oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Windsurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.04.2004, 12:20   #1
Tim_x
 
Beiträge: n/a
Cool

Surfen lernen im Urlaub, ABER WO???

Hallo.....
meine Freundin und ich suchen ein Surfrevier für Anfänger im Süden.
Wir wollen im Mai (2 Wochen) in der Sonne das Surfen so richtig lernen,
damit wir an der Ostsee nicht wie die Deppen aussehen.

Wir suchen ein klassisches Anfängerrevier, wo man sich auch das Material leihen und einen Surfkurs machen kann. So richtig große und gehobene Ansprüche an schick, in, usw. haben wir eigentlich nicht. Es wäre schon toll, wenn es keine Partyhochburg ist, so dass man noch ein wenig ausspannnen kann und hin wieder seine Ruhe hat.

Vielleicht hat ja jemand den ultimativen Tipp für uns
und hat schon so eine Reise gemacht, oder will sich
uns anschließen.

Danke und Grüße

Tim
(tinfo@gmx.net)
  Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2004, 11:35   #2
raser
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 04/2004
Beiträge: 3
Beitrag

hallo tim,

tja, ewiges problem, kenn ich seit zehn jahren. wir sind schon ein paar mal gezielt in sog. partnerreviere gefahren.

1.alacati, cesme: prinzipiell absolut geeignet, angeblich baut sich der wind erst am vormittag auf, bis dahin tolles stehrevier für die frau, geschützte ecken, auflandiger wind aber ein paar seeigel (schuhe!!), günstig, Problem: wir waren über sylvester zwei Wochen, ich hab das ganze gerödel für die ganze zeit gemietet und für mich gabs bloß zwei tage wind.

2.rhodos: vergiss es, kein stehbereich, zu hohe dünung / shorebreak für anfänger

3.naxos: wurde uns als geheimtipp wegen der lagune verkauft, wasser aber doch brusthoch und durch auflandigen wind sehr kabbelig, war nix

4.el yaque: schön, aber nicht stehtief, shorebreak, war also auch nix

5.noch nicht dort gewesen, aber empfohlen: levkada, absolut familientauglich, könnte man sogar grade noch mit pkw hinfahren.

wie du siehst, echt empfehlen für partner-surf ohne frust kann ich nur alacati und levkada

gruß

raser
raser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2004, 13:22   #3
Realic
Nosedive only
 
Dabei seit: 09/2003
Beiträge: 611
Beitrag

fahrt an die nord -oder ostsee.
Dicht drann --> weniger kosten --> sehr schöne surfreviere,auf fehmarn z.B. geniales stehrevier.
go 4 hai-free surfing.
Realic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2004, 10:04   #4
Anton
Anton
 
Dabei seit: 09/2002
Ort: Azoren Portugal
Beiträge: 22
Anton eine Nachricht über ICQ schicken
Beitrag

hallo,
Ich war im Spätsommer vergangenen Jahres in Süd-Frankreich bei Hyers Halbinsel Gins. da gibt es Surfschuhlen (mindestens 3 habe ich gesehen) sönes warmes Wasser, Stehrevire ohne Ende, und seine Ruhe hat man auf einem Cmpingplatz (bei La Cept) sowiso.
Ich bin selber noch im Lernstadium und kann es nur empfehlen.

PS ich bin da zum ersten mal in die Fußschlaufen gekommen, weil man da mehr als 10 minuten in eine Richtung fahren kann und ist doch nie mehr als 100 Meter vom Ufer entfernt.
Gruß Anton
Anton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2004, 11:56   #5
surffina
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2004
Beiträge: 57
Daumen hoch

Hi,
wir sind auch in die selbe Lage, ich Anfänger und mein Partner mit relativen guten Kenntnissen, und nach vielen Überlegungen fahren auch nach Süd-Frankreich. Erst mal nach Leucate, aber wenn zumindest nur ein Teil stimmt was ich gelesen habe ist die beste Zone zum surfen lernen, da alle verschiedene Surfbedingungen zu finden sind, von Stehbereich bis Speed über Welle. Man muss halt ein bisschen ausprobieren bis man das richtige gefunden hat. Und keine Angst vor zu starkes Wind, ist halb so schlimm wie vielleicht die "Übertreibungen" denken lassen.
Wir werden vom 24.04 bis 08.05 da sein.

Aloha amigos!
surffina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2004, 12:36   #6
carver
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2003
Ort: HH
Beiträge: 173
Beitrag

Halli Hallo Hallöle...
muß da mal dem Mod (Realic) beipflichten...wieso nicht an der Ostsee lernen?!?! dicht bei und um eure Reisezeit auch schon ausreichend warm...
Gruß Malte
carver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2004, 17:23   #7
yann
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 04/2004
Beiträge: 3
Beitrag

ich fahre im sommer 10 Tage nach Föhr...meint ihr das reicht um nen schein zu machen, ohne jeden tag 5 stunden aufm wasser zu sein??
yann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2004, 17:27   #8
Realic
Nosedive only
 
Dabei seit: 09/2003
Beiträge: 611
Beitrag

Das reicht auf jeden, du hast im Prinzip 7 Tage mit je 2 std theorie und 2 std aufm wasser, dazu danach bis 18.00 freies Surfen (so wars bei mir).
dann prüfung schriftlich,die is schon easy, aber dann praktische isn witz da sagt er zu jedem jaja bestanden fertig woohoo

so long
Realic
Realic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2004, 18:11   #9
Tim_x
 
Beiträge: n/a
Beitrag

Hallo an alle netten die sich die Mühe machen zu antworten!

