oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > (Kite-) Hydrofoil - Foilen - Foiling
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.02.2019, 17:22   #1
agio
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2003
Beiträge: 68
Standard Lowwind foilen am Neusiedlersee - Tipps für passenden Kite?

Die letzten Jahre bin ich selten am See gewesen, da mir der unsichere Wind bei einer 12kn Vorhersage in Kombination mit der Anreise und dem herumtümpeln mim "großen" 12er kite keinen Spass gemacht hat.

Nun habe ich im Vorjahr am Meer mit dem foilen begonnen und mir für heuer eine Wochenendunterkunft am See gecheckt.

Jetzt fehlt mir nur noch ein passender Leichtwindkite. Aktuell fliege ich 7-9-12 Bandits. Der Bandit 12 wird mE am See wenig Sinn zum foilen machen (Zumindest für Anfänger), da er unter 10 Knoten nicht anständig fliegt und über 10 Konten bald dicht macht.

Um den passenden Kite zu finden ist für mich fraglich wie die Leichtwindtage eigentlich aussehen und welche Windrange der Kite ca abdecken müsste.

Beim üblichen schwachen NW Wind der immer wieder auf 7 kts einschläft und dann zwischendurch auf +15knts auffrischt ist der überhaupt foilbar? Gibt es auch konstantere NW Wind Tage im Leichtwindbereich?

Wie schauen die typischen Süd Leichtwinddtage aus?
Gibst noch anderen foilbaren Schwachwind aus Ost? Ich habe das bis dato noch gar nicht beobachet.

Ich will damit rausfinden ob es Sinn macht für den See einen riesen Lappen zu kaufen, der eventuell von 6-10 Knoten geht oder brauche ich etwas kleineres, dass zwar später loslegt aber mir entsprechendes Highend bietet, da der Wind egal aus welcher Richtung großen Schwankungen unterliegt?

Bin auch für Materialtipps dankbar:
Aktuell denke ich an die Cloud D1 in 13,4 oder 10,4.
Habe 75 kg und ein Moses mim 590er Flügel.

Danke für jeden Input!
agio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2019, 17:43   #2
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.744
Standard ...

optimal wäre eine gute matte mein tip flysurfer soul 10 m2

vom lowend für mich mit 100 kg ab 7- 8 knoten, rauf mit dem foil
bis 15, 18 knoten ok.

die clouds sind nette kites aber egal was die leute erzählen ein 0 strutter
hat immer einen super kleinen einsatzbereich, die cloud ist wohl ein guter
0 strutter ok.

wenns ein tube sein kann kann ich dir naish boxer extrem empfehlen:
super super easy und verlässlicher leichtwind relaunch für einen tube,
super power, und gehn für einen 1 strutter recht weit rauf.
da ist bei uns der 12er als leichtwind foilkite sehr beliebt, wobei
der 10er soul doch deutlich früher geht.

wenn der neusiedler so seicht ist wie voriges jahr solltest du über
einen 60er masten nachdenken.
vielleicht hat der heurige winter was geändert....

konstanten leichtwind gibts öfters aus nord, geht dann in podersdorf
ganz gut.

lg wolfgang (homespot im salzkammergut...).
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2019, 22:02   #3
agio
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2003
Beiträge: 68
Standard

Eine Matte geht eher schlecht, da ich in Rust von einer Hütte starten will. Bei Südwind wäre das möglich, aber bei allem aus Nord bis West muss ich den Kite ins Wasser schmeissen und erstmal gute 100 Meter nach lee abtreiben.

Laut meinen Recherchen haben die D1 eine bessere, wenn auch nicht ganz so gute windrange bekommen:
10,4: 8 - 16 knoten
13,4: 6 - 12 knoten

Oder habt Ihr die D auch in der Hand gehabt?

Fraglich ob ich mich über den 13er trauen soll oder der Wind eben immer große Ausschläge nach oben hat. Naish werde ich mir noch ansehen, aber der cloud klingt so vielversprechend.

