oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Spezielles > Bauen - Reparieren - Basteln
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Bauen - Reparieren - Basteln Boardbau, Modifikationen am Material, ...

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.10.2018, 10:14   #1
schwerer kiter
sexiestBratkartoffel
 
Dabei seit: 03/2003
Beiträge: 1.629
Standard Moses T 40 neue Löcher für die Baseplatte - Tipps?

Moin
mein Plan ist es den Mast um einiges nach hinten zu setzen , in meinem Fall das Slingshot Space Skate . Dafür möchte ich die hinteren vorhandenen Löcher dann als vordere Befstigungslöcher nutzen und weiter hinten zwei neu Durchführungen machen . Dadurch kommt der Mast locker 15 cm nach hinten . Grundsätzlich denke ich ist das machbar und hält auch . Meine Frage ist ob jemand weiß wie das T 40 innen aufgebaut ist , vor allem hinten wo der Mast sitzt , gibt es da nur die zwei Längsstringer oder sind da noch welche quer . Denke das es nicht aufwendiger ist wie in Surfbords neue Inserts zu setzten und dadurch das die Befestigungschrauben durch das Board gehen und nicht wie bei einer Schiene, das auch hält. Wer kann mir dazu Infos geben bzw. wie ist eure Meinung oder Erfahrung.
Danke Michael
schwerer kiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2018, 11:09   #2
kitesven
gitano
 
Dabei seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 12.651
kitesven eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

ich würde hier fragen, der vertreibt den kram ja und kennt sich gut aus.
https://www.famousfrank.de/hydrofoil/moses/
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2018, 12:05   #3
ubuntu
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2008
Ort: BRA
Beiträge: 1.462
Standard

Zitat:
Zitat von schwerer kiter Beitrag anzeigen
Moin
mein Plan ist es den Mast um einiges nach hinten zu setzen , in meinem Fall das Slingshot Space Skate . Dafür möchte ich die hinteren vorhandenen Löcher dann als vordere Befstigungslöcher nutzen und weiter hinten zwei neu Durchführungen machen . Dadurch kommt der Mast locker 15 cm nach hinten . Grundsätzlich denke ich ist das machbar und hält auch . Meine Frage ist ob jemand weiß wie das T 40 innen aufgebaut ist , vor allem hinten wo der Mast sitzt , gibt es da nur die zwei Längsstringer oder sind da noch welche quer . Denke das es nicht aufwendiger ist wie in Surfbords neue Inserts zu setzten und dadurch das die Befestigungschrauben durch das Board gehen und nicht wie bei einer Schiene, das auch hält. Wer kann mir dazu Infos geben bzw. wie ist eure Meinung oder Erfahrung.
Danke Michael
Moin,

ich könnte dir jetzt eine Stunde erklären warum ich die Finger von so etwas lassen würde + ich habe eigentlich mein ganzes Leben nichts anderes gemacht als Kohle/Glas gebaut oder repariert.
Das hat sich entweder gedreht, ist geflogen oder geschwommen.

Was du da vor hast ist oberste Preisklasse!

Board verkaufen und mir was bauen lassen. Das wäre mein Plan.


tks


Kosta
ubuntu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2018, 12:09   #4
klarheit
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2014
Beiträge: 26
Standard

Hallo Michael, was erhoffst du dir von dem Umbau? Hast du das Gefühl, dass die Schaufen zu weit hinten sind in Verbindung mit dem Slingshot Foil?
klarheit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2018, 12:22   #5
Odwler
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2013
Beiträge: 283
Standard

Warum unterlegst du nicht einfach deinen Stabilizer um dem Auftrieb deines Wings entgegenzuwirken.
Das T40 15cm weiter hinten so stabil zu bekommen damit deine 100kg+ getragen werden können wird einiges an arbeit machen und nicht spurlos am T40 von statten gehen.
Odwler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2018, 13:26   #6
Bastelwikinger
Genuss-Rutscher
 
Dabei seit: 10/2012
Beiträge: 1.842
Standard

Zitat:
Zitat von schwerer kiter Beitrag anzeigen
Meine Frage ist ob jemand weiß wie das T 40 innen aufgebaut ist , vor allem hinten wo der Mast sitzt ,
Einfach mal ein Röntgenbild machen lassen.
Oder am Flughafen ...

