oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > (Kite-) Hydrofoil - Foilen - Foiling
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.12.2017, 09:51   #1
finistere
*.*
 
Dabei seit: 12/2011
Beiträge: 55
Standard Einsteiger & 'Surf'-Foil gesucht - Empfehlungen?

Moin!

Möchte jetzt auch in die Foil-Welt einsteigen und bräuchte Experten Rat.

Ich fahre ausschliesslich strapless, directional (selbstgebaute) Surfbretter, Alaias etc. auf Flachwasser und in Wellen und fliege BRM CLouds.

Das heisst ich bin mir ziemlich sicher, dass ich nach dem Foilen-Lernen bei strapless bleiben und den Foil irgendwann auch mit in die Wellen nehmen möchte.

Jetzt möchte ich mir meinen ersten Foil kaufen und bin auf der Suche nach einem Foil mit dem ich 1.) lernen kann und dann 2.) strapless, schön wendig und eher mit moderater Geschwindigkeit, rumcruisen und surfen kann.

Die sind auf meiner Liste:

Liquid Force Happy Foil
Liquid Force Rocket Foil V2
Slingshot Hover Glide
RL Variofoil
Zeeko White & Green
Zeeko Spitfire


Gibt es einen auf meiner Liste den jemand besonders für meine Zwecke empfehlen würde?
(am besten jemand, der schon auf mindestens zweien davon gestanden hat, foilen und vergleichen kann)

Vielen Dank im voraus
finistère
finistere ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2017, 19:09   #2
lebast
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2016
Beiträge: 9
Standard Zeeko Carver Wing

Moin,

bin nur strapless fliegend unterwegs und auch gerne in der Welle damit.

Nach Zeeko Black&White und Spitfire, bin ich beim Zeeko Carver Wing hängen geblieben und damit als preiswerte, robuste allround Lösung ziemlich zu frieden. Der Flügel deckt einen ausreichend großen Geschwindigkeitsbereich für weniger Wind, schnelle Wellen und langsamere fliegende Manöver solide ab.

Vielleicht ist das eine Überlegung wert.
lebast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2017, 12:50   #3
ontop-berlin.de
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2007
Beiträge: 864
Standard F.one

F.one könnte noch sehr interesant sein,
hat 2017 schon viele verschiedene Flügel im Angebot.
Und kommt 2018 mit verschiedenen zusätzlich Frontwing.
Special zum Surf,SUP und Kitesurfen.
Das gute daran ist das alles kompatibel ist.....
Es gibt auch ein reines und sehr günstiges Einsteigerfoil,
das ist eine Eigenständige Entwicklung und nicht kompatibel.
Von deinen genannten,Zeeko Spitfire...wäre meine Empfehlung auch wenn ich es nicht vertreibe.
Gruß
Thorsten
www.kitesurfshop24.com
Der F.one und Xcel Shop in Berlin
ontop-berlin.de ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2017, 13:39   #4
Sventino
Baltic Kite Center
 
Dabei seit: 07/2002
Beiträge: 225
Standard Alpine

Moinsen finistère,

ich nutze den Wavewing von Alpine für diese Zwecke. Habe auch Kunden die den an DIY Boards fahren mit 4 Loch.
Beste Grüße
Sven
BalticKiteShop.de

Sventino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2017, 14:25   #5
Horst Sergio
Mattenfundamentalist
 
Dabei seit: 07/2005
Ort: im Schoße des bayerischen Seenlandes
Beiträge: 1.921
Standard

Hallo Finistère,

siehe ggf. auch:
http://forum.oase.com/showthread.php?t=170143

Von allen genannten kenne ich selber nur Zeeko, Slingshot und LF.

Prinzipiell liegen Deine Anforderungen für Einsteiger und dann Welle nicht so weit auseinander. Wie lebast sagt wäre ein Zeeko Carver Wing eine Überlegung wert, die wahrscheinlich beide Anforderungen am ehesten trifft. Für die Welle wäre dagegen das Zeeko eigene Canard Konzept ebenfalls interessant, zu dem es inzwischen auch größere und damit einfachere Flügel gibt. Ein Canard wird aber am Anfang aufgrund seiner Lebendigkeit immer eine größere Herausforderung sein. Hier müsstest Du wissen wie talentiert und leidensfähig Du bist.

