oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Snowkiten / Landkiten
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.12.2019, 13:39   #1
Black-Fox
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2009
Ort: 4852 Rothrist (CH)
Beiträge: 422
Standard Snowkiten Seiser Alm und Umgebung - Infos?

Hallo zusammen

Ich und meine Freundin, wir sind zurzeit auf der Suche nach einer Feriendestination für den Zeitraum Ende Februar bzw. Anfang März (Ca. 2 Wochen). Unser Fokus liegt schon beim Snowkiten, das Drumherum soll aber ebenso stimmen. Geniessen auch sehr gerne eine tolle Landschaft und gutes Essen, interessieren uns auch für alternative Low-Wind Tätigkeiten wie Skifahren, Schneeschuhwandern, Relaxen, Feiern, etc. und treffen natürlich auch immer sehr gerne auf nette Leute, gerne auch Gleichgesinnte.

Das Internet durchforstend waren wir dann zufälligerweise über Bilder der Seiser Alm gestolpert. Und diese hatten uns sofort in ihren Bann gezogen! Hatten uns entsprechend dann auch versucht etwas zu vertiefen und sahen auf der Homepage der Skischule, dass es dort wohl auch eine Snowkiteschule geben muss. Allerdings war das dann auch schon alles, was es an Informationen zu finden gab. Haben dann einfach mal eine freundliche E-Mail an's Team der Skischule gerichtet. Doch leider scheint es erstens die Snowkiteschule nicht mehr zu geben und zweitens so, als wolle man dort auch gar keine privaten Snowkiter haben. Zumindest wurde auf unsere eigentlichen Fragen nicht eingegangen und obendrein noch folgendes geantwortet, was ich mir so nicht vorstellen kann. Oder gelten im Südtirol bezüglich des Snowkitens besondere Regeln?

"Wir haben das Snowkiten aus dem Programm genommem, da es bei uns eine rechtliche Grauzone ist. Die Aktivität darf gesetzlich nicht auf den Skipisten ausgeführt werden. Aus diesem Grunde muß man auf unbekanntes Terrain ausweichen. Diese Bereiche sind private und keine öffentlichen Grundstücke, sind nicht als Skipiste eingetragen und deshalb stößt man auf zwei Problematiken. Erstens, dass private Grundstücke nicht frei zugänglich sind und man darauf nichts zu suchen hat… Zweitens, wenn etwas passieren sollte greift keine Versicherung und die Frage der Haftung könnte großen Ärger mit sich bringen."

Versichert sind wir und Skipisten standen nie zur Diskussion. Das mit der Grauzone und dem Privatland klingt aber irgendwie komisch

Kennt sich jemand von euch da aus und kann uns etwas mehr erzählen über diese Gegend?

Hier mal unsere gestellten Fragen:

-Gemäss Google Bildersuche muss die Seiser Alm ja ein Traum sein für Snowkiter. Gemäss Pistenplan scheint da aber kaum mehr freier Platz zu existieren. Welcher Quelle darf man denn nun mehr vertrauen. Gibts da effektiv einige Spots, welche sich sowohl für Anfänger (Flach und weit) als auch für Fortgeschrittene (Spannende schöne Backcountrylandschaften) eignen? Wo befinden sich diese exakt und wie kommt man da hin?
-Um als Snowkitespot zu gelten, müssen an einem Ort ja auch die Windbedingungen stimmen. Habt ihr da bei euch denn ein zuverlässiges thermisches System? Oder wie gross und sicher ist denn die Windausbeute bei euch so durchschnittlich? Lohnt es sich im Zeitraum Ende Februar bzw. Anfang März anzureisen, wenn der Fokus auf dem Snowkiten liegt?
-Gibt es Locals oder auch lokale Gruppen, bei welchen man sich etwas detaillierter informieren, an welche man sich vor Ort wenden, oder welchen man sich ggf. sogar anschliessen kann?
-Bietet ihr nur private Lektionen an oder gibt es auch eine Art Camps, in welchen man in völlig gemischter Gruppe aber mit gleichem Interesse gemeinsam Spass haben und sich gegenseitig supporten/pushen kann?
-Gibt es Unterkünfte/Hotels, welche ihr Kitern ganz speziell empfehlen würdet?
-Wäre vor Ort auch ein Shop/Leihpool vorhanden?
-Kann bei euch auch eine Lizenz (IKO, VDWS, ...) erworben werden (Ist für uns zwar nicht notwendig, aber ein kleiner persönlicher Wunsch von ihr)?
-Hab ich was vergessen zu fragen? ^^

