oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Treffpunkt
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Treffpunkt Bereich zum Plaudern, OffTopic, Zeitvertreib, Freestyle, ...

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.10.2008, 12:20   #41
Sebastian_Kroll
ichfindsguenstiger
 
Dabei seit: 10/2001
Ort: Ottensen / Hamburg
Beiträge: 6.974
Standard

Zitat:
Zitat von Bazzat Beitrag anzeigen
Da die Mehrheit glaubt das es noch weiter runter geht und eventuell eine Geldentwertung ansteht frage ich mich was man tun kann um sich zu schützen.

Gold ist klar, aber entsteht da nicht auch gerade ein Blase?

Was ist mit ( guten) konservativen Immobilienfonds? Ein paar zeigen keine Veränderung und steigen nach wie vor.

Was sicherlich noch interessant sind, sind Pfandbriefe, die in den letzten Tagen stark gefallen sind( z.b. A0EULH ).
Wer da jetzt bedenken hat, da kann man ganz klar sagen--> wenn das schiefgeht, gehen eh die lichter aus!
Sebastian_Kroll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2008, 12:37   #42
Papa
KOS
 
Dabei seit: 08/2004
Ort: Kiel
Beiträge: 2.314
Papa eine Nachricht über ICQ schicken Papa eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

An der Börse verliert man nur dann Geld wenn man verkauft. Wer Geld an die Börse trägt das er kurzfristig braucht ist selbst schuld und sollte lieber beim Sparbuch bleiben.

Klingt hart ist aber die Realität. Die Börse kennt auf laaange Sicht nur eine Richtung und nur so funktioniert das Spiel für den Kleinanleger. Wer zocken will ist sich des Risikos bewusst, in der momentanen Situation ohnehin.


Also, liegen lassen bis sich wieder alles beruhigt hat. Solide Titel kommen auch wieder nach oben, war immer so und wird so bleiben....

Meine Meinung
Papa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2008, 12:55   #43
x-liquid
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 135
x-liquid eine Nachricht über ICQ schicken
Frage

Kann es eigentlich sein, dass der schwarze Freitag nicht so schlimm war, wie die Krise jetzt ist ??? Liegt das an dem zu komplexen System oder doch an einzelnen Leuten ???

Kann mir das einer erklären ???
x-liquid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2008, 12:58   #44
Mikki
Enfant terrible
 
Dabei seit: 12/2002
Beiträge: 3.479
Mikki eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von switch Beitrag anzeigen
Aber die Spekulanten und Anleger als Schuldige auszurufen ist eine gefährlich Vertuschaungstaktik der Politik und Finanzinstitute.
Nicht ganz. Solange Spekulanten auf eigenes Risiko und ohne doppelten Boden spekulierten, gäbe ich Dir Recht.
Aber die Spekulanten großer Finanzsysteme haben ihre besondere Verantwortung (eben wegen der mittelbaren Wirkung auf die Realwirtschaft) nicht nur nicht beachtet, sondern sie perverserweise sogar risikomindernd in ihre Spekulationen implementiert.
Wie anders ist zu erklären, dass Richard Fuld vor dem US-Kongress schimpfte, dass er bis ans Ende seiner Tage nicht verstehen werden würde, dass die US-Regierung Lehman Brothers nicht gerettet habe?

Zitat:
Zitat von Papa Beitrag anzeigen
Also, liegen lassen bis sich wieder alles beruhigt hat. Solide Titel kommen auch wieder nach oben, war immer so und wird so bleiben....
Was zu widerlegen völlig unmöglich ist, da Du weder "solide" qualifizierst, noch den Zeitraum des "wieder nach oben kommen" quantifizierst.

Grüße, Mikki
Mikki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2008, 13:09   #45
William
Gesperrt
 
Dabei seit: 07/2007
Beiträge: 371
Standard

Außerdem jammere ich hier wirklich auf hohem Niveau. Schaut euch mal den Nikkei an. Rund 10 % im Minus.
William ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2008, 13:49   #46
Papa
KOS
 
Dabei seit: 08/2004
Ort: Kiel
Beiträge: 2.314
Papa eine Nachricht über ICQ schicken Papa eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Mikki Beitrag anzeigen
Was zu widerlegen völlig unmöglich ist, da Du weder "solide" qualifizierst, noch den Zeitraum des "wieder nach oben kommen" quantifizierst.

