oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Formelles > Kontakt zum Foren-Team
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kontakt zum Foren-Team Hier könnt ihr euch zum Betrieb des Forums auslassen, Probleme/Bugs melden, Vorschläge machen, Fragen stellen, Kritisieren, Loben, Beschweren, Diskutieren, ...

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.08.2014, 21:29   #1
Johanson
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2013
Beiträge: 29
Ausrufezeichen Fehlt hier im Forum: Kite Safety

Hallo liebes Forenteam,

ich möchte mich in diesem Beitrag für die Einrichtung eines neuen Bereiches aussprechen, der sich ausschließlich mit der Sicherheit in unserem geliebten Sport befasst.
Natürlich haben wir alle noch die guten Ratschläge vom Kitelehrer im Ohr: "Geht nicht bei Offshore Wind raus, passt beim Start auf, dass keine Leute in der Nähe sind..." usw. Sicher geht es jedem hier so wie mir: Trotz aller Vorsicht passieren einem, selbstverschuldet oder unvorhergesehen, immer wieder Dinge, die man so vorher nicht auf dem Schirm hatte.

Ich komme beruflich aus der Fliegerei. Dort gehört es seit Ewigkeiten zur Grundphilosophie, andere (Piloten) an seinen Fehlern teilhaben zu lassen, so dass sie daraus lernen können, ohne den Fehler selbst erlebt zu haben.

Auch beim Kiten bin ich der Meinung, dass ein Kiterleben viel zu kurz ist, um alle möglichen Gefahrenszenarien einmal gesehen zu haben und sich daraus sich ein gesundes Risikobewusstsein anzueignen. Je kürzer man den Sport betreibt, desto weniger hat man ein Gespür dafür, wo Gefahren lauern. Aber auch nach einigen Jahren Kiten erlebt man immer wieder Situationen, die einem die Augen öffnen können, Gefahrensituation, die einen überraschen, weil man sie sich so nicht vorstellen konnte.

Was ich vorschlage ist also folgendes: Einen Forenbereich, in dem jeder Ereignisse beim Kiten beschreiben kann, die er selbst erlebt oder gesehen hat, wo etwas Gefährliches oder potentiell Gefährliches passiert ist.
Es geht nicht darum, von anderen Usern Kritik zu ernten à la "Ja, war auch schön dumm von dir". Ich denke, dass jeder hier einsehen muss, schonmal Dummheiten beim Kiten gemacht zu haben, oder von gewissen Situationen überrascht worden zu sein. Lasst andere daran teilhaben, damit sie nicht in die selbe Falle tappen!!

Die ersten paar Beiträge von meinen eigenen Dummheiten hätte ich auch schon parat..

Was haltet ihr davon?
Johanson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2014, 09:52   #2
eric.ts
96kg fahrende Masse
 
Dabei seit: 12/2011
Ort: ERDE
Beiträge: 140
Daumen hoch

Finde ich sehr gut.
Ich hoffe nur das sich die 9x klugen etwas in Zaum halten können, damit das nicht zum Pranger mutiert.
Aber grundsätzlich ein sehr guter Gedanke.
eric.ts ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2014, 14:45   #3
Hoschi76
Bladefan
 
Dabei seit: 07/2012
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 356
Standard

Auch wenn die Safety ein wichtiges Thema ist, sehe ich sie nicht ganz so vordergründig wie bei der Flieger.

Sicherheitsthemen wurden schon oft und ausführlich im Haupt und Materialforum diskutiert. Bei Interesse könnte eine Linksammlung erstellt werden.

Allerdings wenn man sich an übliche Regeln hält, einen modernen Kite mit 3 Fach Sicherung fährt, noch einen Leinenmesser dabei hat, nur bei Bedingungen rausgeht die man einschätzen kann und das ganze nie alleine.

IMHO: Ich glaube der Sport hat einen Sicherheitslevel erreicht das er nicht mehr als Extrem angesehen wird (zumindest nicht von dem meisten Versicherungen und das heisst schon was ).

Natürlich kann man sich stundenlang über Sicherheit unterhalten. Ist es allerdings nicht sinnvoller sich über dem nächsten Trick dem lernen will auszutauschen?
Vielleicht sehe ich dem Sport etwas anders, aber Diskussionen wie man sich weiter entwickeln kann halte ich für wichtiger und interessanter als über was alles schief geht.

Liegt vielleicht in der teutonischen Seele sich gegen alles abzusichern.

Hang Loose
Hoschi76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2014, 17:36   #4
Johanson
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2013
Beiträge: 29
Standard

Ich denke auch, dass man sicher nicht seine ganze wertvolle Zeit mit der Sicherheit verbringen, und den Fortschritt dahinter gänzlich zurückstellen sollte.

