oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > (Kite-) Hydrofoil - Foilen - Foiling
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.11.2017, 11:28   #1
robinson1966
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2009
Beiträge: 21
Standard Eure Meinung zum North Speedster Foil? Kaufempfehlung?

Hallo Freunde des Foilens,

ich möchte auch in die spannende Disziplin des Foilens einsteigen.

Möchte mir das neue North Foil Speedster Combo zulegen
dazu das North Pro Foil Board.

Habe leider noch keine Test im Netz dazu gefunden.

Jetzt zu meiner Frage:
Haltet Ihr es für notwendig sich einen 60 cm Schulungsmast
(nicht gerade billig )
dazu zu bestellen?

Mein Profil:
Kite seit zehn Jahren, Sehr gute Schirm/Brettkontrolle
Erfahrung mit Straplessboard (North Nugget - 1 Jahr).

Würdet Ihr mir dazu raten ohne Schlaufen zu lernen?
(Körper mit älteren Bändern 50+ läßt grüßen )

Freue mich über Eure Meinung.

LG Robinson
robinson1966 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2017, 13:56   #2
bimpara
zefix koa wind
 
Dabei seit: 09/2012
Ort: aus dem süder der republik
Beiträge: 407
Standard

servus robinson,
ich habe selbst erst dieses jahr mit foilen begonnen.
ich hab mit einem 30er masten angefangen. den brauchst du nicht unbedingt.
dann bin ich auf den 60er gewechselt. das handling im wasser, die ersten fahrversuche und auch die ersten geflogenen meter sind meiner meinung nach viel einfacher als mit dem langen 90er. ich würde wieder mit dem 60er anfangen.
mit normalen kiten hat foilen ziehmlich wenig zu tun. das wirst du sehr schnell merken. ich würde auch mit einer schlaufe vorne anfangen, strapless ist schon eine nummer schwerer. ich würde anfang das tt zu hause lassen und so oft es geht mit dem foil fahren, und vor allem üben üben üben. ein stabiler schirm ist auch von enormen vorteil. und wenn du einen kennst der schon foilt, frage frage frage. viel glück und spaß
bimpara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2017, 15:14   #3
Smolo
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2012
Ort: München
Beiträge: 297
Standard

Wenn Geld keine Rolle spielt kannst auch mit kürzeren Masten starten ansonsten finde ich das sich die Investition für die ein zwei Stunden unterschied nicht lohnt. Die meisten Foiler habens ja auch ohne geschafft.

Viel wichtiger sind zum Start ein geeigneter Spot, gute Windbedingungen und ein passender Schirm.

Schlaufen vorne sind die bessere Wahl und vermeide Anfangs auflandige Bedingungen.
Smolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2017, 07:07   #4
ubuntu
www.fischfabrik.eu
 
Dabei seit: 08/2008
Ort: BRA
Beiträge: 1.346
Standard

Zitat:
Zitat von robinson1966 Beitrag anzeigen
Hallo Freunde des Foilens,

...
Moin,

es gibt doch einige sehr Foils in dem Preissegment.

RL
Zeeko
Alpine

Das North würde ich mir verkneifen. Flügel und Mast zu weich, da Spritzguss. Den Rest kannst du dir dann hier anschauen.

tks

Kosta

Geändert von joe (13.11.2017 um 10:42 Uhr). Grund: störenden Vollquote entsorgt
ubuntu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2017, 10:05   #5
plasma180
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2004
Beiträge: 196
Standard

Foile seit einiger Zeit, habe als Hauptfoil das Levitaz Aspect3, bin das neue North Foil jetzt einige Tage gefahren und finde es sehr gelungen!

Es ist für einen Anfänger und später Freerider ideal, sehr einfach zu fahren, hebt bei sehr niedriger Geschwindigkeit ab und dafür wird es auch noch erstaunlich schnell wenn man möchte, demnächst soll es schnellere Flügel geben als Upgrade.

Preis ist auch top und vergleichsweise leicht verglichen mit RL, Slingshot oder was sich so in dem Preisbereich tummelt.

Der 60er Mast ist sicher hilfreich um schneller zu lernen aber es geht auch ohne.

Bis jetzt gab es bei mir keine Probleme mit der Haltbarkeit. Mast ist aus Alu und sicher nicht zu weich, die Flügel und Fuselage aus Carbon Spritzguss,
sind an den Spitzen flexibel aber zu weich bestimmt nicht, was mir nicht gefallen hat ist das die Oberfläche relativ uneben ist an den Flügeln verglichen mit anderen Foils.
plasma180 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2017, 10:24   #6
kitesven
gitano
 
Dabei seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 12.144
kitesven eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von ubuntu Beitrag anzeigen
Moin,

es gibt doch einige sehr Foils in dem Preissegment.