Grüße, Mikki
Das hast du schön formuliert....

der Dax startete (soweit ich es erkennen kann) 1988 mit rund 930 Punkten heute steht er bei 5197. 2003 sackte er von ca 8k auf 2k durch und hatte sich seitdem wieder mehr als verdreifacht.
wie solide oder oder präziese wilst du den zeitraum haben oder willst du einzelne werte? dann such ich genau die raus die meine these stützen, is nur ne fingerübung. trau keiner statistik die du nicht selbst gefälscht hast
Papa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2008, 13:55   #47
ShortSqueeze
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Regensburg
Beiträge: 3.744
Standard

Zitat:
Zitat von Papa Beitrag anzeigen
Also, liegen lassen bis sich wieder alles beruhigt hat. Solide Titel kommen auch wieder nach oben, war immer so und wird so bleiben....
Meine Meinung
ob das auch die Anleger im Nikkei-Index bei 30.000 Punkten vor 20 Jahren gedacht haben der jetzt bei 9.500 steht ? Es gibt Anlagezeitpunkte wo erst die folgende Generation break even sieht und inflationsbereinigt vielleicht nie.
Aber das alles wird sich zeigen. Es ist immerhin auch eine gute Chance für eine thesaurierende Langfristanlage um der Abgeltungssteuer zu entkommen.
Heute anzulegen ist sicher weniger riskant als vor einem Jahr bei Dax 8000 aber die Schmerzen bei diesen Nachrichten zu kaufen werden für die meisten Privatanleger zu groß sein.
ShortSqueeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2008, 14:01   #48
ShortSqueeze
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Regensburg
Beiträge: 3.744
Standard

Zitat:
Zitat von Papa Beitrag anzeigen
wie solide oder oder präziese wilst du den zeitraum haben oder willst du einzelne werte? dann such ich genau die raus die meine these stützen, is nur ne fingerübung. trau keiner statistik die du nicht selbst gefälscht hast
und 1929 sind die Kurse um mehr als 90% !! gefalllen, das bedeutet daß der Dax. z.B. noch auf unter 1000 Punkte fallen kann um den vollen Umfang der Depression 1929 nachzubilden. Ich "glaube" nicht daß es so kommt, aber 100% Sicherheit gibt es nicht.
ShortSqueeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2008, 14:33   #49
William
Gesperrt
 
Dabei seit: 07/2007
Beiträge: 371
Standard

Zitat:
Zitat von Papa Beitrag anzeigen
Das hast du schön formuliert....

der Dax startete (soweit ich es erkennen kann) 1988 mit rund 930 Punkten heute steht er bei 5197. 2003 sackte er von ca 8k auf 2k durch und hatte sich seitdem wieder mehr als verdreifacht.
wie solide oder oder präziese wilst du den zeitraum haben oder willst du einzelne werte? dann such ich genau die raus die meine these stützen, is nur ne fingerübung. trau keiner statistik die du nicht selbst gefälscht hast
Hallo "Papa"!

Du solltest bei Daxangaben auch immer die genaue Uhrzeit dazuschreiben. So eine Stunde unterschied entsprechen da schnell mal 400 Punkte Differenz oder mehr.

Cheers,
William
William ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2008, 14:43   #50
Mikki
Enfant terrible
 
Dabei seit: 12/2002
Beiträge: 3.479
Mikki eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Papa Beitrag anzeigen
der Dax startete (soweit ich es erkennen kann)...
Siehste? Im ersten Post sprachst Du noch von "der Börse".
Jetzt fängst Du schon an, ziemlich extrem einzuschränken, indem Du alle Börsen jenseits des Dax ausklammerst

Sollte nun irgendwer Werte heraussuchen und Dich damit konfrontieren, bleiben Dir noch die Hintertüren "braucht noch Zeit" und "ist kein solider Wert weil...".

Und das meinte ich damit, als ich sagte, dass Deine Behauptung nicht widerlegbar ist.

Grüße, Mikki
Mikki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2008, 14:58   #51
DerGärtner
Wind säen
 
Dabei seit: 02/2007
Ort: de gräßte Ståd vo Baian
Beiträge: 1.886
Standard

Leuts, investiert in eure Kiteausrüstung, denn nur tangible assets zählen heute noch ...

