oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Produkte: Testberichte - Erfahrungsberichte - Reviews > Kites
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.10.2006, 11:51   #1
basti_1984
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2006
Beiträge: 75
Standard GK Sonic 14 bei +35 Knoten :-( Alternative Safetyleash

Hallo liebe Kiter,

Hatte letztens folgende Erfahrung mit meinem 14er Sonic gemacht. Bin im Augenblick fürn Austauschsemester in Hong Kong. Einige Freunde und ich waren in hier letzten Kiten. Das Hong Kong Observatory sagte 18 Knoten vorraus, in Böen etwas mehr. Naja dachte ich, da der Spot meist etwas schwächeren Wind als die Messtelle hat wird das schon ok sein.

Also haben wir uns um 7.00 Uhr am Sonntag aus dem Bett geknechtet und sind 2 Stunden zum Spot gefahren. Angekommen schien der Wind recht stark. Wir waren schon dem Tag davor da und konnnten bei 14 Knoten gut fahren. Diesmal waren es mehr dachte ich. Also packte ich meinen Windmesser aus und der schwankte so zwischen 16 und 20 knoten. Der Himmel war grau bewölkt aber sah nicht sonderlich Bedrohlich aus. Naja dachte ich bin zwar Anfänger aber ich habe ja einen Helm und da die Bucht rundum Stehtiefe hatte und keine Steine etc ist das schon ok. Außerdem habe ich ja einen Bow...da kann ich ja einfach loslassen und dann ist der Druck weg. Tja wenns denn wirklich so wäre...

Also aufgebaut, maximale Depower eingestellt, gelauncht und raus aufs Wasser. Während ich gerade versuche aufs Brett zu kommen, kommt eine mega Böe. Der Kite stand im Zenit und ich sah wie de LE anfing zu falttern. Gleichzeitig fing es an wie aus allen Eimern zu regnen und die Ganze Bucht war voller Whitecaps. Da wurde mir mulmig also habe ich mich an meinen Kitekurs erinntert wo mein Instructor mich ausdrücklich vor der Gefahr des teabagging/lofting gewarnt hatte. Also habe ich mit voll ausgestreckten Armen versucht den Kite zum Windefensterrand zu bekommen. Naja das ging aber nicht wirklich da er jedesmall einen unglaublichen Zug entwickelte.

Also entschied ich mich die Bar los zulasen. Also Bar losgelassen und der Kite segelt brav richtung 9.00 Uhr und bleibt am Windfensterrand auf dem Wasser sitzen. Allerdings ist der Restzug so groß dass mich der Kite immer noch weiterzieht. Da ich in Stehtiefe war konnte ich mich gegenstemmen, jedoch zog er mich immer noch ein wenig vorwärts. Also wollte ich die Quickrelease betätigen, denn der Kite hing ja an der Safety und könnte somit auswehen....

Naja aber als ich dann auf die Safetyleash schaute sah ich dass sich der Metallstifft verschoben hatte. Er war zwar noch in dem roten Plastikröllchen aber nur bis zur hälfte. Dabei hatte ich beim starten extra gecheckt ob er richtig fest saß. Ich wusste dass wenn ich die Quickrelease öffne der kite womöglich komplett abhaut. Zum Glück war just in dem Augenblick einer meiner Freunde, der am Land noch dabei war seine 12er CB Briddles zu entheddern, zum Kite gerannt und brachte es ans Ufer.

Am Land angekommen sagte mir ein weiterer Kiter er hätte auf seinem Windmeter am Ufer 38 knoten max zu stehen. Allerdings waren es einige minuten später nach dem der Regen vorbei war wieder so um die 18 Knoten. Naja der Kitetag war dann dennoch schnell beendet da der CB sich die LE am stein aufgerissen hatte und ein North Toro Kiter sich den Fuß im Wasser aufschnitt worauf er die Quickrelease betätigte und der Kite ohne safetyleash davonflog...

Ich bin ansonsten mit dem Sonic sehr zufrieden. Aber ich würde gerne meine Safetyleash austauschen. Bzw das System mit dem Stft und dem Röllchen ändern. Hatte auch schon mehrmals das Problem dass sich die Safetyleash einfach so vom Trapez löst. Ich möchte nicht die QR betätitgen, wissend dass mein Kite vielleicht davonfliegt...

