oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Treffpunkt
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Treffpunkt Bereich zum Plaudern, OffTopic, Zeitvertreib, Freestyle, ...

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.01.2018, 12:13   #441
switch
unabhängiger User
 
Dabei seit: 12/2007
Beiträge: 1.774
Standard

Zitat:
Zitat von Lars Vegas Beitrag anzeigen
...
Die dritte Welt bzw der ärmere, unterentwickelte Teil der Welt platzt aus allen Nähten ohne eine Aussicht auf lebenswerte Zukunft deren Bürger, während die Industrienationen mit der Bevölkerungspyramide zu kämpfen haben und das Renten/Generationenversprechen irgendwann schwer bis gar nicht mehr umsetzbar ist.
Das "denken" hier ist allerdings sehr vorgeprägt bzw. wir sind so erzogen in der Kategorie (Bevölkerungswachstum = Wirtschaftswachstum = Wohlstand) zu denken.

(Bazzat .. kinder die "gebraucht werden")

(ShortSqueeze... Investitionen in Kinder zahlen sich aus)


Wohlstand ist "relativ" und das denken ist im wesentlich von egozentritschen Illusionen geprägt (meine Kinder sichern mein Überleben bzw. das Überleben der Menschheit).


Man braucht keine Kinder um Wohstand zu erhalten oder die Renten zu sichern. Es ist lediglich ein Verteilungsproblem bzw. eine soziale Organisationsfrage bzw. eine Erziehungsfrage.

Ich glaub der Eugene steckt so in seinen "alten" Wirtschaftsmodellen fest, dass er sich nicht vorstellen kann, dass man "Wirtschafts-Wachstum" auch mit einem Bevölkerungsrückgang hinbekommen kann. Wenn man davon ausgeht, dass Deutschland (Gund und Boden, Bodenschätze, Strassen Immobilien, Produktionsanlagen) der Bevölkerung gehört. dann erhöhen sich die "Assets" pro Kopf um den Faktor 8, wenn die Bevölkerung von 80 Mio auf 10 Mio zurückgeht.

Auf die unsinnige Idee, das "Problem" Kinderlosigkeit mit Zuzug oder Einwanderung zu "lösen" kann man ja nur kommen, wenn man Kinderlosigkeit überhaupt als "Problem" versteht und nicht als Lösung für endliche Ressourcen.

EInfach runtergebrochen.. wenn man kein Haus hat aber dafür 5 Kinder, muss man den Kinder erklären dass sie arbeiten und sich anstrengen müssen, wenn sie ein Haus und ein Dach über dem Kopf haben wollen. (Trifft zb auf Entwicklungsländer zu)

Wenn man aber schon zwei fette Häuser hat und dafür nur ein Kind, kann man dem Kind ja nicht mehr sagen dass es arbeiten muss um auch mal ein Haus haben zu können. Sind ja schon genug Häuser da, die nur noch in Schuss gehalten werden müssen. (Trifft auf die Wohstandsgesellschaften zu)


Ist ja auch ne logische Entwicklung finde ich. Was soll die Generation auch machen, wenn man ihr sagt sie muss arbeiten, effizient sein und Wachstum schafften, obwohl doch eigentlich schon alles da ist. Da muss man ja zwangsläufig seine Zeit mit der Entwicklung und Konstruktionen völlig unnützer Sachen (bitcoins) verbringen, um über die Bitcoins die Frage zu klären wie denn der Wohlstand nun verteilt werden soll.

Zum Thema "Bildung": Bildung ist eigentlich der Vorgang, Kinder nach dem eigenen "Bild" zu erziehen, also an sich selbst anzupassen. Einen besonderen "wert" hat dieser Vorgang eigentlich nicht.
switch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2018, 12:31   #442
sheshe
Windsurfer
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: bald wieder in der wärme!
Beiträge: 1.598
Standard

Zitat:
Zitat von switch Beitrag anzeigen

Zum Thema "Bildung": Bildung ist eigentlich der Vorgang, Kinder nach dem eigenen "Bild" zu erziehen, also an sich selbst anzupassen. Einen besonderen "wert" hat dieser Vorgang eigentlich nicht.
Humankapital nennt man diesen Wert. Nicht alles hat keinen Wert, auch wenn du das gerne so darstellst.
sheshe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2018, 13:03   #443
switch
unabhängiger User
 
Dabei seit: 12/2007
Beiträge: 1.774
Standard

Zitat:
Zitat von sheshe Beitrag anzeigen
Humankapital nennt man diesen Wert. Nicht alles hat keinen Wert, auch wenn du das gerne so darstellst.
das wollte ich auch nicht sagen. Ich meinte keinen "besonderen" wert, also keinen Wert aus sich selbst heraus.
Ein Wert muss sich ja immer im Hinblick auf ein Ziel messen lassen.

Wenn du jemand zum vhristlichen Glauben erziehst, hat das hinsichtlich des christlichen Glaubens einen Wert. Der Wert ist aber nicht alleine schon durch "Erziehung" oder "Bildung" gegeben. Wenn man in einer Autowerkstatt jemandem zum Bäcker aus"bildet", kann das durchaus "humankapital" sein, aber ohne Getreidevorkommen halt nicht besonders praktisch bzw eigentlich wertlos ?
switch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2018, 21:01   #444
The Flow
Theta Welle
 
Dabei seit: 11/2013
Ort: http://wetnsalty.blogspot.de/
Beiträge: 1.529
Standard

Switch, hast du noch keinen eigenen YouTube Kanal?
The Flow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2018, 16:29   #445
SütlerKiter
SandBank hasser :P
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.542
Standard

Wer ist alles auf den Ripple eingestiegen? und über welchen Broker seit ihr Aktiv?