Greetz

2sell: 5th Element North Bar 07 / 9er Monkey Griffin 08
DerGärtner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2008, 15:19   #52
William
Gesperrt
 
Dabei seit: 07/2007
Beiträge: 371
Standard

??? Steht das in einem heute neu veröffentlichen IFRS? Wenn ja, dann hab ich da wohl was verpasst.
William ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2008, 15:23   #53
Lars Vegas
Kirmesschlosser
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: Winterfell
Beiträge: 1.416
Lars Vegas eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

So, schluss jetzt heute...nur noch eingeschränkter Handel mit Derivaten bei der Börse Stuttgart möglich
Auch geil.....die machen einfach den Laden zu.....nach dem Motto: Wir machen erst wieder auf, wenn ihr wieder kaufen wollt!!
Lars Vegas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2008, 15:29   #54
SomaBay08
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2008
Beiträge: 47
Standard

Zitat:
Zitat von Lars Vegas Beitrag anzeigen
So, schluss jetzt heute...nur noch eingeschränkter Handel mit Derivaten bei der Börse Stuttgart möglich
Auch geil.....die machen einfach den Laden zu.....nach dem Motto: Wir machen erst wieder auf, wenn ihr wieder kaufen wollt!!
Nee so stimmt das nicht!
Das liegt ja an den Emittenten und nicht an der EUWAX. Außerdem ist ja nicht komplett geschlossen...nur ist der Handel in einigen Produkten schwierig!
Binmal egspannt, was die Amis jetzt machen...
SomaBay08 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2008, 15:37   #55
Lars Vegas
Kirmesschlosser
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: Winterfell
Beiträge: 1.416
Lars Vegas eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

@ Shortsquezze
kannst Du vielleicht mal den Trade bisschen ausführen? Short auf 30jährige Staatsanleihen?
Gruß
Lars Vegas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2008, 15:43   #56
William
Gesperrt
 
Dabei seit: 07/2007
Beiträge: 371
Standard

Zitat:
Zitat von Papa Beitrag anzeigen
An der Börse verliert man nur dann Geld wenn man verkauft. Wer Geld an die Börse trägt das er kurzfristig braucht ist selbst schuld und sollte lieber beim Sparbuch bleiben.

Klingt hart ist aber die Realität. Die Börse kennt auf laaange Sicht nur eine Richtung und nur so funktioniert das Spiel für den Kleinanleger. Wer zocken will ist sich des Risikos bewusst, in der momentanen Situation ohnehin.


Also, liegen lassen bis sich wieder alles beruhigt hat. Solide Titel kommen auch wieder nach oben, war immer so und wird so bleiben....

Meine Meinung
Ja, Papa du hast recht. Die Börse kennt langfristig nur eine Richtung. Haben wir ein Glück, dass es da keine Nachschusspflicht gibt.
William ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2008, 16:09   #57
switch
unabhängiger User
 
Dabei seit: 12/2007
Beiträge: 1.846
Standard

Zitat:
Zitat von Mikki Beitrag anzeigen
Siehste? Im ersten Post sprachst Du noch von "der Börse".
Jetzt fängst Du schon an, ziemlich extrem einzuschränken, indem Du alle Börsen jenseits des Dax ausklammerst

Sollte nun irgendwer Werte heraussuchen und Dich damit konfrontieren, bleiben Dir noch die Hintertüren "braucht noch Zeit" und "ist kein solider Wert weil...".

Und das meinte ich damit, als ich sagte, dass Deine Behauptung nicht widerlegbar ist.

Grüße, Mikki
..ihr solltet vorab mal klären worüber Ihr überhaupt sprecht..

börsen sind Handelsplätze an den allerlei mögliche Sachen verkauft werden, nicht nur Aktien. Börsen haben keinen "Weg". Der Dax ist ein Aktienindex.
switch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2008, 16:42   #58
Mikki
Enfant terrible
 
Dabei seit: 12/2002
Beiträge: 3.479
Mikki eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von switch Beitrag anzeigen
..ihr solltet vorab mal klären worüber Ihr überhaupt sprecht..
Meine Rede, das sag ich doch! Und das ist nicht das Einzige, was bei dieser Aussage vorab zu klären wäre.

