oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Kitesurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.12.2012, 14:46   #1
Max93
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2012
Beiträge: 7
Standard Ab wann lohnt sich eigenes Kitematerial?

Hi,

was würdet Ihr sagen: Ab wann lohnt es sich als Kiter eigenes Material zu holen?

Lohnt es sich überhaupt als Mitteldeutscher, der nur 1-2mal im Jahr im Urlaub kitet, sich eigenes Material zu holen?
(v.a. da bei Flugreisen oft noch eine hohe Summe an Transportgebühren dazukommt)

Wo würdet Ihr die Grenze setzen?
Muss man jedes WE auf dem Wasser sein, damit sich das eigene Material lohnt?

Gruß
Max
Max93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2012, 15:19   #2
steven.s
*********
 
Dabei seit: 12/2010
Beiträge: 270
Standard

Zitat:
Zitat von Max93 Beitrag anzeigen
1-2mal im Jahr
Bei der geringen "Ausbeute" wäre Kiten für mich der falsche Sport

Guten Rutsch
steven.s ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2012, 15:40   #3
coresince84surf
kitefundbuero.de
 
Dabei seit: 01/2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 835
coresince84surf eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Je nachdem. Das eigene Material kann schon auch motivierend sein doch mal schnell übers WE zu fahren oder auch mal die Seen zu testen. Ohne macht man das dann doch eher nicht, weil das Ausleihen schon eine Hürde sein kann.

Wenn es wirklich nur 1-2 Urlaube sind, lohnt es sich nicht Material zu kaufen. Dann lieber vor Ort leihen, immer das neuste Material haben, immer die passende Größen am Start haben, verschiedenste Kites und Boards ausprobieren, Sportgepäck Gebühren einsparen...
coresince84surf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2012, 16:13   #4
Papiertütenpilot
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2005
Ort: Timmedorfer Strand Niendorf
Beiträge: 763
Papiertütenpilot eine Nachricht über ICQ schicken Papiertütenpilot eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Zitat:
Zitat von steven.s Beitrag anzeigen
Bei der geringen "Ausbeute" wäre Kiten für mich der falsche Sport

Guten Rutsch
Jo richtige Antwort

1-2 mal kiten gibt es einfach nicht, du bist noch nicht infiziert....aber nicht schlimm so wie sich der Sport entwickelt kannst auch genau so gut ne andere Sportart wählen.....Kiten war cool verkommt aber eher schnell als langsam zu nem Egoisten Asi Sport.
Papiertütenpilot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2012, 16:16   #5
Kiteweazle
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Papiertütenpilot Beitrag anzeigen
Jo richtige Antwort

1-2 mal kiten gibt es einfach nicht, du bist noch nicht infiziert....aber nicht schlimm so wie sich der Sport entwickelt kannst auch genau so gut ne andere Sportart wählen.....Kiten war cool verkommt aber eher schnell als langsam zu nem Egoisten Asi Sport.
weiß ja nicht , wie deine Erfahrungen sind , hier im Forum , sind echt viele Assi , davon merk ich aber real nicht viel , da sind alle so ziehmlich entspannt unterwegs !!
  Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2012, 16:38   #6
Papiertütenpilot
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2005
Ort: Timmedorfer Strand Niendorf
Beiträge: 763
Papiertütenpilot eine Nachricht über ICQ schicken Papiertütenpilot eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Ich bevorzuge Spots an denen ich alleine oder zumindest so gut wie alleine unterwegs bin. Siehe einfach Spotentwicklung Nord und Ostsee mehr brauch ich nicht dazu zu sagen.

Überfüllung
Regelmißachtung
Egoismus
Nichtkönnen und Gefährdung anderer
Onlinesurfer
Schnakker am Strand
usw..
Papiertütenpilot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2012, 16:50   #7
Born2Fly
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2009
Ort: Dresden
Beiträge: 2.592
Standard

Zum Glück wohne ich im Binnenland, da trifft quasi keiner der Punkte zu.

