oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Spezielles > Bauen - Reparieren - Basteln
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Bauen - Reparieren - Basteln Boardbau, Modifikationen am Material, ...

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.09.2016, 19:59   #1
SYHR
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2011
Beiträge: 433
Standard Zeigt her eure Custom-Bars!

hallo

da ich selbst 2 bars fahre, welche ich mir nach meinen eigenen geschmack aufgebaut habe, würd mich interessieren wie solch teile bei anderen "bar-fetischisten" aussehen?!

mir gings vorrangig darum die bar so clean wie möglich zu halten, also keinen überflüssigen schnick-schnack, einfache wartung (jedes teil muss schnell und einfach aus- und wieder eingebaut werden) und natürlich langlebigkeit.

jede art von bars kann gezeigt werden, egal ob kurze wakestyle, wave oder racebar. mich interessieren jegliche ideen und deren umsetzung.

foto von meiner folgt die nächsten tage...

bis dahin, LG
SYHR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2016, 23:26   #2
kitingdude
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2013
Beiträge: 157
Standard "meine" perfekte Bar fürs Foilen

naja wirklich selbst gemacht ich da nichts großes, sondern lediglich aus alten Teilen eine "Neue" gebastelt.
Als Depowertampen wünsch ich mir dann doch manchmal eher 8 statt 4mm, da ich diesen beim Foilen doch häufiger mal greife, aber der war halt gerade nicht da

die untere weiße Safety kann ich auch auch einfach rausnehmen, wenn man maximale Übersicht will

Übringens voll ausdrehbar, da der 4mm Tampen in dem kleinen FS QR frei rotieren kann.

Depowerweg variabel, aber meist bei knapp 80cm, wobei die ersten 10cm zum (gewollten) Backstall bzw Rückwärtsfliegen bei bestimmten Fun-Manövern führen sollen.



meine Arme sind aber auch nicht kurz und das QR hängt in einem Ring fast unterhalb der (noch zu ersetztenden) Hakenplatte
kitingdude ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2016, 00:52   #3
kitesven
gitano
 
Dabei seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 12.144
kitesven eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von kitingdude Beitrag anzeigen
naja wirklich selbst gemacht ...
wasn das fürn kite?
danke
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2016, 05:49   #4
mangiari
es geht aufwärts!
 
Dabei seit: 03/2010
Ort: München
Beiträge: 9.342
Standard

Zitat:
Zitat von kitesven Beitrag anzeigen
wasn das fürn kite?
Cloud, sieht man doch, vor allem bei dem Barsystem

Zitat:
Zitat von SYHR Beitrag anzeigen
einfache wartung (jedes teil muss schnell und einfach aus- und wieder eingebaut werden)
Das hab ich eher wieder auf Rang zwei geschoben. Hatte bei der letzten Bar z.B. die Steuerleinen unten mit Schlaufen und einfach Knoten auf die Vorleinen gepackt, wo die Schlaufen mit Ankerstich befestigt wurden. Aber die nächste Ausführung wird wieder geschlauft, auch wenn es das Austauschen erschwert. Es reduziert Leinenhakeln und ähnliches.

Ich werd die Woche meine renovieren, da fällt gerade alles auseinander, danach mach ich mal ein Bild
mangiari ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2016, 13:10   #5
SYHR
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2011
Beiträge: 433
Standard

@mangiari: wow - echt geiles teil! ich mag solche cleanen low tech bars! aber seh ich da richtig, keine depower? lg
SYHR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2016, 13:19   #6
SYHR
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2011
Beiträge: 433
Standard





so schaut meine bar aus.

adjuster unten. slingi QR weil das "unverwüstlich" und leicht zu warten ist - außerdem funktioniert es gut, ist auch nicht sensibel bei sand wie ich finde. stopper hab ich weg gelassen, depowerweg bis zum swivel genau so lang das ich ganz oben noch mit meinen armen rann komme. LF barholm in 45cm - da mag ich die weichen barenden, kann man sich mit nix weh tun. wainman swivel. und das beste: die massiven leinen von boardway (liros) - mit denen bin ich mehr als zufrieden. nach einem jahr und viel verwendung sind die leinen wie am ersten tag. alles noch genau gleich lang, kein verschleiß, einfach super!!

