oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Archive - archives > Kitesurfen Archiv 2000 - 2003 Auszüge
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitesurfen Archiv 2000 - 2003 Auszüge Hier steht eine Auswahl von "sinnvollen" Beiträgen aus den Jahren 2000 - 2003 drin (Bereich Kitesurfen). Logischerweise ist "sinnvoll" relativ. Wer einen Beitrag aus dem Gesamtarchiv hier drin sehen möchte, der sage Bescheid.

     « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.03.2003, 11:57   #1
frank2
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2002
Ort: Remscheid
Beiträge: 3.051
frank2 eine Nachricht über Skype™ schicken
Daumen hoch

Ich durfte letzte Woche in Silvaplana die Prototypen der neuen Titan
von Flysurfer testen.
Ich bezeichne mich nach 3 Jahren auf dem Wasser , 5 Jahren auf Schnee,
10 Jahre Buggy immer noch als "Schüler" .
Ich benutze bisher Naish Tube und am liebsten meine Arc´s .
Beim Buggyfahren alte Quadri´s (Competition)
Die Arc auf Wasser wegen der Gutmütigen Flugeigenschaften.Ich habe immer gehörigen Respekt vor der Kraft die von den Kites ausgeht.

Nach 10 Minuten eingewöhnung mit der 9,5m² Titan, Ski angeschnallt und
los gehts. Enormes !! Höhelaufen gegenüber allen Kites die ich bisher
in der Hand hatte (abgesehen von Open Cells). Eine Kraft entfaltung beim
Anziehen der Bar die ich nur mit Gasgeben bei meiner 1100er Honda vergleichen
kann. Sehr Direkt aber ohne Angst zu machen (ich gehe immer alles erstmal langsam
an) kommt Druck in den Schirm und beschleunigt einen enorm. Die Depower setzt beim
loslassen der Bar sofort ein und hat mir die ganze Zeit ein sicheres Gefühl gegeben.

Als am Donnerstag letzte Woche die Worldcup Rennen starteten bin ich
nicht mit meinem Kites gestartet sondern mit der 9,5 Titan.
Beim zweiten Lauf hat der Wind etwas nachgelassen und ab da bin ich mit
der 12,5 er gefahren.
Ich war so begeistert das mich Armin hat alle Rennen mit seinem Material
hat fahren lassen.
(Ich hätte mit meinen Arc´s zwar Spaß, aber auch keine Chance gehabt)
So hab ich als "Anfänger" Platz 22 von 31 gestarteten Fahrern beim Ski-Race
belegt.
Die Rotorleash ist der Knall im All!!.
Beim Downwindkurs den Kite loopen und danach einfach die Bar richtig stellen
(das kannte ich noch nicht)
Einer der Fahrer hat mir zum Schluß noch die Psycho 9.5 in die Hand gedrückt.
mein Eindruck : schneller, noch ! mehr Höhe,wendiger aber für MEINEN Geschmack zuviel Lift (Ich cruise lieber).

Mein nächter Kite wird ein 12,5er Titan, sicher zu händeln und durchaus auch
für Einsteiger zu empfehlen.


Ich habe die "Flysurfer-Gemeinde" als absolut hilfbereite und nette Leute
kennengelernt.
Sprecht die Leute (demnächst mich auch) an wenn ihr welche seht,
fliegt die Teile probe, ich bin jedenfalls total begeistert wieder
zuhause angekommen, nerve meine Freundin (mit Kitegesprächen)
und freu mich auf den Sommer auf Fehmarn.

Wenn sich das jetzt wie eine Werbesendung liest ...ist das durchaus beabsichtigt
weil ich mich selber überzeugen konnte und mir nichts "aufgeschwätzt" wurde.
)

An dieser Stelle :
Danke Armin und weiterhin viel Erfolg mit Deinen Ideen und Konzeptionen.

