oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Spezielles > Bauen - Reparieren - Basteln
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Bauen - Reparieren - Basteln Boardbau, Modifikationen am Material, ...

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.01.2018, 23:06   #1
VegeKite
Vegemite rules :-)
 
Dabei seit: 02/2011
Ort: Tutzing
Beiträge: 255
Standard Volumen Foil Board - Fragen zu Inserts

Ich habe begonnen, ein Foil Board in Sandwich-Carbon-Vakuum zu bauen.
Die äusserste Schicht wird also Carbon sein.

Für die Fuss-Schlaufen wollte ich von Chinook die 5-Loch Plugs nehmen, für die Foil-Aufnahme zwei Chinook US Boxen.

Am liebsten würde ich alle Inserts (für Foil und Schlaufen) unter der äussersten Carbon Lage einbauen.

Jetzt bin ich mir aber unsicher,
  • womit schütze ich am besten die Öffnungen der Inserts vor Harz,
  • wie leicht ist es, die Öffnungen unter dem Carbon wiederzufinden (zeichnen sich die Umrisse meistens deutlich ab?)
  • wie leicht ist es, diese freizulegen?

Oder habt Ihr bessere Erfahrungen damit gemacht, die Inserts zuletzt einzubauen?

Zu den US Boxen: Würdet Ihr nur die US Boxen ins Unterschiff einbauen, oder würdet Ihr Kästen bauen, die bis in Deck reichen?

Vielen Dank!
VegeKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2018, 13:08   #2
Dirk8037
Fischkopp in Züri
 
Dabei seit: 05/2006
Beiträge: 809
Standard Hatte mich unlängst auch mit den Dinger abgequält...

Würde die Inserts erst nach dem Laminat einsetzten.
Wenn Du es stabil haben willst versenkst Du in den Bereichen wo sie hinsollen entweder Balsa oder Hartschaumblöcke, in die sie dann reinkommen.
2 Lagen Sandwich würde wahrscheinlich auch gehen.

Wenn Laminat ausgehärtet, ausfräsen ggf Schablone anfertigen damit es schön wird.

Hohlräume der Plugs mit EPS Resten ausstopfen sonst läuft da nur unnötig Harz rein. Abtapen. Verkleben. Verschleifen bzw. einebnen. 2 Lagen Glas drüber. Schleifen


Was ich nie hinbekommen habe ist das Ding mit den Schrauben.
Auch dieses mal wieder.
Ich habe angeblich passende Schneideschrauben dazu bekommen und deren Köpfe in 50 % aller Versuche mit bloser Hand abgedreht. Dan steckten die Mistdinger tief drin und Du kannst Sie nur Abschleifen. Ausbohren dürfte fast unmöglich sein.
Keine Ahnung woran das lag. vielleicht wurde das Harz etwas warm und hat dadurch die Löcher verformt oder verhärtet.

Ich habe die restlichen Löcher mit einem Gewindeschneider auf M6 geschnitten. Da hat mit langen Schrauben erstaunlich gut gehalten.

Gruss Dirk
Dirk8037 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2018, 07:37   #3
imoth
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2013
Beiträge: 46
Standard

1. Knetmasse (egal ob´s vom Kind geklaut oder bei R-G.de als Formmasse gekauft) in die Löcher drücken.

2. Inserts vor dem ganzen laminieren ins Board einkleben vorher mit 60er anschleifen und entfetten.

3. Nur harz hilft da nicht mit dabei müssen Kohlefaser oder Glasfaser Schnipsel!

4. wenn du mit Vakuum arbeitest: Laminieren, tüte drüber. danach gibt die Formmasse etwas nach (unter der Formmasse Luft in den einzelnen schrauben löchern) die zeichnen sich super ab sodass man mit einem Senker die Löcher einfach öffnen kann.

5. Ohne Vakuum (etwas Frimel Arbeit) nutz ich Zahnstocher die ich in die Formmasse nach dem Laminieren stecke. easy danach zu finden und auszubohren.


Gruß
imoth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2018, 12:28   #4
ubuntu
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2008
Ort: BRA
Beiträge: 1.430
Standard

Zitat:
Zitat von VegeKite Beitrag anzeigen
Ich habe begonnen, ein Foil Board in Sandwich-Carbon-Vakuum zu bauen.
Die äusserste Schicht wird also Carbon sein.

Für die Fuss-Schlaufen wollte ich von Chinook die 5-Loch Plugs nehmen, für die Foil-Aufnahme zwei Chinook US Boxen.

Am liebsten würde ich alle Inserts (für Foil und Schlaufen) unter der äussersten Carbon Lage einbauen.

Jetzt bin ich mir aber unsicher,
  • womit schütze ich am besten die Öffnungen der Inserts vor Harz,
  • wie leicht ist es, die Öffnungen unter dem Carbon wiederzufinden (zeichnen sich die Umrisse meistens deutlich ab?)
  • wie leicht ist es, diese freizulegen?

