oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Spezielles > Reisen und Spots
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Reisen und Spots Rund um das Thema Reisen und Spots.

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.11.2015, 06:54   #1
bellsbeach
ich benutze..;-)
 
Dabei seit: 07/2013
Beiträge: 501
Standard Alternative zu SPO (falls kiten wirklich verboten werden sollte)

Ca 100 km nördlich liegt die Insel Rømø auf dänischer Seite.

Vorteile:
Man muss ca 1 Std mehr fahren von HH als nach SPO.
Dafür spart man den Strandeintritt (9 Euro plus 3 Eure je Person im Auto).
Die Kosten bleiben also fast gleich, wenn man die Erhöhung der Fahrtkosten einrechnet. Rømø ist mit einem Straßenanschluss versehen.

Rømø hat riesige Landbuggyfläcgen ausgewiesen.

Man kann praktisch fast von Nord nach Süd mit dem Auto am Strand entlang fahren. Ab und zu ist da zwar ein Wagen mit Allradantrieb ganz gut, aber es verhält sich an vielen Stellen von den Verhältissen so wie in SPO. Man kann mit dem Auto bis an das Wasser fahren. Ist nicht so eingepfercht wie in SPO.

Infrastruktur wie Einkaufsläden für Grillgut und übernachtungsmöglichkeiten durch Campingplätze oder Wohnmobilstellplätze sind reichlich vorhanden. Wenn man Allrad hat kann man sich auch hinter Dünen Stellen/verstecken direkt an den Strand. Das kostet aber richtig falls man erwischt wird.

Brötchen auf dänischer Seite schmecken besser.

Nicht oder gleich voll wie in SPO.

Bedingungen im Wasser analog wie in SPO.

Man brauch SPO also nicht.
bellsbeach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2015, 07:56   #2
Django
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2006
Ort: Erkelenz
Beiträge: 360
Standard

Zitat:
Zitat von bellsbeach Beitrag anzeigen
Ca 100 km nördlich liegt die Insel Rømø auf dänischer Seite.
...
Man brauch SPO also nicht.
Den letzten Satz hättest du dir sparen können
SPO ist ein geiler Spot den man nicht "kampflos" aufgeben sollte !!!

Geändert von joe (29.11.2015 um 14:22 Uhr). Grund: störenden Vollquote entsorgt
Django ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2015, 08:11   #3
watzki
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 344
Standard

Tut mir leid, aber ich verstehe es nicht.

Ist es so toll am Strand lang zu fahren?
Muss man in den Dünen pennen wenn es verboten ist?

Ich möchte auch nicht eine Stunde länger durch die Gegend fahren, da bezahle ich lieber Kurtaxe.

SPO ist ein toller Spot und Böhl ist wunderschön. Es wäre wirklich schade und höchst bedenklich wenn sie uns diese Spots nehmen wollen.
watzki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2015, 08:41   #4
set
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 1.899
Standard

Das übernachten am Strand oder gar in den Dünen kann auf Römö sehr teuer werden. Der Ranger passt da auch auf (jedenfalls in der Saison).

Das fahren von Nord nach Süd kann sollte man nur mit einem Allradfahrzeug probieren. Sich rausziehen lassen hat immer 50 Euro gekostet. Ob es noch so ist weiß ich nicht War die letzen Jahre nicht da.

Der Campungplatz in Lakolk ist das letzte. Laut und in der Saison meist Rappel voll. Im Sommer stehen auch schon mal die Autos in Dreierreihe am Strand so voll ist es da

Wenn es geregnet hat ist das Buggygebiet meist für ein bis zwei Tage nicht befahrbar. Es trocknet sehr langsam ab. Ein hohe Flut schafft es auch das Gebiet unter Wasser zu setzen

Es gibt in DK viele schöne Gebiete, Römö gehört nicht dazu.
set ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2015, 09:28   #5
DirkG
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.543
Standard

Die 2h Unterschied ( hin und zurück) sind für mich der entscheidende Punkt. Ich fahre von Hamburg häufig nur für einen Tag ( oder ein halben) nach SPO. Ich habe keine Lust für ein paar Stunden auf dem Wasser insgesamt 5h im Auto zu sitzen.
DirkG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2015, 10:05   #6
tmo83
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2009
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 1.271
Standard

Zitat:
Zitat von DirkG Beitrag anzeigen
Die 2h Unterschied ( hin und zurück) sind für mich der entscheidende Punkt. Ich fahre von Hamburg häufig nur für einen Tag ( oder ein halben) nach SPO. Ich habe keine Lust für ein paar Stunden auf dem Wasser insgesamt 5h im Auto zu sitzen.
Willkommen in der Welt südlich von Hamburg lebenden Leuten Sitze mind. 6 Stunden für einen Tag am Wasser im Auto. Nach SPO eher 8.

SPO war mein Lieblingssport, aber die erhöhte Fahrtzeit und der brechend volle Spot haben mich umschwenken lassen. Ich war schon nun seit zwei Jahren nicht mehr in SPO. Ich mache mittlerweile lieber Überstunden und baue die dann Wochenweise ab und tummel mich in DK, wo es noch schön leer ist....

