oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Regionales / Lokales > Süd
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Süd Regionale Themen, Verabredungen, Leute vor Ort kennenlernen usw.

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.07.2002, 13:31   #1
rainer.g
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 07/2002
Beiträge: 2
Beitrag

hallo leute

habe gehört das am reschensee auftriebswesten pflicht ist. wollte nun wissen ob das stimmt und wie streng das gehandhabt wird

vieleicht weiß da jemand mehr
danke

rainer
rainer.g ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2002, 14:47   #2
TheRoggShow
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2001
Ort: Ulm
Beiträge: 279
TheRoggShow eine Nachricht über MSN schicken
Beitrag

Aloha Rainer,

ich weiß zwar net wie es am Reschensee gehandhabt wird, aber ich würde mir trozdem eine anschaffen, da der See verdammt kalt ist und wenn's dich bei der Böe reinschmeißt oder du in ner Flaute rummschwimmst kann es schnell zu unterkühlungen kommen und dann ist die Auftriebsweste das einzige was dich noch an der Oberfläche hält.

Hang loose

Berni

------------------
KitersNET
The Kiteboarder Network
TheRoggShow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2002, 15:46   #3
Arie
 
Beiträge: n/a
Frage

Nach 10 min holt Dich so oder so jemand aus dem Wasser (Mit dem angemieteten Rttungsboot). Aber soviel ich weiss, muss man in Italien Schwimmwesten haben. Schau mal unter www.adrenalinakitesurfclub.com
nach

Ciao arie

  Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2002, 21:25   #4
luig
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2002
Beiträge: 294
Daumen hoch

der reschensee ist ein geiler spot mit konstanten wind aus süd. die schwimmwestenpflicht gilt in ganz italien und wird von den carabinieri kontrolliert, sie ist genau so sinnvoll wie das verbot mit beachsandalen auto zu fahren. vor dem kaltem wasser schützt dich doch keine schwimmweste, wer sowas behauptet sollte sich intensiver mit der materie beschäftigen, sondern nur ein guter neo. mit einem hüfttrapez ist eine schwimmweste totaler murks. dieses teil behindert wesentlich mehr als es hilft! in solchen gewässern brauchst wie gesagt einen dickeren neo und die haben sowieso genügend auftrieb. an der hinweistafel am kitebeach steht nur was von neoprenpflicht soviel ich weiß.
luig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2002, 00:23   #5
TheRoggShow
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2001
Ort: Ulm
Beiträge: 279
TheRoggShow eine Nachricht über MSN schicken
Beitrag

Aloha Luig,

ich weiß nicht, was du so alles in mein Posting reininterpretierst, aber ich habe NIE GESAGT, DASS DICH NE AUFTRIEBSWESTE VOR UNTERKÜHLUNG SCHÜTZT!

Hang loose

Berni

------------------
KitersNET
The Kiteboarder Network
TheRoggShow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2002, 07:57   #6
Andreas
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2002
Beiträge: 51
Beitrag

Hi Leute,
als Klubmitglied des Adrenalina Kiteclub möchte ich euch folgende Infos mitteilen:
Wir möchten keinen Schikanieren, aber es sollten alle noch recht lange viel Spass beim kiten auf dem Reschensee haben, und dazu sind nunmal ein paar Dinge einzuhalten. Die Kosten für Wiese und Boot dienen nur zur Deckung der Kosten und sind nicht dazu gedacht den Club zu bereichern.
+Bitte benützt eine Auftreibsweste, da ansonsten bei einer eventuellen Kontrolle € 150.- fällig werden. +Für die Nutzung der Kitezone solltet Ihr 5 € pro Tag bzw. 15 € pro Woche in der Bar Claudia entrichten.
+Wenn Clubmitglieder anwesend sind werdet Ihr nach 10 min bei vergeblichen Startversuchen im Wasser oder Schwimmen mit dem Boot abgeholt, kostet 10€.
Wenn Ihr alleine am See seid, dann Ruft unter 118 die Rettung an und teilt denen mit, das Ihr am Reschensee Kitet, dan wissen Die was los ist.+ Ihr solltet eine Haftplicht, die Kiten impliziert vorweisen können.
More Info unter www.adrenalinakitesurfclub.com

Carpe Diem, Andreas
Andreas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2002, 12:09   #7
mezzqualine
Eisbär
 
Dabei seit: 08/2002
Ort: Traunstein
Beiträge: 238
Daumen runter

Hi.