Grüße, Mikki
Mikki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2008, 16:45   #59
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 9.510
Standard

Egal warum und an welche Börse, die Kurse fallen.
So ergeben sich auch wieder neue Chancen.
Bei 8.000 Punkten war das ganze doch ausgenuckelt. Hier ein Prozent und da ein Prozent)
Ich freue mich schon wieder auf Zeiten wo der Boden erreicht zu sein scheint. Dann geht es wieder steil nach oben. Hat alles immer 2 Seiten.
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2008, 16:48   #60
ShortSqueeze
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Regensburg
Beiträge: 3.744
Standard

Zitat:
Zitat von Lars Vegas Beitrag anzeigen
@ Shortsquezze
kannst Du vielleicht mal den Trade bisschen ausführen? Short auf 30jährige Staatsanleihen?
Gruß
must du Future an der ECBOT handeln Symbol ist ZB.
Seit meinem Post ist der ZB bereits von 121 28/32 auf 119 3/32 gefallen, fast 3 volle Punkte = 3000 US-Dollar Gewinn pro Kontrakt. Ein Kontrakt sind ca. 120k$ 30-Jährige.
Grund is einfach wie oben geschrieben. Zinsen werden kurzfristig gegen Null gehen was am langen Ende Inflationssorgen schürt. In Japan kam es allerdings auf Jahre hinaus trotzdem zu einer Deflation also der Trade is wie immer riskant.
Aber man muss sich einfach fragen wer unter diesen Umständen den USA auf 30 Jahre sein Geld leihen will. Wenn dort eine Vertrauenskrise aufkommt weil der Staat mit Rettungsaktionen nur so um sich wirft werden diese Anleihen nur noch Junkstatus haben. Wer glaubt das kann nicht passieren braucht nur mal nach Island schauen...
Oder Lateinamerika nicht allzu lange her...

Wups, nur noch 118 23/32.

Dazu kommt noch die Tatsache, daß gigantische Summen von den Chinesischen Staatsfonds angelegt sind, die wahrscheinlich einiges zurückführen werden weil es zu Hause auch brennt.

Kurzum in meinen Augen der perfekte Trade in der momentanen Situation.
ShortSqueeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2008, 16:50   #61
Mikki
Enfant terrible
 
Dabei seit: 12/2002
Beiträge: 3.479
Mikki eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Bazzat Beitrag anzeigen
Egal warum und an welche Börse, die Kurse fallen.
So ergeben sich auch wieder neue Chancen.
Bei 8.000 Punkten war das ganze doch ausgenuckelt. Hier ein Prozent und da ein Prozent)
Ich freue mich schon wieder auf Zeiten wo der Boden erreicht zu sein scheint. Dann geht es wieder steil nach oben. Hat alles immer 2 Seiten.
Ich kann Deine Aussage schon nachvollziehen. Wären da nur nicht die Kollateralschäden, die durch diese Art von Verlustsozialierung entstehen.
Mikki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2008, 16:58   #62
William
Gesperrt
 
Dabei seit: 07/2007
Beiträge: 371
Standard

Zitat:
Zitat von Lars Vegas Beitrag anzeigen
So, schluss jetzt heute...nur noch eingeschränkter Handel mit Derivaten bei der Börse Stuttgart möglich
Auch geil.....die machen einfach den Laden zu.....nach dem Motto: Wir machen erst wieder auf, wenn ihr wieder kaufen wollt!!
Kann mir vielleicht jemand erklären wann ein Handel ausgesetzt wird?
Ist das sozusagen die Notbremse um die Leute vor Panikverkäufen zu schützen?
William ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2008, 18:03   #63
William
Gesperrt
 
Dabei seit: 07/2007
Beiträge: 371
Standard

So gleich ist Handelsschluss für heute. Dax über 5000 und gerade mal 5 % im Minus. Morgen wird bestimmt ein besserer Tag.