Oder habt Ihr bessere Erfahrungen damit gemacht, die Inserts zuletzt einzubauen?

Zu den US Boxen: Würdet Ihr nur die US Boxen ins Unterschiff einbauen, oder würdet Ihr Kästen bauen, die bis in Deck reichen?

Vielen Dank!
Moin,

die Boxen für die Fussschlaufen würde ich mir auf alle Fälle vom Hals halten. Du drehst da selbst schneidende Schrauben in Spritzguss.
Das hat für mich den gleichen technischen Nährwert wie Foils aus Spritzguss, nämlich keinen.

tks

Kosta
ubuntu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2018, 13:53   #5
ubuntu
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2008
Ort: BRA
Beiträge: 1.430
Standard

Was ich machen würde.


Löcher auf dem Kern anzeichnen.

Auf dem Link siehst du im Prinzip wie das Aussehen soll.

https://imgur.com/a/uILBs


GFK Rohr ( Ebay oder Drachen Shop ) Wichtig Innen Durchmesser 6mm w.g. Schraube
Baumwollflocken, nichts anderes nehmen
Muttern wie auf dem Bild V2A ( Ebay )
Stabilit Express


Löcher bohren in den Kern, Durchmesser -> Aussendurchmesser von Rohr, bischen Untermaß ist besser, aber tiefer bohren wie das Rohr lang ist.
Rohr anschleifen, danach nicht mehr mit den Fingern anfassen.
Rohre mit der PUK Säge ablängen
Mit der Oberfräse, ca 20mm - 30mm Durchmesser jeweils ein Loch fräsen, mittig zu dem GFK Rohr Loch Durchmesser, 1mm tiefer wie die Mutter hoch ist
Schrauben eintrennen
Muttern mit Spiritus entfetten, danach nicht mehr mit den Fingern anfassen.

GFK Rohr mit Epoxy einpinseln
Schraube, Mutter, GFK Rohr in den Kern drücken. Die Mutter soll ein bischen unter Niveau vom Kern sitzen
Dann Muttern mit Stabilit Express auf Rohr fixen, Schraube ist die Zentrierung Mutter, Rohr
Schrauben raus, Schrauben vorsichtig raus drehen. Am besten mit einer Spitzzange halten.

Du hast jetzt :

GFK Rohr im Kern
Muttern sitzen auf dem Rohr, schweben aber leicht über dem Kern. Das ist wichtig !!!!
Harz mit Flocken anmischen, so das es noch zu gießen geht. Löcher zu gießen inkl. Rohr Mutter etc. Verguß muß höher wie der Kern sein
Hart werden lassen. Das " Pinsel Harz " darf aber noch hart sein, w.g. Verbindung Rohr zu Verguß.
Guß bündig fräsen
Mutter innen leicht ansenken
Board laminieren
Senkung auf dem Board suchen
Mit einem 2mm Bohrer in die Senkung.
Mit einem 5mm Bohrer in die Senkung.
Mit Kernloch in die Senkung
Mit Gewindeschneider in die Senkung.

An so einen Plug kannst du ein totes Schwein hängen an die Box eher ein totes Meerschweinchen

tks

Kosta
ubuntu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2018, 08:24   #6
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.367
Standard ...@ubuntu...

ich find den ansatz ja schonmal sehr gut, finds aber doch recht aufwändig.

wie wäre es zb mit einem edelstahlstreifen in etwa der stärke
der muttern, ca 1 cm breit, ca so lange wie die 5 loch plugs,
5 löcher + gewinde reingemacht, das ganze sehr gut angeschliffen
bzw sogar die ränder mit dem winkelschleifer zackenartig eingschnitten
und in einem größeren bett aus harz + baumwollflocken eingesetzt.
die gfk rohre braucht man nicht - man kann einfach in den flockenbereich
reinbohren (der muß natürlich tief genug sein).
das ganze wird etwas schwerer sein als die 5 loch plugs von mako,
aber so hätte man auch mehere positionen, und hochwertige metallplugs.
wenn man an deiner lösung ein schwein aufhängen kann,
dann an der von mir vorgeschlagenen einen ochsen....

generell mag ich auch übehraupt keine plastikdübel !

lg wolfgang
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2018, 08:31   #7
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.367
Standard DIE Lösung

hallo,

ich finde diese Lösung GENIAL:

Edelstahl Lochstreifen + Gewindenietmutter
(da braucht man eine spezial gewindenietmuttern - nietenzange, ich hab die...)

