oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Snowkiten / Landkiten
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.12.2016, 19:25   #1
Amigo4711
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 90
Standard ideales Board zum Landkiten ?

Hallo zusammen,
da mir das Wasser mittlerweile zu kalt geworden ist, möchte ich für die kalten Tage gerne aufs Landboard steigen.
Spots sollten dann Kitewiesen / Gras in der Umgebung sein.
Windbereich eher schwach so ab 5 Knoten (habe u.a. auch 19er Foil) bis max 12 Knoten.
Köpergewicht so 73 Kg.

Könnt Ihr mir ein gutes (evtl auch preiswertes) Board empfehlen ?
Amigo4711 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2016, 22:12   #2
8nemo0
Diablo1*Sonic2LE*S4L
 
Dabei seit: 12/2008
Ort: rectalcity
Beiträge: 1.144
Standard

Ich würde dir zu sowas http://surfforum.oase.com/showthread...=153362&page=3 raten. Es sei denn du hast perfekt planierte Wiesen. Ich habe mich auch viel zu lange mit einem Board abgequält. Dabei macht es mir mit Skiern (zumindest auf der Wiese/Acker) viel mehr Spaß!!!
8nemo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2016, 12:14   #3
Marc66
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Ostschweiz
Beiträge: 563
Standard

Wir haben ein MBS (comp90?) ein Scrub und ein Trampa im Keller, somit den Vergelich zwischen halbwegs bezahlbar und (ziemlich) teuer - günstiger wäre wohl noch Zebra.

Schon klar: optisch ist das Trampa mit dem Fulldeck aus Carbon und den gefederten Achsen ein Hingucker, auch der Komfort ist super (insbesondere verstellbare Fussschlaufen). Aber eben - man muss es bezahlen und beim rumrollen selber merkt man (zumindest bei meinem rumgegurke) auch keinen richtigen Unterschied zu den günstigeren Modellen. Ist mit mit günstigen und teuren Kiteboards - anfangs mühmt man sich mit dem Kite und nicht-stürzen so weit ab, dass gar keine Zeit für was anderes bleibt.

Das MBS ist auch cool und preislich bisschen vertretbarer (meine Empfehlung ist, sich hier ein neueres Gebrauchts zu holen, werden gerne mal zu guten Preisen abgestossen), das Scub ist dann schon recht einfach gehalten (ist aber egal, fährt genau gleich). Wie sich die diversen Boards/Achsen bei Sprüngen verhalten, kann ich nicht sagen, hab viel zu viel Schiss damit Hüpfer von mehr als paar Zentimeter Höhe zu machen.

Wie bereits angemerkt: Aalglatte Wiesen mit perfektem Wind sind bei uns nicht nur Mangelware sondern schlichtweg nicht zu finden, blöd gesagt ist es somit egal was man für einen Untersatz fährt. Ganz billig würde ich aber nicht nehmen, da die Ware ja bisschen halten soll und zumindest die Fusschlaufen verstellbar sein sollten, zudem sind bei teureren Modellen meist die Lager besser. Ob man nun normale Skat-Achsen nimmt oder teure gefederte (z.B. Vertigo) ist wohl vor allem vom Budget abhängig, vom Komfort her fahren meine Jungs lieber mein teures Trampa (hat wohl aber auch mit dem Gewicht der Fahrer und der Optik zu tun, das Ding ist einfach soll, selbst wenn man nur rumsteht )

Ob man dann bei 5 Knoten fahren kann, ist eine andere Frage, ich kann bei wo wenig (und natürlich wie auf dem Land üblich sowieso unkonstantem) Wind nicht mal den 15er Speed in der Luft halten (ist mir auch bei unter 10 Knoten Grundwind auf dem Wasser schon völlig drucklos vom Himmel gefallen), Fahren ist unter 8-10 Knoten kein Thema. Und nicht vergessen: wenn man mal einen Abgang macht ist Wiese/Gras weitaus härter als Wasser, wir versuchen es deshalb inzwischen lieber auf Schnee (braucht ausser im tiefen Neuschnee deutlich weniger Druck im Kite und tut deutlich weniger weg, wenn man sich mal hinlegt).
Marc66 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2016, 14:49   #4
Glide-Mike
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2016
Beiträge: 40
Standard

Ich würde zum "jeden Tag" Gebrauch zu einem Board mit guten Channel Trucks raten.
Mit dem Release der Matrix 2 Achse kommt das sogar ohne die gerne quietschenden Federn aus.

Mit den MBS Vektor Achsen haben wir am Spot immer wieder gebrochene King Pins.
Skate... zum Cruisen und schnell Fahren suboptimal, dafür leicht und für die Freestyler eine gute Wahl.

Räder: ich hatte früher 9", was auch das Kaninchenloch zum Freund macht, aber die Dinger sind einfach sauschwer.
Ich fühl mich inzwischen mit 8" erheblich wohler.

