oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Snowkiten / Landkiten
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.05.2006, 19:58   #1
ba_face
Ride hard, Die free!
 
Dabei seit: 05/2006
Beiträge: 160
Standard Kiten lernen - kite reviere? - "Trainer"

Hallo erstmal,

Ich möchte mit dem Kiteboarden anfangen (fahre schon seit paar monaten mit den mountainboard auf feldwegen und kleinen bergen), hab das ganze auch schon selbst versucht. Habe mir dafür bei ebay einen kite gekauft (für 45 euro, nen 4leiner mit 5m² laut hersteller von 2-5bft geeignet... und es sei der Perfekte kite zum mountainboarden), nun gut. Habe das ding ausgepackt und gewartet bis der richtige wind kam. Als es dann endlich mal ordentlich wind gab ging ich also auf die nächst beste frisch gemähte wiese mit meinem mountainboard im kofferraum und meinem kite unterm Arm stand ich nun also da, auf dieser wiese. Nun gut bis ich den kite dann endlich ausgepackt habe (hab vorher daheim im hof schon längen der leinen usw nach anleitung eingestellt) Startete ich den kite bis es soweit war vergingen allerdings bestimmt 45min. geht garnicht leicht so nen ungetüm alleine in die luft zu bekommen. Nun gut wollte als erstes den kite unter kontrolle bekommen, doch was war das? der kite ging ca 5-10meter in die luft und hielt sich da grade so oben hatte überhaupt keine power (wind war nicht schwach, waren bestimmt
3-4bft) nun gut, enttäuscht hab ich also alles wieder eingpackt und fuhr entäuscht nach hause. 2 Wochen später war es dann soweit, als ich von der arbeit heim kam ging ein richtiger "sturm" draußen. Also startete ich das ganze Programm nocheinmal wie oben schon beschrieben, nur diesmal reichte der wind tatsächlich aus den kite gut auf höhe zu halten, und wenn ein starker windstoß kam hat mich der kite sogar ein bis zweimal weg gezogen. also gut habe mich nun mit den beiden Handels in den händen in einen leeren Bach gesetzt damit ich mich mit meinen Füßen irgendwo abstützen kann und nicht davon gezogen werde. So hab ich den kite dann ca 45min in der luft gelassen, fand das ganze sehr ungewohnt (bin voher schon oft andre Lenkdrachen geflogen) da man mit dem kite garnix machen konnte von wegen schnell mal lenken oder so, ging nix. Immer wenn ich mal schnell ne kurfe fliegen wollte klappte eine seite ein und hatte zu kämpfen dass mir der kite nicht abschmierd. So in der luft konnte ich ihn jetzt also halten, mit diesen bremsleinen habe ich mich auch bischen vertraut gemacht wie das so funktioniert was also passiert wenn ich die handels nach unten drücke (so dass diese leinen gezogen werden) klappte alles recht gut. Also nahm ich jetzt mein Mountainbaord aus dem Auto und wollte jetzt mit diesem los fahren. Doch (wer glaubts) es ging nicht, konnte immer mal wieder 5m Fahren dann reichte die power nichtmehr dann gingen mal wieder paar meter aber immer nur genau in windrichtung, anders konnte man das ganze vergessen. Nach ca zwei stunden hatte ich dann keinen bock mehr auf das ganze landete packte den kite in den rucksack und lief zurück (bin dann in der zeit doch 1-2 km weit gekommen......)
Gut diesen ganze prozess wiederholte ich seit dem noch 2mal doch jetzt habe ich die gedult verloren und gebe es mit diesem kite auf bzw frage bei euch um Hilfe.

Jetzt kommt ihr ins spiel!

Woran kann das ganze denn liegen, denke dass der kite schrott ist und nur irgendwer bei ebay das schnelle geld machen wollte?

Gibt es Irgendwo in meiner nähe Plätze wo regelmäßig gekitet wird bzw irgendjemanden wo mir das ganze mal zeigen und alles erklären kann? (habe dazu im internet keine seite gefunden)
Komme aus Mittelfranken genauer aus
Rothenburg o.d.Tauber, Das ist ca50KM von Würzburg und ca 50KM von Nürnberg entfernt.

Wie bekomme ich raus welchen Kite ich Brauche damit ich auch meinen spass damit habe?

Gibt es überhaupt Kites wo man alleine Starten kann ohne dabei immer einen 45min akt zu bewältigen?


Ja das wars erstmal falls mir noch mehrere fragen einfallen editiere ich sie noch rein.

