle Interessierten diese etwas ausführlichere Einschätzung.

Grüße,
Marcus

Geändert von m.e. (22.11.2009 um 10:20 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2009, 13:48   #22
mommy-48
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Ort: Bonn
Beiträge: 183
Standard

Zitat:
Zitat von m.e. Beitrag anzeigen
Hi hi,
ja, es ist manchal zum verzweifeln. Und noch blöder ist die Tatsache, dass einem viele nur was verkaufen wollen, das hilft leider auch nicht wirklich.
Und auch die Surf-tests sind z.T. manipuliert und manchmal wird über wichtige Details hinweggegangen, und zudem gibt es dort natürlich keine Langzeiterfahrungen.
...Da Du so sehr im Unklaren bist nochmal ein paar ausführlichere Überlegungen meinerseits:
...Dir geht es möglicherweise wie vielen von uns, dass die Muskulatur zwischen 2 Sessions oftmals wieder ein bischen abgebaut hat. Da ist es um so wichtiger eine LEICHTE! und DÜNNE! Gabel zu fahren.
Die Mauisails ist die leichteste und dünnste Gabel am Markt...
... für Dich als Frau und Schönwettersurferin das Nonplusultra haben willst, dann nimm Dir diese Gabel, Du wirst es nicht bereuen.
...Aber der Kaufpreis ist ja nun mal nicht alles, die Leichtigkeit (speziell bei MS), der extrem dünne Rohrdurchmesser, die Steifigkeit führen dazu, dass das Surfen etwas müheloser ist und damit natürlich auch etwas mehr und länger Spaß macht. Und in Verbindung mit der viel besseren Haltbarkeit und den dadurch gewonnen langfristigen Preisvorteil wundere ich mich eigentlich, dass nicht schon jeder Carbon fährt.
Bei den Masten haben die Leute das irgendwie schneller gemerkt, da fährt heute niemand mehr Alu...
Habe viele Jahre herumprobiert, das muss ja nicht jeder wieder durchexerzieren. Außerdem hab ich mich schon oft genug über unbefriedigende Surf-Tests geärgert, daher mal auch für alle Interessierten diese etwas ausführlichere Einschätzung.

Grüße,
Marcus
Hi Marcus.
DANKE, dass du dir so viel mühe gemacht hast, ausführlich und nachvollziehbar (für mich ) die unterschiede von ALU zu CARBON erklärt hast. ebenso sind ja @carver und @dude sowie @downwinder auf technische details eingegangen.
ja, ich brauche wirklich etwas LEICHTES . im surfkurs war das material für mich zu schwer. dann habe ich für meinen urlaub in wilhelmshaven material ausgeliehen. ich hatte riesige probleme, das rigg überhaupt aus dem wasser zu bekommen. aus dem grund bin ich losgezogen und habe gesucht. ich hatte glück. ein verständnisvoller surflehrer mit shop nahm sich meiner an und hat mir alles - von dem was er gebraucht auf dem lager hatte - passend zusammengestellt.
nun surfe ich mit VERGNÜGEN, bekomme mein rigg mit leichtigkeit aus dem wasser und nicht nur das. alles material aus dem keller auf/in das auto geladen, einen langen steilen weg hinunter zum see transportiert und nach einem anstrengenden schönen tag, alles wieder zurück in den heimischen keller.
daher : ICH BLEIBE BEI CARBON. auch wenn es teurer ist, ich etwas länger sparen muss, was solls, dann habe ich lange freude an allem.
die Maui, bekomme ich sie nur im online-handel oder auch hier im Köln/Bonner Raum. ich habe recherchiert und festgestellt, dass die preise sehr differenziert sind.
dann noch die unterschiedlichsten gabeln. welche wäre überhaupt für mich die richtige ( ). mein kleinstes segel ist 3,5 m² das größte 5,7 m² groß. für wenig wind möche ich noch etwas drauflegen - nicht viel, das schaffe ich sonst nur mit problemen .
gibt es eigentlich eine carbon-gabel, die ähnlich wie die Aeron geformt ist ? ich meine die V-Form ? die hat es mir "angetan" .

