oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Produkte: Testberichte - Erfahrungsberichte - Reviews > Kites
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.05.2019, 14:27   #1
Uwe Schröder
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2004
Ort: Mückendorf
Beiträge: 2.553
Uwe Schröder eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard Gleiten.TV TEST Naish Boxer 7,9 und 12qm 2019

https://gleiten.tv/index.php/video/a...3241/page/480/
Sehr guter Foil und Freeridekite mit einfachster Handhabung.
Uwe Schröder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2019, 16:15   #2
Naucala
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2003
Beiträge: 57
Standard

Vielen Dank
Naucala ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2019, 13:45   #3
kiste
raw recruit
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Bielefeld
Beiträge: 1.074
Standard

Tube Kite Relaunch bei 5 Knoten? Ich dachte immer, das gehört in den Märchenwald?
kiste ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2019, 10:13   #4
Uwe Schröder
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2004
Ort: Mückendorf
Beiträge: 2.553
Uwe Schröder eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard Gleiten.TV

Dachten wir auch.
Uwe Schröder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2019, 13:10   #5
DieWelle
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2015
Beiträge: 864
Standard

Ich finde nirgends offizielle Angaben zur Windrange der einzelnen Boxer-Größen.
Weiß jemand eine Quelle?
DieWelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2019, 09:48   #6
Matwin22
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Beiträge: 3.123
Standard

Das könnte daran liegen, dass es niemanden interessiert. Wenn Du von der Materie mal Ahnung hast, wirst Du es verstehen.
Matwin22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2019, 10:48   #7
DieWelle
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2015
Beiträge: 864
Standard

Kannst davon ausgehen, dass ich nach über 10 Jahren kiten bissi Ahnung hab.
Wäre klasse, wenn vielleicht noch jemand etwas Konstruktives schreiben könnte.

Ergänzung:
Habe mittlerweile den 10er und bin 2x damit gefoilt, bzw. kurz mit Waveboard gefahren. Windbereich war geschätzt von ca. 10 bis 17 ktn.
Habe mit Foil noch nicht viel Erfahrung, aber der Boxer macht mir da richtig Spaß. Besonders aufgefallen ist mir die Stabilität in der Luft auch bei wenig Wind (10 ktn?) und die hervorragende Depower. Der Kite dreht nicht außergewöhnlich schnell, reagiert aber sehr sensibel auf Lenkimpulse. Er reagiert auch bei sehr wenig Leinenspannung noch wirklich gut auf Lenkimpulse.
Beim Start (Runterlenken) erzeugt er erstaunlich viel Zug, der aber sehr gleichmäßig und langanhaltend kommt. Ideal zum Start mit Foil bei wenig Wind! Beim Fahren dagegen entwickelt er praktisch nie unangenehm viel Zug und lässt sich super gut kontrollieren, was vor allem auf dem Moses Onda für mich wichtig ist.
Ein super Kite!

Geändert von DieWelle (22.06.2019 um 22:04 Uhr).
DieWelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2019, 11:47   #8
Ganesha
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2006
Beiträge: 1.199
Standard

Komisch das es Uwe nicht aufgefallen ist , das die Strut eben nicht mit

"einer Singlenaht direkt am Flugtuch vernäht wird "
siehe hier Min 2.30 https://www.youtube.com/watch?v=sOASRkxjHW0
Ganesha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2019, 18:28   #9
ripper tom
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 9.009
Standard

Eine Floating Strut, die hatte JN als erster am Start danach NKB.
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2019, 08:28   #10
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.939
Standard ...

wenn man schon so genau unterwegs ist:

cabrinha sonic kite aus ca 2005 hatte floating batten vor JN

ist aber von den selben entwicklern wie JN, die waren anfangs bei cabrinha

lg wolfgang
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2019, 15:48   #11
DirkG
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.672
Standard

Ich habe die aktuelle Version als 14er. Macht bei weniger Wind auch auf dem TT richtig viel Spaß. Im Vergleich zu einem Pivot (habe ich nie in 14 geflogen nur in 11) fühlt sich das Ganze natürlich weicher an, aber der Kite hält erstaunlich lange sein Profil, wenn der Wind mal zulegt. Ich bin sehr happy, dass ich mir den jetzt vor dem Sommer geholt habe.
DirkG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2019, 10:49   #12
hogel
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2004
Beiträge: 865
Standard

Fliege jetzt seit ca. 3 Monaten die Boxer in 9-12-16 und kann die positiven Aussagen von Gleiten TV nur bestätigen 🤙
hogel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2019, 15:50   #13
t.knels
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2013
Beiträge: 12
Standard

@Dirk
Mit wieviel Kg fliegst du den 14er Boxer mit dem TT?
Gruß Thore
t.knels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2019, 16:09   #14
DirkG
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.672
Standard

73 kg.