Hoffe auf schnelle und vorallem freundliche antworten

MFG
FaCe
ba_face ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2006, 20:20   #2
MarcvomEKT
Peter Lynn Kites
 
Dabei seit: 02/2005
Ort: Eschweiler ---> Blausteinsee
Beiträge: 407
MarcvomEKT eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Hi,

ja, deine Vermutung ist leider richtig, da wollte bei Ebay nur jemand das schnelle Geld machen, deswegen gilt: Immer erst in Foren usw. informieren, bevor mal als Einsteiger etwas kauft. Ich kenne diese Kites, 5m² und 50€...naja, das sind ehrlich gesagt nur große Alditüten mit 4 Leinen dran.
Du muss bei einm Kite schon mindestens 200€ ausgeben, um etwas vernünftiges zu bekommen. Ein Freund von mir verkauft seine 5,5m² große Buster (mit 2006er Waage), wenn du Interesse hast, lass es mich wissen. Ist für Anfänger grade wegen der neuen Waage ein guter Kite. Der Kite ist wie neu und ich denke mal, er will dafür ungefähr faire 200€ haben. Hier hast du Bilder und einen Test zu genau diesem Kite (also nicht nur die gleiche Baureihe, es ist DIESER Kite).

Zu dem Kite, den du gekauft hast...so leid es mir tut, aber schmeiß das Ding in den Müll, was anderes kannste damit nicht anfangen.

Am besten wärst du natürlich beraten, wenn du dir einen Depowerkite zulegst. Es ist am leichtesten diese Dinger zu fliegen und sie sind am sichersten. Dafür wirst du unter 500€ aber wahrscheinlich nichts vernünftiges finden (auch nicht gebrauch, aber ich kenn mich nicht so mit den Preisen aus(-; ).
Guck mal auf www.eschweilerkitingtreff.de Hier findest du in der Rubrik "Kiteboard-Schule" für den Anfang hilfreiche Tipps und eine Menge Tests zu nahezu allen Kites, die fürs KLB (Kitelandboarding) interessant sind.

Einen "normalen" Kite hast du in max. 10 min aufgebaut.

Gruß Marc
MarcvomEKT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2006, 20:44   #3
Cool Cube
SNBRND
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 902
Cool Cube eine Nachricht über Skype™ schicken
Blinzeln

also jetzt muss ich mich mal zu worte melden,
dein 50 euro kite (teure aldi tüte) ist wahrscheinlich wirklich nicht soooo das ware
das einzigste was du da machen kannst ist die waage komplett neu anzuordenen. da kann ich dir allerdings nicht alt so sehr helfen (bin tubekiter)
also ich würde dir erstmal raten ordentlich kiten zu lernen (da ist kein lehrgang nötig)
und dir nen ordentlichen kite zu kaufen. achja vergiss das mit dem atb fahren erstmal. das kommt später noch
das is aber jetzt zu viel um alles zu schreiben und zu wenig zeit
wenn du willst kann ich dir ma ne pm mit meina nummer schickn dann kannse mich ma callen und ich erkläre dir das mal.
Cool Cube ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2006, 20:52   #4
ba_face
Ride hard, Die free!
 
Dabei seit: 05/2006
Beiträge: 160
Standard

Erstmal danke für die schnellen Antworten

Es ist so dass ich mich drauf eingestellt habe ca 500 Euros für nen Kite auszugeben.
Aber will halt was haben wo auch was taugt und nich wieder so nen ding wie ich gerade hab (hab ja nur gekauft um das ganze mal zu testen)

Ist es sinnvoll erstmal nen billigen gebrauchte (wie den wo markvomect da sagt) zu kaufen damit am anfang ein bischen zu üben bis man alles raus hat und dann wenn mans damit drauf hat (ka wie lange des dauert, 3monat?)
einen Größeren bzw stärkeren kite zu kaufen.
Oder soll ich mir gleich einen "besseren" kaufen und dafür am anfang nur bei wenig wind fliegen?


mfg
FaCe
ba_face ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2006, 21:16   #5
MarcvomEKT
Peter Lynn Kites
 
Dabei seit: 02/2005
Ort: Eschweiler ---> Blausteinsee
Beiträge: 407
MarcvomEKT eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Die Waage neu anordnen bringt nichts...

Es kommt drauf an, was du mit dem Kite machen willst. Wenn du nur hin und her fahren willst, wird dir die Buster 5,5m² reichen. Aber ehrlich, wenn du bereit bist, 500€ auszugeben, dann tu das.

