oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > (Kite-) Hydrofoil - Foilen - Foiling
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.05.2019, 13:54   #1
kiste
raw recruit
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Bielefeld
Beiträge: 1.051
Standard Naish Boxer Relaunch bei 5 Knoten?

Im letzten Test von Gleiten.tv wird berichtet, der Boxer starte bei 5 KNoten über eine Steuerleine? Ich dachte, solche Werte wären in den Bereich des Oase Latein einzuordnen und ein paar hatten schon mal gesagt, dass bei 7 Knoten da mit einem Tube eher gar nichts ginge. Das wären jetzt zu 8 Knoten in dem Bereich schon Welten und gleich früh wie eine Matte? Was nu?
kiste ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2019, 14:44   #2
Qiter
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2015
Beiträge: 88
Standard

5 Knoten halte ich fuer kaum moeglich aus tiefem Wasser, auch wenn man auf dem Foil sitzt. Vielleicht wenn man auf eine 7kn Boe wartet. Ansonsten sind so 7kn die untere Grenze fuer zuverlaessigen Wasser relaunch mit einem Tube. Mit guter Technik und einer kleinen Boe vielleicht auch mal 6kn Grundwind, aber darunter geht mit Sicherheit nix.

(Ich glaube ich kann das beurteilen, mein Homespot hat oft Wind in dem 5-10kn Bereich und ich fahre nur Tubes..)
Qiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2019, 14:47   #3
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.707
Standard ...

grad bei sehr wenig wind gibts oft revierabhängig große unterschiede,
wie viel wind denn wirklich am boden ist...

ich würd die 5 knoten mal nicht unbedingt kategorisch ausschliessen,
denn ich lauf ja nicht ständig mit dem windmesser rum.

ich bin mir recht sicher daß ich damals zb meinen boost 1 in 15 m2 bei
+/- 5 knoten schon rausgekriegt habe, auch über eine steuerleine,
und der war da bei mir bisher das beste was mir untergekommen ist
bezüglich tube.

was aber fix ist: der naish boxer (schon der vom vorjahr) ist bezüglich
easy relaunch bei sehr wenig wind für einen tube ebenfalls
SEHR gut. auch sonst ein netter kite, wirkllich.

lg wolfgang
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2019, 14:55   #4
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 594
Standard

Also meinen Kahoona 7,5 kriege ich bei am Boden gemessenen 5 Knoten in der Wiese gestartet und aktiv geflogen bleibt er oben. Da muss man aber schon ordentlich anziehen und 2/3 Schritte gehen. Im tiefen Wasser geht das glaube ich eher nicht. Und FAHREN kann man mit der dann anliegenden "Leistung" auch eher nicht. Meine Wild Thing (10/14/16,5) kriege ich da noch nicht hoch, ohne zu "Joggen". Kahoona ist sehr leicht gebaut im Vergleich.

Damit will ich sagen, kann durchaus sein wenn er sehr, sehr leicht ist?
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2019, 15:21   #5
cor
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2012
Beiträge: 899
Standard

Also wir haben hier ständig zwischen 5 und 10 Knoten und ich hab bei 5 Knoten im tiefen Wasser noch nie einen Tube relaunchen sehen. Gute Tubes starten bei 5-6 Knoten im stehtiefen Flachwasser mit zurücklaufen. Ab ca. 8 Knoten relaunchen die ersten Tubes im tiefen Wasser.

Genau deswegen fahr ich in dem Windbereich eine Matte...
cor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2019, 15:28   #6
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 594
Standard

Zitat:
Zitat von cor Beitrag anzeigen
Genau deswegen fahr ich in dem Windbereich eine Matte...
Sehe ich auch so. 9qm genauso wie 18qm Matrixx2 starten und fliegen bei 5 Knoten problemlos.

- Oliver
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2019, 16:10   #7
kitesven
gitano
 
Dabei seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 13.182
kitesven eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Smeagle Beitrag anzeigen
kriege ich bei am Boden gemessenen 5 Knoten in der Wiese gestartet und aktiv geflogen bleibt er oben.
du kannst ja auch bei 2kn snowkiten

btw: wiese ist doch was ganz anderes
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2019, 16:20   #8
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 594
Standard

Zitat:
Zitat von kitesven Beitrag anzeigen
du kannst ja auch bei 2kn snowkiten
Kann ich wirklich bei 2..3 Knoten.

