oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Produkte: Testberichte - Erfahrungsberichte - Reviews > Sonstiges
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.11.2009, 09:20   #1
boarx-erxime
 
Beiträge: n/a
Standard O'Neill Psychofreak Hooded - die Trockenanzug-Alternative !

Servus 'zamm !

Dem ganzen Trockanzug-Hype zum Trotz hab ich mich von meinem Local-Shop Kitemania dazu überreden lassen doch mal einen "normalen" Neo in Form vom O'Neill Psychofreak Hooded auszuprobieren.

Der Anzug ist 5,5 bzw 4,5mm dick und hat eine integrierte Haube.

Hier kurz die Facts:

UltraFlex XDS Air Firewall
Neoprendicke: am Körper 5.5mm und an den Armen und Beinen 4.5mm
2x FSW Nähte (exklusive patentierte Double Fluid Seam Weld und Double Super Seal Neck Technologie)
  • Patentiertes modulares Verschlusssystem mit Frontzip (horrizontal) und Neoprenhaube
  • Glatthautzone im Brust- und Rückenbereich
  • Nahtfreie Bewegungszonen
  • Plasma Abdichtnaht an den Arm- und Beinenden
  • Feuchtigkeitsabsorbierende und wärmende Firewall an Körper, Armen und Beinen
  • Flexible-Kevlar Kniepads
  • Schlüsseltasche

Gestern ausgiebig bei 8° Luft und 20-35 Knoten getestet. Beim Aufpumpen hatte ich schon das Gefühl ich sitz in der Sauna

Aufm Wasser wars dann auch kuschlig warm und selbst bei derben Einschlägen kein Wassereinbruch. Von der Bewegungsfreiheit top ! Kein Vergleich zum Ascan Polar z.B.
Die Haube sitzt super, lässt sich zuziehen und passt sich dadurch der Gesichtsform an. Auch perfekt: kein Enge-Gefühl am Hals.

Dadurch dass der Anzug nur im Brust-und Rückenbereich Glatthaut hat ist er auch nicht so anfällig gegenüber Beschädigungen und es wird trotzdem definitiv NICHT kalt - da war ich erst skeptisch nachdem ich bisher immer darauf geachtet hatte Glatthaut-Anzüge zu kaufen.

Einziger Nachteil: das Teil ist echt schwer wieder auszuziehen. Wer da raus kommt, kommt auch aus 'ner Zwangsjacke raus

Fazit: Mein Winterliebling ! Würde ich jederzeit wieder kaufen.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Psycho_vorn.jpg
Hits:	910
Größe:	18,8 KB
ID:	18269  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Psycho_hinten.jpg
Hits:	661
Größe:	18,3 KB
ID:	18270  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	psycho_hood1.jpg
Hits:	767
Größe:	28,7 KB
ID:	18271  

  Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2009, 20:59   #2
WTF!?
Wikileaks Task Force
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 505
Standard

muss ja auch bei dem preis.

kann man den hoodie abnehmen und eine normalen kragen befestigen?
Also der Mutant hat das und ist auch ne glatthaut:
http://www.oneill.com/#/men/europe/c..._mutant/black/
WTF!? ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2009, 07:47   #3
boarx-erxime
 
Beiträge: n/a
Standard

Die Haube ist fest dran. Wenn ich die nicht aufziehen will zieh ich sie einfach nach hinten runter - stört nicht.

Der Mutant ist wohl nicht ganz so warm wie der Psychofreak, Glatthaut hat Vor- und Nachteile, bin schon gespannt wie sich das kaschierte auf die Dauer bewährt, da meine Glatthautanzüge (egal welcher Marke) bisher nach 2-3 Jahren immer spröde wurden und eingerissen sind.

Klar ist der nicht ganz billig - sind die Trockis aber auch nicht (Beispiel Lucifer: 599.-, und dann noch die Fleece-Unterwäsche dazu), und wenn man sich den Psychofreak mal genau anschaut wird auch klar wieso der Preis so ausfällt.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2009, 09:34   #4
Patrik77
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2007
Ort: NRW
Beiträge: 530
Standard

Den Mutant gibt e auch als Mutant Wind.
Patrik77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2010, 20:47   #5
Kartoffelkopf
mag-den-Bulli
 
Dabei seit: 06/2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 756
Standard

Zitat:
Zitat von boardertime Beitrag anzeigen
...

