oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Produkte: Testberichte - Erfahrungsberichte - Reviews > Kites
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.10.2018, 21:11   #1
DieWelle
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2015
Beiträge: 658
Standard RRD Religion MK8 / 2018

Moin,
kaum zu glauben, dass noch niemand etwas zu diesem genialen Wavekite getippt hat
Habe seit ein paar Wochen den 9er Religion als Nachfolger für den Reo V3 in 10. Gekauft wegen des hervorragenden Tests von Gleiten.tv und sehr positiver Kommentare von Bekannten, die den Religion in 6 & 8 haben.

Was mir besonders positiv auffällt (Nutzung ausschließlich mit strapless Waveboard):
- Super Lowend für einen 9er (mind. so gut wie 10er Reo, eher etwas besser). Habe mit dem 5.1 Evo (Firewire) bei 75 kg Gewicht Spaß ab durchschnittlichen 14 ktn (12-18 ktn am Strand gemessen).
- Sehr gutes Highend / Depower (perfekter Anschluss zum 7er Reo)
- Auch im oberen Windbereich (18-20 ktn) sehr entspannt zu fliegen, absolut stabil in der Luft, keinerlei Rupfen, super-effektive Depower-Wirkung
- Sehr niedrige Barkräfte, die bei zunehmendem Wind ansteigen
- Hohe Drehgeschwindigkeit für einen 9er
- Super Drift bei losen Leinen
- Sehr stabil in der Luft auch bei sehr böigen / grenzwertig schwachen Bedingungen
- Perfekt entspannte Kraftentfaltung in allen Situationen

Einziger Negativ-Punkt: Absolut unbrauchbarer Rucksack (keine Pumpenbefestigung möglich, keine Bar-Unterbringung möglich, nur eine winzige Reißverschluss-Tasche in Kreditkartengröße, komplett aus PVC)

Habe diverse andere Modelle getestet, u.a. Storm Voyager II, North Mono, Slingshot SST, alle waren im Vergleich zum Reo nicht der Bringer.
Der Religion kann aber einfach alles besser als der Reo

Test mit Foil steht noch aus.

Ab der Größe 9 ist der Shape beim Religion anders als ab 8 abwärts.
Bin gespannt, wie z.B. der 6er ist im Vergleich zu meinem aktuellen Lieblingskite Reo V4 in 7 m².
DieWelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2018, 21:38   #2
Marwitt
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 928
Standard

Danke sehr interessant, ich habe auch schon ein Auge auf den Kite geworfen, bitte berichte über den 8er und den Test mit Foil. Kannst du den Religion auch mit Neo und Section vergleichen?
Danke
Marwitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 08:18   #3
Kitemuddi
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2010
Beiträge: 122
Standard

Ich hatte bis jetzt noch kein Elan zum Schreiben...die Kites sind einfach der Hammer! Wiege 95kg und fahre Surfboard oder Foil. Andreas( United-Ocean-Sports.de) hat mich auf die Kites beraten. Ich konnte kaum glauben, dass die so eine riesen Range haben. Ich habe mir 8&6 geholt, damit fahre ich 95% der Zeit. Am Anfang war ich auf dem foil nicht ganz glücklich, hatte dann nochmal mit Andreas gesprochen der meinte ich soll die Barkräfte erhöhen. Ab da war ich verliebt
Die Kites ziehen weit an den WFR vor und behalten ihren vortrieb. Ziehen Höhe wie blöd und sind immer sehr gut zu kontrollieren.
Mit Foil fliege ich den 8er ab 12 Knoten. Waveboard ab 17 Knoten. Die Depower ist sehr effektiv und ich kann den 6er strapless bis Anfang 30 Knoten fahren. Der Drift vom Kite ist ebenfalls genial-wie z.B. SST.

