oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Kitesurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.10.2017, 11:20   #1
keiten
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Beiträge: 64
Standard Welches Leichtwind Kiteboard zulegen?

Möchte mir ein neues Leichtwindboard Bidi zulegen.

Hatte schon eine Spleene Door sowie auch ein Lotus.

Gibt es noch ein Bidi welches früher losgeht, und auch noch gut dreht?

Fliege im Winter nach Ägypten, und da hat es manchmal nur 10knoten.

Grossen 17qm Schirm habe ich.

Danke

Geändert von keiten (24.10.2017 um 13:57 Uhr).
keiten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2017, 12:49   #2
Matwin22
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Beiträge: 2.829
Standard

10 Knots passt doch


https://wavegorilla.de/rrd-10-knots-v4-kiteboards-2017
Matwin22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2017, 12:54   #3
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.180
Standard

Musst halt ein Bidi nehmen, das möglichst groß ist. Je nach Schuhgröße kann das dann auch noch breiter sein als das verlinkte "wie sonst nur in Formal Eins Autos". Länger geht auch noch. Ich hab mir mal eins in 160 x 48 bauen lassen (bei 80kg und Schuhgröße 48 / 192cm). Wichtig ist, dass es keinen Doorshape hat. Wenn es Dir dann nicht wendig genug ist, schraub kleinere Finnen drunter. Der Unterschied von 50 auf 40 ist gewaltig! Flacher Rocker ist eh klar.
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2017, 12:59   #4
johannes hamburgo
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2003
Ort: Oberkirch
Beiträge: 26
Standard

Berta 2x90 Surfstyle

Das ultimative Leichtwindboard mit Spassgarantie.
Früher geht kein Brett los.

https://www.szene-solutions.com/szen...le-berta-2x90/

Hätte hier eins rumliegen, mit Inserts zum Pads drauf schrauben. Special Edition.
Interesse?

MfG
Johannes
johannes hamburgo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2017, 13:04   #5
8nemo0
Pulsion*Soul*Onda633
 
Dabei seit: 12/2008
Ort: rectalcity
Beiträge: 1.322
Standard

https://www.spleene-kiteboarding.com...oor-kiteboard/
mehr geht nicht!

Wenn es aus welchen unerklärlichen Gründen auch immer kein Doorshape sein soll...
https://www.spleene-kiteboarding.com...carbon-pro-54/

Fahre diese Monsterdoor nur 1x und du wirst sie lieben!!!
8nemo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2017, 13:24   #6
schwerer kiter
sexiestBratkartoffel
 
Dabei seit: 03/2003
Beiträge: 1.627
Standard

Zitat:
Zitat von FunKite Beitrag anzeigen
Musst halt ein Bidi nehmen, das möglichst groß ist. Je nach Schuhgröße kann das dann auch noch breiter sein als das verlinkte "wie sonst nur in Formal Eins Autos". Länger geht auch noch. Ich hab mir mal eins in 160 x 48 bauen lassen (bei 80kg und Schuhgröße 48 / 192cm). Wichtig ist, dass es keinen Doorshape hat. Wenn es Dir dann nicht wendig genug ist, schraub kleinere Finnen drunter. Der Unterschied von 50 auf 40 ist gewaltig! Flacher Rocker ist eh klar.
Es gibt aber so gut wie kein Board ( Bidi ) was z.B. früher geht wie eine 59er Door und kein Doorshape hat . Außer eine Flydoor XL oder Monsterdoor . Ein großes Board egal ob Doorshape oder nicht ist nun mal nicht wendig . Zumindest im Vergleich zu kleinen Boards .
Gruß Michael

Natürlich immer im Bezug auf Körpergewicht und Schirmgröße . Für mich mit über 100 kg gibt es für 9-10 kn nichts besseres und ich bin auch schon andere gefahren. Es soll ja früh los gehen Höhe laufen , nicht am Wasser kleben und dann noch wendig ? Auch ein Lotus kommt nicht an die Angleitleistung einer 59er Door ran, diesen Sommer noch getestet. Nicht bei 110kg

