oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Kitesurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.08.2019, 12:25   #401
Toto12
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2006
Beiträge: 1.286
Standard

Hallo
Mich würde interessieren wie sich der Kite im böigen Binnenland in Kombination mit einen Twintip schlägt?
Besonders ob der Kite (12qm) und einen Fahrergewicht von 87kg bei Böen,bedingt durch die Gewichtsparende Konstruktion am Ende nicht klappt oder das Profil sich verformt.
Am Meer bei normalen Bedingungen, fliegt jeder Kite, aber Binnenland ist nochmal eine andere Hausnummer.
Wäre der Kite kompatibel mit der normalen Cabrinha Bar ab 2015?
Toto12 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2019, 18:52   #402
unoxsch
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2018
Beiträge: 65
Standard

Zitat:
Zitat von mk3 Beitrag anzeigen
Wenn Du die Kites schon so viel am Haken hattest...
Wie würdest Du sie dann in Bezug auf klassischem Frederiken/TT beschreiben?
so viel nun auch nicht. die woche halt über...

allerdings kann ich dir nicht ganz folgen.
freeride ? oder was meinst du ?
TT ?

ich fahre directional und werde dafür wenig aussagen treffen können.

aber der kite funktioniert genau so, wie der hersteller es auf seiner internetpräsenz beschreibt.

auch auf die gafahr hin, daß ich mich wiederhole:
ich habe den kite erworben weil es sich um einen ausgeprägten wave und oder auch foil kite handelt.

rein technisch gesehen kannst du damit auch auf einem twintip fahren. das ist aber nicht unbedingt im sinne des erfinders.
vielleicht probierst du mal irgendwo einen wave-kite aus und stellst fest, ob du mit soetwas klarkommst.

Zitat:
Zitat von Toto12 Beitrag anzeigen
Hallo
Mich würde interessieren wie sich der Kite im böigen Binnenland in Kombination mit einen Twintip schlägt..().
ich habe keine 12, kein twintip .
binnenland und böen dafür schon.

meine erwartungen wurden zu 100% erfüllt, wie wenige posts vorher erklärt.

ich habe keine enden beobachtet, die nicht klappen !

bin mir nicht sicher, ob das profil sich nicht verformt. vermute fast, daß ist sogar teil des geheimnisses....

ebenso die bar !
rainer sollte eigentlich von jedem kunden eine unterlassungserklärung einfordern !
in der der besitzer sich verpflichtet, niemals wieder eine andere bar mehr zu benutzten !

aber mit einem niedrigen V kannst du sicher auch einenen bessren bestenstiel zum steuern benutzten. dem kite ist das relativ schnuppe.
aber dir entgeht etwas !
unoxsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2019, 10:52   #403
Rainer Kauper
KAUPER XT
 
Dabei seit: 04/2003
Beiträge: 1.455
Standard

Zitat:
Zitat von Labskaus Beitrag anzeigen
Ich bin übrigens mit einer Liquide Force Bar 56 cm,20 Meter
Leinen geflogen.
Eine 56cm an einem 5er Kite mit 20m Leinenlänge ist auch nicht gerade das ideale Setup, um bei noch nicht so ganz ausgefeiltem Fahrkönnen auf dem Foilboard entspannt zu kiten.
Ist ja bekannt, dass kürzere Leinen den Kite noch mal schneller erscheinen lassen, was hauptsächlich daher kommt, dass das nutzbare Windfenster immer enger wird, d.h. der Kite hat viel weniger Weg, um von ganz links nach ganz rechts zu fliegen. Da muss man schon ganz gut kiten können. Wenn ich den 5er im unteren Windbereich auf dem Foil einsetze, lasse ich die Leinen immer auf 24m Länge. Das ist viel entspannter und gibt Dir mehr Zeit. Der Druckaufbau wird konstanter. Dazu noch eine breite Bar mit 56cm erzeugt zusätzlich Unruhe, die Du bei Deinem derzeitigen Fahrkönnen gar nicht haben möchtest. Das erklärt auch Deine Beschreibung der Klapper.
Wenn Du die Möglichkeit hast eine schmalere Bar zu probieren, die dazu auch noch längere Leinen hat, wirst Du sicherlich viel mehr Spaß haben.

Das Posting von DieWelle sehe ich genauso.


Zitat:
Zitat von Toto12 Beitrag anzeigen
Mich würde interessieren wie sich der Kite im böigen Binnenland in Kombination mit einen Twintip schlägt?
Mein ehemaliger Homespot zum Kitesurfen war ein Binnensee mit gerade mal 600m Durchmesser. Der Spot wo ich in Deutschland Windsurfen und Segeln gehe, ist vom Wind her so speziell, dass sich zwei Segelboote oft in 30m Abstand genau entgegenkommen und beide haben den Wind von hinten. Ich glaube also sagen zu dürfen, dass ich mich mit böigen Binnenverhältnissen ganz gut auskenne. Ich teste meine Prototypen auch immer absichtlich dort, wo andere Kiter nicht gerne hinfahren, weil es dort sehr ruppig ist. Nur an solchen Spots kannst Du die wahren Eigenschaften eines Kites herausfinden.
Mit einem Twintip geht der Maverick gut, aber man muss agile Kites mögen.


Zitat:
Zitat von Toto12 Beitrag anzeigen
Besonders ob der Kite (12qm) und einen Fahrergewicht von 87kg bei Böen,bedingt durch die Gewichtsparende Konstruktion am Ende nicht klappt oder das Profil sich verformt.
Mein 105kg Kumpel muss jetzt wieder herhalten...
Bei ihm klappt der Kite nicht. Auch nicht auf dem Twintip.
ABER das Profil verformt sich stark und das ist Absicht. Ich wollte keinen steifen, unbeweglichen Kite haben, der wie ein starrer Flügel fliegt. Mein Kite soll beweglich sein und sich jederzeit den Strömungsverhältnissen anpassen, die sich ja andauernd verändern. Aus meiner Sicht drehen steife Kites nicht sauber. Ich habe meine Idee dazu ja auf unserer Website dargestellt. Du wirst erstaunt sein, wie spielerisch der Maverick auf Lenkbefehle reagiert und das in Vortrieb umsetzt. Daher kann man den Maverick auch immer eine Größe kleiner fahren.


Zitat:
Zitat von Toto12 Beitrag anzeigen
Wäre der Kite kompatibel mit der normalen Cabrinha Bar ab 2015?
Wenn Deine Bar ein tiefes Y hat, ist das kein Problem. Du müssest nur evtl die Pigtails an Deiner Bar anpassen. Unsere Flugleinen haben an den Enden nur Schlaufen, siehe Bild im Anhang.