Gruß
Frank

www.frank-berghoff.de



Geändert von frank2 (09.08.2008 um 09:42 Uhr). Grund: domain geändert
frank2 ist offline  
Alt 04.03.2003, 12:17   #2
Stundenblume
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2003
Ort: Emden
Beiträge: 212
Stundenblume eine Nachricht über ICQ schicken
Frage

Hallo Frank!

Ich habe mit sehr großem Interesse dein Posting gelesen.
Du kannst mir doch sicher sagen was die "Düsen" zu sagen haben. In meinem Posting "Matte X4 von Naish" habe ich da noch keine befriedigende Antwort zu bekommen.

Windige Grüße,
Sebastian
Stundenblume ist offline  
Alt 04.03.2003, 12:58   #3
frank2
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2002
Ort: Remscheid
Beiträge: 3.051
frank2 eine Nachricht über Skype™ schicken
Lächeln

Hallo Sebastian,

wenn ich das richtig verstanden habe sorgen die Flaps ,wie beim Flugzeug, dafür das bei wenig Wind
(Geschwindigkeit) die Stömung nicht abreißt und der Schirm "stallt" /abstürzt.
Der Luftstrom der zum Teil vom Obersegel über die
Unterkante abgeleitet wird sorgt für mehr auftrieb.
Dadurch ist wohl eine größere Windrange zu erreichen.
Ich gebe das jetzt so wieder wie ich es verstanden
habe.....
gruß
Frank
frank2 ist offline  
Alt 04.03.2003, 17:46   #4
KiteSurferTom
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2001
Beiträge: 995
KiteSurferTom eine Nachricht über ICQ schicken KiteSurferTom eine Nachricht über AIM schicken
Beitrag

Hallo Frank,

du schriebst:
Zitat:
Zitater Luftstrom der zum Teil vom Obersegel über die Unterkante abgeleitet wird sorgt für mehr auftrieb
Ist es nicht umgekehrt ?
Die untere Luftstrom wird auf das "Obersegel" umgeleitet.

Wer es ganz genau wissen möchte:
http://fahrzeugtechnik.fh-joanneum.at/projekte/restart/

Petair hat es hier anhand eines Golfballes sehr gut erkärt.

Gruß Tom
KiteSurferTom ist offline  
Alt 04.03.2003, 18:03   #5
Dandoodi
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2002
Beiträge: 31
Beitrag

Hi,
Tom du hast Recht, die Luft wird durch den Spalt von der Unterseite auf die Oberseite gelenkt. Da ja unter dem Flügel ein Überdruck herrscht, und auf der Oberseite ein Unterdruck, fließt die Luft automatisch durch den Spalt nach oben (Druckausgleich), wenn man den Spalt dann noch so gestaltet, das er eine Düsenform hat (Querschnitt verengt sich), erhöht sich die Geschwindigkeit des Luftstroms noch einmal und bringt somit noch mal einen Energiegewinn. Diese nun sehr Energiereiche Luft soll dem Luftstrom auf der Oberseite helfen, dem Profil zu folgen, auch wenn man maximalen Klappenauschlag hat. Hierzu ein Beispiel, hat man einen Flügel, der normale Klappen hat (ohne Spalt), kann man diese bis etwa 30° fahren (angenommener Wert), will man sie nun noch weiter einklappen, reißt die Strömung ab. Durch eine Spaltklappe ist es nun möglich die Klappen auf 40° zu fahren, und die Strömung liegt immer noch an.
Hier noch ein Link. Der von Tom erklärt die Sache auch, nur muss man bei der Formel 1 natürlich umdenken, denn die wollen Abtrieb, un wir wollen Auftrieb, und davon 'ne Menge.
http://www.iat.hs-bremen.de/lehre/Ae...pt/node83.html

Gruß
Daniel
Dandoodi ist offline  
Alt 04.03.2003, 18:28   #6
ilkanowak
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2003
Beiträge: 7
Lächeln

Hallo Frank,
he Du bist also auch wieder gut aus der Schweiz zurück gekommen. Und hast sogar den 22 Platz gemacht. Respekt!!!
Leider haben wir uns ja nur kurz gesehen, da ich Mittwoch ja schon wieder arbeiten mußte.
Ach ja ich hoffe Du erinnerst Dich an mich. Ich war die mit der Orangen Skijacke und der Firebee.
Was Du von dem Titan erzählst hört sich ja super an.
Hast Du Dir jetzt noch mal das Wetter in Silvaplana angesehen? Ziemlich bewölkt, nicht mehr so super wie letzte Woche. Hoffentlich schaffen wir es noch mal zusammen zum kiten zu kommen, Du auf und ich am Wasser.