schön, dass es hier menschen gibt, die sich zeit nehmen, ihre persönlichen erfahrungen teilen, erklären.

tschüüüs, sagt die nordseekrabbe vom rhein, bis denne, hoffentlich bald, Erika
mommy-48 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2009, 20:31   #23
mommy-48
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Ort: Bonn
Beiträge: 183
Standard Wind - Wind - Wind

und ich habe keinen Urlaub
aber : weihnachtsgeld
und jetzt geht es los.

es reicht für die gabel, ein neues segel und noch ein paar sachen. neuen neo z.B.

bin ich glücklich.

so, jetzt aber,

m.e., Marcus, bitte, wo kann ich einkaufen - in dem kölner shop habe ich keine MAUI gesehen. hier in bonn - niente.
wenn du auf dem rhein fährst .... ?
oder ihr anderen, bitte, helft mir. ich bin schon ganz nervös, möchte los.

mom
mommy-48 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2009, 23:21   #24
cuxersurfdude
trocken...
 
Dabei seit: 01/2005
Beiträge: 366
Standard

Zitat:
Zitat von mommy-48 Beitrag anzeigen
gibt es eigentlich eine carbon-gabel, die ähnlich wie die Aeron geformt ist ? ich meine die V-Form ? die hat es mir "angetan" .
da wäre ich wieder bei der al360,
(wie ja auch schon per PN geschrieben.)

für alle, die die Gabeln noch nicht kennen: http://www.al360.it/windsurf/boma%20E3%20carbon.htm

Maui hin oder her: DAS ist für mich das non plus ultra. Womit ich die Maui Gabel auf gar keinen Fall schlecht machen will, die ist top!!

Ist glaub ich die einzige Firma, die von den Racern nicht noch extra vorne mit Carbon umwickelt wird, weil einfach bombe verarbeitet.
Und sie hat eben auch die von dir gewünschten ergonomischen Holme.Und ist dünn. Und leicht. Und... - ach ist das alles toll.

Desweiteren hat sie ne , für mich, ausgezeichnete Biegekurve. Das find ich auch an der X9 z.B nicht so gut.
Bis jetzt reichts nur leider nicht im Portemonnaie...

hier noch ein paar al360 erfahrungen
http://www.surf-forum.com/showthread.php?t=2608

und ein paar maui sails erfahrungen (gesucht wird eine Gabel, die der al360 das Wasser reichen kann
http://www.surf-forum.com/showthread.php?t=3995



hier so ziemlich der einzige Shop der die Gabeln vertreibt.
http://www.htsboarderdivision.com/al...5mm-p-715.html

grüße!
cuxersurfdude ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2009, 18:57   #25
mommy-48
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Ort: Bonn
Beiträge: 183
Standard qual der wahl


hallöchen zusammen,
danke für eure tollen persönlichen bewertungen.
ich habe jetzt mal zusammengefaßt:

Carbon - Monocoque, Wave-Gabel:
die Pryde X 9 ist die einzige die ich mit gewichtsangabe gefunden habe (jahrgang 2010 leider noch nicht),, sie wiegt 2,2 kg. holmdurchmesser 28 mm und in den größen 135-185, 145-195, 160-210. preis 589,00 euro.

die AL 360 E 3, holmdurchmesser 28 mm, 140-200 in 10er schritten bis 170-230, preis 595,00 Euro.

Maui Wave, holmdurchmesser 30 mm, 140-200 und 170-230, preis 699,00 Euro.
sie hat als einzige angegeben : Pre-Preg Carbon (das hat @Carver näher erklärt).

mit dem jeweiligen holmdurchmesser, der von den firmen angegeben ist, bin ich nach @m.e.'s ausführungen vorsichtiger geworden.

die Aeron V-Grip ist eine Allu-Gabel, ebenso wie die Flash-Pin (die allerdings, so habe ich es verstanden, mit einer besseren legierung).

ich schwanke jetzt noch zwischen der Maui und der AL 360. am liebsten wäre mir, wenn ich diese beiden in die hand nehmen könnte. wie ist es, hätte ich die möglichkeit, irgendwo hier im köln - bonn - düsseldorfer bereich ? wißt ihr, ob auf der Boot die chancen dazu bestehen ?