Geändert von SYHR (12.09.2016 um 23:50 Uhr).
SYHR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2016, 21:28   #7
Draak
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2009
Beiträge: 125
Standard

Zitat:
adjuster unten...
Ich hatte vor Jahren mal eine Bar (ich glaube von Naish) mit Adjuster unten und das habe ich als großen Krampf in Erinnerung. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das schnell, einfach und leicht zu bedienen ist...!
Draak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2016, 09:14   #8
SYHR
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2011
Beiträge: 433
Standard

ich finde ob adjuster oben oder unten ist kein objektives qualitätsmerkmal, sondern eher eine sache der persönlichen vorliebe (sehr subjektiv).

ich fahre seit jahren adjuster unten, hatte aber auch schon adjuster oben. ich mag unten mehr weil der depowerweg dann meist länger ist, bzw oben nix im weg, kein gebaumel, alles schön clean und unkompliziert :P (mein subjektives empfinden).

lg
SYHR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2016, 13:08   #9
Juppl
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2012
Beiträge: 147
Standard

@SYHR
Ist das mit dem Adjuster nicht sowieso bei dir volkommen egal? Du kannst doch deine Bar bis zum Swivel hochschieben und der Adjuster verkürzt dir doch einfach nur den Barweg. Oder übersehe ich da eine Kleinigkeit?

Und ob der jetzt oben oder unten liegt ist ja eigentlich egal, ich finde unten kommt man besser ran, oben kann man aber leichter mit mehr Kraft dran ziehen. Also persönliche Präferenz! Ich fahre nur oben

Grüße
Juppl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2016, 13:19   #10
SYHR
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2011
Beiträge: 433
Standard

@juppl:

ja genau, ich schrieb doch das der adjuster oben/unten kein objektives qualiätsmerkmal darstellt sondern nur eine Sache der persönlichen vorliebe ist. funktionieren tut beides - alles bringt auch seine eigenen vor- und auch nachteile mit sich.

der barweg ist bei adjuster unten meist länger (siehe liquid force cpr bar und auch slingshot compstick bar), da bei adjuster oben die länge des barweges durch die eigene armlänge zwangsläufig limitiert ist
SYHR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2016, 18:42   #11
Juppl
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2012
Beiträge: 147
Standard

Jo, stimmt wohl mit dem Barweg, auch wenn das nur wenige Zentimeter sind, dennoch: Wieso brauchst du bei deinem Setup überhaupt einen Adjuster? Bzw. was bringt der bei dir?
Für mich sieht das so aus, als könntest du über den Adjuster deinen Barweg auf 0 bringen. Ist das so?

Grüsse!
Juppl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2016, 19:28   #12
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 1.984
Standard adjuster unten...und meine slingy bar

ich fahre sowohl mit waveboard auch als mit foil (bis 11 m kite)
extrem viel eine 27 m slingy bar mit adjuster unten,
von der ich alles abmontiert habe was man nicht unbedingt braucht:
floater, adjuster, stopper.


der depower bereich ist natürlich nun riesig, wenn man komplett loslässt fällt
der kite teilweise einfach runter...das hat vorteile und nachteile.

die slingy leinen sind einfach unglaublich, ich fahr die bar seit 2 jahren viel
und hab sie schon gebraucht gekauft, die leinen sehen noch immer
wie neu aus....

diese "nackige" slingy bar ist schon relativ nahe an meiner idealen bar,
lediglich der adjuster unten ist natürlich etwas schwieriger zu bedienen
wie ein adjuster oben. aber man gewöhnt sich dran, und der RIESEN
vorteil ist daß man oben nix rumbaumeln hat (kein depower tampen).