Ich bin aktuell bei IQ Option aber finde die Gebühren relativ hoch vielleicht habt ihr ja ein besseren Tipp...

Gruß Paddy dem der Ripple grad richtig gut gefällt :P
SütlerKiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2018, 18:00   #446
sheshe
Windsurfer
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: bald wieder in der wärme!
Beiträge: 1.598
Standard

ich hab bei 0.25 gekauft (gefällt mir also auch ganz gut). bei einer börse (z.b. bitfinex, binance, etc.). Evtl. wird er in den kommenden Tagen auch bei Coinbase angeboten, munkelt man.

Was haltet ihr von Tron TRX? Falls Alibaba wirklich einsteigt, könnte das auch was werden.
sheshe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2018, 19:47   #447
phen
Onlinesurfer
 
Dabei seit: 06/2006
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.771
Standard

Zitat:
Zitat von sheshe Beitrag anzeigen
ich hab bei 0.25 gekauft (gefällt mir also auch ganz gut). bei einer börse (z.b. bitfinex, binance, etc.). Evtl. wird er in den kommenden Tagen auch bei Coinbase angeboten, munkelt man.

Was haltet ihr von Tron TRX? Falls Alibaba wirklich einsteigt, könnte das auch was werden.

Tron ist doch nen gaming coin. Professionell aufgemacht und bei PC Games werden Krypton bestimmt schneller adaptiert als woanders. Ich hatte rumüberlegt aber jetzt hat er sich gestern erst verdoppelt
phen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2018, 20:04   #448
ClownLikeMe
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2008
Beiträge: 143
Standard


ClownLikeMe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2018, 00:12   #449
Guido.s
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 936
Standard

Zitat:
Zitat von phen Beitrag anzeigen
Tron ist doch nen gaming coin. Professionell aufgemacht und bei PC Games werden Krypton bestimmt schneller adaptiert als woanders. Ich hatte rumüberlegt aber jetzt hat er sich gestern erst verdoppelt
TRX, Po.et, TNB, XVG, hab ihn seit ner Wochen
Wobei TRX aktuell wieder plus 150% also heute
Da kann man ja fast nicht mehr in Bett gehen

Aber die Masse in Ripple und ein wenig Ethereum

Hatte mit Etoro angefangen, zum Anfang halt recht gut aber halt keine echten Coins. Jetzt wollte ich das Geld rausziehen und eins zu eins bei Binance oder wenn dann der Ripple bei Coinbase kommt dort tauschen.

Problem ist ja immer der Transfer, zwei Tage von Etoro auf mein Konto, dann nochmal zwei drei bis es bei Coinbase ist.

Leider hats mir mit dem Ripple so einen gegeben, das ich das mal nicht mehr eben so von meinem Konto für Coinbase vorschießen kann.

Schon eine lustige Sache, mal sehen wie lange es gut geht.
Guido.s ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2018, 00:20   #450
Guido.s
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 936
Standard

Und wenns weiter so geht, mit dem Hype, Transfer von Bitcoin.de zu Binance. Warte seit 5 Std das die Coins bei Binance eingehen.

Heute geht nix mehr, regelmäßig schmieren die Server weg. Alles komplett überlastet.

Nicht das meine ETH verloren gehen
Guido.s ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2018, 08:45   #451
phen
Onlinesurfer
 
Dabei seit: 06/2006
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.771
Standard

hab bei anycoindirect ETH gekauft und nach binance überwiesen. das hat super funktioniert.
und habe jetzt endlich meine NXT auf polonium bekommen.

und noch eine tron kauforder bei -20% und XLM bei -30% vom aktuellen preis eingestellt.
phen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2018, 09:33   #452
Robby89
auf Windsuche
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 834
Robby89 eine Nachricht über ICQ schicken Robby89 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Guido.s Beitrag anzeigen
Und wenns weiter so geht, mit dem Hype, Transfer von Bitcoin.de zu Binance. Warte seit 5 Std das die Coins bei Binance eingehen.

Heute geht nix mehr, regelmäßig schmieren die Server weg. Alles komplett überlastet.

Nicht das meine ETH verloren gehen
Keine Sorge es geht nichts verloren. Von Exchange zu Exchange dauert zur Zeit etwas länger wegen des Ansturms. Wallet zu Wallet geht erheblich schneller.

Und man sollte wirklich die echten Coins halten und nicht so etwas wie bei etoro und Konsorten nutzen...

Mein Liebling seit Wochen ist immer noch Raiblocks, kann so ziemlich alles was Bitcoin immer wollte und gewinnt heute den Vote um auf Binance gelistet zu werden (erste große Exchange für Raiblocks).
Robby89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2018, 11:04   #453
phen
Onlinesurfer
 
Dabei seit: 06/2006
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.771
Standard

Zitat:
Zitat von Robby89 Beitrag anzeigen

Mein Liebling seit Wochen ist immer noch Raiblocks, kann so ziemlich alles was Bitcoin immer wollte und gewinnt heute den Vote um auf Binance gelistet zu werden (erste große Exchange für Raiblocks).
RaiBlocks war mir bei 4 zu teuer tja, vertan. Das Konzept hört sich interessant an. Wie gut werden diese neuen Konzepte, die momentan aus dem Boden sprießen eigentlich auf ihre systematisch e. Sicherheit geprüft? Allein das Statement, dass Ada Peer reviewed ist hat es ja sofort nach oben katapultiert...
phen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2018, 11:14   #454
Guido.s
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 936
Standard

Zitat:
Zitat von phen Beitrag anzeigen
hab bei anycoindirect ETH gekauft und nach binance überwiesen. das hat super funktioniert.
jo habe bis jetzt kein Stress gehabt. Aber bei ETH ist wohl alles etwas überlaufen.

das kommt als Meldung


Aufgrund aktueller Kapazitätsengpässe im Ethereum-Netzwerk, kommt es derzeit zu zum Teil erheblichen Verzögerungen bei dem Transfer von Ether (ETH). Dies betrifft folglich auch ETH-Einzahlungen an Bitcoin.de sowie ETH-Auszahlungen von Bitcoin.de.