Ciao

Rainer Kauper
----------------
https://www.kauper-xt.com
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Connection_Flyinglines.jpg
Hits:	75
Größe:	50,7 KB
ID:	56128  

Geändert von Rainer Kauper (12.08.2019 um 12:02 Uhr).
Rainer Kauper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2019, 12:01   #404
Toto12
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2006
Beiträge: 1.286
Standard

Top danke, hab gestern erfahren das ein Kollege vom See den 12er geordert hat, also ist testen angesagt.
Besser kanns ja nicht kommen.
Toto12 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2019, 12:56   #405
ripatec
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2014
Beiträge: 240
Standard 9er Erfahrung mit Pintxo-Bar

War nun nach meinen Flxride Landversuchen gestern das erste mal mit dem 9er am Meer.
Als Vergleich habe ich den 9er Core XR4 . Bei 74kg und meinem Mitu Waveboard 5,6.
Der Wind war am Anfang konstant ca. 12-17kts.Später wurde er absolut bockig mit Windaussetzern und Drehetn!
KITE Start alleine war problemlos. Grundzug gefühlt etwas weniger als beim XR4 in 9.
Dann kam das große Grinsen. Kite ist durch seine Agilität einfach klasse. Kaum Zug auf der Bar. In den Böen und in den Manövern lässt er sich mit der Pintxo Bar auf 0 Zug depowern. LOOPEN macht total Spaß.
Um mich herum sind fast alle mit 11-14qm gekitet. Hätte ich keinen Maverick wäre ich mit meinem xr4 in 9qm geflogen.
Der Maverick gefällt mir im direkten Vergleich aber besser da er agiler ist., sich bis 0 depowern lässt und dadurch in der Welle einfach mehr Spaß macht.
Später als der Wind total löchrig wurde konnnte ich den trudelnden Maverick meist noch einmal retten. Der viel schwerere XR4 wäre hier in der Pfütze gelegen.
Habe den 9er auf Grund der löchrigen Wind Prognose an den 24er Leinen geflogen.
Bin nun gespannt auf die nächsten Tage um dann den Vergleich zu den 21er Leinen zu haben.
Ach ja das alleine Landen ging dann auch ganz easy durch kräftiges Ziehen an einer Halteleine. Bei mehr Wind wird dies allerdings schwieriger werden, da der Kite so leicht ist.
ripatec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2019, 16:01   #406
ripatec
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2014
Beiträge: 240
Standard

Zitat:
Zitat von ripatec Beitrag anzeigen
War nun nach meinen Flxride Landversuchen gestern das erste mal mit dem 9er am Meer.
Als Vergleich habe ich den 9er Core XR4 . Bei 74kg und meinem Mitu Waveboard 5,6.
Der Wind war am Anfang konstant ca. 12-17kts.Später wurde er absolut bockig mit Windaussetzern und Drehetn!
KITE Start alleine war problemlos. Grundzug gefühlt etwas weniger als beim XR4 in 9.
Dann kam das große Grinsen. Kite ist durch seine Agilität einfach klasse. Kaum Zug auf der Bar. In den Böen und in den Manövern lässt er sich mit der Pintxo Bar auf 0 Zug depowern. LOOPEN macht total Spaß.
Um mich herum sind fast alle mit 11-14qm gekitet. Hätte ich keinen Maverick wäre ich mit meinem xr4 in 9qm geflogen.
Der Maverick gefällt mir im direkten Vergleich aber besser da er agiler ist., sich bis 0 depowern lässt und dadurch in der Welle einfach mehr Spaß macht.
Später als der Wind total löchrig wurde konnnte ich den trudelnden Maverick meist noch einmal retten. Der viel schwerere XR4 wäre hier in der Pfütze gelegen.
Habe den 9er auf Grund der löchrigen Wind Prognose an den 24er Leinen geflogen.
Bin nun gespannt auf die nächsten Tage um dann den Vergleich zu den 21er Leinen zu haben.
Ach ja das alleine Landen ging dann auch ganz easy durch kräftiges Ziehen an einer Halteleine. Bei mehr Wind wird dies allerdings schwieriger werden, da der Kite so leicht ist.
Meinte naürlich oben die Erfahrungen mit dem 9er Maverick.
Die Erfahrungen zur Bar im Wasser sind auch super. Das Depowern ist eine Umstellung aber machbar.
Momentan ist mein Wichard beim Auslösen noch etwas schwergängig, aber das gibt sich vermutlich mit der Zeit. Den Wichard habe ich an meiner Sider-Rope befestigt. Schade dass es hier keinen Öffnungsmechanismus gibt. Nun ist er fest an dem einen Trapez angebracht.
ripatec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2019, 22:05   #407
ALL-BLACK
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: NF
Beiträge: 477
Standard V oder tiefes Y

Zitat:
Zitat von Rainer Kauper Beitrag anzeigen

. . . . ..

Wenn Deine Bar ein tiefes Y hat, ist das kein Problem. Du müssest nur evtl die Pigtails an Deiner Bar anpassen. Unsere Flugleinen haben an den Enden nur Schlaufen, siehe Bild im Anhang.

.. .. .. ..


https://www.kauper-xt.com
. . . . . in welcher Höhe teilen sich denn die Frontleinen bei der Pinxto-Bar: Depowerweg + wieviel cm?????

nur zum klaren Verständnis: bei meiner Cab-bar sind das ca. 70 cm "Plastikweg" (geschätzt) plus ca 15bis20 cm offener Adjuster. Ist eben das klassische V.

ps: tiefes Y ist doch ein wenig relativ???????!!!!!!!
ALL-BLACK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2019, 08:35   #408
JoKoKi
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2016
Beiträge: 132
Standard

irgendwie musste ich jetzt doch leicht schmunzeln ....

9er Maverick wird nach 6 Einsätzen wieder verkauft ....
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...24340-230-4565


Zitat:
Verkaufe den Kite, da mir der Soul besser zusagt und länger in der Luft bleibt.
JoKoKi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2019, 08:58   #409
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 775
Standard

Zitat:
Zitat von JoKoKi Beitrag anzeigen
irgendwie musste ich jetzt doch leicht schmunzeln ....