Geändert von schwerer kiter (24.10.2017 um 13:29 Uhr). Grund: Nachsatz
schwerer kiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2017, 13:37   #7
keiten
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Beiträge: 64
Standard

Ich hatte die Monterdoor, stimmt geht eher als ein Lotus, hatte aber immer nach den Kiten schmerzen in den Knien.
Das Lotus ist leichter zu switchen und es gab nie Probleme mit den Knien.
Es geht mir aber zu spät los.
Vielleicht sollte ich mal die 159er Door testen, oder hat sie auch alle 4 Finnen auf einer Seite?
keiten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2017, 13:39   #8
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.180
Standard

Dass eine Monsterdoor mit maximaler Fläche und sehr wenig Rocker am frühesten losgeht, ist klar, ich hatte selbst eine. Danach das sehr große Bidi, das natürlich etwas später losgeht, aber mir viel mehr Spaß gemacht hat, v.a. mit den kleinen Finnen. Inzwischen fahre ich aber eh nen Foil, das macht mir nochmal mehr Spaß.
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2017, 16:35   #9
kitecomedy
auf'm Sonnendeck
 
Dabei seit: 05/2007
Beiträge: 615
Standard Door mit Mittelfinne

Hi, ich (80kg) hab die Flydoor4 in 160 für den Wind, wenn wirklich gar nix anderes mehr geht.
Durch die Mittelfinne dreht die sich sehr easy und macht mir ziemlich Spass..
Natürlich hakst du dich damit nicht aus oder machst 10m Sprünge - dafür reicht der Wind ja nicht - aber zum rumspielen, Transitions und so Zeugs üben macht die mir immer echt viel Spass.
vielleicht kannst du ja mal eine Door mit Mittelfinne probieren...
kitecomedy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2017, 16:45   #10
schwerer kiter
sexiestBratkartoffel
 
Dabei seit: 03/2003
Beiträge: 1.627
Standard

Zitat:
Zitat von keiten Beitrag anzeigen
Ich hatte die Monterdoor, stimmt geht eher als ein Lotus, hatte aber immer nach den Kiten schmerzen in den Knien.
Das Lotus ist leichter zu switchen und es gab nie Probleme mit den Knien.
Es geht mir aber zu spät los.
Vielleicht sollte ich mal die 159er Door testen, oder hat sie auch alle 4 Finnen auf einer Seite?
Ich hatte auch einer der ersten Monsterdoors und die war schon sehr hart . Die Flydoor xl ist da schon weicher . Die neuen Carbondoors sind sicherlich auch geil aber teuer. Ich kann nur immer wieder wärmstens die 59 Spleenedoor so ab 2011-12 empfehlen . Das ist wirklich kein Vergleich zum Monster , geht minimal später , wenn überhaupt 1-2 kn. Monster so wie so nur für Kiter über 90 - 100 kg und mehr . Darunter immer die 59er. Die ist um Welten besser zu fahren wie das Monster , zieht wenn sie mal läuft sogar besser Höhe , springen ist auch kein Problem und ich finde sie für meinen Teil auch wendig genug für so ein Brett.

Und sie geht früher wie das Lotus , ich meinte auch die 59er wegen dem im Sommer getestet

Geändert von schwerer kiter (24.10.2017 um 16:47 Uhr). Grund: Nachsatz
schwerer kiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2017, 16:54   #11
lars914
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: Hannover
Beiträge: 2.663
Standard

wenn du regelmässig damit in urlaub fährst lohnt sich ggf auch ein Splitboard wie das von nobile oder flysurfer. Selbst wenn man eh Übergepäck buchen muss hat es viele Vorteile, da die Sportgepäckslots in den Fliegern oft begrenzt sind, der Transfer/Taxi sonst auch noch doppelt hinlangt oder garnicht mitnimmt usw.
lars914 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2017, 17:07   #12
kitefrog 69
"Gibt´s da an Wind?"
 
