oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Wellenreiten und SUP
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.05.2018, 14:29   #1
miked
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2018
Beiträge: 56
Standard Erstes SUP-Board- Erfahrungen mit D7-Boards?

Hallo,

ich möchte mir mein erstes SUP zulegen. Soll in erster Linie als Ausdauersportgerät auf Flüssen und Seen dienen, evtl. auch mal im Urlaub am Meer. Soll sportlich, aber noch kippstabil zu bewegen sein, da ich erst ein paar Mal auf einem SUP stand. Ich wiege 90 kg. Favoriten sind bis jetzt Makaio Kula nui, STX Freeride Tourer 11,6 oder ein Stemax-Board. Als gutes Angebot wäre auch das Indiana Touring 11,6, das es mit Carbonpaddel im Set momentan für 999.- gibt.
Nun bin ich auch noch auf die D7-Boards gestpoßen, hier das Universal XL 10,8 oder das Discover 12,6.
https://www.3s-sports.de/d7-universa...n-paddel-2018/

Die Bauweise mit diesem HeyTEx klingt sehr interessant, das ist wohl auch die Bauweise/Material, welche Mistral benutzt.

Zum Kula nui und den Stemax Boards gibts ja hier schon einige positive Stimmen. Mich würden im Vgl. hierzu Erfahrungen mit dem STX, dem Indiana und insbesondere mit den D7-Boards interessieren....

Grüße,

Michael
miked ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2018, 15:02   #2
SUPshop24-7.com
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 576
Standard

HI, wenn du es als Ausdauer machen möchtest dann nimm dir lieber ein etwas längeres! 11,6 geht gerade noch (wenn es einen Touring Shape hat! Keinen Allround shape!) , ansonsten ein 12,6x30er ... Ausdauer = längere strecken paddeln = längere Strecken, besser mit einem längeren board weil schneller und Spurtreuer = mehr Freude dabei!

Das D7 ist eher ein Allrounder! Für um her spazier paddeln ok, aber als Ausdauer Sportboard nicht! Der Setpreis wäre ja ok, aber - nicht das richtige board und auch das Paddel ist nichts für Ausdauer paddeln!

Das Indiana ist SUPer und würde passen und da wäre ein richtig gutes VollCarbon Paddel 3teilige dabei.

Cheers
Mike
SUPshop24-7.com ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2018, 15:03   #3
Marc-FN
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2015
Beiträge: 96
Standard

Hi Michael,
ich kenne die von dir genannten Boards zwar nicht, aber bei 90 kg und noch nie auf nem SUP gestanden würde ich dir in jedem Fall eher zu einem 12,6er raten.
Ich fahr mit 80 kg das Naish One in 12,6 und bin glücklich damit - auch noch nach einigen Jahren des Suppens.
viele Grüße
Marc
Marc-FN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2018, 17:49   #4
Michi M
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2015
Beiträge: 91
Standard

Auf jeden Fall ein 12,6er (mindestens).

Ich habe ein Starboard, das 31 breit ist. Schön stabil und schnell.

Ich würde bei Neukauf sogar ein 14er in Betracht ziehen, kommt ja beim ISUP nicht drauf an.

VG,

Michi
Michi M ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2018, 18:23   #5
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.140
Standard

Zitat:
Zitat von Michi M Beitrag anzeigen
Ich würde bei Neukauf sogar ein 14er in Betracht ziehen, kommt ja beim ISUP nicht drauf an.
Ganz meine Meinung
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2018, 18:56   #6
miked
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2018
Beiträge: 56
Standard

Erstaml vielen Dank für die Antworten- hm, dann wäre daas Kula Nui wohl noch ein bisschen zu allroundmäßig?

Zitat:
Zitat von SUPshop24-7.com Beitrag anzeigen

Das D7 ist eher ein Allrounder! Für um her spazier paddeln ok, aber als Ausdauer Sportboard nicht! Der Setpreis wäre ja ok, aber - nicht das richtige board und auch das Paddel ist nichts für Ausdauer paddeln!

