oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Produkte: Testberichte - Erfahrungsberichte - Reviews > Kites
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.04.2015, 12:24   #1
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.775
Standard Flysurfer Boost als Foilboard Kite

Boost 18 mit Foilboard

Hallo, ich habe einen Vorserien 18er (lt. Flysurfer praktisch identisch mit der Serie)
zu Testzwecken bekommen. ((Ebenso wie Serien Boosts in 9 + 13)).

Ich bin kein Flysurfer Mitarbeiter und fahre unterschiedlichste Kites.
Die Firma ist mir aber - kann man ja zugeben - sympathisch.

Das One Pump funktioniert super, die Waagen (gibt ja auch an der Hinterkante was,
für den Leichtwind Relaunch, nur bei 15+18) sind etwas tüddelig aber natürlich kein
Vergleich zu einer Matte….

18 er:
Vor ein par Wochen bin ich den schon mal im oberen Windbereich geflogen:
kann nicht viel dazu sagen, weil ich so angepowert Kiten mit großen Kites
schon länger nicht mehr gewohnt bin. War eigentlich Wind für den 9er und
das Foilboard (für mich), habe den Kite daher nur kurz mit einem kleinen
Starkwind Waveboard getestet: Upwindleistung + Hangtime massig, ganz klar,
Kite hat sich gut angefühlt, aber nähere Aussagen kann ich dazu nicht machen im Moment.

Gestern hatte ich endlich die Gelegenheit den Kite bei absolutem Leichtwind mit
dem Foilboard zu testen. Es war wirklich sehr wenig aber konstanter Wind,
Thermikrevier, am Ende des Tages. Wird wohl im Bereich 5 bis 8 Knoten
gewesen sein oben - am Boden sehr sehr wenig. Das ist bei uns öfters so –
diese Bedingungen kenn ich in meinem Revier gut: Man kann Foilen,
darf den Kite keinesfalls droppen, dann ist es vorbei (auch mit Speed 3 in 21 keine
Chance auf Wasser Relaunch, auch der Landstart geht nur mit kräftigem Sprint, vorfüllen nicht möglich..).
Also habe ich den 18er alleine an Land rückwärts mit ein par Schritten gestartet
(das geht sehr gut !) und oben war er. Ganz im äußersten Windfenster blieb
der auch nicht oben mangels Bodenwind, im Zenit gings.
Flugverhalten war obwohl wirklich wenig Wind sehr gut und stabil.

Danach folgte eine 45 min Foilsession die folgendes zeigte:
- Der 18er dreht sehr gut für die Größe und bringt beim Sinusen einen enormen Zug,
das ist genau das was man fürs Foilen braucht. Sobald man fährt ist man auch
bei so wenig Wind wegen des Fahrtwindes sattest angepowert.
Der Kite depowert sehr gut, und auch in voll depowerten Zustand fällt das Tuch
nach der Fronttube nicht ein (das ist bei anderen Kites oft das Problem beim Leichtwind foilen).
Der Kite fühlt sich rundum super an und fliegt sehr berechenbar und stabil,
dreht sehr gut für die Größe. Trotz meines Körpergewichts von 95 kg ist für
mein intermediate Können der 18er als größter Kite mit dem Foil wahrscheinlich übertrieben.
Ich glaube daß ich beim selben Wind mit dem 15er ebenso gut gefahren wäre,
mit wesentlich mehr Luft nach oben.

Fazit:
Für Foilkiter, die einen „großen“ suchen und keine Tube wollen (so wie ich) ist der Boost
ein heißer Tipp.
Er kann meiner Meinung nach alles was die Top Race Kites wie Ozone Edge und
Cabrinha Velocity können mindestens genauso gut, aber zusätzlich startet er perfekt
bei ganz wenig wind rückwärts aus dem Wasser. Das war es eigentlich was mich immer
von den Racekites abgehalten hat, diese Sache ist jetzt gelöst.
Bezüglich der Größe habe ich für mich persönlich vor einen 15er Boost zu nehmen,
weil der 18er einfach zu bald zu viel Wums hat mit dem Foilboard.
Gute Arbeit Flysurfer ! Ich denke der Boost wird einschlagen wie eine Granate….
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2015, 00:20   #2
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.775
Standard heute 13