LG Harald

PS Ein kürzerer Mast muss her... habe ich mir schon gedacht
agio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2019, 22:29   #4
Harri
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2006
Ort: Salzburg
Beiträge: 539
Standard

Eine D1 ist ein One-Struter von BRM, also ähnlich dem Boxer. Clouds hatte ich einige, alle ohne Struts (heißen jetzt D0). Wenn es ein Tube sein soll, dann schau dir den Naish Boxer an wie schon von Wolfiösi vorgeschlagen. Geiler Kite!!
Harri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2019, 22:34   #5
Ganesha
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2006
Beiträge: 1.127
Standard

BRM liefert nicht mehr nach Europa , oder hast du eine Quelle?
Ganesha ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2019, 23:08   #6
agio
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2003
Beiträge: 68
Standard

Zitat:
Zitat von Ganesha Beitrag anzeigen
BRM liefert nicht mehr nach Europa , oder hast du eine Quelle?
Ich hätte einen Freund in NY, der regelmäßig nach Wien kommt. Der könnte bestellen und mitnehmen, da er oft nur mit Handgepäck kommt. Könnte auch andere mitbestellen weil die günstiger werden je mehr man kauft.

Geändert von agio (10.02.2019 um 23:20 Uhr).
agio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2019, 23:19   #7
agio
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2003
Beiträge: 68
Standard

Zitat:
Zitat von Harri Beitrag anzeigen
Eine D1 ist ein One-Struter von BRM, also ähnlich dem Boxer. Clouds hatte ich einige, alle ohne Struts (heißen jetzt D0). Wenn es ein Tube sein soll, dann schau dir den Naish Boxer an wie schon von Wolfiösi vorgeschlagen. Geiler Kite!!
Danke, der Naish schaut nach einem echten Auftrag aus
agio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 15:39   #8
Alex T
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2013
Beiträge: 91
Reden 10/12er als grösstes??

wundere mich immer wieder warum der 10er Mattenkite hier als Leichtwindlösung kommt- kann/will hier keiner aufgekantet foilen? finde es weiterhin geil auch am Foil angebrezelt zu fahren...ja ich habe 18,15,12,9 Matte und Fahre hier am böigen Homespot am meisten 18 und 15...auch bis 15kt...bei 105kg und impulsewing...bin aber kein Highspeedracer; kann schon sein das dann die kleinen Matten noch schneller gehen, interessiert mich aber nicht...

Auch am Flagbeach freue ich mich wenn ich Spass habe bei echten 7-8 Kt und mit der grossen Matte alleine (ausser Gunnar kommt mit 19er Matte dazu) unterwegs bin und der 10er Soul draussen herumsteht weil der Startloop keinen Zug hat...ausser es handelt sich um einen 60 kg Nass Rider, da sieht die Welt logischerweise anders aus..

Tubes haben halt im extremen Leichtwindbereich immer ein Relaunchthema...kann man nicht schönreden; aber One und Zerostrutter sind hier der Kompromiss 2 go für Deinen Einsatzbereich...

In der Welle und früher an der Unhookedfreestylebar 3 Strutter only...dafür taugen die Matten weiterhin nix, auch wenn das andere wieder nicht wahrhaben wollen

lg
Alex T
Alex T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 19:03   #9
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.744
Standard @Alex T

hallo,

oben fragt ein foil anfänger für einen kite von 7 - 15 kn.
mit seinem gewicht ist ein 10er soul bei 7-8 sicher ok,
für mich mit 100 kg ist das wahrscheinlich das allerunterste ende.
ich fahr den 15er bei 4-5 bis 12 - 13 knoten.

von wegen angeballert foilen ist ja schön wenn dir das gefällt
jeder wie er will, ich hab schon auch gern einen minimalzug
dauernd sinusen will ich nicht.
aber bevor ich mit 15er mit sehr viel druck fahre habe ich lieber
einen 10er der auch weit genug zug hat und viel viel besser dreht.
so gehts bei uns vielen - andere fahren immer größer,
alles ist erlaubt....

ich hab trotz meines gewichts heuer im frühjahr von 12er soul
auf 10er + 15er umdisponiert, weil unsere frühjahrs thermik meist
12 - 15++ knoten hat und mir da der 12er groß war
lg wolfgang
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 20:08   #10
pndla
boardsport 4 life
 
Dabei seit: 03/2006
Beiträge: 404
Standard

Schau dir mal den ozone alpha one strut kite an...

Ich hatte den 12er im Urlaub mit zum foilen und war begeistert!

Der kite geht nicht nur super früh los sondern geht auch echt gut an den windfensterrand bei stärkerem wind! Und das ist mit dem foil meiner Meinung nach extrem wichtig, und können nicht alle/viele one–strutter so gut!

