oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Kitesurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.03.2001, 14:38   #1
Rainer
 
Beiträge: n/a
Daumen hoch

5 Fakten zu Flysurfer Kites

Bei uns herrscht (zum Glück) Meinungsfreiheit,
aber die folgenden 5 Punkte sind einfach Fakten
(korrigiert mich bitte, wenn 'was nicht stimmt!):

1) Flysurfer Kites sind Matten und Matten sind aerodynamisch
günstiger als Tube-Kites.
==> Man stelle sich nur'mal vor, mit einem Surfrigg mit
Oberschenkel-dickem Mast durch die Gegend zu fahren
- das bremst einfach!


2) Flysurfer Kites lassen sich in Sekundenschnelle rückwärts starten.
==> Das kann kein Tube Kite (auch nicht der Wipika - bei dem braucht
man meist etliche Versuche)
Knallt Dir ein gestreckter, leistungsorientierter Tube Kite
im unteren Windbereich auf's Wasser, schwimmst Du erst'mal!


3) Flysurfer Kites lassen sich ohne Hilfe, kontrolliert landen.
==> Das kann man mit keinem Tube Kite vernünftig. Du kannst zwar
die Bar schmeißen und den Kite an der Safety Leash 'runterkommen
lassen, aber wer will (vor allem bei einem 4-Leiner) danach
schon den Leinensalat entwirren?
Mit diesem problemlosen Landen ist auch automatisch die absolut
hohe Sicherheit der Flysurfer verbunden: Schmeißt man die Bar, so
fängt der Kite nicht an, sich wie ein wilder Derwisch
wieder und wieder zu überschlagen bevor er zur Ruhe kommt,
(und das bei einem ganz erheblichen Zug an der Safety-Leine!!)
sondern er sinkt kontrolliert und ohne Power gerade zu Boden.

soweit kein Unterschied zu den anderen Matten (Mossi, ect.), aber:

4) Beim De-Powern der Flysurfer Kites wird der Anstellwinkel
des Kites zum Wind steiler (OK, das ist bei den Tube Kites auch so.)
ABER:
Beim De-Powern der Flysurfer Kites wird außerdem
das PROFIL FLACHER GEZOGEN, so als hätte man beim Windsurfen
ständig Zugriff auf die Trimmschot.
==> DAS KANN KEIN ANDERER KITE AUF DEM MARKT!!!
Beides sorgt:
- erstens bei zunehmendem Wind für weniger Zug auf den Leinen und
- zweitens für eine Vergrößerung des Windfensters
(d.h. der Kite fliegt weiter nach vorne und man kann noch mehr Höhe laufen.

Bei den gängigen De-Powersystemem für Matten (Mossi, etc.)
wird lediglich der Kite in der Mitte zu einer
geknickten Form zusammengezogen, was für den Kite einen
bremsenden Effekt hat und ihn statt nach vorne eher etwas weiter
nach hinten fliegen läßt ==> nicht gut zum Höhelaufen!!


5) DAS WERBEBUDGET DER ANGESAGTEN TUBE KITE HERSTELLER
(NAISH, WIPIKA, ETC.) LIEGT EIN GANZ KLEIN WENIG ÜBER DEM VON FLYSURFER!


Ich hoffe der Text war jetzt für dieses Forum nicht zu lang!
Noch'mal: Ich bin KEIN professioneller Flysurfer Promoter,
sondern vergleiche nur die Fakten.