9er Maverick wird nach 6 Einsätzen wieder verkauft ....
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...24340-230-4565
Naja, der Maverick ist ja schon recht spezifisch für "besonderen Geschmack" designet, insofern finde ich das nicht so unerwartet
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2019, 09:20   #410
Happyman
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2019
Beiträge: 7
Standard Maverik

Zitat:
Zitat von JoKoKi Beitrag anzeigen
irgendwie musste ich jetzt doch leicht schmunzeln ....

9er Maverick wird nach 6 Einsätzen wieder verkauft ....
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...24340-230-4565
Genau so ging es mir mit meiner Matte im letzten Monat. Leider nicht meins. Ich stehe einfach auf einen Tupekite. Noch ein Wort auf die Intension so etwas zu Posten. Was soll da zum Schmunzeln sein? Hier hat jemand einen Kite gekauft, der nicht seinen Bedürfnissen oder seinem Können entsprochen hat. Kein großes Ding.
Ich finde es sehr gut, dass es Herrn Kauper gibt, der gute Kites anbietet und das zu einem Preis, der mich sehr anspricht. Ich möchte das Geld lieber in schöne Reisen investieren als in teures Material, das anderen Menschen die schönen Reisen ermöglicht statt mir selbst. Danke hierfür.
Happyman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2019, 09:20   #411
Schonkiternochsurfer
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2009
Beiträge: 1.472
Standard

Der 10 Soul bleibt länger ober, als der 9er Maverick, ist auch meine Erfahrung.
Die dünne Fronttube läßt auch nichts anderes erwarten, selbst ein 9er Best TS stand im untersten Windbereich stabiler in der Luft, als der 9er Maverick. Es gab mehrfach kurze Strömungsabrisse beim Maverick, der kurz nach hinten sackte und sich dann wieder fing. Der TS stand dagegen absolut stabil nur wenige Meter entfernt.
Schonkiternochsurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2019, 10:12   #412
Rainer Kauper
KAUPER XT
 
Dabei seit: 04/2003
Beiträge: 1.455
Standard

Zitat:
Zitat von ALL-BLACK Beitrag anzeigen
. . . . . in welcher Höhe teilen sich denn die Frontleinen bei der Pinxto-Bar: Depowerweg + wieviel cm?????
Bei etwa 65cm von der Oberkante Quickrelease gemessen.

Zitat:
Zitat von ALL-BLACK Beitrag anzeigen
nur zum klaren Verständnis: bei meiner Cab-bar sind das ca. 70 cm "Plastikweg" (geschätzt) plus ca 15bis20 cm offener Adjuster. Ist eben das klassische V.

ps: tiefes Y ist doch ein wenig relativ???????!!!!!!!
Es gibt ja Bars wo das Y etwa 5m oder sogar bis zu 7m von der Bar entfernt ist. Das ist ein hohes Y. Alles was unter 1,5m ist, würde ich als tiefes Y bezeichnen.

Ciao

Rainer Kauper
----------------
https://www.kauper-xt.com
Rainer Kauper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2019, 10:53   #413
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 775
Standard

Zitat:
Zitat von Rainer Kauper Beitrag anzeigen
Es gibt ja Bars wo das Y etwa 5m oder sogar bis zu 7m von der Bar entfernt ist. Das ist ein hohes Y. Alles was unter 1,5m ist, würde ich als tiefes Y bezeichnen.
"Hohes Y" ist eigentlich ziemlich genau definiert ~13m unter dem Kite. Das ist der "alte Standard" von North gewesen. z.B. JN hat das "damals" wegen Kompatibilität auch so gehabt. Abstand zur Bar ist ja eher irrelevant weil die geflogenen Leinenlängen sind ja sehr unterschiedlich - für die Winkel am Kite ist nur der Abstand zum Kite relevant. "Tiefes Y" wiederum ist nicht so fix definiert, da ist typischerweise der Abstand durch das Auswehen der Safety definiert, bei diesen Bars wird die Safety nur vom Y bis zur Bar gezogen. V hingegen wird die Safety mitsamt einer Leine durch Bar und Safety gezogen.

Also "relevant anders" ist Y nur bei der hohen Variante. "tiefes Y" ist halt so tief wie es geht - wird nur störend wenn man mit recht kurzen Leinen fliegt.

So habe ich das zumindest verstenden, korrigiert mich gerne
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2019, 11:30   #414
muellema
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2018
Beiträge: 780
Standard

Zitat:
Zitat von Schonkiternochsurfer Beitrag anzeigen
Der 10 Soul bleibt länger ober, als der 9er Maverick, ist auch meine Erfahrung.
Die dünne Fronttube läßt auch nichts anderes erwarten
Just physic things

Wie gesagt, kann mir keiner erzählen, ein Tube bleibt länger am Himmel als eine gleich schwere Matte
muellema ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2019, 11:32   #415
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 775
Standard

Zitat:
Zitat von muellema Beitrag anzeigen
Wie gesagt, kann mir keiner erzählen, ein Tube bleibt länger am Himmel als eine gleich schwere Matte
Hat doch auch keiner gesagt, oder?
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2019, 11:58   #416
muellema
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2018
Beiträge: 780
Standard

Zitat:
Zitat von Smeagle Beitrag anzeigen
Hat doch auch keiner gesagt, oder?
Der ganze Thread ist voll davon, welcher kite nun länger am himmel bliebe.

Ist zwar leichtes OT, aber unter der Maßgabe "Foilkite" wieder gerechtfertigt.
muellema ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2019, 12:07   #417
SE_SURF_1
zanzibarkiteparadise
 
Dabei seit: 04/2010
Ort: Zanzibar
Beiträge: 1.260
Standard

Zitat:
Zitat von JoKoKi Beitrag anzeigen
irgendwie musste ich jetzt doch leicht schmunzeln ....

9er Maverick wird nach 6 Einsätzen wieder verkauft ....
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...24340-230-4565


und ich dachte schon fast beim lesen das dieser kite der asolute GAMECHANGER ist
SE_SURF_1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2019, 12:34   #418
plasma180
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2004
Beiträge: 329
Standard

Wo steht das der Maverick länger am Himmel bleibt als der Soul
ich kann diese Behauptung nirgends finden???


Zitat:
Zitat von muellema Beitrag anzeigen
Der ganze Thread ist voll davon, welcher kite nun länger am himmel bliebe.