Einziger Nachteil: das Teil ist echt schwer wieder auszuziehen. Wer da raus kommt, kommt auch aus 'ner Zwangsjacke raus

Fazit: Mein Winterliebling ! Würde ich jederzeit wieder kaufen.
Dem schließ ich mich gerne an, ein wirklich klasse Neo für die kalte Jahreszeit... ich kam nicht drum rum mir auch einen zu zulegen

Allerdings würde mich einmal interessieren, wie ihr (die, die ihn tragen) das mit dem Rein- und Rausschlüpfen macht?! ... Nach gewissen Verrenkungen und Yogaübungen bekommt man den irgendwie auch an, aber ausziehen alleine geht so gut wie gar nicht, außer man stresst das Material, für mein Empfinden, zu heftig...

Habt ihr da Tipps/Tricks, wie es möglichst optimal bei dem Anzug funktioniert?!
Kartoffelkopf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2010, 09:48   #6
boarx-erxime
 
Beiträge: n/a
Standard

Naja, wie aus der Zwangsjacke raus halt

Das geht schon, je öfter man den benutzt hat umso besser funktionierts....Übung macht den Meister
  Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2010, 15:54   #7
Dr. Kitestein
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich habe seit einigen Tagen den XCEL Infinity Neo, der das gleiche Einstiegssystem hat wie der Mutant / Psychofreak (Brust-Zip).

Habe in Shops auch den O´Neill Mutant und den O´Neill RG8 anprobiert (beide Brust-Zip).

Bin anfangs ebenfalls verzweifelt und habe lange überlegt, ob ich mir das überhaupt antun will wegen des anfangs wirklich schwierigen An- / Ausziehens.

Verkäufer meinten alle: Man gewöhnt sich dran, bzw. bekommt die richtige Technik schnell raus. Material weitet sich auch noch minimal.

Ich muss sagen: Recht gehabt!
Schon beim 3. oder 4. An-/Ausziehen geht´s bei mir fast so schnell, wie bei meinem alten Backzip-Neo. Beim Abstreifen des Schulterbereichs muss man allerdings eine gewisse Gelenkigkeit haben, sonst kriegt man das Material nicht über die Schulter gezogen....

Ich bin sehr zufrieden mit dem XCEL - hätte mir aber evtl. besser doch den Mutant gekauft, den es in GB für nur umgerechnet 220 EUR gab

Für die kalten Tage habe ich meinen Dryfashion BlackPerformance. Aber der Psychofreak hooded ist bestimmt auch super - ich mag Trocki-Tragen eigentlich nicht.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2010, 22:51   #8
endorphin
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Ort: NeusiedlerSee
Beiträge: 1.898
Standard

Hab mir auch einen Quiksilver Cypher DS 5/4/3, allerdings ohne Haube zu gelegt und muss sagen, der Anzug ist um Welten wärmer als mein kaschierter Ion 5/5er.
Die Quiksilver+O'Neill Neos sind sehr ähnlich verarbeitet... kann ich nur empfehlen!

liebe Grüße,
Thomas
endorphin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2010, 23:35   #9
Magico
 
Beiträge: n/a
Standard

Ersetzt der Psychofreak hooded wirklich einen Trocki? Habe bisher den Psycho2 und einen Rascheltütentrocki. Der Psycho2 ist aber 4-3 und wird langsam etwas frisch obwohl der eine super Wärmeleistung hat für einen 4-3er. Daher such ich nach was wärmeren.

N Kumpel hat den Mutant und ist super begeistert. Denke aber der Mutant liegt zu nahe am Ps2? Kann das jemand bestätigen?

Bis zu welchen Temperaturen würdet Ihr noch mit dem Psychofreak fahren und ab wann lieber mit einem Trocki?

Was mich etwas verwundert ist die Grafik von Oneill:





Da der Psychofreak bis ca 10 Grad angegeben ist und der Mutant bis 6 wäre ja entgegen der Behauptung, das der Psychofreak der wärmere ist, oder? Denn der Mutant wäre auch mit fester Haube möglich.

