oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Spezielles > Bauen - Reparieren - Basteln
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Bauen - Reparieren - Basteln Boardbau, Modifikationen am Material, ...

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.05.2018, 23:14   #1
JohnnyB
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2018
Beiträge: 5
Standard Finnen selber bauen für Noob-Styropor-GFK-Board - Paar Fragen

Hallo!

Hier mein zweiter Beitrag, wer ausführliche Infos zu meinem Prj. lesen will siehe:
http://forum.oase.com/showthread.php?t=135176
In Kurz: baue mir ein Anfänger SUP-Board selber. ca. 3*0,85m groß.

Jetzt zu meiner Frage: ich will mir für mein Board auch die Finnen selber bauen. Allerdings habe ich keine Ahnung
a) wie viele (1, 2 oder 3?)
b) wohin (außen / innen und vorne / hinten)
c) wie groß und welche Form.
Wenn ich meine Fragen google komme ich auch nicht wirklich weit, da ich nur Seiten finde, welche mir Finnen verkaufen wollen, aber keine wirklichen Infos zu diesen habe. Wäre also sehr cool, wenn mir jemand in oben genannten Punkten weiter helfen könnte, oder mir sagen kann, wo ich fundierte Infos zu dem Bereich bekomme.

Vielen Dank schon mal und VG,

Johnny
JohnnyB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2018, 08:03   #2
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.410
Standard ...

erst mal: finnen bauen zahlt sich nicht wirklich aus, besser eine
billige gebrauchte oder gar neue von ebay

wegen position: bilder ansehen bei den herstellern von sups
zb naish - jimmy lewis - ... (googeln...)

DIY surfboard fins googeln zb swaylocks
https://www.google.com/search?q=diy+...ient=firefox-b

oder hier schmökern
https://www.standupzone.com/forum/in...oard,11.0.html

lg wolfgang
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2018, 09:09   #3
Bastelwikinger
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2012
Beiträge: 1.801
Standard

Konkret zu den Fragen:
1: 1 Stück
2: hinten Mitte
3: 10-20cm die Grösse hängt vom Einsatzgebiet ab und von eigenen Vorlieben.

Selbstbau lohnt nicht, wie Wolfgang schon schrieb.
Aber manchmal will man ja gerne was selber machen.
Kannst aus Pappel oder Birkensperrholz eine Finne shapen und mit einer oder zwei Lage Glas versehen. Oder eine normale Finne abformen und selber mit Glasschnippseln/Carbonschnipseln und Epoxy nachgiessen.
Wenn man Finnen selber shapen will, sollte man sich vorher mal Finnen ansehen und etwas über Profile nachlesen (Suchwort NACA).


FCS Finnenbasis und eine einzelne Mittelfinne reichen für den Zweck. Hier ein paar Schöne zum kaufen:
https://www.ebay.de/itm/3-Stk-Set-SU...ML__ YMfme8CQ

Der gleiche Anbieter hat auch Deckpads, Tailpads im Angebot. Finnenkästen:
https://www.ebay.de/itm/3-stucke-Fus...YAAOSwTEJZ-T~R
Lieferzeiten beachten, da direkt aus China.

Thermoplastische Billigfinnen (ab 10 Euro) tun es am Anfang übrigens auch.

US Box geht auch, so kannst du über die Längsachse trimmen (Geradeauslauf, Drehverhalten etwas anpassen) und die Box und die Finnen sind solider, aber auch deutlich schwerer und teuerer.
Bastelwikinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2018, 12:58   #4
Dirk8037
Fischkopp in Züri
 
Dabei seit: 05/2006
Beiträge: 819
Standard Falls Du einen 3D Drucker

oder Zugriff auf eine 3D Fräse hast.

https://www.finfoil.io/
Dirk8037 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2018, 13:29   #5
JohnnyB
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2018
Beiträge: 5
Standard

Danke erstmal für die Rückmeldungen, das hilft mir schon sehr weiter!