Ich werde den 12er heuer sicher öfters fliegen bei uns am See!
pndla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 20:11   #11
Alex T
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2013
Beiträge: 91
Standard 4-5kt

bleibt der schirm bei 4-5 kt oben allein stehen?

muss mir anscheinend einen anderen windmesser zulegen, ich sehe bei 4 kt (4x1,6=6,4 km/h) keine Schirme am Himmel...

jeder soll fahren wie er will, ist aus meiner Sicht ein managing expectation Thema, mein 18er bleibt bei 4-5 kt nicht oben...geschweigedenn relaunch...

läufst Du da mit kiteloop aufs wasser, springst rauf und pumpst an?

lg alex t
Alex T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 20:19   #12
tomusd
25 Jahre www.usd.at
 
Dabei seit: 05/2010
Ort: weiden am see
Beiträge: 786
Standard

Mit dem 17er R1 von ozone waren wir auch schon bei 4-5knoten (am boden gemessen - da hats auf 20m höhe sicher mehr wind) draussen...

Ist aber bei uns am See ein extrem mühsamer windbereich weil da fast immer windlöcher (10min+) mit 0-3knoten dabei sind und da fällt alles ins Wasser!

Daher meide ich diesen windbereich mittlerweile...

Auf den 12er Ozone Alpha bin ich auch schon sehr gespannt... den kann man bei uns im shop auch jederzeit testen!!!

Einfach mal bei uns im Shop vorbeikommen!

Viele Grüße
Tom


===========================================
Www.usd.at
tomusd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 21:25   #13
agio
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2003
Beiträge: 68
Standard

Zitat:
Zitat von tomusd Beitrag anzeigen
Mit dem 17er R1 von ozone waren wir auch schon bei 4-5knoten (am boden gemessen - da hats auf 20m höhe sicher mehr wind) draussen...

Ist aber bei uns am See ein extrem mühsamer windbereich weil da fast immer windlöcher (10min+) mit 0-3knoten dabei sind und da fällt alles ins Wasser!

Daher meide ich diesen windbereich mittlerweile...

===========================================
Www.usd.at
Das wollte ich eigentlich wissen! Ab welchem Windbereich macht es Sinn am See ans foilen zu denken und mit welchem Windbereich muss man dann rechnen?

Ich habe ja nicht mim 12er und TT aufgehört bei knapp über 10 Knoten zu kiten und im Wasser rum zu stehen um dann dasselbe mim foil zu machen


* 8-15 knoten wind kenne ich
* Gibts auch regelmäßig beständige 6-10 knoten o.ä. bei dem es für mich Sinn macht was größeres zu kaufen?
agio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 22:28   #14
Alex T
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2013
Beiträge: 91
Standard genau das meine ich...

technisch geht in thermikrevieren bei konstantem Wind sicher mehr lowend...aber See und Binnenreviere ohne Thermik schwanken...und wenn ein Windloch kommt brauchst Du am besten 8—10kt das der Schirm wieder rausgeht.
Wenn Du einen 12er Bandit hast kannst Du damit nach ein paar Sessions und mehr Praxis den Schirm hochgestellt auch über 10kt bis 15kt+ kontrolliert fahren, wirst es schon sehen...

und die Antwort was Du brauchst hast Du dann auf der Hand...go Big, 14+ Matte für die Leichtwindtage, die paar böen 15 kt gehen vorbei und Du machst fett Höhe..

bei 4-5 kt...musst Du heimlaufen wollen und daheim Kitetrocknen, dann geht das auch mit Freude und einem grossen Kite

lg
Alex T
Alex T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 22:58   #15
FoilNik
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2015
Beiträge: 239
Standard

Zitat:
Zitat von agio Beitrag anzeigen
Aktuell fliege ich 7-9-12 Bandits. Der Bandit 12 wird mE am See wenig Sinn zum foilen machen
Ich wiege 73 kg, habe 7, 9, 11, 14 Bandits und für Ultra Leichtwind einen Soul 10. Absolute Empfehlung.

