oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Produkte: Testberichte - Erfahrungsberichte - Reviews > Kiteboards
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.06.2018, 11:27   #1
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.497
Standard Slingshot Foil Boards 2019

Slingshot Foils 2017/2018:
http://forum.oase.com/showthread.php...75#post1281775


Space Skate 2019
https://gleiten.tv/index.php/video/a...2994/page/475/

Es kommen viele verschiedene Mastenlängen und noch 6 weitere Flügel, 2 die noch wesentlich früher fliegen als das Space Skate. 2 verschiedene Heckflügel.

Alles einfach kompatibel auch zum alten System.
LG Tom
www.kiteshop.at (nur kleiner Shoprider)

Geändert von ripper tom (06.08.2018 um 20:49 Uhr).
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2018, 16:01   #2
Bartelomeus
Kiel,SPO,Ozone C4
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Kiel
Beiträge: 448
Standard

ein foil thread von tom ?
Bartelomeus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2018, 16:22   #3
franksurfer
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2007
Beiträge: 293
Standard

Hallo Tom
kannst du sagen ab wann ist das Space Skate und Alien erhältlich

Grüsse
franksurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2018, 17:17   #4
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.497
Standard

Hier bekommt er schnell Antwort: www.slingshotsports.de/meta/impressum/
Hier geht es zu alten Beitrag haha: http://surfforum.oase.com/showthread.php?t=165722
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2018, 13:20   #5
DieWelle
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2015
Beiträge: 588
Standard

Wie der Tom sich hier verbiegt, zum
Lästert wie ein Großer über das Foilen, aber wenn er zum Marketing gezwungen wird, dann tippt er artig Das muss eine Qual für den Guten sein
DieWelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2018, 13:40   #6
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.497
Standard

Da hast du leider recht eine Qual, ich werd es auch selber wieder lernen hab im Sommer 2009 eine Saison gefoilt und kann es nicht mehr ordentlich. Im anderen Beitrag steht auch "nur so viel" bis ich es wieder ordentlich kann, danach nehme ich wieder meinen Mixer für LW. Im Gegensatz zum Pro kann ich aber sagen was ich davon halte > nix, schwul etc...
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2018, 15:42   #7
Jafaf
Beschmutzer
 
Dabei seit: 02/2007
Beiträge: 775
Standard

Meine Prophezeiung ist, Tom machts doch mehr Spaß als gedacht...und so in ein paar Wochen, spätestens Ende des Sommers ändert sich der Ton
Jafaf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2018, 22:08   #8
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.497
Standard

Ich hab schon heimlich trainiert 2 x 1 Std

Slingshot Foilboard lineup
https://www.youtube.com/watch?v=xHeTxqDGF1k
https://youtu.be/6ilHHh8cOwM
Slingshot Hoverglide
https://www.youtube.com/watch?v=Dmei...em-uploademail

Slinghshot FSurf Foil
https://www.youtube.com/watch?v=TiFf...em-uploademail

Slingshot Dwarfcraft
https://www.youtube.com/watch?v=F-Rv...em-uploademail

F Kite Foil
https://www.youtube.com/watch?v=ZHOE...em-uploademail

Hypermiller Foilboard
https://www.youtube.com/watch?v=fCx5...em-uploademail


Slingshot Foil Wing Overview
https://youtu.be/3f1BRuIytDU
https://youtu.be/6ilHHh8cOwM

SUP & Surffoil
https://youtu.be/D4hzGhYMvf8

Geändert von ripper tom (10.07.2018 um 20:44 Uhr).
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2018, 22:16   #9
tomdude
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2009
Ort: HH
Beiträge: 165
Standard

Dead links ?
tomdude ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2018, 22:19   #10
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.497
Standard

Nein, habe Real aboniert sie funktionierten, wurden aber wieder gesperrt.
Die waren wohl noch bischen zu früh drann. Werden später sicher mal funktionieren.
Sind ja schon verfügbar ein Freund hat sich ein Dwarcraft 2019 beim Kiteshop.at gekauft.
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2018, 17:19   #11
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.497
Standard

Die Videos funktionierten jetzt, bei den Boards ist jetzt nix neu denke ich mal so wie ich das sehe.
Aber die Foilpalette ist riesig und neu, wird auch bald online sein. Ich bin alt und schwach und jetzt geistig dazu bereit haha...
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2018, 21:02   #12
kitesven
gitano
 
Dabei seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 12.428
kitesven eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von ripper tom Beitrag anzeigen
Ich bin alt und schwach und jetzt geistig dazu bereit haha...
in Deutschland hießen so typen zu bestimmten zeiten "wendehals"
manche dinge sind soooooo offensichtlich bei dir
was machst eigentlich wenn slingshot den neuen "airstyle/oldschoolkite" rausbringt?
kaufste dann doch noch schnell tobys CDs?
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2018, 22:46   #13
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.497
Standard

Du kennst leider nicht die ganze Geschichte, das wollte ich eigentlich hier vermeiden!
Hatte einen Spezi der mir die Sachen getestet und gefahren hat (gleich wie bei Uwe GTV), weil mich der Käse nicht interessiert (nach wie vor).

Ich habe ihm aber seit kurzem die Freundschaft gekündigt (der Grund bleibt bei mir).
1. Jetzt muss ich halt selber ran. 2. Nur bis ich es wieder ordentlich kann, ich habe es ja verlernt is ja schon wieder 9 Jahre her.
Nicht gut wen man jemand vorschnell verurteilt ohne die ganze Geschichte zu kennen oder wieso glaubst du konnte ich in der Vergangenheit darüber schreiben ohne zu foilen?
Kiten ist für mich kein Sport und Foilen schon gar nicht.
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2018, 23:30   #14
kitesven
gitano
 
Dabei seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 12.428
kitesven eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von ripper tom Beitrag anzeigen
Hatte einen Spezi der mir die Sachen getestet und gefahren hat (gleich wie bei Uwe GTV),

Zitat:
Zitat von ripper tom Beitrag anzeigen


Zitat:
Zitat:
Zitat von wombat Beitrag anzeigen
Ich denke übrigens auch, dass Tom wesentlich mehr Ahnung hat und kritischer ist als ein älterer Typ, der den ganzen Tag mit der Kamera auf dem Stativ und Zigarette im Mund am Strand steht und nachplappert was seine HIWIs auf dem Wasser ihm zutragen.

also wie uwe, nur ohne kippe im mund
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2018, 23:50   #15
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.497
Standard

haha nur bei Foil
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2018, 06:28   #16
jb007
name: jb, gerührt..
 