Entweder mit einem alten Naish Hero 145 x43,5, bei sehr wenig Wind oder mit meinem kleinen TT. So richtig Knotenangaben kann ich nicht machen, muss ich mal messen. Mit dem grossen TT gefühlt so um die 10+ Knoten.
DirkG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2019, 23:55   #15
Marwitt
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 1.095
Standard

„ Der Kite dreht nicht außergewöhnlich schnell,„
das vermisst man nicht, stört es auch nicht in der Welle?????
danke
Marwitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2020, 15:30   #16
Mariomm
Möchtegernkiter
 
Dabei seit: 08/2019
Ort: Raum AC
Beiträge: 42
Standard Kein Freerider

Hallo Leute,

ich möchte meinen persönlichen Erfahrungsbericht zu dem Modell veröffentlichen.

Hintergrund
ich habe mir den Boxer 12 im April 2019 als Teil einer 2-Kite Lösung zum TT-Freeride und Leichtwind Foileinsatz besorgt. Der Hintergrund der Lösung ist, dass ich max. zwei Kites mit zwei Boards in einem Windbereich von 8-25 Knoten nutzen wollte. Im GTV-Test wurde der Schirm ja als guter Freerider angepriesen. Nachdem ich jemanden an meinem Spot auf dem Foil bei ca. 8 Knoten habe fahren sehen, war ich begeistert. Da ich nicht derjenige bin, der viel Wert auf Schnickschnack Moves wie Sprünge usw. legt, brauchte ich dahingehend keine speziellen Eigenschaften. Die Kites sollen in erster Linie nur Zug aufbauen und sich agil anfühlen, als auch einen breiten Einsatzzweck abdecken. Das man nicht alles mit zwei Kites abdecken können wird, ist mir natürlich auch klar. Bisher hat das eben gut funktionert, nur der letzte 12er Rebel war im LW Bereich dann doch oft nicht zu gebrauchen. Deshalb der Grund für den Wechsel auf einen anderen 12er mit mehr LW Eigenschaften.

Verarbeitung
Der Schirm ist sehr gut und robust verarbeitet, hat ein schönes Design und alles funktioniert so wie es soll. Auch das hier noch integrierte Octopus One-Pump System funktionert problemlos. Der Schirm wird mit 10,5 PSI aufgepumpt, was sich manchmal als sehr anstregend erweist, ich habe zu diesem Zweck eine Pumpe im Einsatz, die sich von Doppel- auch Einfachhub umstellen lässt. Der mitgelieferte Bag ist für meine Begriffe etwas billig. Etwas zu klein und keine Möglichkeit noch ausreichend Zubehör, Getränke, usw. in einer integrierten Tasche zu verstauen. Die Bags von North/Duotone oder Core sind da schon ne andere Liga.

Freeride
Der erste Einsatz auf dem Twintip (136x42) war etwas ernüchternd. Der Kite fliegt nicht gut an den Windfensterrand und erzeugt dorut auch nicht wirklich viel Zug. Ich war von Modellen wie Neo und Rebel anderes gewohnt. Demenstprechend war das Höhelaufen eher eine Qual wie Spaß. Beim Einsatz der Boardkante musste man sich schon sehr darauf konzentrieren, genügend Kraft aufzubauen, ohne den Schirm abzuwürgen. Auch die allgemeine Kraftentfaltung beim Stärken von 14-19 Knoten hält sich in Grenzen. Gibt man beim Fahren ordentlich Druck auf den Kite, dann merkt man wie sich das Profil etwas verformt, zumindest mehr als ich es bei anderen Kites gewohnt bin. Der Effekt ist, dass sich der Druckpunkt leicht schwammig anfühlt. Vielleicht gewöhnt man sich aber daran. Der Turning Speed ist moderat, für eine Begriffe aber nicht zügig genug, ich hatte mehr erwartet. Am Tip war schon die Einstellung auf Leicht angeknüpft. All diese Punkte führten in dem Bereich zu einer gewissen Abwertung.

Foil
Der Einsatz auf dem Foil hingegen, brachte schon mehr Spaß. Im Windbereich von 5-10 Knoten lässt sich der Boxer easy starten. Im unteren Bereich muss man ihn aber immer etwas bewegen. Auch der Rückwärtstart über die Backlines lief erstaunlich gut. Landet der Kite mal im Wasser lässt er sich gut restarten. Wenn man allerdings den Kit mit der Hinterkante ins Wasser befördert, dann ist m.E. nur die Variante über den WFR möglich um ihn wieder zu starten. Die eine Strut, die den hinteren Teil etwas hochdrückt führt leider dazu, dass das Tuch stark von Wasser überspült wird. Ein Hochpumpen führt nur dazu, dass der Kite weiter ins Wasser gezogen wird. Also aufpassen nicht in eine Backstall Situation zu kommen. Entsprechende LW-Skills sind auch hier notwendig, um den Schirm im unteresten Windbereich nutzen zu können.