Naja, vielleicht lerne ich ja diesmal was draus. "Lege nicht das Geld an der Börse an, was du kurzfristig dringend brauchst...." Oh man, jetzt bin ich das Geld los und habe kein Surfzeugs. Hätte ich mir das doch gekauft, wäre ich mein Geld los, hätte dann aber Surfzeus ***sich selbst in den Arsc.. beiß...
William ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2008, 18:32   #64
Lars Vegas
Kirmesschlosser
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: Winterfell
Beiträge: 1.416
Lars Vegas eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Der Handel wird ausgesetzt um Panikverkäufe und die sich dadurch ergebenden Kettenreaktionen zu verhindern...
@william: Regel NR1 mit stoploss arbeiten egal ob virtuell oder besser noch direkt nach dem Kauf die Order eingeben...das verhindert die "rechthaberiche Ader"( wenn Du verstehst ...)
Lars Vegas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2008, 07:33   #65
Papa
KOS
 
Dabei seit: 08/2004
Ort: Kiel
Beiträge: 2.314
Papa eine Nachricht über ICQ schicken Papa eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Mikki Beitrag anzeigen
Meine Rede, das sag ich doch! Und das ist nicht das Einzige, was bei dieser Aussage vorab zu klären wäre.

Grüße, Mikki
Auf jeden Fall schön das ihr euch darüber Gedanken macht

Nein im Ernst, wenn man das Extrem der asiatischen .... sagen wir Bereinigung mal unbeachtet lässt bin ich der Ansicht das meine These durchaus stimmt. Ich spreche von Aktien, und klar kann der Anlagezeitraum ganz stark variieren. 10 Jahre (nur ein Beispiel) können wenn es dumm läuft genau in eine Delle fallen wie wir sie gerade erleben, genauso kann pasieren das man innerhalb von nur 5 Jahren mehrere 100% gewinnt (2002/3-2007/8). Im Grundsatz (meiner) ist die Zeit dein Freund. Liegen lassen aber bewusst sein das da was liegt, sonst kann es auch pasieren, das man im falschesten Moment ans verkaufen denkt.
Papa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2008, 08:31   #66
MST
was weis ich...
 
Dabei seit: 06/2001
Ort: Rastatt
Beiträge: 4.921
Standard

Zitat:
Zitat von phen Beitrag anzeigen
im moment fließt da ja noch kein echtes geld. es ist ja nur eine bürgschaft. aber trotzdem: ich hoffe diese elenden zocker von den börsen gehen alle unter. was da lief ist so unter aller sau..
Auch wenn noch kein Geld geflossen ist, kosten uns diese "Zocker" viel Geld. In meinen Augen hat der hohe Spritpreis der letzten Monate nix mit Verknappung der Reserven zu tun sondern einzig und alleine mit den Spekulanten. Das der Benzinpreis jetzt im Moment der Kriese gefallen ist ist für mich der beste Beweis.. die die daran verdient haben werden aber wohl leider nicht untergehen...
MST ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2008, 08:47   #67
ShortSqueeze
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Regensburg
Beiträge: 3.744
Standard

mal am Rande bemerkt:
Gestern wurden in "Hart aber Fair" die Leute schon gefragt was sie machen werden wenn alles zusammenbricht.
Für mich sind solche Sendungen der beste Hinweis, daß wir was das Sentiment betrifft ein Extrem erreicht haben was sich für langfristige Engagements sehr eignet.

Was die Unterstützung der notleidenden Banken betrifft, z.B. HypoRealEstate ist die Garantie von staatlichen Bürgschaften ein Witz.
Wenn es schief geht, zahlt der Steuerzahler komplett, kann sich die Bank dagegen sanieren kassieren die anderen Banken die die Scherben zusammengekehrt haben. Solche notleidenen Banken gehören KOMPLETT verstaatlicht (vorübergehend), also z.B. zum symbolischen Preis von 1 Euro übernommen. Gerade die HRE kann man ein paar Jahre später mit Gewinn wieder an die Börse bringen und der Steuerzahler hätte einen satten Gewinn erzielt. Aber wir werden von inkompetenten Idioten regiert, welche Qualifikationen hat Merkel oder Steinbrück z.B. um über solche Sachen entscheiden zu können/dürfen ?
ShortSqueeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2008, 09:02   #68
goddy
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2005
Ort: Bönningstedt bei Hamburg
Beiträge: 2.057
goddy eine Nachricht über MSN schicken goddy eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von ShortSqueeze Beitrag anzeigen
...Solche notleidenen Banken gehören KOMPLETT verstaatlicht (vorübergehend), also z.B. zum symbolischen Preis von 1 Euro übernommen. Gerade die HRE kann man ein paar Jahre später mit Gewinn wieder an die Börse bringen und der Steuerzahler hätte einen satten Gewinn erzielt. ....
Weil Verstaatlichung in diesem unserem Lande nunmal einen sehr bitteren Beigeschmack hat(te). Verstaatlichen heisst in diesem Falle enteignen. Und das ist nunmal gesetzlich kaum möglich. Zumal die Aktionäre der HRE sicher was dagegen hätten.