Chears David
Kitemuddi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 09:21   #4
fs-kiter
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2005
Ort: weit weg !
Beiträge: 1.889
fs-kiter eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

ich bin den Kite auch in 9m² in SPO mal für 30Minuten gefahren und kann dem was geschrieben wurde zustimmen. Ich finde dadurch das der Kite soweit am Windfensterrand steht, das Bar-Gefühl irgendwie komisch. SPO hatte wenn überhaupt nur 50cm KACK-Welle also kann man das nicht wirklich mit Wellen vergleichen.
Ich habe diese Saision den Naish Slash (8m²), Core Section2(8m²-Fehmarn), Ozone Reo V4(8m²-Mauritius), North Neo 2018(10m²-Mauritius), RRD Religion(9m² SPO) getetstet und den Cabrinha Drifter 2018 (6,7,8,11m² überall[eigenes Material]) gefahren und ich denke es hat auch was mit der Gewöhnung zu tun das der Drifter mir immernoch am meisten Spaß macht. Somit gibts für die kommende Saison auch wieder 5-7-9 Cabrinha Drifter 2019 aber ein RRD Maquina V4 in 5`9.
fs-kiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 16:36   #5
Marwitt
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 928
Standard

Hi, danke für eure Berichte, bis jetzt wurde über den Kite ja nicht soviel berichtet. Ich selber bin jetzt ein paar Jahre den Neo geflogen. Im Moment denke ich aber über einen Modellwechsel nach.
Marwitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 16:45   #6
Marwitt
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 928
Standard

fs-kiter, konntest du das Board schon testen?,sieht auf den ersten Blick so ein wenig wie das pro wam bzw. pro session aus...
Marwitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 16:51   #7
Kiter-Yak
United-Ocean-Sports
 
Dabei seit: 06/2004
Beiträge: 2.026
Lächeln

@Marwitt, wir haben diesmal auf unsere Tests im Forum verzichtet, da neben gtv
alle Kitemags einen authentischen Bericht ablieferten. Ferner weil wir erst seit Februar 2018 rrd im Shop haben. Wer noch Fragen hat, gerne hier einstellen oder direkt über uos.
LG Andreas
www.united-ocean-sports.de

P.S. Es gibt auch positives an dem Wasserdichten Rucksack. Er kann großflächig ausgebreitet werden z.B. Fürs Umziehen, Kiteunterlage oder als Liegefläche am Strand
Kiter-Yak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 18:15   #8
DieWelle
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2015
Beiträge: 658
Standard

Das Bargefühl ist definitiv erstmal gewöhnungsbedürftig, da extrem leicht. Zitat von United Ocean Sports: „Da kriegst Du Muskelschwund in den Armen!“
Die Umstellung vom Reo ist krass. Aber man gewöhnt sich schnell dran. Der Religion ist trotzdem sehr direkt und hat super Barfeedback, es spielt sich halt alles auf einem niedrigeren Kraftlevel ab. Ist dadurch sehr ermüdungsarm zu fahren.
Was ich bzgl des GTV-Tests (glücklicherweise) nicht bestätigen kann, sind die progressiven Kraftspitzen bei schnellen Kiteturns auf geringer Höhe. Aber GTV hatte ja auch nicht den 9er im Test...
Obwohl der Religion weit an den WFR fliegt, verliert er trotzdem nie seinen gleichmäßigen Zug, was bei mitgelenkten Bottomturns in kleinen Wellen optimal ist. Da hat z.B. der North Mono mit totalem Powerverlust genervt.
DieWelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 20:13   #9
Hein Mück
On the wave
 
Dabei seit: 12/2008
Beiträge: 889
Standard

Auch mich haben die Kites überzeugt! 6&8 sind auch meine Hauptgrössen, die Fliegen sich einfach Weltklasse. Was man noch erwähnen sollte:
Die RRD Bar ist sehr gut. Ich habe allerdings den Stopper entfernt, um mehr Depower zu erlangen, das bringt die entscheidenden mm mehr. Die Leinen der Bar sind nicht zu verachten

www.united-Ocean-sports.de
Hein Mück ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 20:23   #10
Ducnarrx
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2009
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 203
Standard

Da bist du mir mit deinem Review zuvor gekommen Allerdings wollte ich auch im Herbst noch auf den Test einer kleinen Größe des MK9 warten, sofern sich denn was zum Wochenende ergibt. Werde dann bei Zeiten von meinem subjektiven Wavekite-Vergleich berichten.

Stimme deinen Aussagen zum Religion aber zu

Bleibt noch die Frage bei 95Kg besser 6,8,( ggf. 10) oder 7,9 ?

