oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Wellenreiten und SUP
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.06.2018, 10:52   #1
tura
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2018
Beiträge: 18
Standard Schleichender Druckverlust - Tipps?

Hallo Leute,

erst mal ein Hallo in die Runde, ich wende mich mit meinem ersten Beitrag hier an euch, weil ich einen schleichenden Druckverlust an einem meiner Boards festgestellt habe. Wenn ich das Board auf 15 PSI aufgepumpt habe, verliert es im Laufe eines Tages (ca. 10 Std.) etwa die Hälfte an Druck, danach etwas langsamer. Nach spätestens einer Woche ist es dann platt.

Ich hab neulich schon mal das Ventil ausgebaut, etwas gesäubert und wieder eingesetzt. - Hat nichts geholfen. Was meint ihr denn dazu ?

Soll ich mal ein gänzlich neues Ventil ausprobieren ? Oder auf Lecksuche gehen ? - Aber wie mach ich das dann ? Bei dem langsamen Luftverlust stell ich mir die Frage, wie man da suchen soll ?

Grüße
Ralf
tura ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2018, 11:07   #2
kitesven
gitano
 
Dabei seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 12.530
kitesven eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

eimer nehmen, spüli rein, aufschäumen, mit schwamm den schaum übers aufgepumpte brett "schieben", gucken wo es bläschen produziert, loch gefunden
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2018, 11:09   #3
tura
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2018
Beiträge: 18
Standard

Hallo kitesven und danke für deine Rückmeldung. Werd ich wohl so probieren müssen, auch wenn ich meine Zweifel habe, bei dem langsamen Druckverlust da was zu finden.
tura ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2018, 11:30   #4
kitesven
gitano
 
Dabei seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 12.530
kitesven eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

wenn, dann so.
unter wasser drücken oder so kannste vergessen. da sind meist so viel schwebeteilchen oder bewegung im wasser, so dass du so kleine blasen nicht sehen wirst.

bei kites würde man jetzt noch empfehlen talkum in die tube zu geben und schütteln. damit kann man mikrolöcher verstopfen.

keine ahnung, ob das bei SUPs auch geht, wäre aber logisch für mich.
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2018, 15:14   #5
SirAdrianFish
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 516
Standard

Zitat:
Zitat von tura Beitrag anzeigen
Werd ich wohl so probieren müssen, auch wenn ich meine Zweifel habe, bei dem langsamen Druckverlust da was zu finden.
Du wirst dich wundern, wie es blubbert. Ich habe es gerade hinter mir. Bin allerdings eher zufällig auf das winzig kleine Loch gestoßen.

Meiner Erfahrung nach treten diese Art von Schaden im Bereich der seitlichen Flanken auf und dies auch gerne an den Nähten bzw. den Stellen wo das Board gefaltet wird. Ansonsten halt nach sichtbaren Beschädigungen Ausschau halten.

Viel Erfolg bei der Suche.
SirAdrianFish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2018, 13:53   #6
Schlotti
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2006
Ort: Leipzig
Beiträge: 385
Standard

Auch das Ventil nicht vergessen , da reicht ein kleines Fädchen aus dem Inneren des Boards und schon verliert es Luft.
Aloha, der Schlotti
Schlotti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2018, 08:45   #7
tura
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2018
Beiträge: 18
Standard

Danke für eure Infos.
Gestern hab ich das Board mal eingeschäumt, bin aber erwartungsgemäß nicht fündig geworden. Der Druckverlust ist ja auch echt gering mit etwa 6-7 PSI in den ersten 10 Stunden.
Ventil hatte ich ja bereits schon mal ausgebaut. Vielleicht versuch ich es mal bei Gelegenheit mit einem neuen Ventil. Ansonsten bleibt: Mal beobachten
tura ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2018, 17:11   #8
schwupp
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2013
Beiträge: 189
Standard

Das ist schon ein ganz schön starker Verlust finde ich, hörst du das gar nicht um es schon mal ungefähr einzuordnen? Ich hatte mal ein verschmutztes Ventil das schon sehr hörbar gepfiffen hat, nach 1h gabs aber keinen mit der Pumpe messbaren Druckverlust. Wenn das Board nicht groß misshandelt wurde wäre mein erster Verdacht auch beim Veintil, Seifenwasser drüber und schauen, wenns da keine Blasen gibt ist das Ventil ok. Für die Suche auch ruhig bis zum vorgeschriebenen Druck aufpumpen.
schwupp ist gerade online   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Westaustralien zum Kiten/Wavekiten - Tipps? jessmiran Reisen und Spots 1 09.01.2017 23:37
Miami 3/2016 Tipps willkommen peligrosso Reisen und Spots 6 06.04.2016 23:23
Kitesession im Salzhaff / Pepelow / Poel Anfang Juni - Tipps/ Erfahrungen? Cubajo Reisen und Spots 3 24.05.2012 15:19
kein Loch im Bladde zu finden, trotzdem Druckverlust - Tipps? Jane Hanz Kitesurfen 34 13.04.2011 09:24
Gran Canaria - Tipps? Kiteequipment vor Ort leihen möglich? Rolfmaxfelix Reisen und Spots 2 18.10.2009 09:49


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.