oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Kitesurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.01.2020, 15:50   #1
docfox
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2006
Beiträge: 46
Standard Ozone Click in Loop Sicherheitsmangel

Ozone empfiehlt die Click in Loops auf einen nicht ordnungsgemäß verarbeiteten Metallhebel zu kontrollieren.Nähere Infos diesbezüglich gibts auf der HP.

Ozone schreibt,dass bei einer Routinequalitätskontrolle älterer Bars der Mangel festgestellt wurde.Das führt dann wohl die hochgepriesenen Qualitäts und Sicherheitsvorkehrungen in der Ozonefabrik ad Absurdum,wenn ca 1,5 Jahr nach Produktfreigabe solche Mängel festgestellt wurden.Dann gabs wahrscheinlich vorher keine entsprechende Kontrolle.
Hätte eigentlich spätestens mit dem Lenten Crash auffallen können.

Ich fhare seit 2005 Ozonekites und war an sich immer zufrieden damit,sowohl mit Performance der Kites als auch mit der verarbeitungsqualität.Aber jetzt zu erfahren,dass ich 1,5 Jahre mit einem Chickenloop mit Sicherheitsbedenken gekitet bin,bringt nicht grade Pluspunkte.
Also bitte an die Ozonefahrer od. Leute die gebrauchten Stuff kaufen,diesen Sicherheitsmangel kontrollieren.

lg

Docfox
docfox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2020, 16:58   #2
Floyd Rose
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2014
Beiträge: 169
Standard

Danke für die Info!
Floyd Rose ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2020, 19:29   #3
psi
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2010
Beiträge: 303
Standard

Zitat:
Zitat von docfox Beitrag anzeigen
Aber jetzt zu erfahren,dass ich 1,5 Jahre mit einem Chickenloop mit Sicherheitsbedenken gekitet bin,bringt nicht grade Pluspunkte.
Bist du betroffen? Ich habe gerade meine beiden Bars (neu gekauft 06.2018) gecheckt und bei beiden fehlt tatsächlich der Punkt. Das heißt dann wohl Replacement für mich, sehr ärgerlich.

Ich möchte bei der Gelegenheit aber gleich mal in die Runde oder auch die Ozone Leute hier (Sanja!?) fragen, ob ihr auch Qualitätsmängel bei der PU-Ummantelung eurer Depowertampen festgestellt habt oder das mal bitte checken könntet? Bei meiner ca. nur 15 Mal benutzten Bar ist die Umantelung ringförmig dünn geworden und gebrochen/bricht. Vor dem Brechen deutet sich in einer ringförmigen Mulde das Dünnwerden an. Es bleibt am Ende nur eine dünne "Haut" (außen wohlgemerkt!), die erstmal noch alles zusammenhält, später dann natürlich reißt. Es sind mittlerweile 3 Stellen und keine davon liegt in einem Bereich in dem ein nennenswertes Knicken oder Biegen (z.B. durch Zusammenpacken oder durch Lagerung) stattfindet. Ich habe mal versucht ein Bild zu machen. Sorry für die schlechte Qualität, aber ich denke die zwei gebrochenen / brechenden Stellen erkennt man. Lasst euch nicht täuschen, das sind noch keine ganz offenen Bruchstellen. Bei beiden ist jeweils die obere Hälfte noch mit der dünnen PU Haut zusammen. Unten dann jeweils schon aufgerissen. Wie geht dieser Prozess materialtechnisch von statten??? Ist hier evtl. ein Kunststoffexperte, der sich vielleicht auskennt?




Bei meiner viel benutzten anderen Bar gibt es dieses Problem nicht mal ansatzweise. Daher tippe ich auf ein lokal aufgetretenes Materialproblem bei der Herstellung der PU-Ummantelung, die wahrscheinlich als endlos Schlauch auf Rolle extrudiert wird? Dieses dünne Häutchen welches außen noch intakt bleibt, während im Innern das Material sich ringförmig einfach aufzulösen oder von einander trennen zu scheint, irritiert mich. Es gab und gibt vorher definitiv keine Haarrisse oder Schnitte/Brüche auf der äußeren Oberfläche was ein weiteres Einreißen und Brechen logischerweise zur Folge hätte. Der "Auflösungsprozess" scheint von innen nach außen an die Oberfläche zu wachsen... Ich hoffe, ihr versteht, was ich meine.

