oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Wellenreiten und SUP
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.03.2015, 18:23   #1
SirAdrianFish
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 528
Standard Erfahrungsbericht GONG SUP INFLATABLE 14' COUINE MARIE CAMO (2014er Version)

Nach ersten, sehr positiven Erfahrungen, mit dem GONG SUP INLATABLE 11‘6 COUINE MARIE, ein Erfahrungsbericht findet sich hier, welches ich mir im Januar diesen Jahres gegönnt hatte, hatte ich Lust auf mehr, auf größeres und schnelleres.

Nach langen Überlegungen, diversen Recherchen im Internet und zahlreichen Besuchen der Homepage von GONG, habe ich mir dann zum Einstandspreis von € 415,00 (inkl. 20% MwSt.) zzgl. € 40,00 für den Transport (per Spedition) das Board GONG SUP INFLATABLE 14' COUINE MARIE CAMO aus 2014 bestellt. Der ursprüngliche Preis in 2014 lag bei € 549,00 (inkl. MwSt.).

Auf der Website wird eine Lieferzeit von 5 Tagen angegeben, die tatsächliche Lieferzeit betrug in meinem Fall ca. 10 Tage (Aufgabe der Bestellung bis Anlieferung Haustür) – einschließlich Wochenenden. In Hamburg angeliefert wurde das Paket von der Spedition Hellmann, nach telefonischer Absprache am Vortag. Der Fahrer meldete sich dann kurz vor der Anlieferung, wäre allerdings zeitlich auch flexibel gewesen.

Das Paket wurde in einem Top-Zustand und ohne Transportschäden angeliefert. Ich erwähne dies, da vereinzelt hiervon berichtet wurde und der Hersteller in einer E-Mail ausdrücklich darauf hinweist, das Paket, ggf. auch den Inhalt, bei der Übernahme gründlich auf Schäden zu kontrollieren und diese sofort anzumahnen.

Zur Website ist anzumerken, dass diese vielfältige Informationen, sowie ausführliche Produktbeschreibungen bietet (auf Französisch), diese sich jedoch von SUP-Modell zu SUP-Modell kaum unterscheiden und scheinbar alle Board-Modelle mehr oder weniger für alles geeignet sind.

Interessant ist ebenfalls das integrierte Forum mit verhältnismäßig schnellen Reaktionszeiten durch die Mitarbeiter von Gong. Allerdings ist es mir persönlich nicht geglückt, mich für das Forum zu registrieren.

Lieferumfang des SUP

1 x das GONG SUP INFLATABLE 14' COUINE MARIE CAMO (2014er Version) (zu weiteren Angaben siehe Angaben auf der Hersteller-Website)
1 x Hochdruckpumpe inkl. Manometer
1 x Reparaturset
1 x Transport-Rucksack
1 x Lieferschein/Rechnung
1 x Mehrseitiges Dokument bzgl. der Garantiebestimmungen, in der französischen Sprache verfasst

Bzgl. der Bedingungen zum Thema "Gewährleistung" und "Garantie", sollten sich interessierte schon im Vorwege damit auseinandersetzten. Letztendlich handelt es sich zwar um einen innereuropäischen Kauf, dennoch liegt eine Ländergrenze dazwischen, was im Fall der Fälle, die Abwicklung nicht unkomplizierter macht.

Das GONG SUP INLATABLE 14‘ COUINE MARIE CAMO gehört sicherlich nicht zu den schönsten iSUPS auf dem Markt. Der vom Hersteller gewählte Farbton (Ich würde es als kräftiges, dunkles, etwas schmutzig wirkendes Rot bezeichnen) und der dezente Aufdruck auf der Oberseite wirken, als wäre es des Teufels Werk. Das GONG SUP macht aber insgesamt einen sehr robusten, soliden und sauber verarbeiteten Eindruck.

Das "Kampfgewicht" von 15 KG lässt sich beim Transport nicht gänzlich verleugnen und dürfte wohl in der heutigen Zeit wohl eher ein Unikum darstellen, und nicht mehr ganz zeitgemäß sein.