Gruß
Bernd
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Mutant.JPG
Hits:	3516
Größe:	11,2 KB
ID:	24211  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Psychofreak.jpg
Hits:	3494
Größe:	11,6 KB
ID:	24212  
  Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2010, 06:28   #10
boarx-erxime
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich hab den psychofreak letztes Jahr den Winter durch genutzt - stellenweise bei Temperaturen im ganz niedrigen einstelligen Bereich - kalt ist's da dann nur beim rumstehen geworden. War aber auch nie viel mehr als 2h aufm Wasser, dann sind mir nämlich Hände oder Fuße kalt geworden - trotz dicker Schuhe/Handschuhe.
Umziehen ist aber sicherlich unangenehmer als beim trocki wenn man sich nicht grad im beheizten Bus umzieht
  Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2010, 14:04   #11
Jafaf
Beschmutzer
 
Dabei seit: 02/2007
Beiträge: 728
Standard

Mutant 5/4 ist sicherlich wärmer als dein 4/3 Psycho..gerade wegen der integrierten Haube.

Ich hatte auch den Mutant und bin damit öfters bei Minusgraden gefahren. Anzug keine Probleme, nur die Hände mildern irgendwann den Spaß...


Dieses Jahr wirds der Psychofreak hooded..bin schon sehr gespannt. Saunefeeling gabs schon beim Anprobieren
Jafaf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2010, 14:28   #12
Magico
 
Beiträge: n/a
Standard

genau...naja..handshcuhe bin ich im Winter immer die Clawfinger von Ion gefahren, das wirds nicht kalt. Schuhe hab ich 7mm ascan, auch bollenwarm.

Ist nur die Frage, ob von der Wärmeisolierung her der Aufpreis vom Mutant zum Psychofreak lohnt.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2010, 16:21   #13
Jafaf
Beschmutzer
 
Dabei seit: 02/2007
Beiträge: 728
Standard

naja..jmd der nur schnell 1-2 Stunden auf dem Wasser ist und sich viel bewegt, dem wird der Mutant reichen...will man aber auch mal ne Pause machen, Fotos schießen etc ist die extra Isolierung bestimmt von Vorteil.

Was mir noch aufgefallen ist, der Mutant fühlte sich etwas flexibler an...evtl liegt es aber nur daran, dass mein Psychofreak neu ist...
Jafaf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2010, 23:00   #14
Kartoffelkopf
mag-den-Bulli
 
Dabei seit: 06/2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 756
Standard

So, konnte den Psychofreak hooded (4.5/5.5) jetzt ein paar Wochen ausgiebig testen und muss sagen: BEGEISTERUNG!

Das Zwangsjackenproblem ist schnell erledigt, wenn man erstmal mit dem An- und Auspellen seine eigene Technik entwickelt hat.
Ich ziehe ihn jetzt wie einen dicken TaucherNeo an (auf links und dann am Körper hochkrempeln/-rollen). Bei den Schultern angekommen kommt erst der rechte Arm dran (der Zipper auf der Brust öffnet vom linken zum rechten Arm!), dann der linke, denn beim offenen Zip kann man hier jetzt noch am meisten dehnen, ohne Beschädigungen oder dauerhaft zu große Belastungen zu riskieren. Da bei mir der Neo am ganzen Körper super sitzt und sich keine "Schlapperfalten" und/oder Wülste bilden (wie sonst bei bei meinen anderen Neos...von Mystic) müssen selbst die Ärmel mit der Hochrolltechnik, angezogen werden.

Erstmal drin ist einem auch gleich warm...sehr warm bei 10°C Außentemp. ... Die Bewegungsfreiheit empfinde ich trotz der Dicke von 5.5/4.5 größer/angenehmer, als bei meinem Mysitc Virus 4/3 ?! Evtl. liegt es auch daran, dass ich im 4/3er bissel gefröstelt habe und im Psychofreak eben das Gegenteil?!

Wassereinschläge sind kein Thema, selbst wenn man mal frontal aufschlägt und einen unfreiwilligen Drag Richtung Lee hinlegt kommt so gut wie nix an Wasser in den Neo. Alles was in die Haube kommt (und selbst das war nicht viel...liegt gut an und schnürt trotzdem nicht) fließt eigentlich 100%ig über die Zwischenschicht, also zwischen eigentlichem Anzug und der Haube zuverlässig ab. Sollte es mal zu warm am Kopf werden, Haube einfach nach hinten runter und gut ist. Stört überhaupt nicht und ist auch nicht eng am Hals! Auf Grund der sehr guten Passform und den zusätzlichen "Non-Slip" Abschlüsse an den Armen und Beinen kommt bei mir auch da so gut wie kein Wasser rein. Wasseraustausch findet gleich gar nicht statt, hab nie was vom 9°C kaltem Wasser gemerkt... spreche jetzt nicht von Händen und Füßen ... da brauch ich noch Abhilfe! Besonders die Hände nach ein paar Stunden... Ansonsten kann man ihn als Quasi-Trocki bezeichnen... alle Breiche am Körper waren nach den Sessions "trocken"(hab halt geschwitzt ), Feuchtigkeit (nicht triefnass!) durch Wasser von außen konnte ich nur an Armen und Beinen bis ca. 10 cm Eindringtiefe feststellen.