Dabei seit: 04/2014
Beiträge: 50
Standard Foil Hersteller

Baut Slingshot die Foils inzwischen selbst oder lassen sie immer noch bei anderen herstellen und bringen nur ihr Branding an?
jb007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2018, 07:12   #17
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.497
Standard

Die billigen/schweren im Video komen aus China, die Karbonfoils mit 3 verschiedenen Mastlängen 90,100,110 mit 3 versch. Flügel (nicht im Video) werden/sind Moses Foils aus Rimini. Das letzte Karbonfoil Ghostwisper 2018 war ein Moses Fluente aber mit 110cm Mast. Wollte man die gleiche Mastlänge bei Moses war der Listenpreis dort sogar höher, bei den 2019er kenn ich die Preise ocnh nicht kommen auch erst nächste Jahr haha...
Kauft du ein Ghostwisper passen Moses Sachen natürlich drauf ist ja das Gleiche.
Bei uns fahren viele die Moses weil sie ein gutes Preis Leistung Verh. haben.
Ich glaub der Italy Slingy Importeur Manzanti is da irgendwie bei Moses dabei und der is ja ein Spezi vom Logoz. Die Firma Lift aus Costa Rica is ja mal abgebrannt und konnte kurzfristig nicht liefern. Das erste Karbonfoil das NF1 ist nach wie vor sehr beliebt bei meinen Bekannten.
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2018, 20:44   #18
www.kite-surf.com
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2002
Beiträge: 987
www.kite-surf.com eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Website ist aktualisiert:
http://www.slingshotsports.com/sling...shot-kite-foil

Boards haben andere Farben bekommen... auch die Directionals. Da kann man ja getrost Vorjahresmodelle kaufen...
www.kite-surf.com ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2018, 20:50   #19
www.kite-surf.com
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2002
Beiträge: 987
www.kite-surf.com eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Dwarf Craft Micro ist neu. Eine dünnere Version des Dwarf Craft. Scheint ein low volume Board zu sein.

Geändert von www.kite-surf.com (07.07.2018 um 21:12 Uhr).
www.kite-surf.com ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2018, 19:05   #20
ulx
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 970
Standard Space Skate mit Dwarf Craft - Erfahrungen

Cooles Teil! Bin es letztens mal bei 10-15 Knoten in Weissenhaus mit nem 8er SST und dem großen Dwarf Craft gefahren. Braucht fast keinen Kitezug. Ich glaube, dass ist eine glatte Eins für die vielen Foiler, die anfangen oder sich mit ihrem Foil schwer tun mit Manövern. Uwe hat völlig recht im Video, sobald der Kite oben bleibt, kann man damit foilen.

Für mich wäre das eine super Ergänzung zu meinem normalen Foil. In den Weissenhäuser Wellen hat das Space Skate super viel Spaß gemacht. Es ist schon der Hammer, wie es den Wellenschub mitnimmt. In Wellen reinhalsen und dann direkt abreiten ist ein Traum. Und die Wellen waren einen halben bis einen Meter groß. Funktioniert bestimmt auch auf Elbwellen super. Spätestens wenn mal wieder ein großer Tanker nette Wellen anschiebt
ulx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2018, 17:50   #21
Jafaf
Beschmutzer
 
Dabei seit: 02/2007
Beiträge: 775
Standard

Hey, du kennst das alte Hoverglide ja bestimmt auch...Ich habe es selber und auch mit 80-85Kg geht das echt früh und auch runter in kleine Geschwindigkeiten, eher Schrittgeschwindigkeit...Zug brauchts auch fast keinen. Wo ist jetzt der Unterschied? Im Schub in der Welle? Endgeschwindigkeit? Die soll laut Gleiten ja ähnlich sein...

Oder ist das eher was für Anfänger und Dicke? ...
Jafaf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2018, 20:58   #22
ulx
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 970
Standard

Zitat:
Zitat von Jafaf Beitrag anzeigen
Hey, du kennst das alte Hoverglide ja bestimmt auch...
Leider nein. Hat nie geklappt, das mal zu testen. Dementsprechend kann ich auch nicht vergleichen.
ulx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2018, 19:29   #23
AlexF
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2010
Beiträge: 68
Standard

Falls jemand Interesse an einem Space Skate hat, die 2018er Variante hieß FSurf + H4 Wing und wurde mit 60 cm Mast verkauft.
Unterschied zu 2010: etwas schwerere Wings und kein 70 cm Mast.
Den hab ich mir eigentlich zum Supfoilen gekauft, aber er scheint ja auch perfekt zum kiten zu sein.
Mal schauen.
Alex

Geändert von AlexF (25.07.2018 um 13:28 Uhr).
AlexF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2018, 10:59   #24
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.497
Standard

https://www.slingshotsports.de/kite/foil/
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2018, 15:29   #25
AlexF
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2010
Beiträge: 68
Standard

So, die Jungs von Slingshot sind schnell:
Für den Atlantikurlaub ist ein 2019 FSurf mit größerem Infinity 76 Flügel unterwegs.

D. h. ich verkaufe mein wenig gebrauchtes, neuwertiges
Slingshot FSurf + H4 Wing.
Mehr Infos im Foil-Thread unter "Biete"
Alex
AlexF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2018, 19:51   #26
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.497
Standard

Ich habe mir auch einen Infinity 76 bestellt, ist der nur für Wellenschub oder auch normal zum Kiten geeignet?

Ich dachte mir, damit es nicht so fad wird könnte ich die Wellen der großen Passagierschiffe bei uns am See nutzen:
Zuerst noch mit Kiteunterstützung später in der Welle eine Komplett-Trennung vom Kite. Meine Frau könnte ja mit ihrem Slingshot SUP den Kite einsammeln.