Das 14‘ Race-Board wird mit einem Ein-Finnen-US-Kasten-System ausgeliefert. Im Rahmen der Bestellung hatte ich darum gebeten, das mir die Mitarbeiter von GONG noch 2 zusätzliche Befestigungsschrauben + Plättchen beilegen mögen – was auch gemacht wurde.

Der beigelegte Rucksack hinterlässt einen soliden Eindruck, und lässt sich, zumindest auf kurzer Strecke (ich bin passionierter Autofahrer…), gut handhaben und transportieren. Allerdings ist dieser, bezogen auf die Packmasse des COUINE MARIE CAMO doch recht knapp bemessen. Hiermit ist weniger der Durchmesser, sondern eher die Höhe gemeint. Es passt gerade soeben, aber ein paar cm mehr, hätten nicht geschadet - Schön ist halt anders.

Ein erster Praxistest erfolgt…
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RIMG0002.JPG
Hits:	106
Größe:	50,4 KB
ID:	44925  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RIMG0003.JPG
Hits:	105
Größe:	110,4 KB
ID:	44926  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RIMG0004.JPG
Hits:	86
Größe:	104,5 KB
ID:	44927  

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RIMG0005.JPG
Hits:	104
Größe:	111,9 KB
ID:	44928  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RIMG0006.JPG
Hits:	80
Größe:	111,4 KB
ID:	44929  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RIMG0007.JPG
Hits:	144
Größe:	84,2 KB
ID:	44930  

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RIMG0009.JPG
Hits:	70
Größe:	61,8 KB
ID:	44931  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RIMG0008.JPG
Hits:	94
Größe:	99,9 KB
ID:	44932  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RIMG0010.JPG
Hits:	81
Größe:	72,9 KB
ID:	44933  

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RIMG0011.JPG
Hits:	65
Größe:	105,1 KB
ID:	44934  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RIMG0012.JPG
Hits:	97
Größe:	85,0 KB
ID:	44935  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RIMG0013.JPG
Hits:	87
Größe:	112,3 KB
ID:	44936  

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RIMG0014.JPG
Hits:	80
Größe:	99,7 KB
ID:	44937  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RIMG0015.JPG
Hits:	88
Größe:	80,5 KB
ID:	44938  
SirAdrianFish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2015, 18:24   #2
SirAdrianFish
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 528
Standard

Ein erster Praxistest erfolgt…
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RIMG0016.JPG
Hits:	71
Größe:	89,7 KB
ID:	44940  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RIMG0017.JPG
Hits:	56
Größe:	115,3 KB
ID:	44941  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RIMG0019.JPG
Hits:	150
Größe:	78,5 KB
ID:	44943  

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RIMG0020.JPG
Hits:	55
Größe:	90,3 KB
ID:	44944  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RIMG0021.JPG
Hits:	78
Größe:	77,7 KB
ID:	44945  
SirAdrianFish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2015, 16:56   #3
spedyy
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2012
Ort: Lübeck
Beiträge: 69
Standard

Auch ein interessantes Board, mich würde sehr interessieren ob sich die Breite von nur 71cm negativ in der Kippstabilität stark auswirkt.
Allerdings würde mich die 15kg abschrecken, aber vielleicht auch gar nicht so schlimm wenn das Board erstmal fertig aufgepumpt im Wasser liegt.

Bin gespannt auf dein ersten Fahrbericht...
spedyy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2015, 19:45   #4
DupontHH
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2010
Beiträge: 39
Standard Gewicht

Ich habe das Board. Ich habe 13,8 kg nach gewogen.
Hersteller Gewicht für Starboard 14x30 ist 12,9 kg +- 6%.

gong hat mehr Griffe und D-rings.

Ich denke Gong Gewicht ist in Ordnung. Sie lügen nicht, sagen eher mehr Gewicht als in Wirklichkeit.
DupontHH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2015, 23:33   #5
SirAdrianFish
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 528
Standard Hier ist er nun, der erste Praxistest vom vergangenen Wochenende…

…mit knapp über einer Stunde auf dem Wasser und bei strahlendem Sonnenschein (war wie Urlaub auf dem Wasser) – der Sonntag hatte seinem Namen alle Ehre gemacht.