Grüße
Rainer


XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX


Thema Flysurfer Kites

Am Sonntag (11.3.01) waren mein Kumpel und ich unsere Flysurfer Speedair Kites entjungfern, und ich muß es einfach 'mal loswerden: Es war sehr, sehr geil! Wir waren in Maasvlakte an der holländischen Nordseeküste bei 2-4 Bft. (und 7-8°C). Mit am Spot waren ein paar Locals mit den allerneuesten 11m² bis 16m² Wipikas und Naishs, die erheblich besser fahren konnten als wir, und dennoch sahen sie (vor allem bei abnehmendem Wind) gar nicht 'mal so viel besser aus als wir! Insbesondere, wenn einem der Jungs der Kite ins Wasser gefallen ist, hat es doch ziemlich lange gedauert, bis er wieder in der Luft war (selbst beim neuen Rückwärts-Starter von Wipika).
Um uns einen Spaß zu machen, haben wir unsere Flysurfer Kites absichtlich ein paar Mal landen und starten lassen - das ist wirklich absolut einfach und machte bei den Locals mächtig Eindruck
Wir haben Speedair Kites in 7m² und 9m² geflogen. Die Kites flogen absolut stabil und gutmütig und brachten unglaublich viel Leistung insbesondere bei abnehmendem Wind. Man hat wirklich den Eindruck, die Physik zu überlisten, wenn man auf der Nordsee bei völlig glattem Wasser ohne jede Schaumkrone mit gelocktem Kite dahinzischt!
Fazit: Wir haben den Umstieg von Naish Kites zu Flysurfer Kites nicht bereut!!


Grüße
Rainer
  Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2001, 14:52   #2
oli99
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2001
Beiträge: 93
Beitrag

mensch rainer, dat hab ich doch schon gepostet. doppelt hält besser *g*
oli99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2001, 23:44   #3
rainer
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2001
Beiträge: 19
Blinzeln

...Flysurfer in schwarz-weiB Malerei....

>> 1) Flysurfer Kites sind Matten und Matten sind aerodynamisch günstiger als Tube-Kites.

Theoretisch schon. In der Praxis sieht's oft ein biBchen anders aus. Kannst Du vielleicht auch erkl"aren, warum windsurfer nicht mit doppelwandigen segeln rumfahren? Die Matten die ich probiert habe, waren nicht ann"aherend so gut an der Kreuz wie mein naish. Aerodynamic ist also nicht prinzipiell besser. H"angt vom design ab und flysurfer k"onnte zugegebenermaBen wesentlich besser sein. hab' ich noch nicht probiert.

>> mit Oberschenkel-dickem Mast durch die Gegend zu fahren - das bremst einfach!

Hast Du Windtunneltests gemacht? Falls nicht, behaupte ich einfach mal, das die Str"omung "uber die Segeloberseite das entscheidende ist. Die Unterseite hat nur einen ziemlich geringen Beitrag zum Drag. (deswegen fahren auch s"amtliche Segelboote und windsurfer mit masten und einfachen Segeln rum). Eine eliptische Str"omungseinf"uhrung ist theoretisch besser als rund, aber im groBen und ganzen ist das Haarspalterei.

>>2) Flysurfer Kites lassen sich in Sekundenschnelle rückwärts starten. ==> Das kann kein Tube Kite

Ich brauche je nach Orientierung 10-30 sec. Kein Beinbruch. Meine Matten waren schneller. Na und? Mir f"allt das Ding alle zwei Stunden mal ins Wasser.
Die entscheidende Frage ist, falls mal was schief geht, wie lange bleiben die Matten startf"ahig. Wenn sie neu sind, ist das meist ok. Mit zunehmendem Alter kommt dann oft Wasser in die Matte und das war's dann. Ich bin schon mehr als ein Mal mit 'ner Matte geschwommen, die im trocknen Zustand in sekundenschnelle wieder startet.

>> 3) Flysurfer Kites lassen sich ohne Hilfe, kontrolliert landen. ==> Das kann man mit keinem Tube Kite vernünftig. Du kannst zwar die Bar schmeißen und den Kite an der Safety Leash 'runterkommen lassen, aber wer will (vor allem bei einem 4-Leiner) danach schon den Leinensalat entwirren?

Ich lande meinen Naish oft alleine am Fensterrand. Mit ein biBchen "Ubung kann man den da v"ollig kontrolliert in Neutralstellung ablegen. Selbst in b"oigem Wind, wenn ich lieber einfach die Lenkstange schmeiBe, habe ich noch keinen Leinensalat bekommen. Allerdings sind andere Kiter oft "auBerst hilfsbereit so das solo landen meist nicht n"otig ist.

>> Schmeißt man die Bar, so fängt der Kite nicht an, sich wie ein wilder Derwisch wieder und wieder zu überschlagen bevor er zur Ruhe kommt, (und das bei einem ganz erheblichen Zug an der Safety-Leine!!)

Welcher Drachen macht das denn? Mein Naish ist ziemlich harmlos.