Aber in diesem speziellen Fall, besser zu diesem besonderen Zeitpunkt würde ich auch genau so vorgehen.

Martin
goddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2008, 09:04   #69
goddy
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2005
Ort: Bönningstedt bei Hamburg
Beiträge: 2.057
goddy eine Nachricht über MSN schicken goddy eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von ShortSqueeze Beitrag anzeigen
mal am Rande bemerkt:
Gestern wurden in "Hart aber Fair" die Leute schon gefragt was sie machen werden wenn alles zusammenbricht.
Solche Interviews und Berichte sind Panikmache pur. Und das auf öffentlich rechtlichen Sendern. Habs leider nicht gesehen.

Martin
goddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2008, 09:06   #70
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 9.510
Standard

War da gerade nicht etwas mit staatlichen Banken?
Hab in den Nachrichten gesehen wie gut es staatlich funktioniert.
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2008, 10:04   #71
schneller66
Mag Peter Lynn
 
Dabei seit: 10/2002
Beiträge: 1.591
Standard Immer das Gleiche

Hallo Jungs,

also immer das Gleiche:

1. Wenn die Kurs hochgehen und die Wirtschaft brummt freuen sich Alle und singen Loblieder auf die Marktwirtschaft.

2. Wenn es Abwärts geht wird nach dem Staat gerufen und Jeder will eine Vollkaskoversicherung von unseren Politikern für sein Vermögen usw. Dann wird auch schnell Verstaatlicht (was würdet Ihr sagen wenn Eurer Auto eben mal eingezogen wird und verstaatlicht?)

Aber machen wir uns doch Locker denn:

1. Wer Nichts hat wird auch Nichts verlieren
2. Wer auf das Gehört hat was immer geraten wurde also 1/3 Gold 1/3 Aktien und 1/3 Festverzinsliche wird auch Nichts gewinnen oder verlieren da der eine Verlust vom anderen Gewinn kompensiert wird
3. Wer ein Haus hat wird sein Haus behalten und ohne Miete wohnen

Nur wer den Hals nicht voll genug bekommen konnte und der Zocker vor dem Herrn war wird verlieren. Gut so.

Leider wird die real Wirtschaft (was für ein Blödsinn dieses Wort) mal 1 bis 2 Jahre etwas schächer laufen was sich wieder auf unsere Bezahlung und Arbeitsplätze auswirken wird. Schade aber dann entsteht Nachholbedarf und die Wirtschaft springt an. Da müssen wir wohl durch. Wird aber nicht so schlimm denke ich.

Also kein Grund zur Sorge für uns Durchschnittsheinis oder ...?

Schöne Grüße Jürgen der dann aber viel Zeit zum Kiten hatte wenn das mit dem Arbeiten nicht mehr so klappen würde
schneller66 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2008, 10:42   #72
switch
unabhängiger User
 
Dabei seit: 12/2007
Beiträge: 1.846
Standard

Zitat:
Zitat von schneller

Also kein Grund zur Sorge für uns Durchschnittsheinis oder ...?
e
..die Durchschnittsheinis müssen aber immer die Zeche zahlen. Wer sonst ?

Zitat:
Zitat von SchortSqueeze
Was die Unterstützung der notleidenden Banken betrifft, z.B. HypoRealEstate ist die Garantie von staatlichen Bürgschaften ein Witz.
Wenn es schief geht, zahlt der Steuerzahler komplett, kann sich die Bank dagegen sanieren kassieren die anderen Banken die die Scherben zusammengekehrt haben. Solche notleidenen Banken gehören KOMPLETT verstaatlicht (vorübergehend), also z.B. zum symbolischen Preis von 1 Euro übernommen. Gerade die HRE kann man ein paar Jahre später mit Gewinn wieder an die Börse bringen und der Steuerzahler hätte einen satten Gewinn erzielt. Aber wir werden von inkompetenten Idioten regiert, welche Qualifikationen hat Merkel oder Steinbrück z.B. um über solche Sachen entscheiden zu können/dürfen ?
ja, das ist ja gerade in Mode Banken zu verstaatlichen.
Ich sehe darin keine Lösung, denn das Staatsorgan hat durch die Bankenaufsicht -Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht- versagt und ist genaugenommen als letzter Verantwortlicher DER Schuldige..