@Max: Wenn du keine Zeit hast außerhalb vom Urlaub verstehe ich es, anderenfalls gibt es immer eine Möglichkeit aufs Wasser zu kommen. Ich finde eigene Kites lohnen sich (außer eben du hast wirklich nur 1-2mal im Jahr Zeit).
Born2Fly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2012, 18:56   #8
liphpip
 
Beiträge: n/a
Standard

also ich bin ja neuling im sport und war diesen sommer zum erstmal unterwegs an nord und ostsee zum kiten aber ich kann das alles nicht nachvollziehen.
egal wo ich war der umgang miteinander war immer sehr angenehm und entspannt.

ich hab bis jetzt weder am hotspot tarifa noch am ringköbingfjord oder fehmarn oder eckernförder bucht oder oder oder negative erlebnisse zu verbuchen...vielleicht liegts auch daran das meine eltern mir eingeimpft haben: wie man in den wald hinein ruft so schallt es heraus...
oder
was du nicht willst was man dir tu das füg auch keinem anderen zu...

uralte sprüche aber gelten heute wie vor 1000 jahren.

immer locker bleiben und vielleicht bevor es knallt einfach mal auf die vorfahrt verzichten...
macht man doch täglich im strassenverkehr auch so...rücksicht und etwas mehr defensiv sonst knallts...man muß ja nicht immer so lange machen bis einer heult.
  Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2012, 19:04   #9
lars914
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: Hannover
Beiträge: 2.597
Standard

Ich find Binnenland ... steinhudermeer .....viel schlimmer als Nord und Ostsee ... Holland mal ausgeschlossen da Fähre ich nicht aber ich vermute mal wenn da die ruhrgebietler einfallen ISSso wie am Binnensee

Prost neujahr


Ach so ja zum Thema .... Nen eigener standardkite für typische 15-25 kn mit Bar kann sich trotzdem lohnen. Nen Brett kann man Sich meist günstig leihen und man braucht kein bag.
Ist ja auch schön sich nich immer erst an nen neuen kite zu gewöhnen wenn man eh kaum dazu kommt. Und zwei Wochen kitemiete sind ja schon nen gebrauchter kite.

Geändert von lars914 (31.12.2012 um 19:15 Uhr).
lars914 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2012, 19:14   #10
Papiertütenpilot
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2005
Ort: Timmedorfer Strand Niendorf
Beiträge: 763
Papiertütenpilot eine Nachricht über ICQ schicken Papiertütenpilot eine Nachricht über MSN schicken
Blinzeln

Zitat:
Zitat von liphpip Beitrag anzeigen
also ich bin ja neuling im sport und war diesen sommer zum erstmal unterwegs an nord und ostsee zum kiten aber ich kann das alles nicht nachvollziehen.
egal wo ich war der umgang miteinander war immer sehr angenehm und entspannt.

ich hab bis jetzt weder am hotspot tarifa noch am ringköbingfjord oder fehmarn oder eckernförder bucht oder oder oder negative erlebnisse zu verbuchen...vielleicht liegts auch daran das meine eltern mir eingeimpft haben: wie man in den wald hinein ruft so schallt es heraus...
oder
was du nicht willst was man dir tu das füg auch keinem anderen zu...

uralte sprüche aber gelten heute wie vor 1000 jahren.

immer locker bleiben und vielleicht bevor es knallt einfach mal auf die vorfahrt verzichten...
macht man doch täglich im strassenverkehr auch so...rücksicht und etwas mehr defensiv sonst knallts...man muß ja nicht immer so lange machen bis einer heult.
wenn dich mal nen verplanter typ mit seinen 5 leinen am Brustkorb erwischt weil er versetz hinter dir fährt und nen downloop macht, und es erst merkst wenn du unter vollem zug deines Kites und dem des anderen Unterwasser zu dir kommst und dich fragst was die ganze sch... eigentlich soll, glaube mir dann weißt du bescheid
Papiertütenpilot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2012, 19:38   #11
Der Kaddi
life is a Rodeoooo !
 
Dabei seit: 10/2010
Ort: Hamburch, Fehmarn ☼✌
Beiträge: 583
Standard

mitteldeutschland....
jedes verlaengerte we ab an die ostsee ¡¡¡

hol dir zwei kites und zwei bretter und dann lass dich von diesem sport in verbindung mit camping weg-beamen !!!

kiten surfen wellenreiten what ever is nich bloss sport.

und:
am strand gibs im gegensatz zum internet soooo viele nette leude.
gruss der kaddi
Der Kaddi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2013, 17:37   #12
Niki
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Max93 Beitrag anzeigen
Lohnt es sich überhaupt als Mitteldeutscher, der nur 1-2mal im Jahr im Urlaub kitet, sich eigenes Material zu holen?
Selbst wenn es wirklich nur bei 1-2 mal pro Jahr bleiben sollte, was ich mir nicht vorstellen kann, lohnt sich eigenes Material für mich immer. Einfach weil man unabhängig ist und da kiten kann wo man will. Auch im Urlaub gibts meist schöne Spots zu entdecken und nur vom Bett aufs Brett wär für mich kein Urlaub
  Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 10:03   #13
roli800
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2008
Beiträge: 150
Standard

