oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Windsurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.05.2019, 21:47   #1
Surferboi
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2017
Beiträge: 25
Standard Mast Erfahrungen ?

Welche Masten fahrt ihr und welche haben sich bei euch bewährt guter kompromiss zwischen Haltbarkeit und Gewicht.... taugen die North Gold Serie? oder lieber Blackline ? fahre momentan Silver leider wiegen diese auch ordentlich. WOrin besteht der unterschied zwischen serie in schwarz und in weiss bei North?
Surferboi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2019, 23:03   #2
aurum
Windsurfer
 
Dabei seit: 07/2009
Beiträge: 1.882
Standard

natürlich platinum, wennschon north(neudeutsch: duotone)
aurum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2019, 12:29   #3
Surferboi
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2017
Beiträge: 25
Standard

ja danke GOld reicht mir aber da ich doch etwas robustheit vorziehe... worin besteht der unterschied zwischen dem schwarzen gold und dem weissen? von den Platinum sieht man öfters mal nur teilstücke zu verkaufen..
Surferboi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2019, 12:39   #4
aurum
Windsurfer
 
Dabei seit: 07/2009
Beiträge: 1.882
Standard

keine Ahnung
frag doch mal in einem Windsurfforum
www.surf-forum.com
https://forum.surf-magazin.de

hier sind doch eher die Kiter
aurum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2019, 09:55   #5
wallhalla
Brett unterm Fuss
 
Dabei seit: 07/2006
Beiträge: 842
Standard

bei mir halten die Enemii sehr gut (bisher). Ich habe 2 Stück und beide super bei einem sehr fairen Preis
wallhalla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2019, 17:08   #6
Bastelwikinger
Genuss-Rutscher
 
Dabei seit: 10/2012
Beiträge: 2.005
Standard

Zitat:
Zitat von Surferboi Beitrag anzeigen
Welche Masten fahrt ihr und welche haben sich bei euch bewährt guter kompromiss zwischen Haltbarkeit und Gewicht
Da müsstest du sagen was du mit dem Mast so treiben willst.
Hokipa, St. Peter, Fehmarn, Freestyle oder z.B. nur etwas auf dem Binnensee rumdümpeln.
Je nach Einsatzgebiet, Anspruch und Geldbeutel kauft man dann den Mast.
Jeder Mast ist ein Kompromiss ...

Ein super leichter vollcarbon Mast z.B. der bei einem 75kg Slalomfahrer bestens funktioniert und hält, hat vieleicht in der Welle eine nur extrem kurze Lebensdauer.
Grobmotoriker knacken den Mast vieleicht schon mit Gabelbaum oder per Mastverlängerung oder machen einen für Carbon tödlichen `Ding` beim Fallen lassen am Parkplatz oder beim unachtsamen einschwenken am heimischen Kellerfenster.



Aber erste Prio hat immer das der Mast bestens zum Segel passt!


Wenn einzelne Mastteile am Markt auftauchen, dann würde ich davon ausgehen das die Basis z.B. so toll funktioniert, dass der Besitzer meint das Top könnte man ja dann mal wegverkaufen.
Bastelwikinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2019, 17:57   #7
aurum
Windsurfer
 
Dabei seit: 07/2009
Beiträge: 1.882
Standard

meine und nicht nur meine 100%er müssen Waschgänge in 5m Welle aushalten und tun das auch
RDM ist schon eine gute Erfindung
SDM knacken vergleichsweise viel leichter
bei eher großen Segeln (also nicht in Wellen) passen SDM besser
aurum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2019, 20:12   #8
sheshe
Windsurfer
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: bald wieder in der wärme!
Beiträge: 1.705
Standard

Meine halten also auch viele Waschgänge aus. Habe trotzdem letztens mal wieder alle ersetzt, da ich nicht will, dass sie aus Ermüdung brechen.

Hier ist ein gutes Tool zum sehen, welcher Mast in welches Segel passt. Achtung, auf das Jahr achten und den entsprechenden Mast auswählen. Grundsätzlich aber immer bei der selben Marke bleiben, wie die Segel sind.

https://www.unifiber.net/en/masts-selector
sheshe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2019, 12:14   #9
beholder5
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2010
Beiträge: 336
Standard

Kann hier nur meine Erfahrungen mit 2 Herstellern niederschreiben.
Hatte einen RDM-Mast von Prolimit/STX hier gehabt. Leider schlechte Passgenauigkeit, da trotz vollständigem Zusammenstecken großes Spiel im Bereich der Mastverbindung zu sehen und zu hören war (den Mast habe ich gar nicht erst eingesetzt). Ein zweites Ersatzmodell war sogar noch schlimmer.
Zudem war der Kundenservice, mit dem ich mich in Verbindung gesetzt hatte, leider eine Katastrophe.
Ich wünschte, ich könnte anderes berichten, aber ich kann aus eigener Erfahrung nicht mehr zu dieser Marke raten und mir persönlich kommen darum deren Produkte nicht mehr ins Haus.

Der zweite Mast (GunSails) passt dagegen wie er soll und hier bin ich nun zufrieden.

Gruß
beholder5 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kreuzband - welche OP? wo? Erfahrungen? Einschätzungen? ... TwoBeers Kitesurfen 10 30.04.2017 17:12
Eure Erfahrungen: San Teodoro (Sardinien) im Mai? bluebirdKiTE Reisen und Spots 31 25.03.2014 23:06
Naish Force/Session 2011/2012 auf Tecno Limits Mast ? HeidiPauerIhrFreund Windsurfen 0 04.07.2012 04:43
Torch 06 - Erfahrungen fly-high Kitesurfen 2 15.06.2007 12:57
Hat jemand Hawaii-Art Mast crazypepe Windsurfen 3 01.02.2007 20:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.