Ist zwar leichtes OT, aber unter der Maßgabe "Foilkite" wieder gerechtfertigt.
plasma180 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2019, 12:38   #419
JoKoKi
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2016
Beiträge: 132
Standard

Zitat:
Zitat von plasma180 Beitrag anzeigen
Wo steht das der Maverick länger am Himmel bleibt als der Soul
ich kann diese Behauptung nirgends finden???

http://forum.oase.com/showthread.php...#post136726 2

http://forum.oase.com/showthread.php...#post137017 8
JoKoKi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2019, 12:47   #420
plasma180
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2004
Beiträge: 329
Standard

Danke sehr aber da steht nirgends das der Maverick länger als der Soul am Himmel bleibt.

plasma180 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2019, 13:06   #421
JoKoKi
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2016
Beiträge: 132
Standard

Zitat:
Zitat von plasma180 Beitrag anzeigen
Danke sehr aber da steht nirgends das der Maverick länger als der Soul am Himmel bleibt.
das ist jetzt Erbsenzählerei .... die Message ist/war ganz klar

Ich verfolge das Thema von Anfang an, weil es mich natürlich interessiert,
wenn etwas neues auf den Markt kommt. Und für mich war die Message
ganz klar "Gamechanger" , wenns auch nicht wortwörtlich geschrieben wurde.

Ich behaupte auch nicht das der Kite schlecht ist. Kann ich auch nicht, habe Ihn ja nicht am Haken oder Slider gehabt

Wenn ein Kite so funktioniert wie angepriesen, ist mir der Preis/Hersteller wurschd.
Bei mir muss kein bekanntes Label dran sein.
Am Spot oder im Urlaub zu sitzen weil das Material nichts taugt, ist schlimmer. Da kann der Urlaub noch so billig gewesen sein.

Ich beobachte weiter und freue mich über jeden Erfahrungsbericht.
(... fast jeden, auf Kommentare von Usern die sich extra für nur einen Beitrag hier anmelden, gebe ich nichts )
JoKoKi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2019, 13:17   #422
plasma180
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2004
Beiträge: 329
Standard

Also wenn der Hersteller schreibt das der Soul sein Vorbild war, dann heisst es nicht das der Maverick länger fliegt oder sehe ich das falsch?

Ich persönlich finde es schon ein Fortschritt wenn ein Tube Kite ähnlich lange in der Luft bleibt.

Bin den Soul schon oft geflogen 12 / 15 / 18qm, es ist genial wie lange es schwebt und auch relauncht aber es ist für mich keine alternative zum Tubekite weil es durch die langsame Drehgeschwindigkeit mir zu wenig Spaß macht am Foil. Deswegen hoffe ich auf einen Tubekite welches eben an den Soul ran kommt ( nicht überbietet ) aber konzeptbedingt schneller dreht.

Leider ist der 12er Maverick aktuell nicht lieferbar und ich hatte auch noch keine Gelegenheit irgendwo eines zu testen.
plasma180 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2019, 13:29   #423
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 775
Standard

Zitat:
Zitat von muellema Beitrag anzeigen
Der ganze Thread ist voll davon, welcher kite nun länger am himmel bliebe.
Ja. Und jedes mal wieder waren wir uns einig, dass Matten natürlich "länger oben" bleiben. Ist ja mehr oder weniger offensichtlich. Es geht immer nur darum, wie dicht der Maverick da drann kommen kann. Erreichen wird er die Matte in der Beziehung nicht. Was nicht ausschliesst, das er sonst ganz viele Vorteile haben kann, je nachdem was man so erwartet von einem Kite.
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2019, 14:09   #424
Rainer Kauper
KAUPER XT
 
Dabei seit: 04/2003
Beiträge: 1.455
Standard

Hi,

ich möchte mich ausdrücklich von solchen Marketing Wörtern wie "Gamechanger" distanzieren. Das ist weder meine Intention mit Kauper XT, noch meine Art und Weise den Maverick und die Pintxo Bar anzubieten.

Solches Marketing ist nicht auf unserer Website zu finden und daher fände ich es ganz gut uns damit auch nicht in Verbindung zu bringen.

Danke

Ciao

Rainer Kauper
----------------
https://www.kauper-xt.com
Rainer Kauper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2019, 15:24   #425
Schonkiternochsurfer
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2009
Beiträge: 1.472
Standard

Zitat:
Zitat von muellema Beitrag anzeigen
Der ganze Thread ist voll davon, welcher kite nun länger am himmel bliebe.
Da übertreibst du aber etwas. Es wurde mehrfach behauptet, dass der Maverick genaus so lange oben bleibt wie der Soul, ohne bei beiden eine Größe zu nennen.
Wenn man berücksichtigt, dass der 10 Soul bei mir einen 13er Tube auf dem TT ersetzt, beim Foil jedoch die Umkehrung nicht gilt, weil der 13er Tube im unteren Windbereich des Soul schon längst im Wasser liegt, wäre jetzt also ein annähernd gleich großer Tube gesucht, der genau so lange oben bleibt, wie der 10er Soul. Allerdings dreht der 10er Soul annähernd gleich mit einen 13er 5- Struter Tubekite. Was soll daran lahm sein? 12er und größer sind langsamer, aber 10 und kleiner drehen doch wirklich fein.
Wer meint, ein 9er Maverick ist von der Leistung nun gleichauf mit einem 13 Tubekite der üblichen Marken und braucht deshalb keinen 10er Soul mehr, der wird zukünfig auf einige Sessions im Jahr verzichten müssen.
Schonkiternochsurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2019, 15:43   #426
AC71
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2008
Ort: Leider nicht am Meer
Beiträge: 561
Standard

Wenn der Kite ähnlich lange (nicht länger) wie ein Soul am Himmel zu halten wäre und man am Foil nur wenig Einbußen im Lowend hätte,was man ja ganz einfach mal austesten könnte,dann sollte man einfach mal auf die Preisdifferenz von den beiden Kites schauen.
Denke mal ohne einen Test wird da niemand vernünftige Aussagen machen können.
Vielleicht schafft es der Kite auch mal zu Gleiten TV?

Gibt eben Leute die wollen lieber im Lowend einen Tube fliegen und dann gibt es welche die wollen und besonders können eine Matte fliegen.


Aus eigener Erfahrung kommt es auch im Lowend Bereich ganz stark drauf an wer da unten dranhängt.
Ich persönlich finde das Konzept und die Preisgestaltung mehr als perfekt.