Das Indiana ist SUPer und würde passen und da wäre ein richtig gutes VollCarbon Paddel 3teilige dabei.
Hm, dann wohl das verlinkte D7-Universal eher nicht, sondern eher das Discover 12,6: http://sup-garage.de/epages/78178243...IS%20126799%22

Was passt an dem Paddel nicht zum Touren? Ist doch auch 3-teiliges carbon-Paddel und mit 600 g nicht wirklich schwer, oder? Oder ist die Form des Paddelblattes unpassend?
miked ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2018, 21:24   #7
SUPshop24-7.com
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 576
Standard

Das 12,6er D7 ist schon besser! Aber keiner kennst das Board wirklich und das Paddel auch nicht! Board ist nicht Board und Carbon Paddel ist nicht Carbon Paddel!
Beim Paddel, wackeln die Verbindungen, ist es Steif genug, wie groß ist das Blade (schaut sehr groß aus), wie paddelt es sich? Ist halt ein Typisches China Carbon Paddel! Und ca. 600g ist eine Aussage mit viel Spielraum, weniger wie 600g wird es da eher nicht haben
Beim Board, wie Steif ist es (wichtig weil 90 kg), wie ist das Deckpad, wie ist es Verarbeitet, wie ist es Qualitativ, wie verhält es sich beim paddeln?

Ich kann dir sagen aus Persönlicher Erfahrung und auch Feedback meiner Kunden das das Set was ich dir hier empfehle richtig gut ist, vor allen in der Preisklasse! Und kostet 1048,- sprich 249,- mehr und da biete ich sogar noch an falls es nicht gefällt das man es innerhalb 2Wochen wieder zurück schicken kann!
Board: Light Corp "RS silver Tourer 12,6x30"
Paddel: Aqua Inc "Victory 91" 3piece
Und wenn du Fragen hast, egal was zum Equipment oder sonstiges zum paddeln, dann kannst du dich jederzeit melden!

14er sind auch meine Wahl und kann ich jeden empfehlen der Sportlich oder längere Touren paddeln will! Gewisse Paddelvorkenntnisse wäre halt vom Vorteil! Damit auch das 14er Sinn macht! Denn dann würde ich dann kein 30 oder 31'' breites nehmen sondern ab 28,5'', dann halt man richtig Freude daran und das Langfristig!
Als erstes Board passt das 12,6er schon recht gut, auch für Flüße und Meer!
SUPshop24-7.com ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2018, 21:35   #8
miked
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2018
Beiträge: 56
Standard

mhm, schade, dass es keine Erfahrungen zu dem D7-Equipement gibt; dein Angebot mit dem ight klingt auch nicht schlecht, ich werde es mir mal durch den Kopf gehen lassen
miked ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2018, 13:05   #9
miked
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2018
Beiträge: 56
Standard

Gibts denn jemanden, der mit den STX-Boards Erfahrung hat? Das 2017er mit 12,6`x6`x 32` wäre für 570 Euro zu haben....
miked ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2018, 21:45   #10
SUPshop24-7.com
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 576
Standard

Schau dir mal die Verarbeitung bei STX an und bei zb. Light Corp....
SUPshop24-7.com ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2018, 12:18   #11
miked
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2018
Beiträge: 56
Standard

hm, ok, leider hab ich keinen Laden in der Nähe, der die Boards anbietet, so dass ich sie vergleichen könnte... habe die STX halt von 2 Online-Händlern als sehr hochwertig verarbeitet, sehr steif und eben preis-lesitungs-mäßig Top empfohe bekommen...

bezgl. des Light: Die Silver Serie soll laut Herstellerangaben ja eher für Damen und leichtere Herren geeignet sein; wäre dann für mich und meine 90 kg nicht eher das hier geeignet?:

https://www.warehouse-one.de/index.p...SABEgK8yfD_BwE

Oder dann in der Preiskategorie viell. das hier:

http://www.ebay.de/itm/like/27274611...753&rmvSB=true

oder das hier:

https://www.warehouse-one.de/index.p...=Criteo/LowerF

oder auch die Stemax Touring-Boards?

bin bei Light etwas voreingenommen, da im Snowboardbereich leider weniger gute Erfahrungen gemacht,... ist natürlich schwierig, das auf das SUPen zu übertragen, aber halt Kopfsache...
miked ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2018, 13:16   #12
SUPshop24-7.com
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 576
Standard

Servus,

das Light 12,6 vom Link wäre auch gut! Aber vom Gewicht viel Schwerer und von der Performance naja, hatte das mal bei mir im Center eine Saison, danach nicht mehr .... das RS geht auf jeden fall auch für dich und gefällt mir zum paddeln viel besser! Wie gesagt, wenn es dir nicht gefällt, einfach zurück schicken!

Das STX ist ja auch ok für 499 ! Aber nicht Vergleichbar mit dem Light zb.!
Viele empfehlen einfach das was sie haben oder gesagt bekommen haben! Die meisten verkaufen Sachen die sie selber noch nicht mal probiert haben oder selber kaum paddeln können oder Erfahrung haben! Einfach nur um etwas Geld damit zu verdienen! Nicht jeder der was empfiehlt hat auch die Eignung um auch wirklich was zu empfehlen zu können!