RL
Zeeko
Alpine

jo, also ich habe und würde auch wieder mit 60er mast anfangen. das hat es mir doch deutlich leichter gemacht.
den fahre ich sogar meist (leider), weil der bodden bei uns mich sonst dazu zwingen würde viiiiel weiter rauslaufen zu müssen.
gilt es also in entsprechendem revier zu bedenken.

empfehle auch schlaufen vorne.

empfehle nicht das zeeko, sondern lieber das RL-Foil, einfach weil es eine universelle mastbase hat, die mit fast allen anderen boards zusammen passt.
das zeeko glaube nicht.
das RL-foil gibts gerade mit board und mit dem neuen carbon leichtwindflügel zum aktionspreis.

kannst z.b. auch das RL board weglassen und das foil unter dein gewünschtes northboard schrauben, wenn ich das richitg sehe, sind das auch 90er schienen.
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2017, 11:52   #7
Frank Rosin
www.famousfrank.com
 
Dabei seit: 06/2004
Beiträge: 1.282
Standard

Zitat:
Zitat von kitesven Beitrag anzeigen
... weil es eine universelle mastbase hat, die mit fast allen anderen boards zusammen passt.
das zeeko glaube nicht.
Zeeko Alufoils passen an 85x160, aber auch den den geläufigen Standard 90x165mm.

Mein Tipp, schau Dir auch mal noch Moses hydrofoils an.

Gruß Frank
www.famousfrank.de/hydrofoil
Frank Rosin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2017, 11:55   #8
kitesven
gitano
 
Dabei seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 12.144
kitesven eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Frank Rosin Beitrag anzeigen
Zeeko Alufoils passen an 85x160, aber auch den den geläufigen Standard 90x165mm.
ok, sah für mich auf bildern anders aus, aber du weißt es sicher besser
dann passt das RL nur an eine variation mehr.
macht also nicht mehr sooo den unterschied.
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2017, 12:21   #9
ubuntu
www.fischfabrik.eu
 
Dabei seit: 08/2008
Ort: BRA
Beiträge: 1.346
Standard

Moin,

nicht das wir uns falsch verstehen, ich habe zu keiner Zeit gesagt, das das Teil nicht fährt. Ich habe nur mit der technischen Ausführung ein Problem und Marketing Blah, darauf kann ich gar nicht.

Schlussendlich schauen wir auf eine Plastikmasse die mit Kohlefaser Staub gefüllt ist. Die wird in Formen injiziert. Der Staub bringt in der Plastikmasse nichts und die Plastikmasse als solche hat sehr überschaubare Festigkeit.

Kurzer Exkurs in Festigkeitsdynamik. Nimm ein Plastiklineal, lege es auf eine Tischkante. Mit dem Finger biegen. Ein bischen Kraft muss man schon aufbringen. Wenn nun das gleiche mit eine Kohlefaser Platte, gleiche stärke macht, da muss Mutti schon ganz gut drücken.
Selbst wenn der Streifen nur halb so dick wäre und gleichzeitig halb so dünn, wäre der Unterschied eklatant.

Damit der Flügel sich nicht verdreht, das ist schlimmer als wenn er sich biegt, muss das Profil entsprechend dick sein wenn er aus Plastik ist, siehe oben. Im Moment hat ein gutes Foil eine Profildicke von ca. 8-9% Das ist schon mit Kohlefaser eine spannende Aufgabe.
Was bei kiteforum.com mittlerweile auch schon heiss diskutiert wird, wie es mit der Reparatur von möglich Kratzern aussieht. Ich sehe zur Zeit nichts was darauf final klebt.
Seit langer Zeit gibt es Flügelprofile mit langer laminaren Anlaufstrecke. Ist die Oberfläche nicht wirklich glatt, gibt es Ablösungen mit abflügen für den Kiter.

Ich bleibe dabei, ich würde mir so ein Teil nicht für ein drittel des Preises kaufen, by the way es gibt noch einen Hersteller welcher Auf Spritzguss setzt. Beiden wünsche ich viel Glück, sie werden es brauchen.

