oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > (Kite-) Hydrofoil - Foilen - Foiling
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.09.2019, 18:34   #1
flysurfer12
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2011
Beiträge: 16
Standard Suche Kite Empfehlung für konstanten Leichtwind

Hallo Community,

habe aktuell ein Moses Onda mit T38 Board und nen Naish Boxer in 10qm als größten Kite zum foilen (geflogene Halse, 360 geht, 83kg). Das funktioniert ganz ordentlich am böigen Binnensee und gefühlt auch bei recht wenig Wind - jetzt möchte ich allerdings für 14 Tage Ägypten ende November checken, ob ein größerer Foilkite (12qm/15qm Soul/Nova) eventuell Sinn macht. Es sollte damit allerdings wirklich noch ein paar Knoten nach unten gehen. Meine letzte Mattenerfahrung liegt etwas zurück (Flysurfer Easy und Psycho 1) und ich bin zuversichtlich, dass die jetzt besser fliegen als damals.

Meine Fragen:
  1. Würde eine Matte aus eurer Sicht Sinn ergeben und wie viele Knoten im Lowend könnte mir das bringen?
  2. Gibt es noch einen Kite-Verleih für Foilkites? (über Google/Oase nix gefunden - bisherige Adressen scheinen den Verleih eingestellt zu haben)
  3. Habe den Relaunch-Test vom Boxer mit 5knt Wind bei Gleiten.tv gesehen und habe eine Frage an Boxer Besitzer: Wenn sich der Kite bei wenig Wind beim Relaunch auf die Trailing Edge setzt, dann bekomme ich ihn meist nicht mehr aus dem Wasser (Tuch wird dann von Wasser überspült)... gibt's da nen Trick?

Danke für eure Antworten!
Stefan
flysurfer12 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2019, 02:11   #2
maluco
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2017
Beiträge: 175
Standard

Frag mal bei Lakeunited. Die haben das vor kurzem auf Facebook gepostet dass sie nen Verleih mit Versand starten... Ich schätze mal da klappt eher was mit deren homepage nicht ganz als dass die das gleich wieder eingestellt haben.

12er Gong Nostrut, Cloud, Gong Unik kann sicher Sinn machen. 15er Soul wenn du die Kohle hast, 15er Matrixx 3 oder Nova kann natürlich Sinn machen... Aber glaubst du dass in Ägypten soo wenig Wind sein wird? Foil nimmst du ja mit, oder?
maluco ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2019, 06:38   #3
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.488
Standard

Egal was, größer als 12-13 würd ich nicht gehen. Ist schlicht nicht nötig und ist dann unnötig träge. Ich persönlich fahre nen 13er Boost 2, habe aber nen normalen Flügel. Damit fahre ich so bei 8 Knoten, 7 geht grad noch, der Schirm darf dann aber nicht mehr reinfallen. Wenn ich sehe, dass andere gleichzeitig 7er Kites foilen, wohl mit größeren Flügel und vielleicht auch ein paar Kilo leichter, würde ich fast vermuten, dass Du nix größeres als den 10er brauchst. Höchstens, wenn der im Leichtwind nix ist, nen anderen in ähnlicher Größe. Ein "paar" Knoten erscheint mir viel. Wie weit runter geht denn der 10er? 6 Knoten mit Matte kann ich mir vielleicht gerade noch vorstellen, aber auch nur wenn man's kann, noch weniger ist eher nicht mehr realistisch.
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2019, 08:23   #4
granini
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2007
Ort: München
Beiträge: 343
Standard

Hi,

ich fahre einen Shaka M flügel (1200 cm2 also ähnlich dem Onda) und brauche bei 100 kg verteilt auf 2m lediglich einen 10 qm Soul. Mit dem fahre ich problemlos runter bis auf 6-7 Knoten. Ich habe noch einen 15er Sonic 2, mit dem ich vermutlich ebenso bis auf die 6-7 Knoten runterfahren könnte. Der Soul ist deutlich entspannter im Handling und lässt sich auch viel spielerischer Loopen und fahren.

Kann Dir nur empfehlen den Soul in 10 (und nicht in 12!! da zu langsam) mal zu testen.