Wenn ich sturzbetrunken nen Unfall baue, frag ich demnächst mal die Polizei, ob sie mir nen Streifenwagen für die Weiterfahrt leiht. ..
switch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2008, 10:58   #73
pingu
lernt fliegen
 
Dabei seit: 04/2007
Beiträge: 3.553
Standard

Zitat:
Zitat von schneller66 Beitrag anzeigen
Aber machen wir uns doch Locker denn:


3. Wer ein Haus hat wird sein Haus behalten und ohne Miete wohnen
Wenn das Haus komplett schuldenfrei ist. Bei wem ist das der Fall?
Und wenn nichts saniert, repariert, ausgebessert werden muss. (Es sei denn, afür ist genug Geld vorhanden)

Zitat:
Nur wer den Hals nicht voll genug bekommen konnte und der Zocker vor dem Herrn war wird verlieren. Gut so.
Schön wäre es. Aber wie du selbst schreibst, sind auch Arbeitsplätze gefährdet. Und so wird es genügen Verlierer geben, die an der Situation völlig unschuldig sind.

Zitat:
Also kein Grund zur Sorge für uns Durchschnittsheinis oder ...?
Naja, Angst um den Arbeitsplatz ist Grund genug zur Sorge, oder?

Zitat:
Schöne Grüße Jürgen der dann aber viel Zeit zum Kiten hatte wenn das mit dem Arbeiten nicht mehr so klappen würde
Wenn du dich da mal nicht verrechnest. Zeit ist dann sicher genug. Aber ausnutzen können das wohl nur die, die direkt am Wasser wohnen. (Wenn sie nicht von der Hartz IV ausgebenden Stelle zum Umzug genötigt werden)
pingu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2008, 11:01   #74
mc_oliver
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2002
Ort: Melbourne
Beiträge: 86
Standard

Kostalany hat schon gesagt, dass man "kaufen soll, wenn die Kanonen donnern". Ich denke, es ist aber noch viel zu früh. "The trend is your friend" "greife nie ins fallende Messer". Die Stimmung ist momentan mies, kein Vertrauen im Markt und die trägen deutschen Kleinanleger haben sicher noch nicht viel verkauft. Nach der Technologiekrise ist der Dax auf 2300 Punkte runtergegangen, das sind noch mehr als 50% von heute.
Wird sicher alles noch 1-2 Jahre langsam fallen.

Edelmetalle und Softcommodities kann man vielleicht noch kaufen und Aktien von großen Minenbetreibern oder krisenstabileren Unternehmen auch. Oder halt ein Bärenfonds oder Shanghai Composite..

Good luck!
mc_oliver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2008, 11:10   #75
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 9.510
Standard

Den niedrigsten Zeitpunkt zu erwischen ist praktisch ausgeschlossen, weil niemand sagt: "Ab morgen ist die Krise beendet".

Sicher ist, es wird wieder über 5.000 gehen. Kauft man heute bei 5.000, sitzt weitere Schwächen aus und verkauft bei 8.000 in x Jahren hat man einen satten Profit.

Die Kanonen donnern jetzt. Ist nur die Frage wie laut es noch wird.
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2008, 11:13   #76
pingu
lernt fliegen
 
Dabei seit: 04/2007
Beiträge: 3.553
Standard

Ich versteh gar nicht, warum es Analysten gibt (und die auch noch Geld damit verdienen). Oder warum manche Leute gar Geld ausgeben für Zeitschrifetne wie Effektenspiegel, Wirtschaftswoche...
Zur Zeit muss ich nur in ein beliebiges Internetforum schauen um etwas über die besten Anlagestrategien zu erfahren
pingu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2008, 11:32   #77
MST
was weis ich...
 