Böhl war in meinen Anfangsjahren mein absoluter Lieblingsspot... Selbst am Wochenende war da nix los. Ausser die Kitenoobs waren mal da. Aber die schönen Zeiten sind leider vorbei
tmo83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2015, 11:26   #7
tilmann
gesperrt
 
Dabei seit: 01/2003
Ort: Garding
Beiträge: 2.892
Standard

soweit kommt das noch, dass wir uns von Öko-Terroristen aus unserer Heimat vertreiben lassen. Und fällt Deutschland ist Dänemark als nächstes dran.
tilmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2015, 11:33   #8
tilmann
gesperrt
 
Dabei seit: 01/2003
Ort: Garding
Beiträge: 2.892
Standard

... oder besser noch: eigentlich sind es ja Öko-Geschäftsleute. Die leben davon. Die verschachern unsere Heimat stückweise an die EU und kassieren Fördergelder. Mecklenburg-Vorpommern ist besonders arm. Kein Wunder, dass es bereits zur Hälfte Naturschutzgebiet ist.
Ob das jetzt alles für die Natur was bringt, ist völlig egal. Hauptsache die Kohle kommt rein.
tilmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2015, 11:37   #9
bellsbeach
ich benutze..;-)
 
Dabei seit: 07/2013
Beiträge: 501
Standard

Ja klar ist SPO ok...woanders is es aber auch ganz schön...bzw schöner.
Und nach der Arbeit im Sommer bin ich auch gern da. Aber ich sag mir...wenn die uns nicht mehr unterstützen (Gemeinde SPO), dann scheiss auf die. Und da gibts halt alternativen.

Also ich parke meinen Bulli gerne lieber 200 m entfernt zum nächsten Fahrzeug. Da hat man dann auch seine Ruhe mit der besseren Hälfte.

Alleine bis ans Wasser fahren finde ich klasse. Man muss nur den Tidenhub im Auge haben
bellsbeach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2015, 11:45   #10
HeiterKiterMarcoPE
0851 98837805
 
Dabei seit: 09/2003
Ort: Passau
Beiträge: 10.162
HeiterKiterMarcoPE eine Nachricht über MSN schicken HeiterKiterMarcoPE eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

wenn das Hirnschmalz nicht reicht ordentliche Kompromisse zu treffen dann wird das ausgemachte Problem einfach verboten!

Vielleicht sollten wir Schleswig Holstein mal für ein paar Tage Ulrike Scharf ausleihen?
HeiterKiterMarcoPE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2015, 11:57   #11
tilmann
gesperrt
 
Dabei seit: 01/2003
Ort: Garding
Beiträge: 2.892
Standard

Du kannst mit jemandem, der dich indirekt als Vogelmörder bezeichnet, keine Kompromisse machen. Das wäre so als wenn dich jemand unzutreffenderweise des Mordes beschuldigt und du handelst - obwohl du komplett unschuldig bist -als Kompromiss aus, dass du nicht lebenslänglich in den Bau musst sondern nur 20 Jahre.

Den Frechdachsen gehört mal ordentlich der Hintern versohlt. Und nichts anderes.
tilmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2015, 12:14   #12
warnemünder
onlinesurfer
 
Dabei seit: 09/2009
Ort: Warnemünde
Beiträge: 1.704
warnemünder eine Nachricht über AIM schicken
Standard

Zitat:
Zitat von tilmann Beitrag anzeigen
... oder besser noch: eigentlich sind es ja Öko-Geschäftsleute. Die leben davon. Die verschachern unsere Heimat stückweise an die EU und kassieren Fördergelder. Mecklenburg-Vorpommern ist besonders arm. Kein Wunder, dass es bereits zur Hälfte Naturschutzgebiet ist.
Ob das jetzt alles für die Natur was bringt, ist völlig egal. Hauptsache die Kohle kommt rein.
und das ist der wahre Grund !
warnemünder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2015, 12:30   #13
tilmann
gesperrt
 
Dabei seit: 01/2003
Ort: Garding
Beiträge: 2.892
Standard

ist so ähnlich, wie wenn ein Profikiller dir seine Knarre an die Schläfe hält und sagt: "Sorry, das ist mein Job, ich lebe davon." Wenn man in dieser Situation jetzt rein verstandesmäßig reagieren würde, würde man das einsehen und sich abknallen lassen. Schließlich muss der Mann ja von irgendwas leben
tilmann ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ist in Stein (Kiel) das Kiten verboten? sober_bloke Kitesurfen 5 11.10.2013 20:37
betreutes Kiten in SPO oder Cuxhaven ? k-ludi Kitesurfen 6 13.06.2013 08:45
Kiten in Saal und Umgebung bald verboten? sundevit Kitesurfen 71 27.09.2012 17:33
SPO Worldcup 2012 - selbst kiten und campen ? Michi Meier Reisen und Spots 4 13.04.2012 12:21
München Panzerwiese Kiten verboten bausparer Süd 13 09.12.2010 18:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.