Ausserdem ist noch ein Tim Code 68, Space Skate Flügel, Ghostwisper Karbon 90cm und ein Alien Air und ein Dwarf Craft 4,6er unterwegs zu mir.
Das kann ja lustig werden ^^.
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2018, 22:08   #27
mfc
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2005
Ort: wo´s am Schönsten ist.
Beiträge: 355
Standard

.. Der Infinity 76 Flügel ist ein Traum zum Kiten. Halsen geht auf einmal wie von selbst, sogar in Schrittgeschwindigkeit... Unglaublich stabil und gut zu kontrollieren im Vergleich zum Hoverglide 2018.
mfc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2018, 12:20   #28
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.497
Standard

Ich werde kommende Woche zum Pumpen anfangen. Mein Spezi der Hund hat den größten Infinity Flügel und kann schon 50m pumpen haha....
Anscheinend ist ein nicht zu langes Board ideal so ein ca 4,6er und ein 60er Mast soll auch zu klein sein , jo mal schaun ob ich das kann ^^

Geplant ist bei einem Steg anlaufen und dann in eine Welle von einem Schiff oder Kaltfrontwelle zu surfen, dass geht bei unseren Seen super und lustig wie das die großen Hersteller wieder verschlafen.

https://ig.me/22OsWWDecxmdEBW
https://ig.me/2202NicKZIAnvhE
https://instagram.com/p/BloblU9Hflo/

Bin heute das Ghost Wisper 90cm 2019 mit Dwarcraft 4,6 gefahren.
Es ist baugleich mit dem Onda, es definiert den Einsteigerbereich und Freeridebereich komplett neu. Ich schreib morgen Abends was dazu.
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2018, 18:14   #29
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.497
Standard

Dwarfcraft 4,6er:
https://www.slingshotsports.de/kite/foil/
Preis:699.- Gewicht mit Inserts und Schrauben 4,2 kg
Das Board kommt ohne Straps (die verstellbaren weichen Straps sind extra zu bestellen, 3 Stk 0,5kg ) aber mit Inserts und Schrauben
für den Masten, Schrauben für Straps. Montage für 3 Straps möglich.

Es ist das meistverkaufte Board in der Slingipalette mit verstellbarem Schienensystem.
Seitlich ordentlich abgeschrägt für eine Schräglage, leicht aufgebogene Nose um bei einem Touch-Down nicht einzuspitzeln.
Konkaves Deck für guten Stand, fast unverändert zu den alten Modellen aber neu mit einem extrem griffigen, rutschfesten, weichen Pad
über die ganze Länge incl. Kickpad am Ende zum Strapless-Foilen. Bei den Slingi-Foilboards ist es mein Lieblingsboard:
Leicht, schmal, sehr handlich und vor allem wer keinen Bus hat, leicht zu verstauen. Es passt in jedes 140cm Twintip-Boardbag.

Jeder Anfänger bis 100kg kommt mit der Kombi Darfcraft 4,6 und Ghost Wisper 91 ohne Straps gut zu recht.
Einfach das Board an der Toeside schnappen und an die Füße pressen und so lange warten bis der Kite & Board ausgerichtet sind,
Kite runter lenken (Board so lange wie möglich festhalten) und Raumschot wegfahren Gewicht nach vorne.

Der Halt am neuen weichen Pad ohne Straps ist wirklich sehr gut.


Preis Ghost Whisper 91cm
Preis: 1599.- Gewicht 3,4 kg

Sehr passgenaues Foil (Mastlänge 91cm) von Moses nähe Rimini mit 18 Mitarbeiter, ich denke auch baugleich mit dem Onda (muss erst vergleichen).
Alle Moses Flügel lassen sich auf das Ghost Wisper montieren, natürlich auch auf die schnelleren Ghost Wisper > www.slingshotsports.de/kite/foil/

Für die Montage auf den Slingi Boards sind beim Ghostwisper extra längere Schrauben dabei!
Aber auch da musste ich bei der Mastmontage den Flügel nach unten stellen und Board oben drauf, damit die Inserts nach unten fallen und greifen.
Also es muss von unten montiert werden oder 1-2 mm längere Schrauben kaufen. Bei mir ist es kein Problem, ich zerlege das Foil nicht.

Strapless gefahren hat diese Kombi für mich nicht "zu viel" Auftrieb, auch wenn Druck & Geschwindigkeit mehr werden.
Es ist strapless leicht dem Druck entgegen zu wirken, wie es mit Schlaufen ist kann ich nicht sagen.
Das Space Skate von Slingshot ist noch größer, es hat mehr Profiltiefe, Profildicke, mehr Fläche, anderer Shape.

Lieber in ein gutes Foil investieren als in eine hochpreisige Matte (ausgenommen Racer…) ein Rally oder ähnliches mit guten Wasserstart Eigenschaften reicht vollkommen.
Der besten Foilkite von Slingshot ist der SST.

Der SST bleibt bei weinig Wind lange oben und startet bei extrem wenig Wind sehr gut mit hervorragendem Drift zum Raumschot foilen.
Oder ein Onestruter, mit guten Starteigenschaften.

Mit dem Ghost Wisper 91 fährt man sehr einfach Raumschot nach Lee, es ist kein balancieren notwendig und es ist sehr stabil.
Das Teil ist nicht langsam ich denke 40km/h sind locker drinnen. Halsen und Wenden lernen, einfacher geht es nicht mehr.

Bin einige Einsteiger und Freeride-Foils Probe gefahren, schlechte, mittlere und gute auch den Cruizer.
Das Ghost Wisper 91 gefällt mir am besten (eh klar als Slingy Shoprider) und besser als das alte Hover Glide Alu 2018.
Es erfindet das Foilen für Einsteiger & Freerider komplett neu, einfacher ohne Straps anzufangen geht nicht.

Wieso nicht gleich ein Moses kaufen?
Die letzten beiden Jahre war das Ghostwisper bei gleicher Mastlänge um 100.- billiger, dieses Jahr ist das Moses um 100.- billiger.
Es kommt auf die Kombi an, der Preis der für Foil und Board beim Händler auf den Tisch gelegt wird, nicht der Listenpreis.
Das Design ist jedenfalls eine Augenweide, nicht so ein langweiliges Grafikdesign wie Alpinski Anfang der 80er der anderen Hersteller (nicht von mir).

