oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Windsurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.04.2016, 16:23   #1
surftiger
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 23
Standard Rushwind Cross - Trimmproblem

Guten Tag zusammen,

habe ein Problem mit meinem Rushwind, vielleicht kann mir da wer helfen.

Habe mir vor ca. 3 Jahren meine eigene Surfausrüstung zugelegt, neben einem JP Funride mit 145l ein Rushwind Cross 6.0 und einen Veplas 2 Vision C30 430/21 Mast. Alles auf Empfehlung des Verkäufers im größten Surfshop der Stadt (Vorgabe war ein Aufsteigerboard für Trapez/Gleiten/Schlaufenfahren).

Irgendwie habe ich mit dem Rigg nie so den richtigen Trimm zusammenbekommen. Hauptproblem ist dass das Segel nicht umschlägt, so reicht es nach der Wende nicht einfach kräftig zu pumpen, ich muss mit der Hand nachhelfen damit das Segel richtig umschlägt. Nun habe bisher immer gedacht es läge an meinen begrenzten Trimmkenntnissen. Letzte Saison haben mir dann zwei echte Profis am Nordstrand in PoDo unter die Arme gegriffen und versucht, mit so ner Kurbel das Rigg richtig zu trimmen. Aber auch die haben nach ner halben Stunde etwas entnervt aufgegeben, mit dem Hinweis "irgendwas stimmt da nicht" (trotzdem nochmals vielen Dank Jungs!).

Hat jemand eine Idee? Ist das Rushwind einfach Schrott (wie man mitunter liest)? Passt es nicht zum Mast? Oder was könnte es sonst sein?

Bin mit dem Segel auch noch nie ins Gleiten gekommen. Falls das hilft noch einige Angaben zu mir: 72kg / 185cm, Trapezfahren geht schon, Gleiten selten (nicht mit dem Rushwind sondern mit einem uralt Gun Sails Top Wave 4.7 das ich vor 8 Jahren um 60 Euronen auf ebay gekauft habe).

Danke schon mal,
tiger
surftiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2016, 21:52   #2
Schonkiternochsurfer
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2009
Beiträge: 1.390
Standard

Dein Mast scheint nicht zu passen:
http://www.ebay.de/itm/Rushwind-Cross-/131102046536
Fürs 6.0 brauchst du einen 4,60m mit IMCS 25. Habe so einen Mast noch hier. Wo wohnst du oder wo fährst du zum Windsurfen hin?
Schonkiternochsurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2016, 08:24   #3
surfred007
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2005
Ort: near "the bridge"
Beiträge: 670
Standard

Die Jungs vom Surfshop (ich nehme an wir reden von einem Shop am Wiener Gürtel, da du in Podo surfst) haben theoretisch nix falsch gemacht (hatte selbst einmal ein Rushwind Segel als Ersatzsegel), außer dass es sich hier qualitativ um die unterste Stufe handelt und das gerade für einen Aufsteiger kontraproduktiv ist. Meine Vorschläge:

.) du betrachtest es als "Lehrgeld" und besorgst dir bei GUN online ein Segel gleicher Größe, das vom Preis/Leistungsverhältnis deutlicher besser abschneidet. Die Segelschnitte sind dort auch etwas anders und die wirst sicher keinen 460er für ein 6er brauchen (wobei der 430er bei deinem Segel wahrscheinlich eher nicht das Problem ist). Ob du versuchst, mit deinem Mast (vorsichtig) einen guten Trimm hinzubekommen, bleibt deiner Risikobereitschaft überlassen . Ein GUN Allround-Segel mit passendem GUN Mast fährst du mehrere Jahre und kostet nicht die Welt....


.) Da das Rushwind soweit ich sehe kein Camber-Segel ist, nehme ich an du meinst mit "nicht-umschlagen", dass die Latten nicht ganz vor dem Mast stehen. Versuche die Schothornspannung zu erhöhen, wenn es dann trotz Druck im Segel und einem kräftigem Ruck immer noch nicht umschlägt, wirst du mit dieser Segel/Mast Kombination keinen vernünftigen Trimm hinbekommen. Durch das flachere Profil wird sich dann die Angleit-Leistung zwar weiter verschlechtern, aber wie eingangs erwähnt ist so eine Spar-Lösung sowieso nicht das Optimum um gute Lernforstschritte zu machen....
surfred007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2016, 14:24   #4
wallhalla
Brett unterm Fuss
 
Dabei seit: 07/2006
Beiträge: 785
Standard

Also dass Rushwind an sich Schrott kann ich nicht bestätigen. Ich habe eins - Rushwind Extreme - das steht super und fährt auch gut. Aber der Shop meinte auch, dass die früher eine bessere Qualität hatten als die letzten.