Geändert von Ducnarrx (09.10.2018 um 20:39 Uhr).
Ducnarrx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 21:39   #11
Marwitt
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 928
Standard

Danke, also so wie ich es herauslese,kann man den Kite vermutlich immer 1 Größe kleiner fliegen, so wie den Neo, richtig?
Marwitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 21:44   #12
Marwitt
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 928
Standard

Muskelschwund ist nicht das was ich anstrebe ,aber ein leichtes und zugleich agiles Bargefühl hört sich für mich sehr gut an, es ist ein Grund warum ich mal einen anderen Kite in der Welle testen möchte.
Marwitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 22:56   #13
Hein Mück
On the wave
 
Dabei seit: 12/2008
Beiträge: 889
Standard

Zitat:
Zitat von Ducnarrx Beitrag anzeigen
Da bist du mir mit deinem Review zuvor gekommen Allerdings wollte ich auch im Herbst noch auf den Test einer kleinen Größe des MK9 warten, sofern sich denn was zum Wochenende ergibt. Werde dann bei Zeiten von meinem subjektiven Wavekite-Vergleich berichten.

Stimme deinen Aussagen zum Religion aber zu

Bleibt noch die Frage bei 95Kg besser 6,8,( ggf. 10) oder 7,9 ?
6&8 und ggfls 10.5 er dazu. 9er ist etwas ander konzipiert. Ich wiege 105kg und komme mit 6&8 sehr gut zurecht.
Hein Mück ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 23:02   #14
Hein Mück
On the wave
 
Dabei seit: 12/2008
Beiträge: 889
Standard

Zitat:
Zitat von Marwitt Beitrag anzeigen
Muskelschwund ist nicht das was ich anstrebe ,aber ein leichtes und zugleich agiles Bargefühl hört sich für mich sehr gut an, es ist ein Grund warum ich mal einen anderen Kite in der Welle testen möchte.
Du kannst die Barkräfte leicht anpassen, dann geht das schon. Wenn dein Fahrkönnen passt, wirst du den ne Nummer kleiner fliegen können.
Hein Mück ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 07:25   #15
fs-kiter
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2005
Ort: weit weg !
Beiträge: 1.889
fs-kiter eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Marwitt Beitrag anzeigen
fs-kiter, konntest du das Board schon testen?,sieht auf den ersten Blick so ein wenig wie das pro wam bzw. pro session aus...
Moin Marwitt, ja das Board habe ich leider auch nur in SPO testen können, aber es hat mich in den 30Minuten sowas von überzeugt.
Ich bin das North Pro niemals gefahren, kann also keinen vergleich aufstellen.
Ich habe das Maquina’s V4 in der UC (5´9) Bauweise gefahren, es schneidet einfach so durchs Kabbelwasser und generiert eine super geschwingikeit und ist bei den turn Umsetzungen sehr direkt.
Auch die UC Bauweise werde ich nicht zum springen benutzten, für mich ist es rein für die Welle. (Springen tue ich wenn mit meinem DSP - Stompingground).

Das Maquina V4 wird Anfang November an den Importeur geliefert, somit werde ich dieses Jahr nicht mehr dazu kommen es in Wijk oder Wissant ausgiebig zu testen. Dafür dann in Kapstadt in Januar
fs-kiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 09:02   #16
DieWelle
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2015
Beiträge: 658
Standard

Zitat:
Zitat von Hein Mück Beitrag anzeigen
... 9er ist etwas ander konzipiert. ...
9 / 10,5 / 12 sind alle drei anders geshaped als die Größen ab 8 abwärts. Sagt zumindest RRD auf der Homepage. Keine Umlenkrollen in der Bridle und etwas höheres AR als die kleinen Größen, mehr Delta-Shape.
DieWelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 15:15   #17
Marwitt
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 928
Standard

Hi, wenn hätte ich vor ,den Religion mit der North Click Bar zu fliegen. Soll wohl ganz gut funktionieren.
Zum Springen habe ich ebenfalls ein DSP Board- das Afterbäng. Das Stompingground wollte ich mir vielleicht noch alternativ zulegen.

Zurück zum Thema , nach dem was ich gelesen habe denke ich mir würde der 8er reichen. Allerdings habe ich dann eine wilde Zusammenstellung, da meine Söhne die Ausrüstung mit nutzen. 6er XR 4, 8er GTS4, 9er Neo, 12er Section





Afterbäng
Marwitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 18:32   #18
Kiter-Yak
United-Ocean-Sports
 
Dabei seit: 06/2004
Beiträge: 2.026
Standard

Der 8er ist der 9-7er kite in der Range. Hatte bisher noch keinen mit so einem großen Einsatzbereich.
Kiter-Yak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 21:46   #19
Marwitt
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 928
Standard

Hört sich sehr gut an, dann wird mir der 8er reichen.
Marwitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2018, 17:35   #20
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.492
Standard ...

seit jahren gibts ja diese 2 lines
kleine open c oder sowas, ab x m2 aufwärts delta mäßig.
ich habe einen MKIII in 9 m3 der ist noch open C, ich LIEBE ihn,
lediglich der relaunch ist nicht so super easy, bei foilwind sogar schwierig.
danach war wohl der 9er immer schon ein delta, und die deltas vom religion
haben was ich weis niemals so super tests gehabt...

