oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Spezielles > Reisen und Spots
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Reisen und Spots Rund um das Thema Reisen und Spots.

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.01.2018, 19:31   #1
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.043
Standard El Medano - teilruinierter Wavespot

ich fahre seit ca 15 jahren immer wieder mal nach el medano
die kombination aus gigantischer windsicherheit das ganze jahr über,
zu fuß erreichbarem ortskern voll von spanischem leben mit preisen die
im vergleich zu den mainstream touri hotspots noch reltativ zivilisiert sind
ist einfach ein magnet. für kinder planschen auch perfekt, und trotz
30 - 40 knoten kann man noch entspannt baden und sonnen.
dann gibts da noch relativ platz, das geniale kanarenwetter und einen
der kürzesten anfahrtswege vom flughafen den man sich nur vorstellen kann.
die schönheit von medano erschließt sich nicht auf den ersten blick...
irgendwie ist es auch ein drecksloch...find ich aber doch nicht.

tatsache ist leider daß die wavebedingungen in den letzten jahren deutlich
schlechter geworden sind....
man hat ein par kilometer in luv eine abartige mole gebaut (bin schon mal
hochgefoilt), dort liegen derzeit 2 ölbohrinseln...

sehr schade um den spot, die wellen sind nun deutlich seltener in
einer interesssanten höhe, meist sinds an der mole nur 1 - max 1,5 m,
zumindest was ich so mitgekriegt habe.
wurde mir aber von mehreren leuten die häufig dort sind bestätigt.

photo von der mega mole reiche ich demnächst nach..


lg wolfgang
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2018, 22:33   #2
pibach
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2008
Ort: Berlin
Beiträge: 1.090
pibach eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von wolfiösi Beitrag anzeigen
dort liegen derzeit 2 ölbohrinseln...
Die liegen dort vor Anker?
Krasse Sache.
Bin da auch immer gerne gefahren.

Kann mir aber nicht vorstellen, dass das die Wellen beeinflusst, die kommen da vom Winkel eher vom offenen Meer/Gran Canaria.
pibach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2018, 06:09   #3
Argh
GAMECHANGER
 
Dabei seit: 09/2006
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 1.422
Argh eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Naja Medano ist mittlerweile einfach nur noch überfüllt..und an dem Spot ist nun wirklich nicht viel Platz. Und wenn mal schöne Wwllen sind kannste die dir mit durchgeknallten Russen, aggro Lokals und Corekitern mit Schwimmweste und Roll Leash teilen...
Argh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2018, 09:25   #4
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.043
Standard ...

Zitat:
Zitat von pibach Beitrag anzeigen
Die liegen dort vor Anker?
Krasse Sache.
Bin da auch immer gerne gefahren.

Kann mir aber nicht vorstellen, dass das die Wellen beeinflusst, die kommen da vom Winkel eher vom offenen Meer/Gran Canaria.
die durchschnitts wellenhöhe an der mole ist definitv kleiner geworden.
auch in cabezo.
big days gibts natürlich auch nach wie vor wieder mal.
gerade an den tagen mit sehr starkem sehr nördlichen wind sind
die wellen viel kleiner wie früher.
das haben mir locals (inkl. windsurf pro) und oft - medano fahrer bestätigt, ich habs ja selber gesehen.

ich hab vor ein par tagen ein photo gesehen aufgenommen vom montana roja gesehen, finds nun nimmer, wenn du das siehst ist es dir klar...
auf google maps ist noch kein aktuelles luftbild, die mole ist nun viel länger, in etwa so wie siehe anlage.
https://www.google.com/maps/place/38...!4d-16.5363109

lg wolfgang
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	moele.JPG
Hits:	128
Größe:	104,8 KB
ID:	53475  
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2018, 09:50   #5
Bastelwikinger
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2012
Beiträge: 1.499
Standard

das ist ja ganz schön weit weg von der Medanobucht?
Fahrt ihr da hinten? oder wirkt sich das bis zur Medanomole aus?