PS: Zur Anzeige wo da der 9er wieder verkauft wird kann man so oder so sehen!!
Vielleicht passt der Kite wirklich nicht oder vielleicht ist es auch ein Mitbewerber der einfach nur das kotzen bekommt🤔 alles ist möglich in der heutigen Zeit!!
AC71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2019, 16:44   #427
ripatec
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2014
Beiträge: 240
Reden Erfahrungen Maverick 9er und 12er

Hier im Vergleich zu meinen bisherigen Core XR4 da ich diese am meisten geflogen bin. Hatte gestetn und heute wiedet on/off Bedingungen bei Tramuntana. Genau richtig für mich um ein Gefühl für die Kites in den Extrembereichen zu bekommwn. Denn eines ist für mich entschieden der Maverick passt zu meinem Fahrstiel und Skill im gleichmäßigen Windbereich super gut. Wobei mir auch klar ist dass dann auch Omas Bettlake git fliegt
Also gestern Abend bockiger Trami 15-25kts später mehr. Alle flogen 9er bis 11er Kites. Bei mir mit 74kg war es am Anfang o. K. Aber in den Böen über meinem Limit.Habe mir einen 7er gewünscht der hätte besset gepasst also eine Nummer kleiner als die Masse. Durch die Depowet der Pintxo Bar konnte ich den Kite aber immer untet Kontrolle halten. Habe dann noch experimentiet und war überrascht dass Downloops noch möglich waren voll gedepowett. Der Kite hat dann abet mächtig geflattert. Bin dann auf meinen 7er CoreFree umgestiegen.
Hier ist mir gleich aufgefallen wie schwer die Core Pro - Bar im Vergleich zur Pintxo ist. Diese spürt man kaum was für mich ein gutes Gefühl ist.
Das alleine Landen des 9er Maverick war für mich nach 3 Versuchen nur in der Windabdeckung hintet einet Düne möglich. Der Kite ist so leicht, dass er bei dem starken Wind immer wieder gestartet ist.

Heute Vormittag war ich bei abnehmendem Trami zunächst mit dem 9er Maverick untewegs. Für mich wäre das im Vergleich auch der 9er XR4 gewesen. Allerdings hat der Maverick für mich dann wieder seine Vorteile gezeigt denn der Wind wurde löchrig. Durch die Agilität war ich trotzdem am gleiten mit Loops und viel Bewegung. Das geht so easy man muss nur an einen Looop denken und schwups ist man durch. Als der Wind immet schwächer wurde habe ich bewußt Backstalls provoziert. Den Kite konnte ich zu meiner Freude immer wieder fangen.Auch nach Absackern und erneuten Böen war es möglich durch die max. DEPOWER der Bar. Kontrolliert weiterzufahren. Mein XR4 wäre hier abgestürzt oder hätte mich brachial vom Brett gezogen.

Dann habe ich nich schnell den12er Maverick aufgebaut und geflogen. Auch hier wäre mein XR4 an 27m Leinen geflogen. Der Alleinstart beim Maverick geht aber bei wenig Wind wesentlich einfacher. Der Maverick blieb gurch sein geringes Gewicht auch länger oben und er ist auch als 12er sehr agil. Mit meinem X R4 wäre ich nur noch schwimmend an Land gekommen. So konnte ich mit viel Schirmbewevung trocken dad Land erreichen.

Nun noch etwas zu diesem Tampen mut dem roten Ball, welcher für den Trapezhaken und die Pintxo Bar ist. Hatte nach einem Manöver eine Fehlauslösung, bin vermutlich an dem roten Ball hängen geblieben. Zum Glück hatte ich die Bar zusätzlich mit einer Leash gesichert. Damit war der kite und die Bar noch greifbar!
ripatec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2019, 18:19   #428
ripatec
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2014
Beiträge: 240
Standard Pintxo - Bar

Hallo Rainer,
hatte jetzt schon viel Freude mit der Bar. Du hast ein Upgrade des "Depower-Schlauches" angekündigt. Das freut mich, denn nach 3 Tagen am Strand und im Salzwasser wird der Schlauch trübe und vermutlich durch den Sand auch rauh, obwohl ich die Bar abends immer brav in Süßwasset abspüle.
Ansonsten macht sie total Spaß und die Eingewöhnung mit der Depower geht recht schnell, wobei ich die Verstellung bis jetzt nur selten benötigt habe. Da scheint die lange Depower im Zusammenhang mit den Mavericks optimal zu passen .
Weiterhin fände ich ein griffigeres schwarzes Teil oberhalb des Schlauches klasse. Durch kräftiges Ziehen an dieser Stelle konnte ich den Maverick im low-end Grenzbereich mehrfach retten
ripatec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2019, 20:37   #429
Rainer Kauper
KAUPER XT
 
Dabei seit: 04/2003
Beiträge: 1.455
Standard

Zitat:
Zitat von ripatec Beitrag anzeigen
Du hast ein Upgrade des "Depower-Schlauches" angekündigt. Das freut mich, denn nach 3 Tagen am Strand und im Salzwasser wird der Schlauch trübe und vermutlich durch den Sand auch rauh, obwohl ich die Bar abends immer brav in Süßwasset abspüle.
Der bisherige Schlauch ist aus PU und die Oberfläche ist glänzend. Klar dass die durch die Bewegung an der Bar matt wird. Der neue Schlauch ist voraussichtlich etwas steifer und gleitet dauerhaft besser, weil er aus Teflon ist. Das dauert aber noch etwas...


Zitat:
Zitat von ripatec Beitrag anzeigen
Weiterhin fände ich ein griffigeres schwarzes Teil oberhalb des Schlauches klasse. Durch kräftiges Ziehen an dieser Stelle konnte ich den Maverick im low-end Grenzbereich mehrfach retten
Das möchte ich eigentlich nicht verändern, weil es dann viel größer sein müsste und das passt dann nicht mehr gut zur restlichen Bar.