Es geht mir um das Erlangen eines gesunden Riskobewusstseins. Bis man nicht einige Dinge selbst gesehen oder erlebt habt, kann man so etwas einfach nicht haben. Sich die Fehler (oder gar Unfälle) anzuschauen, die anderen passiert sind, kann dazu zumindest einen Teil beitragen und optimalerweise verhinden, dass man sich selbst oder andere verletzt.

Wenn man strikt die "goldenen Regeln" befolgt, deckt das sicher schon eine Menge ab. Aber mal ganz ehrlich: Nie schonmal am Spot gestanden, alleine, geiler Wind, vielleicht ab und zu ein bisschen zu viel für deine Kitegröße? Naja, aber nun bist du extra so weit gefahren und.. ach komm, was soll schon passieren? Nur so weit rausfahren, wie man schwimmen kann? Dann bist du ja nur noch am Halsen!
Wenn du nun vorher mal einen Bericht von nem Leinenriss weit draußen gelesen hast, leuchtet dir die "niemals alleine" Regel vielleicht deutlich mehr ein, und du bleibst an Land.

Abgesehen davon, gibts aber auch ne Menge Dinge, die eben von der eigenen (subjektiv für gesund befunden) Einschätzung und diesen Grundweisheiten nicht abgefangen werden.

Kleines Beispiel aus meinen Kiteanfängen.
Bin unterwegs zusammen mit einem Kumpel in Fuerteventura. Bekannter Spot beim Melia Hotel, offshore Wind, Rescue vor Ort. Haben nur einen Kite und wechseln uns daher ab. Weil der Wind recht stark ist, landen wir zum Wechseln jeweils den Kite, der andere nimmt die Bar und wir starten dann wieder. Hat ein paar Tage schon super funktioniert so. Als ich mal wieder dran bin, und gerade launchen will, kommen ein paar Spaziergänger am Strand zu nahe und ich warte erstmal ab. Mein Kumpel mit dem Kite in der Trageposition schaut mich schon fragend an, ich gebe ihm noch kein Handsignal. Jetzt merke ich auch, dass mit den Leinen irgendwas noch nicht ganz richtig ist, ich denke mir, dass es am besten wäre, wenn mein Kumpel den Kite in Startposition hielte, und ich dabei schaue, ob sich die Leinen nicht einfach lösen lassen. Mein Kumpel versteht allerdings meine Zeichen nicht und kann mich auf die 25m wegen des starken Windes auch nicht hören. Irgendwann gebe ich ihm entnervt den Daumen hoch, "damit er erndlich versteht" und tatsächlich, er stellt den Kite in Startposition auf. Als ich gerade kurz auf den Trimmer schaue, merke ich, wie es mich plötzlich in die Luft haut - ein kurzer Blick zum Kite, der loopend vor mir hängt, erklärt die Situation. Denke kurz über den Genickbruch nach, den ich wahrscheinlich erleiden werde, sobald ich wieder am Boden bin - zum Glück sind am Strand keine Hindernisse weit und breit und ausser ein paar Schrammen bekomme ich nichts ab, als ich am Boden bin und sofort auslöse. Was war passiert? Mein Kumpel hat meinen Daumen nach oben missverstanden und hat den Kite in einer Bewegung gleich gestartet, ohne darauf zu achten, ob ich "ready" bin. Zudem hatten sich die Leinen bei der vorherigen Übergabe wohl irgendwie dumm verknotet, so dass eine Seite stark verkürzt war. Dass mir hier nichts schlimmeres passiert ist, ist reines Glück.
Lesson learned: 1) Beim Starten immer eine Hand am Release 2) Sichergehen, dass der Starthelfer weiß was er tut 3) Wenn der Kite mal am Boden lag und die Bar neu aufgenommen wird, extrem vorsichtig sein! Da kann schnell mal die Bar durch die Leinen gewandert sein 4) Wenn man sich über etwas unklar ist, und eindeutige Kommunikation nicht möglich ist, lieber den Kite nochmal hinlegen und Unklarheiten beseitigen, anstatt sich zu denken "der wirds schon kapieren"

Hätte ich sone Story vorher mal gelesen, wäre mir das so sicher nicht passiert. Man sieht an den Stränden viel zu viel passieren. Dinge, die einfach nicht sein müssten. Ein bisschen mehr Raum für die Safety hier würde vielleicht einiges davon verhindern.

Die Beiträge, die es dazu gibt, könnte man sicher gut in dieses Unterforum verschieben. Als langfristiges Ziel würde ich mir eine Art Safety-FAQ vorstellen, die besonders Einsteigern ein paar Tipps an die Hand gibt, die über die Grundweisheiten des Kitekurses hinausgehen, und diese durch Erfahrungen anderer Kiter nochmal unterstreicht.

Also, liebe Moderatoren hier, wie seht ihr das?