Achja und dann nochmal die Frage, was es mit Uwe Schröders Kommentar in einem seiner Videos vom letzten Sommer in SPO auf sich hat, dass Ozone bereits den (noch) aktuellen Click in Loop überarbeitet hätte...?

Hier ab Minute 11:35 nochmal besonders interessant: 'Ozone hätte angeblich schon nachgebessert und es gäbe eine 2.0 Version des Click in Loops'.

https://gleiten.tv/index.php/video/a...3343/page/292/

Uwe, woher war diese Info und warum liest, hört und sieht man davon genau Null Komma Null??? Oder vielleicht sagt Sanja mal was dazu.

Und wo wir schonmal beim Material sind. Die original Ozone Pigtails sind zwar wertig gespleißt, aber sehr dünn und zumindest meine Schlaufen (der Pigtails an den Centerlines) sahen nach etwa 20 Sessions aus wie ein explodierter Wischmopp. Ich habe sie mittlerweile durch custom mades vom Segelmacher ersetzt bekommen nachdem mir das für Big Air und Kiteloops dann doch zu risky wurde.

So sehr ich den Enduro V2 liebe und auch die Bar an sich sehr mag, so bin ich mittlerweile doch etwas genervt, tut mir leid! Wenn mich heute jemand fragen würde, würde ich sagen Ozone baut vom Flugbild und Barfeeling her herausragende Schirme. Ozone's Materialqualität und/oder Langlebigkeit hebt sich vom Durchschnitt jedoch kein bisschen ab. Dem Gurtbandwebbing, welches Strutplatzer durch Abknicken (siehe Edge) verhindern soll kann ich an der Knickstelle förmlich beim Ausfransen zusehen, obwohl ich die Schirme nie unnötig lange im Wind liegen lasse. Auch das Flugtuch sieht im Tipbereich an der Trailingedge jetzt schon relativ genudelt aus...

Geändert von psi (11.01.2020 um 09:38 Uhr).
psi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2020, 23:38   #4
haleb
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2018
Beiträge: 14
Standard

Die Pu Ummantelung ist n großer Scheiß und ärgert mich seit ner Ewigkeit.

Keine Ahnung was die sich dabei gedacht haben aber ich hab jetzt 4 stück durch.Immer das selbe.Erst so ringförmig abgesetzt dann ganz schnell durch.
Der 29 cent/pro meter billig schlauch aus m Baumarkt hält besser und länger...


Und ganz offensichtlich tut sich nichts denn ich habe die nur die Vorgänger Bars aus 2015/16...also wurde das Problem nicht behoben.
Bei den Vorgängern hatte ich das nie.Ärger mich das ich die verkauft habe.
haleb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2020, 00:47   #5
Naishinger
CO2 Schleuder
 
Dabei seit: 04/2014
Beiträge: 410
Standard

Zitat:
Zitat von docfox Beitrag anzeigen
Ozone empfiehlt die Click in Loops auf einen nicht ordnungsgemäß verarbeiteten Metallhebel zu kontrollieren.Nähere Infos diesbezüglich gibts auf der HP.

Ozone schreibt,dass bei einer Routinequalitätskontrolle älterer Bars der Mangel festgestellt wurde.Das führt dann wohl die hochgepriesenen Qualitäts und Sicherheitsvorkehrungen in der Ozonefabrik ad Absurdum,wenn ca 1,5 Jahr nach Produktfreigabe solche Mängel festgestellt wurden.Dann gabs wahrscheinlich vorher keine entsprechende Kontrolle.
Hätte eigentlich spätestens mit dem Lenten Crash auffallen können.

Ich fhare seit 2005 Ozonekites und war an sich immer zufrieden damit,sowohl mit Performance der Kites als auch mit der verarbeitungsqualität.Aber jetzt zu erfahren,dass ich 1,5 Jahre mit einem Chickenloop mit Sicherheitsbedenken gekitet bin,bringt nicht grade Pluspunkte.
Also bitte an die Ozonefahrer od. Leute die gebrauchten Stuff kaufen,diesen Sicherheitsmangel kontrollieren.

lg

Docfox
Wenn, dann wundert mich nur, dass so ein Schnitzer bei Ozone passiert ist.
Hatte die auch immer als eine der seriöseren und zuverlässigen Marken am Schirm, aber wie man sieht wird offenbar überall nur mit Wasser gekocht.
Das ist dann halt der Preis dafür, wenn man der Erste mit einem neuen System am Markt sein will und es zugleich mit einem Early Release vor Nachahmern schützen möchte.