Dabei seit: 06/2004
Beiträge: 1.331
Standard

Hätte eine Flydoor 5 in 160x44 abzugeben. Hat 4 Standardfinnen an jeder Ecke und Heelside eine Mittelfinne (kannst ja aber abschrauben).
Ich bin auch einer, der gerne mal Bretter wechselt und rumprobiert, ich glaube die eine Empfehlung für jeden gibt es nicht. Wie auch immer, probiere gerade was anderes, deshalb wäre meine Flydoor in sehr gutem Zustand zu haben.

Andreas
kitefrog 69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2017, 16:41   #13
Fliegermann
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2013
Beiträge: 48
Standard

Zitat:
Zitat von johannes hamburgo Beitrag anzeigen
Berta 2x90 Surfstyle

Das ultimative Leichtwindboard mit Spassgarantie.
Früher geht kein Brett los.

https://www.szene-solutions.com/szen...le-berta-2x90/

Hätte hier eins rumliegen, mit Inserts zum Pads drauf schrauben. Special Edition.
Interesse?

MfG
Johannes
Wieviel willst Du?
Fliegermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2017, 00:47   #14
Rainer Kauper
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2003
Beiträge: 1.360
Standard

Zitat:
Zitat von keiten Beitrag anzeigen
Vielleicht sollte ich mal die 159er Door testen
Hi,

die Door 59 ist tatsächlich deutlich wendiger, als die Monster Door und ist auch weicher. Die Monster Door ist für die schweren Jungs gemacht und die benötigen ein härteres Board, um die gleichen Angleitleistungen wie leichtere Kiter zu haben.

So wie es sich anhört, bist Du ja nicht neu im Kitesport und hast schon einige Boards besessen, oder auch ausprobiert. Ich kann Dir da wirklich nur raten, es mal mit der Door 59 in der Carbon Bauweise zu versuchen. Diese Boards haben noch mal mehr Leistung und sind drehfreudig, wie ein kleines Board um die 140 cm. Sie sind zwar schon teurer, aber diese Ausgabe wirst Du definitiv nie bereuen.

Erst vor ein paar Wochen hat ein Kumpel von mir nach langer Zeit wieder eine Door 59 gekauft und zwar die in Carbon. Nach den ersten Testfahrten rief er mich gleich an und war derart begeistert, dass er gleich 2 seiner Freunde als neue Kunden geworben hatte, die dann auch dieses Board gekauft haben, weil es eben sehr viel Leistung hat und sich so winzig am Fuß anfühlt.

Es leider sehr schwer dieses unbeschreibliche Fahrgefühl in Worte in einen Forentext zu packen, aber die sehr spezielle Carbon Bauweise in Kombination mit einem extrem geringen Gewicht von knapp über 2000 gr sprechen für sich und sind schon fast eine Garantie.

Ciao

Rainer Kauper
----------------
www.spleene.com
Rainer Kauper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2017, 08:32   #16
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.180
Standard

Das Stylus ist nicht unähnlich dem, das ich mir bauen hab lassen. Selbe Maximalmaße. Mit 40er Finnen nen Versuch wert. Meins fährt sich erstaunlich loose, gefühlt deutlich kleiner. Ich hatte mich für den Nachbau am LF Lowrider orientiert.
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2017, 09:44   #17
lolzi
Urlaubskiter :D
 
Dabei seit: 06/2017
Ort: Nürnberg
Beiträge: 417
Standard

Ich kann auch nur die Spleene High Tech Door 59 empfehlen.
Habe sie ein paar mal gefahren, jedoch geht es nun aufs Foil.

Falls du Interesse hast, sie steht zum Verkauf.
Es ist das aktuelle 2017ner Model nahezu ohne Gebrauchsspuren.

https://www.spleene-kiteboarding.com...kiteboard.html
lolzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2017, 11:46   #18
keiten
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Beiträge: 64
Standard

Spleene Carbon wäre ja wirklich interessant, auch wegen dem geringen Gewicht zum verreisen.
Aber der Preis haut mich um
Ist ja mehr als doppelt so teuer wie die normale Door.
Ist Carbon so teuer?
keiten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2017, 11:55   #19
Rainer Kauper
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2003
Beiträge: 1.360
Standard

Carbon ist nicht gleich Carbon. Du bekommst Carbon Boards schon ab 300 EUR, aber wir verbauen kein normales Carbon-Gewebe, sondern ein speziell angefertigtes Gelege. Nur so kann man ein so leichtes Carbon Board erstellen, was einen Holzkern hat.