Zitat:
Zitat von agio Beitrag anzeigen
Eine Matte geht eher schlecht, da ich in Rust von einer Hütte starten will.
Musst halt üben (ich kanns nicht)
https://www.youtube.com/watch?v=edxNe5UQD2w

Geändert von FoilNik (11.02.2019 um 23:18 Uhr).
FoilNik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 09:54   #16
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.744
Standard

Zitat:
Zitat von Alex T Beitrag anzeigen
Thema, mein 18er bleibt bei 4-5 kt nicht oben...geschweigedenn relaunch...

läufst Du da mit kiteloop aufs wasser, springst rauf und pumpst an?

lg alex t
du selber schreibst ja du bist in böigen revieren unterwegs, wahrscheinlich nicht
thermik.

meine 4 -5 knoten beziehen sich auf thermisch unterstützte bzw thermische
reviere, den wind kenn ich leider nur zu gut.
der wind ist meist RELATV konstant, hat aber oft auch aussetzer grad am limit.
schwimmeinlagen gibts aber grad an superschwachen tagen immer wieder mal.

an einem spot gibts eine windmessstation, die liegt ganz gut auf einem langen steg
in 10 m höhe in einem bereich der eher tendentiell mehr wind hat als das was ich abkriege,
etwa 2 km in luv von mir, mein standard kiten ist von mir dort hoch fahren.
habe dort schon viele tage am windlimit gekitet, und weis also recht gut bescheid
übers low end.
momentan offline
http://www.uycas.at/no_cache/links/w...tter/wind.html

ich muß dazu sagen:
- 4 - 5 knoten sind auf jeden fall echt mühsam mit dem 15er soul, ein 18er oder 21er wären etwas besser,
18er habe ich auch schon getestet, von mir gibts einen elends langen soul thread:
http://surfforum.oase.com/showthread.php?t=171980
- ich bin an dem spot weil ich mit family dort bin. es gibt dort auch sehr lohnende tage,
wegen den 4-5 knoten tagen würde ich nicht hinfahren.
wenn man aber tagelang oder wochenlang nicht gefahren ist, und dann in dieser phantastischen
kulisse beim saubersten und schönsten süßwasser das man sich vorstellen kann in der badehose
rumfahren kann und um alle segelboote kringel fahren kann ist das auch ok, vor allem
wenn man einen sohn hat der gerne rudert und der einen schon mal mit dem ruderboot grinsend wieder
mal rettet....
- ich plage mich mit dem spot heuer seit 20 jahren rum, beherrsche also sicher die allermeisten
leichtwind tricks.
- bei 5 knoten geht mit 15er soul ein relaunch normal schon noch.

der beiligende windgraph ist vom 20.6.2018, ich hatte an dem tag an einen freund geschrieben:
"heute von 17h bis 18 h Attersee:
lt. UYCAS windstation ..4 - 7 knoten....anfangs kam ich mit wenigen schlägen die ca 3 km von der dickaubucht nach attersee,
das runterfahren ging noch gut war aber am limit, dann bin noch 20 min direkt vorm badeplatz gefahren,
bei den halsen regelmäßig grad nicht baden gegangen,
foil levitaz cruizer kite soul 15 rider 100 kg...ich behaupte ich kann bei 4 - 5 knoten mit der kombi foilen

man muß dazu sagen daß beim UYCAS eher bisserl mehr wind ist wie bei und in dickau....

optisch: so wenig wind daß es grad keine komplett glasigen abschnitte gibt, teilweise glasige streifen sehr wohl.
blätter bewegen sich auch kleine äste kaum....
echt arsch wenig wind...aber super konstant !"

lg wolfgang
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	atter.jpg
Hits:	42
Größe:	38,5 KB
ID:	55333  
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 10:23   #17
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 681
Standard

Zitat:
Zitat von FoilNik Beitrag anzeigen
Musst halt üben (ich kanns nicht)
https://www.youtube.com/watch?v=edxNe5UQD2w
Wie wirkt das auf Euch? Wenn ich das Video sehe denke ich, dass würde ich mir eher nicht antun wollen. Was für eine Frickelei.

Gruß,
- Oliver
Smeagle ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 11:17   #18
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.744
Standard

Zitat:
Zitat von Smeagle Beitrag anzeigen
Wie wirkt das auf Euch? Wenn ich das Video sehe denke ich, dass würde ich mir eher nicht antun wollen. Was für eine Frickelei.