Geändert von Johanson (25.08.2014 um 17:49 Uhr).
Johanson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2014, 21:29   #5
Hoschi76
Bladefan
 
Dabei seit: 07/2012
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 356
Standard

Es ist wie in allen anderen Tätigkeiten: sobald sich Routine einschleicht wird's gefährlich.

Nicht kontrollierte Leinen, selbst Überschätzung, zu lange nachgedacht.
Ich glaube so was jeder hat jeder schon mal erlebt. Die Hand am Quick Relais beim Starten und Landen wird in der Schulung gepredigt bloß danach hält sich kaum noch jemand dran.

Ich hatte auch schon ein Erlebnis wo mir am Strand bei Böigen 35 bis 40 Kn Wind am Strand mein Kite plötzlich einen Strömungsabriss hat. Ich sehe nur noch wie das Teil mit schlappen leinen runter segelt.
Ich denke mir, wenn sich die Leinen jetzt spannen so mitten in der Powerzone, das wird ein schöner Freiflug. Geistes gegenwärtig schiebe ich das Quickrelais von mir und sehe wie in der Zeitlupe wie sich die Leinen spannen, die Bar wegfliegt und der Kite in der Safety vor mir landet, so als ob ihm jemand perfekt am Strand abgelegt hätte. Ich hatte mich schon im Flug gesehen. Da habe ich gelernt das der Abstand nach Lee verdammt wichtig ist.

Ich glaube eine FAQ oder eine Liste mit den wichtigsten NoDos wäre sinnvoll.
Auch wenn es eigentlich ein Teil jeder Kiteschulung sein sollte.
Hoschi76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2014, 22:16   #6
LilKite
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2012
Beiträge: 104
Standard

Ich bin auch dafür dass typische "wetter" oder "da kommtn fröntchen" geschichten da platz hätten.

Bin zB selber sagemal fortgeschrittener anfänger wenn alles klappt und hab vor 2 wochen nem andern geholfen der ne kaputte Waageleine hatte während sich ne regenfront näherte. Durch das helfen sind wir etwas abgetrieben und ich dachte jetzt noch ein schlag raus machen dass ich nen guten winkel zum austieg hab und genau als ich draussen war war die front da mein schirm voll depowert nicht mehr zu halten hab ich versucht ihn in wasser nähe zu halten hat sich aber durchgeloopt.... hab dann in der luft ausgelöst
kite segelt aufs wasser treibt ab kriegt vorm schilf nochmal wind und is geplatzt...... 4mins später das heftigste vorbei.... ich denk hätt ich nen vernünftigen masterplan für sone situation gehabt hätte ich meinen kite nich flicken müssen....

eben ein bereich in dem man worstcase situationen erlebt bzw tips für krasse situationen wäre schon nicht verkehrt

gruß
LilKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2014, 07:37   #7
mangiari
es geht aufwärts!
 
Dabei seit: 03/2010
Ort: München
Beiträge: 9.362
Standard

Ich fänd so nen Bereich prominent im Forum auch nicht verkehrt, da würde sicher der ein oder andere Neuling direkt mal rein klicken und sich den ein oder anderen Thread durchlesen und dann ganz anders an die Sache ran gehen. Vieles was zum täglichen Leben eines erfahrenen Kiters dazu gehört, wird ja in der Schulung nie angesprochen. Wenn man nicht zufällig drüber stolpert, bekommt man es oft gar nicht mit.

Erst letztens wieder ne Kiterin getroffen, die hatte noch nie was davon gehört, dass man einen Kite im Wasser auch abbauen kann. Wir standen an Land und haben einem Kiter zugeschaut, der bei abgeflautem Wind gegen den Restzug seines im Wasser treibenden Kites auf der Stelle geschwommen ist. Sie hätte es auch nicht anders gemacht...

Die wenigsten die ich am Strand treffe wissen, dass man einen Tubekite im tiefen Wasser recht einfach und ordentlich zu einer verschnürten Schwimmwurst abbauen kann, mit der man zur Not auch mal gegen leichten Wind anschwimmen kann.
mangiari ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2014, 23:12   #8
Johanson
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2013
Beiträge: 29
Standard

Ob sich vom "Foren Team" wohl auch mal jemand dazu äußern mag?
Johanson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2014, 21:47   #9
ose1980
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2013
Beiträge: 492
Standard

ose1980 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neue Wave-Marke von Ben Wilson Karsten09 Kitesurfen 3 22.02.2011 23:57
Sicherheit beim Kiten: Handling des Kites - Tipps? Nixblicker Snowkiten / Landkiten 19 28.09.2010 15:41
Suche: Kite + Bar + Safety + Board Kosinus Archiv - Kitesurfen [S] 2 26.04.2010 10:00
GK Sonic 11 sabertooth Kites 28 19.03.2006 18:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.