gruss, mom

@dude - bist du verliebt ? ))))

Geändert von mommy-48 (24.11.2009 um 19:13 Uhr). Grund: letzten satz zugefügt
mommy-48 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2009, 20:18   #26
m.e.
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von cuxersurfdude Beitrag anzeigen
da wäre ich wieder bei der al360,
(wie ja auch schon per PN geschrieben.)

für alle, die die Gabeln noch nicht kennen: http://www.al360.it/windsurf/boma%20E3%20carbon.htm

Maui hin oder her: DAS ist für mich das non plus ultra. Womit ich die Maui Gabel auf gar keinen Fall schlecht machen will, die ist top!!

Ist glaub ich die einzige Firma, die von den Racern nicht noch extra vorne mit Carbon umwickelt wird, weil einfach bombe verarbeitet.
Und sie hat eben auch die von dir gewünschten ergonomischen Holme.Und ist dünn. Und leicht. Und... - ach ist das alles toll.

Desweiteren hat sie ne , für mich, ausgezeichnete Biegekurve. Das find ich auch an der X9 z.B nicht so gut.
Bis jetzt reichts nur leider nicht im Portemonnaie...

hier noch ein paar al360 erfahrungen
http://www.surf-forum.com/showthread.php?t=2608

und ein paar maui sails erfahrungen (gesucht wird eine Gabel, die der al360 das Wasser reichen kann
http://www.surf-forum.com/showthread.php?t=3995



hier so ziemlich der einzige Shop der die Gabeln vertreibt.
http://www.htsboarderdivision.com/al...5mm-p-715.html

grüße!
Klingt auch sehr interessant!
Der Verschlusshebel der AL360 gefällt mir von der Form her etwas besser als bei der Mauisails. Aber der sieht zumindest auf dem Bild ziemlich spröde aus!? Bei MS ist das ein super schlagzäher weicher Kunststoff. Ich erwähne das deswegen, da bei der AL360 Kopf und Endstück klar bei der Pryde X7 und X9 nachempfunden sind, und die X9 hatte leider einen viel zu spröden Hebel, der immer gerissen ist.
Beim Holmdurchmesser muss ich auch nochmal nachhaken. Der ist bei der MS ungeachtet der Angabe von 30mm definitiv der dünnste, den es bislang gibt. Wenn AL360 in Italien, beim selben Hersteller wie Techno bauen lässt, wäre es nicht unwahrscheinlich, dass die deren Durchmesser haben. Dann wäre sie etwas dicker. Die Herstellerangaben kenne ich, die sind alle Schall und Rauch, daher die Frage nach den wahren Durchmessern.
Das Endstück bei der AL360 ist ähnlich wie bei der X7/X9 teilweise ummantelt. Das ist besser als bei der Mauisails, die an der Stelle leichter verkratzt. Klebeband verhindert das aber, oder man zerrt sie nicht über Asphalt. Die MS hat dafür aber ein abgeflachteres Endstück, das etwas steifer ist.
Insgesamt würde ich knapp zur MS tendieren, zumal ich die persönlich nun seit 3 Jahren in wirklich heftigem Welleneinsatz gefahren bin und das Teil immer noch top ist. Zudem kann man die endstücke von der X7 und der X9 und der X6 verwenden, da die Durchmesser der genannten Endstücke und die Lochbohrungen gleich sind.
Aufpassen sollte man aber laut Importeur Tom Eierding, dass man wegen des enormen Hebels den Verschlußhebel nicht! anknallt. Halbe Kraft ist mehr als ausreichend, was sicherlich den Mädels zugute kommt.
Aber wie gesagt - von den Angaben und Bildern ist die AL360 sicherlich eine DER Premium-Gabeln am Markt.
Einzigartig bei der MS ist allerdings die 170-230er Länge bei absolut dünnstem Durchmesser. Das Teil ist nicht zu toppen. Fahre sie mit meinem 8.5 Freestylesegel - ein TRAUM in dünn, steif und leicht!!!