Ich möchte auch noch ganz gerne was zum Vergleich vom Maverick mit dem Soul sagen: Für mich ist es sehr interessant zu sehen, was andere Kiter mit dem Maverick für Eindrücke erleben. Geht er früh los, dreht er eng, ist er wirklich so agil? Ich schreibe hier einzig und alleine meine persönlichen Eindrücke rein und diejenigen, welche ich selbst beobachtet habe, wenn andere Kiter den Maverick an der Bar hatten. Wenn ich behaupte, dass der Maverick genauso lange am Himmel stehen bleibt wie der Soul, dann ist es durchaus möglich, dass jemand anderes an seinem Spot eine andere Beobachtung macht und der Soul bei weniger Wind fliegt. Das kann viele Ursachen haben, wie z.B. perfekt eingestellter Soul, sehr guter Kiter am Soul, etc etc. Der Soul ist ja auch ein richtig guter Kite, hat aber eine ganz andere Charakteristik und ich glaube ich darf schon ein wenig stolz darauf sein, wenn mein Maverick in dieser speziellen Disziplin Ultraleichtwind mit einem Softkite verglichen wird. Manche Kiter kommen natürlich mit einem 10er Soul früher los, als mit einem 9er Maverick. Andere Kiter wiederum berichten mir, dass sie mit dem Maverick früher loskommen und den Softkite zum Verkauf anbieten. Aber was ist das auch für ein Vergleich, 9er Tube mit 10er Softkite?
Jeder Kiter hat doch einen ganz eigenen Fahrstil und kann sich auf dem Markt den passenden Kite dazu aussuchen. Z.B. in Punkto Agilität ist der Vergleich gar keine Frage und jeder würde sofort wissen, welcher Kite da die Nase vorn hat.

Der Maverick ist für Foil UND für die Welle konzipiert und nur nebenbei ein guter Freeride Kite. Das wollte ich für mich so haben und sicherlich keinen Gamechanger. Der Kite erledigt seine Aufgabe gut und mehr soll er ja auch gar nicht.



Ciao

Rainer Kauper
----------------
https://www.kauper-xt.com

Geändert von Rainer Kauper (13.08.2019 um 20:56 Uhr).
Rainer Kauper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2019, 21:02   #430
ripper tom
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 8.672
Standard

Die Preise sind top, bei den Markenherstellern unverschämt...
Bin gespannt wo sie nextes Jahr stehen und wie es weiter geht.

ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 00:52   #431
caracol
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2012
Ort: Lübecker Bucht
Beiträge: 145
Standard

Ich finde die Diskussion hier zum unteren Windbereich sehr spannend. Jeder, der mit dem Foilboard unterwegs ist, wird da nicht drum herum kommen.
Zum "am Himmel bleiben" wurde ja schon viel geschrieben. Aber das ist für mich eigentlich nicht die relevante Größe. Viel entscheidender finde ich persönlich den Windbereich ab wann sich ein Kite wieder aus dem tiefen Wasser starten lässt.
Hatte schon mehrfach die Situation, dass ich mit meinem 10er Tube (3 Struter) noch foilen konnte, aber ein Relaunch, zumindest im tiefen Wasser, nicht möglich war. Dann war schwimmen angesagt oder beten auf die ersehnte Böe.
Das macht das foilen nicht gerade entspannter.
Die 12er Cloud (C2), die ich mal hatte, war diesbezüglich die Pest. Blieb zwar ewig lange und stabil am Himmel, aber wehe du hast das Ding gewässert. Hat sich sofort ein Wassersack auf dem Tuch hinter der Tube gebildet und man brauchte vermutlich genauso viel Wind wie für den Relaunch eines konventionellen 3 Struters.
Insofern finde ich die Richtung einen wirklich leichten 3 Struter zu bauen genau richtig, zumindest wenn der Kite auch noch für die Welle geeignet sein soll.
Allerdings hinterfrage ich, ob es für die großen Größen (9 und 12) das gleiche stabile (und damit "schwere") Flugtuch sein muss, wie bei den kleinen Größen, oder ob hier nicht noch Gewichtseinsparpotential vorhanden ist. Diese Frage bezieht sich generell auf alle Marken.
Sicher, der Einsatz in der Welle rechtfertigt es schon. Und würde ich am Atlantik wohnen, wo die Wellenhöhe sehr unabhängig von der vorherrschenden Windstärke am Strand ist, würde ich mir auch einen robusten größeren Wavekite wünschen.
Aber für Nord- und Ostsee, und ich denke auch fürs Mittelmeer, kann man schon pauschal sagen: viel Wind = große Wellen bzw. wenig Wind = (leider) kleine Wellen.
Diesen Umstand könnte man meiner Meinung nach noch stärker bei dem Materialmix der einzelnen Kitegrößen berücksichtigen.
caracol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 11:25   #432
Rainer Kauper
KAUPER XT
 
Dabei seit: 04/2003
Beiträge: 1.455
Standard

Zitat:
Zitat von caracol Beitrag anzeigen
Hatte schon mehrfach die Situation, dass ich mit meinem 10er Tube (3 Struter) noch foilen konnte, aber ein Relaunch, zumindest im tiefen Wasser, nicht möglich war.
Generell kann man eigentlich immer viel früher kiten, als man im tiefen Wasser einen Relaunch schafft. Bei solchen Situationen hilft ja oft noch der Kreuzgriff (eine Lenk- und die gegenüberliegende Steuerleine mit viel Gefühl ziehen), was Du bestimmt schon probiert hast. Ich werde dazu bald auch noch ein Video erstellen.


Zitat:
Zitat von caracol Beitrag anzeigen
Allerdings hinterfrage ich, ob es für die großen Größen (9 und 12) das gleiche stabile (und damit "schwere") Flugtuch sein muss, wie bei den kleinen Größen, oder ob hier nicht noch Gewichtseinsparpotential vorhanden ist. Diese Frage bezieht sich generell auf alle Marken.
Ganz so einfach ist das nicht. Nimmst Du ein anderes Tuch für die größeren Kites, ändert sich auch das Flugverhalten. Kein Tuch hat den gleichen Stretch, wie ein anderes Tuch. Man möchte ja über die komplette Modellreihe möglichst gerne das gleiche Barfeeling haben und auch die gleiche Charakteristik im Kite, da man sich sonst immer noch mehr umgewöhnen muss, wenn man den größeren, oder kleineren Kite nimmt.
Hinzu kommt, dass die größeren Kites zumeist auch von den schwereren Kitern genommen werden und gerade die bringen auch mehr Belastung auf das Tuch. Bisher gibt es leider kein sehr leichtes Tuch, welches die gleichen Werte aufweist, wie die Tücher, die ich momentan einsetze. Wäre das so, würde ich die ja auch logischerweise bei den kleinen Kites verwenden.
So groß ist bei einem Tubekite der Gewichtsvorteil auch gar nicht, denn die leichten Tücher sind nur etwa 20gr pro m2 leichter, was bei einem 12m Kite gerade mal 240 gr ausmacht. Wenn Dein Kite ins Wasser fällt und danach relauncht, ist er ähnlich schwerer. Fliegt er deswegen gleich so viel schlechter?