>>5) DAS WERBEBUDGET DER ANGESAGTEN TUBE KITE HERSTELLER (NAISH, WIPIKA, ETC.) LIEGT EIN GANZ KLEIN WENIG ÜBER DEM VON FLYSURFER!

Das gute daran ist allerdings, das ich meinen Naish problemlos und ohne Riesenverluste wieder verkaufen k"onnte. Wenn ich einen flysurfer probieren wollte und der mir dann nicht zusagt, ist das Geld futsch. Hier kauft einem niemand gebrauchte Foils ab. Marktdominanz hat auch seine Vorteile

>> Noch'mal: Ich bin KEIN professioneller Flysurfer Promoter, sondern vergleiche nur die Fakten.

Nix f"ur ungut, aber Deine Fakten sind schlecht recherchiert und schon gar nicht ojektiv pr"asentiert. Ich bin eigentlich kein Tubenfan ansich. Ich wollte hier nur mal ein Gegenargument zu Deiner schwarz-weiB Malerei aufstellen. Ich freu mich ja, das Dir Dein neuer Drachen gef"allt, trotzdem sind die Tuben ziemlich gut.. und das ist ein Fakt.

Ich glaube Matten haben besonders in wenig Wind gutes Potential die Riesentubes zu "ubertrumpfen. Nicht, wegen irgenwelcher theoretischer aerodynamischer Vorteile, sondern schlicht und ergreifened wegen des Gewichts. Ab 15 knoten ist Aerodynamik eh egal. Da kommt's fast ausschlieBlich auf Kontrolle an. Was sich f"ur welchen Windbereich und welches Revier durchsetzt werden wir dann ja sehen.

Ciao,
R!

P.S.: In "die Bar" geht man zum Cocktails trinken. Das Ding zum lenken ist die Lenkstange.
rainer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2001, 07:51   #4
Rainer
 
Beiträge: n/a
Beitrag

Antwort auf die "Schwarz-Weiß-Malerei":

zu 1) Flysurfer Kites sind Matten und Matten sind aerodynamisch günstiger als Tube-Kites:
mit Oberschenkel-dickem Mast durch die Gegend zu fahren - das bremst einfach!
- leistungsorientierte Windsurfsegel SIND doppelwandig (Chamber)
- Du solltest die Flysurfermatte in der Tat 'mal ausprobieren

zu 2) Flysurfer Kites lassen sich in Sekundenschnelle rückwärts starten.
==> Das kann kein Tube Kite
- zu viel erste Person Singular in Deiner Antwort! DU scheinst ein sehr guter Kiter zu sein.
Für das gemeine Kitervolk allerdings bieten die Flysurfer-Matten einen unschätzbaren Vorsprung bzgl. Handling & Sicherheit bei uneingeschränkt hoher Leistung im Vergleich zu den Tubes!


zu 3) Flysurfer Kites lassen sich ohne Hilfe, kontrolliert landen. ==> Das kann man mit keinem Tube Kite vernünftig.
- wieder zu viel erste Person Singular: Die Flüche über nicht alleine zu landende Tubes bei Kumpels und in den Foren sind ungezählt (da bin ich offensichtlich nicht alleine) - Der Normalkiter braucht einfach Hilfe zum Landen eines Tube Kites.
- wieder Thema "Vorsprung bzgl. Handling & Sicherheit" bei Flysurfer!


zu5) DAS WERBEBUDGET DER ANGESAGTEN TUBE KITE HERSTELLER (NAISH, WIPIKA, ETC.) LIEGT EIN GANZ KLEIN WENIG ÜBER DEM VON FLYSURFER!
Warten wir doch einfach die Saison 2001 in Europa ab, und beobachten die Wiederverkaufspreise von Flysurfer und von Tube Kites!
(Ich weiß, um ehrlich zu sein nicht, was Du mit "hier" meinst.)


P.S.:
Die Bar heißt solange Bar, wie das Internet nicht "Zwischennetz" heißt...

  Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2001, 21:35   #5
rainer
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2001
Beiträge: 19
Beitrag

>> - leistungsorientierte Windsurfsegel SIND doppelwandig (Chamber)

Doppelwandig "uber 5%(?) des Segelfl"ache? Alle Windsurfingsegel die SpaB machen haben keine Camber.