Ich war dieses Wochenende am Reschensee beim Kiten (eigentlich nur Freitung Sonntag weil es Samstag den ganzen Tag geregnet hat) und möchte euch kurz von meinen Erfahrungen mit dem ortsansässigen Kitesurf-Club Adrenalina mitteilen.

Am Freitag bin ich mit einer Gruppe anderer Kiteschüler und einigen Instruktoren an den Reschensee gefahren um Bodydrags zu üben.
Es lief ganz gut es störte nur, dass mir ständig das Schlauchboot von dem Adrenalina-Club vor der Nase rumfuhr und einen ihrer Schüler begleitete, der ebenfalls Bodydrags machte. Teils hatte ich sogar den Eindruck die würden mich extra behindern damit mein Kite irgendwann abstürzt und sie sich an dem Rettungspreis von 10 Euro erfreuen können.
So war es dann auch und der Kite ist mir 20 m vom Ufer entfernt abgestürzt. Sofort waren sie mit ihrem Schlauchboot da und das erste was ich hörte war: "Für 10 Euro ziehen wir dich an Land". Da ich diese Abzocke nicht mitmachen wollte fragte ich sie, was dabei wäre mich die kurze Strecke (das war echt eine Sache von 10 Sekunden) kostenlos an Land zu ziehen, und dass das nett von ihnen wäre (und dass sie abends auf ein paar Grillwürste eingeladen wären). Aber keine Chance: "Zehn Euro oder wir fahren wieder". Dann lehnte ich dankend ab mit der Aussage "Ok, dann schwimme ich lieber" und der coole Oberlatino (mit Pferdeschwanz) versuchte weiter mich zu überreden, mich durch sie "retten" zu lassen (und natürlich zehn Euro zu kassieren). Da ich diese, in diesem Fall dreiste Abzocke, nicht mitmachen wollte sagte ich dass ich lieber zum Strand schwimme auch wenns ne halbe Stunde dauert. Der Macker zeigte sich dann offensichtlich großzügiger und sagte dass er nochmal eine Ausnahme machen wolle. Er nahm mich die 20 Meter mit bis zum Strand und redete mich während der Bootsfahrt dauernd dumm an, wie blöd es doch sei bei dem Wind Bodydrags zu machen und dass überhaupt keiner außer ihm eine Ahnung vom Kiten hätte (auch nicht mein Kitelehrer, denn der hätte mich nicht aufs Wasser lassen dürfen) und ging dann gleich zu meinem Kite-Instruktor (ausgebildeter) und verlangte von ihm die 10 Euro weil dieser Schuld wäre. Mein Kitelehrer verhielt sich natürlich eher passiv und freundlich und zahlte, da er es nicht riskieren wollte samt der Gruppe von Kiteschülern vom Strand verwiesen zu werden. Dann erzählte der Coolio was von Exklusivrechten, die besagen dass nur er hier schulen darf, dass er der Vizepräsident des Kiteclubs sei (wow, wie toll!) usw. Weiter wusste er, dass man nur auf diesem Strandabschnitt kiten darf (die Benutzung des Strandabschnittes kostet natürlich auch nochmal 5 Euro pro Tag, die an den Club gehen, und für was die 5 Euro sind frag ich mich auch, der Strand ist gepflastert mit großen Steinen und es gibt keinen richtigen Weg von der Wiese über den Strand zum Wasser) und wenn er hier weiter schult dann holt er die Carabinieri. Mein Kitelehrer konnte sich letztenends mit ihm darauf einigen diesen Kurs noch halten zu dürfen, aber bei zukünfigen Kursen (für die man extra von Rosenheim an den Reschensee fährt) nur noch max. 5 Schüler mitzunehmen und den Kiteclub mit entsprechenden Geldbeträgen wohlgesonnen zu stimmen.

Das haben die schlau eingefädelt, muss ich sagen.
Als Kiterevier finde ich den See echt top aber die Abzocke, die der Club da betreibt, die sollte meiner Meinung nach nicht unterstützt werden. Da fahr ich lieber gratis am Chiemsee auch wenn man länger auf gute windige Tage warten muss.