Aber auch ich habe feststellen müssen, dass man im Psychofreak sowas wie Auskühlen haben kann... Hatte mein Board verloren und bin ca. 40min hin und her gedragged, als ich es wieder hatte war ich einfach k.o. ... aber mir war noch nicht ansatzweise kalt... nur "geschwitzt" habe ich jetzt nicht mehr.
Wenn die Wassertemp. allerdings auf 5°C und weniger sinkt möchte ich das wohl nicht mehr wiederholen. Nach 30min am Strand allerdings (k.o.) und ohne sich zu bewegen wurde mir dann doch kalt und ich hab einen Windbreaker drübergezogen... 10min später war alles wieder gut!

Über die Verarbeitung muss ich denke ich nix sagen... alles sehr hochwertig und keine einzige kleine Stelle, die nicht so sein sollte. Das Neopren ist extrem dehnbar, würde es aber nicht zu sehr "stretchen", da man die AirCells am gesamten Anzug gut erkennen kann und denen traue ich eine extreme Überdehnung (wenn auch kurzfristig) nicht wirklich zu.

Ich für meinen Teil habe meinen Winterneo gefunden und traue ihm auch locker 5°C Wasser und 0°C Luft zu, ohne dass man nach einer Stunde wieder runter muss... solange man in Bewegung bleibt ist hier alles gut... denke für eine "schnelle" Session kann man mit ihm auch noch bei 0°C Wasser und -5°C Luft raus, aber da sind dann eh Hände und Füße das größte Problem! Ein Neomantel oder Windbreaker für den Strand und gut ist's mit niedrigen Temperaturen und viel Wind am Strand bei Pause

Nach dem Winter werde ich nochmal berichten, wie sich der Psychofreak hooded geschlagen hat. Auf jeden Fall wollte ich durchfahren, wenn es nicht wieder so knackig wie letzten Winter wird.
Der einzige Wehmutstropfen bisher liegt für mich im Preis. Bei 479,- ist das einfach nicht mehr lustig... da ich ihn wesentlich günstiger bekommen habe ist er absolut spitze! Ich könnte wetten, dass man mit einem 6/5/4er wärmetechnisch nix gewinnen wird, dafür aber hat man weniger Bewegungsfreiheit. Beim Anprobieren mehrerer Neos habe ich doch deutlich spürbare Unterschiede feststellen müssen.

VG Stefan
Kartoffelkopf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2010, 11:54   #15
Magico
 
Beiträge: n/a
Standard

Gibts neue Erfahrungen bei den vorherrschenden Temperaturen?
Steh immer noch vor der Entscheidung ob Psychofreak oder Dryfashion. Kann OP Bedingt nur bis Mitte Dez kiten und dann ab Anfang März wieder.

Bin aber auch nicht der Typ, der nur 2h kitet, sondern schon mal 4 oder 5.

Grüße
Bernd
  Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2010, 12:36   #16
boarx-erxime
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich war letzte Woche noch völlig problemlos damit auf dem Wasser. Letztes Jahr bin ich bis -3° damit unterwegs gewesen. (Allerdings dann nur 1,5h)

Sofern sich die Temperaturne knapp über Null bewegen (1-2 Grad) sind 3h schon drin. Bei mir waren dann immer Hände oder Füße der Problempunkt.

Wenn jemand gern viel Pause macht würd ich in den Pausen einen Neomantel oder ähnliches empfehlen.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2012, 15:42   #17
87bjoern
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2012
Beiträge: 108
Standard

Hi,

ich möchte mir auch einen Winterneo zulegen und habe einen gebrauchten Psychofreak angeboten bekommen. Ich habe ihn noch nicht gesehen, werde ihn aber aber nächste Woche anschauen.
Nun habe ich im i-net über schlechte Qualität gelesen und wollte mal fragen ob es hier Leute gibt die das bestätigen können.

http://www.soul-surfers.de/forum/4-s...erfahrung.html


Vielen Dank im Voraus
87bjoern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2012, 00:18   #18
Kartoffelkopf
mag-den-Bulli
 
Dabei seit: 06/2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 756
Standard

Also bei mir geht der PsychoFreak hooded jetz in den dritten Winter und ich kann absolut keine Stellen entdecken, die Qualitätsprobleme aufzeigen...