Gruß,
- Oliver
die sache ist interessant, für leute die am spot leben wo es keine andere
start - möglichkeit gibt.

dann frei am see als einziger zu fahren ist ein unglaubliche geiles gefühl...
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 14:34   #19
Alex T
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2013
Beiträge: 91
Standard geil

ich glaub ich muss mal Thermikspots in AT auschecken, mit Foil und 18er gehen ganz neue Welten auf wie es aussieht

wenn Du wüsstest wo ich kite....:_) böig ist noch untertrieben; aber nachdem ich hier seit 25 Jahren auf der Suche nach der Möglichkeit war abzugehen bin ich einfach nur Happy das die Technik Foil+Matte gebracht hat...

9er Segel und 143 Rocket geht noch lang nicht los wenns jetzt schon passt...

lg
alex t
Alex T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 15:41   #20
kiste
raw recruit
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Bielefeld
Beiträge: 1.059
Standard

Zitat:
Zitat von Alex T Beitrag anzeigen
ich glaub ich muss mal Thermikspots in AT auschecken, mit Foil und 18er gehen ganz neue Welten auf wie es aussieht

wenn Du wüsstest wo ich kite....:_) böig ist noch untertrieben; aber nachdem ich hier seit 25 Jahren auf der Suche nach der Möglichkeit war abzugehen bin ich einfach nur Happy das die Technik Foil+Matte gebracht hat...

9er Segel und 143 Rocket geht noch lang nicht los wenns jetzt schon passt...

lg
alex t
Steinhuder Meer?
kiste ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 16:25   #21
FoilNik
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2015
Beiträge: 239
Standard

Zitat:
Zitat von Smeagle Beitrag anzeigen
Wie wirkt das auf Euch? Wenn ich das Video sehe denke ich, dass würde ich mir eher nicht antun wollen. Was für eine Frickelei
Ich find das extrem cool, aber habe einen Heidenrespekt vor dem Können das dazu erforderlich ist.

Damit tun sich dermaßen viele Spots auf ... kannst auf einmal die ganze kroatische Küste kiten gehen, z.B..
FoilNik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 16:54   #22
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.744
Standard

Zitat:
Zitat von FoilNik Beitrag anzeigen
Ich find das extrem cool, aber habe einen Heidenrespekt vor dem Können das dazu erforderlich ist.

Damit tun sich dermaßen viele Spots auf ... kannst auf einmal die ganze kroatische Küste kiten gehen, z.B..
gleich haut mich meine lieblingsfirma...naja boost gibts auch:
heutzutage sind tubes auch super bei leichtwind, ab 6-7 knoten bist dabei !
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 17:09   #23
handy
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 821
Standard @Alex T

wenn wir anfangen Knoten in Km/H um zu rechnen, sollten wir das auch richtig machen.
1 Knoten = 1.8 KM/H

[quote]ich sehe bei 4 kt (4x1,6=6,4 km/h) keine Schirme am Himmel...
handy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 20:38   #24
FoilNik
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2015
Beiträge: 239
Standard

Zitat:
Zitat von wolfiösi Beitrag anzeigen
heutzutage sind tubes auch super bei leichtwind, ab 6-7 knoten bist dabei !
Rausschwimmen und draußen aufpumpen ist halt schwieriger
FoilNik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 07:41   #25
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.744
Standard

Zitat:
Zitat von FoilNik Beitrag anzeigen
Rausschwimmen und draußen aufpumpen ist halt schwieriger
am ufer aufblasen, anleinen, aufwickeln, draussen abwickeln.
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 08:02   #26
Qiter
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2015
Beiträge: 98
Standard

Zitat:
Zitat von wolfiösi Beitrag anzeigen
gleich haut mich meine lieblingsfirma...naja boost gibts auch:
heutzutage sind tubes auch super bei leichtwind, ab 6-7 knoten bist dabei !
So ist es. Und so ist es eben Geschmackssache ob man Tube oder Matte nimmt. Mit Matte hat man (natuerlich) ca 2 kn besseres Lowend (wen man's kann).
Ich kann aber mit meinem 12m One strutter Tube bei 6 kn foilen ohne Probleme (Marke ziemlich egal, habe da verschiedene ausprobiert, die unterscheiden sich in Nuancen), da sind and meinem Homespot auch schon mal Loecher von 3-4kn dabei, die ich dann auch noch irgendwie ueberlebe, wenn ich mal in Fahrt bin.
Mein Grund einen Tube zu fahren ist die Sicherheit. Mit dem Tube sind Schwimmeinlagen problemlos und stressfrei, mit einer Matte hat man da mit ein wenig Pech einen schweren Sack Wasser herumzuschleppen.
Qiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 08:32   #27
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.744
Standard @handy