Freuen uns über eure Rückmeldungen

Greetings

Domi und Jenny



Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Seiser-Alm-Februar-2018-7-Edit_600x600.jpg
Hits:	38
Größe:	53,9 KB
ID:	56706
Black-Fox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2019, 15:05   #2
da holger
snowkite-odenwald.co
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: Bensheim zw. HD und F
Beiträge: 1.328
Standard

Hallo Jenny und Domi,
30km von der Seiser-Alm entfernt gibt es in Cortina einige Snowkite-Schulen mit entsprechenden Spots. Zu diesen Schulen habe ich keine Erfahrung.
20km von der Seiser-Alm entfernt gibt es den Spot Rittner Horn.
Es ist ein frei zugänglicher Spot in den Bergen. Ein Bereich istr extra für Snowkiter erreichtet worden. Er liegt im Süden des Horns. Dieser ist auf dem Pistenplan markiert.
Man erreicht ihn einfach ab Pemmern mit der Bergbahn zur Schwarzseespitze.
Ich war mehrmals dort. Im Süden ist das Gelände abgesteckt. Im Norden des Rittner Horns sind weite Flächen zum Snowkiten >> Sessionblog & Spotguide
Hier ein Blick auf das Kitegebiet >> Kitegebiet
Hier ist die Snowkitezone im Pistenplan mit der Farbe Rosa markiert >> Menuleiste oben >> Pistenplan
Gruß, Holger

Geändert von da holger (21.12.2019 um 15:36 Uhr).
da holger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2019, 18:11   #3
sodamixer
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: ulm
Beiträge: 346
Standard

also die Antwort welche du erhalten hast, finde ich gar nicht sooo negativ
unter der Einleitung "Wir haben das Snowkiten aus dem Programm genommen"
sind die ganzen Argumente verständlich.
Also verantwortlicher Organisator (der das ja auch gewerblich nutzt also mit Gewinn) muss die ganze Sache eben sehr Wasserdicht sein.

Also ich vermute es interessiert keinen wenn du da aus freien Stücken durch die Gegend Kitest aber wenn das Skigebiet die Verantwortung hat müsste es alle Grundbesitzer um Erlaubnis fragen und sich dann auch um die Einhaltung kümmern wenns irgendwo eine Ecke gibt für die keine Erlaubnis erteilt wurde.

Genauso die Versicherung, sobald es im Rahmen des Gewerbes vom Skigebiet ist, kann es gut sein dass sie immer dran sind auch wenn du eine eigene Versicherung hast.

Wie die das in Ritten abgetrennt haben, weiss ich nicht aber schön das die es dort so gut hinbekommen.

Mich interessiert die Seiser Alm auch, allerdings nicht soo brennend.
Ich würde an deiner stelle mal dort anrufen, meist hört man dann recht schnell mit entsprechenden Fragen heraus, ob du dort eigenverantwortlich Kiten kannst ohne dass dich der Skidoo verfolgt... Ein "ja klar erlaubt" wirst du wohl nicht von denen hören, erst recht nicht schriftlich.
Sonst das gleiche spiel vielleicht noch bei einem Hüttenwirt vor Ort....
sodamixer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2019, 18:19   #4
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.563
Standard

Ich kenne die Seiseralm nur vom Biken. Oben gibt's halt eine Hochebene, das sind aber Almen und von daher kann ich mir das mit den privaten Grundstücken schon vorstellen.

Thermik gibt's meiner Ansicht nach im Winter nirgends wos Schnee gibt.

Reschensee würde auch gehen, schönes Hotel südlich suchen und zum Skifahren bist eh mittendrin.
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2019, 11:40   #5
Black-Fox
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2009
Ort: 4852 Rothrist (CH)
Beiträge: 422
Standard

Hallo zusammen

Also das Rittner Horn werden wir uns auf jeden Fall mal noch etwas genauer anschauen. Scheint jetzt nicht ein meeega Skigebiet zu sein. Zum Snowkiten aber fast ein Paradies. Das Rittner Horn als auch die Seiser Alm liegen zudem ziemlich nah bei einander. Von daher wäre auch ein Switchen kein grosser Mehraufwand.

