oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Kitesurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.06.2017, 16:18   #1
Spleene-Kiteboarding
spleene.com
 
Dabei seit: 05/2017
Beiträge: 37
Standard Spleene QX II Test in der Kitelife

So nun haben wir auch einen offiziellen Testbericht für den neuen QX II Kite am Start. Mit freundlicher Genehmigung dürfen wir den Test schon zeigen.

Wir finden, dass der Kite sehr gute Ergebnisse erzielt hat und unsere Entwicklungsziele damit bestätigt wurden. Er ist ein sehr ausgewogener, kraftvoller Freeride Kite, mit großem Windbereich, starker Hangtime und komfortablem Handling.

Diejenigen, welche jetzt wieder sagen möchten "alles gekaufte Tests", möchten wir empfehlen, mal das Testteam der Kitelife an einem deren Test-Termine zu begleiten und auch selbst die verschiedenen Kites bzw. Boards zu fliegen, welche die mit zum Test haben. Wir haben das schon getan und konnten zu 95% deren Ergebnisse mit unseren eigenen Empfindungen bestätigen und geben deswegen auch immer wieder gerne unsere Produkte in deren Hände. Die geben sich da richtig Mühe, um das zu testende Produkt auch wirklich korrekt zu analysieren.

Viel Spaß beim Lesen und Studieren wünscht Euch das Spleene Kiteboarding Team

Mehr Info zum QX-II im direkten Link: https://www.spleene-kiteboarding.com...freeride-kite/

www.spleene.com
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Test QX II Kitelife-Oase.jpg
Hits:	616
Größe:	375,7 KB
ID:	51704  
Spleene-Kiteboarding ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 16:27   #2
kitesven
gitano
 
Dabei seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 12.651
kitesven eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

heutzutage habe ich meine offlinemedien komplett ersetzt.
z.b. tageszeitung gegen handy-APP.

will sagen ein test bei www.gleiten.tv würde mir besser gefallen.
gibts den schon?
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 19:28   #3
flightsurver
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2014
Beiträge: 200
Standard Kein Test von GTV

Auf einen Test von Gleiten TV wirst Du umsonst warten.
So wie ich das in den letzten Jahren gesehen haben, testen die keine Produkte mehr von Spleene.

Ich glaube das letzte Spleene-Produkt, dass die getestet haben, war das 2011 Spleene RIP. Danach Sendepause.

Wenn Sven Anton ein neues Board rausbringt, testen sie es zeitnah.

Wäre mal interessant zu erfahren woran das liegt.

Geändert von flightsurver (13.06.2017 um 19:45 Uhr).
flightsurver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 20:57   #4
kitesven
gitano
 
Dabei seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 12.651
kitesven eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von flightsurver Beitrag anzeigen
Wäre mal interessant zu erfahren woran das liegt.

so wie ich das verstanden habe, kannst / mußt du als hersteller dein kram bei gleiten.tv hinsenden und EDIT 350.- pro produkt testgebühr zahlen.
sonst machen die es nicht.
und damit wäre auch klar, warum es keine spleene tests gibt, bzw. woran es vermutlich liegt.

Geändert von kitesven (14.06.2017 um 19:12 Uhr).
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 21:08   #5
strandi
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2012
Beiträge: 41
Standard

Zitat:
Zitat von kitesven Beitrag anzeigen
...mußt du als hersteller dein kram bei gleiten.tv hinsenden und 100.- pro produkt testgebühr zahlen.
Was? Nur so wenig?
strandi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 21:32   #6
kitesven
gitano
 
Dabei seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 12.651
kitesven eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von strandi Beitrag anzeigen
Was? Nur so wenig?
ich meine das mal irgendwo aufgeschnappt zu haben, gebe aber keine garantie
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 21:34   #7
set
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 2.156
Standard

waren es nicht sogar 400,- Euro? Vielleicht kann ja Uwe mal was dazu sagen?
set ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 22:23   #8
flightsurver
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2014
Beiträge: 200
Standard

Das glaube ich nicht. Die 400 Euronen (falls der Betrag stimmt) kann doch keine zu große Hürde für Spleene sein. Ich vermute Differenzen zwischen Uwe und Rainer.

Ich mag die Tests von GTV. Wenn jedoch von einigen Firmen wie zb North alle Produkte getestet werden und von Spleene keine, stellt sich mir die Frage nach der Neutralität der Tests.