Nachdem ich beim foilen mal fast ersoffen bin als mir das Teil beim start nach Lee gekippt ist und ich nicht aus der Schlaufe gekommen bin, fahre ich einen (1) Fusshaken vorne, für Strapless bin einfach zu doof.

tks

Kosta


P.S

Ich bin dann mal raus aus dem Thema
ubuntu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2017, 12:42   #10
plasma180
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2004
Beiträge: 196
Standard

Es wird kein Carbon Staub verspritzt ( das wäre unsinn ) sondern Carbon Fasern mit einem Kunststoff, das sich gut schleifen lässt aber insgesamt sehr unempfindlich ist.

Habe beim Foilen am Samstag die Tiefe etwas unterschätzt und hatte dann eine ziemlich heftige Grundberührung mit einem ordentlichen Abflug irgendwelche Steine liegen da mit Muscheln bewachsen, dachte mir schon f*ck, habe das Foil aus dem Wasser gezogen und man hat nichts an den Flügeln gesehen nicht mal einen Kratzer.

Ansonsten bin ich mit Dir einer Meinung, halten dürfte nichts an den Flügeln falls man da was kleben oder laminieren muss, denke aber das so etwas nicht nötig sein wird weil das Material extrem robust ist.
plasma180 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2017, 22:34   #11
robinson1966
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2009
Beiträge: 21
Standard Thank you

Vielen Dank für Eure Meinungen und Ideen.

Werde mir auch den 60cm Mast holen.

Hoffe mal nicht, dass ich das Ding gleich "Schrotte".

Bin schon schwer gespannt.

Was immer sehr unterschiedlich ist - ist das Setup der Schlaufen in den Videos:
Eine vs zwei Schlaufen Setup vorne.

Gibt es Aussagen dazu - was leichter ist?
oder hängt auch vom Boardshape ab?

Das North Pro Foil läßt vorne nur das Doppelschlaufensetup zu....

Happy Foiling

Robinson
robinson1966 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2017, 22:37   #12
kitesven
gitano
 
Dabei seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 12.144
kitesven eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von robinson1966 Beitrag anzeigen
Was immer sehr unterschiedlich ist - ist das Setup der Schlaufen in den Videos:
Eine vs zwei Schlaufen Setup vorne.

Gibt es Aussagen dazu - was leichter ist?

nimm 2.
eine taugt eigentlich nur, um das board zum start auszurichten.
dann fährste eigentlich mehr oder weniger strapless.

bei 2 haste den vorteil, das zumindest ein fuß immer schon mal richtig steht und stehen bleiben kann nach dem start.

später kannste immer noch umbauen.
wobei ich schon alles drauf hatte, zwei, eine, foothook, strapless. und als "foilaufsteiger" habe ich am ende doch wieder 2 montiert.
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2017, 15:59   #13
bimpara
zefix koa wind
 
Dabei seit: 09/2012
Ort: aus dem süder der republik
Beiträge: 407
Standard

vorne 2 schlaufen passt. ich bin am anfang eine mittig gefahren.
und bin dann auf empfehlung auf vorne 2 gewechselt. habe zwar nicht den großen unterschied gemerkt, abe funktioniert gut. wichtig auf ganz groß einstellen. ich ich hatte meine vom hintersten loch zum vordersten loch montiert, und hatte nie probleme da raus zukommen.
bimpara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2017, 16:35   #14
bimpara
zefix koa wind
 
Dabei seit: 09/2012
Ort: aus dem süder der republik
Beiträge: 407
Standard

die entscheidung mit dem 60er masten wirst du auch nicht bereuen.
und warum solltest du denn schrotten?
du bist ja auch mein jahrgang, und da sollte man schon ein bissl vorsichtiger sein. und auserdem ist der nicht nur fürs üben, mit dem kannsts du auch wie es sven gesagt hat foilen. mach dich auch nicht verrückt mit den ganzen videos. probier es einfach, versuche am anfang nur auf dem wasser zu fahren und dann klappt das schon. und vor allem üben üben üben, lass dich nicht entmutigen und bleib dabei. das gefühl wenn du die ersten paar 100m am stück foilst wird dich dafür entschädigen.
bimpara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2017, 12:05   #15
gmb13
kite-chino.com
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Fuerteventura
Beiträge: 565
Standard

Ich würde warten. Scheinbar gibt es eine grosse Rückruf action der North Foils.



http://www.kiteforum.com/viewtopic.p...98024&p=995929

--
Gunnar
gmb13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2017, 12:58   #16
Horst Sergio
Mattenfundamentalist
 
Dabei seit: 07/2005
Ort: im Schoße des bayerischen Seenlandes
Beiträge: 1.878
Standard

Zitat:
Zitat von gmb13 Beitrag anzeigen
Ich würde warten. Scheinbar gibt es eine grosse Rückruf action der North Foils.
Ja, das Bild hatte ja schon Kosta verlinkt.
Aber daran würde ich nichts fest machen, da man auch nicht weiß welche ggf. Grundberührung das Foil gesehen hat. So wie ich es verstanden habe werden quasi Vorserienfuselages verkauft, die aber kostenfrei ausgetauscht werden sobald in Qualität serienreife Versionen ausreichend verfügbar sind, von daher in meinen Augen kein Hinderungsgrund.

