oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Kitesurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.07.2005, 11:33   #1
reto
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2004
Beiträge: 328
Standard technische fragen wakeboard und so

hallo
war am wakeboard lift und hab da so ein paar fragen:

1. das "anfänger" wakeboard hat in der mitte 2 finnen, eine vorne eine hinten, das andere hat 4 so ca. an jeder ecke eine. Unterschiede?

2. Start: an den Steg sitzen griff nah an körper körperspannung... Beim Kiten geh ich beim start immer etwas raumwind, damit ich in die gleitphase komme, meim wakeboard hab ich das gefühl ich bin vom start an direkt auf der kante!? Wieso? Hat die Sitzposition am Start was damit zu tun, weil ich ja nicht im wasser liege?

3. Hatte bis jetzt eigentlich nur boards so um die 170cm unter den füssen, hatte aber mit 60kg immer sehr mühe die kannte reinzupressen(ok bei den boards hats so viele finnen, dass kante vielleicht nicht so tragisch ist). Aber heisst es wenn ich auf der wakeboard anlage mit einem 140cm bret gut zurecht komme, es beim kiten vielleicht nicht auch mit kleinerem brett besser handeln kann?

Danke!
reto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2005, 19:18   #2
reto
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2004
Beiträge: 328
Standard

kein Kitesurf & Kakeboarder da?
reto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2005, 19:38   #3
kitehai
Bergaufbremser
 
Dabei seit: 12/2003
Beiträge: 141
Standard

Hi Reto,

1.) Die Anfängerwakeboards haben Mittelfinnen, da du meist hinter dem Lift herfährst und nicht wie beim Kiten immer den Kite ausbremst, der dich über die Kante ziehen will. Es gibt aber auch Wakeboards die "Aussen"-finnen haben.

Ein guter Versuch den Unterschied zu spüren ist, verdreht nach aussen zu fahren (also z.B. wenn du regular fährst (Bein links vorne) und nach rechts rausfährst) dann wirst du mit den Mittelfinnen mehr Probleme haben, als mit einem Kiteboard mit 4 Finnen. Geht mir zumindest so

2.) Korrekt, versuch doch mal einen Wasserstart am Lift. Geht genauso wie beim Kiten. Beim Aufstehen drehst du das Board in Richtung Zug. Im Sitzen kannst du gleich ankanten (nicht sofort, aber fast), weil du ja schon oben bist.

3.) Ob es mit einem kürzeren Brett klappt, kann ich nicht sagen, da es nicht nur am Boardhandling liegt, sondern auch ob dein Kitehandling passt. Grosse Boards verzeihen viele Fehler. Wenn du schon fährst und Höhe halten kannst, solltest du auch mal was kleineres probieren. Das Board sollte breit sein. Z.B. 138x40 oder so. Je schmaller das Brett ist desto kippliger und schwieriger zu kontrollieren.

hoffe die Infos helfen dir weiter
keine Garantie nur meine Meinung

Klaus
kitehai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2005, 22:26   #4
reto
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2004
Beiträge: 328
Standard

danke klaus das deckt sich mit meinen erfahrungen!

bahn geht rechts herum, start auf der "Fersenkante", linker fuss vorne, geht sehr gut, dann aber weil die bahn ja rechts herum geht musste ich rechts rausfahren um bei den kurven genug spannung auf dem seil zu haben. leider bin ich da beim "seitenwechsel" grad ein paar mal baden gegangen, dann hat der loft typ gemient ich solle die rechte hand loslassen, das hilft beim rechtsrausfahren und siehe da hat wirklich funktioniert nur die ganze zeit immer mit einer hand zu fahren ist schon ziemlich ermüdend
soll ich als nächsten schritt ein board ohne mittelfinnen nehmen oder gibts da ein trick wie ich das machen soll? wie gesgat linkskurve geht sehr gut mit zug und ziemlich stabil kurve nach rehts ziemlich wacklig und brutaler kampf...
Ideen? Technik? Oder irgendwo auf dem Netz was zum nachlesen?
Danke
reto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2005, 23:52   #5
kitehai
Bergaufbremser
 
Dabei seit: 12/2003
Beiträge: 141
Standard

Hi,

gibt mehrere Möglichkeiten

1.) Goofy fahren (lernen) musst du fürs Kiten eh machen
2.) Üben, Üben, Üben und die Kanten ganz bewusst reindrücken
3.) Kiteboard nehmen und entspannt cruisen

das mit der rechten Hand tut wirklich! Nur wenn du das Board ein bisschen zu weit drehst besteht die Gefahr, dass du rückwärts (also in Zugrichtung) anfängst zu sliden. Sieht cool aus vorrausgesetzt man macht nicht einen Abgang so wie ich immer

viel Spass beim Üben
Klaus
kitehai ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fragen, Fragen, Fragen..... kurz um ->Anfänger mb15454 Kitesurfen 15 12.07.2005 17:39
Fragen zum BEST Hellfish? Frank Rosin Kitesurfen 6 09.06.2005 22:28
Die Antwort auf alle Fragen... Klaus (c:E Treffpunkt 15 06.03.2005 22:28
Fragen bez. Wasserkuppe CrEeK Snowkiten / Landkiten 8 28.01.2005 21:00
Kiteboard Bidi 180 as Wakeboard skunk Kitesurfen 9 30.03.2004 13:36


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.