Ich mag aber auch die Tests von Kitelife (iieh, die schreiben noch auf Papier so wie früher). Habe dort noch nicht festgestellt, dass sie bestimmte Firmen ausgrenzen.

Komm Uwe. Hau in die Tasten und kläre uns auf.
flightsurver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 23:02   #9
Schmankerl
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2017
Beiträge: 44
Standard

Mal ne fachliche Frage an Rainer Kauper:

die neue Beschichtung des Flugtuches - wie lange hält die denn? Beschichtungen sind ja im Regelfall nicht für die Ewigkeit...
Schmankerl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2017, 18:40   #10
Uwe Schröder
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2004
Ort: Mückendorf
Beiträge: 2.241
Uwe Schröder eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard Gleiten.TV Tests

Hi, sorry hab den Post erst jetzt gesehen

Jeder Test kostet bei uns 350.- Produktionskosten. Watershots, Drohne, Stadt und Editing inclusive. Jeder Hersteller kann jederzeit einen TEST buchen. Wir arbeiten wie ein einfacher Dienstleister.

Ob groß oder klein der Preis ist für alle gleich und der Testbericht wird auf jeden Fall veröffentlicht. Egal wie er ausgefallen ist. Das unterscheidet uns von Print Magazinen. Ist ein Hersteller nicht mit dem Test bei uns zufrieden kann es sein das er nicht bezahlt. So bleiben wir auf den überschaubaren Kosten sitzen. OK Danach wird erstmal nicht mehr getestet oder nur gegen Vorkasse. So wie bei Spleene
Bei einem Print Magazin wird ein Gesamt Budget für Tests, Redaktion, Travelstories von Fahrern, Werbung, Titelseiten..... verkauft. Das sind dann zumeist kosten im 5 stelligen Bereich. Wenn jetzt ein Test schlecht ausfällt dann steht gleich alles auf dem Spiel und der Hersteller droht mit Entzug des gesamten Budgets. Da fängt der Betreiber dann schon an zu zucken. Ich habe 10 Jahre als Testleiter für die Kiteboarding gearbeitet und kenne auch die Handhabung der anderen Magazine. Es läuft immer gleich.
Ja jetzt wird der schlaue Leser sagen ja bei Euch gibt es auch Werbung. Das ist richtig und die kann auch jeder wenn er möchte buchen wenn er es für sinnvoll erachtet. Da wir mit insgesamt ca. 380.000 Zuschauern pro Jahr bei Gleiten.TV die meisten Personen als Boardsport Medium erreichen, wollen auch einige bei uns Werbung schalten. So ist auch das Konzept von Gleiten.TV seit Anfang an. Wenn Ihr das gut findet was wir machen und viel Gleiten.TV schaut dann verdienen wir auch Geld mit Werbung. So funktioniert das Netz. Danke an dieser Stelle an Euch.
Und Spleene kann wie gesagt jederzeit Produkte bei uns testen lassen so lange unsere Prinzipien beibehalten und akzeptiert werden.

Grüße an Rainer, schön das er wieder auf den Füssen ist
Uwe Schröder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2017, 01:16   #11
Rainer Kauper
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2003
Beiträge: 1.360
Standard

Zitat:
Zitat von Schmankerl Beitrag anzeigen
Mal ne fachliche Frage an Rainer Kauper:

die neue Beschichtung des Flugtuches - wie lange hält die denn? Beschichtungen sind ja im Regelfall nicht für die Ewigkeit...
Hi Schmankerl,

erst mal muss ich Dich leider enttäuschen, denn kein Kite-Material ist für die Ewigkeit. Auch nicht unser neues beschichtetes Doppel-Ripstop Tuch. Einem gewissen Alterungsprozess unterliegt auch unser Tuch. Ob er schnell, oder langsam vor sich geht, hängt von vielen Faktoren ab, wie UV-Einstrahlung, Ozon, Salzwasser, Flattern des Kites im Wind am Strand, etc etc.

Was ich damit sagen möchte ist, dass ich Dir deswegen nicht sagen kann, wie lange das hält, denn ich habe ja keinen Einfluss darauf, wie der Kiter mit seinem Kite umgeht.

Das Tuch, welches wir jetzt ganz neu verwenden, ist von einem namhaften Hersteller, der sehr viel Erfahrung auf dem Gebiet hat und wir haben sehr viele Tests damit durchgeführt, die alle sehr zufriedenstellend waren. Die Beschichtung, welche dort zum Einsatz kommt verhindert ZUSÄTZLICH, dass das Tuch kein Wasser aufnimmt und dies von beiden Seiten! Das macht den Kite dauerhaft leichter und deswegen fliegt er agiler.