Zitat:
Zitat von kitesven Beitrag anzeigen
btw: wiese ist doch was ganz anderes
Deswegen habe ich es dazu gesagt und auch, dass es im Wasser nicht geht.

Nun ist der genannte Kite aber auch nicht gerade ein Leichtwindwunder. Also ich halte es bei einem extra leicht gebauten Tubekite durchaus für möglich. 3, 1 oder 0 Strutter z.B. Der Kahoona hat 4 Struts und kein One-Pump, das macht sich schon deutlich bemerkbar.

- Oliver
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2019, 16:25   #9
kitesven
gitano
 
Dabei seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 13.182
kitesven eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Smeagle Beitrag anzeigen
Kann ich wirklich bei 2..3 Knoten.
2 hast du in dem topic geschrieben in dem die fahnen im video die ganze zeit ordentlich steif standen
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2019, 22:47   #10
sakara
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2005
Beiträge: 146
Standard

Falls das stimmen sollte, dass der Boxer sicht tatsächlich bei 5 Knoten verlässlich schwimmend aus dem Wasser starten lässt, wären das wohl sehr schlechte News für die ganzen Mattenhersteller. Bevor ich's nicht live gesehen habe, glaube ich es nicht. Bin gespannt auf überzeugende Beweisvideos.
sakara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2019, 23:05   #11
Durlo
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2010
Beiträge: 202
Standard

Hier ist der 16er JN bei ca. 7kn.
https://youtu.be/raiv-ovfnps
Wiegt auch nur 3,2 kg. Und liegt schon Jahre zurück in der Entwicklung.
Durlo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2019, 08:22   #12
markusmuehlbacher
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2005
Ort: Salzburg
Beiträge: 113
Standard

Beim relaunch bei GleitenTV steht der Tester - schwimmend schaut das anders aus!
Knt sind so eine Sache... 5 Knt Kann ich schwimmend nicht nachvollziehen.
Allerdings startet der Boxer sehr sehr gut und früh, für einen Tube,
die nötige Technik vorausgesetzt, aber die braucht man im untersten Windbereich mit jedem Kite.
Bin deswegen von meinem JN MrF auf den Boxer (Bj. 18/19) gewechselt.
Der Jn war sehr fein zum Foilen, aber zumindest ich hab ihn im untersten WB nicht mehr aus dem Wasser bekommen - den Boxer schon.
markusmuehlbacher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2019, 08:29   #13
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.707
Standard ...

ob 5 oder 7 ist ja doch egal - der boxer kanns jedenfalls sehr bald...

und relaunch aufs board setzen bringt viel geht sogar mit großem TT

eine gute freeride matte zb soul plus rider mit guter technik geht noch mal einen
tick früher aus dem wasser, das ist unbestritten.

wenn ich aber zb einen boxer mit einer high AR matte vergleiche ... wirds interessant.

lg wolfgang
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2019, 08:52   #14
markusmuehlbacher
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2005
Ort: Salzburg
Beiträge: 113
Standard

Zitat:
Zitat von wolfiösi Beitrag anzeigen
ob 5 oder 7 ist ja doch egal - der boxer kanns jedenfalls sehr bald
Richtig
markusmuehlbacher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2019, 09:13   #15
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 594
Standard

Zitat:
Zitat von wolfiösi Beitrag anzeigen
und relaunch aufs board setzen bringt viel geht sogar mit großem TT
Was würde das bringen? Ich stell das Board maximal quer an gegen den Winddruck, damit ich möglichst wenig "mittreibe", was den Wind am Kite ja noch verringern würde.

Auf dem flach gelegten Board (zum Sitzen nötig, richtig?) würde man doch mit treiben?

(Will Dir nicht widersprechen, nur Lernen!)