Aktuell scheint zudem etherscan.io von Problemen bei der Anzeige von Transaktionen betroffen zu sein, was dazu führen kann, dass zu Ihren Transaktions-Hashes keine Informationen vorliegen. Sollten Sie eine solche Meldung erhalten, prüfen Sie bitte ggf. vorher alternative Block-Explorer wie https://www.etherchain.org/ bevor Sie den Support kontaktieren.
Guido.s ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2018, 11:33   #455
phen
Onlinesurfer
 
Dabei seit: 06/2006
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.771
Standard

Zitat:
Zitat von Guido.s Beitrag anzeigen
jo habe bis jetzt kein Stress gehabt. Aber bei ETH ist wohl alles etwas überlaufen.

das kommt als Meldung


Aufgrund aktueller Kapazitätsengpässe im Ethereum-Netzwerk, kommt es derzeit zu zum Teil erheblichen Verzögerungen bei dem Transfer von Ether (ETH). Dies betrifft folglich auch ETH-Einzahlungen an Bitcoin.de sowie ETH-Auszahlungen von Bitcoin.de.

Aktuell scheint zudem etherscan.io von Problemen bei der Anzeige von Transaktionen betroffen zu sein, was dazu führen kann, dass zu Ihren Transaktions-Hashes keine Informationen vorliegen. Sollten Sie eine solche Meldung erhalten, prüfen Sie bitte ggf. vorher alternative Block-Explorer wie https://www.etherchain.org/ bevor Sie den Support kontaktieren.
Vielleicht kaufen jetzt noch mehr Leute ripple, einfach um ihre mittel hin und her zu schicken. Ich hab damals ETH genommen weil Bitcoin zu langsam war..

Oder neo funktioniert auch sehr gut.
phen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2018, 12:09   #456
Guido.s
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 936
Standard

sieht aber eher nach einem Problem aus, da ich die Transaktion nicht finden kann auf dem Block
Guido.s ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2018, 12:43   #457
switch
unabhängiger User
 
Dabei seit: 12/2007
Beiträge: 1.774
Standard

ist nicht nur bei Krypto so.. Überweisungen aus dem Ausland auf mein Fiat-Geld Konto funktionieren gerade auch nicht. Überlege schon die Geschäftspartner zu bitten mir Rechnungen in Bitcoin zu überweisen..
switch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2018, 13:41   #458
ShortSqueeze
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Regensburg
Beiträge: 3.676
Standard

hier noch was nachdenkenswertes wie ich finde:
https://www.godmode-trader.de/artike...itcoin,5590385
Stanzl ist über die Jahre immer besser geworden mit seinem Blick auf die Märkte.
Auch wenn seit diesem Artikel Bitcoin schon 2x höher steht...
ShortSqueeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2018, 14:00   #459
switch
unabhängiger User
 
Dabei seit: 12/2007
Beiträge: 1.774
Standard

Zitat:
Zitat von ShortSqueeze Beitrag anzeigen
hier noch was nachdenkenswertes wie ich finde:
https://www.godmode-trader.de/artike...itcoin,5590385
klingt soweit vernünftig.
allerdings das
"Also führt man eben Futures ein, die konstruktionsbedingt ein weitaus höheres Volumen haben könnten, als der BitCoin selbst. Ich brauche also nicht 51 % aller verfügbaren BitCoins, um ihn kontrollieren zu können, ich brauche nur eine arbitragierbare Alternative, die höheres Volumen besitzt - und das kann der Future sein. Die Futures können also ein Werkzeug werden, um den BitCoin zu kontrollieren."

sehe ich nicht so. Zumindest würde die Aufsichtsbehörde ein solches Volumen nicht zulassen dürfen. "Falls" jemand die Kontrolle über 51% Bitcoins hat, sprengt es ansonsten auch die Futures in die Luft, egal wieviel Volumen die Futures haben.

Ich verstehe allerdings nach wie vor nicht, warum man den Bitcoin nicht verbietet bzw verboten hat. Ich sehe keine Grund warum das nicht möglich sein soll. Drogen verbietet man ja auch, obwohl man weiss, dass dennoch weiter mit Drogen gehandelt wird. Ist ja kein Grund deswegen Drogen an der Börse zu verkaufen nur weil man dann ein wenig Kontrolle darüber hat.

Geändert von switch (05.01.2018 um 14:42 Uhr).
switch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2018, 15:48   #460
ShortSqueeze
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Regensburg
Beiträge: 3.676
Standard

Zitat:
Zitat von switch Beitrag anzeigen
"Also führt man eben Futures ein, die konstruktionsbedingt ein weitaus höheres Volumen haben könnten, als der BitCoin selbst. Ich brauche also nicht 51 % aller verfügbaren BitCoins, um ihn kontrollieren zu können, ich brauche nur eine arbitragierbare Alternative, die höheres Volumen besitzt - und das kann der Future sein. Die Futures können also ein Werkzeug werden, um den BitCoin zu kontrollieren."

