oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Kitesurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.04.2019, 13:00   #1
muellema
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2018
Beiträge: 783
Standard Gin Marabou, Foilkite fürs Hydrofoilen

Gin hat den Gossip tatsächlich was folgen lassen, den Marabou.

https://www.ginkites.com/de/shop/marabou/

Neben dem Monjet Ninox, gibts jetzt einen Singleskin-Hybriden auf dem Markt. Der erste seiner Art, da haben die GINs den großen Platzhirschen mal echt die Butter vom Brot genommen.
An alle Foiler: Testet mal :O

Geändert von muellema (16.04.2019 um 13:13 Uhr).
muellema ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2019, 13:42   #2
Chainz
(Kite-)Benutzer
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 1.190
Standard

Geil ich will ihn testen
Chainz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2019, 13:43   #3
garfunkel
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2017
Beiträge: 55
Standard

geht mir auch so, das Konzept könnte aufgehen... gerade auch für Anfänger sicher gut geeignet..
garfunkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2019, 13:49   #4
JoKoKi
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2016
Beiträge: 132
Standard

hatte Flysurfer doch 2014 auch schon mal .. was wurde daraus?
http://forum.oase.com/showthread.php...24#post1353324
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Single-Double-Skin.jpg
Hits:	117
Größe:	65,8 KB
ID:	55608  
JoKoKi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2019, 14:20   #5
muellema
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2018
Beiträge: 783
Standard

Zitat:
Zitat von JoKoKi Beitrag anzeigen
hatte Flysurfer doch 2014 auch schon mal .. was wurde daraus?
http://forum.oase.com/showthread.php...24#post1353324
Ich meine mal gelesen zu haben, dass die idee aufgrund von "Mängeln" und Leistungsdefiziten verworfen wurde.

Fakt ist, der Marabou ist der ERSTE auf dem Markt.
muellema ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2019, 15:38   #6
lebast
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2016
Beiträge: 33
Standard unbedingt testen

tja damals 2014, war foilen halt noch kein Massenphänomen...mitm Foil ist es doch nur wichtig das die Tüte irgendwie wieder ausm Wasser kommt und am besten bei wenig Wind erst gar nicht darein fällt. Leistung hat das Foil alleine genug.

Aber zurück zum Thema: schöner Schirm, sollte man wohl mal testen.
lebast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2019, 16:52   #7
sixty6
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.240
Daumen hoch

... is ja voll der Mattenhype plötzlich!
Täglich tauchen neue auf dem Markt auf.
sixty6 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2019, 16:56   #8
JoKoKi
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2016
Beiträge: 132
Standard

Zitat:
Zitat von sixty6 Beitrag anzeigen
... is ja voll der Mattenhype plötzlich!
Täglich tauchen neue auf dem Markt auf.
ich denke daran bist Du Schuld
JoKoKi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2019, 17:27   #9
sixty6
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.240
Standard

Zitat:
Zitat von JoKoKi Beitrag anzeigen
ich denke daran bist Du Schuld
... hm könnte schon sein...
sixty6 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2019, 17:34   #10
Incognito
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2014
Beiträge: 49
Standard

Kann mir jemand diese Aussage von der gin Seite erklären?

"Innovative Konstruktion: 70% des Kites können nicht sinken"

Was mich vor Matten noch krass zurück schrecken lässt ist, dass ich dann kein Gummiboot dabei habe. Insbesondere beim foilen ist man ja gerne im unteren Windbereich und weit draußen unterwegs. Da ist es im Fall der Fälle schon gut ein Rettungsboot dabei zu haben.

MfG
Incognito ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2019, 17:40   #11
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 785
Standard

Zitat:
Zitat von Incognito Beitrag anzeigen
Was mich vor Matten noch krass zurück schrecken lässt ist, dass ich dann kein Gummiboot dabei habe. Insbesondere beim foilen ist man ja gerne im unteren Windbereich und weit draußen unterwegs. Da ist es im Fall der Fälle schon gut ein Rettungsboot dabei zu haben.
Nicht nur dass, aber zusätzlich hast Du dann auch noch einen Schlaffen Sack dabei der langsam aber sicher untergeht und nicht gerade hilfreich beim Schwimmen ist...