Zitat:
Zitat von schwerer kiter Beitrag anzeigen
Denke das es nicht aufwendiger ist wie in Surfbords neue Inserts zu setzten und dadurch das die Befestigungschrauben durch das Board gehen
Der Zug auf einem Fussschlaufendübel beim Surfbrett ist nix gegen den Zug und Druck den ein 1 Meter langer Hebel mit Flügel dran am Foil macht.

Wenn du neue Durchführungen machst, achte peinlich auf Dichtheit, die Dichtheit muss auch gegeben sein, wenn du mit 100kg am Flügel hebelst, bzw. er muss dynamische Lasten von deutlich mehr als 100kg abkönnen.

ggf. auch mal da reinschauen:
http://surfforum.oase.com/showthread.php?t=173424
Bastelwikinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2018, 14:48   #7
schwerer kiter
sexiestBratkartoffel
 
Dabei seit: 03/2003
Beiträge: 1.629
Standard

Um mal zu verdeutlichen wie ich es mir denke habe ich diese Bilder gemacht . Wie gesagt , erstmal eine Idee . Ich erhoffe mir einen breiteren Stand der jetzt nicht möglich ist da es nur eine Postion des Mastes gibt und die Schlaufen schon ganz vorne . Um das Board in der Waage zu halten muss der hintere Fuss vor den Mast und da stehe ich dann mit beiden Füssen sehr nah bei einander. Ich denke das die Konstruktion mit der Schraube durch das Board schon mal grundsätzlich stabiler ist wie ein Schiene . Ich will also kein Insert einlaminieren sondern noch zusätzlich zwei Schrauben durch das Board schrauben . Es kommt natürlich schon darauf an wie das da innen alles aussieht . Das da Zwei Stringer recht und links lang laufen kann man auch so erkennen , ob da welche quer sind nicht und ob das Deck bzw . unten das Laminat auch in dem hinteren Bereich dicker ist wie beim Rest des Boards kann wahrscheinlich nur einer beurteilen der das Board schon mal " zerlegt " gesehen hat .
Gruß Michael
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_3840.JPG
Hits:	51
Größe:	52,1 KB
ID:	54867  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_3841.JPG
Hits:	47
Größe:	80,3 KB
ID:	54868  
schwerer kiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2018, 14:50   #8
Ganesha
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2006
Beiträge: 1.043
Standard

Das ist nicht schwer und hält wenn man es richtig macht. Wie kommst du darauf, dass das T40 Stringer hat?
Machs so od ähnlich. 15 cm zurück ist viel zu viel. Setz dir halt neue Inserts für die Schlaufen.
Bauanleitung : http://kitefoil.forumactif.org/t1781...il-avec-embase
Ganesha ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2018, 15:09   #9
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.206
Standard

Oder spar Dir das Basteln und schraub die Schlaufen runter.
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2018, 16:05   #10
schwerer kiter
sexiestBratkartoffel
 
Dabei seit: 03/2003
Beiträge: 1.629
Standard

Die Schlaufe hinten ist auch nur zum Anschauen montiert , vorne sollen sie aber dran bleiben da es bei mir ohne die vorderen Schlaufen garnicht geht. Brauche den Halt . Schlaufen nach vorne ist auch nicht schlecht . Option ist halt verkaufen und z.B. das neue Alien Air zu kaufen . Neu weil mir das 2019er besser gefällt als das alte und ich da ca. 5 cm raus hole ( nachgemessen ) was wahrscheinlich für mich reichen würde .
schwerer kiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2018, 16:24   #11
kitesven
gitano
 
Dabei seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 12.651
kitesven eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von schwerer kiter Beitrag anzeigen
das neue Alien Air zu kaufen
fahrs mal vorher, oder legs wenigstens neben dein vorhandenes
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2018, 17:12   #12
schwerer kiter
sexiestBratkartoffel
 
