oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Snowkiten / Landkiten
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.02.2019, 19:38   #1
mabuse
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2015
Beiträge: 112
Standard Snowkiten bei Nacht - Erfahrungen?

Snowkiten kann man bekanntlich in unseren Breiten nur im Winter, wenn man Glück hat und es hat gleichzeitig Schnee UND Wind. In den Mittelgebirgen kommt das ja selten genug vor. Und wenn es dann mal passt, würde man gerne die Gelegenheit nutzen, so oft es der Zeitplan zulässt mit Arbeiten, Familie und sonstigen Aktivitäten.

Dummerweise fallen, zumindest bei mir, die Werktage im Allgemeinen weg. Selbst wenn ich mal etwas früher Schluss mache, bin ich mit Anfahrt nicht vor 16 oder 17 Uhr am Spot. Tja, und dann ist es schon oder wird bald dunkel und damit ist nichts mit Kiten. Trotz Schnee und Wind .

Heute morgen, beim Scheine meiner funzeligen Fahrradlampe hatte ich dann den Gedanken: es gibt doch inzwischen sensationelle Lampen zur Helmmontage. Z.B.
https://www.lupine.de/produkte/stirn...x/leuchtstufen
Gut, über den Preis wollen wir hier nicht reden. Der liegt für dieses Modell bei 900€. Aber das ist auch das absolute Luxusmodell. Auf der anderen Seite geben wir auch viel Geld aus für einen Leichtwindkite oder ein Foil, um die Zahl der kitebaren Tage zu erhöhen.

Auf jeden Fall werden die Lampen zum Mountainbiken angepriesen, auch bergab usw. Wenn sie dafür hell genug sind, könnte es auch zum Kiten reichen. Gerade weil es, wenn Schnee liegt oft auch gar nicht sooo dunkel ist.
Hat jemand das schon einmal ausprobiert?

Auf dem Wasser wollte ich das übrigens nicht machen. Da wäre mir die Gefahr zu groß, dass irgendetwas kaputt geht und im Wasser treibend dann auch noch die Lampe ausfällt. Aber auf Schnee kann man für den Notfall ja immer noch eine Taschenlampe einpacken und eben zurücklaufen.
Ach für's Hochgebirge wäre mir das zu heikel.
mabuse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2019, 20:41   #2
fizzer
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2016
Beiträge: 149
Standard

Lupine Lampen sind brutal und dafür sicher gut genug. Die leuchten 300m weit aus, wie der Scheinwerfer eines Autos.

Man muss aber nicht unbedingt in eine Lupine investieren, auch wenn es sich lohnt. Inzwischen gibt es sehr viele LED Lampen, die sehr leuchtstark sind und unter 100€ zu haben sind.

Vor 10 Jahren gab es nur Lupine oder selbst bauen (Cree LED, Camcorder Akkus, etc.). Jetzt nutze ich sehr gerne eine Fenix Stirnlampe. Das sollte zum Kiten ausreichen. Man kann auch normale Akkus reinmachen, also hier auch weniger Aufwand.

http://www.fenix.de/pages/stirnlampen/hl60r.php
fizzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2019, 20:43   #3
zournyque
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 06/2010
Beiträge: 1.778
Blinzeln

Ich hab eine Black Diamond Storm bin mit der schon oefters nachts von Bergen abgefahren. Zum Kiten sollte sie auch gut passen..am besten vor der Session ein paar Grablichter aufstellen
zournyque ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2019, 21:18   #4
ripatec
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2014
Beiträge: 201
Standard

Wenn Du das Gelände gut kennst, sicher bist, auf waghalsiche Mnöver oder Flüge verzichtest und Dir einen Plan B zurechtlegst, falls Du Hilfe brauchen solltest, (z.B. Handy) sehe ich kein Problem.
Habe dies mit den genannten Sicherheitsapekten auch schon gemacht.
Als Sirnlampe taugen auch die Teile aus dem bunten Auktionshaus, da gibt es welche mit viel Lumen. Diese verwende ich auch beim Mountainbiken nachs im Wald
Viel Spaß und ...... nutze die Nacht
ripatec ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2019, 21:23   #5
ripatec
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2014
Beiträge: 201
Standard

Habe das Teil für 26,50, den Akku stecke ich in die Brusttasche

https://www.ebay.de/itm/35000LM-CREE...DUv-:rk:9:pf:0
ripatec ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2019, 21:34   #6
ripatec
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2014
Beiträge: 201
Standard