>> - Du solltest die Flysurfermatte in der Tat 'mal ausprobieren

Gerne.

>> - zu viel erste Person Singular in Deiner Antwort!

Zu viele Verallgemeinerungen auf Deiner pers"ohnlichen Erfahrung basierend in Deiner "Fakten"sammlung. Es sind einfach keine Fakten.

>> - wieder zu viel erste Person Singular: Die Flüche über nicht alleine zu landende Tubes bei Kumpels und in den Foren sind ungezählt

Ich kann ja auch alle Typen einzeln aufz"ahlen, die die Tubes genauso locker solo landen k"onnen. Vielleicht muB Deinen Kumpels mal jemand erkl"aren wie solo gelandet wird. Naish hat "ubrigens ein Benutzerhandbuch auf deren Zwischennetzseite , falls Du Englisch lesen kannst. Ich glaub da ist das erkl"art.

>> Warten wir doch einfach die Saison 2001 in Europa ab, und beobachten die Wiederverkaufspreise von Flysurfer und von Tube Kites!

Guter Vorschlag. Besser als wilde Prognosen und vorschnelle Faktenproklamation.

>> (Ich weiß, um ehrlich zu sein nicht, was Du mit "hier" meinst.)

Seattle, Washington, USA.
Columbia River Gorge, Oregon, USA

>> Die Bar heißt solange Bar, wie das Internet nicht "Zwischennetz" heißt...

Ouch, klingt leider nur dusselig. Wer legt eigentlich fest, ob es 'die Bar' oder 'das Bar' ist. Ich find' 'der Bar' noch am ertr"aglichsten. 8-P

R!
rainer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2001, 09:35   #6
Rainer
 
Beiträge: n/a
Beitrag

Hey am River Gorge bist Du unterwegs! Mein Neid ist mit Dir!
Na, das kann ich mir allerdings gut vorstellen, daß die Flysurfer in USA
noch nicht so bekannt sind! Selbst hier in Deutschland hat ja noch kaum
einer die Dinger in Aktion gesehen, und trotzdem entbrennt hier eine
(teilweise schon ins Persönliche rutschende!) heiße Diskussion!
Deine Antworten sind dagegen noch erfrischend sachlich.

Ich weiß, daß echte Könner in der Lage sind, Tube Kites alleine zu landen,
ich habe es selber gesehen. Aber wenn Du einen Kiter mit einem Flysurfer
'mal beobachtest, siehst Du, wie superleicht auch absolute Anfänger den Kite
starten, landen, wieder starten, gerade wie sie Bock haben
(z.B. um eine kurze Pause zumachen).
DIESER Vergleich geht unbestreitbar an diese Matte.

Ich habe selber mit einem Naish angefangen - der war ja nicht schlecht!!
Ich bin mir auch sicher, daß Du mit Deinem Tube Kite den Megaspaß hast!
Kitesurfen ist allerdings für mich nur ein Hobby, bei dem ich mich entspannen will,
und ENTSPANNTER kitet man mit einem Flysurfer!


  Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2001, 10:21   #7
oli99
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2001
Beiträge: 93
Beitrag

und wieder agree to rainer aber welcher ich denke das flysurf rainer recht hat, da die masse der deutschen wasserfreaks (ratten) - wochendendkiter sind. für diesen einsatzzweck ist die funktionsweise des flysurfers gerade hinsichtlich der sicherheit besser (habe selber den 12m2 speedair und fahre auch tubes). die leichtwindvorteile erklären sich schon alleine aufgrund des geringeren eigengewichtets der flysurfer-matte von selbst , da tubes etc. nicht mehr im vorkammmerbereich benötigt werden.

desweiteren spielen natürlich die vorlieben der einzelnen fahrer und auch die reviere eine wesentliche rolle. ich werde für denn leichtwindbereich die matte nehmen und ab ca. 4.5 - 5 bft vorerst weiter tubes fliegen. leider haben wir in good old germany nicht sehr häufig starken wind

der innovationsoscar geht für mich aber trotzdem an flysurfer. auf einen ähnlichen innvationsschub wird mann im tubeskitelager leider meiner meinung nach dieses jahr vergeblich warten.

cu
oli
oli99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2001, 18:43   #8
Hoffi
 
Beiträge: n/a
Reden

Hi Leute,
ich habe nur eine Frage,ist der Flysurfer für
Anfänger geeignet? ("Wunder-Kite!")
Oder sollte ich doch lieber bei meinen Tube-Kite bleiben!