Dabei seit: 03/2003
Beiträge: 1.629
Standard

Zitat:
Zitat von kitesven Beitrag anzeigen
fahrs mal vorher, oder legs wenigstens neben dein vorhandenes
Hab ich doch im Urlaub , zumindest gegen das 2017 er
Gefahren bin ich es auch schon , allerdings mit anderem Flügel , Moses 91 easy , und kam auch damit klar . Allerdings war das meine erste Fahrt also nicht gerade aussagekräftig.

Geändert von schwerer kiter (08.10.2018 um 17:15 Uhr). Grund: Nachsatz
schwerer kiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2018, 20:53   #13
schwerer kiter
sexiestBratkartoffel
 
Dabei seit: 03/2003
Beiträge: 1.629
Standard

Zitat:
Zitat von Ganesha Beitrag anzeigen
Wie kommst du darauf, dass das T40 Stringer hat?
Man sieht deutlich am Unterdeck so ne Art Kante ( zwei ) die genau rechts und links von den Löchern ( Abstand so ca 10 -15 cm )komplett von vorne bis hinten in der Mitte vom Board verläuft . Ich denke auch das man bei dem geringen Gewicht vom Board , der Bauweise und der Belastung durch den Mast nicht ohne Stringer auskommt . Es ist für mich so wieso schon hart was z.B. die Schienen anderer Boards aushalten ohne raus zu reißen oder direkt das Deck aufreißen was ja auch schon passiert ist wenn man heftige Grundberührung hat . Deshalb denke ich auch das die Art der Befestigung wie es bei den Mosesboards gemacht wird vermutlich mehr aus hält.
schwerer kiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2018, 21:02   #14
Odwler
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2013
Beiträge: 283
Standard

Das Space Skate (SP) kannst du von der Position zum Fluente Easy FE (W590) nicht direkt vergleichen.
Das SP fährst du gut 5cm weiter hinten wie das FE.
Du solltest nach einem Board schauen das ein Schienen System hat das weit nach hinten geht.
Ich fahre ja das Moses T38, da kannst du den Mast weit zurück schieben.
Selbst für das Moses Onda W633 reicht es noch um dem Auftrieb Herr zu werden.
Für die anderen Boards brauchst du für das Onda eigentlich die 2° oder 3° Shims.
Das Groove Skate geht auch noch, wäre meine Wahl nach dem T38 wenn ich es nirgends mehr bekommen hätte.
http://surfforum.oase.com/showthread.php?p=1339526
Aber wie ich bereits weiter oben geschrieben hatte würde ich es erstmal mit unterlegen des Hinteren Flügels / Stabilizer versuchen und es etwas neutralisieren damit hast du auf dem vorderen Fuss weniger Druck.
http://surfforum.oase.com/showthread.php?p=1339526
Kannst du erstmal was aus einer alten Kreditkarte o.Ä. schnitzen.
Odwler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 07:06   #15
Ganesha
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2006
Beiträge: 1.043
Standard

@ Schwerer Kiter, 2 Streifen UD Glas oder Kohle werden das sein. Bei so dicken Boards verbaut mM kein Serienhersteller Stringer die längs über das ganze Board reichen.
Falls neues Board, achte auf Länge u Position der Rails, da passt so einiges noch nicht.
Ganesha ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 07:32   #16
Micha
wasn hier los?
 
Dabei seit: 10/2000
Ort: Goch
Beiträge: 3.999
Micha eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Moin Micha,

ich habe das 2019er und das 2017er AlienAir hier.