Schau mal hier: https://www.spleene-kiteboarding.com...ite-magazines/

Da bitte etwas runter scrollen. In dem Artikel "Fliegengewicht" erklären wir, was alles an Entwicklung in so einem Board steckt.

Ciao

Rainer Kauper
----------------
www.spleene.com
Rainer Kauper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2017, 14:07   #20
schwerer kiter
sexiestBratkartoffel
 
Dabei seit: 03/2003
Beiträge: 1.627
Standard

Zitat:
Zitat von Rainer Kauper Beitrag anzeigen
Carbon ist nicht gleich Carbon. Du bekommst Carbon Boards schon ab 300 EUR, aber wir verbauen kein normales Carbon-Gewebe, sondern ein speziell angefertigtes Gelege. Nur so kann man ein so leichtes Carbon Board erstellen, was einen Holzkern hat.

Schau mal hier: https://www.spleene-kiteboarding.com...ite-magazines/

Da bitte etwas runter scrollen. In dem Artikel "Fliegengewicht" erklären wir, was alles an Entwicklung in so einem Board steckt.

Ciao

Rainer Kauper
----------------
www.spleene.com
Eins kann ich mal bestätigen Rainer , die Dinger sind so was von leicht . Hatte in Spanien das CarbonMonster in der Hand und auch gefahren - das Gewicht ist der Hammer . Leider war das Wasser sehr wellig für die geringe Windstärke und da kommt das Board natürlich nicht wirklich zur Geltung . Aber auf ner schönen flachen Piste sollte das Teil gut gehen . Schön Knieschonend .
Gruß Michael
schwerer kiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2017, 16:45   #21
901red
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2006
Ort: Kreis Neuss
Beiträge: 4.819
Standard

Zitat:
Zitat von keiten Beitrag anzeigen
Möchte mir ein neues Leichtwindboard Bidi zulegen.

Hatte schon eine Spleene Door sowie auch ein Lotus.

Gibt es noch ein Bidi welches früher losgeht, und auch noch gut dreht?

Fliege im Winter nach Ägypten, und da hat es manchmal nur 10knoten.

Grossen 17qm Schirm habe ich.

Danke

Flydoor XL, kenne nichts das bei BiDi früher geht. Allerdings keine Finnen auf der Zehenkante. Das hat mich zu Monstedoor zurück gebracht. Ansonsten DiRi, bspw Nugget. Macht eh mehr Spaß, aber nix für KBC El Gouna bei Ebbe, da sind die Finnen schnell hinüber.

Die o. g. Carbon Variante bin ich noch nicht gefahren.
901red ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2017, 16:51   #22
rickpat79
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: Wilder Süden
Beiträge: 190
Standard

Zitat:
Zitat von lars914 Beitrag anzeigen
wenn du regelmässig damit in urlaub fährst lohnt sich ggf auch ein Splitboard wie das von nobile oder flysurfer. Selbst wenn man eh Übergepäck buchen muss hat es viele Vorteile, da die Sportgepäckslots in den Fliegern oft begrenzt sind, der Transfer/Taxi sonst auch noch doppelt hinlangt oder garnicht mitnimmt usw.
Hi,

welche gerne leichte LW - Splitboards gibt es denn - ausser Nobile - derzeit noch auf dem Markt ?

Viele Grüße,
Patrick
rickpat79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2017, 19:47   #23
8nemo0
Pulsion*Soul*Onda633
 
Dabei seit: 12/2008
Ort: rectalcity
Beiträge: 1.322
Standard

Zitat:
Zitat von rickpat79 Beitrag anzeigen
Hi,

welche gerne leichte LW - Splitboards gibt es denn - ausser Nobile - derzeit noch auf dem Markt ?

