oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Kitesurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.08.2019, 13:44   #481
unoxsch
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2018
Beiträge: 58
Standard

@ Pan Tau

Da ich dich hier für die Instanz in Sachen Konstruktion von kites halte, und du ja auch anderweitig offenbar versiert bist, würde ich gerne vorschlagen, das wir uns mal treffen, und du mir etwas genauer erklärst, was am maverick nun anders oder nicht ist.

Oder hast du selber einen zu liegen und wirst auch nicht richtig schlau daraus ?
Den nächsten wollte ich ja eigentlich selber zusammenstückeln... Wird aber nun nix draus, jedenfalls solange du nicht das Schnittmuster für deine version eines 1+2 struters hochgeladen hast.
unoxsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2019, 15:41   #482
unoxsch
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2018
Beiträge: 58
Standard versuch macht klug

Zitat:
Zitat von Marwitt Beitrag anzeigen
moin, also der MAVERICK kann das vermutlich, aber mit dem Neo 2015, 2017, die habe ich geflogen, ging das mit Sicherheit auch, eine Größe kleiner bei 80 kg war kein Problem!!!
will ich gar nicht bestritten haben, so direkt. allerdings fand ich NEO auch ausnehmend langweilig, im vergleich zu REO.

detail des ganzen: ich behaupte von einem ULTRA in 12, das er ziehen würde, wie eine 14. (rebel, hier mein vergleich). und dabei fliegen, wie eine 10.(so schnell) flattert vielleicht ein bisschen, fliegt aber gut weiter in "windlöchern" und kann ordentlich driften.

letzten samstag war ein anderer weiter draußen, auf dem teich, hier.
14 qm, north kite. kann leider nicht genau sagen ob NEO oder EVO.
vielleicht liest der herr ja mit und kann bestätigen...

sind dann rechnerische 16 qm gewesen, richtig ? oder so ungefähr jedenfalls...

ich habe ihn später am ufer gefragt, ob es ihm nicht ein bisschen zu doll gewesen wäre, mit seiner 14. (ungefähr meine statur, ähnliches board, der konnte auch schon etwas mehr, als nur höhe halten...).

könne man "gut depowern" das ding.
will ich gar nicht bestreiten.

allerdings hatte ich mit meinem maverick in 9qm sehr viel freude (nicht nur gerade so höhe halten...) und höchstens ansatzweise das gefühl, überpowert zu sein. einfaches arm langmachen hat gereicht. kein depower eingestellt.

wenn ich meine bescheidenen erfahrungen, im wave-kiten zu rate ziehe, ist es von großem vorteil, nicht schon am "limit" zu sein, wenn man/frau in/auf die welle kommt. (also ab einen meter +. kein binnesee dann wohl! ),
spätestens wenn sich die kraft und richtung des swells, zu dem sowieso schon bestehenden druck, dazuaddieren, bin ich dankbar für einen relativ kleinen, agilen und gut zu depowernden kite. drucklos vorwegschweben schadet auch nicht.

als mir der vorbesitzer meines alten one-struters sagte, seine range sei "12,8,6" habe ich auch nur gedacht : JAJA. erzähl du mal.

insofern kann ich die zweifel des einen oder der andern hier sehr gut nachvollziehen. man sollte sich aber auch überzeugen lassen können.
versuch macht klug !

die 5 habe ich eigentlich nur als kleinen kite, zum ausprobieren, zusammen mit der BAR sozusagen, und schlechtesten falle halt zum foilen dann, gekauft.

nach dem test mit meiner 5, und noch vor erhalt der, übrigens selbst gekauften und voll von mir bezahlten, 7 & 9, mit kundennummer und warteliste etc., habe ich yasmin & rainer gegenüber geäußert, das dann ja offenbar eine range aus 5 & 9 volkommen ausreichend sein würde. ein foil und ein ordentliches directional mal vorrausgesetzt.
und ich bleibe dabei!
die 7 ist luxus, für mich! und bin gespannt, was ich damit in einer richtigen welle anfangen kann.