LG Tom
www.kiteshop.at
www.facebook.com/tomimages1/
#loyaltothefoil #pumpmonkey

↓ Ich bin kein Fan von Schlaufen



↓ Neues extrem rutschfestes Deckpad mit Kicktail zum strapless Foilen



↓ Eine leicht Konvexe Standfläche und aufgebogene Nose



↓ Die Möwe und die abgeschrägten Rails für die Schräglage



↓ Verstellbare weiche Straps





↓ Eine Augenweide



↓ Vorteil Dwarfcraft es passt in jedes altes 140er Boardbag Marke Eigenbau



↓ Space Skate



↓ Ghost Wisper 91



↓ Ghost Wisper 91 vs Space Skate



↓ Rally startet deppensicher aber der SST bleibt noch länger oben, startet noch schneller und hat besseren Drift
Der SST ist der mit Abstand beste Foilkite bei Slingshot.

ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2018, 19:27   #30
Horst Sergio
Mattenfundamentalist
 
Dabei seit: 07/2005
Ort: im Schoße des bayerischen Seenlandes
Beiträge: 1.963
Standard

Bin die tatsächlichen Slingshot Foils der letzten Jahre und die auf denen das nur drauf steht auch schon gefahren. Die aus China an denen Slingshot so weit zu hören tatsächlich selbst entwickelt sind auch ok, aber eben auch nichts spannendes. Die Boards immerhin finde ich nicht so schlecht … aber mal interessehalber:

Zitat:
Zitat von ripper tom Beitrag anzeigen
↓ Ich bin kein Fan von Schlaufen



↓ Neues extrem rutschfestes Deckpad mit Kicktail zum strapless Foilen
Was ist hier wirklich passiert bzw. steht der Text zu dem Bild in irgendeinem Kontext? Oder, was ich vermuten würde, ohne es zu wissen, kann man sich derart zum Krüppel nur machen indem man super cool mit festen Bindungen Kiteloops auf 10 m + macht? Wer würde auch sowas propagieren?
Kennst Du die Geschichte hinter dem Bild, wenn Du es hier in diesem Kontext postest? Und hast Du das Bild vielleicht nur rein, weil Du wußtest, dass sicher irgendein Klugscheißer wie ich kommt und Dir auf Grund des Fotos Deinen bedingt spannenden Werbebeitrag hoch puscht?

Wäre für eine erhellende Stellungnahme dankbar, im Sinne Mythenbildung und Fakenews auf ein Minimum zu begrenzen.

Zitat:
Zitat von ripper tom Beitrag anzeigen
Wieso nicht gleich ein Moses kaufen?
Die letzten beiden Jahre war das Ghostwisper bei gleicher Mastlänge um 100.- billiger, dieses Jahr ist das Moses um 100.- billiger.
Es kommt auf die Kombi an, der Preis der für Foil und Board beim Händler auf den Tisch gelegt wird, nicht der Listenpreis.
Das Design ist jedenfalls eine Augenweide, nicht so ein langweiliges Grafikdesign wie Alpinski Anfang der 80er der anderen Hersteller (nicht von mir).
Trotzdem treffend und lustig. Ansonsten bin ich auch der Meinung, wer zu Gunsten fetzigeren Designs auf den direkten Kauf beim eigentlichen Hersteller verzichtet und ggf. sogar noch drauf zahlt, sitzt bei Slingshot selbstverständlich in der richtigen Karre .

P.S.
Da Du ja hier immer rum weinst, dass Foilen zu wenig Kalorien durch bringt und Dich zur Adipositas treibt. Einfach mal die überflüssigen Stabis runter bauen. Dann kannst Du mir nach 3 h mal erzählen, ob Du nochmal 2 h mehr gefahren wärst oder fix und fertig warst. Und wenn ich mal bei Euch bin teste ich die beiden großen Flügel in dem Setup auch gerne mal, sollten dafür nämlich sehr gut geeignet sein.
Horst Sergio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2018, 19:59   #31
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.497
Standard

Du bist der Profi hier das weis ich eh...
Jo komm mal vorbei im Sommer, is eh immer Schwulettenwind zum Foilen bei uns.
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2018, 21:32   #32
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.497
Standard

War am See zuerst, jetzt kann ich antworten. Nein ich wollte nur meiner Straps Phobie freien lauf lassen....
Liam Whaley, Nick Jacobsen, viele in meinen Bekantenkreis.
Mein Unfallchirurg sagte mir ein Kniegelenk ist ein Lächerl-Schas gegen ein Fußgelenk.
Mein Frau meinte zuerst ist morgen Wind?
Ich: Zum Foilen reichts bestimmt. Sie: Ihr Foiler ihr berührt ja nichteinmal das Wasser ihr surft ja unter Wasser haha...
Also vor dir hab ich sowieso Respekt (im Gegensatz zu Anderen..)schau mir alles an was du so in den Videos machst
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2018, 21:08   #33
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.497
Standard

Foilboards 2017/2018:
http://surfforum.oase.com/showthread.php?t=165722

Dwarfcraft 4,6er
https://www.slingshotsports.de/kite/foil/

137cm x 45cm
Preis:699.- Gewicht mit Inserts und Schrauben 4,2 kg
Das Board kommt ohne Straps (die verstellbaren weichen Straps sind extra zu bestellen, 3 Stk 0,5kg ) aber mit Inserts und Schrauben
für den Masten, Schrauben für Straps. Montage für 3 Straps möglich.

Es ist das meistverkaufte Board in der Slingipalette mit verstellbarem Schienensystem.
Seitlich ordentlich abgeschrägt für eine Schräglage, leicht aufgebogene Nose um bei einem Touch-Down nicht einzuspitzeln.
Konkaves Deck für guten Stand, fast unverändert zu den alten Modellen aber neu mit einem extrem griffigen, rutschfesten, weichen Pad
über die ganze Länge incl. Kickpad am Ende zum Strapless-Foilen. Bei den Slingi-Foilboards ist es mein Lieblingsboard:
Leicht, schmal, sehr handlich und vor allem wer keinen Bus hat, leicht zu verstauen. Es passt in jedes 140cm Twintip-Boardbag.