Das JP um 849,- CruisAir SE in 12,6 wäre ok!
Das andere JP würde ich nicht nehmen bei 90kg, alte Bauweise! Das ist wirklich nur für Leichtgewichter gut, im Vergleich zu den Boards von heute!
SUPshop24-7.com ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2018, 13:20   #13
miked
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2018
Beiträge: 56
Standard

Ok, vielen Dank für die Infos! Ich werds mir noch mal in Ruhe durch den Kopf gehen lassen und dann entscheiden... Sind ja keine 2,50 Euro für ein Käsebrötchen
miked ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2018, 22:24   #14
miked
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2018
Beiträge: 56
Standard

So, habe mir nun vor ein paar Tagen das STX 12,6 Touring (12,6 x 32, 2017er Modell) für 550.- zugelegt- hatte in der Zwischenzeit nochmal ein wenig recherchiert und die positiven Meinungen zum Board und der Preis haben mich dann überzeugt; bereits beim Auspacken fiel die hochwertige Verarbeitung auf, keine unsauberen Klebestellen o.ä.; hab das Ding dann erstmal zu Hause auf die empfohlenen 15 PSI aufgepumpt , ging mit der mitgelieferten Pumpe in ca. 7-8 Minuten. Vielleicht hier ein Vorteil der klassischen Double-Layer-Bauweise gegenüber den neueren, bei denen teilweise ja 20 PSI empfohlen werden, mir reichen die 15 PSI schon beim Pumpen... Dann erstmal das Ding mit Spitze und Heck auf Stühle gelegt und mich in der Mitte draufgestellt zum Testen der Steifigkeit- bocksteif das Ding, nur eine minimal angedeutete Biegung ähnlich der "professionellen" Steifigkeitstests in Fachmagazinen bei teureren Boards. Gestern und heute dann ausgiebig auf dem Wasser getestet. Sehr kippstabil und läuft gut geradeaus und liegt bocksteif im Wasser. Ein Freund war mit seinem BIC Air 10,6 (2016 er glaub ich) mit dabei und wir konnten bezüglich Verarbeitung etc. keinen Unterschied bei den Boards feststellen. Beim Fahren zeigten sich nur Untershiede, die durch den Shape zu erwarten waren, das BIC war logischerweise wendiger und dank der größeren Breite noch ein wenig kippstabiler, dafür waren beim STX Geschwindigkeit und Geradeauslauf besser. Die Pumpe beim STX war sogar besser als die beim BIC, der Transportrucksack allerdings schlechter, das einzige Manko. Dass das mitgelieferte Alupaddel kein Performancekiller ist, war zu erwarten, aber es funktioniert gut und ich konnte damit heute 2 Stunden ohne Pause damitdurchpaddeln.... Alles in allem bin ich bislang sehr zufrieden mit dem Kauf, für 550.- Preis-Leistung gigantisch, ich denke auch für den Normalpreis von 700.- noch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Niveau. Möglich, dass die high-end-Boards nochmal ein bisschen besser laufen, aber die kosten halt auch das doppelte... Für mich, der das SUPEN als eine von mehreren Sportarten betreiben wird, reicht das Board zum reinkommen mehr als aus und ich bin mir sicher, dass ich damit die nächsten Jahre Spaß haben werde. Wenn das SUPEN im Laufe der Zeit dann bei mir mehr Stellenwert entwickeln sollte, kann ich mir schließlich in ein paar Jahren evtl. dann ein aktuelles hochpreisiges Board kaufen. Also, wer etwas ähnliches sucht wie ich, der kann beruhigt zu dem Board greifen... hier nochmal der Link:
https://www.handmade.de/de/?ziel=2&c...97&prod_nr=407

Geändert von miked (14.05.2018 um 16:20 Uhr).
miked ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
SUP Termine 2017 für SH, HH, MV, NDS, B und südl. DK thegoodguy Wellenreiten und SUP 3 25.06.2017 22:55
aufblasbares SUP bei großer Hitze - Erfahrungen ? mannie Wellenreiten und SUP 6 21.02.2017 11:56
SUP Termine 2016 für SH, HH, MV, NDS, B und südl. DK thegoodguy Wellenreiten und SUP 9 11.08.2016 17:49
wer sich für SUP Boards interessiert: Surf Paradise - Dortmund Kiter aus Dortmund Wellenreiten und SUP 1 26.02.2013 12:47
Erfahrungen mit Coreban SUP Boards? pingo Wellenreiten und SUP 2 27.06.2011 15:07


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.