Tipp: Zebra Mamba, MBS Core oder Comp95; Next Shockwave

Feine Boards die man am besten leicht gebraucht kauft.
Ich hatte mal ein kaum genutztes Mamba aus den Kleinanzeigen für 180€ gekauft und zum Weiterverkauf eigentlich das gleiche Geld auch wieder rausbekommen.

So ein Comp95 kostet in Vollausstattung auch schon über 500€ - da sind die Angebote mit 200 +/- used mehr als attraktiv.

Lass die Finger von dem low Price Schrott. da kaufst Du eh zweimal.

Und.... auf Markenboards sind gerne auch Markenreifen. Nasse Wiese und Diamantprofil macht keine Freude.
Glide-Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2016, 17:10   #5
Amigo4711
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 90
Standard

Hallo. Welche Erfahrungen habt Ihr mit KHEO Boards ?
Die haben ein 9“ mit gefederten Achsen im Portofolio.
Amigo4711 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2016, 19:00   #6
set
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 1.898
Standard

Wo hast du denn das mit den gefederten Achsen her?

Die Achse ist nicht gefedert sondern fest gelagert. Mit Hilfe der Federn (Härte) und Position der Federn zum Mittlepunt der Drehachse kannst du bestimmen wie Leicht (oder Schwer) du das Board ankippen kannst wenn du drauf stehst. Brauchst du zum Kurven fahren oder wenn du die Kannte belasten willst. Dies Federn haben die Channel Truck Achsen. Die halten auch was aus. Bei Skateachsen stellts du das über eine Mutter/Schraube in der Mitte der Achse ein. Die sind beweglicher, halten aber auch nicht so viel aus.

9" Räder würde ich nicht nehmen, der Unterschied zu 8 " sind ca 1,5 kg Gewichtsunterschied. Das macht sich sehr deutlich bemerkbar.

Suche lieber nach so etwas:

Zitat:
Tipp: Zebra Mamba, MBS Core oder Comp95; Next Shockwave
Ansonsten hilft noch ein Trockenanzug.
set ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2016, 09:40   #7
surfred007
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2005
Ort: near "the bridge"
Beiträge: 598
Standard

Zitat:
Zitat von set Beitrag anzeigen
...... Bei Skateachsen stellts du das über eine Mutter/Schraube in der Mitte der Achse ein. Die sind beweglicher, halten aber auch nicht so viel aus......
Das würde ich nicht so sehen. Die Beweglichkeit (bezieht sich für mich in erster Linie auf den fahrbaren Radius) hängt sehr viel von der Achs-Geometrie ab, und da ist bei Channel-Achsen weit mehr drinnen als bei Skate-Achsen (sh. "Carveboard"). Natürlich kannst du bei Skate-Achsen durch Verwendung von sehr weichen Bushings ein "bewegliches" Baord erhalten, das geht für mich aber eher in Richtung kippelig.

Aber egal. Spaß bei 5kn ist für mich übrigens eine Asphaltfläche, ein Longboard und eine schnelle Matte
surfred007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2016, 09:53   #8
Glide-Mike
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2016
Beiträge: 40
Standard

Hm, das Kheo Bazik Big Wheel, also mit 9" kostet 399€.

Da bist Du mit einem Comp95 der letzten Serie zB bei Coronation für 459€ besser bedient.

Aber nochmal - ich würde für einen "möchte ich auch mal machen" Anspruch nicht soviel Geld ausgeben.
Such so etwas in sehr gutem Zustand gebraucht.
Interessant wäre auch ein Core gebraucht zu kaufen und gute, gebrauchte Matrix Pro mit Federn dazu. MBS Boards sind alle für Vektor oder Matrix gebohrt. Passen also beide.

Wenn Du wirklich mit dem Gedanken spielst mehr Geld auszugeben.

In den Ebay Kleinanzeigen ist gerade ein für Deine Gewichtsklasse optimales Trampa Board im Angebot für 350€ - das wäre dann aus dem oberen Regal.

Mach da aber im Falle eines Kaufes bitte die Heelstraps ab. Die sind für die Downhiller, aber nicht für´s KLB

Ein anderes Trampa in den Kleinanzeigen gibt´s für 250€ aber in 16 Lagen, das ist bei deinem Gewicht machbar, aber an der Grenze zu sehr hart.

Ansonsten - auch Kleinanzeigen: Next Redux in Top Zustand für 210€
Da kann man ggf. noch etwas handeln und bekommt ein Top Board für relativ schmales Geld


Edit: die Aussage weiter oben das sich die Boards von billig bis teuer alle ziemlich gleich fahren vergisst Du bitte gleich. Bei ein wenig rollern vielleicht. bei 5kts ... vielleicht. Da braucht es eh den 21er damit überhaupt was fährt. Aber sobald es mal über Schrittgeschwindigkeit hinaus geht wirst Du dich wundern wie riesig die Unterschiede sind. Was Boards teuer macht ist die perfekte Balance zu finden zwischen Flex, Stabilität, geringst möglichem Gewicht, Agilität und dabei dennoch maximaler Laufruhe bei hohen Geschwindigkeiten
Glide-Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2016, 22:51   #9
fizzer
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2016
Beiträge: 114
Standard

wir sind denn die Gewichtsunterschiede bei den hier erwähnten Boards?