heute bin ich ca 2 h im für den 13er unteren foilboardbereich gefahren
das ist vergleichbar mit dem bereich, in dem ich (95 kg) mit einem
21er SA und door gut fahren hätte können, kleineres board eher nicht.
also ca 7 bis 11 knoten.
das mit dem 21er weis ich weil ein bekannter mit ähnlichem gewicht genau
mit der kombi unterwegs war, hat man ziehmlich gut gesehen der ist
zwar rumgefahren, wirkte aber etwas gelangweilt...

der 13er ist ebenfalls extrem gut zu fahren mit dem foil, über den
relaunch bei leichtwind kann ich nix sagen - war nicht auf experiemente aus
weil wasser erst ca 8 grad geschätzt hat.

das was ich heut so erlebt habe bestärkt mich darin, einen 15er als größten
foilboard kite zu holen, der 13er war heut gut, aber ich habe den
adjuster nicht bemühen müssen. war grad mal schön groß genug,
ich vermute daß ich mit dem 13er ab ca 7-8 knoten fahren kann mit dem
foilboard, da ist natürlich mit einem etwas größeren kite noch mehr drin.

lg wolfgang
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2015, 15:00   #3
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.775
Standard 9er boost mit und ohne foilboard

in den par wochen wo ich die boost testkites hatte bin ich den
9er mit abstand am öftesten gefahren:

mit kleinem directional war ich mal 2 h ziehmlich angeballert
und bin so hoch und weit gesprungen wie noch nie im leben...
absolute sprungmaschine der kite !
aber darüber (boosts mit normalen boards) haben andere ja schon mehr geschrieben.

dann war ein wave tag dabei mit ca. schulterhohen adriawellen sideshore,
mit waveboard, ging auch noch ganz gut, der 9er dreht definitf gut genug,
ich war aber etwas zu stark angepowert, wave kite ist das halt keiner,
aber der kite ist direkt nicht schwammig und dreht sehr gut.

am öftesten bin ich den 9er mit dem foilboard gefahren, von schön angepowert schon ab ca. 15 knoten bis überpowert ca 25++ knoten
(das war mit dem foilboard schon richtig viel für mich...war froh
an land zu kommen) bis im unteren bereich.
was mich am meisten gewundert hat, wie früh man gut fahren kann
mit dem 9er und dem foilboard. ich würde es ab 10 bis 11 knoten schätzen,
der kite hat für einen 9er definitf richtig viel leistung, und er passt
wie die o.a. größen perfekt zum foil.

was ich noch sagen muß:
ich habe die boosts nicht mit einer bar gefahren wie sie original ausgeliefert wird.
standardmäßig liefert flysurfer bis inkluive 13 m mit 21 m leinen aus,
darüber mit 21+6 m.
dies finde ich nicht sehr glücklich. ich finde den 13er sollte man unbedingt
mit 27 m fliegen, aber natürlich ist das geschmacksache...

ich habe 9+13 mit 21 und 27 m leinen probiert,
der 9er ist ganz ok mit 21 m, 27 m sind mir lieber.
den 13er mit 21 m fand ich nicht passend, der kite ist so gestreckt,
das windfenster wird einfach zu klein. empfehle 21+6 m.
der 18er geht gut mit 27 m, 30 m wären sicherlich besser.
auch hier: der kite ist so gestreckt, dreht super, aber das windfenster
ist nicht soo groß bezogen auf die kitebreite mit 27 m.
andererseits fährt außer den foilern kaum mehr wer 30 m...naja
das ist wohl meine privatansicht.

abschließend muß ich sagen daß mir die boosts extrem gut gefallen,
ich hoffe noch einen 15er in die finger zu kriegen zum testen,
aus heutiger sicht werde ich mir wohl selber einen 15er als größten
zum foilen holen.
daneben würde als 2. er kite für mich noch ein 9er sinn machen,
in meinen tests habe ich gesehen daß man mit dem foil von 18 auf 9 direkt
umsteigen kann, so weit überlappen sich die bereiche.
15 auf 9 wird also kein problem sein.