Jedes Tuch, welches bei Kites jeder Marke zum Einsatz kommt, ist übrigens irgendwie beschichtet.

Warum?

Ganz einfach um die Dehnung in diagonaler Richtung zu minimieren. Nicht jede Zugkraft im Tuch verläuft nämlich exakt entlang der eingewebten Fäden, also in Kett- oder in Schussrichtung. Diese liegen ja im 90° Winkel zueinander. Tritt nun eine Zugkraft z.B. im 45° Winkel auf und die Fäden wären nicht durch eine Beschichtung miteinander fixiert, würden sie sich verschieben. Dies würde dann zu einer Dehnung führen, welche man auf jeden Fall vermeiden möchte, weil sich dadurch das Profil im Kite und in weiterer Folge der Druckpunkt verschieben würde. Bei stark geflogenen Kites spürt man dies in Form von mehr Querkräften und weniger Windbereich nach oben hin. Da ist die Beschichtung schon angegriffen und kann ihre Aufgabe nicht mehr erfüllen.

Zieh doch mal einfach an Deiner Jeanshose längs des Hosenbeins und quer zum Hosenbein. Du wirst feststellen, dass dies in beiden Richtungen nicht besonders ergiebig ist. Ziehst Du nun im 45° Winkel, verzieht sich der Stoff deutlich mehr.

Genau das verhindert die Beschichtung!

Ich hoffe geholfen zu haben...

Ciao

Rainer Kauper
----------------
www.spleene.com
Rainer Kauper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2017, 11:10   #12
Rainer Kauper
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2003
Beiträge: 1.360
Standard

Hi,

falls noch nicht gesehen:

In einem anderen Thread gibt es noch einen Erfahrungsbericht, der aus meiner Sicht den Kite ebenfalls ganz gut beschreibt so wie er tatsächlich ist und fliegt.

Schaut mal hier: http://surfforum.oase.com/showthread.php?t=168571

Ciao

Rainer Kauper
----------------
www.spleene.com
Rainer Kauper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2017, 21:51   #13
omg
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2008
Beiträge: 60
Standard

Ich interessiere mich für diesen Kite, speziell die 12m Größe. Jede Art von Rückmeldung wäre willkommen! Ich habe die Rezension des Kitelife Magazins gesehen, aber es wäre schön, auch andere Rückmeldungen zu sehen.
omg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2017, 10:39   #14
Rainer Kauper
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2003
Beiträge: 1.360
Standard

Zitat:
Zitat von omg Beitrag anzeigen
Ich interessiere mich für diesen Kite, speziell die 12m Größe. Jede Art von Rückmeldung wäre willkommen! Ich habe die Rezension des Kitelife Magazins gesehen, aber es wäre schön, auch andere Rückmeldungen zu sehen.
Hi omg,

warum testest Du den Kite nicht selbst?

Du kannst unsere Produkte an Deinem Spot testen und es ist kostenlos!

Hier die Info:

https://www.spleene-kiteboarding.com...nd-kiteboards/

Ciao

Rainer Kauper
----------------
www.spleene.com
Rainer Kauper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2017, 13:24   #15
omg
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2008
Beiträge: 60
Standard

Rainer, vielen Danke!
omg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2017, 14:15   #16
ganusone
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2016
Beiträge: 69
Standard 4 Kites decken alles ab?

Hallo Rainer,

der Kite sieht super aus!

Verstehe ich das richtig, dass der Kite so designed wurde, dass ich mit nur 2 Kites (9 und 12) fast alle Windbereiche abdecke, egal wie das Gewicht des Kiters ist?

Wenn ich mir andere Hersteller anschaue, das haben die einen Kite mit den Größen von 5, 6, 7, 8... bis 15.
Ich nehme an, dass man daraus die für sich passenden Kites aussuchen soll.

Aber ihr habt ja nur 2 + 2 für LW.

Kann ich bei euch also unbedenklich die 9 und 12 holen, mit denen dann meine 20kg leichtere Frau aufs Wasser gehen kann?


Danke fürs Aufklären

Lieber Gruß
ganusone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2017, 11:50   #17
Rainer Kauper
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2003
Beiträge: 1.360
Standard

Zitat:
Zitat von ganusone Beitrag anzeigen
Hallo Rainer,

der Kite sieht super aus!
Danke!