Viele Grüße,
Patrick
Wie Lars schon sagt dieses hier
https://flysurfer.com/de/project/flysplit2/

Das hab ich auch noch gefunden
https://www.kitesyndikat.de/kite-sho...oard-traveller
8nemo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2017, 13:38   #24
lars914
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: Hannover
Beiträge: 2.663
Standard

split gibt es ja diverse hersteller nur die meisten bauen keine grösseren Boards.

Interessant ist evtl noch SU-2 Yeti oder das Concept X was wahrscheinlich auch von SU-2 kommt aber bis 145/45 geht.

Newwind macht eh glaub ich Einzelanfertigungen da kann man sich die grösse wahrscheinlich bestellen.
lars914 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2017, 13:59   #25
rickpat79
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: Wilder Süden
Beiträge: 190
Standard

Zitat:
Zitat von lars914 Beitrag anzeigen
split gibt es ja diverse hersteller nur die meisten bauen keine grösseren Boards.

Interessant ist evtl noch SU-2 Yeti oder das Concept X was wahrscheinlich auch von SU-2 kommt aber bis 145/45 geht.

Newwind macht eh glaub ich Einzelanfertigungen da kann man sich die grösse wahrscheinlich bestellen.
Okay danke - ja meinte ein größeres LW - Splitboard als ca. 138 x 43.

Gruß Patrick
rickpat79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2017, 16:28   #26
Born2Fly
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2009
Ort: Dresden
Beiträge: 2.593
Standard

Das Problem ist, dass die Split Boards mit bis zu 138cm schon knapp an der Grenze sind noch im normalen Gepäck durchzugehen. Eine Door beispielsweise ist mit selber Teilungstechnik einfach zu groß, man müsste also trotzdem wieder Sportgepäck anmelden und das würde die ganze Angelegenheit ziemlich sinnbefreit (für's Fliegen) machen.
Born2Fly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2017, 17:07   #27
wallhalla
Brett unterm Fuss
 
Dabei seit: 07/2006
Beiträge: 780
Standard

Ich habe da auch schon einiges ausprobiert und immer wieder verkauft, weil die meisten Doors, Monster,... zwar früh gleiten, aber auch irgendwie Kotz am Bein waren. Jetzt habe ich mir mal ein Naish Orbit geholt und bin begeistert, das es leicht ist und sich auch leicht am Fuss anfühlt. Ist etwas weicher als andere, aber dadurch auch wendiger. Und es lässt sich in Böen auch super halten.
wallhalla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2017, 17:13   #28
rickpat79
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: Wilder Süden
Beiträge: 190
Standard

Zitat:
Zitat von Born2Fly Beitrag anzeigen
Das Problem ist, dass die Split Boards mit bis zu 138cm schon knapp an der Grenze sind noch im normalen Gepäck durchzugehen. Eine Door beispielsweise ist mit selber Teilungstechnik einfach zu groß, man müsste also trotzdem wieder Sportgepäck anmelden und das würde die ganze Angelegenheit ziemlich sinnbefreit (für's Fliegen) machen.
Hi,

ja - grundsätzlich schon, sowohl Volumen- (bei 158 cm Gurtmaß) und Gewichtsgrenze (20 - 25 KG) vom normalen Gepäck langen wohl nicht für 2 Splitboards und 3 Kites + restliches Equipment. Sinn würde es dann aber noch machen, wenn zwar das Sperrgepäckkontigent voll ist, man aber noch ein zweites Gepäckstück zusätzlich anmelden kann.

Derzeit habe ich nur das kleine Mystic Elevate Kitebag (140), ein leichtes Split LW-Board könnte da eventuell zusätzlich zum leichten normalen Board noch mit. Bräuchte dann nicht noch ein weiteres Kitebag, kein größeres Auto und das kleine Bag ist wohl auch leichter zu handeln (bin alt und schwach ).