Ich übe fleissig auf dem Land und es ist wirklich selten, dass ich zum Kite laufen muss um ihn wieder zu starten, aber es kommt eben doch so 1-2 mal vor in einer 4 Stunden Session am Land mit Mountainboard. Und jeder von den Fällen wäre am Wasser echt übel, kommst ja nicht hin ohne alle Leinen zu verwirren. Aufwickeln, ranziehen - dabei immer das Risiko, dass doch irgendwie Wind reinkommt und sich dann alles verknotet... Übel.

Ich bin aber auch noch Einsteiger, sowohl generell als auch speziell mit Matten. Ich jedenfalls traue mich noch nicht mit Matte auf's Wasser. Zumindest nicht ohne Stehrevier, was ich hier nicht habe.

Ich plane aber Neussiedler See um das zu Testen.

Gruß,
- Oliver
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2019, 17:47   #12
tinoG
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2009
Beiträge: 177
Standard

ich kenne Foiler mit Matten, die nehmen immer nen kleinen rucksack mit aufs wasser bei sehr wenig wind.

Falls der Schrim unstartbar dropt, oder wind kpl abstellt, packen die das Bündel nasser Kite in Rucksack und können dann wenigsten zurückschwimmen ohne den Schirm hinterher ziehen zu müssen ...
tinoG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2019, 18:01   #13
sixty6
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.240
Standard

Zitat:
Zitat von Incognito Beitrag anzeigen
Kann mir jemand diese Aussage von der gin Seite erklären?

"Innovative Konstruktion: 70% des Kites können nicht sinken"

Was mich vor Matten noch krass zurück schrecken lässt ist, dass ich dann kein Gummiboot dabei habe. Insbesondere beim foilen ist man ja gerne im unteren Windbereich und weit draußen unterwegs. Da ist es im Fall der Fälle schon gut ein Rettungsboot dabei zu haben.

MfG
Die Befürchtung ist teilweise durchaus begründet.
Eine Rescue Tube hat man natürlich im Falle der Matte nicht.
Aber mit entsprechender Kenntnis können Matten noch bei weniger Wind fliegen, und starten noch aus dem Wasser, wenn ein Tube schon lange nicht mehr dazu in der Lage ist.
D.h. Wenn Du mit Matte noch irgendwie zum Strand kommst, während ein anderer mit Tube schon schwimmt, kommt man halt erst garnicht in die Problemsituation.

Bin seit 2006 mit Matten unterwegs - mittelmäßiges Fahrkönnen, aber noch nie ist mir ein Matte abgesoffen.
Ich sag mal so - passieren kann viel! Niemand macht sich Gedanken, dass, wenn man einen schleichenden Plattfuß in der Bladder hat und draußen der Kite zusammeklappt, man nicht mehr kitend zurückkommt. Ist meinem Kumpel aber mal in Tarifa passiert - ablandiger Wind - Abends - grande Merde!
Aber deswegen muss man sich normalerweise definitiv keine Gedanken machen.

Noch eins - mit einer Matte läuft man besser Höhe, d.h. man muss nicht so lange Schläge rausfahren. Generell sollte man eh nur soweit rausfahren, wie man bequem wieder zurück schwimmen kann! --> immer von Vorteil!

Geändert von sixty6 (16.04.2019 um 18:13 Uhr).
sixty6 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2019, 21:12   #14
Specter
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2011
Beiträge: 163
Standard

Ich sag mal: Hochgradig interessant. Ich hab wenig Erfahrung mit Matten beim Kiten (nur einmal nen Speed2 ins Wasser gedropped) aber den Sir Edmund von Gin hab ich schon mal am Gurtzeug gehabt. Und der ist ein Single Skin von der feinsten Sorte - die Jungs wissen also was sie tun.

Auf dem Wasser natürlich nen Tanz auf Messer's Schneide - da würde ich auch liebe eine Restube mitnehmen
Specter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2019, 23:29   #15
Smolo
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2012
Ort: München
Beiträge: 439
Standard

Wenn ich hier immer von der Rettungsinsel Tube lese...wer von den Tubern ist denn mal 500m-1000m mit nem 14 oder 17er Tube nach Hause geschwommen

Ich hab meine Schirme wegen Grenzauslotung schon häufiger abgebaut und bin dann mit einem sehr kleinen Paket auf dem Foilboard heimgeschwommen.