Für den Anfang würde ich dir eine Peter Lynn Vortex, eine Ozone Access, Flysurfer Cool oder Pulse empfehlen, allerdings wird es schwer werden, einen dieser Kites auch gebraucht für 500€ zu bekommen... Diese Kites eignen sich sehr gut zum Lernen und haben genügend Potential, um dich lange zu fordern. Tubekites würde ich auf land nicht fliegen, da sie nach einer Zeit den harten Untergrund bereuen werden(-;

Gruß Marc
MarcvomEKT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2006, 21:30   #6
andybwzbg
www.ARCManiacs.de
 
Dabei seit: 09/2003
Beiträge: 1.261
Standard

Hi FaCe,

wir kommen aus Würzburg melde Dich einfach mal.

Andy

www.ARCManiacs.de
andybwzbg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2006, 22:39   #7
Magico
 
Beiträge: n/a
Standard

Peter Lynn Guerilla, Phantom oder auch schon die Venom bekommst für locker 200-500€ rtf. Ich find, zum Einsteigen genau DER richtige Kite, da er sehr einfach zu fliegen ist, kein Waagegetüddel hat und sehr fehlerverzeihend und auch sehr Böenstabil ist, was ja auch zum ATBlen auf Land wichtig ist. auch die Depower der PL´s ist enorm. Sehr sehr Hilfreich am Anfang ist die Autozenith. Einfach Bar loslassen und der Kite klettert in den Zenith. Wunderbar.

Ich habe letzten herbst angefangen zu kiten, war im Winter viel mit meinen Venoms draussen und hatte sehr viel Spaß. Jetzt bin ich auf Hochleistermatten umgestiegen aber habe meine Venoms immer noch.

Ich denke, daß für ne Einkitestrategie am Anfang ne 15er guerilla oder 16er Venom gut ist. Die 16er Venom hab ich auch mit 60er Bar und das Ding ist echt genial. Spaßmaschine. meine 13er Venom flieg ich nur, wenns gut Hackt.

Hier im Forum ist glaub noch jemand, der seine 16er Venom verkauft.

Und nein, ich bin nicht komplett überzeugter Lynn Fahrer , aber die Lynns haben mir den Einstieg, das schnelle Lernen und den Spaß gerade am Anfang sehr leicht gemacht.

Gruß
bernd
  Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2006, 23:07   #8
ba_face
Ride hard, Die free!
 
Dabei seit: 05/2006
Beiträge: 160
Standard

Erstmal danke für die ganzen antworten, aber muss sagen dass ich von vielen sachen wovon ihr redet nichmal die hälfte verstehe was ihr mir damit sagen wollt.
"Einfach Bar loslassen und der Kite klettert in den Zenith. Wunderbar."

was is ein zenith?


"Ich denke, daß für ne Einkitestrategie am Anfang ne 15er guerilla oder 16er Venom gut ist. Die 16er Venom hab ich auch mit 60er Bar und das Ding ist echt genial."

Gehe davon aus dass der 15er guerilla und der 16er venom zwei kits sind, aber was willst mir mit "60er bar" sagen? (was ne bar is weißt ich, aber 60er?)

Und noch einige Fachbegriffe mehr wo hier stehen wo ich nicht recht zuordnen kann...


Hast ne Nachricht @ andy


mfg
face
ba_face ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2006, 23:28   #9
andybwzbg
www.ARCManiacs.de
 
Dabei seit: 09/2003
Beiträge: 1.261
Standard

Hast ne PM.

Gruß Andy


www.ARCManiacs.de
andybwzbg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2006, 12:17   #10
Quennster
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2002
Ort: Bremen
Beiträge: 861
Standard

Ich würde auch sagen, meld dich mal beim Andy, danach bleiben bestimmt keine Fragen offen.

Gruß aus Bremen

Sven
Quennster ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wo auf der Welt soll man kiten lernen ???? Regina Kitesurfen 9 22.10.2006 14:23
Wo kann man im Juni günstig und gut kiten lernen? Igo Reisen und Spots 5 28.02.2006 10:38
Kiten lernen ohne VDWS beckedorfrocker Kitesurfen 16 29.11.2005 11:21
Ablauf Kiten lernen bigfatman Kitesurfen 14 21.07.2005 22:34
Wo kann man am besten Kiten lernen?? Matze81 Kitesurfen 7 12.07.2005 22:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.