Liebe Grüße

Ilka
ilkanowak ist offline  
Alt 04.03.2003, 18:31   #7
KiteSurferTom
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2001
Beiträge: 995
KiteSurferTom eine Nachricht über ICQ schicken KiteSurferTom eine Nachricht über AIM schicken
Beitrag

Oh Sorry Frank,

*ich ganz vergessen hab*

auch Gratulation zum 22. und dem wirklich schönen Bericht.
Danke.

Hi Daniel,
Zitat:
Zitat:denn die wollen Abtrieb, un wir wollen Auftrieb, und davon 'ne Menge
... das kann man gar nicht fett genug schreiben !

Gruß Tom
KiteSurferTom ist offline  
Alt 05.03.2003, 08:26   #8
frank2
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2002
Ort: Remscheid
Beiträge: 3.051
frank2 eine Nachricht über Skype™ schicken
Reden

Hallo Ilka,
ich hab Dich sogar auf Foto gebannt...muß ich gleich mal suchen...
wir kriegen Dich auch noch auf´s Wasser.
Wenn Du erst mal "angefixt" bist kannst Du es nicht mehr lassen....
Zu Lande - zu Wasser - und in der Luft !!
Wir hatten ziemlich Glück mit dem Wetter stimmt.
Ich bin im Sommer in Heiligenhafen / Fehmarm .
ich weiß nicht ob man da Buggy fahren kann, áber da hats dann halt Wasser ohne Ende...

Gruß
nach Verden (is das bei Hamburg?)

Frank
frank2 ist offline  
Alt 05.03.2003, 08:57   #9
ilkanowak
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2003
Beiträge: 7
Blinzeln

Hallo Frank,
wie Du hast mich fotographiert? Das will ich sehen.
Nee aufs nasse Wasser bekommt mich so schnell keiner. Das nehme ich lieber in gefrorener Form. Ausserdem muss sich die Investition in meinen Buggy erst mal lohnen.

Na ja von Dir aus gesehen liegt Verden fast bei Hamburg allerdings muss ich immer noch etwas über eine Stunde fahren bevor ich da bin. Aber Verden liegt auf jedenfall bei Dir auf dem Weg nach Heiligenhafen und da könntest Du mich ja eigendlich mal einsammeln. Eine Stelle zum Buggy fahren werde ich dann schon finden

Gruß aus dem Norden

Ilka
ilkanowak ist offline  
Alt 05.03.2003, 10:00   #10
frank2
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2002
Ort: Remscheid
Beiträge: 3.051
frank2 eine Nachricht über Skype™ schicken
Reden

Hallo Ilka,

hab sie gefunden, die Fotos sind aber leider nicht so scharf....
Gruß
Frank



frank2 ist offline  
Alt 05.03.2003, 11:13   #11
ilkanowak
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2003
Beiträge: 7
Daumen hoch

Hallo Frank,
das sind ja super Bilder
Freu...aber mit Heiligenhafen das sollten wir auf jedenfall im Auge behalten...