das einzige teil das mich teilweise nervt, ist der riesige plastik swivel,
der ist bei aktuellen bars sogar noch größer.
erstens auch wenn ich noch nie gehört habe daß einer gebrochen wäre,
hätte ich in ein edelstahl teil deutlich mehr vertrauen,
zweitens dreht meiner nicht von selber aus (ok vielleicht zu alt die bar);
drittens und das ist der punkt der mich am meisten nervt wenns
zu schwimmeinlagen und relaunches kommt, dann vertüddelt sich
der swivel sehr gerne und macht die fontlines um einiges kürzer....

lg wolfgang
wolfiösi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2016, 10:19   #13
Schlickkiter
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2016
Beiträge: 221
Standard

Zitat:
Zitat von Juppl Beitrag anzeigen
Jo, stimmt wohl mit dem Barweg, auch wenn das nur wenige Zentimeter sind, dennoch: Wieso brauchst du bei deinem Setup überhaupt einen Adjuster? Bzw. was bringt der bei dir?
Für mich sieht das so aus, als könntest du über den Adjuster deinen Barweg auf 0 bringen. Ist das so?

Grüsse!
Ich beantworte mal: ja, theoretisch lässt sich der Depower weg sehr stark verkürzen (nicht auf null, da der Slingy Tampen sich an einer Stelle verbreitert). Vorteil des Adjusters bleibt jedoch, das der Druckpunkt bei gezogenem Adjuster bei starkem Wind weiter unten liegt. Das ist zweifelsohne weit bequemer, als bei Überpower die ganze Zeit lange Arme machen zu müssen.
Schlickkiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2016, 11:02   #14
Juppl
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2012
Beiträge: 147
Standard

@Schlickkiter
Jawoll, genau das wollte ich hören
Die Komfortgründe hatte ich mir schon fast gedacht, war mir nur eben nicht sicher, ob ich da nicht einfach was übersehen hätte. (Normalerweise ist da doch aber auch ein stopper oder?)
Grüße
Juppl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2016, 13:23   #15
Schlickkiter
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2016
Beiträge: 221
Standard

Ja, die Slingshot Bar hat einen Stopper und eine Kugel, welche dafür sorgt das man nur bis zu einem bestimmten Punkt depowern kann. Und der ist in der Regel auch ausreichend. Trotzdem ist die Kugel für den geübten Nutzer nicht notwendig und ein Stopper für viele ja nun ich nicht.
Schlickkiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2016, 20:42   #16
SYHR
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2011
Beiträge: 433
Standard

diese argumente sind alle sehr nachvollziehbar! ich bin mit meiner bar so am meisten zufrieden.

bin mal eine saison lang C kites geflogen. die haben ohnehin "mehr oder weniger" fast keine depower. hab da kurz überlegt eine bar OHNE adjuster zu bauen. einen richtig fetten depowertampen und safetyleine und fertig! irgendwas um die leinen auszudrehen, am besten swivel oben damit der chickenloop unten schon fix bleibt und sich beim ein- bzw aushaken nicht verdreht. dann noch eine gute suicide bzw semi-suicide variante und fertig

alles andere erledigt bei solch kites die boardkante

hat sowas vielleicht schon jemand gebaut?

lg
SYHR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2016, 22:57   #17
Dirk8037
Fischkopp in Züri
 
Dabei seit: 05/2006
Beiträge: 764
Standard Minimalismus pur...

Foiler Bar - grade bei Biscarosse gesehen.
2 cm Carbonrohr, z.b. von R&G, abgesägt, unversiegelt, kein Belag.
Öse anlaminiert, aussen, nicht durch das Rohr.
Leine Pigtails anlaminiert mit standard Kiteleine, vielleicht 600kg.
Racetyisch, doppeltes Cleat.
Palstek als Loop, Schanppschäkel als QR.

Etwas die Hightech Variante zu Gregs Besenstiel von 3 Jahren.

Da dran hing dann ein Ozon Hochleister.

Dirk
Dirk8037 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2016, 15:20   #18
SYHR
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2011
Beiträge: 433
Standard

Zitat:
Zitat von Dirk8037 Beitrag anzeigen
Foiler Bar - grade bei Biscarosse gesehen.
2 cm Carbonrohr, z.b. von R&G, abgesägt, unversiegelt, kein Belag.
Öse anlaminiert, aussen, nicht durch das Rohr.
Leine Pigtails anlaminiert mit standard Kiteleine, vielleicht 600kg.
Racetyisch, doppeltes Cleat.
Palstek als Loop, Schanppschäkel als QR.