Ach noch etwas. Bei Nebel -no go - da ist das Risiko einfach zu hoch !!!!
ripatec ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2019, 22:00   #7
mabuse
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2015
Beiträge: 112
Standard

Zitat:
Zitat von ripatec Beitrag anzeigen
Habe das Teil für 26,50, den Akku stecke ich in die Brusttasche

https://www.ebay.de/itm/35000LM-CREE...DUv-:rk:9:pf:0
Das klingt ja viel ermutigender, als ich gedacht habe. Ich hatte so halb mit einem Shitstorm gerechnet, was ich da für lebensmüde Ideen habe

Und 26,50 kann man ja mal investieren, um es auszuprobieren. Ein paar 100€ wäre eine ganz andere Nummer gewesen. Das Akkugewicht ist ja eher weniger wichtig als beim Laufen oder Radfahren.

Was den Nebel angeht: es ist ja klar, dass man bei Whiteout, bei dem man nicht sieht, ob es bergauf oder bergab geht, nicht an kiten denken soll. Das gibt es ab und zu bei gerne auf dem Feldberg. Aber unter 1000m ist die Suppe ja meist nicht so dicht. Aber ich gebe Dir Recht: man sollte schon so weit sehen, dass man sich orientieren kann und/oder die Windlichter sieht.
mabuse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2019, 22:01   #8
mabuse
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2015
Beiträge: 112
Standard

Zitat:
Zitat von zournyque Beitrag anzeigen
Ich hab eine Black Diamond Storm bin mit der schon oefters nachts von Bergen abgefahren. Zum Kiten sollte sie auch gut passen..am besten vor der Session ein paar Grablichter aufstellen
Mit dem Rad oder mit Ski?
mabuse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2019, 22:52   #9
BenHo
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2015
Beiträge: 38
Standard

Ein weiteres Phänomen was du einplanen kannst erspart dir bei richtigen Wetterbedingungen die Lampe.

Ich hatte letzten Monat einen Abend um Vollmond die 30 kt mit dem 5er BRM Cloud kurz nutzen können.
Die Option fand ich sehr attraktiv.

Aber das Gelände war auch sehr angenehm und offen.

Diesen Vollmond kann ich leider nicht zum Snowkiten nutzen können.
Gibt kein Schnee in Corralejo :/
BenHo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2019, 23:35   #10
beholder5
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2010
Beiträge: 326
Standard

Zitat:
Zitat von mabuse Beitrag anzeigen
Das klingt ja viel ermutigender, als ich gedacht habe. Ich hatte so halb mit einem Shitstorm gerechnet, was ich da für lebensmüde Ideen habe
Wenn der Mond zwischen dem 2. und 3. Viertel steht und der Himmel nicht völlig bedeckt ist, dann kannst du je nachdem auch auf eine Lampe verzichten.
Sehr hilfreich ist dabei aber, dass du den Spot kennst und weißt, wo du auf Hindernisse (Pfosten, Schilder, Gräben, etc.) aufpassen musst. Ist also empfehlenswert, wenn du an der entsprechenden Örtlichkeit schon mehrmals am Tag unterwegs warst.

Bin vor Jahren an meinem Homespot nachmittags gefahren und habe erst weit nach Sonnenuntergang eingepackt, weil der Fast-Vollmond die Gegend so hell erleuchtet hat, dass eine Stirnlampe gar nicht nötig war.

Gruß
beholder5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2019, 07:13   #11
HauDraufWieNix
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2010
Ort: Hochfranken
Beiträge: 349
HauDraufWieNix eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Ich hab dafür ne Lupine Piko am Helm. Die ist vollkommen ausreichend.
Akku in der Jacke und Verlängerungskabel zum Helm. Klappt einwandfrei,
hält ewig und ist hell genug.
HauDraufWieNix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2019, 09:00   #12
mabuse
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2015
Beiträge: 112
Standard KIten bei Mondschein

Zitat:
Zitat von beholder5 Beitrag anzeigen
Wenn der Mond zwischen dem 2. und 3. Viertel steht und der Himmel nicht völlig bedeckt ist, dann kannst du je nachdem auch auf eine Lampe verzichten.
...

Gruß
Das habe ich auch schon gedacht, dass es bei ausreichend Mondschein hell genug wäre. Vor allem auch, weil Schnee "heller macht".
Allerdings kommen dann noch zwei Parameter dazu: Mondschein und einigermaßen klar.