Gruß

Ilka
ilkanowak ist offline  
Alt 05.03.2003, 12:15   #12
frank2
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2002
Ort: Remscheid
Beiträge: 3.051
frank2 eine Nachricht über Skype™ schicken
Daumen hoch

klar
)

gruß
frank
frank2 ist offline  
Alt 05.03.2003, 23:28   #13
rene
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2002
Beiträge: 169
Beitrag

also ich glaub das wind durchs runterklappen einfach längeren weg zurücklegt und deshalb
für mehr auftrieb sorgt - so funkts zumindest bei
flugzeugen.

rene ist offline  
Alt 06.03.2003, 12:32   #14
endorphini
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2002
Ort: Murrhardt
Beiträge: 111
Beitrag

Mahlzeit,

Also ich hab das mit den Klappen/Flaps so verstanden:

Gesucht: kite mit grossem power/depower Bereich.

Allgemeiner und weit verbreiteter Ansatz: Verstellung des Anströmwinkels und idealerweise der Profilkrümmung.

Grenze beim Depowern: Anstellwinkel sehr klein, Kraft minimal, Drachen trotzdem stabil(?)! (Kommt halt aufs Profil an. Unten rund/hinten hoch/vorne schwer stabilisiert sich)

Grenze beim Anpowern: Anstellwinkel sehr groß, Strömung beginnt abzureißen (Segeloberseite, von der Schleppkannte aus). Der Strömungsabriss lässt sich nun wohl verzögern, wenn von der Profilunterseite Luft auf die Oberseite strömen kann.

Wie bei Flugzeugen, die bei der Landung mit möglichst geringer Geschwindigkeit bei stark angestelltem und gewölbtem Profil keinen Abriss riskieren dürfen.

Korrekt?

Ciao,
Jörg
endorphini ist offline  
Alt 06.03.2003, 13:33   #15
frank2
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2002
Ort: Remscheid
Beiträge: 3.051
frank2 eine Nachricht über Skype™ schicken
Reden

so, hab ich das auch verstanden.....
großer Power / Depower Bereich.
Das sollte wohl erreicht werden..

...und das funktioniert meiner Meinung nach super.

ob die Luft jetzt oben oder untenrum ???

gruß
Frank
frank2 ist offline  
Alt 06.03.2003, 14:06   #16
endorphini
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2002
Ort: Murrhardt
Beiträge: 111
Beitrag

@Frank

von unten nach oben strömt die Luft durch die Spalten und reduziert dadurch den Unterdruck auf der abrissgefährdeten Oberseite.

Ciao,
Jörg
endorphini ist offline  
Alt 06.03.2003, 14:13   #17
Kitejoerg
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2002
Beiträge: 207
Beitrag

Hi,

das Teil sieht aus wie ein FS Warrior

http://www.kite-surf.com/galleries/s...der=_naishx4_2
Kitejoerg ist offline  
Alt 06.03.2003, 15:53   #18
rene
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2002
Beiträge: 169
Beitrag

beim flugzeug ist es so, dass profil des flügels verändert wird beim landen (ausfahren der flaps) und dadurch ein längeres profil erzeugt wird und auftrieb auch noch bei geringeren geschwindigkeiten möglich ist. meines erachtens passiert bei dem kite das selbe. obwohl weniger power fängt er noch immer genug wind um stabil in der luft zu stehen.
dehre
rené
rene ist offline  
Alt 09.03.2003, 00:53   #19
Thisl
Mattenfuzzi
 
Dabei seit: 07/2002
Ort: Muc
Beiträge: 3.953
Thisl eine Nachricht über Skype™ schicken
Beitrag

Hallo Leute,
da kann ich dem frank2 nur rechtgeben.

Ich konnte auch einen 9,5er Titan Prototyp mehrere Tage hintereinander testen.
Unter gleichen Bedingungen konnte ich dabei den
Titan mit meinem "alten" Warrior 9,3 vergleichen.

Der Titan hat das Wac-system und dadurch auch nicht die drucklose Bar sondern gibt ein Lenk-und Haltegefühl wie man es von anderen Kites gewohnt ist.
Die Bar ist auch die des Psycho, für meinen Geschmack hätte sie aber gerne 5-10cm länger sein dürfen.
Der Depowerweg ist optimal lang, wers mag kann auch auf Knoten voll depowert bequem beidhändig lenken(auch mit Hüfttrapez!).