Wenn es auch ein Carbon foil für etwas mehr Geld sein darf bzw. Du diszipliniert mit dem Umgang empfindlicher Geräte bist und nicht gerade nur Steinküsten hast, könnte auch Ketos interessant sein. Hier gibt es auch mehrere und größere Flügel für die Welle und den Anfang und wenn Du wirklich so weit bist in die Welle zu gehen kannst Du dem Foil dann mit einem kleinen Stabi zur nötigen Agilität verhelfen, die Option hast Du bei den meisten anderen nämlich in dem Umfang nicht, es sei denn Du baust Dir den Stabi dann selber.
Horst Sergio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2017, 17:04   #6
finistere
*.*
 
Dabei seit: 12/2011
Beiträge: 55
Standard

Danke an alle für den Input. Bin jetzt bei Zeeko White & Green gelandet und werde damit anfangen. Zeeko Carver Wing & Spitfire sind für mich auch interessante Tipps. Damit werde ich mich beschäftigen, wenn ich einigermassen foilen gelernt habe...
finistere ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2018, 19:24   #7
finistere
*.*
 
Dabei seit: 12/2011
Beiträge: 55
Standard

kurzes update:

Hätte früher aufs Foil steigen sollen - ist eine absolute Offenbarung für mich in Sachen Fahrspaß, Effizienz (am Wind Kurs!) und Windausbeute (bei einstelligem knoten forecast losfahren ist neu für mich).

Bin mitterweile recht sicher am fliegen, halsen und Windwellen 'carven' (naja).

Bin mit dem Zeeko foil voll zufrieden. Ist schön wendig und gleichzeitig ausreichend stabil für mich.

Ich fand es ganz angenehm dass das foil nicht ganz so schnell abhebt, da ich mich am Anfang wirklich stark darauf konzentriert habe erstmal alle Kurse mit dem Board auf dem Wasser zu fahren.
Jetzt empfinde ich die Angleitgeschwindigkeit als ausreichend langsam (wiege auch nicht so viel) dennoch werde ich gern in zukunft mal einen grösseren, noch langsameren Flügel ausprobieren.

Mein Board habe ich selbstgebaut, Paulownia-Skim-artig ohne Volumen 115 x 46,5cm und strapless.
Etwas grösser zu bauen wäre für die ersten paar Stunden wohl besser gewesen. Jetzt ist es allerdings erstmal perfekt für mich.
Board liegt beim Wasserstart schön tief im Wasser, so dass ganz leichter Druck im Schirm reicht um Foil/Brett stabil in Position zu halten.

Fliegende Grüsse!!
finistere ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2018, 22:36   #8
gmb13
kite-chino.com
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Fuerteventura
Beiträge: 572
Standard

.......

Geändert von gmb13 (14.04.2018 um 22:37 Uhr). Grund: falscher thread
gmb13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2018, 20:03   #9
Kiteloebi
Windsucher
 
Dabei seit: 11/2005
Ort: Brandenburg
Beiträge: 1.130
Kiteloebi eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Welche Foilkombos sind denn noch empfehlenswert für Einsteiger? Ich kite seit 14 Jahren, 85kg, habe auch ein Waveboard (brauche also kein Convertible). Einsatz an der Ostsee, Bodden und auf dem heimischen See. Ich Blick bei dem ganzen Material nicht mehr durch und für mich sehen die Flügel alle mehr oder weniger gleich aus! Außer das von North! (mag kein North)

Ich will auch nicht gleich tausende von € investieren. Vielleicht macht das ja gar keinen Spaß oder ich schrotte es gleich... Hab's leider noch nie probieren können, aber am See sind mittlerweile echt viele unterwegs. Der Spruch "immer testen vor Kauf" ist unsinnig, wenn man noch 0 Erfahrung hat... Würdest Du einem blutigen Foileinsteiger Dein 2000€ Foilboard leihen?

Ich habe den Thread von wolfiösi zum Material gelesen (danke dafür) und auch von Sven über die RL Kombo, klingt ganz gut. Oder doch lieber etwas mit Volumen? Oder RL-Foil mit LF Rocket o.ä. kombinieren? Geht das überhaupt?
Dann gibt es solche Einsteiger Kombos a la Cabrinha Double Agent <1000€. Taugt das was (auch für später)?

Suche nach einer Kombi, mit der ich gut lernen und dann bei Leichtwind (10knt) fahren kann (mein größter Schirm ist ein 12er Rally). Später auch mal Springen etc. Als Kites habe ich noch kleinere RPMs und Cabrinha Drifter 5.5/8 für Wave. Brauche ich noch einen LW-Kite?

Bin für alle Vorschläge offen! Ach, und sollte bis Ende nächster Woche bei mir sein!