Bei Fragen raus damit oder wir müssen uns nach eurem Urlaub mal treffen.
Micha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 14:31   #17
schwerer kiter
sexiestBratkartoffel
 
Dabei seit: 03/2003
Beiträge: 1.629
Standard

Hei Micha , wieso hast du beide ? Bin aus dem Urlaub zurück , rufe dich mal an .
Werde wohl auch die Idee von Odwler weiter verfolgen , dem Jochen hat das in Spanien auch geholfen . Beim Space Skate geht das eventuell noch eleganter da da ja zwischen der Fuselage und dem Flügel ein Abstandsteil ist welches man dem Winkel anpassen ( abschleifen ) kann . Wenns die teile einzeln gibt kann man sich schön einfach passende Adapter für jeden Winkel machen . Habs mir gerade angeschaut , ganz so einfach ist das mit dem Teil nicht , kostet auch nen Bazen da es komplett mit Heckspitze ist

Gruß Michael

Ps Ich glaube schon das da Stringer drin sind aber vielleicht wirklich mal den Frank fragen .

Geändert von schwerer kiter (09.10.2018 um 15:00 Uhr). Grund: Fehler
schwerer kiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 14:44   #18
schwerer kiter
sexiestBratkartoffel
 
Dabei seit: 03/2003
Beiträge: 1.629
Standard

Zitat:
Zitat von Odwler Beitrag anzeigen
Aber wie ich bereits weiter oben geschrieben hatte würde ich es erstmal mit unterlegen des Hinteren Flügels / Stabilizer versuchen und es etwas neutralisieren damit hast du auf dem vorderen Fuss weniger Druck.
Hat das denn Auswirkung auf die Geschwindigkeit oder sonstiges ? Wie gesagt , damit kein falscher Eindruck entsteht , ich bin noch blutiger Anfänger und muss mich sicher noch an einiges gewöhnen aber ich werde wohl deine Idee erstmal testen weil das ja am einfachsten zum Ziel bringen kann und ich auch von nem Kumpel in Spanien gesagt bekommen hab . der kam auch erst mit der Maßnahme mit seinem Flügel klar.
Gruß Michael
schwerer kiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 22:22   #19
Ganesha
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2006
Beiträge: 1.043
Standard

Um weiterer Verwirrung vorzubeugen, hier die Funktion des Stabis gut erklärt.
https://www.youtube.com/watch?v=q1abYwkEscE
In deinem Fall muß der Abtrieb des Stabis verringert werden.


In dem anderen Video von Goerge(Shimming your foil)https://www.youtube.com/watch?v=mVdSx5eNdUA&t=26s wird das shimmen zw Mast u Fuselage erklärt. Das wäre die optimale Lösung,ist aber bei vielen Foils wegen Stabilität,Kraftschluss nicht möglich
Ganesha ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 22:51   #20
schwerer kiter
sexiestBratkartoffel
 
Dabei seit: 03/2003
Beiträge: 1.629
Standard

Hab mir die Videos schon im anderen Thread angeschaut . Wenn ich das richtig verstanden habe muß ich bei meinem Heckflügel die vordere Schraube zum Mast hin unterlegen damit der Heckflügel mehr Auftrieb hat und dadurch den Hauptflügel runter drückt . Richtig ? oder genau anders herum
Grüzi
schwerer kiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 23:56   #21
Odwler
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2013
Beiträge: 283
Standard

Zitat:
Zitat von schwerer kiter Beitrag anzeigen
Hat das denn Auswirkung auf die Geschwindigkeit oder sonstiges ?

...am einfachsten zum Ziel bringen kann und ich auch von nem Kumpel in Spanien gesagt bekommen hab . der kam auch erst mit der Maßnahme mit seinem Flügel klar.
Gruß Michael
Er könnte eventuell einen Tick langsamer werden durch den erhöten Widerstand.
Da wir dabei aber im mm Bereich arbeiten werden wir Ottonormal Foiler das bei einem Space Skate sicherlich nicht wirklich bemerken 😁

Es ist die einfachste und schnellste Methode ein Foil auf ein Board einzustellen.

