oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Treffpunkt
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Treffpunkt Bereich zum Plaudern, OffTopic, Zeitvertreib, Freestyle, ...

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.10.2017, 08:20   #4761
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 9.743
Standard

Ist der Bitcoin eine Tulpe?

http://www.faz.net/aktuell/finanzen/...o-1283731.html
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2017, 10:50   #4762
The Flow
Theta Welle
 
Dabei seit: 11/2013
Ort: http://wetnsalty.blogspot.de/
Beiträge: 1.685
Standard

Zitat:
Zitat von Bazzat Beitrag anzeigen
100%
Vorher müssen die aber noch mal hoch.
Die Fahnenstange fehlt.
The Flow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2017, 12:05   #4763
Robby89
auf Windsuche
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 921
Robby89 eine Nachricht über ICQ schicken Robby89 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Bazzat Beitrag anzeigen


Wie gesagt, von einer Blase wurde auch schon gesprochen als der Bitcoin "rasant auf 10$ gestiegen ist."

Habe auch gestern wieder einen Artikel gelesen (finde den grade nicht), in dem der Wortlaut etwa war. Anleger müssen der Wahrheit ins Auge blicken, nichts macht auf lange Sicht mehr als ca 7% jährlich.

Was ich ja versuche immer wieder deutlich zu machen, wir haben hier zwar einen Hype, aber einen Hype um eine neue Technologie.
Blockchain Technologie heute, ist etwa so wie das Internet 1992. Die Wertsteigerung bei Bitcoin kommt klar von Spekulation, aber auch von immer mehr Marktteilnehmern. Ich meine bei dem exorbitanten Anstieg der Facebook-User seit 2008 schreit ja auch niemand Bubble, oder vorübergehender Hype
Robby89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2017, 12:27   #4764
switch
gesperrt
 
Dabei seit: 12/2007
Beiträge: 1.985
Standard

Zitat:
Zitat von Robby89 Beitrag anzeigen
Blockchain Technologie heute, ist etwa so wie das Internet 1992.
Wieso? Blockchain ist doch ein einfaches Verfahren, für manche Sachen geeignet, für andere nicht. Hat vor und Nachteile. Manches macht man besser zentralisiert, anderes besser dezentral. In Unternehmen gibts sicher einige Einsatzgebiete für das Verfahren.

Aber was genau soll daran revolutionär sein?
switch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2017, 13:09   #4765
The Flow
Theta Welle
 
Dabei seit: 11/2013
Ort: http://wetnsalty.blogspot.de/
Beiträge: 1.685
Standard

Zitat:
Zitat von switch Beitrag anzeigen
Wieso? Blockchain ist doch ein einfaches Verfahren, für manche Sachen geeignet, für andere nicht. Hat vor und Nachteile. Manches macht man besser zentralisiert, anderes besser dezentral. In Unternehmen gibts sicher einige Einsatzgebiete für das Verfahren.

Aber was genau soll daran revolutionär sein?
Und was ist das Alleinstellungsmerkmal zu den anderen?
Wenn morgen Amex sowas bringt und die Fed aus "Gründen" anderes untersagt?

Robby89, wenn du drin bist, freu dich und möge das Timing mit dir sein.
Und ertrage Verluste wie ein Mann.

Ein Freund von mir hat damals die Russlandwelle geritten und in 2 Jahren aus 40.000 über 1,5 Mill. gemacht. Leider hat er das Ende nicht erkannt.
The Flow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2017, 15:16   #4766
Robby89
auf Windsuche
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 921
Robby89 eine Nachricht über ICQ schicken Robby89 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Ganz netter Bericht über Möglichkeiten/Gefahren Zukunft von Blockchain:
http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=69847

Der Markt fliegt weiter zum Mond, aktuell 1BTC=6300€
Angetrieben durch mehrere Meldungen, HardFord im November im November, Future Trading von Bitcoin an der normalen Börse, Russland plant 100 Mio in Bitcoin Mining zu stecken -> damit Verbot von Tauschbörsen erstmal wieder vom Tisch, neue Gerüchte über Bitcoin Akzeptanz bei Amazon.