@beholder5: haben wir nicht schon einmal über Mondscheinsessions am Feldberg philosophiert?
mabuse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2019, 09:06   #13
mabuse
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2015
Beiträge: 112
Standard Lampen zum Snowkiten

Nochmal zurück zu den Lampen.
Was ist denn der Unterschied zwischen einer Lampe für 30€ und einer für 900€? Ich habe sogar schon eine für über 1000€ gesehen.
Die Leuchtstärke alleine kann es nicht sein. Die 900€-Lupine wird mit 5000 Lumen angegeben. Das kann man auch für 20€ bekommen. OK, vielleicht stimmt die Angabe bei der billigen nicht ganz.
Und vor allem bei Lupine bekommt man ja so schöne, standardisierte Leuchtbeispiele.

Wichtig wäre, denke ich, Leuchtkraft in Lumen und wie lange der Akku mit der Stärke durchhält. Nicht mit irgendeiner Spareinstellung. So zwei Stunden sollten es schon sein. Externer Akku für die Jackentasche wäre nicht schlimm. Vielleicht sogar besser weil es da wärmer ist.
Wie seht Ihr das?

Es gab ja schon ein paar Tipps zu Lampen. Könnt Ihr vielleicht noch ein bisschen etwas zur Akkulaufzeit usw. sagen. Auch weitere Lampentipps würden mich freuen.
mabuse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2019, 10:09   #14
ripatec
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2014
Beiträge: 201
Standard

Zitat:
Zitat von mabuse Beitrag anzeigen
Nochmal zurück zu den Lampen.

Könnt Ihr vielleicht noch ein bisschen etwas zur Akkulaufzeit usw. sagen. Auch weitere Lampentipps würden mich freuen.
Die billige ebay -Lampe ist ein China-Produkt und hat keine StVO-Zulassung. Die Lampe blendet also im Straßenverkehr !!! Das sollte beim Snowkiten nicht das Problem sein .
Der bei mir mitgelieferte Akku hält bei "Aufblendlicht" also max. Leistung knapp 60-80 min. Bei " Abblendlicht ca. 120-180 min je nach Temp.
Aber wenn der Akku in der Brusttsche steckt, dann sollte er einigermaßen gewärmt werden.
ripatec ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2019, 10:19   #15
zournyque
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 06/2010
Beiträge: 1.778
Blinzeln

Ich halte die Leuchtkraft fuer nicht so wichtig bei Stirnlampen. Die brauchst du nur wenn du jemandem in der Ferne etwas signalisieren willst. Wichtiger finde ich eine breite und homogene Ausleuchtung. Wenn du einen kleinen Schneepunkt sehr hell beleuchtest wird die Reflektion dich blenden, die Pupillen verkleinern sich und du siehst von allem anderen bei Restlicht weniger als mit Lampe.
zournyque ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2019, 10:34   #16
mangiari
es geht aufwärts!
 
Dabei seit: 03/2010
Ort: München
Beiträge: 9.389
Standard

Zitat:
Zitat von mabuse Beitrag anzeigen
Nochmal zurück zu den Lampen.
Was ist denn der Unterschied zwischen einer Lampe für 30€ und einer für 900€?
Wenn es wirklich 30€ für eine vergleichbare Lichtausbeute wie eine 900€ Lampe sind, dann ist der Unterschied folgender:

Die 30€ Lampe wird von einem kleinen Anbieter direkt in China ausgeliefert, ohne QA ohne Vertriebsnetz ohne irgendwas. Häufig vermutlich auch noch unter rechtlich fragwürdigen Voraussetzungen, sprich manchmal werden die auf dubiose Wege abgezweigt, evtl. sind es Rückläufer, die bei der QA aufgefallen sind und eigentlich zerstört werden sollten usw.

Ich benutze zum Teil so China-Elektronik, hatte aber auch schon einige Komplettausfälle. Also Lampe bestellt, sieht hochwertig aus, geiles Teil, tut aber leider gar nix. Wenn man zu einem bestimmten Zeitpunkt x sicher was funktionierendes haben will, sollte man sehr früh mit seiner eigenen QA anfangen, oder halt doch wo kaufen, wo man halbwegs sicher was funktionierendes bekommt. Kulant sind die China Versender meist schon, aber was hilft das wenn man dann ohne Produkt da steht.

Man darf auch China nicht über einen Kamm scheren, ich habe Produkte von chinesischen Herstellern (echte Hersteller, nicht diese dubiosen Verkäufer) und die (die ich besitze, in dem Falle www.zhiyun-tech.de) sind tiptop in Qualität, Verarbeitung Service usw.
mangiari ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2019, 10:36   #17
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 182
Standard

Gute Idee!