Zusammenfassung
Für meinen Einsatzbereich hat der Schirm nicht gut funktioniert. Als Freeride Kite sehe ich hier eigentlich keine Chance, da funktioniert ein Wavekite deutlich besser. Im Foil Bereich ist der 12er Boxer sehr gut zu gebrauchen, allerdings m.E. eher in kleineren Größen. Im Bereich um 10-14 Kn war er oft zu groß, bei böigen Bedingungen meiner kleinerer Wavekite aber im unteren Windbereich auch nicht zu gebrauchen. Die Verarbeitung ist gut und wenn man ihn günstig bekommt, dann ist er sein Geld auch auf jedenfall wert. Der Schirm ist sehr gutmütig ohne irgendwelche zickigen Eigenschaten. Ich werde jedenfalls bei meinem Konzept nicht mehr auf 1-Struter setzen, da sie zwar sehr Leichtwindtauglich sind, aber zu wenig Freeride Eigenschaften besitzen. Am Ende habe ich mich von dem Boxer getrennt und konzentriere mich jetzt auf 3-Strut Wavekites. Die Freeride Eignung ist hier besser und Leichtwindkanditaten gibt es auch einige. Als Foilkite sind sie m.E. ebenso gut geeignet.

Fazit:
Freeride Eignung: --
Foil Eignung: ++
Leichtwindeigenschaften: ++
Verarbeitung: ++
Relaunch: ++
Kraftentfaltung: +
Preis/Leistung: +
Mariomm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2020, 19:42   #17
DieWelle
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2015
Beiträge: 864
Standard

Ich habe den 10er mittlerweile oft mit Foil und Waveboard gefahren.
Insgesamt in jeder Hinsicht super für mich.
Ich habe es noch nie geschafft, den Boxer in einen Backstall oder einen Frontstall zu bekommen. Auch bei geringstem Wind nicht. Ich gehe allerdings auch nicht bei absurd wenig Wind raus wo es eh klar ist, dass Fahren unmöglich ist.
DieWelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2020, 09:42   #18
kite_maniacs
Selten hier
 
Dabei seit: 06/2003
Ort: 40667
Beiträge: 1.314
Standard

Zitat:
Zitat von Mariomm Beitrag anzeigen

Freeride
Der erste Einsatz auf dem Twintip (136x42) war etwas ernüchternd. Der Kite fliegt nicht gut an den Windfensterrand und erzeugt dorut auch nicht wirklich viel Zug. Ich war von Modellen wie Neo und Rebel anderes gewohnt. Demenstprechend war das Höhelaufen eher eine Qual wie Spaß. Beim Einsatz der Boardkante musste man sich schon sehr darauf konzentrieren, genügend Kraft aufzubauen, ohne den Schirm abzuwürgen. Auch die allgemeine Kraftentfaltung beim Stärken von 14-19 Knoten hält sich in Grenzen. Gibt man beim Fahren ordentlich Druck auf den Kite, dann merkt man wie sich das Profil etwas verformt, zumindest mehr als ich es bei anderen Kites gewohnt bin. Der Effekt ist, dass sich der Druckpunkt leicht schwammig anfühlt. Vielleicht gewöhnt man sich aber daran. Der Turning Speed ist moderat, für eine Begriffe aber nicht zügig genug, ich hatte mehr erwartet. Am Tip war schon die Einstellung auf Leicht angeknüpft. All diese Punkte führten in dem Bereich zu einer gewissen Abwertung.
Servus,
fliege den 12er Boxer mit 93kg und TT (134x41) und kann Deine Eindrücke überhaupt nicht bestätigen. War schon oft bei Leichtwind und stark auffrischendem Wind mit dem Boxer unterwegs.
Nach Deiner Beschreibung zu urteilen - so glaube ich- ist Dein Problem, dass Du den Kite abwürgst, die Bar überziehst. Der Boxer lauft sehr gut Höhe, wenn Du mit zunehmenden Boardspeed gleichmäßig an der Bar depowerst und den scheinbaren Wind ausnutzt, der Boxer wandert dann schön an den Windfensterrand und da kann er gestellt werden.
Wenn Du die ganze Zeit die Bar anpowerst, bleibt der Kite zu tief im Windfenster stehenn. So läuft er auch keine Höhe.
Springen tut er auch gut und lang, Trransition, Grabs und One-Footer kein Problem.
Darunter fliege ich den 10er Pivot aus 2019.
kite_maniacs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2020, 10:12   #19
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.939
Standard ...9er boxer 2018 mit waveboard & foil

ich hatte über ein par monate den 9er aus 2018 und bin den voriges jahr in tel aviv und portugal damit öfters foil & waveboard gefahren.