sehe ich nicht so. Zumindest würde die Aufsichtsbehörde ein solches Volumen nicht zulassen dürfen.
grundsätzlich gibt es zahlreiche Märkte wo das Volumen im Future höher ist als im Underlying. Die obige Aussage kann prinzipiell schon zutreffen.
Im Future kann man Bitcoin wenigstens in Echtzeit und billig handeln, was im Bitcoin selber ja nicht mehr möglich ist, was die Absurdität des Bitcoin einmal mehr unterstreicht weil er dafür, wofür er geschaffen wurde ja völlig nutzlos geworden ist.
ShortSqueeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2018, 16:20   #461
switch
unabhängiger User
 
Dabei seit: 12/2007
Beiträge: 1.774
Standard

Zitat:
Zitat von ShortSqueeze Beitrag anzeigen
grundsätzlich gibt es zahlreiche Märkte wo das Volumen im Future höher ist als im Underlying. Die obige Aussage kann prinzipiell schon zutreffen.
Im Future kann man Bitcoin wenigstens in Echtzeit und billig handeln, was im Bitcoin selber ja nicht mehr möglich ist, was die Absurdität des Bitcoin einmal mehr unterstreicht weil er dafür, wofür er geschaffen wurde ja völlig nutzlos geworden ist.
Man hat sich ja nun mehr oder weniger darauf geeinigt, dass der BITCOIN kein Zahlungsmittel, sondern sowas wie Gold ist. Also Gold kann man auch schwer kilogrammweise per Post verschicken. Passt schon.

Wie die Futures von den Clearingstellen genau gehandhabt werden, da kenn ich mich nicht aus. Aber ich dachte, dass geht nur bei Underlying-Geschichten die prinzipiell nicht streng begrenzt sind wie beim Bitcoin. Oder ist das Volumen gemeint ohne Gegenrechnung?
ok, man kann für 40 Mio Bitcoins Futures handeln bzw in Umlauf haben, aber balanciert in Summe immer nur für 21 Mio bzw die maximal theoretische Menge.

Für Dollar oder Benzin ist das ja anders, die kann man "nachdrucken" oder produzieren.

Dass der Handel mit Bitcoins im Future höher sein kann als im Underling ist ja keine Problem. Man kann ja auch für die Bitcoins Futurehandel betreiben, die faktisch gar nicht verfügbar sind, da die Besitzer den Key verlorgen haben. Aber so meinte er das ja wohl nicht wie er geschrieben hat.
switch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2018, 19:54   #462
phen
Onlinesurfer
 
Dabei seit: 06/2006
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.771
Standard

Zitat:
Zitat von switch Beitrag anzeigen
klingt soweit vernünftig.
allerdings das
"Also führt man eben Futures ein, die konstruktionsbedingt ein weitaus höheres Volumen haben könnten, als der BitCoin selbst. Ich brauche also nicht 51 % aller verfügbaren BitCoins, um ihn kontrollieren zu können, ich brauche nur eine arbitragierbare Alternative, die höheres Volumen besitzt - und das kann der Future sein. Die Futures können also ein Werkzeug werden, um den BitCoin zu kontrollieren."
Für den 51% angriff benötigt man nicht 51% aller bitcoins, sondern 51% aller rechenpower im Netzwerk um eine Art Verästelung der Kette zu erreichen (bei der man selber eben sehr viele coins über wiesen bekommen hat)

Klassische Marktmanipulation kann man auch schon mit 49% aller coins erreichen. Eigentlich schon mit viel weniger..
phen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2018, 20:01   #463
phen
Onlinesurfer
 
Dabei seit: 06/2006
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.771
Standard

Zitat:
Zitat von switch Beitrag anzeigen

Ich glaub der Eugene steckt so in seinen "alten" Wirtschaftsmodellen fest, dass er sich nicht vorstellen kann, dass man "Wirtschafts-Wachstum" auch mit einem .

EInfach runtergebrochen.. wenn man kein Haus hat aber dafür 5 Kinder, muss man den Kinder erklären dass sie arbeiten und sich anstrengen müssen, wenn sie ein Haus und ein Dach über dem Kopf haben wollen. (Trifft zb auf Entwicklungsländer zu)

Wenn man aber schon zwei fette Häuser hat und dafür nur ein Kind, kann man dem Kind ja nicht mehr sagen dass es arbeiten muss um auch mal ein Haus haben zu können. Sind ja schon genug Häuser da, die nur noch in Schuss gehalten werden müssen. (Trifft auf die Wohstandsgesellschaften zu)
.
Oft topic aber trotzdem:
Dumm nur, wenn das kind das zweite der Häuser weder verkaufen noch vermieten kann, weil es keine jungen erwachsenen gibt die eins brauchen. Und sich der Schreiner kein Haus mehr leisten kann , weil er keine Aufträge bekommt, weil keiner mehr ein Haus baut
phen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2018, 14:19   #464
The Flow
Theta Welle
 
Dabei seit: 11/2013
Ort: http://wetnsalty.blogspot.de/
Beiträge: 1.529
Standard

Zitat:
Zitat von switch Beitrag anzeigen
Man hat sich ja nun mehr oder weniger darauf geeinigt, dass der BITCOIN kein Zahlungsmittel, sondern sowas wie Gold ist. .
In deiner Phantasie.
Welche Notenbank hat schon Bitcoins als Währungsreserven?
Schon die Kursschwankungen müssten jedem klar machen, Werte kann man mit Bitcoins nicht aufbewahren. Und Alleinstellungsmerkmale gibt es auch nicht.
The Flow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2018, 22:40   #465
Guido.s
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 936
Standard

Zitat:
Zitat von The Flow Beitrag anzeigen
In deiner Phantasie.
Welche Notenbank hat schon Bitcoins als Währungsreserven?
Schon die Kursschwankungen müssten jedem klar machen, Werte kann man mit Bitcoins nicht aufbewahren. Und Alleinstellungsmerkmale gibt es auch nicht.
na ja mein Konto sagt aber , doch eher wie Gold bzw um Welten besser,

manchmal schau ich rein und denke, na das ist wirklich Phantasie, ist es aber net, ist real. Von daher alles jut
Guido.s ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2018, 11:28   #466
The Flow
Theta Welle
 