Also Preisanstieg selbst für Bitcoin heftig. Denke mal nach dem Fork im November wirds erstmal eine Korrektur geben (müssen).
Robby89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2017, 09:33   #4767
ClownLikeMe
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2008
Beiträge: 171
Standard

Jop, sobald Segwit2x durch ist, kommt die Korrektur.

https://coinsalad.com/2x/countdown
ClownLikeMe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 19:10   #4768
Robby89
auf Windsuche
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 921
Robby89 eine Nachricht über ICQ schicken Robby89 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von ClownLikeMe Beitrag anzeigen
Jop, sobald Segwit2x durch ist, kommt die Korrektur.

https://coinsalad.com/2x/countdown
Segwit2x wurde heute abgesagt, es wird keinen Fork geben. Was macht der Preis? Rennt einfach weiter nach oben... 6640€

Ganz nettes Interview (auch wenn nicht brandaktuell)
https://www.youtube.com/watch?v=EbKuqnWr_xY

Bestes Zitat:
"Wo liegt denn der innnere Wert des Bitcoins -> Was eine dumme Frage, wo liegt denn der innere Wert des Yen's."
Robby89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2017, 04:37   #4769
sladioO
Gutmensch
 
Dabei seit: 08/2008
Beiträge: 573
Standard

Zitat:
Zitat von Robby89 Beitrag anzeigen
Ganz netter Bericht über Möglichkeiten/Gefahren Zukunft von Blockchain:
http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=69847

Der Markt fliegt weiter zum Mond, aktuell 1BTC=6300€
Angetrieben durch mehrere Meldungen, HardFord im November im November, Future Trading von Bitcoin an der normalen Börse, Russland plant 100 Mio in Bitcoin Mining zu stecken -> damit Verbot von Tauschbörsen erstmal wieder vom Tisch, neue Gerüchte über Bitcoin Akzeptanz bei Amazon.


Also Preisanstieg selbst für Bitcoin heftig. Denke mal nach dem Fork im November wirds erstmal eine Korrektur geben (müssen).
8754€
sladioO ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2017, 13:32   #4770
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 9.743
Standard

Der Chart zeigt den Irrsinn

http://www.finanzen.net/devisen/bitcoin-euro/chart

Der Anstieg ist irrational.
Irgendwann musst Du verkaufen, ansonsten frist Gier - Hirn und es bleibt nur Schall und Rauch.
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2017, 14:16   #4771
sladioO
Gutmensch
 
Dabei seit: 08/2008
Beiträge: 573
Standard

Zitat:
Zitat von Bazzat Beitrag anzeigen
Der Chart zeigt den Irrsinn

http://www.finanzen.net/devisen/bitcoin-euro/chart

Der Anstieg ist irrational.
Irgendwann musst Du verkaufen, ansonsten frist Gier - Hirn und es bleibt nur Schall und Rauch.
Ja das stimmt...bei 100.000 werde ich verkaufen
(oder bei 500 um keinen Verlust zu machen)
sladioO ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2017, 11:10   #4772
Robby89
auf Windsuche
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 921
Robby89 eine Nachricht über ICQ schicken Robby89 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Sehe ich ähnlich, es wird sicher immer wieder heftige Korrekturen geben. Aber der Trend ist klar. Obs irgendwann wirklich platzt? Ich weiß es nicht, glaube es aber nicht. Kann aber gut sein, dass es mal wieder einen "Krypto-Winter" mit Kurseinbrüchen über 60-70% geben wird, wenn z.B. eine große Börse vor die Hunde geht. Aber ich bin auf fest davon überzeugt, dass wir früher oder später 6 stellige Werte des Bitcoins sehen.

Aber ich glaube in den nächsten Jahrhunderten wird keiner mehr von der Tulpenmanie sprechen Ich denke wir erleben live einer der dicksten Aufblähungen die es je geben wird.

###################
Nochmal was interessantes: Coinlending.
Für Leute die keine Lust auf Bitcoins haben, dennoch an dem Boom irgendwie teilhaben wollen. Können sich das "Coinlendig" mal ansehen.

Kurz gesagt, stellt man auf einer Börse Dollar oder Euro (oder auch Coins) bereit, damit andere gehebelte Poisitionen eingehen können. Rate und Vertragslaufzeit legt man selbst fest. Die Börse sichert dass man nix verliert, indem der "Spekulant" frühzeitig zwangsliquidiert wird wenn seine Position fällt. Sollte durch extreme Kursschwankungen mal nicht rechtzeitig liquidiert werden, springt die Börse mit ihrem Eigenkapital ein.
Also Risiko beschränkt sich im wesentlichen darauf, dass die Börse von heute auf morgen verschwindet.