Das Board ließ sich mit ca. 5:30 Minuten für die Größe und das Volumen von 350 Litern erstaunlich schnell aufpumpen. Vom Gefühl her war es sogar weniger anstrengend, als bei meinem 11‘6 CM vom Gong - aber das mag auch durch die Tagesform veranlasst gewesen sein.
Nachtrag vom 22.03.2015: Geht auch in etwas über 4 Minuten 30 - danach ist aber auch erst mal kein SUPen angesagt.

Das Befestigen der Finne (US-Kastensystem) war etwas fummeliger als sonst gewohnt, mag aber auch an mir gelegen haben.

Die Länge von 425cm wirkt schon sehr imposant und macht den Transport zum bzw. ins Wasser zu einem kleinen logistischen Event. Der mittlere Tragegriff tariert das Board beim Tragen weniger gut aus, als bei meinem 11‘6 CM. Ich habe das Board zwar nicht abgewogen, halte aber +/- 15 KG für ein realistisches Gewicht. Da ich noch kein anderes Board dieser Größe im Wasser bewegt habe, kann ich nicht beurteilen, ob sich dieses wirklich negativ auswirkt. Es macht allerdings einen grundsoliden Eindruck.

Mein erster Aufstieg auf das Board, war dann auch gleich mit einer Bauchwasserung verbunden – wobei ich noch nicht wirklich drauf war, aber schon drin, im Wasser. Dies natürlich, wie konnte es auch anders sein, vor neugierigem und sich diebisch freuendem Publikum. Was soll‘s, dann habe ich es halt hinter mir… Dafür hat sich der SUPSkin voll bezahlt gemacht, trotzdem dieser noch halb geöffnet war.

Die CM 14‘ Camo ist mit seiner Breite von 71cm schon um einiges kippeliger, als mein 11‘6 CM mit seinen 81cm Breite. obgleich ich mich relativ schnell daran gewöhnt hatte. Eine zweite Wasserung blieb aus. Es bedarf halt konstant der vollen Konzentration. Wellen und Wind haben sich nur wenig bemerkbar gemacht, allerdings sollte man achtgeben, wenn diese auf die seitlichen Flanken stoßen.

Das Board hat einen schönen Geradeauslauf, lässt aber dennoch mit der richtigen Technik relativ gut steuern. Da hatte ich anfangs so meine Bedenken.

Von der Geschwindigkeit her, ist das 14‘ „Race“-Board schon nochmal eine andere Hausnummer und es macht natürlich einen riesigen Spaß, durchs Wasser zu pflügen.

Soweit zu meinem ersten Ausflug.

Nachtrag vom 22.03.2015: An anderer Stelle wurde über einige Boards berichtet, die gegenüber vom Ventil, also auf der Board-Unterseite, im aufgepusteten Zustand, eine (kleine) Blase entsteht. Diese ist bei diesem Board nicht vorhanden bzw. nicht sichtbar. Allerdings ist direkt gegenüber vom Ventil auch die Single-Finne montiert.

Geändert von SirAdrianFish (22.03.2015 um 19:13 Uhr).
SirAdrianFish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2015, 20:19   #6
scholzie74
Cyclocrosscruiser
 
Dabei seit: 07/2013
Beiträge: 34
Standard Auch 14 Sup Marie von Gong

Ja Seeeervus, ich habe auch im Januar zu dem Preis von schlimmen 415 Euro plus 40 zugeschlagen, da mein 11,0 Bic-Air einen doofen unflickbaren Schaden hat

Das ging per Google-Übersetzer ganz gut und dank Kreditkarte auch in der finanziellen Abwicklung super. Sogar der kinderhütende Hausdrachen war dank guter Argumentation (Kohle) wohlgestimmt

Nach 6 Tagen rief die Spedition an und einen Tag später war das Brettl da. Der Winter war aber zu gut, da war snowkiten angesagt. Gestern und heute jeweils eine Stunde gepaddelt. Bin voll zufrieden mit dem 14er! Das Gewicht ist nat. etwas mehr als gewollt, aber das ist mir Wurscht, weil ich bei 1,74 eh zu fett bin mit 82 kg und eher da 10 kg runter könnten. Zudem bin ich überzeugt, dass das PVC robuster ist als leichteres Material. Red Paddle Race ist in 14 wohl auch recht schwer, kostet aber drei Mal so viel.