Zitat:
Zitat von ganusone Beitrag anzeigen
Verstehe ich das richtig, dass der Kite so designed wurde, dass ich mit nur 2 Kites (9 und 12) fast alle Windbereiche abdecke, egal wie das Gewicht des Kiters ist?
Der neue QX II hat einen sehr großen Windbereich, was auch die zentrale Rückmeldung unserer Kunden ist. Viele Kiter, welche den QX II schon haben, melden, dass sie ohne weiteres vom 12er direkt auf den 17,7er gehen und es immer gut passt. Viele haben sich auch für den 9er in Kombination zum 15,5er entschieden und überspringen den 12er. Der Kite kann das. Ob man selbst nicht doch lieber einen 12er am Haken hat, muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden.


Zitat:
Zitat von ganusone Beitrag anzeigen
Wenn ich mir andere Hersteller anschaue, das haben die einen Kite mit den Größen von 5, 6, 7, 8... bis 15.
Ich nehme an, dass man daraus die für sich passenden Kites aussuchen soll.
Aber ihr habt ja nur 2 + 2 für LW.
Wir sind der Meinung, dass man mit wenigen Größen auch viel Spaß beim Kiten haben kann. Hat man natürlich einen 8er Kite für viel Wind und möchte sich nun einen neuen größeren Kite dazu kaufen, wäre der Sprung zu 12m etwas zu viel und 9m viel zu wenig. Da wir aber eh immer dazu raten, die eigene Kiterange möglichst von einem Model einer Marke zu fliegen, um sich nicht immer an ein ganz anderes Fluggefühl zu gewöhnen, ergibt sich das Problem für uns nicht. Unsere Kitegrößen sind sehr gut aufeinander abgestimmt und deren Windbereich überlappen sich weiträumig, so dass man nicht ständig den Kite wechseln muss, wenn der Wind über den Tag hinweg ständig stark zunimmt, oder nachlässt.


Zitat:
Zitat von ganusone Beitrag anzeigen
Kann ich bei euch also unbedenklich die 9 und 12 holen, mit denen dann meine 20kg leichtere Frau aufs Wasser gehen kann?
Danke fürs Aufklären
Lieber Gruß
Wenn Du mit dem 12er unterwegs bist, dann kann Deine 20kg leichtere Frau zeitgleich mit dem 9er genau den gleichen Windbereich nutzen, wie Du. Vorausgesetzt ihr habt ein ähnliches Fahrkönnen und ähnliche Boards am Start.

Ich hoffe geholfen zu haben und falls Du noch weitere Fragen hast, stehen wir gerne zur Verfügung.

Ciao

Rainer Kauper
----------------
www.spleene.com
Rainer Kauper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2017, 18:15   #18
player0815
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2005
Ort: BERLIN
Beiträge: 1.218
player0815 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Bei stabilen Windverhältnissen kann das ja mit solch einer Range klappen.
Aber die sind leider nicht immer gegeben.
player0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2017, 15:51   #19
Rainer Kauper
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2003
Beiträge: 1.360
Standard

Zitat:
Zitat von player0815 Beitrag anzeigen
Bei stabilen Windverhältnissen kann das ja mit solch einer Range klappen.
Aber die sind leider nicht immer gegeben.
Hi,

wir entwickeln und testen unsere Kites und Boards immer in den schlecht-möglichsten Bedingungen. D.h. wir suchen uns immer Spots aus, wo der Wind extrem böig ist und das Wasser besonders kabbelig. Nur so kann man die Grenzbereiche des Materials gut herausfinden. An der Küste hinter einer Sandbank, weit draußen auf dem Meer fliegt und fährt alles immer wunderbar. In richtigen Sch...ß-Bedingungen zeigt sich, ob das Material gut funktioniert, oder nicht.

Diese Methode hat leider auch einen Nachteil: Meine Kitekumpels, mit denen ich sonst immer zusammen Spaß auf dem Wasser habe, fahren immer an andere Spots...

Kein Vorteil ohne Nachteil!