Dabei seit: 11/2013
Ort: http://wetnsalty.blogspot.de/
Beiträge: 1.529
Standard

Zitat:
Zitat von Guido.s Beitrag anzeigen
na ja mein Konto sagt aber , doch eher wie Gold bzw um Welten besser,

manchmal schau ich rein und denke, na das ist wirklich Phantasie, ist es aber net, ist real. Von daher alles jut
Deine Vorstellung von Real erinnern doch an Matrix.
Buchgeld ist nicht real, Giralgeld ist nicht real, Aktienmarktbewertungen sind nicht real. Was real ist, wenn man aus seiner Wohnung ausziehen muss oder keiner meinen Tauschgegenstand will.

Reiche kennen den Unterschied und was Werterhalt ist. Darum ist man seit Generationen reich, egal ob Währungsreform oder Aktiencrash oder Krieg.
The Flow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2018, 13:24   #467
Robby89
auf Windsuche
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 834
Robby89 eine Nachricht über ICQ schicken Robby89 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Musste gerade irgendwie an die Experten denken, die den Untergang der Kryptos sehen...




Naja sei es wie es sei.

Ich bin nach wie vor sehr begeistert von Raiblocks. Die Usability und die Geschwindigkeit mit 0 fees ist schon wirklich beeindruckend.

Wenn jemand mal testen mag kann auf https://www.raiwallet.com/ in weniger als 1 Minute ein Wallet errichten (Seed und Identifier speichern!). Wenn wer testen mag kann mir gern hier oder per PN seine Adresse "xrb_..." schicken, dann schicke ich mal ein paar Rais rüber zum testen. Ich finde die Geschwindigkeit bei 0 Gebühren sehr beeindruckend. Wallet zu Wallet geht bei mir testweise in 10-20 sekunden.

Morgen macht auch die Rai Exchange auf, dann braucht man keine anderen Tauschbörsen mehr und kann direkt Litecoin zu Rai tauschen (https://rai.exchange/). Finde ich auch eine super Idee.
Robby89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2018, 13:38   #468
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 9.401
Standard

Gestern wieder einem zugehört, der will seine Aktien, die gut gelaufen sind, verkaufen und Krytos kaufen

Das schöne arme Geld - Alles weg
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2018, 14:46   #469
phen
Onlinesurfer
 
Dabei seit: 06/2006
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.771
Standard

und ich habe meine recherche zu TRX weitergeführt (leider nachdem ich einige gekauft habe dartspielender affe eben.. ) und will sie nun wieder los werden. Während die idee echt clever ist ( das netzwerk hätte nämlich irgendwann einen inneren wert), kann es schlecht sein dass ein coin auf platz 6 im coinmarketcap kommt ohne ein laufendes wallet zu haben.

Habe mich jetzt entschieden etwas mehr in "infrastruktur" coins zu investieren -> neo, ardr, eth, evtl icon und warte auf nen dip.

wer betreibt denn die nodes bei raiblocks? haben die ähnliche probleme wie IOTA?
phen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2018, 15:03   #470
ShortSqueeze
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Regensburg
Beiträge: 3.676
Standard

Zitat:
Zitat von Robby89 Beitrag anzeigen
Musste gerade irgendwie an die Experten denken, die den Untergang der Kryptos sehen...

die Kryptos werden nicht verschwinden, aber weisst du noch welches die Hi-Flyer im Internet Hype des Milleniums waren ?
Ich weiss es jetzt nicht mehr zu 100% aber ich glaub die teuersten Aktien damals waren Yahoo und Cisco.
Eine davon ist im Prinzip verschwunden.
Es ist also nicht nur so, daß die Internetbubble insgesamt 80% des Wertzuwachses auslöschte, es überlebten auch Firmen die damals keiner auf der Rechnung hatte.
Ich vermute z.B., daß Bitcoin nicht zu den überlebenden gehören wird.Die werden nie auf Null fallen, aber sicher 90% verlieren, in einen Dornröschenschlaf fallen und niemals die Funktion übernehmen für die sie geschaffen wurden weil es dazu längst bessere Alternativen geben wird.
Zusätzlich glaube ich, daß es aufgrund der im Vergleich zu normalen FInanzprodukten sehr geringen Kontrolle und Handelbarkeit der Börsen zu mind. einem Komplettcrash dieses Jahr kommen wird, der >50% der Gesamtkapitalisierung vernichten wird ohne daß Normaltrader die Chance haben da rauszukommen (Überlastung der Börsen).
ShortSqueeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2018, 15:14   #471
phen
Onlinesurfer
 
Dabei seit: 06/2006
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.771
Standard

der ganze wahnsinn wird ja dann offensichtlich, wenn man momentan versucht etwas geld auf eine krypto börse zu bekommen.

alles gesperrt und leergekauft...

https://twitter.com/cryptobuzznews/s...77534392811520
phen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2018, 15:15   #472
Robby89
auf Windsuche
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 834
Robby89 eine Nachricht über ICQ schicken Robby89 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Nein, so Probleme wie bei Iota gibts nicht.
Jeder Desktop Wallet ist im Prinzip ein Full-Node, welche auch eigentlich nur bei konflikten von Nöten sind. Sonst haben Sender und Empfänger einfach beide Ihre Chain und vermerkten "verschickt" und "erhalten". Daher ist im Normalfall nur Sender und Empfänger beteiligt. Daher geht alles in Sekunden und gebührenfrei.