Ich würde aber eher einen "Fluter" nehmen, keinen stark fokussierten Spot. Will ja Kite und Strecke sehen. Ich habe so einen "Baustellenfluter", der läuft mit eingebautem Akku ~3-4 Stunden und ist doch einigermaßen kompakt. Werde ich mal auf den Helm tapen und ausprobieren, und wenn es gut geht, dann vielleicht noch eine bessere Lampe besorgen, mit Akku in der Tasche.

Gruß,
- Oliver
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2019, 17:59   #18
HauDraufWieNix
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2010
Ort: Hochfranken
Beiträge: 349
HauDraufWieNix eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

die Piko hat, glaub, 1200 lm und das ist gut ausreichend. wenn man sie
mit dem großen Akku voll laufen lässt hält sie ca 2 Std.

Vorteil von denen ist die Dimmbarkeit (dann hälts auch länger).
Außerdem geht die nicht einfach aus wenn der Akku nachlässt sondern
schaltet in den gedimmten Modus was immer noch gut ausreicht zum Kite einpacken.

Hatte mal ne Sigma Mirage... die ist bei ner Abfahrt mitm MTB einfach ausgegangen
HauDraufWieNix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2019, 11:36   #19
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 182
Standard

Zitat:
Zitat von HauDraufWieNix Beitrag anzeigen
Hatte mal ne Sigma Mirage... die ist bei ner Abfahrt mitm MTB einfach ausgegangen
Das stell' ich mir echt bitter vor... Würde wohl noch irgendwas billiges für den Notfall mitnehmen.

Gruß,
- Oliver
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2019, 08:36   #20
kiter32
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2018
Beiträge: 5
Standard

Also ich habe (auch mit hochwertigen Lampen im 100 Euro Bereich) keine guten Erfahrungen gemacht, wenn die Akkus dafür direkt an der Lampe dran und damit im kalten sind.
Gefühlt konnte ich da nur 50% der Kapazität abrufen können bei Temperaturen um die minus 10 Grad.

Also sollte die Lampe dafür auf jeden Fall einen externen Akku haben der es schön warm am Körper hat.

zusätzlich habe ich immer noch zwei kleine Knicklichter an den Kite gemacht denn so richtig cool ist es wenn man mal die Lampe kurz ausmacht (wenn man freie Bahn hat)

Sport frei
kiter32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2019, 13:15   #21
Kitelehrling
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2003
Ort: Radevormwald
Beiträge: 1.438
Kitelehrling eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Wenn die Leuchten 18650 er Akkus intus haben sind die gar nicht soo kälteempfindlich. Ich nutze eine unter 15 € Lampe, so in der Art:
https://www.dx.com/p/xm-l-t6-3-led-w...4#.XGARUbhCdhE.
Reicht bisher dicke aus. Wenn ich den Spot kenne,schalte ich gerne auch ganz aus. Gibt nichts schöneres als im Dunkeln durch Pulver zu rauschen.
Für Filmaufnahmen mit kleinen Actioncams leider trotzdem zu schwach auf Weite.
Kitelehrling ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2019, 20:32   #22
mabuse
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2015
Beiträge: 112
Standard

Das mit den Knicklichtern ist eine gute Idee. Sieht sicherlich hübsch aus.
Ich vermute mal, bei einer Lampe, deren Akku am Hinterkopf sitzt, könnte man den Akku auch in die Jacke stecken. Vorausgesetzt man hat ein Kabel, das lange genug ist. Was haben denn die Lampen für Stecker? Ist das irgendein Standard?


Noch ein paar Fragen zu dem günstigen Modell: ich bin erstaunt, dass man mit Standard-Mignon-Akkuss eine vernünftige Leuchtzeit hinbekommt. Was bedeutet "vernünftig" hier? Und in welchem Modus?

Wenn ich das richtig sehe auf den Bildern, wird das Ladegerät mit einem Hohlstecker angeschlossen. Könnte man darüber auch einen externen Akku in der Jackentasche anschließen?
mabuse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2019, 21:02   #23
ripatec
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2014
Beiträge: 201
Standard

Zitat:
Zitat von mabuse Beitrag anzeigen

Noch ein paar Fragen zu dem günstigen Modell: ich bin erstaunt, dass man mit Standard-Mignon-Akkuss eine vernünftige Leuchtzeit hinbekommt. Was bedeutet "vernünftig" hier? Und in welchem Modus?