Ciao Christoph
mezzqualine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2002, 00:49   #8
Martin-EVIVA SPORTS
 
Beiträge: n/a
Beitrag

Hallo Christoph,
als Mitglied vom Adrenalina Kitesurf Club und ebenfalls oft oben am Reschen möchte kurz Stellung nehmen zu Deinen etwas harten Anschuldigungen. Ich war letztes Wochenende nicht oben, werde mich aber gleich morgen früh informieren, was da los war.
Nun einige Facts zu Deiner Aufklärung:
Der Rettungsdienst wurde eingeführt weil letztes Jahr das Kiten sogar verboten werden sollte, da dauernd Fehlalarme ausgelöst wurden, da viele Passanten meinten Paragleiter seien abgestürzt. Zudem ich wäre in meinen Lehrzeiten oft froh gewesen wenn mich jemand aus dem Wasser gezogen hätte. Die 10 Euro die der Club verlangt dienen keineswegs zur eigenen Bereicherung, das gleiche gilt für die 5 Euro Tagesgebühr für Nichtmitglieder.
Die Wiese, und nur auf dieser Wiese ist das Kiten am Reschensee erlaubt, ist nämlich gepachtet. Und das kostet einiges. Zudem gibts bei uns auch keine Schlauchboote gratis, nein die muss man kaufen, und fahren tun sie auch nicht mit Wasser, sondern mit Benzin, und das kostet auch was. Also lieber Christoph bevor Du hier gross Anschuldigungen rausklopfst, informier Dich bitte zuerst. Ich würd mich nie getrauen an einen fremden Ort zu kiten ohne zuerst mal die Bedingungen und örtlichen Gepflogenheiten
zu checken und ausserdem hast Du mal was von Nettiquette gehört, also nicht gleich beleidigd werden. Du bist meiner Meinung nach aber ein typischer Piefke, die meckern immer und über alles und nur was gratis ist ist günstig.
Habe mit diesem letzten Satz auch mal die Netiquette über Board geworfen und entschuldige mich gleich dafür.
In der Hoffnung dass die Sache ein gutes Ende findet und wir weiter alle zusammen am Reschen kiten.
Schoene Gruesse
Martin

  Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2002, 01:03   #9
Thisl
Mattenfuzzi
 
Dabei seit: 07/2002
Ort: Muc
Beiträge: 3.953
Thisl eine Nachricht über Skype™ schicken
Beitrag

Wie man so als Piefke hier abqualifiziert wird,
find ich ne Frechheit!
Jede Nationalität, auch Südtiroler, sind in
Deutschland willkommen zum kiten.
Umgekehrt scheints ja nicht unbedingt so zu sein.
Und wenn Du schon Deine primitiven Vorurteile
hier pflegst, reicht eine halbherzige nachgeschobene Entschuldigung kaum.
Vor allem, wenn Du nicht mal weist, was eigentlich gelaufen ist, solltest Du mit Anschuldigungen
etwas zurückhaltender sein.
Daß Pacht und Boot natürlich was kosten, ist klar.
Euer Engagement pro kiten find ich übrigens toll, und die Möglichkeit sich retten zu lassen ist auch was wert.
Gruß,
Thisl
Thisl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2002, 12:09   #10
mezzqualine
Eisbär
 
Dabei seit: 08/2002
Ort: Traunstein
Beiträge: 238
Beitrag

Dass die Rettung was kostet ist mir schon klar, aber wie das bei mir gelaufen ist, waren die 10 Euro wirklich nicht gerechtfertigt. Vor allem schon deshalb, da das anscheinend planlos (oder doch geplant störend) rumkurvende Schlauchboot zum Teil an meiner Lage Schuld war, da die immer wieder in meinen Flugbereich reingefahren sind und mich direkt ignoriert haben. Ich wurde ja fast zu einer Rettung genötigt!
Die 5 Euro für die Wiese zahl ich auch gerne, wenn dann der Zustand und der Weg zum Strand ok sind. Aber wie beschrieben: Auf der Wiese ist an guten Tagen fast zu eng, an die Wiese grenzt ein dampfender Misthaufen an es gibt keinen richtigen Weg von der Wiese zum Strand. Der Strand selbst ist meist felsig und steinig. Könnte man das für 5 Euro am Tag nicht ändern?
Was ist das für ein Schmarrn mit "nur was gratis ist, ist günstig?" Hab ich das jemals gesagt?
Und mit "Nettiquette" hast mal wieder ein Wort aufgeschnappt, das sich zwar toll anhört, dessen Inhalt dir anscheinend nicht ganz klar zu sein scheint. "Nettiquette" heißt nicht irgendwas zu beschönigen oder irgendwelche falschen Aussagen zu machen. Es bedeutet einfach nicht beleidigend zu sein und unter die Gürtellinie zu gehen. Und das bin ich mit meinen Ausführungen wohl auch nicht, oder?