Ich werde also nur eine Finne verbauen. Ich habe hier noch eine 3mm GFK-Platte rumliegen. Diese macht eigentlich einen sehr stabilen Eindruck. Meine Idee wäre es einfach gewesen eine Form dort auszuschneiden und dann die Kanten rund schleifen. Das Ganze dann einfach im Prozess stabil einkleben.

Spricht etwas grundsätzlich gegen diese Vorgehensweise? Wie gesagt, das Board soll in erster Linie günstig und Funktional sein. Optik ist zweitrangig.
Ich hätte natürlich dann auch kein Profil drin, aber ich behaupte mal, der Performance-Unterschied ist in meinem Fall eh nicht bemerkbar.

Wegen der Form:
"10-20cm die Grösse hängt vom Einsatzgebiet ab und von eigenen Vorlieben."
Was soll ich da berücksichtigen. Einsatzgebiet ist grundsätzlich erstmal alles . Ganz nett wäre natürlich wenn das Board halbwegs geradeaus laufen würde.

Zur Position: Wenn ich nur eine Finne habe ist natürlich klar, dass die eher hinten Mittig hin kommt. Allerdings weiß ich nicht wie weit von der Hinterkante entfernt ich diese platzieren soll. Was für einen Fahrtechnischen Unterschied macht es, wenn ich die Finne in längsrichtung verschiebe?

Vielen Dank noch mal
JohnnyB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2018, 16:26   #6
8nemo0
Pulsion*Soul*Onda633
 
Dabei seit: 12/2008
Ort: rectalcity
Beiträge: 1.322
Standard Geradeauslauf

Wenn es dir um Gerauslauf geht, kann ich dir die empfehlen...
https://surfer-world.com/starboard-d...sup-core-finne
8nemo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2018, 20:46   #7
Bastelwikinger
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2012
Beiträge: 1.801
Standard

Für lockere 100 Euro?

Sorry für Spätgeborene, so Dinger hatten wir so anno 1981 unterm Windsurfbrett. Waren grauenhaft, im Verhältnis zu effektiven Finnen ...

Geändert von Bastelwikinger (07.05.2018 um 22:04 Uhr).
Bastelwikinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2018, 22:40   #8
Bastelwikinger
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2012
Beiträge: 1.801
Standard

Zitat:
Zitat von JohnnyB Beitrag anzeigen
Ich werde also nur eine Finne verbauen. Ich habe hier noch eine 3mm GFK-Platte rumliegen. Diese macht eigentlich einen sehr stabilen Eindruck. Meine Idee wäre es einfach gewesen eine Form dort auszuschneiden und dann die Kanten rund schleifen. Das Ganze dann einfach im Prozess stabil einkleben.
ne das gefällt mir nicht, furchtbar. Hier gabs aber auch irgendwo einen Freund von dünnen Finnen aus Alu oder Stahlplatten.


Zitat:
Zitat von JohnnyB Beitrag anzeigen
Ich hätte natürlich dann auch kein Profil drin, aber ich behaupte mal, der Performance-Unterschied ist in meinem Fall eh nicht bemerkbar.
Kann schon sein. Gibt aber andere Lösungen die wenig kosten, wenig Aufwand machen und gut aussehen und funktionieren.


Zitat:
Zitat von JohnnyB Beitrag anzeigen
Allerdings weiß ich nicht wie weit von der Hinterkante entfernt ich diese platzieren soll. Was für einen Fahrtechnischen Unterschied macht es, wenn ich die Finne in längsrichtung verschiebe?
je weiter vorne desto drehfreudiger das Brett, je weiter hinten desto besser führt die Finnen und desto effektiver arbeitet sie. 10cm vor dem Heck ist aber Schluss, sonst zieht sie ggf. Luft vom Heck. Beim SUP vieleicht nicht, weil die so extrem lahm sind, aber an die 10cm würde ich mich halten.