Interessant wird es bei der Rendite (alles grob, da man wie gesagt nur Kurzzeitig Kontrakte immer wieder abschließt).
Euro 20-40% pro Jahr! (schwankt je nach Nachfrage noch sehr)
US-Dollar: ca 35-40% pro Jahr!
Bitcoin: 10-15% pro Jahr

Man stelle sich vor 100.000$ dort anzulegen, dann gibts monatlich ca 3000$ zurück und das wie beschrieben "nur" mit dem Risiko verbunden, dass der Handelsplatz über Nacht mit allen Coins abhaut.
Bei Interesse kann ich dazu nochmal ne Anleitung schreiben.
Robby89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2017, 11:22   #4773
sheshe
Windsurfer
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: bald wieder in der wärme!
Beiträge: 1.653
Standard

Zitat:
Zitat von Robby89 Beitrag anzeigen
Bei Interesse kann ich dazu nochmal ne Anleitung schreiben.
Hört sich sehr interessant an, gerne

Noch was zum BTC-Verkauf:
Wie läuft das genau ab? Wenn ich 0.5 BTC halte und die zum aktuellen Kurs von (hypothetisch) 10k/BTC verkaufen will, der Kurs sich aber im steilen Sinkflug befindet. Wird der Kurs des Angebots (zum Verkauf) genommen, oder derjenige bei Finalisierung der Transaktion? Da die Transaktion ja doch seine Zeit dauert gibt es ja wesentliche Kursunterschiede.

Und gibt es ein "Auffangbecken", also kann ich meine 0.5 BTC auch ohne direkten Käufer verkaufen oder muss es immer eine Gegenseite geben?

Was passiert, wenn der Kurs von 10k innert eines Tages auf 2k sinkt und alle verkaufen. Klar gibt es dann auch wieder Käufer, aber wahrscheinlich weniger als Verkäufer. Kann es dann sein, dass mein Verkaufsgesuch nicht möglich ist und ich auf den Coins sitzen bleibe?

Fragen eines Krypto-Neulings
sheshe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2017, 11:35   #4774
Robby89
auf Windsuche
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 921
Robby89 eine Nachricht über ICQ schicken Robby89 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von sheshe Beitrag anzeigen
Hört sich sehr interessant an, gerne

Noch was zum BTC-Verkauf:
Wie läuft das genau ab? Wenn ich 0.5 BTC halte und die zum aktuellen Kurs von (hypothetisch) 10k/BTC verkaufen will, der Kurs sich aber im steilen Sinkflug befindet. Wird der Kurs des Angebots (zum Verkauf) genommen, oder derjenige bei Finalisierung der Transaktion? Da die Transaktion ja doch seine Zeit dauert gibt es ja wesentliche Kursunterschiede.
Du brauchst immer eine Gegenseite, die bereit ist für deine Coins den Preis xy zu zahlen. Will auf einer keiner mehr welche, kriegst du deine auch nicht los, auch nicht für nen Cent, muss halt erst wen geben der den Preis gut findet.

Du tauscht ja € oder $ auf einer Börse. Dabei findet (in aller Regel) keine echte Transaktion statt. Die Börse hat halt paar Tausend Bitcoins und sagt nur dieser hier gehört jetzt dem User Alfred und nach dem Handel gehört er Bernd. Daher ist der Verkauf direkt und bindend zum vereinbarten Preis, zwischen Abschluss und tatsächlicher Übermittlung vergeht also quasi keine Zeit.

Anleitung zum Coinlending mache ich dann mal fertig. Werde dann die Tage mal nen eigenen Thread starten, damit wir mit Krypto nicht weiter den DAX-Thread vollspammen
Robby89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2017, 13:10   #4775
Jan:)!
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2002
Beiträge: 3.361
Standard

Zitat:
Zitat von Robby89 Beitrag anzeigen
Sollte durch extreme Kursschwankungen mal nicht rechtzeitig liquidiert werden, springt die Börse mit ihrem Eigenkapital ein.
Also Risiko beschränkt sich im wesentlichen darauf, dass die Börse von heute auf morgen verschwindet.
Wie viel Eigenkapital haben die denn genau?
Wie gehst du denn genau vor, falls die dir dein Kapital nicht wieder geben?
Jan:)! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2017, 13:50   #4776
Robby89
auf Windsuche
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 921
Robby89 eine Nachricht über ICQ schicken Robby89 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Jan:)! Beitrag anzeigen
Wie viel Eigenkapital haben die denn genau?
Wie gehst du denn genau vor, falls die dir dein Kapital nicht wieder geben?
Genau kann man nicht sagen, aber bei Monatsvolumen um 50 Mrd und im mittel 0,15% Gebühr je Trade bleibt einiges hängen würde ich so behaupten.