Gruß Hoffi

  Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2001, 18:51   #9
rainer
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2001
Beiträge: 19
Beitrag

>> Hey am River Gorge bist Du unterwegs! Mein Neid ist mit Dir!

Nur im Fr"uhjahr und Sommer, als Wochenendkiter. Herbst und Winter gibts ab und zu Wind in Seattle, manchmal sogar am Wochenende. "Ubrigens heiBt der FluB "Columbia River" und die Schlucht "Columbia River Gorge" oder kurz "the Gorge".

>> Ich weiß, daß echte Könner in der Lage sind, Tube Kites alleine zu landen

Es ist wirklich einfacher als Du denkst, was allerdings nicht heiBen soll, das es mit dem Flysurfer nicht noch einfacher sein k"onnte. Meine Matten waren jedenfalls nicht gerade gutm"utig beim landen.

>> und ENTSPANNTER kitet man mit einem Flysurfer!

Zum entspannen setz' ich mich an den Strand mit'm Bier. Besseres handling und control w"urd ich lieber in h"ohere Spr"unge und Tricks und gr"oBeren Windbereich umsetzen.....

Frage: Wie ist denn die maximale und comfortable Range vom Flysurfer?

Noch eine: Angenommen es geht was schief und das Ding liegt 20 min im Wasser. Startet das immer noch? Angenommen es startet nicht mehr. Wie kommst Du damit ans Ufer? L"aBt es sich gut wegpacken zum paddeln?

R!
rainer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2001, 19:22   #10
oli99
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2001
Beiträge: 93
Beitrag

was wäre wenn ? was wäre wenn vorne bei deinem tube-kite der schlauch platzt. was wäre wenn die finne abbricht. was wäre wenn eine schnurr reisst oder du dich in einer leine beim kiten verfängst (aber ohne messer ). was wäre wenn du deinen tube kite bei ca. 4-6 knoten nicht mehr aus dem wasser bekommst. was wäre wenn du aber flysurfer-kites bei diesen bedingungen immer noch locker starten könntest. was wäre wenn du einfach mal auf die seite www.flysurfer.de
jumpst da liegen auch verschiedene videos die dir die vor und nachteile der kites zeigen inkl. der depowererklärung etc.

jeder kite, jedes board hat seine vor- und nachteile, das musst wahrscheinlich auch du zugeben. z.zt. bzw. es wird kein perfektes produckt geben (das würde ja einen entwicklungsstillstand bedeuten) nur habe ich immo das gefühl, das sich ne menger der tubekite fahrer sorgen machen wegen einer evtl. bessern matte.

zu deiner frage ob die matte bzw. wielange die matte schwimmt, kann ich leider noch nichts sagen (meine alte gun-matte 7.5 m2 hat ja sogar locker 30 min geschaft und dass trotz völlig defekter tubes..grrrrrr).
aber aufgrund der pfiffigen flysurfer- lösung würde ich sagen, das dat teil nicht mal untergeht/absäuft wenn ich mich drauflege (ventile/oben).

vermutlich wird es aber genauso sein wenn die ventile voll/kopfüber im wasser sind. die ventillänge liegt so um bei 40-60 cm diagonal ansteigend nach innen, d.h. der kite müsste meiner meinung komplett unter wasser gedrückt werden, damit dass wasser erstmal die 40-60 cm überbrückt inkl. einem zusätzlichen druckverlust, da der schlauch ähnlich wie ein rückschlagventil arbeitet.

es gibt ne menge gute kites am markt, nur kann mann/du nicht sagen dass nur naish und wipka gute produkte in der saison 2001 baut. ich jedenfalls, werde als leichwindkiller eine matte (wie oben schon gesagt...eigengewicht) von flysurfer einsetzen. für starkwind werde ich noch zu meinen tubekites greifen.

gruss oli

[This message has been edited by oli99 (edited 21 March 2001).]
oli99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2001, 19:26   #11
oli99
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2001
Beiträge: 93
Beitrag

nachtrag: auf diesen seiten wurde der kite schon getestet. hüpft mal hin
http://www.kitesurfing-kiel.de/kites/flysurfer.html

http://www.kite-surf.com/

viel spass beim lesen

oli
oli99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2001, 20:24   #12
Rainer
 
Beiträge: n/a
Beitrag

Mann - jetzt kommt das Ding ja auch hier in Fahrt! 'dachte schon, dieses Forum sei eher müde!