In der Pimperl Branche Kitesurfing ist halt wenig Kohle für umfangreiche Tests und R&D zu Verfügung. Die Zeit drängt und der Kunde verzeiht sowieso alles.
Nicht selten kommen immer wieder die gleichen Hersteller schon mal mit einer Beta Phase in den Verkauf und überlassen das Testen dem Konsumenten.
Vor allem die sogenannten "Statussymbol" Marken, da der Kunde diese ja ohnehin für´s Image am Beach weiterhin benötigt, kommen mit derartigen Vorgehensweisen beim Konsumenten meist ohne nennenswerte Konsequenzen davon. Man will ja zumindest materialmäßig dazu gehören....

Meist geht´s jedoch wenigstens "nur" um Kohle, wenn sich der Test Schrott frühzeitig verabschiedet. Was Ozone hier aber abliefert ist ein starkes Stück. Nicht nur, dass sie LEN10, ihr bestes Pferd im Stall, als Crash Test Dummie zuerst ins Rennen und gleich volley in Krankenhaus geschickt haben, machen sie mit ihren zahlenden Kunden munter weiter. Man wusste ja dass es ein Problem gab. Zeugt entweder von äußerst stümperhafter Ingenieurskunst oder aber Rückgradlosigkeit bis dato unerreichter Dimension, vor allem bei einem relevanten Sicherheitsteil.
Ist ja schließlich eines, wenn nicht DAS Sicherheits Utensil des Kiteboarders. Da könnte man meinen, schon einen gewissen Standard erwarten zu dürfen. Ist ja mittlerweile schon 2020, aber wenn man sieht was sich Konzerne wie z.B. Boeing erlauben dürfen, wundert einen ohnehin nix mehr....

Schade, hatte vor mich mit ein paar Ozones für kommendes Jahr einzudecken, zusätzlich zur Hausmarke selbstverständlich, aber das laß ich dann mal besser bleiben...
Naishinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2020, 06:17   #6
sixty6
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.424
Standard

Leute, dass bei 3rd party Zulieferern derartige Probleme auftreten kann leider schonmal vorkommen. Das ist bei sicherheitsrelevanten Teilen problematisch. Allerdings ist eigentlich fast jedes Teil im Bar- und Leinenbereich sicherheitsrelevant. Insofern ist es praktisch kaum realisierbar jedes einzelne Teil zu kontrollieren insbesondere wenn man nicht im Voraus weiß wonach man suchen/pruefen soll. Dass das korrekte Teil einen Punkt hat wuerde auch bei sehr gewissenhaften Funktions -Checks kaum auffallen. Daher mal etwas realistischer bleiben.
Es prueft auch niemand bei jeder safety, ob der release-kunststoffschieber die richtige zusammensetzung der kunstoffmischung hat...in einer hoch arbeitsteiligen manufaktur ist das leider immer möglich und passiert leider in jeder Branche.

ABER:

das eigentliche Problem ist ein ganz andere:
Die immer weiter zunehmende Firlefanzisierung ! ! !
Dadurch wird eine unnoetige Komplexität und Erhöhung der Teile-Anzahl verursacht. Und je mehr Schwachsinn verbaut ist, desto mehr geht auch IMMER!!! U.v.a. unnoetigerweise !!! kaputt, denn mehr Teile bedeuten mehr Fehlerquellen.
Wer braucht so einen Schwachsinn wie den klickbaren loop!?!?!?!?!?!?
Nach dem klickbar -kram, den ich schon als bloedsinnig erachte - nun der klick loop. Demnaechst kommen dann die Klick line connectors...
Ich habe meinen loop seit 10 jahren nur zu routinemaessigen sicherheits checks im wohnzimmer betätigt. Kenne auch niemanden, der staendig released und den loop wieder zusammenbaut. Der komfort- zugewinn kommt also hoechst selten bis nie zum tragen
Ich wurede deshalb nicht im traum daran denken, mir so ein uebertechnisierten Blödsinn zu kaufen. Denn in ueber 30 Jahren des windsurfens und kitens habe ich eins gelernt:
KEEP IT SIMPEL ! ! ! Und "ALLES GENIALE IST EINFACH" (A. Einstein).
Klick in loops sind nicht genial - meine Meinung!
Je mehr kontrolle man inform von undurchsichtiger Technik aufgibt, desto größer das risiko. Bei meiner Infinity 1 Bar ist alles offen, einfach, sichtbar. Sieht oldschool aus - Ist aber alles sichtbar, funktioniert seit 12!!! Jahren problemlos und man behält die Kontrolle, da alles gut sichtbar ist und nicht unter irgendwelchen nur im neuzustand schicken kunstoff verblendungen und allinone Floatern versteckt ist...
sixty6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2020, 10:24   #7
psi
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2010
Beiträge: 303
Standard

Zitat:
Zitat von haleb Beitrag anzeigen
Die Pu Ummantelung ist n großer Scheiß und ärgert mich seit ner Ewigkeit.