Gruß,
Patrick
rickpat79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2017, 08:13   #29
keiten
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Beiträge: 64
Standard

Danke für eure Tips👍
keiten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2017, 15:50   #30
hogel
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2004
Beiträge: 831
Standard

Wenn einer so eine Carbon Door verkaufen möchte hätte ich Interesse.




Zitat:
Zitat von Rainer Kauper Beitrag anzeigen
Hi,

die Door 59 ist tatsächlich deutlich wendiger, als die Monster Door und ist auch weicher. Die Monster Door ist für die schweren Jungs gemacht und die benötigen ein härteres Board, um die gleichen Angleitleistungen wie leichtere Kiter zu haben.

So wie es sich anhört, bist Du ja nicht neu im Kitesport und hast schon einige Boards besessen, oder auch ausprobiert. Ich kann Dir da wirklich nur raten, es mal mit der Door 59 in der Carbon Bauweise zu versuchen. Diese Boards haben noch mal mehr Leistung und sind drehfreudig, wie ein kleines Board um die 140 cm. Sie sind zwar schon teurer, aber diese Ausgabe wirst Du definitiv nie bereuen.

Erst vor ein paar Wochen hat ein Kumpel von mir nach langer Zeit wieder eine Door 59 gekauft und zwar die in Carbon. Nach den ersten Testfahrten rief er mich gleich an und war derart begeistert, dass er gleich 2 seiner Freunde als neue Kunden geworben hatte, die dann auch dieses Board gekauft haben, weil es eben sehr viel Leistung hat und sich so winzig am Fuß anfühlt.

Es leider sehr schwer dieses unbeschreibliche Fahrgefühl in Worte in einen Forentext zu packen, aber die sehr spezielle Carbon Bauweise in Kombination mit einem extrem geringen Gewicht von knapp über 2000 gr sprechen für sich und sind schon fast eine Garantie.

Ciao

Rainer Kauper
----------------
www.spleene.com
hogel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2017, 16:13   #31
fizzer
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2016
Beiträge: 131
Standard

Würde mich wundern, wenn du jemanden findest, der sie hergibt.

Ich möchte mich so schnell jedenfalls nicht von meinem Carbon Pro trennen, da überlegt man eher noch aufzustocken
fizzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2017, 16:49   #32
Matwin22
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Beiträge: 2.829
Standard

Zitat:
Zitat von fizzer Beitrag anzeigen
Würde mich wundern, wenn du jemanden findest, der sie hergibt.

Ich möchte mich so schnell jedenfalls nicht von meinem Carbon Pro trennen, da überlegt man eher noch aufzustocken
... so als übergroße Wasserski oder wie?
Matwin22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2017, 17:00   #33
Matwin22
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Beiträge: 2.829
Standard

Die Door ist sicherlich super, ich habe mir ehemals auch die erste gekauft die raus kam aber wenn man länger kitet benutzt man sowas nicht mehr. Alle Leute die ich kenne, die mit dem Kiten begonnen haben, hatten die ersten 2-3 Jahre so ein Teil im Auto. Leute die auch nach 5 Jahren noch nicht kiten können entweder aus Zeit- oder Talentmangel, schleppen das Teil auch 10 Jahre durch die Gegend.

Kitet man länger benutzt man eher was Spaßiges oder lässt es. Entweder Directional was auch bei Leichtwind gut geht oder Alaia oder neuerdings Foils. Oder bei mehr Wind dann sowas wie 10 Knots etc., lass Dich von Deinem Grundgedanken nicht abbringen.
Matwin22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2017, 17:46   #34
flightsurver
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2014
Beiträge: 193
Standard

Wenn ihr schon über die Door lästert, was haltet ihr dann vom Spleene Session Carbon Pro in 154x47?
Da zieht nicht mehr das Argument von einer trägen Door, obwohl selbst die nicht mehr sooo eine Tür wie früher sein soll.