Den Reschensee kennen wir bereits, da hatte für sie auch alles angefangen. Leider wechselt man da nicht sooo einfach zwischen See und Backcountry. Aber behalten wir als Zweitwahl-Alternative sicherlich mal auf unserer Liste.

Zitat:
Zu diesen Schulen habe ich keine Erfahrung.
Ob eine Schule vorhanden ist und wie qualitativ gut diese schult ist für uns kein Kriterium. Sagt aber meist schon ziemlich viel darüber aus wie gut geeignet ein Fleckchen zum Snowkiten ist. Zudem hätte man vor Ort einen fixen Ansprechpartner, welcher sich gut auskennt. Nehmen aber auch Angaben zu privaten Kitern sehr gerne entgegen.

Zitat:
also die Antwort welche du erhalten hast, finde ich gar nicht sooo negativ
Jaaa, vielleicht habe ich die Rückmeldung auch einfach in den falschen Hals bekommen. Die erste Antwort erhielt ich halt von einer Iris. Diese schrieb sehr freundlich, erklärte bereits, dass das Snowkiten aus dem Programm genommen wurde und erzählte auch bereits etwas über die Gründe. Antwortete dann mit Verständnis gegenüber den Gründen, dass wir die Schule mehr als Informationsquelle vor Ort genutzt hätten und fragte gleichzeitig, ob wir einen Kontakt von der ehemaligen Schule haben könnten. Darauf kam dann die Antwort oben von einer Barbara, welche unsere Hauptfrage einfach ignorierte und stattdessen nochmals auf den Gründen herumritt. Daher fühlte ich mich wohl ein wenig "unwillkommen".

Zitat:
Thermik gibt's meiner Ansicht nach im Winter nirgends wos Schnee gibt.
Gibts schon, bloss ist diese dann halt meist nicht so stark wie im Sommer. Gute Spots in den Alpen profitieren dann meist zusätzlich noch von der Nord-Süd-Druckdifferenz. Aber weiss halt nicht wie viel diese Gegend dort davon abbekommt.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	16903439_234073140396598_4479698675989289777_o.jpg
Hits:	31
Größe:	108,2 KB
ID:	56707
Black-Fox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2019, 18:52   #6
sodamixer
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: ulm
Beiträge: 346
Standard

ich behaupte auch, dass es in den Alpen im Winter quasi nur Nord oder Südwind aufgrund der Druckdifferenz gibt, der thermische Einfluss nimmt im Frühjahr dann wohl minimal zu (könnte eure Reisezeit tatsächlich schon betreffen).

Lass dich nicht abschrecken, da Sitzt einfach oft jemand anderes da und hat vermutlich wenig bis keine Ahnung, versucht aber irgendwie nett zu sein >>deine eigentliche Frage wird umgangen.

Ruf an und schau dass du jemand mit Ahnung an die Leitung kriegst.
Auch ein Hüttenwirt kann dir sagen: "Ja da fahren jeden Winter ab zu welche rum". Oder "nein ist Verboten" (was dir aber deine bisherigen Kontakte wohl auch hätten sagen können, Verbote sprechen sich gut rum und sind i.d.R bekannt). Beim Hüttenwirt kannst dir ja gleich den für eure Übernachtung raussuchen, falls es was wird, dann ist die "Hilfe" ja sogar bezahlt bzw. teil seines Geschäfts.

Rittner Horn ist super, wenn Wind und Wetter passen. Dass es kein Mega Skigebiet ist empfinde ich als Vorteil, es ist wirklich schön dort und du kannst auch einfach mal ein tag rum spazieren/touren langlaufen und rodeln (super gaudi) etc. immer mit mega Dolimiten Blick
sodamixer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Snowkiten Region Brenner - Infos? tm2000 Snowkiten / Landkiten 2 15.12.2009 14:44
1 Jahr Valencia und Umgebung - Spots? Infos? Tipps? Pendra Reisen und Spots 0 08.08.2009 13:25
Snowkiten Umgebung AC?? get-blown Snowkiten / Landkiten 3 11.11.2004 20:03
Snowkiten Fichtelberg u. Umgebung boarderontour_de Snowkiten / Landkiten 0 17.01.2004 13:53
Infos zum Snowkiten? Firestarter Snowkiten / Landkiten 11 16.12.2003 09:52


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.