Keine Ahnung was die sich dabei gedacht haben aber ich hab jetzt 4 stück durch.Immer das selbe.Erst so ringförmig abgesetzt dann ganz schnell durch.
Der 29 cent/pro meter billig schlauch aus m Baumarkt hält besser und länger...


Und ganz offensichtlich tut sich nichts denn ich habe die nur die Vorgänger Bars aus 2015/16...also wurde das Problem nicht behoben.
Bei den Vorgängern hatte ich das nie.Ärger mich das ich die verkauft habe.
Och nöö… Das ist doch Mist! Ich hatte die Hoffnung, dass es, da es nur bei meiner wenig genutzten Zweitbar aufgetreten ist, ein Ausnahme Materialfehler ist und ich das Problem vielleicht mit einem original Ersatzteil beheben kann.

Wie hast du dir jetzt geholfen nachdem du bereits 4 Stück durch hast? Ich hatte auch schon an einen Baumarkt Schlauch gedacht, aber ich bin mir nicht sicher, ob die original Mantelung nicht mit dem Depowertampen fest vernäht ist. So wie es hier beim Ersatzteil für eine Contact V4 (jedoch Race Version) zu sehen ist:

https://www.fixmykite.com.au/ozone-p...r-line-v4-race

Da der Händler/Segelmacher nicht gerade ums Eck ist, heißt bei mir jede Rekla, so wie jetzt mit dem Quickrelease wieder mal ein nerviges Einpacken und Versenden zweier Bars auf eigene Kosten und ein Warten und Hoffen, wann sie wieder bei mir sind. Das wäre dann wegen unterschiedlicher Sachen seit meinem Neukauf vor 1,5 Jahren das Dritte Mal...

Verlässliches und stressfreies Equipment, wie ich es von meinem gebraucht gekauften und von mir noch 6 Jahre stark genutzten Wainman Zeugs kannte, sieht anders aus. Vielleicht hatte ich da aber nur Glück und bin verwöhnt.

Nochmal zur PU Umantelung. Sollte ich mir vielleicht direkt einen ummantelten Depowertampen anfertigen lassen anstatt das Original Ersatzteil zu nehmen? Hat das schonmal jemand gemacht und kann ein spezielles Material empfehlen? Dann ist halt langsam von meinen Originalbars nur noch der Barholm, der Adjuster und das rückgerufene und ersetzte QR übrig Händlerseitig wurden mir beim Kauf eh schon bessere Leinen empfohlen und verbaut als die original Ozones…

off Topic:
Zitat:
Zitat von sixty6
Firlefanzisierung
ganz ohne Bezug zum Thema eine wirkliche Bereicherung für meinen Wortschatz und so ubiquitär einsetzbar, großartig! Danke
Sollten sich für diese Entwicklung dann Investoren finden, wäre auch die Firlefinanzierung geklärt, ein Traum!

Geändert von psi (11.01.2020 um 10:39 Uhr).
psi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2020, 12:44   #8
Skatemaster
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 68
Standard

Ozone hat in der Vergangenheit zahlreiche Mängel an seinen Kites:
- Brechende Bars um 2006 rum (Barholme...)
- Scheurstellen an der Fronttube vom Edge von 2011 bis 2013? da keine Verstärkung an Anknüpfpunkten
- Edges wo die Quertubes platzen durch Abknicken
- Der C4 von 2015 und zahlreiche weitere kann an der Fronttube undicht werden, da sie durch Gummis innen fixiert wird.
- Jetzt kommen Fehler beim Chickenloop dazu...

Der Auslöser beim Kiten ist mitunter das wichtigeste Teil.
Es ist mir unverständlich, dass dort Fehler vorkommen können.

Die Vergangenheit zeigt, dass Ozone alles andere als eine Premium Marke ist. Kulanz wurde mir gegenüber nie gezeigt, genauso habe ich einen guten Service bei Mängeln, die von Ozone verschuldet waren, nie erlebt.