Zitat:
Zitat von Max93 Beitrag anzeigen
Muss man jedes WE auf dem Wasser sein, damit sich das eigene Material lohnt?
wenn du dein eigenes Material hast, wird's nicht mehr bei den 1-2mal im Jahr bleiben.
roli800 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 10:50   #14
Maerius
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2011
Ort: Heiligenhafen
Beiträge: 90
Standard

Asis sind die Kiter die andere davon abhalten wollen. Ich bin am Anfang auch jedes mal 400 km zum spot gefahren, es liegt also einfach nur an dir und wenn du dir vorgenommen hast nur 1-2 kiten zu gehen, dann lohnt es sich einfach nicht. Dann unterstütz lieber die lokalen Schulen und leih dir das Material.
Maerius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 11:33   #15
Papiertütenpilot
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2005
Ort: Timmedorfer Strand Niendorf
Beiträge: 763
Papiertütenpilot eine Nachricht über ICQ schicken Papiertütenpilot eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Tja dann bin ich wohl oder übel in deinen Augen ein Asi....aber stört mich nicht...und abhalten will ich keinen von irgendwas.

Es liest sich nur blöde wenn jemand schreibt das er 1-2 mal im Jahr kiten kann oder will oder wie auch immer.

Ich habe auch in Düsseldorf gewohnt und bin 4 -5 Jahre jede freie Minute zum Damm gefahren und habe alles geopfert für diesen Sport.
Papiertütenpilot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 11:46   #16
Jagg
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2010
Beiträge: 337
Standard

Zitat:
Zitat von Papiertütenpilot Beitrag anzeigen
Es liest sich nur blöde wenn jemand schreibt das er 1-2 mal im Jahr kiten kann oder will oder wie auch immer.

find ich auch, dann kann mans auch gleich bleiben lassen ...
Jagg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 17:14   #17
paaasssiii
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2012
Beiträge: 125
Standard lohnt sich

lohnt sich ab dem 4 kurs.
Eigentlich braucht man nur einen Kurs dann weiß man so das wichtigste um sich nicht zu ermorden und den rest kann man sich selbst bei bringen.
Dauert zwar was länger aber is billiger.
Für 2 Wochen Material leihen bekommst du locker ne ausrüstung und hier im forum so wie so.
paaasssiii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 17:33   #18
PhoenixGT
...
 
Dabei seit: 12/2011
Beiträge: 2.255
Standard Account gelöscht

Xxx

Geändert von PhoenixGT (10.11.2017 um 15:29 Uhr). Grund: Account gelöscht
PhoenixGT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 20:49   #19
Schonkiternochsurfer
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2009
Beiträge: 1.377
Standard

Zitat:
Zitat von paaasssiii Beitrag anzeigen
Für 2 Wochen Material leihen bekommst du locker ne ausrüstung und hier im forum so wie so.
Genau!

435 für 2 Wochen Kites und Boards freie Auswahl alle Größen
- 140 gesparte Storage (10 Euro pro Tag)
- 75 gesparte Transferkosten Sportgepäck Flug
= 1 Komplettausrüstung gebraucht bei Oase, auch Schrott genannt
Schonkiternochsurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 20:58   #20
TotalTalentfrei
-
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Kiel
Beiträge: 154
Standard

Zitat:
Zitat von Jagg Beitrag anzeigen
find ich auch, dann kann mans auch gleich bleiben lassen ...
Wieviele Leute gibt es denn, die einmal bis zweimal im Jahr in die Berge zum Skifahren oder Snowboarden düsen? Denke nicht im Traum daran, das lieber gleich bleiben zu lassen

Gruß TT
TotalTalentfrei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 21:23   #21
PhoenixGT
...
 