Zitat:
Zitat von schwerer kiter Beitrag anzeigen
... damit der Heckflügel mehr Auftrieb hat und dadurch den Hauptflügel runter drückt .
Richtig
Odwler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 06:58   #22
Ganesha
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2006
Beiträge: 1.043
Standard

@ Schwerer u Odwler

ihr habts beide noch nicht ganz gecheckt
Beim SS ist der Stabi auf der Fuselage.
Um den Abtrieb, Kraft nach unten, down force des Stabi zu verringern muß die vordere Schraube unterlegt werden.Ziel ist weniger Frontfoot Belastung.

Der Stabi macht Abtrieb, das gewölbte Profil des Stabis ist unten, also genau entgegen dem Frontprofil.
Fontflügel macht Auftrieb , Stabi Abtrieb. Das ist bei allen aktuellen Serienfoils so.
Ganesha ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 07:34   #23
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.459
Standard ...

will mich ja nicht einmischen aber:

generell halte ich es nicht für eine wahnsinnig gute idee ein
foil so langes zu shimmen, bis die (uu falsche) fußposition fahrbar wird.

erst sollte das foil in sich gut fahren dann sollte man es oder die straps
an die richtige stelle schrauben oder sich dort hinstellen wo es am
besten fahrbar ist....

macht man es andersrum, verschenkt man overall foil performance....

bei einem flugzeug muß der schwerpunkt auch mit rudern in 0 stellung
stimmen...wenn man mit der EWD zu trimmen anfängt, kommt meist nix
gutes raus....

lg wolfgang
wolfiösi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 07:38   #24
schwerer kiter
sexiestBratkartoffel
 
Dabei seit: 03/2003
Beiträge: 1.629
Standard

Zitat:
Zitat von Ganesha Beitrag anzeigen
@ Schwerer u Odwler

ihr habts beide noch nicht ganz gecheckt
Beim SS ist der Stabi auf der Fuselage.
Um den Abtrieb, Kraft nach unten, down force des Stabi zu verringern muß die vordere Schraube unterlegt werden.Ziel ist weniger Frontfoot Belastung.

o.
Ist das nicht das gleiche , wenn ich den Auftrieb erhöhe verringere ich den Abtrieb ? Schlag mich wenn ich da falsch liege .
ich hatte ja auch geschrieben das ich die vordere Schraube unterlege oder ?

Geändert von schwerer kiter (10.10.2018 um 07:39 Uhr). Grund: Nachsatz
schwerer kiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 07:45   #25
schwerer kiter
sexiestBratkartoffel
 
Dabei seit: 03/2003
Beiträge: 1.629
Standard

Zitat:
Zitat von wolfiösi Beitrag anzeigen
will mich ja nicht einmischen aber:

generell halte ich es nicht für eine wahnsinnig gute idee ein
foil so langes zu shimmen, bis die (uu falsche) fußposition fahrbar wird.

erst sollte das foil in sich gut fahren dann sollte man es oder die straps
an die richtige stelle schrauben oder sich dort hinstellen wo es am
besten fahrbar ist....

macht man es andersrum, verschenkt man overall foil performance....

bei einem flugzeug muß der schwerpunkt auch mit rudern in 0 stellung
stimmen...wenn man mit der EWD zu trimmen anfängt, kommt meist nix
gutes raus....

lg wolfgang
Mir geht es generell nicht unbedingt um eine andere Position sondern um einen breiten Stand , ich fühle mich da sicherer. Trotz meiner nur 170 cm Körpergröße Dadurch kommt aber , bei der aktuellen Position der Schlaufen , zu wenig Gewicht auf den vorderen Fuss . Ansonsten geb ich dir Recht , ich denke auch das Slingshot durch viele Test da schon die optimale Stellung der Flügel zueinander getestet hat und man da was vermurkst . Allerdings kenne ich auch Leute bei denen es danach viel besser mit dem Foil geklappt hat .
Moin Michael
schwerer kiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 07:54   #26
schwerer kiter
sexiestBratkartoffel
 