Aber klar, Mast muss passen und meist braucht man viel Vorlieksspannung.

Ich habe übrigens auch (u.a.) einen Rushwindmast in Gebrauch - absolut problemlos. Und dabei nutze ich den nicht mal für mein Rushwind Segel
Fü das Rushwindsegel hatte ich bisher Gun, North und Gaastra Masten im Einsatz - ging alles gut.
wallhalla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2016, 15:47   #5
tempograd
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2006
Beiträge: 1.012
Standard

Zitat:
Zitat von surfred007 Beitrag anzeigen
Die Jungs vom Surfshop (ich nehme an wir reden von einem Shop am Wiener Gürtel, da du in Podo surfst) haben theoretisch nix falsch gemacht...
Aber auch nur theoretisch. Meiner Meinung nach bist Du an die Sache falsch herangegangen.
Es lohnt wie alle hier schon geschrieben haben nicht wirklich alleine auf den Preis zu achten.
Rushwind wird seit Jahrzehnten (gleich mal sorry dafür...) unter Surfern als "Ramschmarke" geführt. Die waren vielleicht mal in den 90ern irgendwie nicht ganz so schlecht. Aber keine Ahnung wer da jetzt dahintersteckt und die Segel schneidert. Der Mast abgesehen davon ist auch unpassend.

Neben was neuem, könntest Du Dir ev. auch ein gutes gebrauchtes Segel für einen schmalen Kurs gönnen. Damit fährt man auch noch jahrelang.

Wichtig ist vor allem, das alles zusammenpasst. Für jemanden mit wenig Materialerfahrung sind wilde Kombis unterschiedlicher Marken echt undurchschaubar und höchst riskant, da kommt es oft nicht nur auf die Marke und die Masthärte an, sondern auch aufs Baujahr und die jeweils gültigen Biegekurven. Am einfachsten fährst du wirklich den Masten vom gleichen Hersteller zu wählen wie dein Segel. Oft gibt es Mastempfehlungen die auf den Segelangaben aufgedruckt sind. Kaufst du den Masten den der Hersteller empfiehlt machst Du in der Regel nichts falsch.

So sieht es aus wenn man alleine nur die Masten vergleicht die alle als constant-curve verkauft werden: http://www.unifiber.net/2015/mast-selector

Alles andere führt wie du siehst zu Frust und später unverkäuflichem Material mit bescheuerten Fahreigenschaften.

Ist zwar alt, aber durch die VB läßt sich da sicher noch was handeln, nur mal so als Beispiel:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...11850-230-1012

Oder wenns was neues sein soll: http://www.surfkeppler.de/Gaastra-Pilot-2015 und nenn preiswerten masten dazu: http://www.surfkeppler.de/Gaastra_3

Ich könnte mir denken, dass Du beim Shop für den Mist mehr bezahlt hast.
jj
tempograd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2016, 14:59   #6
surftiger
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 23
Standard

Zitat:
Zitat von Schonkiternochsurfer Beitrag anzeigen
Dein Mast scheint nicht zu passen:
http://www.ebay.de/itm/Rushwind-Cross-/131102046536
Fürs 6.0 brauchst du einen 4,60m mit IMCS 25. Habe so einen Mast noch hier. Wo wohnst du oder wo fährst du zum Windsurfen hin?
Danke für den Hinweis. Auf der Tasche steht keine Mastlänge, aber der Luff ist tatsächlich 456. Scheine also den falschen Mast bekommen zu haben. Schon seltsam da mir das Ganze als Komplett-Rig verkauft wurde.