Ich kennen kitetechnisch nur die Hauptbucht Medano und die `Nebenbucht` (la Jaquita).
Bastelwikinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2018, 09:59   #6
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.043
Standard

Zitat:
Zitat von Bastelwikinger Beitrag anzeigen
das ist ja ganz schön weit weg von der Medanobucht?
Fahrt ihr da hinten? oder wirkt sich das bis zur Medanomole aus?

Ich kennen nur die Hauptbucht Medano und die `Nebenbucht` (la Jaquita).
hier nochmal ein par snapshots - die wellen kommen mit dem passat der
dort sideshore weht, drum ist er auch so stark, die große neue mole liegt genau in luv.
die blauen linien sind die wavespots el cabezo (oben) und
mole el medano (unten)

lg wolfgang
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	0.jpg
Hits:	84
Größe:	127,6 KB
ID:	53476  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1.JPG
Hits:	120
Größe:	160,3 KB
ID:	53477  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2.jpg
Hits:	94
Größe:	108,7 KB
ID:	53479  

wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2018, 10:10   #7
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 9.437
Standard

Schade. Da wollte ich mal hin.
Ich glaub ich lasse es. Wegen der Wellen und natürlich auch wegen Rollleash .....................
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2018, 10:22   #8
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.043
Standard ..

Zitat:
Zitat von Bazzat Beitrag anzeigen
Schade. Da wollte ich mal hin.
Ich glaub ich lasse es. Wegen der Wellen und natürlich auch wegen Rollleash .....................
ich finds noch immer nett.
nur ist halt jetzt meist strapless waveboarden in den relativ
kleinen wellen und nahe am riff (...boots empfohlen) und vor
allem lange foil touren mit minikites angesagt.

auf einen "haupt urlaub" würd ich eher nicht mehr hinfahren,
für eine gute woche passt das schon.
die kanaren sonne, das wasser, das salz, das panorama mit dem
pico teide....

lg wolfgang
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2018, 22:23   #9
DieWelle
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2015
Beiträge: 485
Standard

Bin auch schon öfter mal dort gewesen. Hatte auch schon das Gefühl, dass die Wellen früher mal größer waren... Dachte immer, das muss an der Gewöhnung liegen Kann mir kaum vorstellen, dass diese Mole (habe sie auch vor Ort gesehen und gestaunt) auf diese große Entfernung bei der Windrichtung eine spürbare Auswirkung in Medano haben kann. Aber wer weiß...
Dann eher im Winter hin und bei westlichen Windrichtungen die Klopfer in Las Americas rippen. Da kann man sich über mangelnde Wellenhöhen dann nicht mehr beklagen.
Nur immer schön aufpassen, dass man bei den dort üblichen 30 knt auflandig keinen Fehler beim Starten / Landen macht. Denn dann landet man nach 2-3 s Flugzeit direkt in der nächsten Hochhausfassade Oder wenn man Glück hat nur auf der Fußgänger-Promenade
Oder in Cabezo kurz vor den spitzen Lavabrocken fahren - Leash nicht vergessen. Schuhe helfen da auch nicht mehr.

Letztlich hilft nur, nach Sal auszuweichen und dort an der Westküste zu fahren (da gibt´s dann auch keine Anfänger auf dem Wasser). Gruß an das Team von United-Ocean-Sports!
DieWelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2018, 08:51   #10
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.043
Standard photo

so sieht das dann aktuell aus - siehe photo - cabezo

keine angst das ist ein extremes teleobjektiv, die bohrinseln ins
etwa 4 km in luv von cabezo

lg wolfgang
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	medano.jpg
Hits:	157
Größe:	178,8 KB
ID:	53501  
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2018, 16:03   #11
AndiLA
Bodensee
 