Dabei seit: 03/2003
Beiträge: 1.629
Standard

Ich habe übrigens mal einen Klopftest an der Unterseite des T40 gemacht und genau da wo ich die Stringer vermute bzw. die sich auch abzeichnen klinkt das Klopfgeräusch bedeutend härter wie direkt daneben bzw am Rest des Board . Demnach ziehen sich die Stringer über ca. 2 drittel der Boardlänge , vom Heck bis zur letzten Schlaufenposition . Danach , im vorderen Bereich klinkt es wieder hohl.
Moin
schwerer kiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 09:39   #27
ubuntu
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2008
Ort: BRA
Beiträge: 1.462
Standard

Zitat:
Zitat von schwerer kiter Beitrag anzeigen
Mir geht es generell nicht unbedingt um eine andere Position sondern um einen breiten Stand , ich fühle mich da sicherer. Trotz meiner nur 170 cm Körpergröße Dadurch kommt aber , bei der aktuellen Position der Schlaufen , zu wenig Gewicht auf den vorderen Fuss . Ansonsten geb ich dir Recht , ich denke auch das Slingshot durch viele Test da schon die optimale Stellung der Flügel zueinander getestet hat und man da was vermurkst . Allerdings kenne ich auch Leute bei denen es danach viel besser mit dem Foil geklappt hat .
Moin Michael
Moin,


ist doch ganz einfach.

Setz dich ins Auto, kurbel das Fenster runter und streck die Hand raus.

Fahr los und streck die flache Hand raus.

Parallel zur Straße erzeugt die Hand keinen Auftrieb.

Drehst du die Hand leicht in den Wind, Seite mit Daumen vorne, wird
der Anstellwinkel positiv und du merkst das du gegenhalten musst.
weil Hand will nach oben

Drehst du die Hand nach unten, Anstellwinkel negativ, musst du gegenhalten weil Hand will nach unten.

Diese Kräfte nehmen deutlich zu je schneller du fährst.

Hast du einen großen Flügel welcher ein Profil hat wie ein BigMac mit doppel Käse
erzeugt dieser natürlich bei höherer Geschwindigkeit viel Auftrieb, siehe oben.
Dem muss dann das Höhenleitwerk entgegen wirken + / oder dein Körpergewicht.
Ist das Höhenleitwerk aber von Haus aus zu klein, wird das schwierig.

Foils haben in der Regel am Höhenleitwerk einen negativen Anstellwinkel
und ein Profil welches 180° auf dem Kopf steht.

Die Sache ist so ausbalansiert das das Höhenleitwek bei zunehmender Geschwindigkeit
immer leicht Abtrieb erzeugt, damit der Flügel immer in positiven Anstellwinkel gehalten wird
Diese Kraft musst du mit dem vorderen Fuß ausgleichen.

Das Höhenleitwerk versucht also immer die Profilnase des Flügels oben zu halten,
nochmal ins Auto.
Hand raus bei 100 und leicht nach unten zur Fahrbahn drehen.
Kannst du nimmer halten.
Zurück aufs Foil. Flügel bekommt warum auch immer kurz einen negativen Anstellwinkel
geht das Teil wie ein U-Boot über Kopf. Deswegen HLW Anstellwinkel negativ.

Ich würde mal versuchen die Sache mit Unterlegen aka shimmen zu erschlagen +
wir reden hier nicht von Unterlagsscheiben.
Gut gehen hier Plastik Stücke aus dem Haushalt. PETG Flaschen, Jogibecher etc.

Mach dir in ein paar mit dem Lötkolben ein 6er Loch damit du das was du ausfährst
später reproduzierbar ist. Die Unterlage muss immer an der gleichen Stelle sein,
jetzt und auch später.

Ist es nur ! ein Schlaufen Position Problem nimm doch den vorderen Fuss mal raus und stelle in da hin wo es passt. Da macht du dann ein paar neue Plugs.