Kitet schön weiter an eurem tollen See und werdet glücklich.

Christoph
mezzqualine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2002, 13:54   #11
kitekat
KiteschuleReschensee
 
Dabei seit: 06/2001
Ort: Reschensee
Beiträge: 1.430
Ausrufezeichen

jetzt muss ich auch noch meinen senf dazugeben: da ich eigentlich 1999 überhaupt der erste kiter am reschense war und auch mitglied des kitesurfclub adrelanina bin, fühle ich mich berufen hier meine meinung zu äussern.
da ich am freitag aber nicht anwesend war, kann ich nicht sagen was da genau abglaufen ist. scheint doch einiges daneben gegangen zu sein. kenne die geschichte nur vom hörensagen.

martin hat meiner meinung nach sicher danebengegriffen, mit seinem pauschalurteil bzw voruteil. da ist der gaul mit ihm durchgegangen.

bisher hat am reschen immer eine sehr kollegilale atmosphäre vorgeherrscht und das soll auch so bleiben. gerade die gegenseitige hilfsbereitschaft gefällt mir am kite-sport so gut.

zum posting von christoph möchte ich sagen:
wenn man mal von den reibereien die es gegeben hat absieht, dann wird glaub ich jeder die sinnhaftigkeit der regeln, die am spot reschen herrschen einsehen. und hat bisher auch jeder eingesehen! vor allem wenn man weiss was für probleme wir letztes jahr hatten.
falls du wirklich sehr nahe am ufer warst, (?) wäre es sicherlich nicht nötig gewesen ein boot einzusetzen. vielleicht warst du auch dabei bei leicht ablandigem wind abzutreiben auf den see raus... weiss nicht...
aber:
nochmal kurz zur vorgeschichte: wir hatten massive probleme und standen schon kurz vor einem kiteverbot, da es leider öfters vorkam, dass durchreisende oder passanten schwimmende kiter für abgestürzte paraglider hielten und den notruf auslösten.
das kiteverbot konnten wir nur unter folgenden auflagen abwenden:
1: der erste kiter der aufs wasser geht muss eine vorsorgliche "anmeldung" bei der notrufnummer 118 machen, damit der rettungsdienst bei allfällig eingehenden notrufen zuerst mal hinterfragen kann, obs vielleicht nur ein kiter ist der übt und nicht ein paraglider
2: nur die ausgewiesene kitezone/wiese ist zum betreten erlaubt. kein betreten der anderen wiesen!
3:starten nur von dieser wiese (auch zwecks der übersicht/kontrolle wieviel sind am wasser)
4: wir haben uns verpflichtet, kiter die längere zeit schwimmen und offensichtlich probleme haben ihren kite wieder zu relaunchen, mit dem boot zu "retten" um die möglichkeit eines potenziellen fehlalarmes so klein wie möglich zu halten.

das sind ganz grob gesagt die wichtigsten punkte.
erübrigt sich eigentlich zu erwähnen, dass man auf die rumstehenden zuseher (spaziergänger die natürlich immer am falschen platz stehen) extra aufpassen muss, damit ja nichts passiert. und das ist ein punkt wo´s am sonntag grund zur kritik gegeben hat.
es wird glaub ich jeder gast-kiter verstehen, dass wir als ortsansässige kiter alles daran setzen werden, dass wir kein kiteverbot bekommen. wir haben alle sehr viel geld und zeit in diesen sport investiert, und werden auch sehr genau darauf achten dass nicht durch leichtfertiges oder leichtsinniges verhalten mancher einzelner wir alle dann die koffer packen können.
deshalb glaube ich dass 5 €uro startgeld für eine person pro tag nicht zu viel verlangt ist. (was bezahlt man denn in torbole im yachthafen?!) die wiese ist zu zahlen und das boot zu erhalten! und das ist bisher gar nicht so wenig gewesen.
wer sich den kitesport leisten kann, aber keine 5 € für die wiese übrig hat, der hat sowieso ein problem. von abzocke is meiner kann überhaupt keine rede sein, im gegenteil !!!
über den obigen fall (ungewollte rettung) kann ich nicht urteilen, aber falls jemand schwimmt (länger schwimmt) und sich weigert sich retten zu lassen, werden wir kein pardon kennen! dann können wir auch einen verweis aussprechen. das bedeutet gleichzeitig kite-verbot am reschen für denjenigen, da sonst kein platz erlaubt ist.