Kann nur jedem abraten Ozone zu fahren, es gibt andere, bessere Marken.
Skatemaster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2020, 13:08   #9
s4nc3zz
do what you love
 
Dabei seit: 11/2003
Beiträge: 1.832
Ausrufezeichen

Hier nochmal die offizielle Beschreibung zum Überprüfen eurer Loops:








Zitat:
Rückruf von Ozone-Click-In-Loop-Teilen, bitte lesen, wenn Du einen Click in Loop nutzt!

"Wir haben alle Click-In-Loop-Produkte in unserem Werk einer routinemäßigen Qualitätskontrolle unterzogen. Wir haben festgestellt, dass eine kleine Anzahl von Click-In-Loops aus einer kürzlichen Produktionsserie ein geringfügiges Herstellungsproblem durch einen unserer Lieferanten aufweist, das möglicherweise bedeutet, dass sie nicht wie erwartet funktionieren. Da die Sicherheit unser Hauptanliegen ist, haben wir uns entschlossen, den Schnellspanner aus Edelstahl zu ersetzen, obwohl wir die Wahrscheinlichkeit eines Problems als sehr gering einschätzen. Wir liefern das neue Teil an Ihren Händler. Der Austausch des Teils ist einfach, dauert nur eine Minute und erfordert einen 2-mm-Inbusschlüssel.

So wird's gemacht: .
  1. Überprüfen Sie, ob Ihr Einrasthebel aus Edelstahl mit einem kleinen Punkt wie auf dem Foto (oben rechts) markiert ist.
  2. Wenn Ihre Click-In-Schleife die Markierung aufweist, müssen Sie keine Maßnahmen ergreifen.
  3. Wenn Ihre Click-In-Schleife nicht mit der Markierung versehen ist, wenden Sie sich an Ihren Händler, der das zu ersetzende Teil veranlasst.
s4nc3zz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2020, 16:56   #10
haleb
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2018
Beiträge: 14
Standard

also baumarktschlauch hält und der knoten muß neu vernäht werden ABER!
das klappt nur bei den alten tampen die neuen mit dem Gummizug drin bekommt man da nicht eingefädelt.zumindest hab ich keinen weg gefunden.

da hilft nur orginalersatzteil ist mit 17€ auch nicht die welt.

@skatemaster also ernst nehmen kann man das aber auch nicht von jemanden der offensichtlich alle kites, boards, finnen und bars unterschiedlicher Hersteller schrottet zumindest sind das 90% deiner Beiträge egal ob ozone, f-one, naish usw usw..
und der edge der stein des Anstoßes war stand ja hier in den anzeigen und bei ebay zum verkauf der hatte dermaßen viele Schäden...das sieht man so auch nicht alle tage.
bei dem schadensbild würde ich als Hersteller mich auch quer stellen.
unabhängig davon das das beim edge Probleme gab.
haleb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2020, 17:29   #11
s4nc3zz
do what you love
 
Dabei seit: 11/2003
Beiträge: 1.832
Standard

Nochmal zur Info: Lentens Unfall (versehentliches Auslösen des Quickreleases) und der Rückruf hier stehen nicht im Zusammenhang. Das Tampen-Thema ist an Ozone weitergeleitet.
s4nc3zz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2020, 18:06   #12
rams
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2015
Beiträge: 169
Standard

Habe mir ja aufgrund eines gebrochenem QR von Naish während des kiten, das zu ungewolltem auslösen führte , überlegt auf Ozone zu wechseln. Aber anscheinend gibt es bei jedem"premium Hersteller"ähnliche Probleme.
rams ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2020, 21:05   #13
docfox
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2006
Beiträge: 46
Standard

[quote=psi;1382581]Bist du betroffen? Ich habe gerade meine beiden Bars (neu gekauft 06.2018) gecheckt und bei beiden fehlt tatsächlich der Punkt. Das heißt dann wohl Replacement für mich, sehr ärgerlich.

Ja ich habe 1 Bar 6/2018 gekauft (waterbar) und 1 Bar 12/2018 gekauft (fürn subzero)…. da dürften also nicht nur ein paar Bars betroffen sein.

Bezüglich der PU Ummantelung habe ich bisher nie Mängel festgestellt auch bei der V3 Waterbar nicht.