Immerhin bringt North hier ein neues günstiges Herstellungsverfahren zumindest für große Stückzahlen als Innovation. So weit ich den Eindruck hatte ist das Material allerdings eher auf Einsteigerfoils mit wuchtigen Profilen beschränkt, da von Steifig- und Festigkeit ggf. noch hinter Fiberglass.

Ich denke aber dass Preis Leistung, im Gegensatz zum ersten Versuch, in Ordnung sind und dass man es kaufen kann. Gefahren bin ich es nur sehr kurz. Eindruck war, dass es eine eher recht niedrigen und auch nicht allzu weiten Geschwindigkeitsbereich hat. Hier legt North in meinen Augen etwas zu viel Gewicht auf eine eher gegenteilige Bewerbung.
Für Einsteiger ist das aber definitiv kein Problem und dank der hohen Pitchdämpfung bzw. langen Fuselage, sicher gut geeignet. Was man wie bei praktisch allen Einsteigerfoils beim Kauf noch machen sollte ist die Flügeltips zu entschärfen, was aber wie immer schnell und einfach mit 200-400 Papier geht. Mast und sonstige Bauqualität sah so gesehen gut aus.

Zum Thema Schlaufen bei Gelegenheit nochmal mehr.
Horst Sergio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2017, 20:41   #17
robinson1966
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2009
Beiträge: 21
Standard Danke für Euer Feedback - No. 2

Ich habe ja lange gezögert mich mit dem Thema näher kommen - nachdem ich mir das aber zwei Jahre am Spot angeschaut habe - will ich es nun versuchen...

Die Materialdiskussion ist für einen Neuling schon recht verwirrend - da ich viel gearbeitet habe - will ich nun meinem Hirn nächste Woche mal ein paar neue Impulse anbieten...
Aus jetziger Sicht als reiner "Schwachwind-Einsatz"

Danke für die Tipps/Empfehlungen mit den Schlaufen....

Beste Grüße

Robinson
robinson1966 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2017, 20:50   #18
Foxi
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2002
Ort: Garmisch-Partenkirchen
Beiträge: 1.329
Standard

Zitat:
Zitat von Horst Sergio Beitrag anzeigen
Ja, das Bild hatte ja schon Kosta verlinkt.
Aber daran würde ich nichts fest machen, da man auch nicht weiß welche ggf. Grundberührung das Foil gesehen hat. So wie ich es verstanden habe werden quasi Vorserienfuselages verkauft, die aber kostenfrei ausgetauscht werden sobald in Qualität serienreife Versionen ausreichend verfügbar sind, von daher in meinen Augen kein Hinderungsgrund.

Immerhin bringt North hier ein neues günstiges Herstellungsverfahren zumindest für große Stückzahlen als Innovation. So weit ich den Eindruck hatte ist das Material allerdings eher auf Einsteigerfoils mit wuchtigen Profilen beschränkt, da von Steifig- und Festigkeit ggf. noch hinter Fiberglass.

Ich denke aber dass Preis Leistung, im Gegensatz zum ersten Versuch, in Ordnung sind und dass man es kaufen kann. Gefahren bin ich es nur sehr kurz. Eindruck war, dass es eine eher recht niedrigen und auch nicht allzu weiten Geschwindigkeitsbereich hat. Hier legt North in meinen Augen etwas zu viel Gewicht auf eine eher gegenteilige Bewerbung.
Für Einsteiger ist das aber definitiv kein Problem und dank der hohen Pitchdämpfung bzw. langen Fuselage, sicher gut geeignet. Was man wie bei praktisch allen Einsteigerfoils beim Kauf noch machen sollte ist die Flügeltips zu entschärfen, was aber wie immer schnell und einfach mit 200-400 Papier geht. Mast und sonstige Bauqualität sah so gesehen gut aus.