2019 ist angeblich zumindest der 9er oder sogar die noch größeren
wieder open C !
bleibt also interessant...

lediglich müsste ich endlich mal wieder zum waven kommen und par mal
gewaschen werden...sonst bleibt mir mein MKIII ewig !

lg wolfgang
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2018, 13:40   #21
Against All Odds
 
Beiträge: n/a
Standard Kombination Religion / Passion / Vision

Moin, ich komme vom LF Wow und wollte gern mal eine neue Marke probieren. Bin noch Waveaufsteiger und hätte folgende Frage in die Runde: Macht es Sinn, 8 + 10,5 Religion und 13,5 Passion (für Leichtwind) oder lieber Vision zu kombinieren? Zu mir: 88kg / 40 % Strapless Waveboad (soll eher mehr werden) & 60% Twintip. Unterwegs an Ostsee, Nordsee, Dänemark und Portugal.

Danke euch für die Antworten!
  Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2018, 17:30   #22
ponientehausen
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 11/2018
Beiträge: 1
Standard 48cm oder 55cm Bar für 8er und 10.5er

Welche Bar würdet ihr (die, die ihn schon ausgeiebig geflogen sind) denn empfehlen für 8er und 10,5er? Will nur eine Bar und kite fast immer nur im Winter in Tarifa mit meinem waveboard.
Ist die 55cm Bar zu groß für den 8er oder die 48cm zu klein für den 10,5er in der Welle, wenn man eigentlich schnell lenken aber auch den Kite nicht verreißen will....
ponientehausen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2018, 22:31   #23
Kiter-Yak
United-Ocean-Sports
 
Dabei seit: 06/2004
Beiträge: 2.026
Standard

Du kannst 55cm für alle Größen nehmen. 50-52 ist auch noch ok. 48 nicht so dolle.
www.united-ocean-sports.de
Kiter-Yak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2018, 09:56   #24
Dirk8037
Fischkopp in Züri
 
Dabei seit: 05/2006
Beiträge: 824
Standard Das find ich jetzt interessant.....

Zitat:
Zitat von Kiter-Yak Beitrag anzeigen
Du kannst 55cm für alle Größen nehmen. 50-52 ist auch noch ok. 48 nicht so dolle.
www.united-ocean-sports.de
Da wird die Reaktions-/Drehfreude über den Klee gelobt.
Aber für 10 und 8 sollte es dann schon eine 55er Bar sein.
52cm ist nur OK.

Interprtiere ich da jetzt was falsch.
Aber für mich wäre eine wirklich drehfreudiger 10er mit der 52er super und mit der 48er gut.

Mein 8er Rally ist mit 48cm auch nicht so dolle.
Da muss ich nicht auf RRD Wechseln.

Aber vielleicht ist mein OK ja eigentlich schlecht und Euer OK für mich gut.
Muss man wohl doch selber erfahren.
Dirk8037 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2018, 14:11   #25
Kiter-Yak
United-Ocean-Sports
 
Dabei seit: 06/2004
Beiträge: 2.026
Standard

Ok=gut ob jetzt 52 oder 55 ist doch egal. Je nach Bar weichen die Angaben eh ab wenn man nachmisst. Alles unter 50cm ist dann ok-
Kiter-Yak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2018, 17:05   #26
Magneto
Urgestein
 
Dabei seit: 06/2015
Beiträge: 38
Standard

ich flieg den MK9 mit der Liquid Foce Response bar. 8er auf 56 und 6er auf 48 und die Drehgeschwindigkeit ist echt schnell.