Ich habe nicht behauptet,dass das jetzt festgestellte Hardwareproblem die Ursache von der schweren Verletzung von Len10 ist.Was letztendlich die Ursache war kann keiner mehr nachvollziehen, nicht mal er selbst.Aber es hat zu einer erheblichen Diskussion über das QR geführt und ich bin mir sicher,dass Ozone damals das System x mal gecheckt hat.Und spätestens zu diesem Zeitpunkt hätte was auffallen können/sollen.

Ich finds bei der ganzen Geschichte aber schon ein bissl witzig,dass der offizielle Ozoneimporteur für Deutschland,der das Forum hier immer wieder gut für Werbezwecke nützt, zu diesem Thema hier bisher noch nicht Stellung genommen hat, bzw. nicht als 1. die Infos ins Forum stellt.
docfox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2020, 06:43   #14
sixty6
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.424
Standard

Zitat:
Zitat von docfox Beitrag anzeigen
...
Ich finds bei der ganzen Geschichte aber schon ein bissl witzig,dass der offizielle Ozoneimporteur für Deutschland,der das Forum hier immer wieder gut für Werbezwecke nützt, zu diesem Thema hier bisher noch nicht Stellung genommen hat, bzw. nicht als 1. die Infos ins Forum stellt.
"Witzig" ist das nicht mehr.
Ich gestehe einer Firma durchaus zu, dass sowas in einem Nieschenmarkt und unter beteiligung von drittanbietern passieren Kann. Aber ozone beschaeftigt nach eigenen Angaben 1200 Mitarbeiter - keine kleine Klitsche!
Dann sollte eine Rueckrufaktion ueber die gaengigen Foren selbstverständlich sein und sich nicht nur auf die Homepage beschraenken. Denn wer sucht schon staendig auf den Herstellerseiten seiner Produkte nach Rueckrufaktionen !? - Das muss man ozone/dem Importeur Deutschland durchaus vorwerfen...
Ziemlich bloede ist es zudem, dass auf der Hp nur etwas von nicht korrekter Funtion steht, aber nicht konkret was das genau bedeutet. Loest nicht aus - oder loest versehentlich aus oder was ????
Möglicherweise wird das Thema hier auch überzogen dargestellt?

Geändert von sixty6 (15.01.2020 um 10:35 Uhr).
sixty6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2020, 08:05   #15
Hoim
#WiesoWeshalbDarum
 
Dabei seit: 05/2008
Ort: Schlumpfhausen
Beiträge: 1.340
Standard

Zitat:
Ich habe nicht behauptet,dass das jetzt festgestellte Hardwareproblem die Ursache von der schweren Verletzung von Len10 ist.Was letztendlich die Ursache war kann keiner mehr nachvollziehen, nicht mal er selbst
Die Ursache von Rubens Crash ist ganz klar in einem von ihm hochgeladenen Video zu sehen. Der Crash hätte mit jedem ( ausser evtl Core) aktuellen QR System passieren können. Das war keine Fehlfunktion, er hat die Bar eng gegriffen und mit seiner Hand selber das QR aufgeschoben.

Ich hab an meiner betroffenem Bar etwas Rost. Evtl hängt es damit zusammen. Da "wir" als Kunden das QR ja selber in Stand setzten werden kann man ja sehen ob etwas umkonstruiert wurde. Wenn nicht, ist es wohl am ehesten ein Materialproblem.

Das Verhalten der Importeurin finde ich nicht nur in solchen Fällen echt seltsam.....
Hoim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2020, 08:58   #16
Ratz
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2008
Beiträge: 222
Standard

Zitat:
Zitat von Hoim Beitrag anzeigen
Der Crash hätte mit jedem ( ausser evtl Core) aktuellen QR System passieren können.
Jup, hatte ich mit NKB auch beim Springen, mit dem Knie das leichtgängige QR hochgeschoben, ausgelöst und glücklicherweise auch aus ca. 10m nix passiert, Wasser war tief und Wind moderat. Bernie hatte schon immer Recht mit dem Drehzeugs .
Ratz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2020, 09:44   #17
muellema
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2018
Beiträge: 948
Standard

Ich sehe das wie Hoim.
Der Chrash von Ruben hat in erster Linie nichts mit dem QR speziell zu tun. Wenn ich iwie von unten gegen das QR komme/schlage/drücke, dann geht es auf, klare Sache - ist ja auch der Sinn des Ganzen.
Man kann vllt diskutieren, in wie weit die Leichtgängigkeit dieses Systems eine Rolle spielt, aber das hat ja mit dem eigentlichen Problem für die Rückrufaktion auch nichts zu tun. Je leichtgängiger, desto schneller kommt es zu Fehlauslösungen. Jeder der mal ordentliche Kiteloops gemacht hat, weiß, was da für Kräfte wirken und wie schnell das alles geht.