So, mehr fällt mir nicht mehr ein, hoffe es war informativ.
Was mich selber aber wirklich brennend interessieren würde ist der tatsächliche Durchmesser der AL360. Aber dazu müsste man beide Gabeln mal direkt miteinander vergleichen oder hat das schonmal jemand gecheckt?

Guude vom Rhein bei Mainz,

Marcus

Geändert von m.e. (24.11.2009 um 20:31 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2009, 02:13   #27
cuxersurfdude
trocken...
 
Dabei seit: 01/2005
Beiträge: 366
Standard

@mommy: unsterblich - auf den ersten Blick...

@marcus: zur Dicke: ich kann nur vergleichen. Habe wie gesagt selber die Aeron 26mm. Die AL war nicht ganz so dünn wie besagte, allerdings auch merklich dünner als die anderen konventionellen Alugabeln die ich kenne. ( Die ja meistens 29-30+mm haben, wenn ich mich nicht irre.) Also, gefühlt kommen die 28mm hin, aber das ist zugegebenermaßen geschätzt und nicht verifiziert.

Zum "Clash of the titans", Al360 vs. Maui kam es bis jetzt leider noch nicht.

Zum Verschluss: Defekte an der Mastaufnahme oder am Verschluss wie sie ja anscheinend gern an der X9 auftreten hab ich nie gesehen.

Ob die auch mit Tecno herstellen lassen? In Zeiten von Cobra und Co. ist man vor nichts gefeit...

grüße
cuxersurfdude ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2009, 02:44   #28
kitesven
gitano
 
Dabei seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 12.661
kitesven eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von mommy-48 Beitrag anzeigen
wer bei meinem titel das wort "Erfahrungen" ergänzt hat, weiß ich nicht; mit der Aeron V-Grip KANN noch keiner ERFAHRUNGEN haben, sie wird voraussichtlich im Februar 2010 auf den markt kommen.
das wird joe der admin gewesen sein, damit dein topic aussagekräftiger wird.
leider ist es oft so, dass die leute sich da zu wenig mühe geben, und der geneigte leser rätseln muss, oder die frage erst im text versteht (den er evtl. dann gar nicht mehr liest).
das es die noch gar nicht gibt, wusste joe sicher nicht.
schreibste nächste mal: "habe frage zu aeron..." oder "mein erfahrungsbericht zu aeron...", dann ist es vorher klar, was "drin" steht (so solls sein

(du hast gefragt
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2009, 07:59   #29
dirk36
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von mommy-48 Beitrag anzeigen

hallöchen zusammen,
danke für eure tollen persönlichen bewertungen.
ich habe jetzt mal zusammengefaßt:

Carbon - Monocoque, Wave-Gabel:
die Pryde X 9 ist die einzige die ich mit gewichtsangabe gefunden habe (jahrgang 2010 leider noch nicht),, sie wiegt 2,2 kg. holmdurchmesser 28 mm und in den größen 135-185, 145-195, 160-210. preis 589,00 euro.

die AL 360 E 3, holmdurchmesser 28 mm, 140-200 in 10er schritten bis 170-230, preis 595,00 Euro.

Maui Wave, holmdurchmesser 30 mm, 140-200 und 170-230, preis 699,00 Euro.
sie hat als einzige angegeben : Pre-Preg Carbon (das hat @Carver näher erklärt).

mit dem jeweiligen holmdurchmesser, der von den firmen angegeben ist, bin ich nach @m.e.'s ausführungen vorsichtiger geworden.

die Aeron V-Grip ist eine Allu-Gabel, ebenso wie die Flash-Pin (die allerdings, so habe ich es verstanden, mit einer besseren legierung).

ich schwanke jetzt noch zwischen der Maui und der AL 360. am liebsten wäre mir, wenn ich diese beiden in die hand nehmen könnte. wie ist es, hätte ich die möglichkeit, irgendwo hier im köln - bonn - düsseldorfer bereich ? wißt ihr, ob auf der Boot die chancen dazu bestehen ?