Muss ich wohl mal im Surfshop nachfragen was das soll ...

tiger
surftiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2016, 15:13   #7
surftiger
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 23
Standard

Zitat:
Zitat von surfred007 Beitrag anzeigen
Die Jungs vom Surfshop (ich nehme an wir reden von einem Shop am Wiener Gürtel, da du in Podo surfst) haben theoretisch nix falsch gemacht
Naja wenn die mir bei einem Komplettrig wirklich einen Mast mit falscher Länge gegeben haben finde ich schon dass das nicht optimal ist

Zitat:
Zitat von surfred007 Beitrag anzeigen
.) du betrachtest es als "Lehrgeld" und besorgst dir bei GUN online ein Segel gleicher Größe, das vom Preis/Leistungsverhältnis deutlicher besser abschneidet. Die Segelschnitte sind dort auch etwas anders und die wirst sicher keinen 460er für ein 6er brauchen (wobei der 430er bei deinem Segel wahrscheinlich eher nicht das Problem ist). Ob du versuchst, mit deinem Mast (vorsichtig) einen guten Trimm hinzubekommen, bleibt deiner Risikobereitschaft überlassen . Ein GUN Allround-Segel mit passendem GUN Mast fährst du mehrere Jahre und kostet nicht die Welt....
Jetzt würde ich es sicher anders machen ...

Zitat:
Zitat von surfred007 Beitrag anzeigen
.) Da das Rushwind soweit ich sehe kein Camber-Segel ist, nehme ich an du meinst mit "nicht-umschlagen", dass die Latten nicht ganz vor dem Mast stehen.
Leider fehlt mir hier das Fachvokabular aber nach der Wende ist der "Bauch" des Segels - trotz mehrfachen kräftigen Pumpens - auf der falschen Seite. So surft es sich dann schlecht . Erhöhen der Schothornspannung habe ich auch versucht bis die Latten nicht mehr am Mast anstanden hat aber auch keine Besserung gebracht.

Aber wenn der Mast zu kurz ist stimmt ja wahrscheinlich dann einiges nicht. Ich muss ja auch immer eine Mastverlängerung mit ca. 25-30 cm verwenden (haben sie mir im Shop dazugegeben), da komme ich ja sicher nicht zu einer vergleichbaren Biegekurve wie ein 460er Mast.

Grüße,
tiger
surftiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2016, 15:19   #8
surftiger
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 23
Standard

Zitat:
Zitat von tempograd Beitrag anzeigen
Aber auch nur theoretisch. Meiner Meinung nach bist Du an die Sache falsch herangegangen.
Es lohnt wie alle hier schon geschrieben haben nicht wirklich alleine auf den Preis zu achten.
Rushwind wird seit Jahrzehnten ...
Wichtig ist vor allem, das alles zusammenpasst. Für jemanden mit wenig Materialerfahrung sind wilde Kombis unterschiedlicher Marken echt undurchschaubar und höchst riskant ..
Hast Du sicher recht, aber darum bin ich ja auch in den Surfshop gegangen. Mir hat damals Rushwind genauso wenig gesagt wie Gastra, Gun oder NS.

Zitat:
Zitat von tempograd Beitrag anzeigen
Neben was neuem, könntest Du Dir ev. auch ein gutes gebrauchtes Segel für einen schmalen Kurs gönnen. Damit fährt man auch noch jahrelang.
So werd ich's machen, man gönnt sich ja sowieso viel zu wenig

Grüße,
tiger
surftiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2016, 22:28   #9
surftiger
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 23
Standard

Zitat:
Zitat von tempograd Beitrag anzeigen
Neben was neuem, könntest Du Dir ev. auch ein gutes gebrauchtes Segel für einen schmalen Kurs gönnen. Damit fährt man auch noch jahrelang.
Habe ich jetzt getan und mir ein NP Alpha mit 5,4m2 geangelt. Ist zwar schon etwas älter (2010) aber sehr gut erhalten (scheint eher nur in der Garage gestanden zu sein). Und siehe da der Trimm passt - keine Falten, schöner Bauch, oben etwas "Loose" und das Rotieren der Segels klappt auch noch.
surftiger ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Biete Komperdell Cross Jacket L, Slingshot Bar, Dakine HüftTrapez Damen S-M - Günstig! t.b.a. Archiv - Sonstiges [B] 0 26.12.2012 15:30
Biete Radsails Cross Over Bar für 4 Leiner Powerkite Winfo Archiv - Kitesurfen [B] 0 02.06.2012 10:24
Probleme mit Rushwind Curl surf fan Windsurfen 2 29.04.2007 19:27
North Sails Cross/ Cross Air surfer0815 Windsurfen 2 23.08.2006 15:39
fanatic cross 120 hilfe deutz Windsurfen 1 01.08.2005 14:57


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.