mfg
hansi
lifestyle landeck
mail@mylifestyle.at
kitekat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2002, 14:16   #12
kitekat
KiteschuleReschensee
 
Dabei seit: 06/2001
Ort: Reschensee
Beiträge: 1.430
Beitrag

@ christoph!

was soll denn das jetzt? "....Auf der Wiese ist an guten Tagen fast zu eng, an die Wiese grenzt ein dampfender Misthaufen an es gibt keinen richtigen Weg von der Wiese zum Strand. Der Strand selbst ist meist felsig und steinig. Könnte man das für 5 Euro am Tag nicht ändern?..."

wie stellst du dir das vor? sollen wir den bauern der beanchbarten wiese vielleicht bitten ob er den mist nicht woanders lagern kann??
wir müssen froh sein, dass wir hier überhaupt kiten dürfen !!
der misthaufen hat mich bisher aber bestimmt noch nie gestört.
und zum strand: was verlangst du denn für 5 euro??? sollen wir dafür am ganzen strand die steine davontragen und für dich einen weg von der wiese zum wasser asphaltieren oder was?
die pacht der wiese ist nur gedeckt durch die mitgliedsbeiträge der clubmitgleider, bestimmt nicht durch die paar euro die wir bisher von gästen kassiert haben!!
muss mich schon wundern über dich! du scheinst einen anderen wechselkurs beim euro zu haben als wir, wenn du es dir leisten kannst für die paar wenigen gästekarten den strand steinfrei zu machen.
übrigens: wenn du im frühjahr schon dagewesen wärst, dann hättest du mitbekommen, dass der wasserspiegel zwischen frühjahr und sommer extrem ansteigt, was heisst dass der strand im frühjahr mindestens 10 mal so breit ist. viel spass beim steine klauben....

wenn dir der strand und die wiese nicht gefallen dann musst du wirklich woanders hin fahren.

mfg hansi


[This message has been edited by kitekat (edited 17 July 2002).]
kitekat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2002, 14:23   #13
kitekat
KiteschuleReschensee
 
Dabei seit: 06/2001
Ort: Reschensee
Beiträge: 1.430
Beitrag

info zum spot reschensee: www.adrenalinakitesurfclub.com
kitekat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2002, 15:56   #14
Martin-EVIVA SPORT
 
Beiträge: n/a
Blinzeln

An Thisl und Christoph:
Nun mal langsam Jungs, ich habe falls Du das bemerkt hast ein wenig Sarkasmus in meine ganze Aussage gelegt und mich zudem sofort für meine Aussage entschuldigt.
Also bitte lass das bleiben mit Nationalität usw..., Zudem habe ich hier nicht als erster Beleidigungen ins Forum gestellt sondern jemand anderes.
Deine Aussagen waren meiner Meinung sehr wohl unter die Gürtellinie, zumindest demjenigen gegenüber der Dich aus dem Wasser gezogen hat.
Trotzdem viel Spass jedem Reschenkiter
Martin
EVIVA SPORTS
Eppan-Südtiroler


  Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2002, 16:13   #15
Salvator
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2002
Beiträge: 11
Ausrufezeichen

Jungens...

Manchmal muss man(n) sich auskotzen damit es einem besser geht, okay, akzeptiert!

Hansi hat im Forum der Adrenalina-Site glaube ich den passenden Satz gebracht: [ZITAT] "jetzt ist wogen glätten angesagt! die grössten wellen am reschen sollte der wind schlagen und nicht solche vorkommnisse..."

Wir werden sicher wieder hören wenn es am Reschen zu Problemen kommt und dann kann jeder freie Europäer entscheiden ob er den Spot nutzt oder sonst was macht.