Was kann ich denn da machen? Eine neue Leash kostest 39€ (Slingshot). Etwas happig finde ich. Was hat es mit diesem Wichard auf sich? http://www.surfforum.oase.com/showth...hlight=wichard


Vielen Dank im Voraus für Antworten..

Geändert von basti_1984 (20.10.2006 um 06:29 Uhr).
basti_1984 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2006, 12:52   #2
Hardy 77
Windwing 6+9+11+14
 
Dabei seit: 07/2006
Beiträge: 222
Standard

Hallo,

hast du die normale Sonic-Bar, oder die mit dem Adjuster oberhalb der Bar?
Wenn du die erstere hast, wo ist denn deine Safetyleash befestigt, an eine der Frontleinen, oder am Chickenloop? Würde mich interessieren wo er in der Safety hing.

Zu deiner 100% Depower möchte ich noch sagen, daß es ziemlich leichtsinnig ist bei derartigen Winden als Anfänger noch den 14er aufzubauen, es gibt eine Grenze, wo kein Schirm mehr sicher ist und die 38 knoten sind schon das Ende gewesen, sonst hätte er in der Safety nicht so stark gezogen... Besser lieber noch einen kleineren Schirm mitnehmen, soviel mehr Platz im Auto nimmt der auch nicht weg...


MfG

Hardy 77
Hardy 77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2006, 14:26   #3
basti_1984
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2006
Beiträge: 75
Standard

Ich habe die normale Sonic Bar. Die Safetyleash ist an einer der Frontlines befestigt (bei mir die rechte) die durch den Metallring läuft. Ich glaube es ist eine der Modifikationen die GK nach den ersten Produktionsrun rausgebracht hat. Falls man die QR öffnet weht der kite somit normalerweise aus. Hilft wohl auch beim Selbstlanden (habe ich aber noch nicht getestet)

Ps: Ich weiß dass der Wind viel zu stark war. Aber wie gesagt beim Starten war es noch im machbaren Bereich. Die Böe war einfach mehr als doppelt so stark wie der Durchschnittswind an dem Tag. Nächstes mal bin ich vorsichtiger
basti_1984 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2006, 14:36   #4
schorsch
Kite Benutzer
 
Dabei seit: 08/2005
Beiträge: 795
Standard

Die Gk leash ist echt ein sch... . Mir ist sie letztes jahr in drei teile gerissen, bei ner fehlauslösung des QR. Ich würde dir auch auf jeden fall raten, eine andere leash zu nehmen.

Ich hab jetzt die JN leash dran, allerdings in der schlaufe am chickenloop. Bei der find ich den Auslöser sehr gut. Ich kenn jetzt die slingshot nicht, aber ich denke mal 39€ sind jetzt nicht die welt wenn sie was gescheites ist und dafür hast du ne leash, auf die du dich verlassen kannst.

grüße schorsch
schorsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2006, 17:14   #5
mentholelch
Soulkiting ;)
 
Dabei seit: 11/2003
Ort: Leider nicht mehr dem Winde nach...
Beiträge: 616
mentholelch eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Hi Basti,

stimmt, die GK-Leash ist echt nicht so das Wahre, wobei du UNBEDINGT
beachten musst, dass du die Leash nicht direkt an einer Metallöse an
Deinem Trapez befestigst, sondern an dem eigentlich beim Sonic
mitgelieferten (bei meinen war das jedenfalls immer so) Zwischenstück
aus Stoff/Nylon.

Kann mich auch an eine Snowkite Session erinnern, als mein 11er nach ner
Testauslösung einfach davon flog, weil der Quick der Leash nicht hielt.

Ansonsten kann ich folgende Leashes besten Gewissens empfehlen:

- Slingshot
- F-One
- Takoon
- Flexifoil

Alles die 2006er Modelle.

Die Flexi gefällt mir persönlich am Besten. Gibt`s auch im Onlineshop von Flexi
(http://www.flexifoil.co.uk/products/...ons.php?rid=32),
oder du mailst mal Markus von overdosekiteboarding.de an. Der könnte was
haben, weil er Flexi meines Wissens vertreibt.