Zitat:
ich sehe bei 4 kt (4x1,6=6,4 km/h) keine Schirme am Himmel...
endlos diskutiert auf und ab...

ist stark spot abhängig

4 knoten am boden sind icht 4 knoten oben

kann spots geben wo am boden 4 knoten gemessen werden und oben ist
mehr, kann auch sein oben ist nicht viel mehr.
hängt auch vom wetter ab (luftschichtung).

in meinem soul thread zeig ich klar wo das geht bei mir - der windmesser
ist in 10 m höhe.

ich foile wenn ich fahre auch durch windlöcher wo noch weniger ist.
durch windlöcher, wo der kite im zenit nicht stehen bleibt.
und das mit einem 15er mit einem normalen foil (levitaz cruizer),.
mit einem großen foil geht das nochmal leichter.

an einem meiner spots kann man an manchen tagen so weit nach luv fahren,
daß man an der grenze angelangt wo der wind erst einsetzt (thermik).
dort sieht man ganz klar, es gibt einen wind wo man foilen kann, mit druck
durch fahrtwind, man fährt aber auch mit dem foil kaum mehr höhe,
und wenn man beim umdrehen nicht alles zu 200 % richtig macht
kackt man bei der halse ab der kite fällt runter und geht die nächsten
20 min nicht mehr zu starten bis sich mal eine bö erbarmt.
man kann den kite auch nicht statisch im zenit halten dort,
wenn man ihn richtig bewegt kann man sogar foilen.
das ist ähnlich wie am eis - scheinbarer wind...

lg wolfgang
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 09:14   #28
surfred007
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2005
Ort: near "the bridge"
Beiträge: 704
Standard

Extremer Leichtwind + "in Rust vor einer Hütte aus starten" fällt in die Kategorie "will ich für diese Situation wirklich Geld ausgeben?" ....
surfred007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 10:55   #29
Alex T
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2013
Beiträge: 91
Standard

[quote=handy;1356739]wenn wir anfangen Knoten in Km/H um zu rechnen, sollten wir das auch richtig machen.
1 Knoten = 1.8 KM/H

Zitat:
ich sehe bei 4 kt (4x1,6=6,4 km/h) keine Schirme am Himmel...
thx, da merkt man wieder kurz gegooglet was für mist rauskommt in den Tabellen die im Netz unterwegs sind...

soll so sein..

Alex T
Alex T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 13:37   #30
Qiter
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2015
Beiträge: 98
Standard

[quote=Alex T;1356815]
Zitat:
Zitat von handy Beitrag anzeigen
wenn wir anfangen Knoten in Km/H um zu rechnen, sollten wir das auch richtig machen.
1 Knoten = 1.8 KM/H



thx, da merkt man wieder kurz gegooglet was für mist rauskommt in den Tabellen die im Netz unterwegs sind...

soll so sein..

Alex T
1 kn = 1 Seemeile pro Stunde = 1 Meridianminute = Erdumfang am Aequator /360/60

(Klugscheissermodus aus)
Qiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2019, 10:50   #31
tomusd
25 Jahre www.usd.at
 
Dabei seit: 05/2010
Ort: weiden am see
Beiträge: 786
Standard

Zitat:
Das wollte ich eigentlich wissen! Ab welchem Windbereich macht es Sinn am See ans foilen zu denken und mit welchem Windbereich muss man dann rechnen?