- Oliver
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2019, 09:37   #16
Tomlutz
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2018
Ort: Zürich
Beiträge: 54
Standard

Zitat:
Zitat von wolfiösi Beitrag anzeigen
und relaunch aufs board setzen bringt viel geht sogar mit großem TT
Ja, das wird oft gesagt. Bei mir bringt das kaum etwas. Ich reisse an den Frontlines und schwimme aktiv zurück (Soul). Bis 5 Kn schaffe ich das auch mit Matte nur schwer, bei einer Tube ist das sicherlich schwimmend nicht möglich.
Tomlutz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2019, 11:11   #17
kitesven
gitano
 
Dabei seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 13.182
kitesven eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Smeagle Beitrag anzeigen
Auf dem flach gelegten Board (zum Sitzen nötig, richtig?) würde man doch mit treiben?
ja zum warten auf die nächste böe stellt man es möglichst flach und setzt sich drauf und wartet.
aber im moment des startens lehne ich mich dann nach hinten, klammer das board mit den beinen fest und versuche es wie eine rakete auf der abschussrampe aufzustellen, um maximalen gegendruck zum starten des kite zu erzeugen. das board befindet sich dabei aber immer noch 95% unter wasser (weil ich schwer bin
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2019, 12:55   #18
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 594
Standard

Zitat:
Zitat von kitesven Beitrag anzeigen
ja zum warten auf die nächste böe stellt man es möglichst flach und setzt sich drauf und wartet.
aber im moment des startens lehne ich mich dann nach hinten, klammer das board mit den beinen fest und versuche es wie eine rakete auf der abschussrampe aufzustellen, um maximalen gegendruck zum starten des kite zu erzeugen. das board befindet sich dabei aber immer noch 95% unter wasser (weil ich schwer bin
Ahh, Danke für die Erläuterung, macht durchaus Sinn.

Gruß,
- Oliver
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2019, 18:05   #19
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.707
Standard ...

ich gebs zu beim TT machts nicht sehr viel sinn wahrscheinlich das drauf
setzten, beim foil board aus 4 gründen:

- auch wenn man nur 10 l volumen hat (mein 18 mm eigenbau)
hebt es einem ein klein wenig aus dem wasser und man hat mehr
blick auf kite leinen etc. das kann bei ultra leichtwind entscheidend sein.

- wie beschrieben kommt beim schräg anstellen im moment des
starts die fläche des boards UND des foils als "treibanker" zur wirkung

- es gibt kaum was dümmeres als beim relaunch eines kites ein foil
zwischen den leinen zu haben, das vermeidet man so mal zu 100 %

- grad wenn man bei leichtwind etwas länger braucht, um den kite zu launchen,
wird man leicht vom board weggezogen. entweder schwimmt einem das board
in die leinen was scheisse ist (siehe oben) oder man ist weit weit weg vom board
und hat bei leichtwind eine schwierige bodydrag action vor sich um zum board zu kommen.
auch das vermeidet man mit dem drauf setzen natürlich gut...

daher - wenn ich beim foilen stürze und den kite droppe - kraule ich als erstes immer vollgas zum
board, zumindest bei wenig wind. erst wenn ich das board habe, kümmere ich mich um den relaunch.

lg wolfgang
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2019, 20:18   #20
Durlo
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2010
Beiträge: 202
Standard

Zitat:
Zitat von Smeagle Beitrag anzeigen
Ahh, Danke für die Erläuterung, macht durchaus Sinn.

Gruß,
- Oliver
Schau mal hier ab 3:40 min.
https://youtu.be/Zxje1acn2p0
Das komplette Video ist aber auch für alle Leichtwindkiter sehenswert.
Selbst so einen gestreckten Race-Tube bekommt man mit einigen Tricks bei marginalem Wind wieder gestartet!
https://youtu.be/kubkV7AhlWw
Hier gleich am Anfang auch sehr schön zu sehen, wie man auf dem Board sitzend einen besseren Überblick bekommt und den Gegendruck erhöht.

Geändert von Durlo (19.05.2019 um 12:58 Uhr). Grund: Weiteren Link hinzugefügt
Durlo ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Slingshot Fuel mit Naish Shift Bar oder North 5 Elements kompatibel? Phil-82er Kitesurfen 8 04.10.2012 08:46
Naish Boxer II 12qm + North Sumo 162 - beides aus 2004 - wie NEU! surfingcoco Archiv - Kitesurfen [B] 0 16.06.2006 12:59
Neuwertige Naish Boxer in 8,12 und 16qm wiz Archiv - Kitesurfen [B] 0 01.05.2006 01:48
5. Leine & Relaunch! Zefix !!! Thorsten B. Kitesurfen 4 09.08.2005 11:18
Kaufhilfe ? viel Wind (Tarifa) Boxer 2 oder Vegas ? genexperiment Kitesurfen 11 15.06.2005 00:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.