oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Spezielles > Bauen - Reparieren - Basteln
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Bauen - Reparieren - Basteln Boardbau, Modifikationen am Material, ...

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.02.2019, 09:40   #1
Ratz
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2008
Beiträge: 159
Standard Abrisskante (Wellenprofil) von Kite reparieren - Tipps?

Wie oben beschrieben suche ich Anregungen (Fotos?) um einen Northschirm (2017) an der Trailingedge zu richten (ausgeflattert, Rest vom Schirm noch gut).
Gerade Verstärkungen habe ich bereits mit Spitape einmal vor längerer Zeit bereits erfolgreich gefixed / vernäht. Nun ein neues Projekt mit Welleform und Spinnakertuch / Meterware. Metropolis Drachen hat ja viele verschiedene Qualitäten Tuch im Angebot, welches wäre empfehlenswert (Tejin D2-ählich)?
Freue mich über Anregungen und Materialtipps.

Geändert von Ratz (09.02.2019 um 20:30 Uhr).
Ratz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 21:35   #2
henr1k
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2017
Ort: Hamburg
Beiträge: 200
Standard

Schwer vorzustellen was du genau machen möchtest.

Wie sieht dein Ausgangsmaterial aus? Wenn du den Zugang zu Materialien und einer vernünftigen Nähmaschine hast, dann spricht ja eigentlich auch nichts dagegen, den hinteren/einen Bereich abzutrennen und großzügig neu einzunähen. So könntest du dann auch evtl. Achterliekverstärkungen einfacher einbauen.

Ich könnte mir aber vorstellen, dass es auch um den Rest des Tuches nicht gut bestellt ist, wenn es hinten schon übel aussieht..
henr1k ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2019, 09:59   #3
Bastelwikinger
Genuss-Rutscher
 
Dabei seit: 10/2012
Beiträge: 1.926
Standard

Ich würde immer lieber dünneres Material gestaffelt verarbeiten, das gibt sanftere Übergänge in den Materialeigenschaften. Diese unsägliche North (Duotone) Wellenform ist reines optisches Marketing und trägt anscheinend ja auch nicht zur Haltbarkeit bei. Verkompliziert auch das Nähen, hat aus meiner Sicht nur Nachteile, würde ich nicht nachbauen.

Wenn man zu starke Materialgradienten hat und speziell eine zu feste Hinterkante, dann knicken die Kanten im Flug nach unten, was aerodynamisch Mist ist. Kann man an vielen Kites beobachten.
Bastelwikinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2019, 09:56   #4
Ratz
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2008
Beiträge: 159
Standard

Es ist genau am Übergang zwischen den beiden Materialien am Achterliek, das heißt zwischen Flugtuch und Dacron Material ist das Tuch eingerissen. Ich nehme an der Vorbesitzer hat das Teil gut im Wind flattern lassen. Wie auch immer, der Rest des Schirmes ist wirklich noch verhältnismässig gut daher würde ich es reparieren wollen. Bastelwikinger hat er vollkommen Recht, die original verwendeten Materialien von North (und auch anderen brands) haben einen zu großen Unterschied der Materialstärke daher entstehen die Risse.
Ratz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2019, 20:00   #5
PanTau
wingworks.de
 
Dabei seit: 02/2010
Ort: Das Meer ist weit :-(
Beiträge: 415
Standard

Du wirst dir passende Streifen aus Meterware in passender Wellenform zuschneiden müssen. Versuche möglichst wenig zusätzliches Gewicht hinzuzufügen und das kaputte Tuch vollständig zu entfernen.

Zitat:
Zitat von Ratz Beitrag anzeigen
Metropolis Drachen hat ja viele verschiedene Qualitäten Tuch im Angebot, welches wäre empfehlenswert (Tejin D2-ählich)?
Einzig das 60D kannst du verwenden. Die anderen sind aus Nylon (dehnt sich zu stark) und das Icarex ist viel zu dünn.
Für schmale Streifen ist das 60D ganz OK, größere Flächen verziehen sich gerne da das Tuch nicht plan liegt sondern oft schon mit leichtem Verzug von der Rolle kommt.
Da ist das Kite Polyester von extremtextil viel besser, allerdings auch deutlich teurer.
Wenn du nicht viel Tuch brauchst kannst du evtl. auch das Originaltuch von North z.B. bei Bonoborepair kaufen. Ist allerdings die teuerste Lösung.

Viel Erfolg!
PanTau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2019, 21:39   #6
Ratz
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2008
Beiträge: 159
Standard

Zitat:
Zitat von PanTau Beitrag anzeigen
Du wirst dir passende Streifen aus Meterware in passender Wellenform zuschneiden müssen. Versuche möglichst wenig zusätzliches Gewicht hinzuzufügen und das kaputte Tuch vollständig zu entfernen.



Einzig das 60D kannst du verwenden. Die anderen sind aus Nylon (dehnt sich zu stark) und das Icarex ist viel zu dünn.
Für schmale Streifen ist das 60D ganz OK, größere Flächen verziehen sich gerne da das Tuch nicht plan liegt sondern oft schon mit leichtem Verzug von der Rolle kommt.
Da ist das Kite Polyester von extremtextil viel besser, allerdings auch deutlich teurer.
Wenn du nicht viel Tuch brauchst kannst du evtl. auch das Originaltuch von North z.B. bei Bonoborepair kaufen. Ist allerdings die teuerste Lösung.

Viel Erfolg!
Danke Pan Tau, gute Tipps. Ich mach mich dann mal ran.
Ratz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kite reparieren lassen (Riss) im No Kites Land - Tipps? psytrancefreak Bauen - Reparieren - Basteln 6 07.09.2010 10:23
griffin vs. rebel kielerKiter Kitesurfen 19 19.07.2007 09:03
GK Sonic 07 – Der 5 Sterne Kite am Bow Himmel ? HeiterKiterMarcoPE Kites 28 31.03.2007 11:11
Guerilla ARC Test 2 Sascha Jung Kitesurfen 30 10.06.2003 22:57


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.