Die Depowerwirkung ist ähnlich extrem wie beim Psycho, die Lenkkräfte sind niedriger.
Vorwärts- und Rückwärtsstart sowie starten am Windfensterrand ist gewohnt einfach
und ohne Helfer gefahrlos machbar, auch bei 6Bft.
Zum Vorwindstarten (bei etwas weniger Wind) ist
ein Vorfüllen des Kites nicht nötig.
Der Kite füllt sich noch ein wenig schneller als der Warrior.
Beim Warrior kann ja beim starten ohne Vorbelüftung eine Seite umklappen.
Gibts beim Titan nicht mehr.
Ein kollabieren vom Kite ist selbst wenn mans bewusst erreichen will, kaum möglich.
Man kann z.B. voll depowert, Kite im Zenit, auf den Drachen zu rennen.
Die Stabilität ist noch etwas besser als beim Warrior. Stallen passiert selbst voll depowert nicht.
So ist mir bei sehr böigem/drehendem Wind sowohl der Psycho als auch der Mach1
vom Himmel gefallen, der Titan hat nicht mal ein Ohr eingeklappt.
Höhefahren ist überdurchschnnittlich.
Allerdings steckt in ihm auch richtig gutes Sprungpotential,
deutlich mehr als beim standardmäßigen Warrior9,5.
Die Sprünge werden bei guten 6Bft richtig heftig hoch!
Nun springt ja der gewacte Warrior auch ähnlich gut, nur beim Titan sind die Landungen weicher.

Der Restzug nach dem Landen an der Safety kam mir geringer vor als beim Warrior.

Zum entleeren des Titan sind an der mittleren Luftöffnung unten genauso wie beim Psycho zwei Schlaufen angenäht, so daß sich der Klett leichter öffnen lässt, z.B. mit Handschuhen.

Der Titan fliegt nicht zu schnell, gut besonders für den oberen Windbereich.
Wer es wendiger haben will, kann eines der beiden
Flugschnursegmente(ca.2m und ca.6m lang) oder beide aus den Leinen ausschlaufen.

Der Windbereich für meine knappen 80kg mit 140cm Board ist von 5-mindestens 7Bft.
Leider hatte es nie über 25 Knoten, und so war der Depowerstrap immer ganz offen.

Der Kite fliegt aber selbst bei 2Bft stabil, so daß er z.B. auf Schnee auch gut dabei sein dürfte
(Siehe frank2)

Gruß,
Thisl
Thisl ist offline  
Alt 09.03.2003, 10:21   #20
KiteSurferTom
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2001
Beiträge: 995
KiteSurferTom eine Nachricht über ICQ schicken KiteSurferTom eine Nachricht über AIM schicken
Beitrag

Hallo Thisl,

es war sehr interessant Deine "Typbeschreibung" zu lesen. Es blieben für mich noch ein paar Fragen offen, vielleicht kannst Du auch dazu etwas sagen.
Du hast das Sprungverhalten des Titan mit dem Warrior verglichen, wie sieht es im direkten Vergleich Titan/Psycho aus?

Was denkst Du über die Lowwindperformance, wo ist der Titan gegenüber dem Psycho anzusiedeln ? Besser / schlechter ?

Wie sieht es mit der Windrange aus ? Ich kann mir nicht vorstellen, dass man die Range der Psychos noch toppen kann. Ich fliege den 12,5er Psycho bis mittlere 7 bft ... und hab noch heftig Spaß dabei.
Die ist sicherlich nicht Sinn der Sache, aber ein beruhigendes Gefühl, wenn man auf dem Wasser von Starkwind übberrascht wird. Verhält sich der Titan ähnlich, bzw, bist Du ihn auch bei Starkwind geflogen ?