Wer mit em Foil unterwegs ist sollte immer nen Resttube dabei haben.
Smolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2019, 10:41   #16
Foxi
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2002
Ort: Garmisch-Partenkirchen
Beiträge: 1.413
Standard

wenn ich mir das Video ansehe, ist in der Sequenz beim Relaunch relativ viel Wind und der Touch down eher ideal generiert. Eine normale Matte ist ja erstmal komplett gefüllt und hat damit eine RELATIV stabile Struktur über die gesamte Fläche, während bei der Gin alles hinter der "Fronttube" bei einem Stall recht unstrukturiert in sich zusammenfallen würde. Wasser auf den Singleskin Bereich gelangt so auch viel schneller. Hm.
Foxi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2019, 20:01   #17
set
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 2.513
Standard

Es wäre bei einem Singleskin viel interessanter zu sehen wie aus dem Wasser kommt wenn flächig darauf liegt. So wie im Video ihn mit der Leading Edge voran und glich rückwärts wieder raus hat es überhaupt keine Aussagekraft wie wassertauglich das Teil ist.

Wenn ich im Binnenland foile ist es nicht so ungewöhnlich, das der Wind mal komplett weg ist. Den Soul ordentlich auf dem Wasser abgelegt kann ich dann auch ein halbe Stunde das Windloch aussitzen.

Zitat:
Zitat von Smeagle Beitrag anzeigen
Und jeder von den Fällen wäre am Wasser echt übel, kommst ja nicht hin ohne alle Leinen zu verwirren. Aufwickeln, ranziehen - dabei immer das Risiko, dass doch irgendwie Wind reinkommt und sich dann alles verknotet... Übel.
Alles halb so schlimm. Das man wirklich mal zu Kite muss ist eigentlich sehr, sehr selten (jedenfalls bei mir). Ein bischen vorrausschauend fahren und im Fall eines Sturzes den Kite noch halbwegs kontroliiert ablegen und dann klappt das auch.
set ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2019, 10:53   #18
btheb
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2012
Beiträge: 1.105
Standard

Zitat:
Zitat von Smolo Beitrag anzeigen
Wenn ich hier immer von der Rettungsinsel Tube lese...wer von den Tubern ist denn mal 500m-1000m mit nem 14 oder 17er Tube nach Hause geschwommen

Ich hab meine Schirme wegen Grenzauslotung schon häufiger abgebaut und bin dann mit einem sehr kleinen Paket auf dem Foilboard heimgeschwommen.
Da bin ich wohl zu blöde zu
Wenn ich meine Matte beim Foilen versenke ist da nix mit locker zusammenpacken.
Mit 18er oder 14 er Tube völlig easy das Zurückschwimmen. Und da schwimme ich oft mehr als einen Kilometer.
btheb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2019, 12:23   #19
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 785
Standard

Zitat:
Zitat von set Beitrag anzeigen
Alles halb so schlimm. Das man wirklich mal zu Kite muss ist eigentlich sehr, sehr selten (jedenfalls bei mir). Ein bischen vorrausschauend fahren und im Fall eines Sturzes den Kite noch halbwegs kontroliiert ablegen und dann klappt das auch.
Ja, ich sage ja meine Erfahrungen auf dem Land, bei MEINER persönlichen Könnensstufe, ist ich baue 1-2 mal pro Session (ca. 4 Stunden) ein Bonbon, wo ich dann hinlaufen muss... Und ich versuche, schon in VOrbereitung auf das Wasser, immer erst ob ich so wieder in die Luft komme.

Bei richtig gutem Wind hingegen passiert das wirklich sehr selten, hatte ich aber nicht oft bisher. Meistens so 3-10 Knoten. Eben mit Löchern und Böen.

Mit ein bisschen Übung und wirklich passendem Kite zum Wind wird das sicher noch deutlich besser werden. Muss ich aber nicht unbedingt bei 5°C Wassertemperatur testen, also fahre ich erstmal noch eine Weile Tube auf dem Wasser.