... und jetzt ab an ´nen See, es ist schon zu spät um vor dem Rechner zu sitzen ...
Salvator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2002, 16:31   #16
Martin-EVIVA
 
Beiträge: n/a
Daumen hoch

Bravo Salvator,
recht hast Du.
Werde ab jetzt schweigen.
TALK LESS KITE MORE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
  Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2002, 19:50   #17
mezzqualine
Eisbär
 
Dabei seit: 08/2002
Ort: Traunstein
Beiträge: 238
Beitrag

Hi!

Ich habe nicht behauptet dass man für 5 Euro einen Spitzen-Strand erwarten kann. Ich habe gefragt (!) ob man mit dem Geld den Strand nicht verbessern könnte. Ich meine, was wäre dabei, wenn man von dem eingenommenen Geld (Z.B. durch Mitgliedsbeiträge, Beträge der Gäste, eure Rettungsaktionen oder das Bußgeld bei Nichttragen einer Schwimmweste) mal einen Kipper bestellt und sich mal ein paar Mitglieder an einem schönen Samstag Vormittag treffen und mal einen 5 m breiten Strandabschnitt von den Steinen frei machen (die sind ja gerade noch so groß dass man sich mit der Hand aufheben kann) so dass man sicheren Fußes von der Wiese zum See gehen kann? Wenn der Kipper zu teuer ist, dann könntet ihr ja mit eurem Engagement, dass ihr bei meiner Rettungsaktion wirklich bewiesen habt, mal mit den Schubkarren anrücken. Im Grunde müsst es ihr ja selbst wissen und deshalb werd ich jetzt da nicht weiter gschaftln.

Das mit meiner Rettungsaktion scheint ja bislang anscheinend ein Einzelfall gewesen zu sein, zumindest hab ich nix dergleichen von anderen Leuten bei OASE gehört. Deshalb möchte ich darauf auch nicht länger rumreiten. Die 10 Euro bekomm ich davon ja nicht wieder.

Ciao Christoph
mezzqualine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2002, 16:53   #18
TheRoggShow
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2001
Ort: Ulm
Beiträge: 279
TheRoggShow eine Nachricht über MSN schicken
Beitrag

Aloha Freunde,

findet ihr das nicht ein bißchen kindisch?

Ich persönlich finde, dass Konzept vom Reschensee gut und wir sollten uns mehr mit solchen Konzepten für unsere sehr von Kitesurfverboten-Geplagten Region begeistern und evtl. solche einzuführen um überhaupt von den Schifffahrtsbehörden etc. ernst genommen zu werden, und nicht als die Rücksichtslosen Chaoten dastehen, für die sie uns fälschlicherweise halten, sondern sehr Wohl in der Lage sind Verantwortung zu übernehmen und somit eine weitere Beschränkung der Verbotsfreien Zonen vereiteln.

Hang loose

Berni

------------------
KitersNET
The Kiteboarder Network


[This message has been edited by TheRoggShow (edited 18 July 2002).]
TheRoggShow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2002, 16:29   #19
Thisl
Mattenfuzzi
 
Dabei seit: 07/2002
Ort: Muc
Beiträge: 3.953
Thisl eine Nachricht über Skype™ schicken
Beitrag

Hi,
wir waren am WE am Reschensee und haben nur gute Erfahrungen gemacht.
Die Leute vom Adrenalinclub waren echt freundlich und haben sogar ausführlich erklärt, warum und wofür die Gebühren da sind.
Und der Zustand des Beachs und der Zugang ist erstklassig zum kiten. Ist klar, daß an nem Gebirgssee Steine sind, ist aber nicht tragisch.
Voll wars allerdings schon, an Land wirds richtig eng, aber auf dem wasser no Problem.
Und die schnelle Bootsrettung ist für den ders braucht doch ne feine Sache.
Mein Anti-Piefke Posting von Oben möcht ich da gerne zurücknehmen.
An den Adrenalinclub ein Merci.

Gruß,
Thisl

P.S. Vielleicht könnt ihr noch n bischen mehr Wiese anpachten?
Thisl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2002, 19:43   #20
mezzqualine
Eisbär
 
Dabei seit: 08/2002
Ort: Traunstein
Beiträge: 238
Idee

Tach!

Da ich sonst fast nur positives Feedback gelesen habe, scheint dieser Herry (mit dem Pferdeschwanz *g*) wohl an dem Sonntag von dem ich erzählte, grad einen schlechten Tag gehabt zu haben (oder ich hab seine Art von Humor nicht verstanden). Egal jetzt.