Ciao

Rainer Kauper
----------------
www.spleene.com
Rainer Kauper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2017, 21:14   #20
Dong
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2017
Beiträge: 26
Standard

Hallo, ich will euch dann mal meine Erfahrung zu dem QX2 mitteilen. Kurz zu mir, so das ihr mein getippse einordnen könnt. Ich kite nun seid ca. 5 Jahren. (Insgesamt bin ich drei verschiedene Marken geflogen. Alle gebraucht gekauft.) Leider sind meine Skills noch nicht wirklich gut, da ich viel zu selten zum Kiten komme. Entweder ist der Wind nicht da, oder das Wasser weg oder ich bin verhindert. Vor ca. zwei Jahren bin ich auf einen Kite umgestiegen, mit dem ich leider nicht wirklich klar kam. Höhe laufen war möglich aber sehr viel weniger als die Kitekollegen. Ich war auch meist immer der erste, der vom Wasser ist, da ich keine Höhe mehr gewonnen habe und das krampfhafte Sinusen keinen Spaß gemacht hat. Mir ist bewusst, das es an mir liegt, da andere Leute mit dem Kite sehr viel besser klar kamen als ich. Daher will ich jetzt nicht auf den Kite eingehen. Falls es jemand unbedingt wissen will gerne per PN. Na ja der Frust wuchs und ich habe immer mehr den Spaß verloren. Wenn der Kite gut angeblasen war, ging es allerdings auch gut und auch da hatte ich meinen Spaß. So richtig hohe Sprünge habe ich aber auch nicht hinbekommen. - Da feile ich noch an der Technik.
Heute habe ich dann den QX2 in 12qm an die Leine genommen. Auf dem Weg zum Wasser und die ersten 5 min habe ich gedacht, dass er sich aber ganz schön komisch anfühlt. Das war aber reine Gewöhnungssache. Nach kurzer Zeit habe ich mich schon mit dem Kite vertraut gefühlt und es hat angefangen Spaß zu machen. Hab dann versucht kreuz und quer zu fahren. Höhe laufen? Kein Problem! Bei mir am Spot waren die Windverhältnisse heute sehr unterschiedlich. Von sehr wenig zu sehr viel. Bei schwachen Windverhältnisse wo ich sonst längst vom Wasser gegangen bin, bin ich heute noch fröhlich grinsend durch die Gegend gefahren. Bei starkem Wind (Front mit starken Regenschauern) habe ich mich auch auch nicht unwohl gefühlt. Nach kurzer Zeit habe ich das Springen versucht. Erst mal vorsichtig. Doch. Wow. Der Sprung ging aber lang. Habe noch sehr viele gemacht. Konnte manchmal nicht anders als zu juchzten. Hat sich einfach angefühlt und gut. Habe mich mit dem alten Kite immer so gefühlt, als ob ich hart auf das Wasser aufschlage. Das war heute sehr viel weicher. Später am Strand wurde ich von Leuten die ich kenne gefragt, wie ich es hinbekommen habe mehr Höhe als sie zu gewinnen. Sie meinten auch, das die Sprünge deutlich höher waren. (Ich springe immer noch nicht hoch. Manche unter euch würden meine Sprünge wahrscheinlich eher als Hüpfer bezeichnen.) Und ich wurde auch auf mein Breites Grinsen und gute Laune angesprochen.
Ich habe dann auch mal andere neugierige den Kite fliegen lassen. Was soll ich sagen. Auch sie kamen mit einem Grinsen vom Wasser.
Ich für meinen Teil kann nur folgendes sagen: Danke Spleene, das ihr mir den ganzen Spaß am Kiten zurück gegeben habt. Ich bin froh ihn mein eigen nennen zu können. Achso, ich bin den Kite an einer Slingshot Bar aus dem Jahr 2015 geflogen. Oder war es eine 2014ner?
Ich möchte auch dem Spleene Team für die Verkaufsberatung und die Geduld bedanken. Ihr habt sehr viel Geduld mit mir gehabt.
Ich freue mich schon jetzt riesig auf auf das nächste Wochenende mit Wind.
Ich hoffe das der ein oder andere ein paar nützliche Informationen aus meinen kurzen Text herauslesen kann.
P.S. Seid bitte nachsichtig mit meinen Schreibfehlern.
Dong ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[G] Materialabverkauf 2014 - North, Fanatic, ION, Sven Anton - KITE+SUP hai777 Kitesurfen [B] 13 12.02.2015 15:43
Kitelife Test Cabrinha Chaos&Switchblade SandoKite Kitesurfen 11 14.12.2012 20:10
Kag 7.5 VMarkus Treffpunkt 112 03.04.2010 21:22
Stellungnahme Spleene kb.de Test Rainer Kauper Kitesurfen 137 16.09.2005 13:28
1 2 Test nik-name Testforum 0 11.09.2005 22:45


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.