gruss, mom

@dude - bist du verliebt ? ))))
Moin
Al360 in 180-230: 3210gr,29mm
Maui Race 190-240:3500gr,28mm
Aeron 175-225:3560gr,27mm
Quelle WSJ

tschüss dirk

Geändert von dirk36 (25.11.2009 um 16:09 Uhr). Grund: so
  Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2009, 19:46   #30
mommy-48
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Ort: Bonn
Beiträge: 183
Standard kannst Du locker 15 Jahre fahren

meinst du wirklich, dass ich das noch schaffe ....

hallöchen,
und nun habe ich auch noch die gewichtsangaben, inkl. durchmesser, danke @dirk (ich habe das journal NOCH nicht )

@kitesven : "(du hast gefragt ") jaaaaaaaa, und ich habe super antworten bekommen - sicher nicht nur für mich. jetzt sollte man wirklich die überschrift ändern

tja, wenn ich wüßte wie : ich habe ja ein foto vom querschnitt der Aeron, aber : ich schaffe es nicht das hier rein zu setzen.

@dude - wie ist es, kannst du das ?

dann können vielleicht die WISSER die gabel beurteilen ?
ich stelle mir vor, dass das handling für schmale hände super sein könnte. und den inneren aufbau sieht man auf dem bild ja auch sehr deutlich.

heute ruhe ich mich mal etwas aus, schaue mir "bilder" von gabeln an.
gute nacht, bis bald dann, mom
mommy-48 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2009, 00:12   #31
cuxersurfdude
trocken...
 
Dabei seit: 01/2005
Beiträge: 366
Standard

hier das besagte Bild:



Bei der al360 is das nur angedeutet und das fand ich da sehr angenehm. Das "V" hier ist schon ziemlich extrem. Müsste man mal in der Hand haben...
cuxersurfdude ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2009, 10:31   #32
mommy-48
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Ort: Bonn
Beiträge: 183
Standard hey - super - danke

@dude

da ist es ja - das bild - versteht ihr mich jetzt ?
es ist NICHT so, dass ich mich wegen der FARBE in die gabel "verknallt " habe. wenn jetzt auch noch IHR bauch zu sehen wäre ... sie ist schlank, sehr schlank ....

und irgendwie, ja, so ein traum, seit ich sie sah - und nun, mit dem was ich in den letzten tagen gelernt habe ...
verstand - gefühl

es fällt mir schwer - beide geht NICHT.

mommy

und - was sagt ihr zu dem holm ?
mommy-48 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2009, 11:19   #33
sheshe
Windsurfer
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: bald wieder in der wärme!
Beiträge: 1.656
Standard

ich denke mal, dass man von oben gefasst eine super ergonomische form hat. aber wenn ich mal längere schläge mache oder hart amwind fahre, dann fasse ich gerne mit der masthand von unten her. das stell ich mir gerade ziemlich unbequem vor...-.-

ansonsten sicher eine geile gabel!! die AL hat auch überall super abgeschnitten, kannst also nicht sehr viel falsch machen!
sheshe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2009, 12:15   #34
mommy-48
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Ort: Bonn
Beiträge: 183
Standard

hi sheshe,
ich habe mir noch einmal die beiden links von @carver in bezug auf die haltung der hände ganz genau angeschaut. für mich sieht es so aus, dass man von oben oder unten gegriffen auf jeden fall die rundung optimal in der handinnenfläche hat.
da ich aber noch nicht so viel erfahrung habe ... schau doch bitte mal da rein.

gruss,
mom
mommy-48 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2009, 12:20   #35
sheshe
Windsurfer
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: bald wieder in der wärme!
Beiträge: 1.656
Standard

@mom

stimmt!! hab ich gar nicht bemerkt. ich dachte das V zeige nach unten. aber es zeigt ja richtung segel. somit ist eine haltung von oben oder unten mehr oder weniger gleich, obwohl ich den winkel von unten nicht ganz ideal finde...

gruss
steven
sheshe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2009, 08:53   #36
m.e.
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von cuxersurfdude Beitrag anzeigen
hier das besagte Bild:



Bei der al360 is das nur angedeutet und das fand ich da sehr angenehm. Das "V" hier ist schon ziemlich extrem. Müsste man mal in der Hand haben...
Die Idee ist wirklich gut! Was damit erreicht wird ist Folgendes: Die Gabel wird definitiv steifer und wahrscheinlich auch bruchsicherer. Die Nachteile sind aber auch gleich erkennbar: Mehr Korrosion an der Schweißnaht zum V, deutlich höheres Gewicht, deutlich größerer Rohrdurchmesser.
Hm - mit der Al360 in Carbon oder der MS waren wir schon 3 Schritte weiter
In meinen Augen eher 'ne zweifelhafte Sache. Aber ich will auch nichts kaputt reden. Es könnte schon sein, dass man durch das V, eine bessere Locking-Position hat, da das V genau in der stärksten Handkrümmung liegen dürfte. Somit wäre dann der Nachteil des größeren Umfangs wieder kompensiert. Aber das ist 'ne Vermutung, da ich sowas noch nie in der Hand hatte. Was bleibt ist die Erkenntnis, dass sie wohl sehr steif ist, dass andererseits aber auch nur aus Alu ist, ein höheres Gewicht hat und natürlich die höhere Korriosinsanfälligkeit. Ist denn schonmal jemand mit sowas gesurft?
Also für ne Frau würd' ich klar immer das Leichteste vorschlagen - genau wie bei den Masten.
Guude,
Marcus

Geändert von m.e. (27.11.2009 um 10:22 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2009, 20:17   #37
mommy-48
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Ort: Bonn
Beiträge: 183
Standard einen schritt zurück zwei vor ...



aber nun, ihr habt mich überzeugt.

die AL 360 wird es werden. sie ist leicht - carbon -, sie ist schlank, sie hält viel aus - vielleicht sogar mich .

ich danke euch. ihr habt mir sehr geholfen. vor allem, dass ihr mir "technisch" ausführlich geantwortet habt, einfach klasse - bin ich doch NUR eine frau .

eines ist für mich "sicher". sollte ich noch einmal Rat brauchen, nicht wissen, was ich nehmen soll, sei es board, segel oder sonstiges, ich komme wieder. das aber bitte nicht als drohung auffassen .

schade, dass sich keiner gemeldet hat, der vielleicht schon mal eine ausgeprägtere V-Form als gabel hatte / hat.
ich bin aber froh, dass die AL wenigstens etwas angeformt ist (für meine hände).

machts gut und nochmals DANKE euch allen.

Erika
mommy-48 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2009, 10:57   #38
mommy-48
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Ort: Bonn
Beiträge: 183
Pfeil hey



was ist ?
ich habe mich entschieden, ist das NICHT ok
oder
ist damit ALLES vorbei

kein kommentar mehr
oder ist mein letzter satz oben missverständlich ?

noch dazu ist es ist winter

gibt es hier noch menschen, die nicht im süden sind ? sich in der wärme aalen ?

ich wünsche euch einen schönen sonntag,

mom
mommy-48 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2009, 21:24   #39
sheshe
Windsurfer
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: bald wieder in der wärme!
Beiträge: 1.656
Standard

also, die AL ist sicher eine super wahl!!! gratuliere dir zu dieser entscheidung!

hehe und ich bin vom süden, aber bei uns ists wohl kälter als bei euch:P

grüsse aus der schweiz
steven
sheshe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2009, 22:46   #40
holder21
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2009
Beiträge: 15
Daumen hoch

Also ich bin überzeugter Techno Limits Full Carbon fahren!!!!

Wohne am Bodensee und fahre Die Full Carbon in 155cm+ und bin voll und ganz zufrieden!!!!

Super steif, extrem dünn und zudem sind sie nich komplett rund sondern passen zu der Form deuner Hände!!!!

MfG Rico
holder21 ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jaime 132 (2009) Erfahrungen ? Mart Kitesurfen 5 23.10.2009 19:16
NauticFish Hyper Grip Bindung - Erfahrungen? haengloose Kitesurfen 2 15.07.2009 19:49
erfahrungen mit handy reseller phen Treffpunkt 1 14.09.2007 22:03
Torch 06 - Erfahrungen fly-high Kitesurfen 2 15.06.2007 12:57
Erfahrungen Prolimit Freemove Boom MasterB Windsurfen 4 25.04.2007 18:44


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.