Noch zwei Fragen blieben hier offen:
1) JA die Flysurfermatten sind absolut anfängertauglich! Ich selber habe mit einem Naish AR3,5 in 9m² angefangen. Mit einem Flysurfer (egal welche Serie) wäre es erheblich einfacher gewesen (leider gab's die Dinger letztes Jahr aber noch nicht)!

2) Mein 9m² Speedair geht mit mir (82kg) und meinem 1,80m BIDI bei 3 Bft. sehr gut los!(gelockter Kite). Den oberen Bereich habe ich selber noch nicht ausloten können, ich habe aber in anderen Foren mehrfach gelesen, daß der Armin, der Geschäftsführer von Flysurfer von verschiedenen Forumsteilnehmern bei 5-6Bft. ohne Kontrollprobleme gesehen wurde! (Der Typ geht mir gerade 'mal bis zur Nase!)
Ich poste eigene Grenzerfahrungen, wenn ich welche gemacht habe - im Mai geht's nach Spananien - *freu*
  Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2001, 20:37   #13
oli99
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2001
Beiträge: 93
Beitrag

flysurferpower ))

hehehe rainer thx für deine mail
können ja mal zusammen auf`s wasser wenn es unsere zeit und der wind erlaubt.
oli99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2001, 20:42   #14
Rainer
 
Beiträge: n/a
Beitrag

Wo gehst Du denn immer 'raus?
Mein Spot ist die holl. Nordsee - Renesse, Maasvlakte, etc.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2001, 21:41   #15
rainer
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2001
Beiträge: 19
Beitrag

>> was wäre wenn ?
Shit happens. Ich sehe "ofter mal Leute (mit Tuben und Matten gleichermaBen) f"ur l"angere Zeit im Wasser. Wie lange so ein Teil schwimmt, genug F"ullung f"ur einen Wiederstart hat, wie leicht es sich bergen l"aBt, wenn mal was kaput geht oder der Wind ganz einschl"aft, sind meiner Ansicht nach wichtig Aspekte der Sicherheit eines Kites. Tubes haben da prinzipiell einen Vorteil, weil sie im allgemeinen "uber l"angere Zeit keinen Druck verlieren, sich im Notfall auch als "Rettungsboot" (mit Segel) einsetzen lassen.
Nicht unbedingt ein kaufentscheidender Vorteil f"ur mich, aber trotzdem nicht zu verachten.

>> was wäre wenn du einfach mal auf die seite www.flysurfer.de jumpst

Ich traue Herstellerwerbung einfach nicht. Denn lieber pers"ohnliche Erfahrungen von Leuten wie Rainer und oli99.

>> jeder kite, jedes board hat seine vor- und nachteile, das musst wahrscheinlich auch du zugeben.

Hab' ich nie bestritten.

>> der tubekite fahrer sorgen machen wegen einer evtl. bessern matte.

Die "Armsten. Ich mach mir keine Sorgen. Mein Drachen funzt, gut sogar. Wenn mir was deutlich besseres "ubern Weg l"auft und ich grade Kohle hab' wird das gekauft. F"ur Leichtwind (8-14 Knoten) bin ich noch unentschlossen was ich da will. Unter 8 ist kitesurfen eh lahm. Vielleicht w"ar ja der 12m Speedair was f"ur mich. Die Riesentubes scheinen nicht so das Wahre zu sein, obwohl ein 11.8 Airblast wohl schon ab 10 gut losgehen w"urde und die Gr"oBe auch noch gerade ertr"aglich w"are.

>> zu deiner frage ob die matte bzw. wielange die matte schwimmt,...