Das letzte was ich machen würde ist die Schnitte aufschneiden, das Allerletzte !!!!


tks

Kosta
ubuntu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 13:23   #28
schwerer kiter
sexiestBratkartoffel
 
Dabei seit: 03/2003
Beiträge: 1.629
Standard

Von Aufschneiden war hier auch nie die Rede . Ich wollte maximal zwei 10 mm Löcher durch das Board bohren , dann den Schaum innen auf ca. 30 - 40 mm Durchmesser entfernen und das Ganze dann wieder mit einen Röhrchen durch das eine M 6 Schraube passt wieder komplett mit Harz füllen . Viel anders sind auch die vorhandenen Löcher nicht konstruiert . Aber keine Panik , noch sind das alles nur Ideen .
Gruß Michael
Den Rest habe ich schon verstanden.
schwerer kiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 15:47   #29
Odwler
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2013
Beiträge: 283
Standard

Die Moses Boards die ich bisher in der Hand hatte (T60, T40) sind anscheinend in Schalenbauweise erstellt.
Denke nicht das da ein Schaum/Kern innen ist.
Etwas einsetzen und mit Harz ausfüllen könnte schwierig werden.
Das Board müsstest schon großflächig aufschneiden.
P.S. das Space Skate lässt sich auf dem T38 wunderbar fahren, vielleicht findet sich ja jemand der ein unverbasteltes T40 sucht😉
Odwler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 19:44   #30
schwerer kiter
sexiestBratkartoffel
 
Dabei seit: 03/2003
Beiträge: 1.629
Standard

Zitat:
Zitat von Odwler Beitrag anzeigen
Die Moses Boards die ich bisher in der Hand hatte (T60, T40) sind anscheinend in Schalenbauweise erstellt.
Denke nicht das da ein Schaum/Kern innen ist.
Etwas einsetzen und mit Harz ausfüllen könnte schwierig werden.
Das Board müsstest schon großflächig aufschneiden.
P.S. das Space Skate lässt sich auf dem T38 wunderbar fahren, vielleicht findet sich ja jemand der ein unverbasteltes T40 sucht😉
Das musst du mir mal genauer erklären . Das Board besteht aus Fiberglas , das heißt das das Gewebe mit Epoxid oder Polyesterharz vergossen ist , also sehe ich da kein Problem die Löcher auch wieder mit entsprechendem Harz zu verschließen . Egal ob da nu Schaumkern oder Styropor drin ist . Und da wie schon gesagt die Schrauben durchs Board gehen , also von beiden Seiten das Board zusammenhalten sehe ich da grundsätzlich kein Problem . Hält alle male besser wie ein eingesetztes Schienesystem. Ich wüsste nicht warum ich da was großflächig ausschneiden muss. Habe heute noch mit nem Kumpel gesprochen wo sich bei eingesetzten Schienensystem schon nach geraumer Zeit Risse im Laminat zeigten . Da müssten bei dem Moses die Schrauben schon durch das ganze Board gerissen werden .Ich lasse mich immer eines besseren belehren , in dem Fall sehe ich aber kein großes Problem, es sei denn der Harz würde sich nicht mehr mit dem Fiberglas verbinden . Ich habe das Moses auch noch mal wegen den Stringer untersucht und da sind definitiv welche drin , die enden allerdings ca. 10 cm vor dem Heck und vorne im Schlaufenbereich . Ich gleube aber wir sollten nicht mehr viel hin und her dikkutieren, es sei denn einer hat richtig Ahnung von dem Material und ich erzähle irgendwann mal ob ich es wirklich gemacht habe und ob es hält oder ob ich Scheiße gebaut habe
Gruß Michael
schwerer kiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 12:58   #31
surfred007
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2005
Ort: near "the bridge"
Beiträge: 670
Standard

Zitat:
Zitat von schwerer kiter Beitrag anzeigen
Von Aufschneiden war hier auch nie die Rede . Ich wollte maximal zwei 10 mm Löcher durch das Board bohren , dann den Schaum innen auf ca. 30 - 40 mm Durchmesser entfernen....
Wie willst du denn das machen? Ich kenne zwar die Methode, bei der man einen Imbusschlüssel in die Bohrmaschiene einspannt, aber da reisst du wahrscheinlich doppelt so viel Material raus, wie geplant....außerdem könntest du da gleich ein 8-10mm Röhrchen mit 2K PU-Schaum einschäumen und oben und unten mit Expoxi verschließen/Laminieren, dann wird's weningstens nicht so schwer, wie wenn du den kompletten Hohlraum mit Harz füllst.
surfred007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 19:14   #32
schwerer kiter
sexiestBratkartoffel
 