Etwas die Hightech Variante zu Gregs Besenstiel von 3 Jahren.

Da dran hing dann ein Ozon Hochleister.

Dirk
hast ein foto davon?
SYHR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2016, 15:21   #19
SYHR
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2011
Beiträge: 433
Standard

falls noch jemand hier einen swivel rum liegen hat (vorzüglich von LF oder Slingshot) würd ich mich über ein angebot freuen

lg
SYHR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2016, 19:23   #20
Dirk8037
Fischkopp in Züri
 
Dabei seit: 05/2006
Beiträge: 764
Standard Nee war selber grade am aufbauen

Handy nicht zur Hand. Der foiler kam war seinen Ozon und die Luft und wa weg
Dirk8037 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2016, 19:27   #21
handy
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 768
Standard

wird wohl etwas in der Art gewesen sein,
http://skshapes.com/SKshapes/Product...mance_Bar.html
handy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2016, 13:59   #22
SYHR
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2011
Beiträge: 433
Standard

Zitat:
Zitat von handy Beitrag anzeigen
wird wohl etwas in der Art gewesen sein,
http://skshapes.com/SKshapes/Product...mance_Bar.html
wow! da würden mich jetzt lediglich die preise für die barholme interessieren
SYHR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2016, 14:05   #23
silver-surfer
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2012
Beiträge: 68
Standard

die liegen so um 250,-- Euro Holm only

Zitat:
Zitat von SYHR Beitrag anzeigen
wow! da würden mich jetzt lediglich die preise für die barholme interessieren
silver-surfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2016, 14:10   #24
SYHR
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2011
Beiträge: 433
Standard

Zitat:
Zitat von silver-surfer Beitrag anzeigen
die liegen so um 250,-- Euro Holm only
das ist leider viel geld für einen holm...
SYHR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2016, 14:14   #25
silver-surfer
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2012
Beiträge: 68
Standard

Du bekommst damit ein Gewicht unter 500 g hin, Bar Leinen und Safety (Ozone) und das Ganze ist super steif.
Meine Cabrinha Race Bar liegt bei 1100g und die schon ist leicht.
Ich bin aber auch noch nicht sicher, ob sich das lohnt.

Werde das aber auf jeden Fall ausprobieren
silver-surfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2016, 10:26   #26
SYHR
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2011
Beiträge: 433
Standard

ohhh...ich bin gespannt! schick dann bitte ein Foto hier im thread welche leinen verwendest? fertigst du alles selbst an, oder übernimmst das Standard ozone Setup und tauscht nur den holm? lg
SYHR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2016, 17:31   #27
silver-surfer
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2012
Beiträge: 68
Standard

ich weiss noch nicht,
ich hab noch Teile liegen, Trimmsystem und Leinen ...
eine Ozone oder Cabrinha Race Bar umbauen ist auch eine Option
das wird eins meiner Weihnachtsprojekte auf Fuerte ... Fotos folgen
silver-surfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2016, 12:29   #28
Bagalutenkiter
Doktor Dude
 
Dabei seit: 05/2013
Beiträge: 139
Standard Gaastra Bar X3 Y auf V

Tach Loide,
Ich werde in den nächsten Tagen eine GA Bar X3 von Y auf V umbauen, um damit auch meine LF Kites fliegen zu können. Das geht sehr einfach und der Barholm sowie das Quickrelease sind sehr leicht und super.

Ich bräuchte jedoch noch ein paar Custom Leinen. Ich habe jetzt mal bei Cheapkitelines in NL angefragt. Der verwendet jedoch diese französischen Leinen (Cousin Trestec) die ich nicht so gut finde. Bei Boardway habe ich schon angefragt jedoch noch keine Antwort erhalten. Wobei das auch bestimmt die 100 Euro Marke übersteigt. Habt ihr noch eine Quelle wo ich Liros, Eurocord oder Teufelberger Leinen in individuellen Längen herbekomme?