[x] ja, ich will ... auch endlich mal Titan fliegen

danke und
Gruß Tom
KiteSurferTom ist offline  
Alt 09.03.2003, 13:35   #21
Thisl
Mattenfuzzi
 
Dabei seit: 07/2002
Ort: Muc
Beiträge: 3.953
Thisl eine Nachricht über Skype™ schicken
Beitrag

Hi Tom,
der Titan springt etwas "Tubeähnlicher", d.h. höher, aber es geht schneller wieder runter als beim Psycho.
Liegt aber vielleicht auch daran, daß ich bis jetzt nur den 15,5er Psycho geflogen habe, und da passiert nun mal alles etwas langsamer als bei einem kleineren Kite.
Ich würde mal sagen, der Titan springt vergleichbar einem heutigen Intermediatetube.
Die Landungen sind relativ sanft, aber nicht ganz so zeitlupenmäßig wie beim Psycho.
Lowwindmäßig ist der Titan ähnlich dem gewacten Warrior, d.h. besser bzw. technisch einfacher als Psycho.
Schon bei guten 2Bft kann man schöne Schleifspuren im Sand hinterlassen.
Trotz optisch völlig anderem Aussehen fliegt er doch ähnlich wie der W. Schwierigkeiten beim sinussen bei wenig Wind gab es keine.
Das kann natürlich bei größeren Titans ganz anders sein, wird sich zeigen...
Insgesamt ist halt mein Eindruck, daß der Titan so ca. 80 Prozent der Sprungpower und des Höhemachens des Psychos hat, dafür aber völlig problemlos und stabil ist. Er geht halt nicht ganz so extrem an den Windfensterrand und bleibt daher stabiler.
Gerade bei kleinen Größen und hohen Windgeschwindigkeiten ist so ein Verhalten für mich
optimal.
Kurz, es ist sehr viel Power bei wenig Stress und null Fluchen angesagt...
Zum Windbereich:
wie gesagt mit 140cm Board gehts bei mir schon ab 5Bft, und das ohne abzusaufen.
Ist wirklich angenehm, mal ein kurzes Board zu fahren, ohne bei nachlassendem Wind befürchten zu müssen, daß man untergeht
Nach oben hin konnte ich nur bedingt testen, es war halt nie wirklich 7Bft.
Bin mir aber sicher, daß der Kite über 30Knoten noch locker zu fahren ist.
Es ist so ein ähnliches Gefühl wie beim Psycho,
nach oben hin scheint es kein Limit zu geben.
Bei meinem Gewicht(knappe 80kg incl. Winterspeck)
braucht es eigentlich keinen kleineren Kite mehr.
Ein flappen des depowerten Kites bei voll durchzogenem Adjuster bei extrem zuviel Wind wie es beim Psycho vorkommen kann, konnte ich nicht beobachten.

Gruß und immer gut Wind,
Thisl
Thisl ist offline  
Alt 09.03.2003, 16:38   #22
KiteSurferTom
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2001
Beiträge: 995
KiteSurferTom eine Nachricht über ICQ schicken KiteSurferTom eine Nachricht über AIM schicken
Beitrag

Hallo Thisl,
super vielen Dank für Deine Mühe und Ausführungen.

Jetzt bin ich zwar noch neugieriger darauf den Titan zu fliegen, aber nicht mehr ganz so *dumm*

Für mich sind persönlichen Statements von erfahrenen Kitern wesentlich wertvoller als eine Beschreibung in Herstellerbröschüre.
Nur schade, dass diese Texte irgendwann in der Versenkung verschwinden.

Danke nochmals,

Gruß Tom
KiteSurferTom ist offline  




 


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neue Situation Lake Silvaplana (CH) domi Kitesurfen 5 25.05.2004 21:53
FS - Psycho 15.5 vs Titan 15.5 MichaelB Kitesurfen 4 31.07.2003 18:36
Titan, WAC Warrior oder Psycho??? SkyScrab Kitesurfen 7 10.06.2003 04:30
Flysurfer Titan vs Mastair kolja Kitesurfen 11 21.04.2003 11:51
Titan Prototyp in Silvaplana frank2 Kitesurfen 21 09.03.2003 16:38


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.