Whitepaper gibts auch auf deutsch https://raiblocks.net/media/RaiBlock...er__German.pdf


EDIT:
Hier sieht man die Normale Transaktionsdauer
https://www.youtube.com/watch?v=GlD-LCPVunI
Robby89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2018, 15:24   #473
phen
Onlinesurfer
 
Dabei seit: 06/2006
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.771
Standard

Zitat:
Zitat von ShortSqueeze Beitrag anzeigen
die Kryptos werden nicht verschwinden, aber weisst du noch welches die Hi-Flyer im Internet Hype des Milleniums waren ?
Ich weiss es jetzt nicht mehr zu 100% aber ich glaub die teuersten Aktien damals waren Yahoo und Cisco.
Eine davon ist im Prinzip verschwunden.
Es ist also nicht nur so, daß die Internetbubble insgesamt 80% des Wertzuwachses auslöschte, es überlebten auch Firmen die damals keiner auf der Rechnung hatte.
Ich vermute z.B., daß Bitcoin nicht zu den überlebenden gehören wird.Die werden nie auf Null fallen, aber sicher 90% verlieren, in einen Dornröschenschlaf fallen und niemals die Funktion übernehmen für die sie geschaffen wurden weil es dazu längst bessere Alternativen geben wird.
Zusätzlich glaube ich, daß es aufgrund der im Vergleich zu normalen FInanzprodukten sehr geringen Kontrolle und Handelbarkeit der Börsen zu mind. einem Komplettcrash dieses Jahr kommen wird, der >50% der Gesamtkapitalisierung vernichten wird ohne daß Normaltrader die Chance haben da rauszukommen (Überlastung der Börsen).
ja so sehe ich das auch, nur würde ich nicht über einen crash dieses jahr spekulieren. Aber cisco ist eine gute firma, und hat erst vor einigen jahren echte konkurrenz aus china bekommen. wenn man nicht genau auf dem hoch gekauft hat und dividenden etc mitzählt, war es doch wahrscheinlich ein guter deal.

Deswegen waren diese infrastruktur coins auch mein gedanke. viele (alle?) der 1500 ICOs benötigen so einen coin mit token / smart contract support. viele utility token werden auf einer laufenden, stabilen chain aufsetzen wollen.

allerdings gibt es auch schon zig dieser infrastruktur coins. je länger ich suche je mehr finde ich. Da wäre jetzt die aufgabe das nächste google zu finden - jemand ne idee ?
phen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2018, 23:05   #474
Guido.s
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 936
Standard

Zitat:
Zitat von Bazzat Beitrag anzeigen
Gestern wieder einem zugehört, der will seine Aktien, die gut gelaufen sind, verkaufen und Krytos kaufen

Das schöne arme Geld - Alles weg
na ja es kann schon alles schnell wech sein

Heute war ja auch nicht soooo schön.
Aber wer ETH hält hat halt keine Sorgen

Bzw Ripple unter 1 Dollar gekauft hat.

Aber kurz war er ja auf Binance deutlich unter 2 Dollar, hab aber zu lange gezuckt bei 1,76, 30 sec später wieder bei 2,36
Guido.s ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 11:12   #475
aurum
Windsurfer
 
Dabei seit: 07/2009
Beiträge: 1.593
Standard

Zitat:
Zitat von phen Beitrag anzeigen
dartspielender affe
und auf die Art hats wohl auch dogecoin geschafft
https://www.n-tv.de/mediathek/videos...e20220154.html
aurum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 20:54   #476
phen
Onlinesurfer
 
Dabei seit: 06/2006
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.771
Standard ardr

Robby89,

was hältst Du eigentlich von NXT und ARDR?

Ich habe mittlerweile folgende Wallets getestet: parity (nachdem geth mein pc gestallt hat), Neon, mehrere Electrum, Iota, Electroneum (super Android app), NXT und ARDR. Iota war schick aber minimale funktion. Parity eigentlich gut, aber Ethereum ist schon ein riesen Klotz wenn man eine full node nutzen möchte.

Beide, NXT und ARDR, waren die besten. Auf ARDR wird momentan ein Euro token eingeführt, der dem Wert eines Euros widerspiegelt. Wenn ich eine Firma wäre und wirklich eine Blockchain für ein Projekt nutzen wollte, würde ich vllt. Ardr als basis nehmen.
phen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 08:18   #477
ShortSqueeze
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Regensburg
Beiträge: 3.676
Standard

zum nachdenken:
https://www.gruenderszene.de/allgeme...ockchain-aktie

https://www.teleboerse.de/aktien/Kod...e20222659.html

ist noch deutlich extremer als damals, als alleine der Zusatz .com Kurssteigerungen bewirkten.
ShortSqueeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 09:16   #478
switch
unabhängiger User
 
Dabei seit: 12/2007
Beiträge: 1.774
Standard

jaha..

Steinhoff arbeitet auch an einem Steincoin zur Zwischenfinanzierung der Töchter.
VW, Daimler und BMW stehen ebenfalls kurz vor einer Lösung des Dieselproblems mit dem DIeselcoin (Zufahrtslegitimation zu Innenstädten wird auf einer eigenen Blockchain / DIeselcoin) dezentral gesteuert.

und der arme Jamie D. muss öffentlich sein Gesicht verlieren, weil er voreilig Vernuft statt Gier walten lassen wollte..
http://www.handelsblatt.com/finanzen.../20828376.html
switch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 11:13   #479
Robby89
auf Windsuche
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 834
Robby89 eine Nachricht über ICQ schicken Robby89 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von phen Beitrag anzeigen
Robby89,

was hältst Du eigentlich von NXT und ARDR?