Und es gibt einen ausreichenden Sicherheitspuffer. Die Position wird zwangsliquidiert sobald 50% der Einlagen des Spekulanten verschlungen sind, also hat er nochmal 50% Sicherheitspuffer bevor die Börse irgendwas ersetzen muss

Beispiel
Spekulant hat 1000€ und handelt mit 3,33 fachen Hebel (übllich dort), also geht ehr mit 3333 € in die Position, davon sind 2333€ Fremdkapital
Nun läuft die Position gegen ihn. Dann wird seine Position bei einem Verlust von 15% Zwangliquidert, denn 3333€*0,15=500=Hälfte des Kapitlas vom Spekulanten. Die 2333€ gehen wieder zurück an den Geldgebeber und der Spekulant hat nur noch 500€. Wenn der Kurs extrem schnell springt (Zwangsliquidierung braucht nur Sekunden) springt, dann werden halt auch die restlichen 500€ des Spekulanten genutzt um die 2333€ an den Geldgebener zurückzuzahlen. Und wenn das nicht reichte springt halt die Börse mit dem Eigenkapital ein um zu Gewährleisten, dass die 2333€ an den Geldgeber zurück gehen.

Das Lending ist für die Börse extrem ertragreich (sie gönnen sich 15%), daher kann man davon ausgehen, dass sie diese Sicherheit so aufrechterhalten. Da sonst dieses boomende Geschäft schnell zuende wäre, sobald es nur einen Fall gibt wo Geld beim lendig verloren geht.
(Ich habe nichtmal von einem Fall gehört wo sie Überhaupt eingreifen mussten, da die Liquidierung so schnell funktioniert).

Edit:
Das aufnehmen des Kapitals geht übrigens Automatisch. Spekulant sagt also nur er will mit 3333€ handeln und dann werden am "Leihmarkt" automatisch die besten Angebote abgegriffen. Also man inseriert quasi nur sein Geld und wenn die Konditionen gut sind bzw. Nachfrage hoch genug ist, werden sie bei den Trades automatisch verwendet. Man selbst gibt eine Max dauer an (2-30 Tage) in der man dann quasi nicht ran kommt. Die Gegenseite kann aber jederzeit auflösen (sobald der Trade geschlossen wird). Daher hat man oft auch nur stundenweise verliehen, aber manchmal halt auch Wochen.
Robby89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2017, 15:09   #4777
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 9.743
Standard

Wer gestern einen kaufte ist heute 1.000 los.
Da muß man schon Vertrauen haben das es weiter steigt.
Wenn morgen wieder so ein Tag kommt, sind 2.000 weg )
Gut für den der bei 3.000 oder so gekauft hat.
Aber jetzt einsteigen????????????????????

Wer soviel Risiko eingehen möchte kann alternativ auch Dax 10 Fach gehebelt kaufen.

10.000 Euro plus 1% sind dann plus 1.000,00

Versteh die Euphorie nicht so ganz..
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2017, 16:47   #4778
Robby89
auf Windsuche
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 921
Robby89 eine Nachricht über ICQ schicken Robby89 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Problem ist, dass du da bei 10% alles los bist (oder Schulden machst).
Bin jetzt ein bisschen länger dabei und freue mich immer wieder über die Crashs, man kann einfach recht günstig nachkaufen.

Ausm Supermarkt rennt ja auch keiner weg, wenn es auf einmal 30% Rabatt gibt .


Wenn man neu dabei ist, sollte man jedoch vermutlich besser beim Crash den Rechner für 1-2 Tage nicht mehr weiter zum Preis befragen, bevor man dummes tut und immer an die Langzeitperspektive denken.

John McAffe gestern:
Zitat:
When I predicted Bitcoin at $500,000 by the end of 2020, it used a model that predicted $5,000 at the end of 2017. BTC has accelerated much faster than my model assumptions. I now predict Bircoin at $1 million by the end of 2020. I will still eat my dick if wrong. (Von Twitter)
Ich sage mal so, die Chancen sind sicherlich vielfach besser hier Millionär zu werden als im Lotto. Bei beidem sollte man jedoch nicht zu viel riskieren
Robby89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2017, 00:31   #4779
sladioO
Gutmensch
 
Dabei seit: 08/2008
Beiträge: 573
Standard

.. .