Habedere Christoph
mezzqualine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2002, 12:40   #21
kitekat
KiteschuleReschensee
 
Dabei seit: 06/2001
Ort: Reschensee
Beiträge: 1.430
Beitrag

freut mich jetzt nur noch positiv vom reschen zu hören...
die letzten beiden wochenenden war echt viel los. so viel wie noch nie.
wir sind dran dass wir eventuell noch ein stück wiese dazukriegen können. extra zum schulen.
mfg hansi
kitekat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2002, 12:37   #22
patrick
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2001
Beiträge: 41
Beitrag

Ich wäre sogar ganz froh, wenn die Locals noch härter durchgreifen würden. Dieser Idiot der am Wochenende vor 2 (3?) Wochen mit seinen Kindern mitten in der Startzone der Kitewiese bei kräftigem Wind Trockenübungen veranstaltet hat, bei denen es seine Kids mehr als einmal fast quer über die Wiese und geparkte Kites gezogen hat, obwohl weiter in Lee genügend Platz war, hätte eigentlich des Platzes verwiesen werden müssen. Als Nicht-Local habe ich mich, ebenso wie andere Genervte, zurückgehalten, da ich dort ja nichts zu sagen habe. An die Locals: wenn sich jemand wieder so rücksichtslos verhält, bitte gebt ihm gleich die Rote Karte, auch auf die Gefahr hin, daß er sich anschließend in diesem Forum ausheult. Natürlich war es mal wieder ein Landsmann von mir, hatte bayrischen Dialekt.
Gruß Patrick
patrick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2002, 20:46   #23
starter
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2001
Beiträge: 447
Beitrag

Reschensee ist voll in Ordnung
Ob Revier oder die Leute alles ok
hab meine Bar oben liegen lassen und zwei Tage später wieder erhalten ( danke Fritz )
Gerettet bin ich mit dem Boot auch schon geworden und das war ne angenehme Sache
bin eben Kitemäßig noch nicht ganz so fit.
Vielleicht wäre zu überlegen bei der zweiten Rückholung Rabatt zu gewähren kann ja mal
passieren.
Die Kritik vom letzten Sonntag an die Allgemeinheit auch mal mit dem Boot zu Retten
kann ich so nicht nachvollziehen, da wahrscheinlich viele nicht wissen mit dem Boot umzugehen und eventuell auch Schaden anrichten können.
Ansonst danke an die Leute vom Reschen die es uns ermöglichen relativ stressfrei zu kiten.
willy
starter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2002, 08:11   #24
kitekat
KiteschuleReschensee
 
Dabei seit: 06/2001
Ort: Reschensee
Beiträge: 1.430
Beitrag

hallo! falls du da mich meinst mit der kritik: die war auch nicht an die allgemeinheit gerichtet. schon eher an die erfahrenen bootfahrer. aber war ja nicht so schlimm...

mfg
kitekat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2002, 21:27   #25
starter
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2001
Beiträge: 447
Beitrag

hallo kitekat
habs auch nicht als schlimm aufgefasst.
hast ne prognose fürs wochenende?
wenns so weitergeht und ich öfter zum Reschen hochfahr, muß ich wohl oder übel meinen Bausparer auflösen und eurem club beitreten.
mfg willy
starter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2002, 20:10   #26
kitekat
KiteschuleReschensee
 
Dabei seit: 06/2001
Ort: Reschensee
Beiträge: 1.430
Beitrag

....bausparer? 75 € ist doch nicht soo schlimm oder?
meine vorhersage fürs wochenende(so wie´s im moment aussieht) : eher schwach... bis gar nichts... leider
aber hoffe, dass wir bald die ersten föhntage bekommen, die sind ja im september zum glück gar nicht so selten
l g
kitekat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2014, 21:00   #27
the-Teil
blutiger Anfänger
 
Dabei seit: 11/2012
Ort: Ludwigsburg
Beiträge: 19
Standard Bedingungen / Regeln für's Kitern am Reschensee?

Hallo, Freunde der Nostalgiethreads.

Ich plane derzeit im Juni mal an den Reschensee zu fahren. Hier im Forum liest man ja einiges Schlechtes, aber auch viel zu viel Gutes. Dementsprechend würde mich die Reise schon sehr reizen.