Dabei seit: 08/2004
Beiträge: 509
Standard

wird wohl leider schon so sein, wenn die Locals das auch so empfinden.
Direkt an der Mole ist die Wellenrichtung aber fast 80-90 Grad südwestlicher, wie der Pfeil im Google pic, aber evtl drehen die ja rein.
Super Insel und Spot, trotzdem.
Kann jemand berichten, der nun da unten war oder sein wird? Werd da sicher wieder hingehen, denke ich. Vom Bett aufs Brett mit Welle gibts bestenfalls in Brazil noch.
AndiLA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2018, 16:24   #12
Ben96
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2010
Beiträge: 269
Standard

Bohrinseln konnte ich im september noch nicht ersehen, war über die Mole aber auch erstaunt da so beim letzten Mal vor 3 Jahren nicht wahrgenommen. Wellen hatten wir 0,0 - kann natürlich unfassbar viele Gründe haben, aggro locals jedoch kann ich auch bestätigen =)
Ben96 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2018, 17:20   #13
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.043
Standard ...

sicher gibts noch gute tage, aber grad die normalen tage haben recht gelitten...die wellen kommen an den normalen tagen ganz klar genau aus der windrichtung und drehen sich wie wellen das halt so machen in ufernähe auf "auflandig".

und die kleinen wellen an der mole zu rippen ist recht haarig...
macht mans dennoch, hat man halbwegs seine ruh, und hin und wieder
eine echt arsch situation mit den felsen...

an den guten tagen ist echter swell aus N im spiel, der ist halt von haus aus größer und geordneter.

ich glaub übrigens die bohrinseln sind reste des (abgesagten) bohr - projekts vor teneriffa
vor einem jahr lagen die bohrinseln im hafen von santa cruz
http://www.teneriffa-anzeiger.de/tem...=news&id=12800

lg wolfgang
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2018, 18:56   #14
Argh
GAMECHANGER
 
Dabei seit: 09/2006
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 1.422
Argh eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Naja ich kann die Locals aber auch verstehen...wenn der einzige Spot der Insel mit Touris vollgestopft ist und damit fast unfahrbar ist...ich wäre auch Aggro , aber sowat von.. ����
Argh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2018, 09:40   #15
Ben96
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2010
Beiträge: 269
Standard

Ja & Nein, die Locals die halbwegs klarkommen verteilen sich über die Breite der Bucht je nach Anzahl an Windsurfern und sind entspannt. Vorne an der Kante üben tendenziell die weniger versierten mittlerweile, nervig sind dann oftmals noch Buddys mit Twintip die immer genau am "Ausgang" zum gucken rumkreuzen. Aber gut, man kommt eigentlich klar...wie immer muss man sich arrangieren.

Tendenziell kann man vorm Riff noch guten fahren, aber selbst mit Leash habe ich mich dabei nicht wohl gefühlt weil je nach Tide das Riff weniger als 5m wech war..

Dennoch mag ich den Ort für 7-10 Tage, mit Ausnahme der Wochenenden und im Juli/August ist es mega entspannt und hat noch ein wenig Flair. Bissle wie Cotillo was leider auch zu stark gewachsen ist die letzten Jahre.

Dieses Jahr sieht vieles nach Irland Mitte September aus, mal sehen ob das schockt
Ben96 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
El Medano Teneriffa zum Wellenreiten - Infos? Tipps? Surfjohn Wellenreiten und SUP 4 26.07.2017 21:47
Biete Gruppenreise El Medano 23.07.-30.07.2017 I-try Reisen und Spots 3 13.03.2017 10:07
2 Wochen El Medano (Teneriffa) ab 13.8. Daeni Mitfahrgelegenheiten / Mitreisegelegenheiten 0 14.02.2016 14:56
Unterkunft el medano - Teneriffa - Tipps? upandaway Reisen und Spots 2 18.10.2010 12:03
El Medano - 11.-25.10.2009 im El Medano - diverse Fragen SportsMan Reisen und Spots 6 17.10.2009 21:10


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.