Gruß,
- Oliver
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2019, 19:08   #20
Smolo
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2012
Ort: München
Beiträge: 439
Standard

@btheb

Das ist keine Frage der Blödheit sondern eine der Übung. Wenn man das Thema mal aktiv angeht ist es nicht mehr so das Problem solange es nicht über die 13-15m geht.

Über 1km regelmäßig ist schon sportlich da ist man ne ganz schöne Zeit unterwegs.

@smeagle

Mit der Zeit wird das weniger...wichtig ist es immer Leinenspannung zu halten. Wenn du zum Beispiel bei 4kn den Schirm unterfliegst lieber beherzt eine passende Steuerleine schnappen und den Kite mit nem Downloop etc. wieder in Schwung bringen. Bei so wenig Wind bedarf es immer etwas Vorahnung weil im Fall der Fälle das System sonst bereits kollabiert ist d.h. du musst im Gegenzug zu viel Wind Proaktiv reagieren das gibt sich dann aber mit der Erfahrung.
Smolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2019, 20:25   #21
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 785
Standard

Zitat:
Zitat von Smolo Beitrag anzeigen
@smeagle

Mit der Zeit wird das weniger...wichtig ist es immer Leinenspannung zu halten. Wenn du zum Beispiel bei 4kn den Schirm unterfliegst lieber beherzt eine passende Steuerleine schnappen und den Kite mit nem Downloop etc. wieder in Schwung bringen. Bei so wenig Wind bedarf es immer etwas Vorahnung weil im Fall der Fälle das System sonst bereits kollabiert ist d.h. du musst im Gegenzug zu viel Wind Proaktiv reagieren das gibt sich dann aber mit der Erfahrung.
Danke für die Tipps, ich übe intensive mit dem Landboard mit dem Ziel, genug Übung und Sicherheit fürs Wasser zu kriegen.

Mein Hauptproblem ist, dass ich regelmäßig zu nah an den Windfensterrand komme mit dem Kite und dann klappt er unschön zusammen, manchmal so dass ich ihn nicht mehr starten kann. Sinuskurven, depowert nach oben, angepower nach unten. Und unten säuft er mir dann ab, wenn ich zu spät hochlenke/depowere. Aber das passiert vor allem, wenn der Wind wirklich grenzwertig niedrig ist, insofern wahrscheinlich kein Grund zur Sorge. Ich fahre fast täglich nach der Arbeit und auch dann, wenn "eigentlich" zu wenig Wind ist mit der 18er Matte

Gruß,
- Oliver
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2019, 21:57   #22
Smolo
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2012
Ort: München
Beiträge: 439
Standard

Zitat:
Zitat von Smeagle Beitrag anzeigen
Danke für die Tipps, ich übe intensive mit dem Landboard mit dem Ziel, genug Übung und Sicherheit fürs Wasser zu kriegen.

Mein Hauptproblem ist, dass ich regelmäßig zu nah an den Windfensterrand komme mit dem Kite und dann klappt er unschön zusammen, manchmal so dass ich ihn nicht mehr starten kann. Sinuskurven, depowert nach oben, angepower nach unten. Und unten säuft er mir dann ab, wenn ich zu spät hochlenke/depowere. Aber das passiert vor allem, wenn der Wind wirklich grenzwertig niedrig ist, insofern wahrscheinlich kein Grund zur Sorge. Ich fahre fast täglich nach der Arbeit und auch dann, wenn "eigentlich" zu wenig Wind ist mit der 18er Matte

Gruß,
- Oliver
Stell dich mal bei absolutem Leichtwind auf ne große Wiese oder Strand und übe wie weit du ans WFR kommst und wie du ihn dort weg bekommst ...das klappt dann meistens nur in dem du mal ne Steuerleine 1m verkürzt. Lass die Kites auf der Stelle Tellern etc.. Wenn man bei Leichtwind mit der Matte wie mit nem Tube umgeht wird das meist nix, die wollen dann manchmal einen beherzten und langsamen Griff an die Front- oder Steuerleinen und alles ist gut.