Ich habe ja nicht mim 12er und TT aufgehört bei knapp über 10 Knoten zu kiten und im Wasser rum zu stehen um dann dasselbe mim foil zu machen


* 8-15 knoten wind kenne ich
* Gibts auch regelmäßig beständige 6-10 knoten o.ä. bei dem es für mich Sinn macht was größeres zu kaufen?
Ja es gibt diesen 6-10knoten Bereich am See in dem man sinnvoll foilen kann! Im Sommer oft in der Früh bis 9-10uhr - wenns dann wärmer wird schläft der Wind ein... aber das sind geniale Session weil kaum wer am Wasser ist weil dieser Wind meistens auch nichtwirklich angesagt ist... da trifft man dann nur andere Foiler die am See vor Ort sind und sonst nur ein paar Segler!

und wie gesagt... wir haben einen echt großen Materialpool an Testkites (Ozone, Slingshot, Duotone, Cabrinha) und du kannst gerne jederzeit bei uns vorbeikommen und was ausprobieren!

gruß
Tom

=============================================
www.usd.at
tomusd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2019, 21:02   #32
herzi2001
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 627
Unglücklich

Fahre bei 100kg den double Agent mit 11er pure ab ca 8/9 Knoten.. inkl schwimmeinlagen fluchen und manchmal heimschwimmen aber foilen bei spiegelglatten Wasser is leider geil..mach dir keinen Kopf geht mit jedem kite der nicht backstallt bei wenig Wind. Mfg

Geändert von herzi2001 (15.02.2019 um 21:03 Uhr). Grund: Deitsch is schwierig
herzi2001 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2019, 10:05   #33
ontop-berlin.de
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2007
Beiträge: 965
Standard

Ich war noch nie bei Euch auf dem See.
Aber wenn hier auch von längeren Windlöchern berichtet wird.
Dann würde ich generell von einer Matte abraten,
Da sind Kites wie der F.one Breeze eher zu empfehlen.
Die bleiben zwar nicht länger in der Luft aber lassen sich ,wenn der Wind mal wieder kommt einfach starten....
Nur mal so zum überlegen.....
Gruß
Thorsten
www.kitesurfshop24.com
Der F.one/Zeeko und Xcel Pro Shop in Berlin
ontop-berlin.de ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2019, 16:41   #34
kiste
raw recruit
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Bielefeld
Beiträge: 1.059
Standard

Zitat:
Zitat von Qiter Beitrag anzeigen
So ist es. Und so ist es eben Geschmackssache ob man Tube oder Matte nimmt. Mit Matte hat man (natuerlich) ca 2 kn besseres Lowend (wen man's kann).
Ich kann aber mit meinem 12m One strutter Tube bei 6 kn foilen ohne Probleme (Marke ziemlich egal, habe da verschiedene ausprobiert, die unterscheiden sich in Nuancen), da sind and meinem Homespot auch schon mal Loecher von 3-4kn dabei, die ich dann auch noch irgendwie ueberlebe, wenn ich mal in Fahrt bin.
Mein Grund einen Tube zu fahren ist die Sicherheit. Mit dem Tube sind Schwimmeinlagen problemlos und stressfrei, mit einer Matte hat man da mit ein wenig Pech einen schweren Sack Wasser herumzuschleppen.
Ganz ehrlich: wenn der runterfällt, ab wieviel Knoten startet der dann wieder (vermutlich rückwärts)?
kiste ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2019, 00:15   #35
agio
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2003
Beiträge: 68
Standard

Zitat:
Zitat von tomusd Beitrag anzeigen
Ja es gibt diesen 6-10knoten Bereich am See in dem man sinnvoll foilen kann! Im Sommer oft in der Früh bis 9-10uhr - wenns dann wärmer wird schläft der Wind ein... aber das sind geniale Session weil kaum wer am Wasser ist weil dieser Wind meistens auch nichtwirklich angesagt ist... da trifft man dann nur andere Foiler die am See vor Ort sind und sonst nur ein paar Segler!

und wie gesagt... wir haben einen echt großen Materialpool an Testkites (Ozone, Slingshot, Duotone, Cabrinha) und du kannst gerne jederzeit bei uns vorbeikommen und was ausprobieren!

gruß
Tom

=============================================
www.usd.at
Da hat sich ja noch einiges getan danke tom werde mal recherchieren und bei gelegenheit vorbeikommen
agio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2019, 06:57   #36
Qiter
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2015
Beiträge: 98
Standard

Zitat:
Zitat von kiste Beitrag anzeigen
Ganz ehrlich: wenn der runterfällt, ab wieviel Knoten startet der dann wieder (vermutlich rückwärts)?
So ab 7-8kn wuerde ich sagen. Am besten ist man setzt sich auf das Board und wartet auf eine 8kn Boe. Zur Not schwimmt man eben, was mit einem Tube wesentlich einfacher und stressfreier ist als mit einer Matte. Genau das war mein Punkt.
Qiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2019, 07:15   #37
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.744
Standard ...