Dabei seit: 12/2011
Beiträge: 2.255
Standard Account gelöscht

Xxx

Geändert von PhoenixGT (10.11.2017 um 15:29 Uhr). Grund: Account gelöscht
PhoenixGT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 21:24   #22
Papiertütenpilot
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2005
Ort: Timmedorfer Strand Niendorf
Beiträge: 763
Papiertütenpilot eine Nachricht über ICQ schicken Papiertütenpilot eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Zitat:
Zitat von PhoenixGT Beitrag anzeigen
und genau die sollten es auch sein lassen...
haha ....genau so....mim Lift hoch und mim Heli runter
Papiertütenpilot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 22:06   #23
Togger
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2010
Ort: Hamburch
Beiträge: 571
Standard

Zitat:
Zitat von Schonkiternochsurfer Beitrag anzeigen
Genau!

435 für 2 Wochen Kites und Boards freie Auswahl alle Größen
- 140 gesparte Storage (10 Euro pro Tag)
- 75 gesparte Transferkosten Sportgepäck Flug
= 1 Komplettausrüstung gebraucht bei Oase, auch Schrott genannt
Son Schwachsinn. Auf 2 Jahre gerechnet hat er die Kosten dicke raus.

Und bei eigenem Material kann er jederzeit losfahren wenn er doch mal Lust hat und nicht erstmal welche überteuerten Schulen oder Shops abklappern.

Der TE sollte sich gebrauchtes Material kaufen und Spass haben, Wertverlust ist bei gebrauchten Sachen eh gering falls er es wieder verkaufen will.
Togger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2013, 00:25   #24
hecki
Tiefflieger
 
Dabei seit: 01/2008
Beiträge: 749
Standard

Zitat:
Zitat von Togger Beitrag anzeigen
Son Schwachsinn. Auf 2 Jahre gerechnet hat er die Kosten dicke raus.
Und in drei Jahren heißt es dann "mit so nem alten Kite kannste keinen Spass haben und denk mal an die Sicherheit"

Pauschal kann man da keinen guten Rat geben. Ich denke:
"wenn du nur eine Hand voll Tage aufs Wasser kommst dann such dir einen Sport der besser zu dir passt"
hecki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2013, 12:13   #25
Togger
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2010
Ort: Hamburch
Beiträge: 571
Standard

Klar,
ist natürlich eine Frage des Glaubens und des Budges. Meine Kites gehen jetzt ins 5. Jahr und ich bin mir sicher, die sind noch genau so sicher wie neue Kites und ob ich mit 2013er Modellen mehr Spass habe und ob ich die Unterschiede überhaupt merke...ist sehr fraglich
Ich selber kaufe lieber gute gebrauchte für kleines Geld aber manch einer fühlt sich auf der sicheren Seite wenn er das neuste Material hat oder Muss immer das Neuste haben

Ich finde gerade als Neuling sollte man nicht zu viel Geld ausgeben und lieber erstmal testen ob der Sport einem liegt. Und für kleines Geld kann man nun wirklich schon vernünftiges Material oaufen. Und wenn man kein eigenes Material hat muss man sich zudem noch zusätzlich aufraffen und diese, aus meiner Sicht sehr aufwendige Hürde, überwinden. Zumindest wenn man in heimischen Gewässern kiten möchte und jederzeit die Gelegenheit hat.

Für den Fall das der TE in jedem Urlaub wegfliegt zum kiten, stimme ich jedoch mit den Meinungen davor überein, das es im Urlaubsland einfacher ist sich was auszuleihen statt sein geröddel mit zu schleppen.

Geändert von Togger (03.01.2013 um 12:31 Uhr).
Togger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2013, 17:47   #26
Schonkiternochsurfer
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2009
Beiträge: 1.377
Standard

Zitat:
Zitat von Togger Beitrag anzeigen
Son Schwachsinn. Auf 2 Jahre gerechnet hat er die Kosten dicke raus.
.
Wer lesen kann...

Es wurde behauptet: "Für 2 Wochen leihen bekommste ne Ausrüstung"

Aber auch bei 2 x 2 Wochen also 2 x 220 = 440 Euro bekommst du keine vernünftige Ausrüstung, die den Verleihpool ersetzen kann.
Aber du kannst uns ja gerne mal erzählen, welches Material du dem TE für dieses Geld empfehlen würdest und vielleicht diesmal ohne gleich beleidigend zu werden! Und denke bitte daran ein Trapez und ein Boardbag muss neben mindestens 2 Kites, einer Bar und einem Board auch noch bei diesem schmalen Budget angeschafft werden und kaputt gehen darf auch nichts.
Schonkiternochsurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2013, 19:40   #27
Togger
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2010
Ort: Hamburch
Beiträge: 571
Standard

Wüsste nicht wo ich beleidend wurde?