Sinusen mögen Matten im Prinzip gar nicht, Ausnahmen bestätigen aber die Regel.
Smolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2019, 08:49   #23
Tomlutz
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2018
Ort: Zürich
Beiträge: 90
Standard

Zitat:
Zitat von Smolo Beitrag anzeigen
@btheb

Das ist keine Frage der Blödheit sondern eine der Übung. Wenn man das Thema mal aktiv angeht ist es nicht mehr so das Problem solange es nicht über die 13-15m geht.
Mein grösstes Problem beim Zusammenrollen der Matte im Wasser bisher (vor allem bei meinem 21 Soul) ist dass die Luft einfach nicht raus will. Es st schon Wasser drin und das schliesst luftdicht an den Öffnungen ab. Und die Lufteingangsöffnungen haben ja ein Ventilsystem, wenn das nass ist, ist das auch total dicht. Man muss vermutlich mit der Hand armtief reingreifen und auseinanderspreizen, und geichzeitig die Luft rauspressen.

Oder gibt es da andere Lösungen?
Tomlutz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2019, 09:30   #24
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 785
Standard

Zitat:
Zitat von Smolo Beitrag anzeigen
Stell dich mal bei absolutem Leichtwind auf ne große Wiese oder Strand und übe wie weit du ans WFR kommst und wie du ihn dort weg bekommst ...das klappt dann meistens nur in dem du mal ne Steuerleine 1m verkürzt. Lass die Kites auf der Stelle Tellern etc.. Wenn man bei Leichtwind mit der Matte wie mit nem Tube umgeht wird das meist nix, die wollen dann manchmal einen beherzten und langsamen Griff an die Front- oder Steuerleinen und alles ist gut.
Wenn ich bei wenig Wind "nix mache" geht die Matte so weit an den WFR, dass sie runter fällt. Ich muss bis zum Stall anpowern, dann fällt sie zurück, dann muss ich aber wieder komplett depowern damit sie nicht ganz runter fällt. Oder ich ziehe die Frontleinen und aus dem Schwung komme ich dann wieder hoch. Also am WFR "Parken" geht nicht, nur aktives Fliegen. Wenn aber genug Wind ist, findet man einen Punkt der Depower, wo die Matte stabil steht.

Das das Sinusen nicht gut ist habe ich gemerkt Ist echt schwierig, das Timing so hin zu kriegen, dass man im Fahren bleibt. Aber auch das ist vor allem ein Problem bei zu wenig Wind.


Ich denke, ich müsste viel früher schon den Input geben... Bei der Tube ist die Reaktion halt viel direkter und damit für mich einfacher. Dafür fliegt die halt gar nicht mehr, wo ich mit der Matte noch "Üben" kann
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2019, 13:25   #25
Smolo
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2012
Ort: München
Beiträge: 439
Standard

@tomlutz
Soul und speziell 21er kann ich nichts zu sagen, da habe ich keine oder kaum Erfahrung beim Zusammenbauen auf dem Wasser. Über 13m finde ich es extrem unangenehm bzw schon fast unmöglich die knapp 2m Profiltiefe schwimmend zu bändigen.

@smeagle
- vorausschauend Fahren
- ruhig und bewusst lenken
- kein Sinusen
- kein plötzliches Zupf etc

Und ganz Viel Übung dann wird des auch was.
Die Tubes sind übrigens nicht viel direkter sondern man hat keinen 21 Tube und selbst wenn er noch fliegen würde kämen er dann genauso wenig aus dem knick das hat er was mit dem Wind und weniger mit dem Kite Typ zu tun.

Ich verabschiede mich aber erstmal aus dem Offtopic kommen wir lieber wieder zum GIN zurück.
Smolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2019, 00:10   #26
czareka
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 128
Standard

Der Gunnar aus Fuerte zeigt in seinen neusten Vlog, wie er einen single skin Ozon aus dem Wasser startet. Der Kite liegt richtig flach im Wasser. Er zieht ihn an, richtet auf und wieder startet. Der Kite hat auch keinen Front Tube wie der Marabou. Also noch schwieriger. Er hat natürlich sehr kurze Leinen. Nur 2m. Hat also keinen Leinensalat. Dazu hat er einen Volume-Board und kann komfortabel drauf sitzen. Ich habe aber auch einen FS Pick Video gesehen in dem auf, glaube ich, 94 Wasserlandungen der Schirm nur zwei Mal nicht mehr gestartet werden konnte.
czareka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2019, 10:21   #27
sakara
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2005
Beiträge: 153
Standard

Back to Topic.