Grüsse

Granini
granini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2019, 12:01   #5
Mariomm
Möchtegernkiter
 
Dabei seit: 08/2019
Ort: Raum AC
Beiträge: 17
Standard

Zitat:
Zitat von flysurfer12 Beitrag anzeigen
Hallo Community,
  1. Habe den Relaunch-Test vom Boxer mit 5knt Wind bei Gleiten.tv gesehen und habe eine Frage an Boxer Besitzer: Wenn sich der Kite bei wenig Wind beim Relaunch auf die Trailing Edge setzt, dann bekomme ich ihn meist nicht mehr aus dem Wasser (Tuch wird dann von Wasser überspült)... gibt's da nen Trick?
Hab den Boxer 12 bei 6-9 Knoten bisher nur kurz genutzt. Ob der bei 5 Knoten schon startet kann ich nicht sagen. Zwischen 6-9 ist es so, dass er zwar startet aber nicht am Himmel geparkt werden kann. Man muss in etwas bewegen, damit er oben bleibt. Rückwärtstart ging ohne Probleme.

Wenn der Hintern des Kites im Wasser liegt, dann darauf achten, dass der Kite in Lee genau in der Mitte des Windfensters liegt, gegen das Board stemmen, Gegendruck erzeugen und beide Frontlines ruckartig und kräftig ziehen (HotLaunch) und entweder hochziehen oder drehen lassen. Wenn der Schirm, weil zu wenig Wind und trotz einiger Versuche, trotzdem nicht rauskommt, dann ggf. aufs Board setzen, Bar sauber aufwickeln und am Kite ankgekommen entweder Self Rescue Aktion, oder Kite drehen und Bar wieder abwicklen. Ohne Aufwickeln ginge auch, muss man aber schonmal geübt haben. Wenn man auf den Kite zuschwimmt und sich die Leinen am Board oder den Beinen verhaken ist das nicht so ideal.
Mariomm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2019, 12:19   #6
flysurfer12
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2011
Beiträge: 16
Standard

Danke für eure Antworten!

@maluco: da werde ich mal Anfragen. Foil kommt natürlich mit und laut Windstatistik werden schon einige 3Bft Tage dabei sein (Quelle: tornadosurf wind-and-weather / link posten ging nicht)

Wie weit ich den 10er Boxer aktuell fahren kann ist ohne Windmesser und bei böigem Binnenseewind schwer zu sagen. Im Frühjahr in Ägypten mit dem NF2 Hoverglide hätte der Kite allerdings schon etwas größer sein können - da ging bei 8knt ägyptischem Wind schon nicht mehr viel.

@granini/FunKite: Wenn ich das richtig verstehe, sollte ich also bei dem großen Flügel lieber eine 10er Matte nehmen (statt 15er) und komme damit vielleicht 2knt weiter runter als mit meinem Single-Strut Kite.

@Mariomm: danke für deine Tips! Ruckartiges ziehen der Frontlines hatte ich schon probiert - meist "klebt" der Kite aber auf dem Wasser... naja werde sicher noch mal dazu kommen das zu üben
flysurfer12 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2019, 14:33   #7
granini
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2007
Ort: München
Beiträge: 343
Standard

@granini/FunKite: Wenn ich das richtig verstehe, sollte ich also bei dem großen Flügel lieber eine 10er Matte nehmen (statt 15er) und komme damit vielleicht 2knt weiter runter als mit meinem Single-Strut Kite.

Korrekt. Der Single Strut (wenn er leicht ist) bleibt vielleicht genauso lange am Himmel wie z.b. Soul oder Hyperlink, aber wegen seiner geringeren Gleitzahl und schlechterem Profil wird er im Loop nicht genug anfangsimpuls erzeugen. Aber probiers aus. Ich hab hier schon diverse Konzepte und Grössen getestet, grosse Race Matte, mittelgrosser Single strut, weniger gestreckte mittelgrosse matte und Single skin kites. Am untersten Lowend aus meiner sicht hat sich definitv mittelgrosse Matte (Soul) und Single Skin (Peak) sehr gut bewährt. Hierzu ist aber zusagen, dass ein Peak wegen seiner bedingten wiederstartfähigkeit eher eine spezielle Lösung ist.