Geändert von sladioO (01.12.2017 um 05:08 Uhr).
sladioO ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2017, 07:54   #4780
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 9.743
Standard

Zitat:
Zitat von Robby89 Beitrag anzeigen
Problem ist, dass du da bei 10% alles los bist (oder Schulden machst).
Bin jetzt ein bisschen länger dabei und freue mich immer wieder über die Crashs, man kann einfach recht günstig nachkaufen.

10% im Dax Minus?

Da halte ich 50% minus im Bitcoin für warscheinlicher

Schau Dir mal den Dax an. Ich sehe da den Bitcoin Chart abgeschwächt. Wer möchte kann auch da den Turbo einlegen und den genauso aussehen lassen.

Beides ist allerdings Gezocke und mit erheblichen risiken verbunden.
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2017, 08:40   #4781
Sebastian_Kroll
ichfindsguenstiger
 
Dabei seit: 10/2001
Ort: Altona / Hamburg
Beiträge: 7.025
Standard

Zum Traden und Bitcoin werfe ich mal die WKN:A18KCN ISIN:SE0007126024 in den raum. Für mich jedenfalls die aktuell einfachste, schnellste und günstige Möglichkeit, an dem Wahnsinn etwas mitzuverdienen
Sebastian_Kroll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2017, 10:26   #4782
Jan:)!
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2002
Beiträge: 3.361
Standard

Zitat:
Zitat von Robby89 Beitrag anzeigen
Ich sage mal so, die Chancen sind sicherlich vielfach besser hier Millionär zu werden als im Lotto. Bei beidem sollte man jedoch nicht zu viel riskieren
Wie soll die Chance vielfach höher sein?

Es ist in beiden Fällen ein Verteilungsszenario, wenn du Millionen gewinnen willst .
Sehr viele zahlen einen kleinen Betrag ein und sehr wenige bekommen einen grossen Betrag heraus.

Beim Lotto hast du eine Gewinnausschüttungsquote von 50%, d.h. im besten Falle und ohne Transaktionskosten, hättest du bei Bitcoins die doppelte Chance.

Aber beim Lotto ist die Verteilung zumindest zufällig.
Bei Bitcoin gibt es im Bezug zum "Millionär werden" zwei Verteilungsszenarien.

a) Du findest nach deinem Kauf ausreichend viele Dumme, die mit ihrem Geld deine Million finanzieren.
b) Du bist der Dumme, der die Million eines anderen finanziert.


Zu welcher der beiden Gruppen man bei einem aktuellen Einstieg zählt, wird man in einigen Jahren wissen.

Geändert von Jan:)! (01.12.2017 um 11:04 Uhr).
Jan:)! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2017, 11:34   #4783
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 9.743
Standard

Zitat:
Zitat von Sebastian_Kroll Beitrag anzeigen
Zum Traden und Bitcoin werfe ich mal die WKN:A18KCN ISIN:SE0007126024 in den raum. Für mich jedenfalls die aktuell einfachste, schnellste und günstige Möglichkeit, an dem Wahnsinn etwas mitzuverdienen
Danke für Tipp.
Hab mit Bitcoin Group gegönnt.A1tnv9
Hab zwar keinen Plan aber alles was Bitcoin heisst steigt ja.
Chart ist wie Bitcoin...
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2017, 11:49   #4784
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 9.743
Standard

Bitcoin Rally
Das gab es noch nie?
Doch!
Von 500 auf 20.000 auf 458

Da ist noch Luft )))



Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2017, 11:53   #4785
Robby89
auf Windsuche
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 921
Robby89 eine Nachricht über ICQ schicken Robby89 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Jan:)! Beitrag anzeigen
Zu welcher der beiden Gruppen man bei einem aktuellen Einstieg zählt, wird man in einigen Jahren wissen.