Hoffe, das hilft!

MfG.Fritz
mentholelch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2006, 19:54   #6
basti_1984
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2006
Beiträge: 75
Standard

Zitat:
Zitat von mentholelch
Hi Basti,


Die Flexi gefällt mir persönlich am Besten. Gibt`s auch im Onlineshop von Flexi
(http://www.flexifoil.co.uk/products/...ons.php?rid=32),
oder du mailst mal Markus von overdosekiteboarding.de an. Der könnte was
haben, weil er Flexi meines Wissens vertreibt.

Hoffe, das hilft!

MfG.Fritz

Vielen Dank für deine Hinweise. Auf der Flexfoilpage gibt es zwei leashes. Eine normale und für etwas mehr eine handlepass leash die ähnlich aussieht. Wo liegt denn da der Unterschied? Handlepass nehme ich an ist dazu da um unhooked zu fahren? Aber kann man das mit der normalen nicht?
basti_1984 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2006, 20:30   #7
mentholelch
Soulkiting ;)
 
Dabei seit: 11/2003
Ort: Leider nicht mehr dem Winde nach...
Beiträge: 616
mentholelch eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Hi,
den Unterschied, weiß ich nicht. Denke mal, dass die unhookes Leash
ein Stück länger ist. Aber das ist nur ein Tip.

Aber habe grade gesehen, dass die beiden eh "out of stock" sind, aber
einfach mal nachfragen, da man bei Flexi nie sicher sein kann...

MfG.Fritz
mentholelch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2006, 23:58   #8
Klaus (c:E
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2004
Ort: Emden
Beiträge: 2.520
Standard

Hai,

Zitat:
Zitat von mentholelch
...wobei du UNBEDINGT
beachten musst, dass du die Leash nicht direkt an einer Metallöse an
Deinem Trapez befestigst, sondern an dem eigentlich beim Sonic
mitgelieferten (bei meinen war das jedenfalls immer so) Zwischenstück
aus Stoff/Nylon.
eben, eben. Die GK leash wird mit einem Lerchenkopf z.B. an der Spreaderbar befestigt und der ist zusätzlich durch einen Klettverschluss gesichert. Darum ist sie solange die leash nicht ausgelöst wird unverlierbar und funktioniert auch ganz prima und sicher in der Schulung, wo immer einer ohne Leash an der Schlaufe unterwegs ist. Die Leash neigt zu Fehlauslösungen, wenn sie nicht unmittelbar am Metallstift umgelegt wird. Sie muss also sorgfältig montiert werden, tut´s dann aber eigentlich ganz super.

Sea You: Klaus (c:E
Klaus (c:E ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2006, 16:35   #9
MatzuKhan
Kite-shredder
 
Dabei seit: 07/2002
Beiträge: 166
Standard

Bei mir hat sich die Safety leash schon ein paar mal selbst geloest.
Passierte wenn man heftig ueber chop faehrt, auf einmal wickelt sich die Safety um mein bein, ich denke ich tick nicht richtig.
nen freund hatte aehnlich problem, er hat die neopren huelse mit gummiband and den stift befestigt. so dass die huelse immer nach unten zieht.
Ich habe mir jetzt ne Maui Magic Safty zugelegt.

ach und nochwas. der REstzug beim Sonic ist schon ganz gewaltig wenn der wind heftig ist, allerdings glaube ich das wenn du die vorderen Anknuepfungspunkt verschiebst der grund zug etwas weniger wird.
Gruss Matzu
MatzuKhan ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
GK Sonic 14 auf dem Schnee - Noch sicher? basti_1984 Snowkiten / Landkiten 1 05.10.2006 12:30
Mit 14er sonic die erste Woche auf Wasser! alpenkiter Kitesurfen 9 11.04.2006 16:17
GK Sonic 11 sabertooth Kites 28 19.03.2006 18:43
GK Sonic oder Switchblade? Hilfe gesucht! kite96 Kitesurfen 37 08.03.2006 07:33
Heute mit dem GK Sonic 11... Local Kitesurfen 3 06.11.2005 09:11


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.