Gruß,
Markus
Kiteloebi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2018, 22:37   #10
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 1.918
Standard

Ich kann nur was zum Sroka sagen, habe ich seit 2 Jahren und finde es immer noch sehr gut. Kriegst gebraucht für 1000,- komplett mit Board.
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2018, 00:26   #11
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.133
Standard @Kiteloebi

der 12er rally hat ja was ich weis einen super grundzug eine
gute depower und einen guten leichtwind relaunch...
nicht mal mit meinem gewicht (fast 3 stellig) brauch ich viel mehr kite,
bei deinem gewicht sollte das locker reichen....und zwar ab 8 knoten, wenn du mal foilen kannst.
langfristig wird dir der 12er rally als leichtwind foilkite uu zu träge sein...aber das wird sich zeigen.
bei ein wenig mehr als 10 knoten halt ab da wo sie gescheit fliegen und relaunchen
sind alle tubekites gut zum foilen geeignet, wenn man eher freestylen cruizen und nicht racen möchte,
also sind die andern kites die du hast auch ok soweit.

einen 100 % ratschlag kauf dir dies kauf dir das wirst du hier
eher nicht kriegen, ich würds mal pragmatisch angehen und
irgendwas gebrauchtes kaufen, das einen reasonalble preis hat,
damit verliert man in der praxis am wenigsten...

also 1. was suchen das dich anspricht 2. tests googeln lesen
und 3. hier eventuell konrkete fragen stellen.

noch ein kleiner tip: bei den foils gilt oft aber nicht immer: was gut aussieht fährt auch gut...
insofern würd ich mal für die optischen brachial foils wie double agent oder ähnliche behaupten:
durchaus zum anfangen gut geeignet, für länger wohl eher nicht, sofern man (und das ist oft leider unvermeidlich...)
als fortgeschrittener mal den fehler macht und als besitzer so eines geräts mal ein hübscheres foil testet...


lg wolfgang

Geändert von wolfiösi (17.04.2018 um 00:43 Uhr).
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2018, 13:54   #12
Karsten09
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2009
Ort: Emmerich
Beiträge: 429
Standard LF Impulse Foil

Für genau diesen Einsatzbereich wurde das LF Impulse Foil entworfen.

Geht wohl für SUPs und Kites gleichermaßen.

Laut offizieller Seite hat es eine geringe Anfahrgeschwindigkeit bei hoher Agilität.

Jedenfalls kann ich das Foil die Tage auch testen und mal berichten. Ich erhoffe mir durch die Kombi agil & langsam, dass das fliegende- Manöver lernen schön einfach wird.
Und ich bin gespannt, ob der Top-Speed nicht allzu sehr leidet.
Karsten09 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2018, 08:18   #13
Kiteloebi
Windsucher
 
Dabei seit: 11/2005
Ort: Brandenburg
Beiträge: 1.130
Kiteloebi eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Schwanke momentan zwischen RL und Spleene. Kann man da was falsch machen? Das mit den Bevels verstehe ich, aber fühlt sich das mit den Aufbiegungen nicht komisch unter den Füßen an oder sind diese seitlich genug? Schuhgröße 46. Wenn es ein Volumenboard sein soll, mit welchem kann man dieses kombinieren? z.B. LF Rocket empfehlenswert? Oder doch volumenlos starten?

Gruß,
Markus
Kiteloebi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2018, 10:25   #14
finistere
*.*
 
Dabei seit: 12/2011
Beiträge: 55
Standard

Volumenlos und strapless kann ich Dir aus meiner Lernerfahrung empfehlen, wenn du strapless/Directional fahren kannst. Durch das geringe Volumen 'sitzt' das brett schön tief im Wasser, der Foil kippt nicht so schnell ab -> Wasserstart ist dann ähnlich wie beim Surfboard/Directional.

Ansonsten finde ich Wolfgangs Tip sehr gut:
Zitat:
noch ein kleiner tip: bei den foils gilt oft aber nicht immer: was gut aussieht fährt auch gut...
insofern würd ich mal für die optischen brachial foils wie double agent oder ähnliche behaupten:
durchaus zum anfangen gut geeignet, für länger wohl eher nicht
Dem würde ich hinzufügen:
Suche Dir zum Lernen ein Foil mit möglichst wenig unnötig spitz oder scharfkantig gestalteten Ecken und Kanten aus - Du wirst höchstwahrscheinlich mit allen Bekanntschaft machen.

lgs
finistere
finistere ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Beginner Kite Board gesucht (bei 78kg, max. 300 EUR) - Empfehlungen? Lucky_Fragger Kitesurfen 8 17.07.2012 23:43
Suche Spot für Einsteiger - Surf + Party ;-) TaHzO Reisen und Spots 4 07.03.2008 10:35
Surf Kollegen gesucht Caracenio Wellenreiten und SUP 0 30.09.2007 04:47
Surf Spots am Bodden gesucht mathias1985 Nord 3 10.07.2006 21:28
Kontakt zu Kite & Surf Filmern gesucht egmont Kitesurfen 5 22.02.2005 00:46


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.