oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Wellenreiten und SUP
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.06.2018, 13:45   #1
miked
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2018
Beiträge: 56
Standard Linksdrall beim Paddeln? Falsche Paddeltechnik? Drall des Boards?

Hi,

ich habe vor ein paar Wochen mein ersts SUP gekauft, ein 2017er STX 12'6" x 32" Touring. War damit schon etliche Male auf dem Wasser und bin auch etwas weitere Strecken von 10-12 km gepaadelt. Das Board macht insgesamt einen sehr guten Eindruck, sehr steif, kippstabil und lässt sich auch gut paddeln. Allerdings ist mir aufgefallen, dass ich i.d.R. mehr Paddelschläge inks machen kann, als rechts, um geradeaus zu fahren (z.B. 10 links vs 8 rechts). Je nach Strömung und wind mal mehr, mal weniger. Meine Freundin hat den gleichen Eindruck, wenn sie damit paddelt, wobei sie nicht exlizit mitgezählt hat und ich somit eine gewisse Suggestivwirkung nicht ausschließen kann. Heute habe ich mal einen Versuch gemacht und bin volle Kreise gepadelt, je Seite zweimal. Rechts brauchte ich einmal 85 und einmal 101 Schläge, also im Schnitt 93. Links brauchte ich einmal 94 und einmal 110, also im Schnitt 102. Am WE haben wir eine Tour mit dem STX sowie einem geliehenen Bic Air 10,6 eines Freundes gemacht und hatten beide den Eindruck, dass das BIC diesen Linksdrall nicht hat. Allerdings mussten wir damit allgemein schneller die Paddelseite wechseln und der Vortrieb war schlechter.
Jetzt meine Frage: Kennt das "Problem" jemand? Liegt das evtl. an der Paddeltechnik? Liegts am Board? Ist ein gewisser Drall zu einer Seite "normal"? Insgesamt habe ich ja schon den Eindruck, dass der Geradeauslauf des Boards ganz gut ist, nur eben beim Paddeln links etwas besser als rechts...
Grüße
miked ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2018, 13:51   #2
Jan:)!
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2002
Beiträge: 3.341
Standard

Wie soll dir das jemand beantworten können ohne dich zu sehen?

Allerdings kannst du auf so einem langem Board auch ohne Probleme für immer nur auf einer Seite paddeln.
Das ist eine reine Techniksache.

Ob das Board an sich geradeaus läuft, kannst du daran nicht erkennen.
Jan:)! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2018, 14:01   #3
miked
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2018
Beiträge: 56
Standard

Zitat:
Zitat von Jan:)! Beitrag anzeigen
Wie soll dir das jemand beantworten können ohne dich zu sehen?

Allerdings kannst du auf so einem langem Board auch ohne Probleme für immer nur auf einer Seite paddeln.
Das ist eine reine Techniksache.

Ob das Board an sich geradeaus läuft, kannst du daran nicht erkennen.
Mhm, meine Technik kann man natürlich nicht beurteilen, ohne mich zu sehen; dachte, vielleicht hatte das Problem ja jemand und für sich heruasgefunden, woraan es liegt... Sprich, dass die Boards manchmal einen leichten Seitendrall haben bzw. dass oft die Paddeltechnik auf einer Seite besser ist...
Aber wenn man durh geeignete Technik auch dauerhaft auf einer Seite paddeln kann, werd ich wohl da mal ansetzen... Oder einen erfahrenen Paddler suchen, der mal mein Board probiert...
Danke für die Antwort!
miked ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2018, 14:44   #4
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.140
Standard

Sauber zu paddeln muss man erst mal lernen, machen eh die wenigsten. Achte auf gleiches "catchen" und "Release" rechts und links und darauf, dass das Paddel von hinten gesehen immer senkrecht ist (gibt's bestimmt auch andere Meinungen).

Schau wegen des Boards von vorn und von hinten und der Seite das Board an. Wenn nichts verzogen ist und alles stimmig ist (ein paar Millimeter darf es schon mal nicht passen) ist es eher unwahrscheinlich, dass es am Board liegt.
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2018, 15:08   #5
DirkG
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.584
Standard

Ich würde erst einmal auf die Technik schliessen, bevor ich aufs Board schaue. Ist bei mir auch so, auf einem Hardboard, wo die Wahrscheinlichkeit, dass das verzogen ist, vermutlich geringer ist.

Mein Paddelschlag links/rechts ist sicher nicht symmetrisch. Das sind viele Einflußfaktoren: Vorrotation, Eintauchtiefe, wie weit ziehst du das Paddel jeweils durch, wie viel Kraft von oben, etc.
DirkG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2018, 15:29   #6
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.140
Standard

Auch gut: die Arme gestreckt lassen (die ganze Zeit, fühlt sich anfangs an wie ein Roboter!), mit der Hüfte nicht zuviel Einknicken, am Besten statisch stehen und so weit vorne catchen wie möglich und nicht zu weit durchziehen.
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2018, 15:58   #7
miked
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2018
Beiträge: 56
Standard

Super, vielen Dank für die Antworten!
Das hilft mir definititv weiter! Soweit ich das am Board gesehen habe, sind keine größeren Ungleichmäßigkeiten zu erkennen, werds aber nochmal auf geradem Boden genau anschauen... und versuchen, meine Paddeltechnik zu verbessern! Denke auch eher, dass es daran liegt!
miked ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2018, 16:34   #8
arnie
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2008
Beiträge: 730
Standard