Warum brichst Du (Dirk) die Vorteile nur auf die Drehgeschwindigkeit im Gegensatz zum Rally herunter? Ich finde das wichtig aber zweitrangig.
Magneto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2018, 10:42   #27
mr pink
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2018
Beiträge: 18
Standard

Moin,
passt vllt nicht hundertprozentig, aber vllt findet sich hier im thread das meiste Wissen.
Ich fahre ne Switchblade Range (12,9,7) und war bisher mit dem Bidi unterwegs. Seit dem Sommer habe ich nun auch ein Directional, dass ich jetzt meistens bei sehr viel Wind raushole, wenn es hier an der der Ostsee Wellen zum spielen gibt. Allerdings zieht mich der Kite (meist 9 oder 7) gerade beim Mitlenken in vielen Situationen vom Brett, sodass ich jetzt über einen Wave Kite statt des 7ers nachdenke.
Der Religion gefällt mir gerade in Hinsicht auf Kontrolle und Verarbeitung sehr gut. Für mich stellen sich jetzt die Fragen nach dem Baujahr und der Größe, vorgestellt habe ich mir nen MK VI (2016) in 8 qm. Sind die Unterschiede zu den neueren sehr gravierend und was haltet ihr von der Größe?

Danke schonmal
mr pink ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2018, 12:02   #28
Dirk8037
Fischkopp in Züri
 
Dabei seit: 05/2006
Beiträge: 824
Standard weil ich da eine Referenz habe

und einfach mal die Semantik gegenprüfen wollte um zu sehen was wer meint.

.. und eine gewisse Erwartungshaltung existiert, die zugebenerweise unrealistisch oder nicht gerechtfertigt sein muss.

Das geht z.b. so

6er mit kleiner Bar (um cm will ich nicht feilschen) und hintersten Punkten ist mir zu schnell, auf mittel sehr gut.
8er mit kleiner müsste sehr gut sein
10 oder 11er auf Bar mit Standardgröße ebenso sehr gut.

Warum, weil ich es mag und wenn ich es mal langsamer will dann kann ich immer noch umknüpfen

Denke darüber nach auf 15 11/10 neu anzuschaffen
An den 15 habe ich keine großen Erwartungen aber an 11 oder 10 schon.
mein derzeitiger 11er ist mir zu träge.
Wenn ich jetzt Lobhudelei über 10,5er und 8er höre dann, fange ich in Gedanken an zu skalieren.

Ganz einfach


Dirk
Dirk8037 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2018, 12:57   #29
Magneto
Urgestein
 
Dabei seit: 06/2015
Beiträge: 38
Standard

15-11/10 mit dem Religion? Wie früh willst Du los kommen? Ich fahr den 8er bei 87Kg mit 5.9er bis 12Knoten runter wenns sein muss. Spaß macht das natürlich nicht mehr und Höhe ziehen ist ein Krampf. Aber 10,5 als größter sollte hier reichen.

Der Kite geht enorm früh. Ich habe die Tage mal einen Test gemacht im Gegensatz zum Pure 2017. Wir hatten so um die 14 Knoten, in Böen 18. Der 8er Religion MK9 ging fast gleich früh wie der 12er Pure (den hatte ich leicht gedepowert). Dadurch das der 8er sehr Wendig ist, gut Höhe zieht und nicht so einen enormen Grundzug hat, war er viel schöner mit dem Diri zu fahren.

Mr_pink: Wenn Du den 7er mit twintip fährst und für den selben Windbereich den Religion mit Waveboard suchst, solltest Du eher auf 5/6 gehen.

Geändert von Magneto (07.12.2018 um 13:10 Uhr).
Magneto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2018, 13:07   #30
mr pink
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2018
Beiträge: 18
Standard

Wow, damit hätte ich nicht gerechnet. Geht mir nicht unbedingt darum, dass ich den Wave Kite erst dann aufpumpe, wenn ich mit dem 9er maßlos überblasen bin. Sondern eher, dass ich den in der heimischen Welle nutzen kann (wenn sich eine aufbaut) und sich dabei nicht die Leistungsspitzen entwickeln.
mr pink ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eindrücke vom neuen RRD Religion 2018 ? SandoKite Kitesurfen 6 13.05.2018 22:03
RRD MK8 Religion 2018 - Erfahrungen? Ducnarrx Kitesurfen 2 13.03.2018 21:00
Rrd kite RELIGION 12m2 ---2017 model--650eur maritimo Kitesurfen [B] 0 18.03.2017 17:03
Verkaufe RRD RELIGION 9m2 mit bar--2017 model -neuwertig--800eur maritimo Kitesurfen [B] 0 18.03.2017 17:02
VERKAUFE RRD komplett Rigs FIRE 6.2m2, 6.8m2, 7.6m2, 8.4m2 AKTION maritimo Windsurfen [B] 0 01.10.2016 12:37


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.