und solange halte ich dann wohl jetzt besser mal meinen mund.
beim hersteller lesen und dann bestellen ! habe ich zur genüge gesagt und das, was ich persönlich noch beitragen konnte, auch.

immer eine handbreit wasser unter der finne, wünsche ich euch allen!
unoxsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2019, 19:02   #483
daddy o´sharkson
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2010
Beiträge: 25
Standard erste eindrücke vom 7er

da hier so viel rumspekuliert wird und es auch keine testmöglichkeit gibt, versuche ich mal meine ganz persönlichen eindrücke zu schildern.

um das ganze etwas einordnen zu können: bin ziemlich erfahren am directional, am foil nicht so, aber fliegende fußwechsel und halsen funktionieren reproduzierbar. wiege trocken ca. 62kg .geflogen bin ich den kite an 19m leinen und einer ca. 40cm bar, revier großer binnensee, windwelle bis ca. 50cm.

an land: kite ist leicht, handling sehr angenehm, was wahrscheinlich auch an der dünnen fronttube liegt.

erste session, ca. 1 stunde, mit waveboard bei gefühlten 6 bis 26kts (im selben augenblick), also keine sehr angenehmen bedingungen. ersten strart gleich mal vermasselt weil kite nicht schnell ist, sondern sauschnell. daran hab ich mich aber gleich gewöhnt, ist durchaus vergleichbar mit meinem 5er sst. verhält sich in manchen punkten auch ähnlich, schießt z.b. sofort an den windfensterrand, wenn man ihn in der halse zu stark depowert, ist aber reine gewöhnungssache. der stand im windfenster lässt sich übrigens sehr gut über an- bzw. depowern kontrollieren. bei so turbulenten bedingungen arbeitet die kappe sehr stark, ist ja so gewollt, davon kommt aber nicht viel an der bar an. was mich überrascht hat war , dass böen ziemlich hart aufgenommen werden, trotz der weichen kappe, und eine doch merkbare downtendenz, wenn man den kite am wind einen hauch zu viel depowerd (dies war am foil aber nicht so).

dann zwei sessions, insgesamt ca. 5 stunden am foil (moses t38, 633) bei gemessenen 12 bis 20kts, ziemlich konstant, im unteren bereich aber ziemliche löcher. start funktioniert genau so wie von rainer beschrieben, der kite holt einen aufgrund seiner sehr hohen geschwindigkeit auch bei sehr wenig wind sofort aufs foil. die sehr hohe dreh- und fluggeschwindigkeit erfordert auch am foil ein etwas anderes timing, ist aber insgesamt von vorteil, anfängliche kleine fehler in der steuerung lassen sich sofort korrigieren, der stand im windfenster lässt sich super kontrollieren. die lenkkräfte bleiben konstant über einen sehr weiten bereich, die haltekräfte nehmen aber merkbar zu mit höherer wingeschwindigkeit. kiteloops sind unspektakulär, er kommt ohne aussetzer wieder hoch, sind aber nur bei wirklich ganz grenzwertigem wind nötig, aufgrund der hohen geschwindigkeit geht es fast immer ohne loop mindestens genau so gut.
zwei dinge haben mich aber (noch) nicht voll überzeugt: in situationen,in denen mein 7er ultra sicher noch mitgedriftet wäre, hat der maverick die ohren begonnen an zu legen und ist in einen backstall gegangen, da kriegt man ihn zwar relativ leicht wieder raus, totzdem seltsam. zwei mal ist er mir in löchern runter gefallen, da war dann so wenig wind, dass weder russen- noch rückwärtsstart funktioniert haben. einmal hat er sich dann beim umdrehen auf die tube in sich verwickelt, so wie matten das auch können, war dann nicht so ganz einfach ihn wieder auf zu machen. kann sein, dass das ein bedienungsfehler war, da weiß rainer dann sicher abhilfe, oder es war doch zu wenig druck drinnen, habe mich aber nicht mehr getraut, weil die nähte an den segmentverbindungen schon einziehungen gemacht haben.