Wenn man 1-2 pro Jahr im Urlaub Material ausleiht zahlste wohl bisschen mehr als 220€. Ich habe letztens in El Gouna 75€ pro Tag bezahlt...
Gebrauchte Ausrüstung ab 2008 ist für 500-600€ zu haben mit 2 Kites, Bar, Board und Trapez...dazu hatten wir ja genug Threads. Kaufe selber mein Material zu den Preisen.
Togger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2013, 20:56   #28
jan jansen
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2009
Beiträge: 497
Standard

kommt auch darauf an, ob du auch in deutschland und dänemark kiten willst, dort finde ich ist es mit ausleihen ziemlich dürftig. einige stationen sind eher spartanisch. wenn du 1x mal im jahr nach ägypten willst für 2 wochen, würde ich leihen. ich werde mir das nächste mal wohl auch ein board leihen und nur die kites mitnehmen.
eventuell kannst du dir auch einen kite, trapez, neo kaufen (neo braucht man ja eh mal für wakeboarden etc. trapez sollte bei der nutzung auch lange halten (solltest aber nicht total zunehmen ). der kite für eine windrange von 16-17 bis 25 knoten. (10er oder 9er) was du nicht hast, leihst du dir.
jan jansen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2013, 21:20   #29
Max93
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2012
Beiträge: 7
Standard

Ganz schön heftige Reaktionen hier....

Also das war so gemeint:

Ich komme gerade vom Windsurfen und habe dort auch eigenes Material besessen (Wert:>3500€), allerdings hab ich kein Bock mehr auf das ganze Material schleppen (egal ob mit Auto am Lago oder Flugreisen mit Boardbag; war in meinen jungen 19 Jahren schon so oft unterwegs, dass ich beides oft genug erlebt habe)

Bei den Airlines kostet ein großes Boardbag aktuell 50€ oneway und das sind die billigeren Airlines wie airBerlin oder Condor.
Über Lufthansa, Emirates & Co. will ich hier erst gar nicht sprechen...

Mit 1-2 mal im Jahr meine ich 1-2 (Flug-)Urlaube von 7-21 Tagen.
Allerdings sehe ich da, dass auch für Kitebags der Transport immer teurer und umständlicher wird, zudem kommt noch die Lagerung und der Transport vom Flughafen dazu, viele Pauschalreiseveranstalter erlauben die Mitnahme im Transferbus erst gar nicht.

Was habt ihr so für Kitematerial bei 2-wöchiger Ausleihe (Kite, Bar und Board) ohne Trapez/Neo) bezahlt?

Max
Max93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2013, 21:27   #30
Schonkiternochsurfer
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2009
Beiträge: 1.377
Standard

Zitat:
Zitat von Togger Beitrag anzeigen
...
Wenn man 1-2 pro Jahr im Urlaub Material ausleiht zahlste wohl bisschen mehr als 220€....
Liest du nicht oder begreifst du nicht? Es steht doch oben eindeutig Mietpreis 435 ( aktuelle Kitepower Preisliste) minus gesparten Storage 140 minus gesparten Sportgepäcktransfer 75 ergibt bei mir 220. Und die Rechnung war für 1 mal 14 Tage und extra für dich 2 mal 14 Tage. Sollte dir das zu kompliziert erscheinen, kannst du auch Storage-, Sportgepäckkosten zu deinen 500-600 Euro Materialkosten addieren und dann die Summe mit 2x435=870 Euro vergleichen. Eigenes Material kostet dann mit allen Nebenkosten immer noch mehr als mieten, gelegtentlich schaust du zu, weil du mit 2 Kites und 1 Board nicht jeden Wind abdeckst und du hast das Risiko, dass noch weitere Kosten für Reparaturen, Ersatzteile und neuerdings machmal auch Sportgepäck vom Flughafen zum Hotel anfallen können.

und ich schreibe auch keinen Schwachsinn und würde das auch nie so bezeichnen, wenn jemand anderer Meinung ist.
Schonkiternochsurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2013, 22:22   #31
Niki
 
Beiträge: n/a
Standard

@Max93 Ja die Schlepperei und der Transport im Flugzeug nerven, wenn auch um Längen weniger schlimm als mit Windsurfzeugs.