lg wolfgang
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2015, 06:20   #4
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.775
Standard Relaunch 13er

habe mir erlaubt ein statement des users "Jänz" aus einem anderen
thread auszuborgen:
http://www.surfforum.oase.com/showth...=1#post1206095

Zitat:
Zitat von Jänz Beitrag anzeigen
Zum Relaunch vom 13er:

Konnte den 13er an Ostern auf Fehmarn bisschen im Leichtwind fahren. Um den Relaunch zu testen habe ich ihn paar mal absichtlich aufs Wasser gelegt. Die meiste Zeit stand er dann direkt am Windfensterrand auf dem Tip und hat gewartet, dass ich nur kurz an der Leine ziehe. Dann war er auch direkt wieder oben. Wenn er mal vor mir in der Powerzone auf dem Wasser lag, konnte ich einfach an beiden Steuerleinen ziehen und er hebt sich super easy vom Wasser. Ich war sehr erstaunt, wie einfach der Relaunch beim Boost möglich ist.

Das in meinen Augen größte Manko bei Tubekites hat Flysurfer hiermit beseitigt. Ich fahre mittlerweile Tubes auch sehr gern bei Leichtwind und am Binnensee im tiefen Wasser musste ich mich bisher meistens bisschen zurückhalten, damit ich nicht Gefahr laufe, bei sehr wenig Wind relaunchen zu müssen.

Bin gespannt wie gut der Selflauncher funktioniert, denn bei Leichtwind findet man doch auch schnell mal keinen Starthelfer. An einem Startplatz mit Wiese/Schotter ist das doch recht problematisch, wenn man allein starten muss.
zum self launcher:
den hab ich voriges jahr mit dem chronix getestet, funktioniert natürlich, wieseo auch nicht ?

den kite gelandet bekomme ich alleine immer. bei leichtwind bis mittelwind
einfach am windfensterrand schnell runterfliegen und 10 m über dem boden
die frontleinen rasch um 2 - 3 m einholen. dann klatscht der kite
so auf den boden, daß er liegen bleibt.
bei starkwind einfach safety auslösen.
das sind natürlich beides notfall maßnahmen für spots mit ausreichend platz.

lg wolfgang
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2015, 07:19   #5
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.775
Standard Flysurfer Boost 15 mit foilboard

Jetzt habe ich meinen eigenen Boost

Hab grad meinen 15er gekriegt:
Erste Session - 27 m Leinen - werde auf 30 oder 32 m umsteigen.
Der AR ist so groß, der Kite hat so eine Riesen Spannweite, der wird
sich über so ein großes Windfenster freuen.
Wir Foiler lieben lange Leinen, bringt einige Vorteile.

Die Entscheidung den 15er als größten Foilboard Kite zu nehmen dürfte für mich (95 kg) gut passen.
In den ersten 20 min der session konnte ich sehen wie der Kite im unteren
Bereich - ca 5-6 bis 12 knoten funktioniert:
Einfach perfekt, super agil, Angleitleistung, am Wind Leistung, Depower,
einfach perfekt. So muß sich für mich ein Foil Kite anfühlen.
Auch diese Größe ist wie es aussieht 100 % gelungen.

Dann war der Wind irgendwo bei 15+ Knoten und ich mit dem Foil so
angepowert daß ich es zusehend mit der Angst zu tun bekam...bin
mit dem Foil noch nicht so fix daß ich wirklich angepowert fahren will.

Um zu sehen wie das funktioniert bin ich dann ca. noch eine halbe Stunde
mit Twintip und 15er satt angepowert gefahren - ein Traum:
Der Kite wird alle Hangtime / Airstyle Fans zufrieden stellen können.

Die Session dauerte für mich dann noch gut 2 h mit dem 9er Wavekite + Foil.