Ich habe mittlerweile folgende Wallets getestet: parity (nachdem geth mein pc gestallt hat), Neon, mehrere Electrum, Iota, Electroneum (super Android app), NXT und ARDR. Iota war schick aber minimale funktion. Parity eigentlich gut, aber Ethereum ist schon ein riesen Klotz wenn man eine full node nutzen möchte.

Beide, NXT und ARDR, waren die besten. Auf ARDR wird momentan ein Euro token eingeführt, der dem Wert eines Euros widerspiegelt. Wenn ich eine Firma wäre und wirklich eine Blockchain für ein Projekt nutzen wollte, würde ich vllt. Ardr als basis nehmen.
Von NXT halte ich persöhnlich nicht soviel (anfangs waren sie aber sehr innovativ), mittlerweile aber nur noch bei neuen Forks und Airdrops von Interesse. Ardor habe ich mir nur oberflächlich angesehen. Idee ist erstmal gut, bin aber bei "NXT-Kindern" selbst immer etwas kritisch.


Als unterbewertet finde ich noch "Byteball Bytes" (GByte). Das Trio Iota, Raiblocks, Gbyte nutzt DAG's statt Blockchains, welcher meiner Ansicht in vielen Dingen einfach überlegen sind. Ka ob Gbyte top 20 wird, aber definitv aktuell unterbertet, vielleicht auch wegen der Einheit Gbyte wirkt so teuer, besser wären sicher Mbyte gewesen. Wallet scheint auch sehr ausgereift.

---
Nochmal so Raiblocks (werde langsam zum kleinen Fanboy ).
Gebe einfach mal noch ein paar Infos.

Aktuelle Probleme:
  • Die bisherigen Exchanges unterbrechen immer wieder Auszahlungen, weil sie nicht hinterherkommen.

    Das liegt daran, dass die Infrastruktur von Exchanges in aller Regel für jede Wärhung ein Cold- und ein Hot-Wallet haben. Alle Auszahlungen kommen aus dem Hot-Wallet und wenn dieses zu leer wird kommt Nachschub aus dem Cold-Wallet, welches als Backup dient. Das funktioniert bei normalen Blockchains super, jedoch nicht bei DAG's (Rai, Iota, GByte). Diese können zwar skalieren, jedoch als ganzes System, nicht aber einzelne Accounts. D.h. ein einziges Hotwallet schafft nur 2-5 Transaktionen pro Minute, was offensichtlich zu wenig ist. Daher muss eine andere Infrastruktur her mit einer ganzen Reihe von "Hot-Wallets" und entsprechende Serverleistung um das PoW zu leisten. Die kleinen Exchanges haben damit sehr zu kämpfen, ich bin aber optimistisch, dass Binace eine sehr gute Infrastruktur haben wird (wie auch bei Iota).

  • Desktop-Wallet braucht recht lange für die erste Synchronisierung (raiwallet.com ist aber ebenso sicher und man hält seinen Seed selbst).

    Hier kann man die Libary sonst manuell runterladen (ca. 2 GB) und an entsprechender stelle ersetzten, dann ist man direkt synchronisiert. Sie arbeiten aber an einem "Prunning", vereinfacht gesagt, dass man nicht mehr die gesamte Historie braucht.

  • Kein wirklichen Problem, aber man sollte im Hinterkopf haben, dass es eine neue Technik ist. Bei neuen Techniken ist die Gefahr von unentdeckten Sicherheitslücken natürlich etwas höher als bei alt bewährtem. Das sollte man im Hinterkopf haben.


Aussicht:
Schon lange nicht mehr so wohl gefühlt in ein Projekt/Coin zu investieren (Kritiker dürfen auch gerne spekulieren sagen).
Robby89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 13:56   #480
switch
unabhängiger User
 
Dabei seit: 12/2007
Beiträge: 1.774
Standard

Zitat:
Zitat von ShortSqueeze Beitrag anzeigen
Ich vermute z.B., daß Bitcoin nicht zu den überlebenden gehören wird.Die werden nie auf Null fallen, aber sicher 90% verlieren, in einen Dornröschenschlaf fallen und niemals die Funktion übernehmen für die sie geschaffen wurden weil es dazu längst bessere Alternativen geben wird.


Ich glaube, die ganze Alternativcoin geschichte ist im wesentlichen von dieser Techhype-Geschichte getrieben und Spekulation auf Gewinne für die, die auf das richtige Pferd setzen.

Aber es ist ja kein tragfähiges Konzept zu sagen, wir wechseln alle unsere bisherige Währung in den jeweils neuesten und besten Coin. Dann hat man alle 6 Monate einen neuen Coin.

Eigentlich ist der Bitcoin das Teil, was den gesamten Markt treibt. Davon losgelöst handelt es sich ja eh nur um eine Art Pferdewettengedöns, wo man sich halt ein Pferd ausdenkt und formuliert und das dann ins Rennen schickt und Wetten darauf erlaubt. Verdienen ja alle dran.. die Entwickler, die Börsen, und die Szene.

Nachhaltig ist daran ja eigentlich nichts. Am Ende hat man eine Sammlung von Münzen die einem Sack voll Jetons aus 50 verschiedenen Casinos gleichkommt wo man darauf angewiesen ist, dass die Casinos (Börsen) nocht exisitieren, falls man die jemals aus der Vitrine nehmen und wieder umtauschen will.


Ne Kursexplosion ist ja relativ leicht zu bewerkstelligen. Einfach Coin erfinden, von den richtigen Leuten mit den richtigen Argumenten (technische Überlegenheit Zukunft blabla) hypen und Bumms hat man 1000 oder 10.0000 % plus.


Aber die "Funktion" ist ja eigentlich der "Werterhalt" und "Bestand".