Ich bin sehr überrascht und gleichzeitig beeindruckt über die schnelle und zahlreiche Resonanz.

Zum Thema Nord- und Ostsee kann ich nur folgendes sagen:
Sicherlich habt Ihr alle Recht, aber...!
Die letzten Jahre bin ich eher weniger über die deutschen Grenzen hinausgekommen, Geldmangel, Studium, keine Zeit, etc...! Nun soll endlich mal wieder was her, was weiter weg ist. Weiterhin finde ich Urlaub an den deutschen Küsten ziemlich teuer, wenn man nicht gerade zeltet, und wenn ich daran denke was wir auf dem Zeltplatz auf Fehmarn gezahlt haben, puh...

Zu Yann, ich habe meine Surfschein auf Fehmarn gemacht, was aber noch lange nicht heissen soll, dass ich surfen kann. Aber der Grundkurs dauert so i.d.R. 12 Stunden.

So, nun freue ich mich über jede weitere Idee....
Eine ausführlichen Bericht mit Bewertung gibt's nach dem Urlaub!

Gruß Tim
  Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2004, 18:19   #10
Realic
Nosedive only
 
Dabei seit: 09/2003
Beiträge: 611
Beitrag

hm naja an der cote d`azure oder in anderen touristenhochburgen im ausland wird es leider nicht billiger sein,im gegenteil,die preise liegen dort viel höher (siehe auch türkei//südfrankreich,Spanien).

MfG
Realic
Realic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2004, 14:48   #11
<HH>
 
Beiträge: n/a
Beitrag

Das mit dem kabbeligen und brusttiefen Wasser auf Naxos ist so nicht ganz richtig:
direkt vor der Station liegt das Riff tiefer unter der Wasseroberfläche und dadurch kommen ein paar Wellen durch, wodurch das in diesem Bereich brusttiefe Wasser bei stärkerem Wind kabbelig wird.

Wenn man allerdings 200-300m nach links fährt, wird das Wasser sehr glatt, teilweise sogar spiegelglatt und es gibt große Bereiche, in denen das Wasser knie- bis maximal hüfttief ist.

Die meisten Surfer bleiben halt vor der Station und müssen sich dann mit den nicht so perfekten Bedingungen arrangieren.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2004, 08:46   #12
Alchemist
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2003
Beiträge: 115
Beitrag

Moinsen,

Ich hab inzwischen schon ein paar Surfreviere gesehen - und glaubt mir, das Gerede von Stehrevier ist überflüssig. Um schnell Fortschritte machen zu können braucht man vor allem eins: schönen, konstanten Wind.
Tiefe is egal, Welle is egal - nur Haie will ich keine.
Meiner Freundin hat so an der Ostsee nach dem 3. Mal den Beachstart auf einem 85l-Board gelernt und nach dem 5. Mal ihren ersten Wasserstart hingelegt.
Fazit: überall wo es schön konstanten Wind gibt, kann man gut surfen lernen.

Peace,

Alchemist
Alchemist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2004, 13:00   #13
<Markus 82>
 
Beiträge: n/a
Beitrag

Hallo, kenne dein Problem was du hast. Kann dir nur wenn du genug Geld hast empfehlen nach Fuerteventura zu fliegen (Pro Center Rene Egli). Habe es letztes Jahr gemacht und es war einfach nur geil. Das neueste Material zum lernen und die helfen dir bei allem was du benötigst. Man kann dort auch Kurse belegen. Und was ganz wichtig ist, die fischen dich aus dem Meer wenn du nicht mehr kannst oder Probleme hast. Wenn du mehr Infos möchtest, melde dich bei mir. Kann dir noch mehr Tips geben Vor allem für die Buchung.

Gruß Markus
  Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2004, 13:23   #14
beateli
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2002
Beiträge: 24
Beitrag

wenn's ein wenig weiter sein darf:
http://www.windsurfesp.com/zona.asp?codi=002c

sonst:
http://www.windsurfesp.com/spot.asp?...001a&codi=3698

findest sonst noch einiges auf dieser seite, einfach spanisch....

viel spass beim lernen
bit
beateli ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
anfänger: wo surfen lernen, nordsee bei ockholm? mr_chaoz Windsurfen 0 12.06.2003 09:12
Urlaub - Surfen? <Dodo> Windsurfen 2 01.06.2003 21:18
Gibt es online Seiten wo man surfen lernen kann? Promaetheus Windsurfen 2 30.10.2001 14:28
Wer will mit mir im Urlaub Surfen kommen? Surferbabe Windsurfen 2 22.01.2001 14:58
Wo lernen oder surfen in Norddeutschland??? DeejayT Kitesurfen 2 18.07.2000 07:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:42 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.