OK die Nietmuttern sind nur V2A, ich denke in Verbindung mit
etwas Wachs oder Fett ist das OK

Was meint Ihr ?

siehe photos....
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	a.JPG
Hits:	27
Größe:	28,8 KB
ID:	53526  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	b.JPG
Hits:	27
Größe:	43,9 KB
ID:	53527  
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2018, 09:24   #8
ubuntu
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2008
Ort: BRA
Beiträge: 1.430
Standard

Zitat:
Zitat von wolfiösi Beitrag anzeigen
hallo,

ich finde diese Lösung GENIAL:

Edelstahl Lochstreifen + Gewindenietmutter
(da braucht man eine spezial gewindenietmuttern - nietenzange, ich hab die...)

OK die Nietmuttern sind nur V2A, ich denke in Verbindung mit
etwas Wachs oder Fett ist das OK

Was meint Ihr ?

siehe photos....

Moin,


schwierig zu der Streifen Sache was zu sagen

V2A läßt sich sehr schlecht kleben. In der Technik wird V2A vor dem kleben immer geprimert. Mir scheinen auch die Gewindewindungen etwas wenig wenn das Blech dünn ist.


Mal davon ab, das der Primer krebsergend ist.
Jetzt habe ich auch gesehen das du GESIPA Muttern nehmen möchtest. Warum nicht. Eine Sache noch, die Muttern sind echt schwer zu befummeln wenn es ein Sackloch ist. Es gibt die auch offen.
Ich würde die offenen nehmen und dann das Gewinde normal ausschneiden.

Der Sechskant verhindert das mitdrehen der Mutter. Der Fuß unten an der Mutter verhindert das die Mutter aus dem Stöpsel gezogen wird. Bei den Mutter ist die V2A Fläche sehr klein. Ich habe so ewige Jahre in meinen Bidies die Schlaufen befestigt.


Mußt du einfach versuchen, ob das besser geht.

Wenn es einfach wäre würden es alle machen


tks

Kosta

Geändert von ubuntu (03.02.2018 um 09:33 Uhr). Grund: Begründung:
ubuntu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2018, 10:17   #9
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.367
Standard ...

bei der methode ohne nietmuttern müsste das blech klar so dick
sein wie die mutter dick ist das wäre bei M6 meine ich 5 mm,
also Blech 5 oder 6 mm.....

bei den nietmuttern ganz klar die offenen, die schraube geht unten
raus in den bereich mit den baumwollflocken.

alles nur theorie....ich brauch keine multi inserts, ich bau nur für mich.
und momentan eh gar nix.

ja wenns jeder könnt da sind wir uns einig....

lg wolfi
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2018, 10:42   #10
ubuntu
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2008
Ort: BRA
Beiträge: 1.430
Standard

Zitat:
Zitat von wolfiösi Beitrag anzeigen
bei der methode ohne nietmuttern müsste das blech klar so dick
sein wie die mutter dick ist das wäre bei M6 meine ich 5 mm,
also Blech 5 oder 6 mm.....

bei den nietmuttern ganz klar die offenen, die schraube geht unten
raus in den bereich mit den baumwollflocken.

alles nur theorie....ich brauch keine multi inserts, ich bau nur für mich.
und momentan eh gar nix.

ja wenns jeder könnt da sind wir uns einig....

lg wolfi
Ich würde statt V2A Streifen, Laminat Streifen nehmen. Kann man schnell ohne Aufwand bauen.

Oben und unten Abreissgewebe und eine V2A Scheibe unter den Kopf. Bischen Kleber an die GESIPA und dann ziehen.

tks


Kosta
ubuntu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2018, 10:50   #11
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.367
Standard

Zitat:
Zitat von ubuntu Beitrag anzeigen
Ich würde statt V2A Streifen, Laminat Streifen nehmen. Kann man schnell ohne Aufwand bauen.

Oben und unten Abreissgewebe und eine V2A Scheibe unter den Kopf. Bischen Kleber an die GESIPA und dann ziehen.

tks


Kosta
ja...aber die flanschenmuttern sind definitv auch geil.
ich trottel vergess immer, daß ich so zeugs beruflich für lau bekomme....
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2018, 22:14   #12
StarttheKite
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2017
Beiträge: 37
Standard inserts finden

... falls sie magnetisch sind, dann mit einem starken Magneten.
StarttheKite ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kombi Board Twin Tip + Foil (NeilPryde CR:X Board) Schonkiternochsurfer (Kite-) Hydrofoil - Foilen - Foiling 7 19.01.2017 20:04
2016 Zeeko FOIL & SURF BOARD & ALUFOIL WHITE & BLUE Sventino Kitesurfen 0 23.06.2016 21:52
neues board - fragen... Realic Windsurfen 21 17.12.2003 19:52
PKRA Trickliste zet Kitesurfen 7 05.11.2003 00:08
board selber shapen ... wer hat´s schon getan ? Fragen, Fragen, Frage´n ... incmc Kitesurfen 5 15.02.2001 19:07


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.