Was allerdings Service und Vertrieb angeht, ist Ozone in Deutschland wirklich fürchterlich, muss man den anderen wirklich lassen.

Mich wundert es auch, dass Uwe von Gleiten.Tv noch nix geschrieben hat, hatte er nicht eine überarbeitete Version in seinen (natürlich neutralen) Tests angekündigt. Dass die ersten Versionen des QR sogar Rost sammelten, ist ja bekannt. Vllt hängt das auch damit zusammen, dass das Upgrade keinen Rost mehr bildet?
muellema ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2020, 11:11   #18
psi
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2010
Beiträge: 303
Ausrufezeichen Bitte Zitat korrigieren!

Sixty, in deinem post #14 ist ein Zitat von docfox als meines rausgekommen. Ist wohl was schief gelaufen beim Erstellen... Sei so gut und änder das.

Danke!
psi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2020, 12:17   #19
psi
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2010
Beiträge: 303
Standard

Zitat:
Zitat von muellema Beitrag anzeigen
Mich wundert es auch, dass Uwe von Gleiten.Tv noch nix geschrieben hat, hatte er nicht eine überarbeitete Version in seinen (natürlich neutralen) Tests angekündigt.
Siehe unter #3 in diesem Faden. Im unteren Drittel hab ich das Video verlinkt. Es war im Gespräch mit Duotone in SPO im letzten Sommer, ab Minute 11:35. Nach Uwe's Aussage wurde bereits nachgebessert und es gibt eine 2.0 er Version. Da man davon von offizieller Seite nix gesehen, gehört, gelesen hat frag ich mich, ob man diese 2.0 er Version einfach so in die Produktion integriert hat, in der Hoffnung die Besitzer der ersten Version merken nix und beschweren sich nicht. Oder ob einfach noch gar nix passiert ist seit Uwe's Statement vor einem halben Jahr...

Vielleicht muss man Uwe oder Sanja mal ne PN schreiben. Aber eigentlich können solche Fäden nicht von ihnen unbemerkt bleiben...

Zitat:
Zitat von Hoim
Da "wir" als Kunden das QR ja selber in Stand setzten werden*
Weißt du da schon Genaueres? Ich las aus der offiziellen Info nur raus, dass die Händler das betreffende Teil zugesandt bekommen und es sich mit 2mm Inbus tauschen lässt. Ob der Kunde dann selbst rumschraubt oder die Bars zum Händler müssen, geht daraus nicht hervor. Auch da wäre mal ne Info Seitens Deutschlandvertrieb nett...! Aber bald weiß ich ja vom Händler mehr, hoffe ich!

Zitat:
Zitat von s4nc3zz
Das Tampen-Thema ist an Ozone weitergeleitet
Das ist nett, Danke. Was ist denn deine Verbindung zu Ozone, dass du dich hier so bemühst, wenn ich fragen darf?
psi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2020, 21:18   #20
s4nc3zz
do what you love
 
Dabei seit: 11/2003
Beiträge: 1.832
Standard

Zitat:
Ich finds bei der ganzen Geschichte aber schon ein bissl witzig,dass der offizielle Ozoneimporteur für Deutschland,der das Forum hier immer wieder gut für Werbezwecke nützt, zu diesem Thema hier bisher noch nicht Stellung genommen hat, bzw. nicht als 1. die Infos ins Forum stellt.
Die Information über den Rückruf erfolgte innerhalb weniger Stunden parallel über die Webseite, die Händler/Shops, per E-Mail, über Social Media und in den gängigen Foren. Hier hätte das mit Sicherheit Sanja selbst übernommen. Da es dort vor 3 Tagen aber Familienzuwachs gab, habe ich das für sie übernommen. Sie bittet das zu entschuldigen. Wer trotzdem unsicher ist, soll sich bitte per E-Mail (info@ozonekites.de) bei ihr melden.


Zitat:
Das ist nett, Danke. Was ist denn deine Verbindung zu Ozone, dass du dich hier so bemühst, wenn ich fragen darf?
Kein direkter Kontakt zu Ozone, aber unterstütze Sanja am Strand und hier.