Das ist teils richtig.
Ich gehe mal davon aus, dass mit zunehmender Marktkapitalisierung auch die Volatilität abnimmt. Also bei Bitcoinpreisen von 100.000€ wird man vermutlich seltener +-10% an einem Tag sehen, als es heute noch der Fall ist.
Daher würde ich es so sehen, dass es irgendwann keine wirklichen Verlierer gibt. Inflation der Bitcoins ist begrenzt, Fiat (€,$) aber nicht. Daher ist es natürlich, dass ein Bitcoin, gemessen in € oder $ immer teurer wird, auch bei einem Gleichgewicht von Angebot und Nachfrage.
Daher wird sicher auch in 10 Jahren niemand "dumm" sein, wenn er Bitcoin kauft. Aber klar early adopter haben jede Menge Geld gemacht.
Und klar Lotto ist doof, bei jedem Spiel halbiert man erwartungsgemäß sein Geld (>50% Rabatte bei lottoland etc. hingegen sollte man mitnehmen ).
Robby89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2017, 12:02   #4786
Robby89
auf Windsuche
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 921
Robby89 eine Nachricht über ICQ schicken Robby89 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Nochmal kurz zu den Zertifikaten und Bitcoingroup.

Bei den Zertifikaten, hat man den kleinen Nachteil, dass Kapitalertragssteuer anfällt. Hält man hingegen direkt Bitcoin, so sind Gewinn nach einem Jahr Haltedauer komplett steuerfrei. Außerdem tut man bei direkten Erwerb auch etwas für die Kurse

Bitcoingroup betreibt die einige Deutsche Tauschbörse. Hat da quasi ein kleines Monopol.


Edit: (zum Bubble Bild oben)
Ja es ist krass, aber es ist schon krass seit langer Zeit und auch bei 100$ haben alle Bubble geschriehen.
Gibt eine ganz witzige Seite, welche alle Artikel mit Untergangsszenarien für Bitcoin sammelt "Bitcoin died 198 times"
https://99bitcoins.com/bitcoinobituaries/

2013 alles wie heute
Zitat:
You can divide a Bitcoin into a million little Bitcoin pieces and sell each piece for a fraction of a penny, but in the end you're still only transacting $135 worth of a billion-dollar bubble.
[...]
There are other reasons why I feel Bitcoin is doomed to fail, and I'll be examining those reasons over the next few days.
(http://www.chron.com/business/fool/a...il-4413416.php)
Oder auch hier
https://whistlinginthewind.org/2013/...ble-has-burst/

Alles heute wie damals...

Geändert von Robby89 (01.12.2017 um 12:25 Uhr).
Robby89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2017, 16:23   #4787
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 9.743
Standard

Zitat:
Zitat von Sebastian_Kroll Beitrag anzeigen
Zum Traden und Bitcoin werfe ich mal die WKN:A18KCN ISIN:SE0007126024 in den raum. Für mich jedenfalls die aktuell einfachste, schnellste und günstige Möglichkeit, an dem Wahnsinn etwas mitzuverdienen
Hab mir die A18KCN auch geholt um etwas zu verteilen und doch direkt mal 8% plus. Ich glaube wir werden reich!!!!
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2017, 18:30   #4788
Sebastian_Kroll
ichfindsguenstiger
 
Dabei seit: 10/2001
Ort: Altona / Hamburg
Beiträge: 7.025
Standard

Zitat:
Zitat von Bazzat Beitrag anzeigen
Danke für Tipp.
Hab mit Bitcoin Group gegönnt.A1tnv9
Hab zwar keinen Plan aber alles was Bitcoin heisst steigt ja.
Chart ist wie Bitcoin...
Für mich unverständlich, wieso die Firma eine germassen hohe Bewertung bekommt. Gerade auch deshalb, weil sie ja nur vom Tausch lebt und nicht von
den Wertsteigerungen.

Aber gut, gibt genug, die auf alles aufspringen

Von Zertifikaten halte ich auch nichts, also nicht falsch verstehen, aber für mich ist dies wie gesagt die einfachste und günstige Variante.
Sebastian_Kroll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2017, 13:59   #4789
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 9.743
Standard

Ich habe da nicht genau hingeschaut offen gesagt. Nur kurz der Chart...
Alleine der Name Bitcoin müsste schon reichen.

Es gibt aber auch noch andere die nur auf Hoffnung basieren, zB. Tesla...

Das sind dann auch die die am ehensten FETT abstürzen.

Aber noch nicht. Noch nicht.
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2017, 14:26   #4790
Sebastian_Kroll
ichfindsguenstiger
 
Dabei seit: 10/2001
Ort: Altona / Hamburg
Beiträge: 7.025
Standard

Zitat:
Zitat von Bazzat Beitrag anzeigen
Ich habe da nicht genau hingeschaut offen gesagt. Nur kurz der Chart...
Alleine der Name Bitcoin müsste schon reichen.