erstes fazit, das sich sicher bei intensensiverem gebrauch noch ändern wird: superschneller und angenehm zu fliegender kite am foil, breiterer einsatzbereich als onestrutter, beginnt auch kaum zu flattern, mußte nur zwei mal in die leinen greifen um ihn doch noch rum zu kriegen, beim ultra wäre das 10mal öfter notwendig gewesen, macht echt freude. zu den wave-eigenschaften kann ich noch nichts sagen, dürfte sich aber zumindest für den vorgelenkten stil sehr gut eignen und auch viel spass machen.
und noch was: das was rainer hier und auf der hp so schreibt, ist für mich jetzt nachvollziehbar, sind keine unsinnigen marketingsprüche, im gegensatz zu vielen anderen firmen. klar ist aber auch, den kite neu erfunden auch er nicht und ohne wind fliegt kein kite.
daddy o´sharkson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2019, 19:04   #484
ripatec
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2014
Beiträge: 235
Standard

Diese Theorien hier sind sehr amüsant.
Ich gehe lieber mit dem 9er und 12er Maverick kiten mit dem Waveboard und erfreue mich hier im Urlaub jeden Tag an den Kites und auch noch an der Pintxo Bar.

Heute habe ich das Lowend des 12er voll ausgekostet und bin mit einem dicken Grinsen vom Wasser gegangen.
In den letzten Tagen war ich mit dem 9er in der Welle , wobei ich mir da oft schon den 7er gewünscht hätte.
Die Kites und die Bar machen all das was auf der Hompage steht, daher werde ich dies nicht nochmls als Erfahrungen wiederholen. Aber das gibt mir zumindest Sicherheit in Extremsituationen und macht mich glücklich und nach dem Kiten extrem zufrieden ))))

Nein, ich bin kein Vergleichstester und kann auch nur meine subjektiven Erfahrungen weitergeben.

Zum Schluss noch eine Anmerkung zur Kitegrößenwahl. Bis dato habe ich es schon geliebt im Lowendbereich eines Kites die volle Kraft herauszuholen. Daher fliege ich den Maverick in den gleichen größen wie meine bisherigen 5 Strutter Tubekites. Allerdings habe ich nun die ganzen Vorteile eines so leichten und agilen Kites dass ich nicht mehr zurückgehe zu den 5 Struttern.
ripatec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2019, 19:31   #485
muellema
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2018
Beiträge: 729
Standard

Zitat:
Zitat von daddy o´sharkson Beitrag anzeigen
was mich überrascht hat war , dass böen ziemlich hart aufgenommen werden, trotz der weichen kappe, und eine doch merkbare downtendenz, wenn man den kite am wind einen hauch zu viel depowerd (dies war am foil aber nicht so).
Wie meinst du das "hart aufgenommen"?


Zitat:
Zitat von unoxsch Beitrag anzeigen
sind dann rechnerische 16 qm gewesen, richtig ? oder so ungefähr jedenfalls...
Was ist das für ne schwachsinnige Rechnung? Ich hab 12qm, iwie doch 14, aber plötzlich wieder nur 10?
Hab n 17qm Tube, plötzlich soll der n 14er sein, aber doch iwie nicht? Hast du plötzlich den Größenvariablen Kite erfunden? Meinen Glückwunsch, endlich ein wirklicher Gamechanger!


Zitat:
Zitat von unoxsch Beitrag anzeigen
und solange halte ich dann wohl jetzt besser mal meinen mund.
Herzlichen Dank!
muellema ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2019, 10:58   #486
Rainer Kauper
KAUPER XT
 
Dabei seit: 04/2003
Beiträge: 1.449
Standard

@ daddy o´sharkson:

Für mich sehr interessant zu lesen.