Jeder Anfänger bis 100kg kommt mit der Kombi Darfcraft 4,6 und Ghost Wisper 91 ohne Straps gut zu recht.
Einfach das Board an der Toeside schnappen und an die Füße pressen und so lange warten bis der Kite & Board ausgerichtet sind,
Kite runter lenken (Board so lange wie möglich festhalten) und Raumschot wegfahren Gewicht nach vorne.

Das ganze gilt nur für die neuen großen Flügeln wie Ghostwisper91, Space Skate, Time Code uvm....
Es erfindet das Foilen für Einsteiger & Freerider komplett neu, Stabilität/Auftrieb ohne Ende....

Ps:
Die kleineren Dwarfcraft reiche ich später nach, es fahren bereits ein paar rum die werde ich mir mal ausleihen....

Alien Air
https://www.slingshotsports.de/kite/foil/

Preis 699.- 142,5 x 51cm Gewicht 4,5 kg

Das Board ist länger, breiter, mehr Volumen, Nose mehr aufgebogen, das Deck hat mehr Konkave als Standfläche usw. als beim Dwarfcraft 4,6er
Beginner, Kiter die sich etwas schwerer tun, Schwergewichte UND mit kleineren Flügeln wie die neuen Space Skates etc. unterwegs sind, ist mit dem
Alien Air sicher besser bedient.
Die neuen großen Flügeln geben extreme Sicherheit und Stabilität beim Halsen uvm. somit können auch Beginner zum
sportlicheren Dwarfcraft greifen. Die stark aufgebogene Nose beim Alien Air verhindert natürlich ein Einpitzeln besser.
Mir ist das Dwarf Craft als "Wiedereinsteiger" lieber, ich habe aber auch Ghostwisper91 Flügel, Space Skate etc.. unten dran, die geben mir als genug Sicherheit/Auftrieb etc.

Hypermiler
https://www.slingshotsports.de/kite/foil/

Das Board habe ich mir dieses Jahr nicht bestellt. Sehr geile Schnitte aus Karbon ohne Deckpad nur mit Standlack. Deckpads gibt es bei FCS etc...
Denke bei diesen Board hat sich nicht viel zum Vorgängermodell geändert.


LG Tom
www.kiteshop.at (nur Shoprider)
www.facebook.com/tomimages1/
www.instagram.com/tom_images/

....

















ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2018, 10:36   #34
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.497
Standard

Modulares System:

Unbedingt ein komplettes FKite Foil Set oder FSUP Set bestellen, wer sich wie ich alles einzeln bestellt vergisst fix etwas siehe Exlosionszeichnung unten.
Für den Foilkite Einsteiger und vor allem für den #pumpmonkey ist der 70cm Mast ideal.
Die Masten sind sehr billig einfach für später noch einen zusätzlichen 90cm Mast dazu bestellen.
Ein Set mit 2 extra Masten ist viel billiger und es sind Schutzhüllen, Anleitung, Montagefett, Teflonband für galvanische Korrosion uvm. dabei!

Die Foilpalette ist Modular aufgebaut, d.h. aus so einen FKite Foil Set oder ein FSUP Set lässt es sich einfach auf ein Pumpfoil, Supfoil, Surffoil (mit Surfboard Skywalker), Kitefoil umbauen.

Für ein Pumpfoil den Mast auf Stellung B an der Fuselage montieren:
https://gleiten.tv/index.php/video/a...2994/page/475/

Andersrum: Wer später estwas schnelleres will, einfach einen kleineren Flügel vorne montieren, die Auswahl ist riesig:
https://www.slingshotsports.de/kite/foil/

Wichtig:
NUR beim großen Infinity mit dem großen Heckflügel muss der Heckflügel nach unten zeigen!
Alle Anderen (auch beim kleine Infinity mit dem kleinen Heckflügel) muss der Heckflügel nach oben zeigen !!
Es ist in der Anleitung alles beschrieben die Pumpvideos verwirren:

76er Infinity Video mit kleinen Heckflügel (der muss nach oben zeigen)

https://www.instagram.com/p/BlVVTjOh-LR/

84er Infinity Video mit großen Hecklügel (der muss nach unten zeigen)

https://www.instagram.com/p/Bl3CU7TAsMu/

LG Tom
www.kiteshop.at
www.instagram.com/tom_images

Eplosionszeichnung FSUP (Wave, SUP & Pumpfoil)
http://www.slingshotsports.com/2019-...lide-FSUP-Foil



Eplosionszeichnung Fkite Foil
http://www.slingshotsports.com/2019-...ide-FKite-Foil



So sieht ein FSUP-Set aus:

Es ist alles dabei (Heckflügel liegt unter dem Frontflügel) Im Lieferumfang ein 60er Mast, ideal für ein Sup, einfach noch ein 70er und 90er Mast mitbestellen.
Gepumpt wird als Anfänger meist mit 70cm Mast später mit 90cm

ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2018, 13:20   #35
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.497
Standard

Ich konnte jetzt alle meine Flügel (Infinity 84, Infinity 76, Space Skate, Time Code 68, Ghostwisper91/Onda) durchprobieren:

Hier die Angabe der Flügelmaße cm2 etc...
https://www.slingshotsports.de/kite/foil/


Übersicht der Flügel:
https://youtu.be/3f1BRuIytDU

Die beiden Infinitys:
Es sind SUP, Wave, Pumpflügel. Für Foileinsteiger zum Kiten unbrauchbar, sehr schwierig zu fahren, brutaler Auftrieb, fährt sich wie ein Lastwagen.
Beim Kiten ist der Flügel wirklich sehr langsam auch Schrittgeschwindigkeit ist möglich aber umgekehrt bei den Pumpflügel zählt er zu den schnellsten am Markt!
Großer Infinity (Heckflügel muss nach unten zeigen), kleiner Infinity und alle anderen Kitefoils (Heckflügel muss nach oben zeigen).
Gute Foiler können "zur Not" mit dem SUP & Pumpflügel auch Kiten gehen....
Infinity 84, Heckflügel 48, 71cm Mast (im Set ist der 60cm Mast), incl. aller Schrauben und Pedestal usw. komplett 6,3 kg
Infinity 76, Heckflügel 42, 71cm Mast (im Set ist der 60cm Mast), incl. aller Schrauben und Pedestal usw. komplett 5,4 kg