Wenn ich das richtig sehe auf den Bildern, wird das Ladegerät mit einem Hohlstecker angeschlossen. Könnte man darüber auch einen externen Akku in der Jackentasche anschließen?
Achtung das sind keine deutschen Standard-Mignon-Akkus.
Die sind größer und haben wie schon erwähnt die Bezeichnung 18650. Mein 6er Akku-Pack hat laut Angabe 8800mAh bei 8,4V.
ripatec ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2019, 22:25   #24
mangiari
es geht aufwärts!
 
Dabei seit: 03/2010
Ort: München
Beiträge: 9.389
Standard

Also wenn man nur rumeiern will, tut's auch ne einfache Stirnlampe mit 3 Mignon Akkus. Bin mit meiner Petzl absolut zufrieden, auch mit Mignonakkus und auch bei Kälte. Vorsichtig mit dem MTB nach alpinen Unternehmungen den Berg runter ist absolut easy damit.

Ich höre aber beim Snowkiten schon meist tagsüber mit der Session auf, sobald die Kontraste etwas nachlassen, weil mir beim Freestylen die Verletzungsgefahr zu hoch ist, wenn ich immer nicht checke wo der Boden ist. So völlig ungeahnt plötzlich einschlagen, oder denken man landet und der Boden ist doch 2m tiefer, kein Spaß. Und nur rum cruisen ist mir zu langweilig, das hab ich schon ausreichend.
Dieses Kontrastproblem ist noch nicht mal an Helligkeit geknüpft, ne hohe geschlossene Wolkendecke und schwupps, sieht man überhaupt nichts mehr, also z.B. keine Geländedetails. Stelle es mir nachts nicht viel angenehmer vor. Kenne das von früher von Skitour noch. Bei Vollmond sind wir eigentlich immer am liebsten frisch planierte Pisten runter, weil im Gelände war's ein rechter Scheiss mit der Abfahrerei im Halbdunkel.
mangiari ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 19:57   #25
mabuse
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2015
Beiträge: 112
Standard

Für Freestyle reicht es bei mir eher nich.
Aber das Kontrastproblem kenne ich von meinen kleinen Hüpfern.
Wie ist das mit so einer Lampe bei klarem Wetter?
mabuse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 10:55   #26
Famus
FamusFilms YouTube
 
Dabei seit: 05/2012
Ort: Freilassing
Beiträge: 1.090
Standard




..kiten bei Nacht?! Wart mal auf Vollmond!
Famus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 15:18   #27
mabuse
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2015
Beiträge: 112
Daumen hoch

Der Vollmond scheint ja ziemlich fokusiert auf dem Bild
mabuse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 18:55   #28
Famus
FamusFilms YouTube
 
Dabei seit: 05/2012
Ort: Freilassing
Beiträge: 1.090
Standard

Jup. Hat ziemlich geflasht
Famus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 08:32   #29
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.239
Standard

Zu den China-eBay-Lampen mit den hellen T6-Dioden kann ich auch was sagen, die sind bei uns recht verbreitet. Ich selbst habe welche mit einer und eine mit 5 LED's. Die große ist zwar heller, aber es sind keine Welten. Ich würde mir heute eine mit drei LED's kaufen. Die ist nicht so schwer und der Akku hält natürlich viel länger als bei einer mit 11. Reichen tut das allemal. Ich kann mit dem MTB oder Ski, Rodel etc. ungebremst abfahren, was mit meiner normalen, kleinen Stirnlampe nicht geht, und die ist auch ziemlich hell.

Auch im Straßenverkehr sind die sehr hellen viel besser, habe ich auf dem Arbeitsweg festgestellt. Am Lenker festmachen und gegen Blenden tief genug einstellen macht Sinn.

Einziger Haken: Ist der Akku leer, gehen sie schlagartig aus, daher hänge ich immer noch die kleine um den Hals.

Die 18650-Zellen sind Standard bei Ebikes (10x3,7=37 Volt) und kann man ggf. auch selbst ersetzen mit ausreichend(!) Kenntnis...
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
snowboard zum snowkiten (und snowboarden, günstig) - Tipps? TheBash Snowkiten / Landkiten 2 19.11.2011 17:00
Peter Lynn Twin-Skin Kites. Erfahrungen? mangiari Kitesurfen 37 01.05.2011 21:49
Snowkiten Mecklenburger Seenplatte - Infos? Erfahrungen? janb80 Snowkiten / Landkiten 0 20.12.2010 15:48
1001 Nacht / Alf Leila wa Leila Hotel (Hurghada) - Erfahrungen? Mapu Reisen und Spots 2 26.06.2010 22:47
Leichtwindkite Flysurfer zum Snowkiten. Mastair 9? Blocky Snowkiten / Landkiten 6 20.10.2005 08:21


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.