Das Session wiegt nur 2150 Gramm mit den Finnen.
Gerade gekauft aber leider noch keine Gelegenheit gehabt, es zu fahren.
flightsurver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2017, 18:29   #35
Matwin22
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Beiträge: 2.829
Standard

Zitat:
Zitat von flightsurver Beitrag anzeigen
Wenn ihr schon über die Door lästert, was haltet ihr dann vom Spleene Session Carbon Pro in 154x47?
Da zieht nicht mehr das Argument von einer trägen Door, obwohl selbst die nicht mehr sooo eine Tür wie früher sein soll.

Das Session wiegt nur 2150 Gramm mit den Finnen.
Gerade gekauft aber leider noch keine Gelegenheit gehabt, es zu fahren.
... bestimmt super, Tantrum LW ist auch noch erwähnenswert.
Matwin22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2017, 19:09   #36
hogel
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2004
Beiträge: 831
Standard

Zitat:
Zitat von Matwin22 Beitrag anzeigen
... bestimmt super, Tantrum LW ist auch noch erwähnenswert.

Ist ja Preislich nochmal ne andere Liga
hogel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2017, 19:10   #37
hogel
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2004
Beiträge: 831
Standard

Zitat:
Zitat von fizzer Beitrag anzeigen
Würde mich wundern, wenn du jemanden findest, der sie hergibt.

Ich möchte mich so schnell jedenfalls nicht von meinem Carbon Pro trennen, da überlegt man eher noch aufzustocken
Ich glaube das ich Glück habe
hogel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2017, 19:26   #38
sundevit
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2010
Ort: Darß / Bodden
Beiträge: 1.871
Standard

Es lästert doch niemand über die Door, die hat absolut ihre Berechtigung, ich hab mir 2011 auch die damals nagelneu erschienene 59er HT Door (ich glaube, die war damals schon Carbon) gekauft.

Das ist zu Anfang, oder für Leute, die sehr selten Kiten und dann den Wind nehmen MÜSSEN, der gerade ist, oder ggf. im Binnenland absolut sinnvoll.

Aber sobald ein wenig Kabbel herrscht, ist eine Door nicht mehr spaßig und:

Ich habe mir dann 2013 ein Fish gekauft - und seither ist meine schicke schwarze Door trocken im Cover gelagert - also seit 4 Jahren unbenutzt....
sundevit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2017, 06:19   #39
keiten
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Beiträge: 64
Standard

Weiß einer ob es einen großen Unterschied zur Carbon Spleene Monster von 2011 und der aktuellen gibt?
keiten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2017, 07:55   #40
8nemo0
Pulsion*Soul*Onda633
 
Dabei seit: 12/2008
Ort: rectalcity
Beiträge: 1.322
Standard

Zitat:
Zitat von keiten Beitrag anzeigen
Weiß einer ob es einen großen Unterschied zur Carbon Spleene Monster von 2011 und der aktuellen gibt?
Wie Rainer schon in einem anderen Thread erklärt hat, ist das ein komplett anderes Bord!!!
Die "normalen" Carbon Boards sind ja meist nur ein Matetialsubstitut.
Für die Carbon Pro Serie wird ein speziell entwickeltes Gewebe verwendet und ist max. auf Leichtbau getrimmt!
Die alten Carbon Boards liegen beim Gewicht ja wo ganz anders!?!
8nemo0 ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nobile Flying Carpet 2015 Leichtwind Kiteboard 160cm-- maritimo Kitesurfen [B] 0 18.03.2017 17:07
Nobile Flying Carpet 2016 Leichtwind Kiteboard 160cm--300eur maritimo Kitesurfen [B] 0 18.03.2017 17:06
Suche Leichtwind Kiteboard traxdriver Archiv - Kitesurfen [S] 0 25.08.2010 13:00
Erfahrung - Kiteboard BS46 RRD Roberto Ricci Leichtwind 148x46 ? chris54 Kitesurfen 6 29.07.2009 07:44
RRD Bidi Kiteboard Leichtwind Geheimwaffe Voly Archiv - Kitesurfen (eBay-Auktionen) 0 18.07.2006 17:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.