Der Maverick ist etwa 1200 bis 1500 gr leichter, als andere 9m Kites auf dem Markt. Das merkt man schon. Mir ist halt auch wichtig, dass er stabil ist und für lange Zeit sein Profil an der Stelle behält, wo ich es im Design haben möchte. Dazu gehört eben auch ein sehr gutes Tuch.

Ciao

Rainer Kauper
----------------
https://www.kauper-xt.com
Rainer Kauper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 11:44   #433
unoxsch
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2018
Beiträge: 65
Standard

ob und welches flugtuch da verbaut ist, ist relativ gleichgültig, solange der kite SOLCHE eigenschaften damit aufweist !

vor ort wurde ich inzwischen angesprochen, von jemandem, dem der kite aufgefallen ist, ob das auch etwas fürs TT sei und ein ander hat irgendwann kritisch das verbaute tuch geprüft.
aber das ist ja nun auch nix aufregendes...

da die spezialisten ja lieber an die küste fahren, hier mal ein foto, von gestern morgen.
ich hatte die 9 schon aufgepumpt, da fing es an zu wehen und ich habe doch noch schnell die 7 startklar gemacht. (guckt bei windfinder wie es war... vormittagsmesswerte kommen in etwa hin...)

überpowert fährt es sich, für meine begriffe, nicht so gut.


hier ist zu sehen
, das die beiden "hilfs"struts sich auf dem wasser oder an land ziemlich schnell nach unten ablegen.
könnt ihr ja mal überlegen, was das wohl bewirkt, wenn man den kite aus dem wasser starten will und das ganze nicht über die backlines geschehen soll.
was mittlerweile allerdings meine bevorzugte methode ist.

habe keine gopro oder soetwas, insofern könnte ich höchstens eine skizze liefern, wie das aussieht, wenn man den MAVERICK aufs wasser legt, und ihn von sich wegtreiben läßt, um dann zu starten.
bei meinen bisherigen kitemodellen, war mir dass bisher zu risikoreich.
bezüglich unerwarteter drehungen, verwicklungen oder eines möglicherweise ziemlich brutalen starts.

selbststart und -landung waren noch nie so einfach, für mich.
alleine durch die tatsache, daß man LEICHT eine einzelne frontline greifen kann (vorausgesetzt man hat die RICHTIGE BAR) und der kite insgesamt sehr gut zu kontrollieren ist.

minimaler lenkdruck an der bar, für meine begriffe, aber höchste präzision.
den kite flige ich auch 20 cm über dem wasser...

im normalfall schon etwas höher, aber zumindest weiß ich, das er SOFORT hochkommt, wenn ich es will.
keine LATENZ. nix mit vorrausahnen, wann man lenken muß um den kite irgendwann am richtigen punkt zu haben.

wenn die böe anfängt zu schwächeln, hatte ich mir angewöhnt, den kite auf 12 uhr zu schicken, damit er dann nicht plötzlich runterfällt, wenn es dann wirklich "schwach" wird.
den maverick sende ich nach unten um mit der entstehenden kraft noch etwas anzuluven und ihn dann hochzunehmen.
ggf. loops setzten um das loch zu überbrücken.

kinderspiel...
wie damals auf dem feld. nur besser!
unoxsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2019, 15:49   #434
unoxsch
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2018
Beiträge: 65
Standard skizze drift start, "verformung des profils"

schade, ich dachte jetzt kommen wi(e)der irgendwelche wissenschaftlichen überlegungen.

soetwas wie: sieht aus wie ein SINGLE-STRUT, der auf der wiese liegt...

bei dem das problem der wasseransammlungen, hinter der LE, auch noch gravierend ist, wenn auch nicht so stark wie bei einer CLOUD oder auch andern NO-STRUTs, wenn ich das weiter oben lese.

hier die angedrohte skizze, vielleicht etwas überzeichnet.

durch die "verformungen am profil", bzw. durch die form/krümmung/flex der LE liegt nicht die gesamte fronttube auf dem wasser und "klebt" dort fest, sondern nur ca. die hälfte bis ein drittel, vielleicht.

bin wahrlich keine strömungsexperte und habe sonst auch keinen ernstzunehmenden wissenschaftlichen hintergrund, aber leidlich funktionierende augen besitze ich schon.

beobachtet habe ich soetwas noch bei keinem andern kite. jedenfalls nicht in dieser form.
mußte neulich grinsen, als jemand fragte, ob die frontube nicht zu schwach aufgepustet sei.
das war doch schon anschlag im roten bereich...

ist aber ja auch ein unterschied, ob man einen mountainbike- oder ein rennradreifen mit dem selben druck vor sich hat.
bei 9 bar ist der eine sicher schon geplatzt...

wenn der kite sich auf dem wasser weit genug gedreht hat, treten die hilfsstruts wieder in aktion, wenn ich mich recht entsinne. aber es geht dann halt auch recht schnell, das der kite starten will.
unoxsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2019, 15:54   #435
pankite
Sioux
 
Dabei seit: 11/2012
Ort: Konstanz
Beiträge: 165
Standard Aluula Material

@Rainer Kauper: wie wär der Maverick mit dem Aluula Material wohl zu fliegen?
pankite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2019, 12:39   #436
Lars Vegas
Kirmesschlosser
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: Winterfell
Beiträge: 1.486
Lars Vegas eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

@ unoxsch
Zitat:
hier ist zu sehen,
ist ja ein Spitzenspot mit richtig Platz
Zitat:
hier die angedrohte skizze,
thillmann?
Lars Vegas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2019, 08:21   #437
Schonkiternochsurfer
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2009
Beiträge: 1.472
Standard

Zitat:
Zitat von ripper tom Beitrag anzeigen
Die Preise sind top, bei den Markenherstellern unverschämt...
Bin gespannt wo sie nextes Jahr stehen und wie es weiter geht.
Da hast du recht. Der Kite funktioniert sehr gut, Preis/ Leistung ist überragend.
Bist auch der Einzige, der noch beim Thema ist. Für Erfahrungsberichte gibt es einen anderen Bereich. Aber wen interessieren schon Forumregeln,
und die Märchen die hier verbreitet werden, sind auch absolut unnötig und leicht durchschaubar.
Zitat:
Zitat von Rainer Kauper Beitrag anzeigen
Der Maverick ist etwa 1200 bis 1500 gr leichter, als andere 9 m Kites auf dem Markt.
9er Maverick 2,28 kg - 9er Slingshot SST 3 kg, nur 0,72 kg leichter,
stimmt nicht mal für den 12er:
12er Maverick 2,79kg - 12er Slingshot SST 3,6 kg, nur 0,81 kg leichter
Der Maverick ist unbestritten ein sehr leichter 3 Strutter, Respekt an den Konstrukreur, das wird auch jeder erkennen, aber diese Übertreibungen sind einfach unnötig.
9er Maverick mit 3-1,2=1,8 kg, ohne Einbußen bei Haltbarkeit und Stabilität, wäre natürlich noch geiler.
Schonkiternochsurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2019, 10:33   #438
unoxsch
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2018
Beiträge: 65
Standard