Also Trampa, Comp, Next Redux und ähnliche?
(Channeltruck Achsen und robust für Hüpfer)

Ich überlege ob ich in das Thema einsteige, finde aber nicht so viele Infos zu den Boards, bzw. den Unterschieden.
fizzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2016, 13:31   #10
derthomas
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2004
Beiträge: 363
Standard landboarden...

moin,
guck doch mal daaaa.

www.surfdepotkiel.de/landboards.htm


viele Grüsse, der Thomas
derthomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2016, 15:55   #11
da holger
snowkite-odenwald.co
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: Bensheim zw. HD und F
Beiträge: 1.137
Standard

Hallo "Amigo4711",

am Besten immer das Material testen. Dann weißt du was zu dir passt.
Das ist mit den Kites genauso.

Falls du im meiner Nähe wohnst, dann kannst du Boards von N:xt Boarding Generation, Trampa, Libre, etc. bei mir testen. Mit Chanel-Truck-Achsen oder Skateachsen.

Gruß, Holger
www.snowkite-odenwald.de
da holger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2016, 17:06   #12
Fahrtwind
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2016
Ort: Fürth
Beiträge: 106
Standard welches KLB

hei, ich hab vor Jahren mit Kitelandboarden mit einem einfachen billigen Board angefangen. Nach ner Zeit konnte ich bei den anderen auf der Wiese testen und hab den Unterschied gemerkt. Hab mir dann ein gebrauchtes Trampa rausgelassen und seitdem bin ich voll zufrieden. Das einzige was ich getauscht habe waren die Ratschenbindungen. War mal in Berlin auf dem Testival und da waren die Trampa Jungs vertreten und es gab günstig Klettbindungen. Die gehen nicht mehr auf!
Ist schön leicht und hat guten Flex. Bin aber nicht diejenige, die hier an Land meterhohe Sprünge absetzt. Eher cruisen und zwischen drin mal bisschen springen... just4 fun eben
Gruß
meggi
Fahrtwind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2016, 16:04   #13
Amigo4711
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 90
Standard Zebra bzw Dragon by Libre

mein Händler um die Ecke hat die Zebra Boards und die Dragonboards (by Libere) im Programm. Bin jetzt unschlüssig. für den überwiegenden Einsatz auf Rasen/Wiese sind dann wohl 23 cm Radhöhe besser als 20 cm.

Bei den Achsen : reichen zum Cruisen und Springen bei knapp 75 kg die Skateboardachsen oder dann doch gleiche die Channel Trucks ?
Amigo4711 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2016, 14:14   #14
KiteLaden
Der Kiteshop
 
Dabei seit: 10/2010
Beiträge: 296
Standard Kheo Boards

Hallo

Ich kann euch das Kheo Board Sortiment sehr empfehlen! Sind echt klasse Boards zu einem fairen Preis!

Kheo Landboards

Das Kicker 9'' kostet 249€
https://www.kite-team.de/kitesurfen/...arz::1101.html

Für Fragen stehe ich zur Verfügung:anfrage@kiteladen.at

KiteLaden ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2016, 14:33   #15
set
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 1.898
Standard

Wäre schön, wenn du das auch begründet hättest als hier nur deine Werbung loszuwerden.
set ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2016, 19:36   #16
Amigo4711
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 90
Standard

da hat "set" Recht - ohne Begründung ein Angebot von seiner Homepage für ein KHEO Board posten...
Amigo4711 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2017, 18:26   #17
Flysurfer-Grufti
Warmwasserkiter
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: Schweiz
Beiträge: 594
Flysurfer-Grufti eine Nachricht über Skype™ schicken
Lächeln Land-bzw. Strandboarden

Erledigt !

Geändert von Flysurfer-Grufti (01.01.2018 um 20:31 Uhr). Grund: Erledigt!
Flysurfer-Grufti ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Board mit Folie bekleben - Tipps? Alge Bauen - Reparieren - Basteln 6 14.10.2016 20:53
Ideales Geschenk, Outdoor Trinkbecher, GET ON BOARD marlee News - von Herstellern, Shops, ... 0 14.10.2016 11:35
Mit dem Directional ein fremdes Board retten - Tipps? hazmat Kitesurfen 9 20.08.2015 10:04
Hurrah mein Board ist wieder da aber... Uwe120567 Kitesurfen 45 08.09.2009 14:42
Fahrbericht: Liquid Force Recoil Comp 137 Konza Kiteboards 14 30.11.2008 23:42


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.