Zum Thema Schlaufen bei Gelegenheit nochmal mehr.
Nix für ungut, aber wenn ich schon das Wort Vorserie les �� das Teil wurde die gesamte VERGANGENE Saison beworben und jetzt „pünktlich“ zum Winteranfang ausgeliefert .. Vorserie war in etwa vor einem Jahr .. PS: Die Bruchstelle im Bild hat mit einem Werkstoff der das Wort Faser beinhaltet recht wenig Ähnlichkeit ��

Geändert von Foxi (16.11.2017 um 21:38 Uhr).
Foxi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2017, 02:21   #19
Horst Sergio
Mattenfundamentalist
 
Dabei seit: 07/2005
Ort: im Schoße des bayerischen Seenlandes
Beiträge: 1.878
Standard

Zitat:
Zitat von Foxi Beitrag anzeigen
Nix für ungut, aber wenn ich schon das Wort Vorserie les ...
Nix für Ungut, aber Vollquoten schränken die Lesbarkeit von Beiträgen immer etwas ein .
Das besagte Wort "Vorserie" war dabei hoffentlich als meine Kreation erkennbar, um die mir bekannte Situation zu umschreiben, kommt nicht von North.
Ansonsten stimme ich zu, dass sich North wohl weder beim Inhalt der Werbung noch beim Zeitplan einen Gefallen getan hat.
Fasern müssen nicht länger als wenige mm sein, um die Eigenschaften des Kunststoffes zu verbessern. An Gewebe kommen diese Werkstoffe in den meisten Beziehungen sicher nicht ran, aber der Vorteil liegt eben in der Fertigung.
Horst Sergio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2017, 12:30   #20
imoth
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2013
Beiträge: 40
Standard

Das Material am North Foil sieht mir eher wie LCP aus findet auch in Chinook boxen Verwendung (windsurfmastschienen)

LCP = Liquid Crystal Polymer zu deutsch flüssigkristallines Copolyester.

Reparieren kann man diesen schaden nur mit Adhäsionsklebungen mit reaktivem Klebstoffen.
Ob das dann aber die Kräfte hält weiß ich nicht.

North wirbt mit "durable carbon compound ". Wenn meine Vermutung stimmt, wüsste ich gerne wie die das Mischen.

Oder hat da einer eine andere Erkenntnis?

(nicht unfehlbar )
imoth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2017, 17:43   #21
roller
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2006
Beiträge: 49
Standard

Zum Fahrverhalten kann ich nichts sagen, aber ich habe mir das Teil mal am Strand angesehen und es sieht schon sehr grobschlächtig aus. Sehr dickes Profil vom Flügel. Vom Handwerklichen finde ich es billig.
roller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2017, 15:28   #22
Kiteaddict
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2005
Beiträge: 288
Standard

Ich bin die Foil schon als Prototyp gefahren, welche sich von der aktuellen rein optisch nicht unterscheidet.

Die Foil ist in der Tat eine Anfänger Foil allerdings finde ich diese sehr träge im Vergleich zu anderen (Speedster ist wohl der falsche Name).
Erfolge wird man schnell machen nur denke ich, dass es andere Anfängerfoils /Setups gibt mit den man auch im fortgeschritten Stadium mehr Spaß hat ohne gleich wechseln zu müssen.

Ein paar wurden ja bereits genannt, hier einige mit denen man sicher nichts verkehrt macht:

RL
Zeeko
Moses
Alpine
Ketos
F-one
Levitaz

PS: verakufe eine F-one Carbon Kombi u.a. mit einem einem kurzem Mast falls Interesse besteht.
Kiteaddict ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2017, 13:56   #23
Ron
Cuxkite, AXIS Boards
 
Dabei seit: 07/2004
Ort: Otterndorf / Cuxhaven
Beiträge: 214
Ron eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Kiteaddict Beitrag anzeigen
Ein paar wurden ja bereits genannt, hier einige mit denen man sicher nichts verkehrt macht:

RL
Zeeko
Moses
Alpine
Ketos
F-one
Levitaz

.
in der Aufzählung fehlt mein absolutes Liebflingsfoil:
Das aktuelle AXIS Foilboard Ride 48 mit Foil
Ron ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Alpine Carbon Foil vs. Moses Fluente rene-caddy (Kite-) Hydrofoil - Foilen - Foiling 10 31.08.2017 04:54
Verbot für Race Matten ? Mondscheinkiter Kitesurfen 23 11.11.2014 13:53
North NEO 2011 tom the ripper Kites 71 14.01.2014 23:44
Verkaufe North Kites 9m², 16m² + 2 x North 5th Line Bar Christian-1 Archiv - Kitesurfen [B] 6 19.11.2010 09:35
Qualitätsproblem Rhino 2, 1. Generation surferjane Kitesurfen 13 05.06.2007 15:34


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.