Es gibt aber auch noch andere die nur auf Hoffnung basieren, zB. Tesla...

Das sind dann auch die die am ehensten FETT abstürzen.

Aber noch nicht. Noch nicht.
Naja, der Vergleich hinkt doch sehr, da die Bitcoin Group ja ein reiner Handelsplatz ist, der eine geringe Menge an Bitcoins im Bestand hat für den Notfall.
Klar ist sie aus Risikokapitalgeber(bisher mit genau einer Beteiligung), aber erst einmal kommen die Einnahmen aus den Provisionen <1 %. Klar steigt das Nutzervolumen und die Transaktionsanzahl, aber dies rechtfertigt, finde ich, nicht ansatzweise die Bewertung.
Aber gut, was ich denke ist irrelevant, der Markt sieht es anscheinend aktuell anders.

Für mich gäbe es aber keinen Grund, vorerst etwas anderes zu nehmen als das o.g. Zerti, um an den Schwankungen zu partizipieren und eine doch nahezu gleiche Abildung ohne viele teure Spesen etc.hinzubekommen.

Sollte mit den Futures ab Januar ja nochmal leichter werden.
Sebastian_Kroll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2017, 20:01   #4791
ClownLikeMe
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2008
Beiträge: 171
Standard

Der Tangle wächst
ClownLikeMe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2017, 09:11   #4792
switch
gesperrt
 
Dabei seit: 12/2007
Beiträge: 1.985
Standard

Zitat:
Zitat von Sebastian_Kroll Beitrag anzeigen
Für mich unverständlich, wieso die Firma eine germassen hohe Bewertung bekommt. ...
DIe Bilanz für 2016 redet von ca. gar keine Sachanlagen, ca. 3-4 Mitarbeiter und 3,8 Mio Unternehmenswert wenn ich mich nicht verguckt habe. Die Bewertung kommt wohl einzig mit der Hoffnung...

Wenn Bitcoins das Weltvermögen abbilden sollen, müsste eine Bitcoin ca. auf 8 Mio USD klettern. Da ist noch Luft für Spekuation.
switch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2017, 09:20   #4793
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 9.743
Standard

Zitat:
Zitat von switch Beitrag anzeigen
DIe Bilanz für 2016 redet von ca. gar keine Sachanlagen, ca. 3-4 Mitarbeiter und 3,8 Mio Unternehmenswert wenn ich mich nicht verguckt habe. Die Bewertung kommt wohl einzig mit der Hoffnung...

Wenn Bitcoins das Weltvermögen abbilden sollen, müsste eine Bitcoin ca. auf 8 Mio USD klettern. Da ist noch Luft für Spekuation.
( Hi Switch )

Ist doch gut wenn die Firma keine Sachanlagen hat und mit wenigen Mitarbeitern auskommt. Wirtschaftet halt gut.
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2017, 09:39   #4794
switch
gesperrt
 
Dabei seit: 12/2007
Beiträge: 1.985
Standard

Zitat:
Zitat von Bazzat Beitrag anzeigen
( Hi Switch )
. Wirtschaftet halt gut...
ja, vielleicht kenn ich mich einfach mit den neuen Begriffen nicht so aus. Robby89 und irgendwelche Börsenexperten im Fernsehen und den Medien reden immer von "Marktkapitalisierung" von "Bitcoin".. herrlisch.
switch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2017, 09:55   #4795
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 9.743
Standard

Tulpen gibt es immer mal wieder.
Ob es dann die Tulpe selbst ist oder der Händler ist eigentlich egal. Ob der Händler gut wirtschaftet - auch )
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2017, 22:41   #4796
Robby89
auf Windsuche
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 921
Robby89 eine Nachricht über ICQ schicken Robby89 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von ClownLikeMe Beitrag anzeigen
Der Tangle wächst
Ich sags dir
Es ist einfach nur verrückt, vor 5 Wochen habe ich bei 37Cent investiert... Best invest ever... Mal eben eine Verzehnfachung binnen 5 Wochen. Aber wie immer sagt man sich, hätte ich mal mehr investiert

Wer nicht genau weiß was gemitn ist, es geht um Iota. Eine recht neue Währung die hinsichtlich einiger Aspekte recht revolutionär ist.
Vorallem keine, wirklich garkeine Transaktionsgebühren und Saklierbarkeit machen diese Wärhung sehr salonfähig.