Über Pfingsten war ein grösseres Team von Gin in Beauduc. Die sind friedlich mit ihren 9m Marabous rumgefoilt, wenn sonst gar niemand draussen war.

Der Test kitebuddy Test (https://www.kite-buddy.de/gin-marabou-test) gibt sich ja auch ziemlich euphorisch. Gibt's weitere Erfahrungsberichte?
sakara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2019, 11:52   #28
kitesven
gitano
 
Dabei seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 13.206
kitesven eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von sakara Beitrag anzeigen
Der kitebuddy (...) gibt sich ja auch ziemlich euphorisch.

das liegt daran das dorian gerne fachkenntnis durch euphorie ersetzt
das muss nix über den kite aussagen.
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2019, 15:06   #29
Tomlutz
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2018
Ort: Zürich
Beiträge: 90
Standard

Zitat:
Zitat von kitesven Beitrag anzeigen
das liegt daran das dorian gerne fachkenntnis durch euphorie ersetzt
das muss nix über den kite aussagen.
So euphorisch fand ich ihn gar nicht. Z.B. eignet sich nicht zum springen. Und Relaunch über Steuerleinen klappt nicht.

Mich würde sehr interessieren, ob ein 12m Marabou bei den Leichtwindeigenschaften einem 12m Soul so deutlich überlegen ist, dass ich ihn zusätzlich kaufen würde. Kann man damit 1 oder gar 2 Kn rausholen? Gemäss jeweiligen Herstellerangaben sind da tatsächlich 2 Kn Unterschied. Die Flysurfer Herstellerangaben finde ich realistisch, und die GIN Herstellerangaben?
Tomlutz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2019, 15:47   #30
Thisl
Mattenfuzzi
 
Dabei seit: 07/2002
Ort: Muc
Beiträge: 4.474
Thisl eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Natürlich ist die Leistung eines 12er Gins höher als eines 12er Souls.Kann ich ungetestet behaupten.
NUR:
Je größer der Kite, um so wichtiger ist die Frage: Kann man damit Höhe ziehen?
Leider haben Singleskins eine geringere Gleitzahl, gehen also nicht so weit an den WFR und damit gibts weniger Höhe zu ziehen.Gut der Gin ist kein reiner Singleskin, geht aber in die Richtung.
Wennst jetzt Hydrofoiler bist, mag das Höheziehen nicht so das Thema sein, mit Twintip wage ich zu behaupten, daß es fast unmöglich sein wird, gerade im unteren Windbereich mit Gin12 Höhe zu ziehen.
Thisl ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2019, 16:22   #31
Tomlutz
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2018
Ort: Zürich
Beiträge: 90
Standard

Zitat:
Zitat von Thisl Beitrag anzeigen
Wennst jetzt Hydrofoiler bist.
Klar, würde ihn nur fürs Foilen zusätzlich kaufen
Tomlutz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2019, 15:53   #32
Incognito
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2014
Beiträge: 49
Standard

Moin,

da ich eben mal wieder über den Marabou und damit diesen Fred hier gestolpert bin wollte ich das nicht unkommentiert lassen.

Zitat:
Zitat von Smolo Beitrag anzeigen
Wenn ich hier immer von der Rettungsinsel Tube lese...wer von den Tubern ist denn mal 500m-1000m mit nem 14 oder 17er Tube nach Hause geschwommen
Ohne einen Tracker dabei gehabt zu haben, würde ich sagen, dass ich das schon mal gemacht habe. Wobei schwimmen in dem Sinn war das nicht: Auf den Kite legen, Foilboard daneben als Schwert, Tip vom Kite hochziehen und nach Hause segeln.

In der Situation wurde ich von einem besorgten Kiter gefragt ob er mir was gutes tun könnte - er hat mir dann aber leider das gewünschte Eis aber nicht gebracht.

Man macht so zumindest mal einen Raumschot-Kurs, was bei Side-Shore reicht um in akzeptabler Zeit nach Hause zu kommen. Schwimmen halte ich für eine echt bescheidene Idee. Immer beim Rettungsboot bleiben.


