oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Produkte: Testberichte - Erfahrungsberichte - Reviews > Kiteboards
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.07.2018, 19:32   #1
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.832
Standard Slingshot Surfboards 2019

Info:
https://www.slingshotsports.de/kite/surfboards/
https://www.rideengine.de/taschen-und-zubehoer/

Slingy Surfboards 2017:
http://forum.oase.com/showthread.php?t=165255

Slingy Surfboards 2018:
http://forum.oase.com/showthread.php?t=169342

Änderungen zu Modell 2018:
# Mixer 5,8 alt 3,95 kg / Mixer 5,8 2019 4,1kg
# Bessere Pads: Griffiger, weicher und besser verklebt.
# Nose ganz vorne ist ein wenig dünner und aufgebogener


Der neue Mixer schneidet mit seiner neuen Nose um genau 5,781 % geiler in die Welle rein!
Das Mixer 5,8 173cm x 49,6cm ist nach wie vor mein Lieblingssurfboard von Slingy, der Rocker ist Flacher und das Teil ist auch breiter als das Celeritas.
Das/Der Mixer in 5,8 gleitet so früh an wie ein Lotus LW Board zieht aber die doppelte Höhe. Mit seinen Winger Tail sind aber trotzdem sehr enge Radien möglich.

Egal wie stark der Wind auffrischt steigt man hinten in das geile Winger Heck rein, lässt sich das Teil auf Null ausbremsen.
Für mich als schwerer Kiter (85kg) ein perfektes LW Board und super mich an der Adria bei Yugo Wind mit den 1-2m Wellen.
Genau dafür ist der Mixer auch gebaut, Air Tricks sind zwar möglich aber dafür sind die superleichten Boards mit flacher Nose deutlich besser geeignet.

4,1kg ist kein Leichtgewicht, dafür bekommt man aber ein sehr robustes Board, Karbonwinger, Karbonstringer, fette weiche Pads, FCSII, robuste Finnen...
Die Pads haben sich letztes Jahr bei einigen Fahrern abgelöst, ich bin das Teil viel gefahren und bei mir auch aber nur an einer kleinen Stelle.
Habe es mit dem Wundermittel Aquasure/ Amazon (Board vorher etwas aufgeraut) wieder angeklebt hält Bombe. Das Neue hat neue Pads/Kleber bekommen.

Das FCS2 Finnensystem lässt sich super ohne Werkzeug durch "einklicken montieren. Ja, es sind die weichen/billigen/schweren Kunststoffinnen daran verbaut,
diese sind aber super robust wenn es über Gestein etc. geht und mit 4 Finnen im Heck ist das egal wenn sie etwas weicher sind.

FCS hat eine riesige Auswahl an Finnen superleichte, steife, Karbon, Glasfaser Dingsbums, wer meint kann da zuschlagen sind aber auch nicht so robust wie die billigen Serienfinnen. Das alte System lässt sich mittels seitlicher Schraube im FCS Finnenkasten montieren.
https://youtu.be/T6jhl4N8iog
https://youtu.be/GOhGB-qrcfk

4 fach Konkave, flacher Rocker trotzdem fängt das Teil im Kabbel nicht zum Schlagen wie zB die alten Celeritas (noch ohne der 4 Fach Konkave).
Es ist einfach zu Halsen, perfekt für Einsteiger und trotzdem im Vergleich zum Nugget ein vollwertiges Waveboard (Nugget geht einen Tick früher los).

Fazit:
Ein absoluter Frühgleiter, sehr einfach zu Fahren für Einsteiger und vollwertiges Waveboard für kleine Wellen,
perfekt auch als One-Board Lösung. Sehr robust gebaut, edle Optik aber kein Board für Freestyle-Airtricks.

Bag: Sehr gut gepolstert wird nur mehr vom FCS Bag getoppt.
https://www.rideengine.de/taschen-und-zubehoer/

LG Tom
www.kiteshop.at (nur Shoprider)









ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2018, 10:56   #2
DieWelle
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2015
Beiträge: 652
Standard

4,1 kg Völlig unzeitgemäß.
Die Amerikaner haben´s einfach nicht so mit Gewichtsreduzierung und scheinen diesen "Megatrend" komplett zu verpennen...
Wer heute noch ein neues Waveboard mit mehr als 3,0 kg kauft, ist selbst Schuld.
DieWelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2018, 11:05   #3
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.832
Standard

Für mich am See als LW-Board und an der Adria Miniwelle ok.
Das Gewicht liegt ja in der Gewichts-Region vom einer stabilen Nugget Version, Lotus etc...
Die schmäleren "normalen" Slingy Waveboard sind aber auch keine Leichtgewichte liegen so um die 3,5kg.

Ich denke die Absatzzahlen für Slingy werden schon stimmen, sonst würde anders/leichter gebaut.
Strapless Freestyle machen ja nur ca. 5 % der Fahrer.