Das die Ventile nix reinlassen, kann ich mir gut vorstellen. Das auch die N"ahte dicht sind bei einem neuen Kite ist auch zu erwarten. Die Frage ist eigentlich eher, ob das Ding nach 6 Monaten intensiver Benutzung auch noch l"anger schwimmen kann und dann immer noch startet. Aber das k"onnt ihr ja auch noch nicht wissen.

>> es gibt ne menge gute kites am markt, nur kann mann/du nicht sagen dass nur naish und wipka gute produkte in der saison 2001 baut.

Wer behauptet denn so was? Ich finde die "Anderungen bei Naish f"ur 2001 eher unbemerkenswert. Wipi Airblast schon interessanter, aber hab' ich auch noch nicht probiert. Schaun 'mer halt mal.

R!

rainer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2001, 22:06   #16
oli99
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2001
Beiträge: 93
Beitrag

yep sehe ich genauso weitere vor- bzw. nachteile der kites werde ich auf jeden fall posten....kein thema....ich hoffe natürlich dass du uns von der george auch mal ein paar sachen bzgl. airblast und andere kites hier in germany mitteilst

so, jetzt sollten wir mal wieder ein bissel sportlich aktive werden (evtl.laufen mit NIKE heheheh nicht adidas..lol) , denn fun bringt der sport auf jeden fall.... egal ob naish,wipika,gun, flysurfer etc.

hier bei uns liegt übrigens wieder schnee, hoffentlich wird dass mal bald wieder warm...shit...

@rainer

meistens auf fehmarn (wochenende) oder steinhuder meer in der woche (aber sehr selten)
oli99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2001, 23:46   #17
Prefect
rabbitgang.de
 
Dabei seit: 12/2000
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.815
Prefect eine Nachricht über Skype™ schicken
Cool

hi,

was hastt Du denn gegen Schnee? Wenns genug ist, läßst sich doch auch darauf vortrefflich kiten (mit Ski oder Board). Und man braucht noch nicht mal einen Berg

fly high
Prefect
Prefect ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2001, 01:42   #18
Kite-surf.com
 
Beiträge: n/a
Beitrag

Hi Jungens,


gestern habe ich meine Flysurfer Kites aus Deutschland erhalten (mache gerade ein Praktikum im Silicon Valley) und werde demnaechst mehr ueber die Kites schreiben auf Kite-surf.com. Der 12er auf Schnee hat mich mehr als beeindruckt und die Safety-Features haben mich ueberzeugt sie hier zu benutzen, da der Launchspot hier hoechstens 100m lang ist (3rd Avenue, siehe Bilder auf meiner Site). Ich hab naemlich kein Bock von nem Tubekite der auf der leading edge klebt bis zur San Mateo Bridge gezogen zu werden. Ist gibt nach dem Launchspot nur 2 Ausstiegs-Ministraende.

Mein Wipika Orly Board muesste bald kommen und dann geht's los...

Robin
(Webmaster Kite-surf.com)
  Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2001, 07:20   #19
Rainer
 
Beiträge: n/a
Cool

Na endlich!!
USA ist auch Flysurfer-infiziert!!!

  Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2001, 11:37   #20
DAGEGEN
 
Beiträge: n/a
Pfeil

Waaaahnsinnnn!! Das müssen ja dieeeee OBER-MÖRDER-TEILE sein. Ich werde sofort den
NAISH WEGSCHMEIßEN und mir stattdessen
die FLYSurf holen!


  Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2001, 12:39   #21
oli99
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2001
Beiträge: 93
Beitrag

in welchen mülleimer schmeißt du denn deine naish-kites die würde ich glatt entsorgen :lol:

[This message has been edited by oli99 (edited 28 March 2001).]
oli99 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Flysurfer Kites auf Raten jan018 Kitesurfen 34 22.07.2004 15:44
Flysurfer Kites dennis Kitesurfen 9 04.12.2002 14:59
advance kites - flysurfer kites anonymous Kitesurfen 0 24.05.2001 23:51
Flysurfer Kites Rainer Kitesurfen 2 12.03.2001 16:59
Flysurfer Kites Rainer Kitesurfen Archiv 2000 - 2003 Auszüge 2 12.03.2001 16:59


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.