Grüsse

Granini
granini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2019, 08:07   #8
FoilNik
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2015
Beiträge: 259
Standard

F-One Breeze v2 in 13m geht bei extrem wenig Wind aus dem Wasser. Man muss dazu aber zusätzlich zur Backline die gegenüberliegende Frontline ziehen. Auch wenn er belly up lag hab ich es über die Frontline lösen können (eine Frontline sehr weit einholen, vielleicht 2m oder sogar mehr?). Der Kite dreht sich längs und kippt/trudelt dann irgendwann auf die richtige Seite rüber.

Würd ich auch mal beim Boxer versuchen ob das geht.

Der 13er Breeze kostet ein klein wenig im Lowend gegenüber dem 10er Soul. Willst Du wirklich ultra früh dabei sein, führt wohl kein Weg am Soul (oder einem vergleichbaren Foilkite) vorbei.
FoilNik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2019, 10:30   #9
czareka
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 128
Standard Nimm eine Matte

Bin auf Matten umgestiegen und ich kann die fürs Foilen nur empfehlen. Gerade für Leichtwind sind die perfect. Fahre gerade 13 Ozone HL V2 und der geht bei extrem wenig wind los. Davor hatte ich Soul 15 ist aber für ein Onda meine Meinung nach zu gross. Letzte 3 Wochen hatte ich auch Nova zu testen und ich hätte ihn eigentlich fast gekauft, weil der prima fliegt. Ich glaube besser als Soul und nicht schlechter als der HL V2.

Ein Kumpel hatte nur das Material bemängelt. Zwar sollte bei einem neuen Nova alles tip top aber angeblich nach etwa einem Jahr schon nicht mehr so gut sein und dann auch soll der Nova schnell Wasser saugen. Deswegen habe ich mich für den Ozone am Ende entschieden. Auch wenn es um eine Ecke mehr kostet.

Bei Tubes bin ich auch alles gefahren auch Airus Ultra usw. Und die sind weit von Matten im Leichtwind entfernt. Klar bei 2 kts mehr fährt man alles aber eben in Grenzbereichen kann man einen Tube vergessen.

Ich fahre auch gerne den Flysurfer Peak 4 in 5 m2. Ist auch ein super kite mit einer risen Windrange.

Ich bin überzeugt, dass Tubekites langsam an Bedeutung in den nächsten paar Jahren verlieren werden.
czareka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2019, 12:52   #10
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 812
Standard

Zitat:
Zitat von flysurfer12 Beitrag anzeigen
@Mariomm: danke für deine Tips! Ruckartiges ziehen der Frontlines hatte ich schon probiert - meist "klebt" der Kite aber auf dem Wasser... naja werde sicher noch mal dazu kommen das zu üben
Da hilft rythmisch immer wieder anziehen. Ganz, ganz langsam wandert er ins Zentrum und wird dann "freier", am Anfang merkt man es kaum. Aber wenn es so wenig Wind ist, kann man auch schon überlegen, ob man nicht gleich einpackt und heim schwimmt

- Oliver
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2019, 23:05   #11
Marwitt
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 1.060
Standard

Moin czareka, bekommst du den Peak4 wieder aus dem Wasser. Das mit dem NOVA kann ich nicht bestätigen. Ich habe meinen nun schon ein paar mal gewässert und ganz im Gegenteil , der ist mir nicht einmal abgesoffen!
Marwitt ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
suche Leichtwind kite als Ergänzung zu 10er Rebel - Rebel oder Evo? Erfahrungen? woedgeist Kitesurfen 7 02.07.2010 17:34
griffin vs. rebel kielerKiter Kitesurfen 19 19.07.2007 09:03
New Yarga Hybrid SLE hangon Kitesurfen 1 21.04.2007 16:40
Test 16'er Rhino 07 ShortSqueeze Kites 2 18.04.2007 16:49
GK Sonic 07 – Der 5 Sterne Kite am Bow Himmel ? HeiterKiterMarcoPE Kites 28 31.03.2007 11:11


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.