Abseits aller Kostendiskussionen möchte ich noch mal einwerfen, dass man an vielen Spots schlichtweg nichts ausleihen kann. D.h. Du wärst an Kiteurlauben dazu verdonnert, den ganzen Urlaub an der gleichen Stelle zu verbringen wo halt zufällig auch die Kiteschule/Verleihstation (und die größte Ansammlung an anderen Kitern) ist.

Wenn Du Dir aber noch unsicher bist würd ichs einfach mal testen. Nach 2-3 Urlauben wirst Du dann schon wissen ob Ausleihen das Richtige für Dich ist.

Von den Kosten her ist es schwer zu vergleichen. Wenn Du was leihst hast Du i.d.R. top aktuelles Material. Für den gleichen Preis bekommst Du nur älteres gebrauchtes Material. Willst Du top aktuelles Material fahren, ist bei 1-2 Urlauben im Jahr ausleihen bestimmt weniger teuer. Ansonsten kann eigenes Material auch preislich ähnlich liegen. Die diversen Rechenbeispiele die hier durchgeführt wurden, müssen nicht zwingend genau so ausfallen. Ich hatte z.B. noch nie Material in einem Storage da ich am liebsten Individualurlaub mache.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2013, 22:51   #32
Togger
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2010
Ort: Hamburch
Beiträge: 571
Standard

@Max

die Vor- und Nachteile vom Ausleihen oder eigenem Material sind ja schon genannt worden. Niki bringt es auch gut auf den Punkt.
Mit eigenem Material bist du halt flexibler, auch wenn du ausserhalb vom (Flug)Urlaub mal kiten gehen willst und im Urlaub bist du an keine Station angewiesen.
Vorteil vom Ausleihen ist die Möglichkeit alles mal zu testen und kein geschleppe.

Was den Kostenfaktor angeht seh ich es anders als Schonkiternochsurfer.

2 Wochen Miete kostet im Schnitt 450 € Je nach Urlaubsland kommen noch Nebenkosten wie Beachrescue dazu. Storage kann man sich schenken wenn man Hotel direkt am Strand hat ( ich würde nie was anderes buchen z.B.) Beachrescue kann 20-50 € die Woche sein.
In vielen Ländern musst du gar nichts bezahlen.

Bei 2 Urlauben mit 14 Tagen im Schnitt pro Jahr bist du so bei 900 € Miete pro Jahr. Abzüglich gesparter Transportkosten, für den Kostenvergleich, vom eigenem Material lass es 750 € sein.

Das kann man dann ja hochrechnen und selber schauen was sich eher lohnt. Gebrauchtes Material kostet gleichviel oder sogar weniger und wenn du es nicht mehr haben willst, verkloppst du es wieder für das gleiche Geld oder mit etwas Verlust. Ich selber kaufe günstige 1-2 Jahre alte Kites, fahre sie 1-2 Jahre und verkaufe sie wieder. Dabei mache ich meist wenig Verlust.
Mit neuem Material bist du natürlich gleich bei ein paar Tausend Euro dabei.

Das soll nur als grober Vergleich gelten, was für dich selber einfacher oder günstiger ist, musst du selber halt schauen.

@Schonkiternochsurfer

du klingst irgendwie zickig und unentspannt geh kiten
Togger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2013, 23:11   #33
psYLo
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2010
Beiträge: 102
Standard

Papiertütenpilot kann es sein, dass dich die 5. Leine am Kopf erwischt hat? Du redest nämlich am Thema vorbei...

Niemand wollte wissen was dich als Pro Kiteboarder an der Entwicklung des Kitesports stört.

Falls du frustriert bist, empfehle ich ein Stück Käse zum Whine!
psYLo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gebrauchte Jaime Pro, X-Ride, Trax, TX, FLX, Styx ab 2009 gesucht ab 40er Breite tightz Archiv - Kitesurfen [S] 4 13.04.2012 12:24
Neue Condor Eintagsfliegen ab 25.06.09 Michael.K Reisen und Spots 5 22.07.2009 17:46
Ab wann sollte man sich als Anfänger eigenes Material zulegen ? TotalTalentfrei Kitesurfen 10 20.07.2009 21:06
Stehrevier Alternative zu Sizilien ab Flughafen Norddeutschland - Tipps? bastarto Reisen und Spots 1 12.07.2009 20:06
Geplatzer 11,8er AB! Lohnt sich eine Reperatur? Tobitobsen Kitesurfen 7 18.08.2004 22:41


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:42 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.