Ich habe auch von ein paar Nutzern gehört, dass der Neo super ist, aber sich die äußeren Schichten der doppelt verklebten Nähte, besonders in den Bewegungszonen ablösen.

Das kann ich bei mir nicht beobachten! Einzig an zwei Stellen (ein kleiner Knick im Schritt und eine an der Ellenbeuge) sieht die äußere Verklebung nicht mehr taufrisch aus, aber nach zwei Wintern und ein paar Einsätzen in diesem Herbst ist das für mich mehr als wenig Verschleiß! Undicht o.ä. ist da trotzdem noch lange nix, da nur oberflächlich, also die Verklebung selbst "blättert" leicht an den zwei Stellen oberflächlich!

Im Netz muss man immer daran denken, dass sich meist die jenigen zu Wort melden, die Probleme mit bestimmten Produkten haben und ihren Unmut kund tun wollen. Genauso gibt es dazu auch immer "Fanboys", die einfach nichts gegen ihre gekauften Sachen hören wollen.
Alle die zufrieden sind haben selten Anlass sich zu melden...

Ich für meinen Teil würde mir den besagten Neo jeder Zeit wieder holen und einem Trocki definitiv vorziehen und kann ich auch nur weiter empfehlen. Zum Listenpreis allerdings würde ich nicht zuschlagen... da hat XCEL ähnlich gute Angebote mit etwas besseren Preisen mMn.

Achso, pflegen muss man den natürlich trotzdem!
Ich für meinen Teil spüle meine Neos immer nach der Session mit lauwarmen (nicht Badetemp.), klarem Wasser von innen und außen gründlich ab. Bietet sich vor dem Duschen idR mit an
Nach ein paar Einsätzen spüle ich die auch mal mit Neoshampoo und hänge sie dann zum Trockenen auf, bzw. auch trocken gelagert hängen meine Neos immer an der Stange und liegen nicht zusammengefaltet im Regal/der Ecke...

VG Stefan

PS: Gebrauchten Neo kaufen?! Jedem das seine, zählt für mich aber als Hygieneartikel und würde ich nicht machen wollen...
Kartoffelkopf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2012, 11:12   #19
derlufthans
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2010
Beiträge: 27
Standard

Ich habe den Psychofreak als Variante ohne Haube in 4,5/3,5mm.

Qualität mangelhaft!

Nach ein paar Einsätzen bereits zahlreiche Risse an den Nähten. Der Kundenservice von Oneill war enttäuschend, kein Austausch oder Reparatur da ich den Kassenbon nicht finden konnte. Der normale Psycho hat im Vergleich dazu bei mir einige Jahre gehalten und kostet weniger
derlufthans ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2012, 21:43   #20
DirkG
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.512
Standard

Zitat:
Zitat von derlufthans Beitrag anzeigen
Ich habe den Psychofreak als Variante ohne Haube in 4,5/3,5mm.

Qualität mangelhaft!

Nach ein paar Einsätzen bereits zahlreiche Risse an den Nähten. Der Kundenservice von Oneill war enttäuschend, kein Austausch oder Reparatur da ich den Kassenbon nicht finden konnte. Der normale Psycho hat im Vergleich dazu bei mir einige Jahre gehalten und kostet weniger
Ich habe mit dem gleichen Modell seit zwei Jahren null Probleme.
DirkG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2013, 14:03   #21
Speedo15
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2012
Beiträge: 69
Standard

Zum an und ausziehen kann man sehr gut die billigen durchsichtigen Plastiktüten nehmen (wie z.B. die Tüten beim Gemüse und Obst im Supermarkt). Einfach über die Hand oder Fuß stülpen und schon gleitet man super in den Neo rein.

Gruß Matze
Speedo15 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Psychofreak (Neoprenanzug von O'Neill) - Erfahrungen? Meereswellen Kitesurfen 2 06.05.2009 22:05
Alternative zum Neo Psycho 2 von O'Neill ? joschi3 Kitesurfen 2 15.11.2008 10:59


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.