Zitat:
Weißt du da schon Genaueres? Ich las aus der offiziellen Info nur raus, dass die Händler das betreffende Teil zugesandt bekommen und es sich mit 2mm Inbus tauschen lässt. Ob der Kunde dann selbst rumschraubt oder die Bars zum Händler müssen, geht daraus nicht hervor. Auch da wäre mal ne Info Seitens Deutschlandvertrieb nett...!
Der Austausch des Ersatzteils ist wirklich simpel. Es wird nur der Metall-Stift im QR ausgetauscht. Eine Schraube muss dafür auf- und zugedreht werden: Video und Schritt für Schritt Anleitung findet ihr hier:

Anleitung (PDF)

Viedo

Jeder Ozone Händler/Shop wird dich beim Austausch unterstützen.
s4nc3zz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2020, 21:35   #21
Piepex
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2011
Beiträge: 419
Standard

....bitteeeeee kauft doch alle Kauper oder Duotone oder SS. Verschont mich mit dem selbstmitleidigen Endkundengeqautsche und Gejammer. Sind ja wohl gerade Testtage auf den Kapverden.
Zurück zum "Auslöser". Was war da noch?
Piepex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2020, 17:23   #22
sanja
Distrib. Ozone Kites
 
Dabei seit: 08/2004
Ort: Kiel
Beiträge: 525
Standard QR Rückruf - how to

Moin un frohes Neues!

Max sagte mir, dass es offene Fragen zu unserem Click-In Rückruf gab, darum möchte ich mich kurz einschalten, auch wenn er auf Oase ja einen super Job mit der Informationsverbreitung macht!
Eigentlich sind die meisten Fragen aus meiner Sicht schon beantwortet, aber vielleicht noch ein paar Ergänzungen und Lösungsangebote.

Zum Hintergrund: Einer unserer Zulieferer hat kleinere Abweichungen im Submillimeterbereich produziert. Dies kann (theoretisch) die Auslösekraft verändern. Ozone haben diesen Fehler bemerkt und reagierten natürlich prompt.

Wie ihr ein austauschbedürftiges Teil erkennt steht hier verlinkt.

Sollte bei Euch die kleine Markierung im Metall fehlen, dann meldet Euch bitte bei Eurem Shop oder bei mir direkt (info@ozonekites.de) - wir haben diese Teile lagernd und sie gehen in den nächsten Tagen an Euch raus.


Dieser Rückruf hat nichts mit Rost am QR zu tun, sondern hierbei geht es nur um einen Winkel an dem Hebel.

Ebensowenig hat er mit Ruben's Unfall zu tun. Ruben kam in einem verhängnisvollen Moment mit der Hand an sein QR und schob es mit dem Handrücken auf. Das sagt er selbst und das zeigt auch das Video, das er mit seiner Helmkamera vom Unfall gedreht hat. Und die Bar wurde natürlich in der Folge des Crashes auch auf Herz und Nieren untersucht - alles war okay damit!.
In dieser Situation (manuelle Auslösung) MUSS unsere und jede andere Bar mit Push away QR auslösen, SONST ist sie nicht sicher.

Bezüglich der Tampen tretet doch bitte (wie immer wenn etwas, das Euch an Eurem Material Spanisch vorkommt) einfach direkt mit Eurem Shop oder uns in Kontakt. Rekla-Angelegenheiten können wir so schnell und direkt klären.


Wenn es noch weitere Fragen gibt, dann schickt sie gern mir und meinen Kollegen an info@ozonekites.de

Viele Grüße
Sanja
sanja ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ozone Hyperlink mit North Click Bar möglich? Rolf Joosten Kitesurfen 7 04.09.2017 23:07
snowkites zu verkaufen... HQ Apex 4 in 5,5/8/11qm - Ozone Frenzy 7/11qm u. Access 6/8qm Rummeldi Snowkiten / Landkiten 1 24.01.2014 10:16
[G] Test & Schulungskites Aberverkauf 2013 (Ozone Catalyst 6/8/10/12/14qm, SS Z-Kite 9/11/13qm, ..) tomusd Kitesurfen [B] 2 14.10.2013 09:57
Snowkites Ozone Access 10 / 6 / 4 Mi*cha Archiv - Kitesurfen (eBay-Auktionen) 0 25.01.2007 22:13
Ozone kommt mit nem Tube Flatkite Surfhombre Kitesurfen 46 26.04.2006 16:24


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.