Man könnte den Mixer auch leichter bauen so um die 3kg oder darunter:

# Nur mit 3 Finnen > weniger upwind.
# Schmäler > kein LW Board
# Vorne keine Pads > muss gewachst werden.
# Leichte billige Finnenkästen > wird leichter kaputt incl. Board
# Leichte Glasfaserfinnen > splittern bei Riffkontakt
# Kein Bambus etc. (Glasboard) > Dellen und Bruch ist eher möglich

Unzeitgemäß würde ich nicht sagen, dass Board ist einfach nicht auf Leichtbau getrimmt und es ist kein strapless-Freestyle Board.
Ein Board für kleine Wellen ähnlich Short Board und Leichtwind mehr schon gar nicht.

Geändert von ripper tom (17.07.2018 um 15:21 Uhr).
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2018, 18:10   #4
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.832
Standard

GTV:
http://gleiten.tv/index.php/video/ac...s/55/page/436/
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2018, 15:19   #5
www.kite-surf.com
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2002
Beiträge: 990
www.kite-surf.com eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von DieWelle Beitrag anzeigen
4,1 kg Völlig unzeitgemäß.
Die Amerikaner haben´s einfach nicht so mit Gewichtsreduzierung und scheinen diesen "Megatrend" komplett zu verpennen...
Wer heute noch ein neues Waveboard mit mehr als 3,0 kg kauft, ist selbst Schuld.
4,1kg ist wirklich lächerlich...
www.kite-surf.com ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2018, 18:47   #6
arnie
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2008
Beiträge: 777
Standard

Zitat:
Zitat von ripper tom Beitrag anzeigen
...
Ja, es sind die weichen/billigen/schweren Kunststoffinnen daran verbaut,
diese sind aber super robust wenn es über Gestein etc. geht und mit 4 Finnen im Heck ist das egal wenn sie etwas weicher sind.
...
Das mit der Robustheit von Plastikfinnen, wenn es über Gestein etc. geht, bitte ich dich zu erklären.
Haun die die Steine kaputt? Halten die mehr aus als die steiferen/teuren/leichten Glas-(Karbon)-Finnen?
Ich bin der Meinung, die bekommen mindestens genau so Macken, wie die besseren Finnen mit dem Nachteil, dass man die Plastikdinger nicht so gut reparieren kann wie die Glas-(Karbon-)Finnen.
Warum soll bei 4 Finnen im Heck die Weichheit egal sein (und bei 3 nicht)?
Thruster- und Quad-Setups gibt es meines Wissens nicht, weil man im einem im Gegensatz zum anderen vorallem weiche bzw. härtere Finnen fährt.
Sollen hier etwa die schlechteren Finnen gutgeredet werden?
arnie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2018, 19:16   #7
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.832
Standard

Ich habe halt die Erfahrung gemacht das diese billigen Kunststoffinnen mehr aushalten (Steinuntergrund am See) und für mich am See oder die für kleinen Wellen an der Adria komplett ausreichend sind. Habe mir ja schon früher genug Finnenboxen ausgerissen u. Finnen zerstört. Die Wavegurus kaufen sich sowieso ein Board unter 3kg oder montieren sich superleichte Finnen. Der Mixer ist für mich vor allem ein breites LW Board mit flachen Rocker. Mit den anderen Waveboards aus der Slingi Palette kann ich sowieso nix anfangen.
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2018, 17:41   #8
ulx
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 996
Standard Gleiten.tv TEST Slingshot Mixer 5.8 / 2019

"Sehr guter Allrounder für jeden Stil und jedes Fahrkönnen für mittlere bis schwere Fahrer."

Mein Lieblingsboard aus der Slingshotpalette zur Zeit. Eigentlich müsste bis 75/80 kg doch der 5.6er reichen. Konnte ich aber noch nicht testen.

Gleiten.tv TEST Slingshot Mixer 5.8 / 2019


ulx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2018, 17:44   #9
ulx
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 996
Standard Gleiten.tv TEST Slingshot Angry Swallow 5.4 Modell 2019

"Einfach und homogen zu fahrendes Direktional Kitesurfboard mit einem Mix aus runder und eckiger Drehfreude."

Gleiten.tv TEST Slingshot Angry Swallow 5.4 Modell 2019

ulx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2018, 17:28   #10
ulx
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 996
Standard Gleiten.tv TEST Slingshot Celero FR 5.8 Modell 2019

"Baugleich zum Celeritas von letztem Jahr, schlägt sich das Celero 5.8 wieder als sehr guter Allrounder für 70-90 Kg bei jedem Stil in der Welle".

Gleiten.tv TEST Slingshot Celero FR 5.8 Modell 2019

ulx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2018, 20:37   #11
ulx
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 996
Standard Gleiten.TV TEST Slingshot Tyrant 6.0 2019

"Das Tyrant bleibt eins der besten Classic Short Boards am Markt, für Bedingungen ab schulterhohen Wellen aufwärts."

Gleiten.TV TEST Slingshot Tyrant 6.0 2019

ulx ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Slingshot Foil Boards 2019 ripper tom Kiteboards 57 20.11.2018 18:29
Slingshot SST 2019 Kiter-Yak Kites 22 02.11.2018 06:45
Slingshot Surfboards 2017 ulx Kiteboards 25 18.03.2017 14:26
Slingshot Surfboards 2016 goege Kiteboards 71 08.02.2016 21:02
Slingshot Surfboards 2015 ulx Kiteboards 111 03.07.2015 10:55


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.