Dabei seit: 06/2001
Ort: Rastatt
Beiträge: 4.921
Standard

oder noch besser: Man streut das Gerücht das Steve Jobs Tod ist....
MST ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2008, 11:38   #78
mc_oliver
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2002
Ort: Melbourne
Beiträge: 86
Standard

Zitat:
Zitat von pingu Beitrag anzeigen
Ich versteh gar nicht, warum es Analysten gibt (und die auch noch Geld damit verdienen). Oder warum manche Leute gar Geld ausgeben für Zeitschrifetne wie Effektenspiegel, Wirtschaftswoche...
Zur Zeit muss ich nur in ein beliebiges Internetforum schauen um etwas über die besten Anlagestrategien zu erfahren
Für mittelfristige Trendstrategien sind die Anlageempfehlungen nicht schlecht. Erst wenn in der Bild Zeitung vom Aktienboom gesprochen wird, sollte man skeptisch werden und aussteigen. Überlegt mal: Der Dax ist von 2300 auf über 8000 gestiegen, Asien, Osteuropa, Russland ging prozentual noch höher. Das ist nicht haltbar - langfristig sind Aktien aber immer noch die beste Anlage. Jetzt geht es erstmal wieder runter und hoffentlich entwickelt sich keine deflationäre Rezession wie in Japan (dort ist der Index von 38000 Punkten vor über 15 Jahren auf momentan 9000 runter ).

Muss mal wieder aufs Wasser..
mc_oliver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2008, 13:09   #79
switch
unabhängiger User
 
Dabei seit: 12/2007
Beiträge: 1.846
Standard

Zitat:
Zitat von Bazzat Beitrag anzeigen
War da gerade nicht etwas mit staatlichen Banken?
Hab in den Nachrichten gesehen wie gut es staatlich funktioniert.
na ja, wenn man vom "verstaatlichen" der banken spricht, muss man auch dazusagen, dass hier kaum eine Bank völlig "unstaatlich" ist.

Die Mitschuld der staatlichen Aufsicht, die Verstrickungen und Skandale, persönliche Bereicherungen auf Kosten der Allgemeinheit usw ist ein Gemisch das auch die Frage zulässt, ob der Staat nicht bereits über seine Kompetenzen zuweit eingegriffen hat. Vergessen werden kann auch nicht, welche Rolle die Zentralbanken mit ihrer Währungs und Zinspolitik spielen.

Die Frage ob hier ein Versagen der Marktwirtschaft bzw des Bankensystems oder der Eingriffe von Staatsorganen und Politik vorliegt ist so leicht nicht zu beantworten finde ich.

Blasen, wie sie hier vorlagen, beruhen immer auf Desinformation oder ungleich verteilter Information. Solche Informationsschieflagen zu beseitigen ist genau die Aufgabe der Aufsichtsbehörden und der Staatsorgane als marktregulierende Rahmengeber. Wenn man die Nachrichten liest wie und wer aus Politik und Staatsvertretung alles mitzockt, abkassiert und lügt, glaube ich eher an die Notwendigkeit einer systematischen Änderung der Strafgesetze als and die Notwendigkeit eines neuen Finanzsystems.
switch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2008, 20:20   #80
William
Gesperrt
 
Dabei seit: 07/2007
Beiträge: 371
Standard

Zitat:
Zitat von pingu Beitrag anzeigen
Ich versteh gar nicht, warum es Analysten gibt (und die auch noch Geld damit verdienen). Oder warum manche Leute gar Geld ausgeben für Zeitschrifetne wie Effektenspiegel, Wirtschaftswoche...
Zur Zeit muss ich nur in ein beliebiges Internetforum schauen um etwas über die besten Anlagestrategien zu erfahren
Naja, wie ist das denn mit den Zeitschriften? Viele können bestimmt auch nicht nachvollziehen warum sich Leute Surfzeitschriften kaufen, die fast nur aus Werbung bestehen, oder? Menschen handeln halt NICHT rational.
William ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wahl zur Sportlerin des Jahres go-travel-more Windsurfen 3 24.11.2007 20:31
5000 Quadratmeter Kites für Frachter! Götzi Kitesurfen 29 28.09.2007 20:55
ZEHN PUNKTE FÜR SICHERES KITESURFING Sylt Rider Kitesurfen 13 13.12.2002 02:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.