Zum Speed: ich bin kein schlechter Paddler, und weiß wie ich das einschätzen kann.

Ich hatte bisher:
10,6 Red Air 2012 (das war eines der ersten und scheisse weil Banane, brauchen wir nicht reden)
11,2 RRD Diamond, das liebe ich und ist schnell, hat sogar Rigg-Aufnahme und ist ganz gut windsurfbar!, damit paddle ich so 6,8 km/h (GPS, windstill, See)
11,0 Bic 6,1 km/h
14,0 Naish Glide Javelin 2012 (das hatte ich Mal, aber wegen Transportunzufriedenheit verkauft), 8,0 km/h
und nun das
14,0 Gong-Air, Messung von heute: 7,2 km/h

Also alles paletti für diesen Hammerpreis.

Eigentlich hatte ich mit dem 11,6er Mistral-Air geliebäugelt, aber das kostet used halt um die 650...

Ende
scholzie74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2015, 20:26   #7
scholzie74
Cyclocrosscruiser
 
Dabei seit: 07/2013
Beiträge: 34
Standard kippelig/ Stabilität?

Ach ja, kippelig ist es gar nicht, wenn man mal schon länger als 2 Jahre am Paddeln ist, fährt sich klasse, ist ordentlich steif.

Die Finne ist übrigens eher profimäßig im shape und weil US-Box zum reinstecken und hinterschieben. Fixierung mit Schräubchen und Plättchen. Gut Aufpassen, dass nichts ins Gras fällt!!! Ist aber unkritisch, wenn man dem bewusst ist.

Zum Aufpumpen noch: die Pumpe ist die wie bei z.B. Mistral, schlank und pumpt nur bei runter.

TIPP: mit Doppelhub-Kite-Pumpe 140 Hübe (statt 280 mit Gongpumpe) vorfüllen. Ist dann etwas mehr als volle Größe, und dann mit Gong Pumpe 150 Stöße auf 15 psi finishen.
4:30 Min-
scholzie74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2015, 22:41   #8
SirAdrianFish
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 528
Standard

Zitat:
Zitat von DupontHH Beitrag anzeigen
Ich habe das Board. Ich habe 13,8 kg nach gewogen.
Hersteller Gewicht für Starboard 14x30 ist 12,9 kg +- 6%.

gong hat mehr Griffe und D-rings.

Ich denke Gong Gewicht ist in Ordnung. Sie lügen nicht, sagen eher mehr Gewicht als in Wirklichkeit.
Ich bezweifle, dass zwei Griffe, sowie ein D-Ring, ein deutlich messbares Gewicht verursachen.
SirAdrianFish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2015, 09:38   #9
DupontHH
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2010
Beiträge: 39
Standard

Zitat:
Zitat von SirAdrianFish Beitrag anzeigen
Ich bezweifle, dass zwei Griffe, sowie ein D-Ring, ein deutlich messbares Gewicht verursachen.
Es ging um Vergleich:
Starboard 14' mit optmistische Hersteller Gewichtangabe von 12,9 kg, wahrscheinlich eher 13,3 kg
Gong 14' 13,8 kg nachgewogen, minus Griffe und D-rings, ca. 13,555 kg
Red Paddle 14'x26" 14 kg


Ich denke, sie verwenden das gleiche Koreanisch Dropstitch. Alles leichter bedeudet anderes MAterial (wie Icross) oder Dropstitch mit veniger Stitch Densität (weniger stabil)
DupontHH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2015, 22:30   #10
SirAdrianFish
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 528
Standard YouTubeVideos

iSUP Tour de Force (Part One)

iSUP Tour de Force (Part Two)

The Rescue
SirAdrianFish ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erfahrungsbericht GONG SUP INLATABLE 11‘6 COUINE MARIE – Teil 1 SirAdrianFish Wellenreiten und SUP 18 14.05.2015 18:56
Preis 2015er Starboard STARBOARD SUP ASTRO WIDEPOINT DELUXE 8'2 vs. Preis 2014er Version thegoodguy Wellenreiten und SUP 1 28.02.2015 19:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.