Momentan bin ich mir nur noch ein wenig unsicher über die aktuellen Regeln bzw. Bedingungen, die ich bei der Reise beachten sollte. Über die Website des Adrenalina Kiteclubs findet man schon einiges an Info. Außerdem sagen ja hier und da die Kollegen aus dem Forum, was zu beachten ist. Leider finde ich im Netz auch einige andere Informationen, die ich gerne kurz an die Insider stellen möchte. Deshalb hier meine bisherige Faktenliste. Falls etwas dabei ist, dass so nicht stimmt oder gar fehlt: Bitte korrigiert mich.

* Haftpflichtversicherung notwendig (und Kopie mitführen)
* Kiten ist am Reschensee ausschließlich von der Kitewiese des Kiteclubs erlaubt
* Starten kostet Mitgliedsbeitrag (oder alternativ Tagesbeitrag? Falls ich nur einen Tag hingehe?)
* Sicherheitsweste / Prallschutzweste / Auftriebsweste ist Pflicht
* Generell große Sorgfalt und Rücksicht auf Mitkiter/-menschen. Das komplette Register finde ich unter http://adrenalinakitesurfclub.com/sp...n-am-kitespot/. Für mich wären das alles eher kleine Punkte, die man vor Ort lässig umsetzen kann - "Kite nicht im Zenit parken". Das ist vermutlich für die wenigsten eine Herausforderung?

* einen Punkt habe ich allerdings auf http://locations.splocs.com/kitesurf...schensee_.html gesehen: So wie ich das verstehe, darf man nur mit 5-Leiner-Kites starten. Stimmt denn das so?!


Momentan sind die Startbedingungen für mich akzeptabel, insofern ich mir nicht neue Kites kaufen muss. Ich freue mich, falls mir da jemand ein wenig Licht ins Dunkel bringen könnte.
Und demenstprechend würde ich mich freuen bald mal gen Süden zu reisen.

Schöne Grüße,
Sam
the-Teil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2014, 16:05   #28
Roy
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2006
Beiträge: 96
Roy eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von the-Teil Beitrag anzeigen
* Starten kostet Mitgliedsbeitrag (oder alternativ Tagesbeitrag? Falls ich nur einen Tag hingehe?)
....
* einen Punkt habe ich allerdings auf http://locations.splocs.com/kitesurf...schensee_.html gesehen: So wie ich das verstehe, darf man nur mit 5-Leiner-Kites starten. Stimmt denn das so?!

Ich glaube Tageskarten gibts nicht... aber ein tag am reschen ist eh langweilig...

Und der Kommentar zu 5-Leiner stammt vermutlich aus zeiten wo 5-Leiner relaunch der neueste Scheiß war :> also ist nicht mehr aktuell
Roy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2014, 19:43   #29
the-Teil
blutiger Anfänger
 
Dabei seit: 11/2012
Ort: Ludwigsburg
Beiträge: 19
Standard

Zitat:
Zitat von Roy Beitrag anzeigen
aber ein tag am reschen ist eh langweilig...
Ich hoffe, das muss ich so verstehen, dass ein Tag zu wenig ist, oder?

Besten Dank für die Antwort. Ich schau' mir das ganze einfach mal vor Ort an in zwei Wochen
the-Teil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2017, 13:27   #30
KiteboardingLangeoog
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 18
Standard aktueller Stand

Hallo zusammen,
Man muss natürlich heutzutage keine fünfte Leine mehr benutzen und es gibt auch wieder Tageskarten zu 15 Euro und die Saisonmitgliedschaft für 60 Euro. Mehr dazu unter http://adrenalinakitesurfclub.com/ki...tgliedschaft-2 und Schulung unter http://kiteboarding-reschen.eu/
KiteboardingLangeoog ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kiten ist gefährlich! PeterS Kitesurfen 77 19.04.2007 23:16
Facharbeit Kiten Blechdose Kitesurfen 6 01.05.2006 19:44
Herr, lass Hirn regnen, denn sie wissen nicht was sie tun... Robin_S Kitesurfen 84 05.08.2005 14:47
Aktion: Kiten auf dem Dümmer und Steinhudermeer <Coolkiter> Kitesurfen 0 08.02.2003 17:37
Richtigstellung Reschensee Oetzi Kitesurfen 7 19.07.2002 14:42


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.