Alternativ, hat von Euch schon mal einer Leinen gespleißt? Ich habe das mit mit meinen Buggy Leinen schon gemacht. Aber bei Kiteleinen bin ich irgendwie vorsichtiger, da da mehr Last dranhängt.
Bagalutenkiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2016, 13:15   #29
Eure Herrlichkite
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2011
Beiträge: 426
Standard

Liros DC 301 gibts für 0,79€/m im Netz. Noch ein wenig dünner/dehnungsärmer/reißfester als die DC300 (die aber auch gut ist).

Spleißen ist kein Hexenwerk, kann man auch selber. Anleitung bei Youtube.
Eure Herrlichkite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2016, 19:01   #30
mangiari
es geht aufwärts!
 
Dabei seit: 03/2010
Ort: München
Beiträge: 9.342
Frage

Zitat:
Zitat von Bagalutenkiter Beitrag anzeigen
habe das mit meinen Buggy Leinen schon gemacht. Aber bei Kiteleinen bin ich irgendwie vorsichtiger, da da mehr Last dranhängt.
Wieso das denn? Buggy plus kiter ist doch viel schwerer als nur Kiter plus Brettchen.
mangiari ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2016, 20:01   #31
Bagalutenkiter
Doktor Dude
 
Dabei seit: 05/2013
Beiträge: 139
Standard

Ne Mangiari, kein Buggyfreestyle. Nur einfaches hin und her rollen mit PKD Broozas. Da haben auch die wenigen Zentimeter falschen ablängen nicht so viel ausgemacht .
Ich werde das Projekt mal starten. Beim Kitejunkie gibt es die DC 301 sogar für 0.58 Euro den Meter. Ich kaufe mal ein paar Meter und teste das mit dem Spleißen.
Bagalutenkiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2016, 08:30   #32
SYHR
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2011
Beiträge: 433
Standard

Zitat:
Zitat von Bagalutenkiter Beitrag anzeigen
Ne Mangiari, kein Buggyfreestyle. Nur einfaches hin und her rollen mit PKD Broozas. Da haben auch die wenigen Zentimeter falschen ablängen nicht so viel ausgemacht .
Ich werde das Projekt mal starten. Beim Kitejunkie gibt es die DC 301 sogar für 0.58 Euro den Meter. Ich kaufe mal ein paar Meter und teste das mit dem Spleißen.
da bin ich mal gespannt! wenn möglich lass uns fotos/anleitung hier im forum zu kommen! viel spaß beim basteln und mit der "neuen" bar! lg
SYHR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2016, 13:31   #33
8nemo0
DiabloV1*Boost2*S4L
 
Dabei seit: 12/2008
Ort: rectalcity
Beiträge: 1.032
Standard

Zitat:
Zitat von handy Beitrag anzeigen
wird wohl etwas in der Art gewesen sein,
http://skshapes.com/SKshapes/Product...mance_Bar.html
Hat sich in der Zwischenzeit jemand so ein Teil bestellt?

@silver-surfer: woher hast du die Preisinformation?
8nemo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2016, 13:44   #34
tidewalker
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2016
Beiträge: 22
Standard

Famousfrank hat eine im Moment im Test - vllt. ihm mal eine PM schicken.
Preis für den Holm liegt bei 280$ also je nach Kurs ca. 260€. Findest du auf Instagram unter SKshapes oder auf FB.
Wer das ganze maximal leicht haben möchte kann sich seine Custom Bar auch bei EpiSwissRigging mit dem SK Holm bestellen:
https://www.instagram.com/p/BMwpKQsg...iswiss_rigging
Preise sind dort finde ich auch echt in Ordnung - zwischen 380 und 550€ für ne komplette CustomBar...

LG
tidewalker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2016, 18:24   #35
Juppl
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2012
Beiträge: 147
Standard

Öhm sorry ist etwas OT aber der Typ von EpiSwissRigging benutzt da Leinen von Armareropes mit 1,5mm und 450 DaN und die haben auch noch die 1,0mm mit 300DaN.
Übersehe ich da was oder sehe ich richtig, dass ich die DC 300 (1,8mm) mit dieser 1mm Leine ersetzen könnte?