Hier meine Anmerkungen dazu:

Zitat:
Zitat von daddy o´sharkson Beitrag anzeigen
was mich überrascht hat war , dass böen ziemlich hart aufgenommen werden, trotz der weichen kappe, und eine doch merkbare downtendenz, wenn man den kite am wind einen hauch zu viel depowerd (dies war am foil aber nicht so).
Der Kite ist insgesamt recht straff abgestimmt, damit Lenkbefehle direkt umgesetzt werden. Softes Lenkverhalten empfinde ich immer als unangenehm. Daher fühlst Du auch ruckartige Böen unten an der Bar 1:1. Das ist von mir so gewollt, denn nur so kann ich auch auf dem Foil jede kleine Brise wirklich effizient nutzen und weiß immer was der Kite oben macht, ohne ständig hinschauen zu müssen.
Die leichte Downtendenz ergibt sich erst im oberen Windbereich, wenn der Kite stärker depowert ist, ganz so wie Du auch festgestellt hast. Das liegt am stärker ausgeprägten Profil zwischen dem Flügelende und der äußeren Strut. Dieses Mehr an Profil sorgt im unteren Windbereich dafür, dass sich der Kite besser lenken und sich auch wieder hoch in den Zenit steuern lässt, wenn wirklich so fast gar kein Wind mehr ist. Außerdem fliegt der Kite den ganz engen Turn so mit gleichmäßigem Zug durch. Ich habe viel an den Flügelenden experimentiert und so für mich den besten Mix gefunden.

Zitat:
Zitat von daddy o´sharkson Beitrag anzeigen
zu den wave-eigenschaften kann ich noch nichts sagen, dürfte sich aber zumindest für den vorgelenkten stil sehr gut eignen und auch viel spass machen.
Das ist auch mein bevorzugter Fahrstil, was allerdings auch den Europäischen Bedingungen geschuldet ist, da es an den meisten Spots kaum Sideoff-Wind in Verbindung mit gut laufenden Wellen gibt, wo man den Kite einfach hinstellen kann und surft. An den Spots in Europa muss man den Kite doch zumeist mitführen, oder vorlenken, um die Wellen einigermaßen radikal zu schlitzen. In schulterhohen Schaumwalzen einen auf Longboarder zu machen, ist mir zu lahm und dafür ist der Maverick auch viel zu flink.

Zitat:
Zitat von daddy o´sharkson Beitrag anzeigen
klar ist aber auch, den kite neu erfunden auch er nicht und ohne wind fliegt kein kite.
Das war auch wirklich nicht meine Absicht.
Es gibt ja zurzeit die Idee im Kite-Design vorne und hinten eine dünne Tube und viele Waageleinen zu montieren. Das wäre aus meiner Sicht eher "den Kite neu erfinden", aber ob das der richtige Weg ist, sehe ich derzeit noch mit Fragezeichen.
Mir kam es mehr darauf an, ein gutes Setup für Foil und Wave zu haben, damit ich möglichst viel Spaß auf dem Wasser habe.

Ciao

Rainer Kauper
----------------
https://www.kauper-xt.com
Rainer Kauper ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sicherheit beim Kiten: Handling des Kites - Tipps? Nixblicker Snowkiten / Landkiten 19 28.09.2010 15:41
Liquid Force Havoc in 14 qm aus 2007 Pointbreak Archiv - Kitesurfen [B] 4 12.03.2010 11:37
Suche neuen Kite 6-7 qm! (bei 60kg, eher Oldschool, Hybrit Delta oder C-Kite) - Tipps? Karsten09 Kitesurfen 4 23.09.2009 16:44
GK Sonic 11 sabertooth Kites 28 19.03.2006 18:43
Voodoo 7; Erster Test Thisl Kitesurfen 16 15.01.2004 08:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.