Zudem ist die Foundation die hinter Iota steckt, als Stiftung in Deutschland anerkannt (einmalig!).
Letzte Woche wurden Kooperationen mit diveresn Unternehmen verkündet (darunter Microsoft, EWE, Bosh, Fujitsu und viele mehr). Übrigens ist der einer der Founder morgen oder übermoregn im ZDF Morgenmazin, zusammen einem Kooperationspartner von VW.
Aktueller Preis 3,50$ für 1MIOTA= 1.000.000 Iota.

Kann mir gut vorstellen, dass es weiter durch die Decke geht und irgendwann gar mal Bitcoin Konkurrenz machen könne. Mit 0 Gebühren und Skalierbarkeit, hat man was, was keine andere Währung bietet.
Robby89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2017, 09:47   #4797
pferdo
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: mal hi, mal da
Beiträge: 213
Standard

Zitat:
Zitat von Robby89 Beitrag anzeigen
Zudem ist die Foundation die hinter Iota steckt, als Stiftung in Deutschland anerkannt (einmalig!).
So direkt aus dem Ärmel würde mir da noch die Cardano Stiftung einfallen. Gut, die ist in der Schweiz, aber mit Sicherheit gibt es weitere. Ist ja auch bestimmt steuerlich interessant irgendwo...

Und was die Skalierbarkeit angeht, das wird immer so schön vor sich her getragen. Da allerdings die Tage das Netz quasi unbrauchbar geworden ist, wegen des Ansturms, ist den Leuten erst klar geworden, dass das nur funktioniert, wenn es eine ebenso steigende Anzahl volle Knoten gibt. Da es keinen Anreiz gibt einen solchen zu betreiben, da ja aller nur mit den light Wallets zu tun haben wollen, verstehe ich leider nicht, wie das dauerhaft funktionieren soll mit Null-Transaktionsgebühren und der Skalierbarkeit...
pferdo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2017, 09:52   #4798
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 9.743
Standard

Zitat:
Zitat von Robby89 Beitrag anzeigen
Ich sags dir
Es ist einfach nur verrückt, vor 5 Wochen habe ich bei 37Cent investiert... Best invest ever... Mal eben eine Verzehnfachung binnen 5 Wochen. Aber wie immer sagt man sich, hätte ich mal mehr investiert

Wer nicht genau weiß was gemitn ist, es geht um Iota. Eine recht neue Währung die hinsichtlich einiger Aspekte recht revolutionär ist.
Kannst Du bitte mal link schicken zum Broker,,,
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2017, 10:34   #4799
ClownLikeMe
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2008
Beiträge: 171
Standard

Zitat:
Zitat von pferdo Beitrag anzeigen
Und was die Skalierbarkeit angeht, das wird immer so schön vor sich her getragen. Da allerdings die Tage das Netz quasi unbrauchbar geworden ist, wegen des Ansturms, ist den Leuten erst klar geworden, dass das nur funktioniert, wenn es eine ebenso steigende Anzahl volle Knoten gibt. Da es keinen Anreiz gibt einen solchen zu betreiben, da ja aller nur mit den light Wallets zu tun haben wollen, verstehe ich leider nicht, wie das dauerhaft funktionieren soll mit Null-Transaktionsgebühren und der Skalierbarkeit...
Jo, hab mehrere Test-Transaktionen drin. Sind noch immer nicht durch.
dafür dass das Projekt noch so Alpha ist, geht es ganz schön durch die Decke.

Und für eine Full-Node brauche ich Nachbar, die ich mir erst manuell suchen muss?
ClownLikeMe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2017, 10:56   #4800
aurum
Windsurfer
 
Dabei seit: 07/2009
Beiträge: 1.733
Standard

Zitat:
Zitat von ClownLikeMe Beitrag anzeigen
Nachbar, die
was ist damit gemeint?
im deutschen Wort sehe ich keinen Sinn im Zusammenhang und es wäre grammatikalisch nur richtig mit Nachbarn oder den

und englisch fällt mir nicht ein, was das auf deutsch heißen soll
aurum ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wahl zur Sportlerin des Jahres go-travel-more Windsurfen 3 24.11.2007 20:31
5000 Quadratmeter Kites für Frachter! Götzi Kitesurfen 29 28.09.2007 20:55
ZEHN PUNKTE FÜR SICHERES KITESURFING Sylt Rider Kitesurfen 13 13.12.2002 02:43


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.