Es kann auch sein, dass du das Brett über die Längsachse je nach Paddelseite unterschiedlich belastest (=kippst). Das kann dann auch einen "Drall" zu der entsprechenden Seite bewirken.
arnie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2018, 19:47   #9
SUPshop24-7.com
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 576
Standard

Schau mal wie die Finnen im Kasten Steht, gerade oder etwas schief...
Du hast aber wahrsl. auch eine stärkere Seite, du da macht man dann halt auch merh druck und somit geht es mehr in die andere Richtung. Oder so wie Arnie schon geschrieben hat, du belastest auf einer seite mehr mit deinem Gewicht ... oder du stehst nicht mittig.... sind alles Möglichkeiten... aber schau mal ob die Finne geradedrinnen ist... wenn das board leicht verzogen ist, merkt man das nciht so krass!
SUPshop24-7.com ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2018, 21:56   #10
miked
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2018
Beiträge: 56
Standard

aufs mittig stehen achte ich imemr, aber das mit dr unterschiedlichen Gewichtsverlagerung kann auch gut sein, fällt mir auch manchmal auf; und heute ist mir beim Paddeln auch aufgefallen, dass ich rechts wohl kräftiger ziehe, daber aber mit der linken Hand das Paddel oben unsauberer/ weniger stabil führe, velleicht resultiert auch das in der Linsabweichung...

Vielen Dank nochmal für die vielen Tips!
miked ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2018, 21:57   #11
mmmmm
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2005
Beiträge: 235
Standard oder sooo . . .

mir ist letztens bei einem freund aufgefallen dass er rechts recht schön paddelt. links biegt er aber richtig ab. ich würde mal sagen auf grund der schlechteren mobilität auf einer seite neigt man da mehr zum rundschlag...

und, oder: goofy regular ?? ein goofy paddelt eher links besser. regular rechts.

oder wenn dir wer am heck anfahrt. letztens passiert. mindestens 50m. erzeugt auch einen starken drall in eine richtung ...
mmmmm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2018, 10:05   #12
SirAdrianFish
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 512
Standard

Ich würde hier auch eher vermuten, dass es an der Paddeltechnik und dem Stand auf dem Board liegt.

Jeder hat halt seine "Schokoladenseite". Bei einem Rechtshänder und -füsser ist auch die Muskulatur entsprechend trainiert und kräftig ausgeprägt. Dies lässt sich dann nur durch viel Übung und einer entsprechenden Paddeltechnik, ggf. mal unter Anleitung, ausgleichen. Wenn man für sich selber den Bedarf sieht. Ich persönlich würde es aber nicht überbewerten. Stört vielleicht in der einen oder anderen Situation, auf der anderen Seite spielen so viele unterschiedliche Faktoren (Wind, Wellen, Strömung, etc.) mit hinein, dass es u.a. schwierig ist, das eigentliche Problem zu sondieren.

Um das Board auszuschließen, kannst du natürlich visuell prüfen, ob dieses ggf. in sich leicht verdreht ist, ob die Kanten identisch verlaufen und ob die Finne mittig und "gerade" montiert ist.
SirAdrianFish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2018, 19:45   #13
miked
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2018
Beiträge: 56
Standard

Zitat:
Zitat von SirAdrianFish Beitrag anzeigen
Ich würde hier auch eher vermuten, dass es an der Paddeltechnik und dem Stand auf dem Board liegt.

Jeder hat halt seine "Schokoladenseite". Bei einem Rechtshänder und -füsser ist auch die Muskulatur entsprechend trainiert und kräftig ausgeprägt. Dies lässt sich dann nur durch viel Übung und einer entsprechenden Paddeltechnik, ggf. mal unter Anleitung, ausgleichen. Wenn man für sich selber den Bedarf sieht. Ich persönlich würde es aber nicht überbewerten. Stört vielleicht in der einen oder anderen Situation, auf der anderen Seite spielen so viele unterschiedliche Faktoren (Wind, Wellen, Strömung, etc.) mit hinein, dass es u.a. schwierig ist, das eigentliche Problem zu sondieren.

Um das Board auszuschließen, kannst du natürlich visuell prüfen, ob dieses ggf. in sich leicht verdreht ist, ob die Kanten identisch verlaufen und ob die Finne mittig und "gerade" montiert ist.
ja, da hast du wohl recht, mir ist es mal aufgefallen und dann habe ich halt immer wieder drauf geachtet und die Schläge mitgezählt- wahrscheinlich mach ich mir da echt zu viel Kopf, im Endeffekt störts nicht wirklich...
miked ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2018, 20:21   #14
miked
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2018
Beiträge: 56
Standard

Nachdem ich bei unserem neuen SIC Airglide auch einen Linksdrall beim Paddeln habe, schließe für mich nun definitiv aus, dass es am Board liegt. Zudem konnte ich den Linksdrall durch Feilen an der Paddeltechnik bereits reuzieren... Vielen Dank ochmal für die Beiträge!
miked ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Falsche Highwind Criminal Boards kitemaniac Matze Kitesurfen 11 04.06.2008 13:15
Coronation-Industries (Boards) ? Newby Kitesurfen 86 24.10.2007 11:24
Erfahrungsbericht AP Boards - AP 125 und AP 138 joe Kitesurfen 7 17.06.2004 16:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.