war ein kompromisskite als leichtwindlösung foil und wave bei mehr wind mit waveboard gedacht,
wollte material reduzieren (flugreisen).

der kite geht definitiv sehr früh los launcht super dreht gut.
das high end ist viel besser wie bei 0 struttern wie zb trip.
der trip war im überpower echt ein pain in the ass, unsteuerbar, nur frontleinen zug.
(der trip war als wavekite ok, solange man nicht in die überpower kam, drift ok, drehen gut).

der boxer ist finde ich auf dem halben weg zwischen einem guten wavekite und einem trip.
also nicht so ein "pain in the ass", tatsache ist aber sobald man fett
angepowert ist wird er indirekt und man hätte da gerne einen richtigen wave kite.
naja naish schreibt ja irgenwo auf der hompepage daß man den boxer eher klein fahren soll....stimmt dann.
das drehen des 9ers fand ich noch akzeptabel für wave, solange nicht zu viel power. schnell drehen wäre übertrieben.

ich für mich selber bleibe bei 9 und kleiner bei den echten wave kites, darüber beim soul..

lg wolfgang

Geändert von wolfiösi (10.02.2020 um 10:22 Uhr).
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2020, 09:33   #20
Michi111
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 01/2018
Beiträge: 2
Standard 9er oder 10er Boxer zum Foilen

Hallo zusammen,

nach den vielen positiven Empfehlungen zum Boxer, will ich mir für den Foileinstieg ebenfalls einen Boxer kaufen.
Es soll ein 9er oder 10er Boxer 2019/2020 werden und mit dem Onda bei ca. 78kg zum Einsatz kommen.

Ab wieviel Knoten geht der 9er ca. los und konnte jemand schon beide größen miteinander vergleichen.

VG Michi
Michi111 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2020, 15:33   #21
DieWelle
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2015
Beiträge: 864
Standard

Ich wiege 75 kg und fahre auch das Onda.
Mit dem 10er Boxer 2019/2020 kann ich ab 10 ktn problemlos foilen. Etwas weniger geht auch noch, ist für mich aber kompliziert. Das liegt weniger am Kite als an meinem noch mangelnden Foil-Skills bei wenig Wind. Sweetspot ist für mich 12-15 ktn.

9er kenne ich nicht, aber ich würde mir den 10er holen. Depower finde ich hervorragend, mindestens genauso gut wie mit meinen Wavekites (Religion, Reo).

Ich denke, dass sich der 2018er und 2019er Boxer unterscheiden. Anderes Tuch (ab 2019 Quadtex) und wahrscheinlich entsprechend geänderte Konstruktion. 2019er soll auch deutlich stärker aufgepumpt werden als das ältere Modell (der 10er z.B. mit 10,5 PSI).
DieWelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2020, 13:09   #22
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.939
Standard ...

was ich weis hat sich der shape von 2018 bis 2020 nicht sehr verändert.
ok ein wenig schon und ja das tuch ist neu.

wenn ich über das high end des 9er boxer 2018 "jammere" so meine ich damit:
stark angepowert mit 9er bei meinem gewicht da reden wir nicht von
15 knoten sondern von 30 knoten...
DAS kann er nicht mehr...

aber ist ein top kite !

lg wolfgang
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2020, 19:11   #23
Michi111
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 01/2018
Beiträge: 2
Standard

Danke für die Infos.
Ich habe mir jetzt den 9er Boxer als allround Foilkite bestellt, da dieser noch etwas agiler ist.
Falls mir das Lowend wiedererwartend nicht reichen sollte, kommt noch eine Matte dazu.
Michi111 ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gleiten.TV TEST Naish Slash 5 und 7qm Modell 2017 Uwe Schröder Kitesurfen 10 29.10.2017 20:54
Gleiten.TV TEST Crazyfly Sculp 12qm Uwe Schröder Kitesurfen 0 15.06.2017 09:26
Gleiten.TV TEST Naish Dash 9 und 12qm / Modell 2017 Uwe Schröder Kitesurfen 0 04.05.2017 12:55
Gleiten.TV TEST Naish Pivot 9 und 12qm Modell 2017 Uwe Schröder Kitesurfen 3 18.01.2017 18:22
1 2 Test nik-name Testforum 0 11.09.2005 22:45


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.