Das gilt in beiden Richtungen mit dem Verständnis. Bitcoin hat eigentlich nichts mit der Blockchaintechnologie zu tun. Bitcoin ist der "Wert" dem man einem Bitcoin zuspricht (und damit den Leuten die diesen unterstützen und akzeptieren), und nicht der Technologie dahinter.

Ich denke, das wäre in etwa so, als wenn nun jemand kommt und sagt er hätte das bessere "Facebook" erfunden, weil er eine bessere Technologie hat um ein soziales Netzwerk zu betreiben.

Bei der Bewertung der Coins anhand der "Marktkapitalisierung" (was ja hier eigentlich ein völlig schwachsinniger Begriff ist, da er aus dem Aktienhandel kommt und nur auf Scheine angewendet wird die tatsächlich ! im Umlauf bzw. verkauft sind), ist ja zu berücksichtigen welche Menge überhaupt gehandelt wird. Wenn ein Coinerfinder 21 Mio Coins erfindet, davon 60 % zurückhält, 45% an Freunde und Sponsoren verkauft und 5% frei gehandelt werden und diese 5% den "kurs" auf 10 EUR treiben, dann hat man eigentlich lediglich eine Marktkapitalisierung von 10 Mio und nicht von 21 Mrd. Kleiner Unterschied..

Beim Bitcoin sind ca. 90% in der Hand von sehr wenigen Personen. Da von einem Markt zu sprechen ist etwas heikel. Wenn bei einem börsennotierten Unternehmen 90% der Aktien vom Unternehmen selbst gehalten werden und der Aktienkurs das 10.000 fache des Ausgabekurses beträgt zu dem das Unternehmen die 90% Aktien erworben hat, dann würde man doch recht skeptisch auf diese Aktie blicken, wenn diese eine vertraglich festgesetzt jährliche Ausschüttung von 0,0 hat.

Die ANgeaben zur "markkapitalisierung" bei https://coinmarketcap.com sind recht lustig.
Der Bitcoin wird nicht anhand der theoretischen Gesamtmenge von 21 mio errechnet, sondern anhand der existenten Bitcoins (16,8 Mio). Davon sind aber wohl nur 10% überhaupt am Handel beteiligt.

Bei Rippel (sowieso abgefahren, da ja über 50% bei den Erfindern und Ripple laps sind) wird wohl nur die ausgegebene Menge zur Berechnung herangezogen und der Anteil der von Ripple selbst gehalten wird nicht berücksichtigt (abgefahren: eigentlich müsste die Marketcap von Ripple mit 188 Mrd USD knapp hinter Bitcoin angegeben werden, da die 100 Mrd Ripple ja existent sind und verfügbar. Einziger unterschied zum Bitcoin ist, dass beim Ripple diejenigen Personen die 60% der verfügbaren Coins bekannt sind und deswegen ausgeklammert werden. So gesehen müsste die Market-Cap von Riplle eigentlich über der von Bitcoin liegen)

Bei Ether basiert die Angabe der Marktkapitalisierung wohl auf den tatsächlich im Umlauf befindlichen Coins (ca. 100.000.000) (Die Anzahl wird durch weiteres Mining aber noch versechzehnfacht.

Nun ja, alles eigentlich ohne Aussagekraft.
Man kann lediglich sagen, dass der Bitcoin komplett im Boden verschwindet, wenn die paar Leute die 90% der Bitcoins halten diese komplett verkaufen um damit Ether zu kaufen.

Wobei Bitcoin und Ether da relativ ähnlich sind:
Bitcoin: 60,6% der existierenden Coins werden von 0,07% existierender Adressen gehalten.
Ethereum: 63% der existierenden Coins werden von 0,32% existierender Adressen gehalten.

Geht man davon aus, dass man so "grosse" Vermögen als "Person" auf mehrere Adressen / Wallets verteilt (ich würde sagen mind. 10 -100 dann könnte man sagen, dass

60% aller verfügbaren Bitcoins von einer Minderheit von 0,007% -0,0007% der Nutzer gehalten wird.

63% aler verfügbaren Ethers von einer Minderheit von 0,032% - 0,0032% der Nutzer gehalten wird.

Wenn man nun die Ungleichverteilung von "Vermögen" im Sinne von "Geld" auf der Welt kritisieren wollte, dann müsste man kritisieren, dass 1% der Weltbevölkerung über 50% des verfügbaren "geldes" besitzt.

Im Vergleich zu der Ungleichverteilung der Kryptowährungen ist das jedoch geradezu eine sozialistische Gleichverteilung, da die Ungleichverteilung bei den führenden Kryptowährungen um den Faktor 100 höher liegt und bei weiterer Verbreitung von Bitcoin und Co. diese Ungleichverteilung noch zunehmen wird..

Faktisch hängt der Erfolg eines Konzepts wie Bitcoin und Co. aber doch von den paar wenigen Leuten ab, die über 60% der Geldmenge kontrollieren. Wenn die alles auf den Markt schmeissen... Man vertraut bei der Sache so oder so mehr auf "leute", denn auf Technologie. Entweder die Leute die den Grossteil halten, oder auf Leute die irgendeine Technologie hypen.

Geändert von switch (10.01.2018 um 14:15 Uhr).
switch ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dax unter 5000 Punkte? William Treffpunkt 4840 22.12.2017 11:05
-- King of the Coast 2017 -- 29./30. April 2017 rund um Kiel kotc-info Kitesurfen 8 30.04.2017 23:15
-- King of the Coast 2016 -- 23./24. April 2016 rund um Kiel kotc-info Kitesurfen 23 29.04.2016 12:21
spotinfos rund um lübeck ravetuner Nord 2 06.06.2007 18:25


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.