Dabei seit: 03/2003
Beiträge: 1.629
Standard

Zitat:
Zitat von surfred007 Beitrag anzeigen
Wie willst du denn das machen? Ich kenne zwar die Methode, bei der man einen Imbusschlüssel in die Bohrmaschiene einspannt, aber da reisst du wahrscheinlich doppelt so viel Material raus, wie geplant....außerdem könntest du da gleich ein 8-10mm Röhrchen mit 2K PU-Schaum einschäumen und oben und unten mit Expoxi verschließen/Laminieren, dann wird's weningstens nicht so schwer, wie wenn du den kompletten Hohlraum mit Harz füllst.
Original ist das auch so ähnlich , an dieser Stelle wird ja mit der Schraube das Board zusammengedrückt und da kann es nicht schaden diese Stelle breiter zu machen. Ich glaube das Gewicht ist mir da nicht so wichtig , ob da jetzt 50 oder 150 gr dazu kommen. Werde auch wenn ich es denn tun sollte einiges an Pulver oder Glasgewebe beimischen .
schwerer kiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2018, 20:03   #33
schwerer kiter
sexiestBratkartoffel
 
Dabei seit: 03/2003
Beiträge: 1.629
Standard Umbau beginnt

So , erstes Loch gebohrt um mal zu schauen wie das Ganze aussieht . Und wie ich schon ahnte befinden sich wirklich ca 10 bis 15 mm neben den Bohrungen ein Stringer aus Holz auf beiden Seiten.. Ich hoffe man sieht ihn auf den Bildern . Dieser verläuft ca über 2/3 der Länge des Boards . Er reicht aber nicht ganz vom Unterdeck bis zum Oberdeck sondern hört ein paar mm vorher auf , vermutlich um das Deck etwas flexibler zu lassen , zumindest im Standbereich . Den wirklichen Grund kenne ich aber nicht . Der Kern des Moses besteht aus Styropor . Werde also jetzt das Ganze ca 30mm im Durchmesser aushölen , unten habe ich ein 8 mm Loch oben ca 16 , und das Ganze dann mit Harz ( vermischt mit Pulver und Glasfaserstreifen ) ausfüllen. Probiere das Ganze erstmal an einer Bohrung und dann den Rest . Bin mir ziemlich sicher das das genauso hält wie die Originalen , sehe da keinen Unterschied.
Das Ganze mal als Info für alle die es Interessiert.
Gruß Michael

PS Der Mast kommt dadurch 7,5 cm nach hinten , sollte reichen .
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_3859.jpg
Hits:	51
Größe:	182,8 KB
ID:	54968  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_3862.jpg
Hits:	34
Größe:	83,1 KB
ID:	54969  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_3863.jpg
Hits:	32
Größe:	203,0 KB
ID:	54970  

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_3864.jpg
Hits:	38
Größe:	121,1 KB
ID:	54971  

Geändert von schwerer kiter (08.11.2018 um 20:05 Uhr). Grund: Nachsatz
schwerer kiter ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neue Slingshot Kiterange: Rally und RPM - Tipps? FelixG Kitesurfen 20 26.09.2011 00:33
Brauche neue Kiterange - und will mal richtig testen - Tipps? Flauten-King Kitesurfen 20 23.08.2011 10:46
Neue XR Range, Tipps (3 Kites mit oder ohne LW?) ? kiste Kitesurfen 2 29.08.2010 08:04
neue bindungen für kiteboard - tipps? Sumpfhuhn Kitesurfen 1 30.07.2010 08:30
NEUE CORE VIDEOS on You Tube (Infos und Tipps zu RIOT XR und ESP Control Bar System) oahu1977 Kitesurfen 1 14.02.2010 15:18


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.