oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Wellenreiten und SUP
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.01.2020, 10:56   #1
Manimann36
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 01/2020
Beiträge: 3
Standard Gladiator 12.6S vs. Jobe Neva 12.6 ?

Hallo zusammen,
ich bin auf der Suche nach einem eigenen SUP Board, da mir das ewige leihen am See auf die Nerven geht. Da ich aber nicht zu viel Geld ausgeben kann/möchte aber auch kein Board vom Discounter möchte und kein Allrounder Board (ihr seht – viele Wünsche) bin ich bei meiner Suche auf 2 Boards gestoßen.
Gladiator 12.6S bei der SUP-garage: sportlicher Tourer mit 30‘ Breite, Carbonpaddel, US Finne und Trolly. Kickpad und Gepäcknetz. Leicht und stabil lt. Hersteller. 730 €
JOBE Neva 12.6 2020 supshop-berlin: spitzere Nose, 30’ Breite, zusätzlicher Stringer, Glasfaserpaddel, Steckfinnensystem und Rucksack, 2 Gepäcknetze 899€
Nun finde ich aber im Netz keine Erfahrungsberichte zu diesen Boards außer den offiziellen und die sind natürlich immer gut. 😊
Ansonsten nur auf Russisch auf Youtube gefunden. Kann mir von euch jemand dazu Infos geben ob eines der beiden oder vielleicht sogar beide für mich eine Option wären?
Wäre sehr dankbar!
LG
Manuel
Manimann36 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2020, 11:06   #2
fastlife
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2016
Beiträge: 11
Standard

Hi!

Schonmal bei Stemax vorbei geschaut?
Top Boards, Gute Preise und die Jungs sind aus Ö


lg,
fastlife ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2020, 14:33   #3
Beachcomber
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2016
Beiträge: 64
Standard

Ich kenne beide Boards nicht, aber Steckfinne wäre schon ein No-Go für mich. Bei US Box hast du einfach viel grössere Auswahl falls du irgendwann mal etwas in dem Bereich verändern möchtest.
Beachcomber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2020, 08:24   #4
Manimann36
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 01/2020
Beiträge: 3
Standard

Ok, Danke für die Meinung. Das mit der US Finne hab ich mir auch gedacht. Da gingen zwar die Meinungen wieder auseinander - von leicht verlieren bis Fummelei mit der Schraube - aber ich denke man ist flexibler.

Zuerst war ich auch vom Bluefin Cruise 12 angetan. Hat aber ein eigenes Finnensystem.
Manimann36 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2020, 10:58   #5
Beachcomber
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2016
Beiträge: 64
Standard

Es gibt ja auch immer mehr US Box Finnen auf dem Markt, die ohne Schraube auskommen (z.B. FCS).
Beachcomber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2020, 16:57   #6
dazarter
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2012
Beiträge: 319
Standard

Den standard steck system ist nicht so top. wir haben ein für spass mit den family kein problem aber lange strecke nicht so gut, gibt allerdings ein race-touring finne für den stecksystem vom aqua marina - es besitz ein modern form. ich habe es bestellt für unsure isup mal sehen ob es besser geht damit. Sonst ist den US box um weitens besser mit mehr auwahl an finnen. meine hard sups haben us.box ist allerdings nicht so schnell zu montieren...
dazarter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2020, 17:01   #7
dazarter
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2012
Beiträge: 319
Standard

aber für 750 euro hol dir ein tolles und gut bewertet board (ich werde die billig marken vergession) --- schau beim gong, stemax oder den bekannten marke z.b. RRD und kauf ein vom letzes jahr....wenn du 750 hast denn spar noch bis 850 und hast du eine super board...30 percent carbon paddel dazu für 100 beim gong z.b und gehts ab...
dazarter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2020, 17:04   #8
dazarter
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2012
Beiträge: 319
Standard

vergiss -

Bluefin Cruise 12 -Hat aber ein eigenes Finnensystem

du kannst nie eine ersatz bekommen unterwegs - us box oder standard stecksystem gibs wie sand und mehr...us.box sogar kannst du deine alte windsurf finne eventual nutzen..
dazarter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2020, 06:56   #9
Manimann36
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 01/2020
Beiträge: 3
Standard

Danke für die Meinungen.

ich werde mich bei gong nochmal umsehen. Stemax hab ich mir schon angesehen, aber ich gestehe, dass ich auch auf das Design schau und die sagen mir nicht zu 100% zu
Manimann36 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2020, 07:47   #10
Beachcomber
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2016
Beiträge: 64
Standard

Ich würde mir auch mal die Boards von https://shop.makaio-sup.de/ anschauen.
Beachcomber ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welches 12.6 Board? Gimli2 Wellenreiten und SUP 23 01.07.2018 20:17
Erster Eindruck Makaio 12.6 V2 FunKite Wellenreiten und SUP 0 11.06.2018 12:39
Jobe Neva 12.6 Inflatable Paddle Board Package - Erfahrungen? teufel28 Wellenreiten und SUP 4 14.05.2018 19:38
Jobe Aero 11.6 Qualitätsproblem oder normale Streuung? hiasl.lake Wellenreiten und SUP 4 20.06.2015 21:09
Jobe Boots CT - Erfahrungen? Gaga Kitesurfen 7 16.01.2015 13:54


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.