Aber: Hat denn jetzt mal endlich jemand den Kite ernsthaft getestet? Das was ich vom Kitebuddy gefunden habe ist vom Informationsgehalt her ja eher dünn. Insbesondere was geht wenn ein 'normaler' 12er nicht mehr geht wäre ja spannend. Kleines Packmaß ist sicher auch mal ein Thema, aber für mich ist das wichtigste wenn es um Low-End geht eben doch "bei wie wenig kann ich fahren."



MfG
Incognito ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2019, 16:18   #33
marvin3103
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2018
Ort: Marl
Beiträge: 48
Standard

Was würdet ihr euch bei 75kg zum foilen holen 9er oder 12er.
Preislich aufjefenfall mal ne Alternative zum Soul.

Achso ich würde den zum foilen im unteren Windbereich nutzen.
marvin3103 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2019, 17:40   #34
Marwitt
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 1.038
Standard

„Aber: Hat denn jetzt mal endlich jemand den Kite ernsthaft getestet? Das was ich vom Kitebuddy gefunden habe ist vom Informationsgehalt her ja eher dünn. Insbesondere was geht wenn ein 'normaler' 12er nicht mehr geht wäre ja spannend. Kleines Packmaß ist sicher auch mal ein Thema, aber für mich ist das wichtigste wenn es um Low-End geht eben doch "bei wie wenig kann ich fahren.“

und gibt es schon neue Erfahrungsberichte?
zieht er gut Höhe?
Marwitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2019, 18:08   #35
lolzi
Urlaubskiter :D
 
Dabei seit: 06/2017
Ort: Nürnberg
Beiträge: 590
Standard

Ich mag das Konzept ... Single Skin mit Leading Edge die nicht sinken kann

Bin gespannt wann Flysufrer auch so etwas baut

So ne Mischung aus Peak 4 und Soul!
lolzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2019, 19:53   #36
Gordon08
do it
 
Dabei seit: 08/2008
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 309
Standard

einen 9er Airush Ultra. Mehr brauchst du bei deinem Gewicht nicht.

Zitat:
Zitat von marvin3103 Beitrag anzeigen
Was würdet ihr euch bei 75kg zum foilen holen 9er oder 12er.
Preislich aufjefenfall mal ne Alternative zum Soul.

Achso ich würde den zum foilen im unteren Windbereich nutzen.
Gordon08 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2019, 12:09   #37
marvin3103
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2018
Ort: Marl
Beiträge: 48
Standard

bitte beim Thema bleiben, sonst kommen ja alle single oder no struts kite in Frage.
marvin3103 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2019, 13:28   #38
Don_Alvino
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2007
Beiträge: 75
Standard

Ich hab mir den Marabou in 9 qm vor knapp 2 Wochen bestellt, sollte diese Woche noch kommen. Die Nachfrage war wohl so hoch, dass sie nicht hinterhergekommen sind. Ich hab den als Leichtwind-Kite eingeplant. Ich werde berichten ...
Don_Alvino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2019, 15:17   #39
Marwitt
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 1.038
Standard

Moin, das wäre toll, mich interessiert auch wie reaktiv der Kite ist.
Marwitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2019, 16:30   #40
Gordon08
do it
 
Dabei seit: 08/2008
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 309
Standard

Das war ein ernst gemeinter Tipp von mir. Ich wiege selbst 70kg. Würde ich auf jeden Fall testen im Vergleich zu einer Matte bzw. dem Marabou, der sich auch echt interessant anhört muss ich zugeben. Bin gespannt auf die wahren Testergebnisse. Und one strutter ist nicht gleich one strutter. Aber jeder wie er mag.


Zitat:
Zitat von marvin3103 Beitrag anzeigen
bitte beim Thema bleiben, sonst kommen ja alle single oder no struts kite in Frage.
Gordon08 ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kiteshape Techthread: Flächenverteilung beim Foilkite Black-Fox Kitesurfen 1 13.02.2018 22:47
Spots fürs Hydrofoilen -> Holland ? Kitemaan Mitte 0 14.07.2015 20:33
Gin Photo Contest! Aerosport Treffpunkt 1 09.07.2009 16:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.