Grüße,
Julian
Juppl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2016, 20:34   #36
Piepex
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2011
Beiträge: 324
Standard

Hab meine aus Carbon (fast) fertig. Holm außen 25 mm/ 2,5 mm Wandung. Center mit Carbonband verstärkt. Enden mit Rovings aus Carbon gewickelt/ verstärkt. Winder zum einstecken aus 1 mm Carbonrohr mit einlaminierten 6 mm Stäben.Leinen 21 Meter Länge und dazu 3 m Extensions aus DC 301 von Liros. Spleiß ohne Nähen. Enden ohne Hülle. QR und Adjuster noch das alte von Ozone. Stricke ich noch um auf Gaastra X3 mit Liros DC 701 (Safety) und Liros D-Pro in 4mm für die Adjusteranbindung/ Klemme. Der Loop vom QR kürze ich im Durchmesser noch auf die Hälfte (da kommt die Bar noch näher zum Körper) und den Dick schmeiße ich bei dieser Bar ganz raus da ich sie mit dem Ride Engine (Carbonplatte/ Slider) mit Waveboards verwenden möchte.
Das nächste Projekt ist dann 7 cm breiter mit normalem QR Gaastra X3 und Dick. Das Center des Holmes wird dabei dann noch angepasst verstärkt und die soll dann auch mit dem TT beim Springen Halten.
Die Bar wiegt von Ozone im Original 970 Gramm. Meine hat etwas weniger
Mit Leinen und Carbonteilen, Gaastra X3 QR etc. komme ich ca. auf 150 €.

Aloha, Piepex
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	GalaxyS4 Frank 1516.jpg
Hits:	296
Größe:	141,4 KB
ID:	50638  
Piepex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2016, 20:35   #37
Piepex
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2011
Beiträge: 324
Standard

...Barbelag war mal ein Tailpad vom Slingshot Celeritas.
Piepex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2016, 20:38   #38
Piepex
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2011
Beiträge: 324
Standard

Hier die Winder zum einstecken.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	GalaxyS4 Frank 1508.jpg
Hits:	244
Größe:	130,6 KB
ID:	50639  
Piepex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2016, 20:40   #39
Piepex
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2011
Beiträge: 324
Standard

Holm nach Rohbau....
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	GalaxyS4 Frank 1462.jpg
Hits:	280
Größe:	57,7 KB
ID:	50640  
Piepex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2016, 21:31   #40
kitingdude
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2013
Beiträge: 157
Daumen hoch back too the roots

Daumen hoch

ne eigene Karbon Bar steht bei mir auch noch ganz oben auf der Liste.
Meine (umgebaute North/Flysurfer s.o.) ist mir mit ihren 890g eigentlich immernoch zu schwer.

Massenträgheitsmoment hin oder her, aber ein Barholm, der halbsoviel wiegt ist mehr als spürbar und sehr angenehm!
guut, all die Wakestyler, denen die Bar beim Pass aus den Händen gerissen wird, wollen bestimmt eher eine träge Bar

Mein 200g Barholm aus Hartholz hat leider nicht lange überlebt, war aber sehr geil,
Vorallem die Blicke derjenigen als ich mit Bügelbrett an nen Spot kam, wo niemand je gefoilt ist
kitingdude ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sven Anton Custom Wakeboard hai777 Kiteboards 1 03.02.2016 17:21
[G] ProBoarding MaterialAbverkauf 2011 - Kites, Boards, Neopren, Trapeze hai777 Archiv - Kitesurfen [B] 30 24.06.2013 15:31
Cabrinha Custom vs. Jaime vs. Radical ? Trotter Kitesurfen 6 08.06.2012 14:34
Cabrinha Custom 2011 - 136 + Boots !! ChRoNiX Kiteboards 7 20.10.2010 12:07
Frage an die Carved Experten: Custom vs. Custom Serie - Unterschiede? RaZe Kitesurfen 11 20.09.2009 18:04


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.