Space Skate:
Sehr geiler Einsteiger und Freeride Flügel der "Next-Generation" sehr langsames Fahren und bis 40kmh möglich.
Extrem einfaches Downwindfahren ohne zu balancieren möglich, Halsen lernen > einfacher gehts nicht mehr. Es ist alles sehr stabil gebaut , kein pfeifen, kein surren, kein vibrieren.
Fährt sich gleich wie der Ghostwisper91/Onda ob der Ghostwisper vl. einen Tick besser ist muss ich erst direkt vergleichen, der erste Eindruck gleichwertig (nicht springen).
Space Skate, 90cm Mast, mit Pedestal, schrauben komplett 5,6kg (mit 71cm Mast der im Set dabei ist etwas leichter)
https://gleiten.tv/index.php/video/a...2994/page/475/

Time Code 68:
Sehr feines Teil hat mir sehr gut gefallen, obwohl er weniger cm2 wie der Space Skate besitzt, kommt er etwa gleich sehr früh wie der Space Skate raus.
Eventuell weil sein AR höher ist (ich weis es nicht, bin Wiedereinsteiger). Er ist etwas schneller als der Space Skate, beim Halsen und Downwindfahren nicht so brutal stabil wie der Space Skate
aber im Vergleichzu anderen Flügel immer noch extrerm stabil.

Er ist eine Weiterentwicklung vom alten 2018er Hoverglide, schwere Fahrer nehmen den großen und leichte Fahrer den kleineren Flügel.
Er eignet sich auch super zum Lernen ist aber in Summe schon etwas "schnittiger" als der Space Skate. Kein surren, vibrieren etc. alles sehr stabil auch bei höherer Geschwindigkeit.
Time Code 68, 90cm Mast, Pedestahl Heckflügel alle Schrauben etc. komplett 5,5 kg

Material:
Mast Alu, richtig fette, schwere, massive Alufuselage (null Vibrationen), Flügel Karbon-Composite.
Alle Steckverbindungen richtig gut einfetten, alle Gewinde gut fetten! Zusätzlich wer es noch besser machen will
das beiliegenden Teflonband in "Eindrehrichtung" über den Schrauben wickeln. Also Schrauben fetten, Teflonband, nochmals fetten.
Die Schrauben lassen sich so richtig gut und fest eindrehen, man merkt richtig das es flutscht.
Schützt vor galvanischer Korrosion speziell im Salzwasser, Schrauben lassen sich fester anziehen, Schrauben werden nicht locker.
Also nur Vorteile, auf jeden Fall nichts ohne Schraubenfett machen...





Von oben nach unten:
Standartfuselage, 2 x Switchfuselage, FSUP Fuselage





#pumpmonkey

ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2018, 01:44   #36
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.497
Standard

Hypermiler-Karbonboard 4´8" 2019

www.slingshotsports.de/kite/foil

143,5cm x 45,5 cm Gewicht:3,6kg (incl. der Inserts und Schrauben für Pedestal)
3 Slingshot Straps wiegen 0,5 kg Preis 899.-

Es besitzt Konkaves Deck, ist aber nicht so stark ausgeprägt wie beim Alien Air. Das Board hat kein Deckpad sondern nur einen rauen Standlack der viel Grip bietet.
"Zu viel" Grip für Einsteiger wegen der Abgänge. Es ist auch super auch für Einsteiger geeignet wenn man ein Deckpad aufklebt wie zB das FCS SUP Deckpad
(bei jeden Slingshot Dealer bestellbar, Slingi Importeur ist auch FCS Importeur) siehe Bild unten.

Das raue Deck wird aber mit der Zeit etwas stumpfer sagte man mir, auf jeden fall ist meine Hornhaut an den Füßen jetzt weg (Stegstart Foilpumpen)
sehr geil wie Babyfüße jetzt haha, ich werde nichts aufkleben. Es ist mein Lieblingsboard, gefolgt von Dwarfcraft danach Alien Air.
Das kleinen Dwarfcraft Micro 2019 hat ein Kitekumpel von mir, dass muss ich erst probieren dieses kleine Teil.
Die Nose des Hypermilers ist etwas stärker aufgebogen als beim Dwarfcraft aber nicht so stark wie beim ALien Air.

Das Design ist mit der Camouflage-Optik finde ich sehr geil, es ist schön schmal und handlich mit deutlich weniger Volumen als das Alien Air
und passt im Gegensatz zum Alien Air in ein altes 140cm Boardbag siehe Foto. Es soll sich gut zum Springen & Racen eignen, keine Ahnung ich montiere keine Straps.











ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2018, 15:22   #37
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.497
Standard

Ghostwisper 91 vs. Space Skate 2019:

www.slingshotsports.de/kite/foil/

Gestern wieder einmal 4 Std. perfekter konstanter Wind zum Materialausprobieren, ich war mit User Harri 3 Std. draussen und wir wechselten alle 20min die Foils:
90cm bzw. 91cm Mast, Dwarfcraft 2019 4`6", keine Schlaufen > an beiden Boards. Harri ist komplett unabhängig, foilt viel besser als ich und vor allem weiß er, im Gegensatz zu mir, aus technischer Sicht, warum das so ist. Ich habe alles gleich empfunden wie er, dass ist für mich sehr cool, aber er hat mir erklärt, wieso und warum.

Auftrieb, Lowspeed:
Der Ghostwisper91 (GW91) kommt früher aus dem Wasser und hat mehr Auftrieb als der Space Skate 2019 (SP).
Beim GW kommt nur eine Maststellung in Frage - ganz hinten, den nur so lässt sich der Auftrieb bändigen.
Mit dem GW ist eine minimal langsamere Geschwindigkeit möglich. Fährt man ihn schnell, muss ordentlich Druck auf den vorderen Fuß ausgeübt werden, um den Auftrieb zu bändigen.

Mastposition:
Beim SP muss der Mast zumindest in die mittlere Position > allround
Mast ganz vorne: Fast so viel Auftrieb wie der GW aber nicht ganz so viel.