Im Moment denke ich drüber nach, ob ich mir als 2. Foilboard Kite eventuell
einen 11er Boost hole.
Direkter Umstieg vom 15er auf den 9er ist zwar kein Problem, aber ich
denke es gibt viele Tage wo der 11er optimal ist bei uns, das wären
die Tage mit 8 - 15 Knoten.

LG Wolfgang
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2015, 22:47   #6
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.775
Standard video

https://vimeo.com/127619099

ob ich diese flying wenden + halsen nochmal lernen werde....hmm....
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2015, 08:58   #7
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.775
Standard Flysurfer Boost Foilboard 11 + 15

Hallo,

ich hab lang genug die verschiedenen Größen getestet und seit ein par
Wochen habe ich "meine". Es sind 11 + 15 geworden.
Beides sind unglaublich gute Kites, die für mich ideal zum Foil passen.
Was ich nicht gedacht hätte ist daß der Kite den ich deutlich öfter fahre der 11er ist !
Bei ca 8 - 9 Knoten geht schon gut für mich mit dem 11er (96 kg).
Ich komme aus dem Binnenland / Öberösterreich, bin nur selten am
Neusiedler See und meist bei Wind 8 - 15 Knoten unterwegs.
Ich denk schon eventuell hätt ich doch 9 + 13 nehmen sollen....
OK wir habens windmäßig gerade relativ gut, die heißen Sommertage
wo die Thermik schwächelt kommen erst.

Der 11er jedenfalls geht ebenso wie die anderen Größen in jeder Hinsicht super,
Relaunch am unteren Limit hab ich bisher noch nicht gebraucht, darüber total easy.
Ich probiere derzeit sehr viel mit Leinenlängen rum und muß sagen daß
für mich sowohl der 11er als auch der 15er mit der 60er Bar und mit 34 m Leinen mit dem Foil extrem gut funktionieren.
Damit hat man ein riesiges Windfenster und kann sich den Anfangs Stratimpuls easy holen,
um dann wenn man fährt den Kite bequem parken zu können.
Klar steht der Kite durch die langen Leinen dann etwas tiefer im Windfenster,
das macht aber beim Boost gar nix aus, weil er ohnehin eine
Upwind Maschine der Sonderklasse ist.

Nächste Gedanken: Hol ich mir doch auch noch einen kleinen Boost ?
Der 9er ist fast zu knapp am 11er...hmmm....
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2015, 09:57   #8
Flysurfblub
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2010
Beiträge: 383
Standard

Habe mich auch für den 9er in Ergänzung zum 11er Boost und 15er Lotus entschieden. Bin gespannt...

Aber wie schon beschrieben : Warte seit Monaten auf den 9er und werde immer wieder vertröstet. Sieht wohl auch für die nächste Zeit nicht danach aus, dass sich daran was ändert.

Habe auch schon öfter überlegt, ob ich nicht lieber den 13er statt den 11er hätte kaufen sollen - aber der 11er rockt einfach und ist eine Spassmaschine. Da ich meinen alten 9er XR3 verkauft habe, fliege ich den 11er ausschließlich. Von 12 - 33 Knoten muss er herhalten. Den Job macht er gut. Daher denke ich, auf den 13er kann verzichtet werden.

Zu überlegen wäre, ob nicht noch der 15er ins Programm passt. Aber ehrlich gesagt habe ich keine Lust, mich noch ein drittes Mal mit Lieferzeiten rum zu schlagen.
Flysurfblub ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Flysurfer Boost auf dem BBS Oster-Testival Tekaybo Kitesurfen 1 05.03.2015 16:01
Land-PAKET: Flysurfer Pulse 2 12 qm Deluxe + NEXT MTB Board + Dakine Kite Hüfttrapez XL kaktus82 Archiv - Kitesurfen [B] 3 22.04.2012 11:45
Core Riot Testbericht niko Kites 126 09.06.2007 08:16
New Yarga Hybrid SLE hangon Kitesurfen 1 21.04.2007 16:40
5 Fakten zu Flysurfer Kites Rainer Kitesurfen 20 28.03.2001 12:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.