Wenn du wirklich auf Demontierbarkeit, Handlichkeit, trimmen per Finnengrösse und Austauschbarkeit bei Defekt verzichten kannst:

Besorg dir eine normale Finne, möglichst in GFK oder G10 (zur Not Thermoplast mit Glasschnipsel Einlage). Frag mal bei Kollegen rum die früher Windsurfen gemacht haben, was die noch in der Kiste haben. Dann kürzt du die auf z.B. 15cm plus Brettdicke im Bereich wo du die einsetzten willst. Dann Schlitz ins Brett, bis zum Oberdecklaminat reichend. Dann Finne einsetzen mit Epoxy plus Füllmittel (Hohlglaskugeln, Shapestaub, Sägemehl). Wichtig: Gerade und in Längsrichtung perfekt ausrichten! Je senkrechter die Finne steht desto effektiver die Finne, je weiter nach hinten geneigt desto besser bei Dreck im Wasser (Seegras, Tüten) oder bei provozierten Grundberührungen.

Geändert von Bastelwikinger (08.05.2018 um 22:53 Uhr).
Bastelwikinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2018, 06:13   #9
8nemo0
Pulsion*Soul*Onda633
 
Dabei seit: 12/2008
Ort: rectalcity
Beiträge: 1.322
Standard

Zitat:
Zitat von Bastelwikinger Beitrag anzeigen
Für lockere 100 Euro?

Sorry für Spätgeborene, so Dinger hatten wir so anno 1981 unterm Windsurfbrett. Waren grauenhaft, im Verhältnis zu effektiven Finnen ...
Musst nur gut verhandeln!

An dem 8,8er von meiner Frau funktioniert die perfekt!
Erhöht den Geradeauslauf um das doppelte!
Welche kaufbaren Finne für SUP ist denn effektiver?
8nemo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2018, 09:01   #10
Bastelwikinger
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2012
Beiträge: 1.801
Standard

Maximal effektiv sind elliptische oder trapezförmige Finnen, die relativ steil stehen. Beim Sup haben sie den Vorteil, das wenn man flott unterwegs ist sie effektiv die Richtung halten, weil sie schnell angeströmt werden. Langsam angestroemt dann relativ drehfreudig. Während so ein mehr auf lateralem Widerstand basierendes Design wie z.B. eine Finnen ohne richtiges Profil oder mit einem deutlich gedrungenerem Outline Design, wie die 100 Euro Finne aus dem Link einen zur lateralen Wirksamkeit verhältnismässig hohen Wasserwiderstand hat. Je effektiver die Finnen, desto weniger Fläche braucht sie, hat dann insgesamt weniger Widerstand = schneller. Im Freizeitbereich kann man sich aber alles mögliche drunterschnallen, siehe Windsurfer in den 1980ern. Da schwörte man auf Foot Design, Kangeroo Finnen, Boomerang-Finnen* usw. Hauptsache war damals: nicht die Standard Delfin-Finne-Outline


*schwierig Bilder zu finden aus dem vor-Internet Zeitalter und man war noch ohne digitale Fotografie. Aber hier ein paar Kostproben witziger Designs:
https://i.ebayimg.com/00/s/NjgzWDEwM...a4aj3/$_72.JPG
http://www.surfresearch.com.au/fs1985strata_fin.jpg
https://www.google.com/imgres?imgurl...&iact=c&ictx=1
http://www.surfresearch.com.au/fs198...ll_bombora.jpg
http://www.surfresearch.com.au/fs198...all_fenced.jpg
https://i.ebayimg.com/00/s/MzJYMzI=/...Zi1rl/$_72.JPG
jüngere skurile:
https://encrypted-tbn0.gstatic.com/i...lntLhdsi1xx6yO

Geändert von Bastelwikinger (09.05.2018 um 15:30 Uhr).
Bastelwikinger ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erstes Board (Paipo) und dazu einige Fragen Born2Fly Bauen - Reparieren - Basteln 12 02.09.2013 12:34
Neue Finnen (für RRD Original Flying Board) - wo erhältlich? pderkms Kitesurfen 6 24.08.2011 16:24
Finnen / Fußpads / Schlaufen (?) selber bauen j-blindi Bauen - Reparieren - Basteln 8 18.07.2005 17:32
Mal ein paar Fragen... jogi1969 Kitesurfen 18 22.05.2005 17:39
ein paar fragen einer anfängerin:-) pinkprincess Wellenreiten und SUP 2 15.04.2005 15:16


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.