Schlaufen, strapless, Wave:
Der SP eignet sich daher auch für Schlaufen-Fahrer, weil der Auftrieb sehr gut zu kontrollieren ist. Der GW oder bei Moses der Onda (italienisch die WELLE) eignen sich eigentlich nur für Strapless.
Freerider und Wavefoiler fahren sowieso strapless. Auf dem Onda sind Schlaufen fehl am Platz. Jeder Anfänger kann mit beiden Foils strapless zu Lernen beginnen, einfacher geht es wirklich nicht mehr.

Besonderheit, der GW schwimmt in Seitenlage mind. 1min lang von alleine, der SP schwimmt nicht in Seitenlage. Für Wavekiter, die den Wellenschub nützen möchten, ist der GW sicher besser geeignet, weil er mehr Schub mitnimmt und vor allem keine Winglets hat und daher auch enger dreht als der SP.

Upwind:
Der SP zieht einen deutlich besseren Winkel nach Luv als der GW.
Der GW hat keine Winglets, zieht nicht so viel Höhe, er dreht dafür engere Radien.

Maximal Speed & Stabilität:
Beide sind gleich schnell ca. 37km/h mit Naish Onestruter oder bei mir 12qm Rally 2019 mit mehr Übung vl. 40 km/h, egal es sind 2 Freerideflügel.
Bei Maximalspeed fühlt sich der SP minimal stabiler an, ich dachte es ist die Fuselage etc., es ist beim SP alles wesentlich stabiler gebaut, nein es sind anscheinend wieder die Winglets, welche die Richtungsstabilität in der Gierachse vorgeben. Ausserdem hat der SP einen Heckflügel mit Winglets nach oben, der GW/Onda hat einen fast flachen Heckflügel, der noch dazu leicht nach unten gebogen ist, also quasi parallel zum Frontwing. Der SP ist minimal gutmütiger und sanfter beim Steigen und Senken.

Position A oder B beim SP?:
Position A (siehe FKite Quick-Start Anleitung unten) gibt mehr Stabilität in der Pitch-Achse (das Auf und Ab), in Position B hat man mehr Hebelwirkung und der Flügel lässt sich besser
zum Pumpen verwenden, gleichzeitig dreht der Flügel enger, weil die Drehachse der Mast wird. Die Position A ist für 95 % der Foiler sicher am besten geeignet.



Kurzum:
Ghostwisper91 (GW) / Moses Onda:
Mit dem GW sind noch engere Radien in einer noch langsameren Geschwindigkeit möglich. Ohne Winglets und mit dem flachen Heckfügel lässt sich das Foil in geringster Geschwindigkeit fast schon am Punkt ums Eck driften.
Für den GW/Onda ist eine eigene Fuselage nötig und es ist daher nicht so modular wie beim SP. Bei extrem wenig Wind kommt der GW etwas früher aus dem Wasser, sehr kleine Kites werden damit möglich.
Es ist einen kleinen Tick anspruchsvoller zu fahren als der SP, aber doch extrem einfach, dass damit jeder Anfänger ohne Straps lernen kann.


Für Beginner und Freerider
Straps und beginner SP robuster variabler mit der kompletten foilpalette , reiner freerider wer früh loskommen will stallt masten in die mitte oder ganz nach vorne.
Für mich selber ist es komplett egal mit welchen Flügel ich fahre, beide sind geil, der SP ist halt variabler in der Modellpalette und vor allem nicht so leicht zu beschädigen.
Beginner würden keinen Unterschied (ausgenommen die Mastposition) zw. den beiden Flügeln merken, der Unterschied ist eben auch nur gering.

Space Skate 2019:
Eignet sich für Beginner und Freerider. Der SP kann sehr gut mit Schlaufen gefahren werden, ist robuster, modularer/variabler mit anderen Flügeln kombinierbar.
Der Mast muss mittig oder ganz vorne montiert werden.
Für mich selber ist es komplett egal mit welchen Flügel ich fahre, beide sind geil, der SP ist vor allem nicht so leicht zu beschädigen und vor allem billiger.
Beginner würden keinen Unterschied (ausgenommen die Mastposition) zw. den beiden Flügeln merken. Der Unterschied ist auch nur sehr gering.

Moses Onda oder Slingshot Ghostwisper91?:
Die Verbindungen zw. Slingshot und Moses sind enger als manche glauben. Der Slingshot-Importeur aus Italien ist Vertriebschef von Moses und Freund vom Slingshot-Boss usw...
Letztes Jahr war der Ghostwisper bei gleicher Mastlänge um 100.- billiger, dieses Jahr ist der Onda um 100.- billiger. In Summe kommt es auf den Gesamtpreis von Board & Foil, Hauspreis
beim Dealer, an - was man im Endeffekt auf den Tisch legt.

LG Tom

www.kiteshop.at (nur Shoprider)
www.instagram.com/tom_images/


FKite Quick-Start Anleitung:

http://surfgalerie.oase.com/data/758/IMG_3209.JPG
http://surfgalerie.oase.com/data/758/IMG_3208.JPG
http://surfgalerie.oase.com/data/758/IMG_3210.JPG
http://surfgalerie.oase.com/data/758/IMG_3213.JPG
http://surfgalerie.oase.com/data/758/IMG_3211.JPG
http://surfgalerie.oase.com/data/758/IMG_3212.JPG






ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2018, 19:07   #38
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.497
Standard

Preise und Größen:

ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2018, 21:57   #39
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.497
Standard

Space Skate 2019 vs. Time Code 68 2019

Wir haben seit 1 Monat jeden Tag Wind, an einem der vielen Seen bei uns ist immer irgendwo Wind echt abartig, ich mag bald nicht mehr, ehrlich.

Hab den Harri nochmal gebeten das wir Beide die beiden Flügel mit dem gleichen Board (Dwarfcraft 4´6") und 90cm Mast quer-vergleichen. Der Wind war gut, sehr konstant
und fast ein wenig zu stark zum Foilen. Mastposition im vorderen Drittel um einen änlich guten Lift im unteren Windbereich zu haben wie beim SS-GW91/(Onda),
der ganz hinten montiert werden muss um den Lift zu bändigen.