Zitat:
Zitat von kiste Beitrag anzeigen
Ganz ehrlich: wenn der runterfällt, ab wieviel Knoten startet der dann wieder (vermutlich rückwärts)?
neusiedlersee ist großteils ein stehrevier.
das hilft beim leichtwind relaunch deutlich
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2019, 23:10   #38
ronson
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2010
Ort: am see
Beiträge: 355
Standard

so jetzt meld ich mich auch kurz zu dem thema, weil das mittlerweile das ist was ich am liebsten tue... leichtwindfoilen in breitenbrunn

du hast ja das 590er das brauch schon ein bisschen speed bis es steigt.
also entweder matte, was in rust halt echt mühsam sein kann oder grosser singlestrutter. 15.5er oder gar 17.5er Liquidforce solo sind da echt die benchmark in dem segment und haben den ganzen singlestrut hype der letzten paar jahre begründet.
ein 12er wird bei deinem gewicht auch noch gut gehen, aber dann würd ich eventuell schauen ob du nicht 2-3m leinenverlängerungen einbaust. der powerstroke wird dadurch um das entscheidende etwas länger und bringt dich dann aufs foil.
seit ich im letztem jahr das impulse wing und später das moses onda 633 unter mein board geschnallt hab, hab ich allerdings nichts grösseres mehr als einen 14er gebraucht. die dinger steigen so früh, dass der kite wirklich nur kurz anreissen braucht damit man dann im foilen ist.

zu den windrichtungen in rust (kenn ich vom flugzeugtrager sehr gut):
- süd und südost sind superkonstant und da reichen oft wirklich 5 knoten und der solo steht wie angenagelt im zenith. relaunch wird unter 7 knoten aber mit jedem kite den ich bisher geflogen hab ein thema sein.
- wir hatten letztes jahr verdammt viel leichten nordwind, der ist am westufer stärker als in am ostufer (leitplanke leithagebigre). im juli und august 2018 gabs davon wirklich fast täglich 8-12 knoten.
nordwest und westwind sind selten konstant direkt vor rust und auch selten so wirklich schwach.

generell seit ich foile gehen (angenehme wassertemperaturen vorausgesetzt) alle windrichtungen in breitenbrunn für mich (wird in rust nicht viel anders sein). die schwimmeinlagen sind zu beginn vorprogammiert, die werden mit der zeit dann weniger

wenn du infos zu produkten moses, LF oder Tona haben willst, dich durchtesten willst und kompetente beratung in sachen foilen am westufer suchst, komm nach breitenbrunn zu den westcoastkiters. wir sind alle ziemlich #Foildeppat
ronson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2019, 13:53   #39
SYHR
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2011
Beiträge: 593
Standard

75-80kg, moses onda 633 (vorher lf impulse), 9er lf wow ab 10kn mit riesen reserven nach oben - deshalb ist dieser und der 7er lf wow mein absoluter lieblingskite zum foilen bei uns am neusiedlersee.

generell finde ich die kombi von großen flügeln (früh steigenden und sehr lange durchgleitenden flügeln) mit etwas kleineren kites bei uns am see meeega geil. du hast damit eine riesen windrange. ob der wind böig ist oder nicht wird dir damit bald mal wurscht sein weil du ohnehin immer gemütlich am fahren bist. habe schon genug kurbelei mit twintip bei böigen wind hinter mir

aber um das absolute lowend rauszuholen würde ich auch ganz klar einen größeren singlestrut einer matte vorziehen. funktioniert einfach super und spart dir noch größeren frust bei schwimmeinlagen!

lg
SYHR ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lf 2012 Konza Kitesurfen 93 07.05.2012 13:43
Kite-Auswahl-Salat! Ich krieg die Krise :-/ (suche passenden Kite bei 55kg) Alge Kitesurfen 3 02.11.2009 14:18
Suche den passenden New School Kite (bei ca. 64kg) - Tipps? Tiny Tini Kitesurfen 26 27.05.2009 07:35
Core Riot Testbericht niko Kites 85 16.09.2008 21:34
Suche verzweifelt passenden Kite für mich (Anfänger, Binnenland) Maarcl Kitesurfen 8 23.04.2008 00:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.