@ Lars Vegas

reicht immerhin für 60 kites auf dem wasser, bei sonnenschein.
nochmal soviele liegen dann am ufer.

wenn jetzt noch jemand der örtlichen kiteschule noch erklären könnte, das es bestimmt vorurteile befördert, wenn die ihren schülern beibringen, das es vollkommen in ordnung ist, den halben strand mit seinem kite fürs aufpumpen und anleinen in beschlag zu nehmen, könnte es ein bisschen enspannter zugehen.

aber die habe da vier buchstaben draufstehen und offenbar jedes recht der welt ziemlich ignorant zu agieren.


ist schon gut das meine neuen schirme so leicht und handlich sind. das erleichtert das handling am ufer auch um einiges.

ich dachte fast, ich hebe mir einen bruch, als ich gestern einer 15 (tube) beim starten geholfen habe.
hatte ja aber auch jetzt schon einige wasserstunden, um mich an den neuen standard zu gewöhnen...

@ pankite

"leichter" sage ich mal...

und teurer... also zum gewohnten normalpreis dann, vielleicht.
unoxsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2019, 19:45   #439
Rainer Kauper
KAUPER XT
 
Dabei seit: 04/2003
Beiträge: 1.455
Standard

Zitat:
Zitat von pankite Beitrag anzeigen
@Rainer Kauper: wie wär der Maverick mit dem Aluula Material wohl zu fliegen?
Also jede Gewichtsreduzierung interessiert mich natürlich sehr. Jedoch gibt es bei Aluula noch einige Parameter, die ich gerne ausgiebig prüfen möchte. Dazu zählen insbesondere die Langlebigkeit und die Steifigkeit. Würde Aluula z.B. den Maverick in der Fronttube zu steif machen, funktioniert der Kite nicht mehr so, wie ich ihn gerne haben möchte, weil der Twist (Torsion) weniger sein würde. Das Drehverhalten des Maverick ist mir schon sehr wichtig. Ich probiere ständig neue Materialien an unterschiedlichen Bereichen. Daher mache ich das bestimmt auch mit Aluula, wenn es verfügbar sein wird.


Zitat:
Zitat von Schonkiternochsurfer Beitrag anzeigen
Der Kite funktioniert sehr gut, Preis/ Leistung ist überragend.
Das freut mich zu lesen.

Zitat:
Zitat von Schonkiternochsurfer Beitrag anzeigen
und die Märchen die hier verbreitet werden, sind auch absolut unnötig und leicht durchschaubar.
9er Maverick 2,28 kg - 9er Slingshot SST 3 kg, nur 0,72 kg leichter,
stimmt nicht mal für den 12er:
12er Maverick 2,79kg - 12er Slingshot SST 3,6 kg, nur 0,81 kg leichter
Die Kites, die ich gewogen habe, sind definitiv 1200 bis 1500 gr schwerer in der Größe 9m. Ich habe drei Kites in 9m von unterschiedlichen Marken gewogen und bin dazu extra zu einem befreundeten Metzger gefahren, damit ich eine genaue Waage habe.
Ist doch klar, dass ich nicht alle Kites auf dem Markt wiegen kann und möchte. Sicher gibt es auch Kites in 9m, die leichter sind, als diejenigen, welche ich gewogen habe. Dann ist die Differenz natürlich geringer. Ich habe ja auch gar nicht behauptet, dass der Maverick 1200 - 1500 gr leichter ist, als jeder andere 9m Kite auf dem Markt. Daher bitte nicht sagen ich würde Märchen verbreiten. Ich habe mich auch nicht auf die Werksangaben der anderen Marken verlassen, sondern die Kites selbst gewogen, wie zuvor erwähnt.

Zitat:
Zitat von Schonkiternochsurfer Beitrag anzeigen
Der Maverick ist unbestritten ein sehr leichter 3 Strutter, Respekt an den Konstrukreur, das wird auch jeder erkennen,
Danke

Zitat:
Zitat von Schonkiternochsurfer Beitrag anzeigen
aber diese Übertreibungen sind einfach unnötig.
Wie oben schon erklärt, muss ich nicht übertreiben. Ist ja gar nicht nötig.


Zitat:
Zitat von unoxsch Beitrag anzeigen
ich dachte fast, ich hebe mir einen bruch, als ich gestern einer 15 (tube) beim starten geholfen habe.
Das sagt mir Yasmin auch immer, wenn sie Kites von anderen Kitern am Strand startet. An einen wirklich leichten und handlichen Kite gewöhnt man sich erstaunlich schnell und nimmt das dann als so gegeben hin. Solange, bis man mal wieder mit einem anderen Kite, oder einer anderen Bar in Berührung kommt.


Ciao

Rainer Kauper
----------------
https://www.kauper-xt.com
Rainer Kauper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2019, 19:48   #440
zournyque
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 06/2010
Beiträge: 1.926
Blinzeln

Zitat:
Zitat von Rainer Kauper Beitrag anzeigen
Die Kites, die ich gewogen habe, sind definitiv 1200 bis 1500 gr schwerer in der Größe 9m. Ich habe drei Kites in 9m von unterschiedlichen Marken gewogen und bin dazu extra zu einem befreundeten Metzger gefahren, damit ich eine genaue Waage habe.
Welche anderen Kites hast Du denn gewogen Rainer?
zournyque ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 5 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 5)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sicherheit beim Kiten: Handling des Kites - Tipps? Nixblicker Snowkiten / Landkiten 19 28.09.2010 15:41
Liquid Force Havoc in 14 qm aus 2007 Pointbreak Archiv - Kitesurfen [B] 4 12.03.2010 11:37
Suche neuen Kite 6-7 qm! (bei 60kg, eher Oldschool, Hybrit Delta oder C-Kite) - Tipps? Karsten09 Kitesurfen 4 23.09.2009 16:44
GK Sonic 11 sabertooth Kites 28 19.03.2006 18:43
Voodoo 7; Erster Test Thisl Kitesurfen 16 15.01.2004 08:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.