Time Code 68 allgemein:

Der TC ist eine Weiterentwicklung des Hoverglide 2018, der Shape ist sehr ähnlich, der TC 68 kommt natürlich noch früher aus dem Wasser als der alte Hoverglide 2018.
Um einen direkten Vergleich mit dem 2018er zu haben müsste man den kleineren Time Code testen den ich nicht habe. Der TC68 ist ein Freerider & ein absoluter Frühgleiter.

Lift im untersten Berich:
Der Time Code68 (TC) kommt fast ein wenig früher raus, aber das ist so minimal, man könnte genauso gut gleich früh sagen.
Der TC hat eine massive Profildicke. Sehr langsames Raumshot-Fahren ist möglich gleich wie beim Space Skate, die seitliche Kippstabilität
ist dabei beim Space Skate minimal höher. Der TC kommt natürlich auch früher raus als der alte Hoverglide 2018.

Upwind:
Ich weis nicht genau, beide etwa gleich gut, beide besitzen Winglets die nach Upwind gieren.

Maximaler Speed:
Der TC68 ist minimal schneller und minimal stabiler als als der Space Skate bei Fullspeed.
Auch der Time Code hat gebogene Flügel (Winglets) die ein ruhige Geradeausfahrt ermöglichen.

Halsen, Spielen etc.:
Halsen geht mit dem Space Skate etwas einfacher als mit dem Time Code aber das ist sudern auf höchstem Niveau.
Mit dem Time Code ist es im Vergleich zu anderen Flügeln oder anderen Herstellern noch immer "deppensicher".
Der Space Skate ist der bessere Freerider weil er etwas "verspielter" ist

Kurzum:
Eigentlich die gleiche Suppe, beides Freerider, beide kommen sehr bald aus dem Wasser, beide sind extrem einfach zu fahren und halsen.
Der Space Skate macht beim Freeriden strapless einen kleinen Tick mehr Spass, dafür ist der Time Code 68 einen kleinen Tick schneller, der Space Skate minimal
einfacher zu fahren/halsen etc..
Also ich wüsste nicht wieso ich bei einem FKite Set mit Space Skate einen Time Code 68 dazu ordern sollte.
Der Space Skate ist so einfach zu fahren es ging auf anhieb auch mit einem "nur" 80cm langen Board.

Ps1:
Bin heute wieder mit dem großen Pumpflügel gekitet, der geht gar nicht so schlecht aber sein maximal Speed ist halt bei ca 20-25km/h begrenzt.
Der Flügel schwimmt in Seitenlage wie der SS-GW917(Onda)

Ps2:
Bekannter von mir ist meinen SS-GW91(Onda) probe gefahren und hatte auf seiner GPS Uhr 43kmh max Speed stehen.

Ps3:
Alle Schrauben und Steckverbindungen immer gut fetten !!

Ps4:
Ein altes Hoverglide könnte man zu einem Space Skate aufrüsten, es ist ja alles super modular und abwärts kompatibel
Ob dazu ein neuer Heckflügel nötig ist weis ich nicht.

Flügelübersicht:
https://youtu.be/3f1BRuIytDU

https://www.slingshotsports.de/kite/foil/
https://www.slingshotsports.com/slin...shot-kite-foil





↓ links: Space Skate, mitte: Time Code 68, rechts: SS-GH91/(Onda)



↓ Time Code 68



↓ links Hoverglide 2018 , rechts Time Code68



↓ Hoverglide 2018, Time Code68, SS-GW91/(Onda)





ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2018, 16:04   #40
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.497
Standard

Schlaufen am Space Skate vs. SS-GW91/(Onda)

Wir haben heute beide Foils mit gleichen Board und Mast mit Schlaufen probiert.

Der SS-GW91/Onda mit Schlaufen:
Ist trotz "Mast ganz hinten" kaum zu bändigen.
Kleine Kiter haben mit einem engen Stance (der hintere Fuß muss dazu weiter nach vor um den Auftrieb zu bändigen) weniger Probleme als große Kiter wie ich, die ja von Natur aus einen weiteren Stance brauchen.
Hinten in der Schlaufe zu stehen ist fast unmöglich.

Denke die Beilagscheibe http://forum.oase.com/showthread.php?t=173012
wäre nötig, dann hat er aber auch weniger Auftrieb den ich aber so abartig geil finde. Auf der anderen Seite wer fährt bitte einen WAVE-Freeride-Flügel mit Straps?

Der GW91 schwimmt in Seitenlage, jeder Anfänger kommt damit easy weg.
Heute hat mein Spezi der nur eine Hand hat (kein Witz, also ab Handgelenk fehlt sie, Schlaufe an der Bar etc...) den GW91 strapless probiert, sogar er ist mit seinem Handicap los gefoilt, er hatte keine Probleme wegzukommen.

Space Skate mit Schlaufen:
Auch wenn er den Mast ganz nach vorne schiebt (um fast, nicht ganz in Lowendbereich des Onda zu kommen), kann er den Space Skate mit 3 Schlaufen problemlos fahren. Zu keiner Zeit überfordert das Teil mit zu viel Auftrieb.
Das Teil hebt und senkt sich wie eine Sänfte. Schlaufen, strapless der Space Skate macht alles willig mit.

Eine Besonderheit beider Flügel, wenn die Flügel vorne mal rauskommen gibt es nicht sofort einen Strömungsabriss. Er lässt sich oftmals senken und weiter foilen.

Bei uns ist so viel Wind ich bin ausgebrannt, mag nimmer, habe meinen Stuff eh mehr als genug beschrieben. Fertig & Aus.

LG Tom

www.facebook.com/kiteshop.at
www.instagram.com/tom_images
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Set: Moses Hydrofoil Silente Kite Foil & 5'0" Slingshot Board flyingsleepingbag Kitesurfen [B] 0 12.12.2017 20:19
Slingshot Foil Flight School oaschi Kitesurfen [S] 1 21.04.2016 07:45
Foil - F One vs Slingshot - Wer hat Erfahrungen mit Beiden? Willy1234 Kitesurfen 12 11.08.2015 11:46
Probe fahren von LF und Slingshot Boards ? (Raum Lübecker Bucht) Slinghot_Daniel Nord 0 27.05.2008 21:35
Erfahrungsbericht AP Boards - AP 125 und AP 138 joe Kitesurfen 7 17.06.2004 16:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.